Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > Musik

Umfrageergebnis anzeigen: Welche zwei Songs haben euch am besten gefallen?
ALL GOOD THINGS - A Hope In Hell 1 12,50%
KERO KERO BONITO - The Princess and the Clock 1 12,50%
WINDRUNNER - Heather 2 25,00%
KAYTRANADA feat. H.E.R. - Intimidated 1 12,50%
THE LAST SIGHS OF THE WIND - Vanity 1 12,50%
FYNN KLIEMANN - Alles was ich hab 1 12,50%
JOY OLADOKUN - Jordan 3 37,50%
ÆTHER REALM - The Sun, The Moon, The Star 2 25,00%
INJURY RESERVE - Jailbreak the Tesla 1 12,50%
GRIFT - Svältorna 3 37,50%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 8. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.03.2022, 14:30   #1
Willy
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 01.12.2010
Beiträge: 10.078
Die erste Runde 2022! (Und alle so: Yeah!)

Zitat:
1.) Die in der letzten Runde "qualifizierten" User haben jetzt 24 Stunden Zeit einen Song zu posten. Haben nach 24 Stunden nicht alle berechtigten User einen Song gepostet, kriegt der Rest noch eine Chance die Songliste zu vervollständigen. Dann nach dem Motto: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

2.) Ab jetzt sind nur noch User berechtigt einen Song zu nennen, die in der vorherigen Runde abgestimmt und ein Statement zu ihrer Wahl abgegeben haben.

3.) Jeder User nennt einen Song, vielleicht sogar einen eigenen - der Song muss legal im Internet hörbar sein. Die Songs sollten keine legendären Klassiker sein, die den Sieg automatisch sicher haben. Am Besten beurteilt ihr selbst, welcher Song bzw. welche Band einem Großteil des BoardHells unbekannt sein dürfte; unabhängig von ihrer Popularität innerhalb einer bestimmten Szene. Solltet ihr einen Song hören, der euch schon gut bekannt ist, lege ich euch nahe von einem Vote für eben dieses Lied Abstand zu nehmen.

4.) Es gibt ein Minimum von 10 Songs - sollten sich mehr User qualifiziert haben und abstimmen wollen, wird die Songzahl dementsprechend angehoben. Ansonsten gilt: Anzahl der in der Vorrunde qualifizierten User + eine "Wildcard" = Limit. Beispiel: 11 User haben sich in der Vorrunde durch eine Abstimmung für die Teilnahme qualifiziert, es gibt eine Wildcard = 12 Songs können in dieser Runde an den Start gehen. Desweiteren gilt Punkt 1.)

5.) Die Songs werden dann gesammelt und in eine Umfrage gepackt, bei der jeder hier abstimmen und seine 2 Favoriten wählen kann. Natürlich treffen alle Teilnehmer ein Gentlemens Agreement sich die Songs auch wirklich anzuhören - eben soweit, dass man sich wirklich eine Meinung bilden kann und nicht nur die ersten 10 Sekunden! Und man sollte natürlich nicht für die eigenen Songs abstimmen, auch wenn es schwer fällt.

6.) Die Umfrage läuft dann 14 Tage lang und ich hoffe, dass in der Zeit parallel eine kleine Diskussion über verschiedene zur Auswahl stehende Songs entsteht, da es nicht nur zu einer einfachen Umfrage, sondern auch eine Bewertung der einzelnen Songs stattfinden soll.

7.) Am Ende steht ein Sieger fest, der sich damit rühmen kann den kompatibelsten BoardHell-Musikgeschmack zu haben und andere User mit guter, ihnen vorher vielleicht noch unbekannter Musik versorgt zu haben. Alle anderen können sich darüber freuen, dass sich andere Menschen mit von ihnen empfohlener Musik zumindest auseinandergesetzt und damit ihren musikalischen Horizont ein wenig erweitert zu haben.

Gewünscht wird wie immer rege Beteiligung, Spaß und gute Diskussionen. Wenn noch jemand Verbesserungsvorschläge, Fragen oder ähnliches hat, immer raus damit!
Spoiler:
Der 1-Song-Musik-Contest:
Sieger #1: FRANK TURNER - Try This At Home
Sieger #2: HOLGER BURNER - Aufwachen & THE HEAVY - How You Like Me Now
Sieger #3: SONDASCHULE - Strand im Ruhrgebiet
Sieger #4: GALLOWBRAID - Ashen Eidolon
Sieger #5: FLOGGING MOLLY - Dont Shut 'Em Down
Sieger #6: MONA - Listen To Your Love & TÝR - Sinklars Visa & DEVIN TOWNSEND PROJECT - Supercrush!
Sieger #7: ENSLAVED - Ethica Odini
Sieger #8: PUTERAEON - Coma & KENA ARKANA - De l'opéra à la plaine 2 (Feat. Le Secteur)
Sieger#9: OF MONSTERS AND MEN - Little Talks
Sieger #10: BRIAN FALLON & CHUCK RAGAN - Great Expectations
Sieger #11: OTEP - Remember To Forget
Sieger #12: SKINDRED - Warning
Sieger #13: JASON ALDEAN - Tattoos On This Town
Sieger #14: REVOLUTION MOTHER - Above the Crawl & MELECHESH - Ladders To Sumeria
Sieger #15: MISTUR - Skoddefjellet
Sieger #16: THE KNIFE - Marble House
Sieger #17: GARFUNKEL AND OATES - Gay Boyfriend
Sieger #18: FLESHGOD APOCALYPSE - The Violation
Sieger #19: VIZA - Trans-Siberian Standoff
Sieger #20: THE MAYAN FACTOR - Warflower
Sieger #21: RED FANG - Prehistoric Dog
Sieger #22: LOST SOUNDS - Bombs Over MOM
Sieger #23: PATRICK WATSON - Where The Wild Things Are
Sieger #24: PS I LOVE YOU - Sentimental Dishes
Sieger #25: SWISS LIPS - U Got The Power & BLACK ABYSS - When Angels wear Black
Sieger #26: ANNA SOPHIA ROBB - Keep your Mind wide open
Sieger #27: BOURBON CROW - I Wish I Cared
Sieger #28: POWERWOLF - We Drink Your Blood
Sieger #29: HARRISONS - Monday's Arms
Sieger #30: THE ENEMY - No Time For Tears / BLACK LAB - This Night / SPIRIT CARAVAN - Sea Legs
Sieger #31: EDEN WEINT IM GRAB - Moritat des Leierkastenmanns / ESO - We Are Watching You
Sieger #32: SEVEN KINGDOMS - After the Fall
Sieger #33: FIVE IRON FRENZY - It Was a Dark and Stormy Night
Sieger #34: SVEN VAN THOM - Irgendwann
Sieger #35: JUMP, LITTLE CHILDREN - Cathedrals & POLICA - Dark Star
Sieger #36: AWOLNATION - Kill Your Heroes & THE MOUSE OUTFIT FEAT. DR SYNTAX - We ain't going nowhere
Sieger #37: WALK THE MOON - Iscariot & DU - Softness & HAMMERLORD - Tombstone Piledriver & UNDEAD CORPORATION - The Gods Loved
Sieger #38: MARK LANEGAN BAND - The Gravedigger´s Song & THE MEN THEY COULDN'T HANG - Rain, Steam and Speed
Sieger #39: GOLDEN KANINE - Climb
Sieger #40: MADNESS - Never Knew Your Name & MECHANICAL POET - Old Year's Merry Funeral
Sieger #41: MAD DOG MCREA - Raggle Taggle Gypsy
Sieger #42: SLO BURN - Positiva & MASSHYSTERI - Dom Kan Inte Höra Musiken & FISCHER-Z - Wristcutter's Lullaby
Sieger #43: HENRY BOWERS - TV Overdose
Sieger #44: SCORPION CHILD - Polygon of Eyes & SÓLSTAFIR - Fjara
Sieger #45: MASTERS OF REALITY - The Blue Garden
Sieger #46: DIE ERDE - Party
Sieger #47: MADRUGADA - Look Away Lucifer
Sieger #48: VAINS OF JENNA - Enemy In Me
Sieger #49: LAST EMPEROR - Do You Remember?
Sieger #50: SPIRITUAL FRONT - Jesus died in Las Vegas[
Siger #51: BEASTMILK - Death Reflects Us & DÉLÉTÈRE - Une Lampée de Ciguë & NOMEANSNO - The River
Sieger #52: RADKEY - Cat & Mouse
Sieger #53: ANDREA SCHROEDER - Dead Man's Eyes & Arch Rival - Sad Times
Sieger #54: FIRKIN - Finger in the Pie & NEUTRAL MILK HOTEL - Holland, 1945
Sieger #55: WAXAHACTCHEE - Be Good
Sieger #56: MAXIMUM THE HORMONE - Zetsubou Billy
Sieger #57: ZION I - Bird's Eye View & LEE DEWYZE - Blackbird Song
Sieger #58: DAN MANGAN - Robots
Sieger #59: KENDRICK LAMAR - Blacker The Berry
Sieger #60: FIRE AT WILL - Rivers
Sieger #61: NEONSCHWARZ - Fliegende Fische
Sieger #62: ABSOLVA - In Some Wild Universe & MATTHEW HERBERT - It's Only (DJ KOZE Remix) & DUMBFOUNDEAD - Cool and calm
Sieger #63: GHOULTOWN - Drink with the living dead & ALL THEM WITCHES - Charles William
Sieger #64: SOOKEE - Vorläufiger Abschiedsbrief & PORCHES - Underwater
Sieger #65: ALEC TRONIC -
At What Cost

SIEGER #66: TESSA VIOLET - Haze
SIEGER #67: WARHAUS Love's A Stranger
SIEGER #68: NICK MURPHY – Your Time & DŸSE – Spinne & NECROPHOBIC - Tsar Bomba
SIEGER #69: HOLY MOTOS - Honeymooning
SIEGER #70: L.A. SALAMI - I Wear This Because Life Is War!
SIEGER #71: THE WILD - Livin' Free & TUNNG - Abop
SIEGER #72: DE STAAT - Witch Doctor
SIEGER #73: NOTHING - April Ha Ha
SIEGER #74: ORBIT - Perspectives & HACHIKU - I'll Probably Be Asleep
SIEGER #75: DAN MASON ダン·メイソン - Go Away

Der 1-Cover-Song-Contest:
Sieger #1: THE WHITE STRIPES - Jolene

Der 1-Kurzer-Song-Contest:
Sieger #1: TENACIOUS D - Classico

Der 1-Song-Contest: Frauenpower-Spezial:
Sieger #1: ANNA F. - DNA

Der 1-Song-Contest: Das Beste aus 1992:
IRON MAIDEN - Fear of the Dark & GENESIS - Jesus he knows me

Der 1-Song-Contest: Das Beste aus 2001:
Sieger #1: WINDIR - Journey To The End

Der 1-Song, der nicht in deutsch/englisch interpretiert ist-Contest:
Sieger #1: CYPRESS HILL - Dr. Dedoverde & LOS LOBOS & ANTONIO BANDERAS - Cancion Del Mariachi

Der 1-anderssprachiges-Cover-Contest:
DAVID BOWIE - Port of Amsterdam
https://www.youtube.com/watch?v=fM4vf2xDvQ0


In den ersten 24 Stunden können sich nun die acht* in der Vorrunde qualifizierten User anmelden, zusätzlich gibt es vorerst zwei Wildcards. Sollten nach 24 Stunden noch nicht alle Teilnahmeplätze belegt sein, so können weitere User ihre Songs ins Rennen schicken, bis alle Plätze belegt sind.

*
Spoiler:
- Señor Kabalo
- Hardcore Mr. A
- Blast
- Johnny Bravo
- Humppathetic
- Haskins
- makanter
- Gazelle


Meine Nominierung: ALL GOOD THINGS - A Hope In Hell
__________________
So we rise
Receive the pain, but this isn't where this ends
Don't you forget that you are perfect
Don't you forget just who we are
We're strong enough
Willy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2022, 16:16   #2
Blast
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2018
Beiträge: 1.601
KERO KERO BONITO - The Princess and the Clock

Ich hoffe, das ist nicht zu bekannt.
__________________
"Wenn es in deinem Leben bergab geht, lauf einfach rückwärts!" - Konfuzius

Geändert von Blast (05.03.2022 um 11:07 Uhr).
Blast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2022, 18:17   #3
Hardcore Mr.A
ECW
 
Registriert seit: 29.12.2006
Beiträge: 6.427
WINDRUNNER - Heather
__________________
Ei vois vähempää kiinnostaa
----------1----------9----------0----------3----------
1.FC Saarbrücken - Die Macht von der Saar Blau/Schwarz Allez
R.I.P. Deathmatch Viking Danny Havoc
Hardcore Mr.A ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2022, 09:45   #4
Haskins
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.11.2014
Beiträge: 4.606
KAYTRANADA feat. H.E.R. - Intimidated

Groovy wie immer beim Kanadier.
__________________
Ich kann mich nur entspann‘ mit Stroboskoplichteffekten
Bonoboschimpansen schreiben sonntags meine Texte
Irgendwo im Hinterhof gibt‘s wieder Streit und fremde Hetzte
Wenn du Rokko Weissensee hörst bist du nicht genug beschäftigt
Haskins ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2022, 15:05   #5
Great Mustachio
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 29.09.2006
Beiträge: 4.458
ÆTHER REALM - The Sun, The Moon, The Star
__________________
Great Mustachio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2022, 15:20   #6
Der Landrat
Moderator
 
Registriert seit: 05.02.2003
Beiträge: 7.866
Wer hat zuletzt was gutes aus Belarus gehört? Ich! Hätte jeden Song des Albums normieren können. In meinen Augen und Ohren ganz großartiger Post-Rock, -Metal!

THE LAST SIGHS OF THE WIND - Vanity
Der Landrat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2022, 17:34   #7
Señor Kabalo
ECW
 
Registriert seit: 15.12.2003
Beiträge: 7.534
FYNN KLIEMANN - Alles was ich hab
__________________
Like all the lunches in my life it began with the death of a woman
last.fm | PSN
Señor Kabalo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2022, 18:51   #8
Gazelle
Moderator
 
Registriert seit: 09.04.2009
Beiträge: 5.846
JOY OLADOKUN - Jordan
__________________
Bildung find ich dumm, ich bin doch eh schon schlau.
Gazelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2022, 20:16   #9
Der Landrat
Moderator
 
Registriert seit: 05.02.2003
Beiträge: 7.866
Zitat:
Zitat von Señor Kabalo Beitrag anzeigen
Ich mag die Musik von Fynn mehr als seine Bastelprojekte, aber über 2 Millionen Klicks nur bei YouTube, passt nicht ganz zur Idee des Wettbewerbs. Über dessen Regelwerk können wir übrigens gerne mal reden.

Wäre übrigens absoluter Punktekandidat bei mir.

Geändert von Der Landrat (05.03.2022 um 20:17 Uhr).
Der Landrat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2022, 22:05   #10
Great Mustachio
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 29.09.2006
Beiträge: 4.458
Zitat:
Zitat von Der Landrat Beitrag anzeigen
Ich mag die Musik von Fynn mehr als seine Bastelprojekte, aber über 2 Millionen Klicks nur bei YouTube, passt nicht ganz zur Idee des Wettbewerbs. Über dessen Regelwerk können wir übrigens gerne mal reden.

Wäre übrigens absoluter Punktekandidat bei mir.
Meiner hat auch fast 2 Millionen Klicks, und ich würde jetzt mal behaupten, die kennt hier keine Sau.
Ich kenn den Fynn übrigens überhaupt nicht.
__________________

Geändert von Great Mustachio (05.03.2022 um 22:05 Uhr).
Great Mustachio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2022, 00:50   #11
makanter
Moderator
 
Registriert seit: 02.01.2013
Beiträge: 11.671
Injury Reserve - Jailbreak the Tesla
__________________
The universe is a cruel, uncaring void. The key to being happy isn't a search for meaning. It's to keep yourself busy with unimportant nonsense, and eventually you'll be dead.
makanter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2022, 09:13   #12
Señor Kabalo
ECW
 
Registriert seit: 15.12.2003
Beiträge: 7.534
Zitat:
Zitat von Der Landrat Beitrag anzeigen
Ich mag die Musik von Fynn mehr als seine Bastelprojekte, aber über 2 Millionen Klicks nur bei YouTube, passt nicht ganz zur Idee des Wettbewerbs. Über dessen Regelwerk können wir übrigens gerne mal reden.

Wäre übrigens absoluter Punktekandidat bei mir.
Ich kann den Song gerne rausnehmen, kein Problem.

Allerdings waren in den letzten Song Contests mit Logic und 257ers zwei absolute Mainstream Künstler dabei. Zu denen würde ich zwar Fynn inzwischen auch langsam zählen, aber ich denke hier ist die Chance höher, dass er weniger bekannt ist. Ich würde ihn auch mehr noch als Internetbekanntheit als wirklich Radio und/oder Mainstream bezeichnen. Ich kann aber natürlich gerne was weniger bekanntes (bzw. weniger Klicks) von ihm nehmen oder eben einen komplett neuen Künstler.

Edit: Aber gerne können wir mal über eine Obergrenze reden. 1 Million Klicks als Obergrenze vllt?
__________________
Like all the lunches in my life it began with the death of a woman
last.fm | PSN

Geändert von Señor Kabalo (06.03.2022 um 09:14 Uhr).
Señor Kabalo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2022, 10:53   #13
Der Landrat
Moderator
 
Registriert seit: 05.02.2003
Beiträge: 7.866
Zitat:
Zitat von Señor Kabalo Beitrag anzeigen
Ich kann den Song gerne rausnehmen, kein Problem.

Allerdings waren in den letzten Song Contests mit Logic und 257ers zwei absolute Mainstream Künstler dabei. Zu denen würde ich zwar Fynn inzwischen auch langsam zählen, aber ich denke hier ist die Chance höher, dass er weniger bekannt ist. Ich würde ihn auch mehr noch als Internetbekanntheit als wirklich Radio und/oder Mainstream bezeichnen. Ich kann aber natürlich gerne was weniger bekanntes (bzw. weniger Klicks) von ihm nehmen oder eben einen komplett neuen Künstler.

Edit: Aber gerne können wir mal über eine Obergrenze reden. 1 Million Klicks als Obergrenze vllt?
Was Great meint, passt eigentlich ganz gut. Wenn ein Song hier im Forum nicht so bekannt ist, sollte es richtigerweise egal sein, wieviel Klicks er hat. Ich kenne Fynns Musik halt und habe daher die Teilnahmevoraussetzung angezweifelt. Aber anscheinend gibt es sonst wenig Hörer hier, die seine Musik kennen, insofern passt das doch. Mir gefällt der Song jedenfalls sehr und rein aus der Betrachtung darf er gerne im Voting bleiben.
Der Landrat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2022, 11:31   #14
Willy
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 01.12.2010
Beiträge: 10.078
Wir können uns gerne nach der Runde mal über die Regeln unterhalten, für jetzt hätte ich Fynn Kliemann aber drin gelassen. Ich kenne den Mann nämlich auch, aber ausschließlich für sein Kliemannsland und bis zu diesem Contest wusste ich nicht mal, dass der Musik macht. Und ich möchte behaupten, dass viele seiner Klicks eher von Leuten kommen, die seine Bastelprojekte cool finden, weshalb sie über seine Musik stolpern.

Ganz generell gilt aber, da auch Logic und die 257ers angesprochen wurden: Wenn eurer Meinung nach ein Kandidat zu bekannt ist, müsst ihr mir das sagen. Ich kenne nicht jeden Künstler und seine Bedeutung in der Musikindustrie. Logic zum Beispiel sagte mir gar nichts, die 257ers hatte ich vorher nur am Rande wahrgenommen, zumal beide Lieder nicht übermäßig viele Aufrufe hatte. Da bin ich also einfach auch auf eure Mithilfe angewiesen.

Wenn Kliemann wirklich mitmachen darf, wäre jetzt noch ein Startplatz frei. Sollten nicht mindestens zwei Leute gegen meine Entscheidung protestieren, bis der letzte Platz vergeben ist, ist Kliemann dabei. Ansonsten darf Señor Kabalo einen anderen Kandidaten nominieren, bevor wir starten.
__________________
So we rise
Receive the pain, but this isn't where this ends
Don't you forget that you are perfect
Don't you forget just who we are
We're strong enough

Geändert von Willy (06.03.2022 um 11:32 Uhr).
Willy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2022, 11:41   #15
Blast
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2018
Beiträge: 1.601
Grundsätzlich ist es schwierig, dass immer so einzuschätzen, weil manche Personen halt echt nur in ihren jeweiligen Szenen bekannt sind. In einem Hip-Hop-Forum wäre Logic mit Sicherheit zu bekannt gewesen in einem solchen Wettbewerb. Bei anderen Genres würden die z. B. kein Linkin Park oder Metallica zulassen (beide auch im Mainstream bekannte Namen), aber Bring Me The Horizon oder Suicide Silence, die dann wahrscheinlich hier für viele zu bekannt wären.

Meine persönliche Faustregel für den Pick war bis jetzt immer möglichst unter einer Millionen Aufrufe zu bleiben. Wenn das Video ein oder zwei Millionen Aufrufe hat, aber bereits älter als 3 Jahre ist, kann man das auch noch machen. Ob der Künstler jetzt international bekannt ist oder nicht, spielt dabei erst einmal keine Rolle.

Fynn Kliemann hätte ich per se auch als zu bekannt eingeschätzt, aber das liegt eher daran, dass ich mich in Kreisen bewege, wo vor allem viele Frauen seine Musik häufig über die sozialen Medien beworben haben. Aber grundsätzlich stört es mich auch nicht, wenn er Teil vom Wettbewerb ist (weil ich seine Musik nicht so mag )
__________________
"Wenn es in deinem Leben bergab geht, lauf einfach rückwärts!" - Konfuzius
Blast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2022, 12:05   #16
makanter
Moderator
 
Registriert seit: 02.01.2013
Beiträge: 11.671
Logic habe ich in einer der letzten Runden nominiert, weil ich nach den vielen Contests die ich über die Jahre mitverfolgt habe nicht das Gefühl habe, dass Hip-Hop-Künstler auf diesem Level auf diesem Board besonders stark repräsentiert oder bekannt sind. Aber es ist grundsätzlich immer schwierig einzuschätzen, wie viele Leute hier denn nun wirklich Artist X oder Y kennen. Ich lese z.B. in den Contest-Threads auch häufiger Diskussionen über bestimmte Metal-Beiträge, wo User X die Band bereits kennt, mir persönlich sagt dann immer so gut wie keine der Gruppen etwas und es ist daher in dem Moment etwas Neues für mich.

Für eine Regelung bezüglich der YT-Aufrufe wäre ich offen, auch wenn ich Fynn Kliemann nur vom Namen kenne.
__________________
The universe is a cruel, uncaring void. The key to being happy isn't a search for meaning. It's to keep yourself busy with unimportant nonsense, and eventually you'll be dead.
makanter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2022, 12:47   #17
Ivanhoe
Administrator
 
Registriert seit: 27.03.2008
Beiträge: 9.000
Ich probiere es mal mit:

GRIFT - Svältorna
__________________
"Ja, aber so ist das... Als Chef in meiner Position, da bist du so einsam wie... Gott!"
(- B. Stromberg... oder wars doch V. McMahon?)

Ivanhoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2022, 17:40   #18
Willy
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 01.12.2010
Beiträge: 10.078
Mit der Nominierung von Ivanhoe ist die Entscheidung also gefallen, Fynn Kliemann darf mitmachen und wir starten!

1.) ALL GOOD THINGS - A Hope In Hell (Willy)
2.) KERO KERO BONITO - The Princess and the Clock (Blast)
3.) WINDRUNNER - Heather (Hardcore Mr. A)
4.) KAYTRANADA feat. H.E.R. - Intimidated (Haskins)
5.) THE LAST SIGHS OF THE WIND - Vanity (Der Landrat)
6.) FYNN KLIEMANN - Alles was ich hab (Señor Kabalo)
7.) JOY OLADOKUN - Jordan (Gazelle)
8.) ÆTHER REALM - The Sun, The Moon, The Star (Greast Mustachio)
9.) INJURY RESERVE - Jailbreak the Tesla (makanter)
10.) GRIFT - Svältorna (Ivanhoe)

Hier geht es zur Spotify-Playlist. Ansonsten sind die vierzehn Tage für eure zwei Stimmen offiziell eröffnet
__________________
So we rise
Receive the pain, but this isn't where this ends
Don't you forget that you are perfect
Don't you forget just who we are
We're strong enough
Willy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2022, 14:36   #19
Señor Kabalo
ECW
 
Registriert seit: 15.12.2003
Beiträge: 7.534
1.) ALL GOOD THINGS - A Hope In Hell (Willy)
Hatte letztes Jahr das erste Mal Berührungspunkte mit der Band mit dem Song "For the Glory". Ich finde die sind sowas wie die härtere Version der Imagine Dragons. Also durchaus hörbarer, eingängiger Rock. Ein Kumpel nannte das mal "Sportveranstaltung Rock". Finde ich passend.

2.) KERO KERO BONITO - The Princess and the Clock (Blast)
Weiß gar nicht mehr, wer mir vor paar Jahren mal Trampoline von denen gezeigt hatte. Fand ich ganz amüsant. Und auch der Song hier spricht mich an, ehrlich sogar mehr als Trampoline. Könnte am Ende durchaus für Punkte reichen.

3.) WINDRUNNER - Heather (Hardcore Mr. A)
Bei Metalcore aus Vietnam hatte ich erst einmal etwas komplett anders erwartet. Letzten Endes kann ich sagen - besser als erwartet. Mir hätte hier eine Abwechslung zum (guten) cleanen Gesang noch gefallen, aber auch so ist das ansprechend.

4.) KAYTRANADA feat. H.E.R. - Intimidated (Haskins)
H.E.R. und Kaytranada hab ich beide mal gehört, sonderlich im Gedächtnis sind sie bisher nie geblieben. Daran ändert auch der Song nichts. Was absolut nicht heißt, dass der in irgendeiner Art und Weise schlecht ist - im Gegenteil. Ich habe direkt einen Abend am Strand vor Augen, mit Freunden, Musik läuft im Hintergrund und alle quatschen miteinander und trinken was. Die Vibes, um es mal so zu sagen, stimmen absolut bei dem Song. Das reicht nur leider insgesamt für Punkte nicht.

5.) THE LAST SIGHS OF THE WIND - Vanity (Der Landrat)
Hier der Beweis, dass instrumentale Musik auch absolut überzeugen kann. Gefällt mir von Sekunde 1 bis zum Ende. Riecht nach Punkten.

6.) FYNN KLIEMANN - Alles was ich hab (Señor Kabalo)

7.) JOY OLADOKUN - Jordan (Gazelle)
Wunderschöne Stimme. Der Song plätschert ein wenig vor sich hin, wird aber natürlich von der tollen Stimme absolut getragen. Das wird am Ende nicht leicht mit der Punktvergabe.

8.) ÆTHER REALM - The Sun, The Moon, The Star (Greast Mustachio)
Bei 19 Minuten war ich erst einmal abgeschreckt, denn es gibt nur wenige Songs, die mich über diese Distanz begeistern oder zumindest unterhalten können. Dieser hier ist aber einer davon. Die Zeit verging wie im Flug. Tolles Ding

9.) INJURY RESERVE - Jailbreak the Tesla (makanter)
Allein, dass es Abwechslung in den Contest bringt, freut mich schon einmal. Rap und Flow gefallen mir, der Beat holt mich leider nicht ab. Aber auch hier möchte ich betonen, dass das ganz weit davon entfernt von langweilig oder schlecht ist. Die Konkurrenz ist in meinen Augen lediglich zu stark.

10.) GRIFT - Svältorna (Ivanhoe)
Na toll. Auch den Song kann man sehr gut hören. Liegt vielleicht am bombastischen Wetter, dass mich das nicht gänzlich abholt, aber das ist definitiv auch Musik, die ich mir abseits vom Contest anhören würde.

Wow. Eine unglaublich starke Runde. Ich hätte hier jedem Song einen Punkt geben können, ohne dass das aus den Fingern gesogen wäre. Nach reiflicher Überlegung gehen die Punkte an ÆTHER REALM und THE LAST SIGHS OF THE WIND.

Aber tolle Runde, Jungs. Werde mir definitiv alle Songs nochmal anhören. Das gab es so, glaube ich, auch noch nie.
__________________
Like all the lunches in my life it began with the death of a woman
last.fm | PSN
Señor Kabalo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2022, 09:45   #20
Der Landrat
Moderator
 
Registriert seit: 05.02.2003
Beiträge: 7.866
Zitat:
Zitat von Señor Kabalo Beitrag anzeigen
5.) THE LAST SIGHS OF THE WIND - Vanity (Der Landrat)
Hier der Beweis, dass instrumentale Musik auch absolut überzeugen kann. Gefällt mir von Sekunde 1 bis zum Ende.
Dann solltest du dir das dazugehörige Album anhören. Für mich bereits jetzt meine persönliche Entdeckung des Jahres.
Der Landrat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2022, 23:52   #21
Hardcore Mr.A
ECW
 
Registriert seit: 29.12.2006
Beiträge: 6.427
1.) ALL GOOD THINGS - A Hope In Hell (Willy)
Das ist doch schon mal ein recht guter Einstieg, vielleicht an mancher Stelle zu poppig, aber vom Grundsatz her irgendwie zwischen One OK Rock und Skillet, noch ein bisschen mehr Rock und Kante dann wäre es echt gut gewesen. Mal sehen was die Runde noch so bringt.

2.) KERO KERO BONITO - The Princess and the Clock (Blast)
Keine Ahnung aber irgendwie hat es was, irgendwie ein bisschen Game Charakter drin, irgendwie wirkt es auf mich von der Machart her auch leicht japanisch, und geht auch gut ins Ohr. Definitiv interessant.

4.) KAYTRANADA feat. H.E.R. - Intimidated (Haskins)
Grundsätzlich anhörbar, die Stimme finde ich sehr angenehm, allerdings ist mir der Vibe etwas zu fröhlich und irgendwie fehlt dem Song auch etwas die Kraft, eher Hintergrund Musik beim Shopping für mich.

5.) THE LAST SIGHS OF THE WIND - Vanity (Der Landrat)
Also musikalisch ist das absolut etwas das mir gut gefällt, allerdings eine leichte Enttäuschung das es sich tatsächlich um ein Instrumental handelt, in solchen Fällen wo es echt richtig gut ist finde ich das schade, ich brauche eigentlich immer Gesang, denn irgendwie fühlt sich Instrumental für mich nur wie ein halber Song an. Also mit Gesang hätte es hier sicher Punkte gegeben.

6.) FYNN KLIEMANN - Alles was ich hab (Señor Kabalo)
Das trifft dann leider gar nicht meinen Geschmack, ist so ein Mark Forster Cro etc Zeug, und das ist überhaupt nicht meine Baustelle.

7.) JOY OLADOKUN - Jordan (Gazelle)
Auch das ist nicht wirklich was für mich, mir gefällt die hohe Stimme hier nicht, und allgemein ist der Song für meinen Geschmack viel zu ruhig und langsam.

8.) ÆTHER REALM - The Sun, The Moon, The Star (Greast Mustachio)
Den Namen meine ich schon mal gelesen zu haben, aber boah 19 Minuten ist natürlich schon über alle Grenzen hinaus, diese Geduld könnte ich grundsätzlich nicht mal bei Lieblingsbands aufbringen. Dabei ist das musikalisch echt gut, rein musikalisch erkenne ich da irgendwo Ensiferum bzw eher Wintersun, und auch allgemein ist das nach meinem Geschmack angerichtet. Von der Musik her wäre der Punkt verdient, aber aufgrund der Länge würde ich das ansich eher selten laufen lassen, trotzdem ist es für die Länge gut und abwechslungsreich gestaltet.

9.) INJURY RESERVE - Jailbreak the Tesla (makanter)
Irgendwie check ich den Song nicht wirklich was er mir nun sagen will, aber gut rein musikalisch würde sich das wohl bei NFS Games gut machen, so für mich ist das nichts.

10.) GRIFT - Svältorna (Ivanhoe)
Melancholischer Black kann mal ganz gut hörbar sein, allerdings muss ich dafür komplett auch in der Stimmung sein dafür, für so beliebig zwischendurch hören eher nicht, musikalisch gut gemacht soweit, wenn auch mir etwas zu langsam am Anfang.

Eine interessante Runde soweit , wo die Punkte dann zum ersten an KERO KERO BONITO gehen, dass blieb mir einfach am meisten im Ohr, und der zweite Punkt letztendlich doch an ÆTHER REALM für die sehr gute musikalische Darbietung.
__________________
Ei vois vähempää kiinnostaa
----------1----------9----------0----------3----------
1.FC Saarbrücken - Die Macht von der Saar Blau/Schwarz Allez
R.I.P. Deathmatch Viking Danny Havoc
Hardcore Mr.A ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2022, 19:43   #22
Willy
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 01.12.2010
Beiträge: 10.078
Erst drei Abstimmungen, da geht doch sicherlich wesentlich mehr! (Meine eigene Bewertung kommt definitiv auch noch )
__________________
So we rise
Receive the pain, but this isn't where this ends
Don't you forget that you are perfect
Don't you forget just who we are
We're strong enough
Willy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2022, 13:55   #23
Haskins
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.11.2014
Beiträge: 4.606
1.) ALL GOOD THINGS - A Hope In Hell (Willy)
Hm, tut keinem weh, aber klingt austauschbar, passend fürs Radio aber nicht für mein Ohr, find das recht lahm.

2.) KERO KERO BONITO - The Princess and the Clock (Blast)
Der Song pendelt zwischen cool und dann doch wieder nervig, am Anfang kommt der nervige Part, dann entspannt sich das alles nur um wieder zu nerven, sicherlich besser als das erste Lied. Aber so richtig will der Funke nicht überspringen. Zumindest lädt es zum mitwippen ein, irgendwie.

3.) WINDRUNNER - Heather (Hardcore Mr. A)
Die ruhigen Parts find ich durchaus ansprechend, doch sobald alles hochfährt hört es sich nicht mehr schön.

5.) THE LAST SIGHS OF THE WIND - Vanity (Der Landrat)
Joa das gefällt mir doch, eventuell da kein Gesang dabei ist, schön groovy und die Länge passt auch.

6.) FYNN KLIEMANN - Alles was ich hab (Señor Kabalo)
Nein, das ist nichts was mir gefällt, ich kann verstehen das er gut ankommt, aber ich find das komplett langweilig, Hardcores Vergleich mit Marc Foster passt recht gut.

7.) JOY OLADOKUN - Jordan (Gazelle)
Großartige Stimme, hat was von Lagerfeuerstimmung, eventuell ein wenig zu ruhig, aber das ist auszuhalten. Mit Sicherheit ein Punkt.

8.) ÆTHER REALM - The Sun, The Moon, The Star (Greast Mustachio)
Okay, die 19min. sind tatsächlich gut verarbeitet, mal gehämmer und geprügel und dann wieder Parts zum herunterfahren, stimmlich ist das auch auszuhalten, da wird nicht so sehr gekeift und alles. Der ruhigere Mittelpart, so ab 9:15 kommt recht gut rüber, da wirkt es so richtig, bevor es ab Minute 14 dann wieder umschlägt. Interessanter Beitrag aber kein Punkt.

9.) INJURY RESERVE - Jailbreak the Tesla (makanter)
Das wummert und knallt auf einer geilen Anlage mit Sicherheit, mir gefällts, allgemein wird im ganzen Track schön herumgespielt, Flow geht auf der Soundstruktur nicht verloren, das passt. Punktekandidat.

10.) GRIFT - Svältorna (Ivanhoe)
Super langer Einstieg, bis dann irgendwann ein betrunkener grölt, das macht es mir dann kaputt, wären die Stellen nicht würde es mir schon gefallen, das Ganze erzeugt ne schöne dunkle Atmosphäre, die teilweise episch wirkt.

Hm, ich fand die Runde jetzt nicht so, obwohl Kero Kero Bonito und Grift schon hängen geblieben sind. Punkte gehen an Joy Oladokun und Injury Reserve.
__________________
Ich kann mich nur entspann‘ mit Stroboskoplichteffekten
Bonoboschimpansen schreiben sonntags meine Texte
Irgendwo im Hinterhof gibt‘s wieder Streit und fremde Hetzte
Wenn du Rokko Weissensee hörst bist du nicht genug beschäftigt
Haskins ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2022, 10:37   #24
Blast
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2018
Beiträge: 1.601
1.) ALL GOOD THINGS - A Hope In Hell (Willy)
Diese Bezeichnung Senor Kabalo als „Sportveranstaltungsrock“ finde ich schon sehr treffend. Es klingt tatsächlich wie etwas, was bei einem Trailer zu einer Mannschaft oder als Intro zur Champions-League oder anderen Veranstaltungen laufen würde. Vor zehn oder fünfzehn Jahren hätte das sicher Theme-Song eines WWE-PPVs sein können. Es ist handwerklich gut gemacht, ist mir aber dann leider ein wenig zu eingängig und zu sehr auf Mitmach-Faktor getrimmt. Deswegen muss ich hier von einem Punkt absehen.


2.) KERO KERO BONITO - The Princess and the Clock (Ich)


3.) WINDRUNNER - Heather (Hardcore Mr. A)
Das gefällt mir, langsamer rockiger Beat, eine markante Stimme und eine gute melodische Arbeit. Das ist tatsächlich ein Punktekandidat. Ist auf meiner persönlichen und schon lange erweiterungswürdigen Rock-Playlist gelandet.


4.) KAYTRANADA feat. H.E.R. - Intimidated (Haskins)
Ich muss mich meinen Vorrednern anschließen, aber gleich vorweg: Der Song hat einen unglaublich guten Vibe und ich könnte ihn durchaus in meine LoFi-lastigen Playlists packen, ohne dass er mich da stört. Nur fehlt hier das gewisse Etwas, damit ich wirklich überzeugt davon bin, um einen Punkt zu geben. Da gab es für mich schon viele, die einen solchen Sound etwas markanter hergezaubert haben.


5.) THE LAST SIGHS OF THE WIND - Vanity (Der Landrat)

Instrumentale Rockmusik hat mich leider noch nie hundertprozentig begeistern können. Es ist ein sehr gutes atmosphärisches Stück, aber irgendwie habe ich gerade hier den Gesang vermisst. Nicht, dass es nicht für sich selbst stehen könnte, aber mit gutem Gesang hätte es hier sicher einen Punkt gegeben.


6.) FYNN KLIEMANN - Alles was ich hab (Señor Kabalo)

Fynn Kliemann erinnert mich irgendwie an diesen einen Typen in der Schule, der immer alles richtig machte, also gut in Sport war, gute Noten schrieb und einen großen, wenn doch überschaubaren Freundeskreis hatte. Der, als Tanzen im Sportunterricht dran war, sich direkt die hübscheste Dame der Klasse schnappte und mit ihr die Schmetterlingsfigur machte, oder sich beim Lagerfeuer die Akustik-Gitarre eines Kumpels ausleiht um diese dann direkt besser zu spielen. Eigentlich sind diese Typen freundlich, dennoch strahlt aus ihnen eine Form von Kompetenz aus, die einem selbst immer etwas unsympathisch erscheint. Manchmal sind diese Leute auch relativ aufdringlich, altklug und sehen das Leben in den Regeln, die sie gelernt haben. Na ja, das Lied ist gut, aber irgendwie ein bisschen zu sauber produziert, zu perfekt. Dann noch die Nummer mit dem Handwerken und alles selber bauen. Interessant alle Male, er hat auch keine schlechte Stimme, vielleicht komme ich noch rein, aber gerade ist mir das einfach zu unsympathisch um einen Punkt zu geben. P.S.: Die Mark Forster-Vergleiche finde ich eher unpassend, da hat Kliemann schon mehr zu bieten.


7.) JOY OLADOKUN - Jordan (Gazelle)

Hier fehlt mir leider ein wenig das Besondere. Es hat was, aber ich kann mir vorstellen, dass mir andere Songs der Interpretin besser gefallen könnten. Hat auch ein wenig 90s-Soul-Vibes von daher sehe ich Potenzial, aber keinen Punkt.


8.) ÆTHER REALM - The Sun, The Moon, The Star (Greast Mustachio
)
Der Anfang gefiel mir sehr gut, nur werde ich nicht mit der Stimme des Sängers warm, und dass das Ganze 19 Minuten lang ist, macht das ganze für mich auch nicht besser. Angemerkt sei aber, dass es technisch sehr gut gemacht ist, nur halt nicht meins.


9.) INJURY RESERVE - Jailbreak the Tesla (makanter)
Die hier haben tatsächlich bessere Nummern am Start, auch wenn dieses Lied eines der bekanntesten ist. Ich verstehe tatsächlich auch warum, es ist eingängig und durchaus Tik Tok- und memefähiges Material dabei. Nur ist mir persönlich der Beat ein wenig zu monoton und die Performance zu nichtssagend, auch von Aminé, der normalerweise mehr heraussticht. Darüber hinaus kenne ich ähnliche Lieder von Brockhampton, die mir mehr zusagten.


10.) GRIFT - Svältorna (Ivanhoe)

Mag ich von der Stimmung her, ist mir dann aber auch ein wenig zu unspektakulär insgesamt. Dennoch gefällt er mir von all den gezeigten neben Windrunner am besten.

Punkte gehen an WINDRUNNER und GRIFT.
__________________
"Wenn es in deinem Leben bergab geht, lauf einfach rückwärts!" - Konfuzius
Blast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2022, 13:18   #25
farro12345
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 01.11.2012
Beiträge: 2.371
So, da möchte ich mich nach langer Zeit auch mal wieder beteiligen. Weil es einfach ein schöner Contest ist und ich auch wieder Lust habe, künftig wieder dabei zu sein

1.) ALL GOOD THINGS - A Hope In Hell (Willy)
Da hat mancher Vorredner schon gut beschrieben, was auch Ich empfinde. Handwerklich sicherlich tadellos, gut geeignet für die Masse, radiotaugliche Melodie. Erinnert mich tatsächlich diesbezüglich zB an Reamonn, wenn auch ggf mit leicht härteren Gitarren. Alles richtig gemacht, sicher grundsätzlich ohrwurmtauglich. Mir fehlt aber hier komplett ein Ansatzpunkt, der mich interessieren könnte. Gut gemacht, aber einfach nix für mich.

2.) KERO KERO BONITO - The Princess and the Clock (Blast)
Das ist ganz nett, hat zwischenzeitlich leichte 80s-Anleihen, lässt auch in mir Assoziationen zu Computerspielen und dem, was ich Banause mit japanischem Pop verbinde, wach werden.
Hier habe ich auch grundsätzlich nichts auszusetzen, erreicht mich aber auch leider weiter nicht.

3.) WINDRUNNER - Heather (Hardcore Mr. A)
Hier denke ich an Bands wie Lacuna Coil, die zusätzlich eine dicke Popspritze verpasst bekommen haben (auch hier assoziiere ich was japanisches bzw asiatisches, passt das?) Auch hier: nichts schlecht gemacht, aber mir fällt jeglicher Zugang.

4.) KAYTRANADA feat. H.E.R. - Intimidated (Haskins)
Die Stimme hat auf jeden Fall was. Grundsätzlich finde ich das ganz angenehm zu hören, hätte es mir noch eine Spur entspannter gut vorstellen zu können. Es kann mich nicht ganz überzeugen, etwas reduzierter hätte ich es mehr gemocht. Bis hierher für mich der angenehmste Beitrag.

5.) THE LAST SIGHS OF THE WIND - Vanity (Der Landrat)
Durchaus atmosphärischer Beitrag. Spannend fand ich beim Zuhören, dass ich mir verschiedene Stimmen dazu vorgestellt habe, die alle gut funktioniert hätten, von klarem melancholisch bis kraftvollen Gesang über Growls und Keifen hätte hier alles reingepasst und jeweils einen anderen Song daraus gemacht. In der vorliegenden Form fand es recht angenehm zu hören, rechte Begeisterung wollte sich aber doch nicht breit machen. Schön gemacht, aber ohne den richtigen Haken, der mich packt.

6.) FYNN KLIEMANN - Alles was ich hab (Señor Kabalo)
Mit Fynn Kliemann habe ich mich noch nie beschäftigt, ich weiß nur, was er so grundsätzlich macht und das er mit Olli Schulz ein Hausboot besitzt. Nun höre ich erstmals ein Lied von ihm. Und das klingt für mich nach dem modernem Deutschpop, der seit Jahren viel im Radio präsent ist und dem ich auch hier nicht viel abgewinnen kann. Abgesehen von auffallenden kleinen Sprengseln für mich komplett austauschbar. Sorry

7.) JOY OLADOKUN - Jordan (Gazelle)
Zunächst mal: eine wirklich schöne, beeindruckende Stimme. Der Song an sich ist nicht wahnsinnig spektakulär, aber in seiner Einfachheit um so überzeugender. Und er lebt zu 90% vom Gesang, aber das tut er und zwar schön. Kein aha-Erlebnis, aber für mich bis hier der überzeugendste Beitrag. Ob er mir lange im Gedächtnis bleibt, kann ich nicht voraussehen, aber: gefiel!

8.) ÆTHER REALM - The Sun, The Moon, The Star (Greast Mustachio)
Leider komme ich hier nicht wirklich rein. Und das liegt wirklich überhaupt nicht an der Länge. Die Länge tut dem Song grundsätzlich ganz gut, gegen Ende allerdings wirkte der ein oder andere Part etwas „über“. Ich hatte das Gefühl, das alles schon mal gehört zu haben - und auch das ist nicht das Problem…. Ich weiß nicht, es gab keinen Punkt, an dem ich so richtig atmosphärisch erreicht wurde. Irgendetwas stört mich die ganze Zeit subjektiv und ich kann es nicht festmachen.

9.) INJURY RESERVE - Jailbreak the Tesla (makanter)
Injury Reserve habe ich kürzlich noch kennengelernt über einen 2021-Jahresrückblick. Und ich fand es durchaus interessant. Das ist schon speziell und steht für mich für interessanten modernen Rap, die Songs , die ich zuvor hörte, fand ich allerdings interessanter. Aber ich freue mich immer, wenn mich aktuelle Beiträge aus dem weiten Feld des Rap zumindest aufhorchen lassen. Da bin ich nämlich weitestgehend sehr „retro“.

10.) GRIFT - Svältorna (Ivanhoe)
Verdammt. Das erinnert mich an einen Song, den Du, Ivanhoe, zumindest meine ich das,in den letzten Jahren mal vorgestellt hast und ich komme nicht drauf, was es war
Das interessiert mich grundsätzlich, dieser reduzierte melancholische schwarzmetallische Sound. Auch hier wird mit recht eingängigen Mitteln eine überzeugende Atmosphäre kreiert.
Und ich erwische mich immer wieder, dass ich als Suchbegriffe „Blackgaze“ und „Post-Black-Metal“ eingebe. Hat was, gefällt und wird wohl punkten!

Punkte gehen recht klar an Joy Oladokun und Grift. Runners Up sind wohl Injury Reserve und The Last Sighs…

Beim nächsten mal, wenn ich es nicht verpenne, bin ich gerne wieder mit einem Beitrag dabei. Danke an Willy fürs Ausrichten und für die Playlist!!!
farro12345 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.