Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > All Elite Wrestling & US-Indies

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.01.2022, 03:29   #1
Kiez Richards
King of Korn Style
 
Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 13.773
AEW Dynamite #118
vom Mittwoch, den 5. Januar 2022
Veranstaltungsort: Prudential Center in Newark, New Jersey (Vereinigte Staaten von Amerika)
Theme: No One Hero: "Dynamite"
Kommentar: Excalibur, Jim Ross und Tony Schiavone

AEW World Title Match
Adam Page
(c) besiegte Bryan Danielson mit dem Buckshot Lariat (29:04 Minuten)

Als Punktrichter saßen Paul Wight, Jerry Lynn und Mark Henry in der ersten Reihe für den Fall, dass es erneut ein Time Limit Draw gibt. Dies war Danielsons erste Niederlage in einem Singles Match seit seinem verlorenen WWE Universal Title vs. Career Match gegen Roman Reigns am 30. April 2021.

Shawn Dean besiegte MJF via Disqualifikation nach Eingriff von CM Punk (43 Sekunden)

Nachdem Punk mit einem GTS gegen Dean für die Niederlage von MJF sorgte, sagte er, dass in Zukunft jedes Match von MJF so aussehen werde, bis dieser endlich die Eier habe, mit Punk in den Ring zu steigen. MJF entgegnete, dass vielleicht die idiotischen Fans denken würden, Punk sei eine große Nummer, doch er kenne die Wahrheit. Punk sei ein Loser und MJF würde ihn erst relevant machen. MJF fragte Punk, ob dieser wirklich glaube, auf einem Level mit Roddy Piper zu sein, denn im Gegensatz zu Punk habe dieser genug Talent gehabt, um im Main Event von WrestleMania zu stehen und sollte MJF nicht bald den Respekt bekommen, den er verdiene, würde er vielleicht auch bald eine WrestleMania headlinen. Punk antwortete, dass ihn niemand aufhalten würde, also solle er ruhig verschwinden und im Main Event vom vierten Tag einer "buy on get one free extravaganza" antreten, doch wenn er anschließend zurückkomme, würde Punk schon warten und ihm dann in den Arsch treten. MJF sagte, dass Punk sein Match schon nächste Woche bekommen würde. Gegen Wardlow. Punk sagte, dass Piper und er selbst im Gegensatz zu MJF keinem Gegner und keinem Kampf aus dem Weg gehen würden, also werde er sich nächste Woche um Wardlow kümmern, denn anschließend würden MJF langsam die Leute ausgehen, hinter denen er sich verstecken.

Chris Jericho kam in den Ring und schwelgte ein wenig in seiner TBS-Vergangenheit, als Matt Lee und Jeff Parker in den Ring kamen und damit drohten, Jericho mit einem Steel Chair zu verprügelt. Jericho war unbeeindruckt und machte sich über den quadratischen Kopf von Lee lustig. Daniel García kam hinzu und zu dritt gingen sie auf Jericho los, bis Santana, Ortiz und Eddie Kingston für den Save sorgten. Am Freitag treffen die sechs Männer in einem No Disqualification Match aufeinander.

Adam Cole hing backstage mit Kyle O'Reilly und Bobby Fish herum und sagte, dass sie zusammen mit den Young Bucks eine unschlagbare Truppe seien. Dann forderte er Neuzugang Jake Atlas für Freitag zu einem Match heraus. Später wurde dieses Match bestätigt.

Wardlow besiegte Antonio Zambrano mit der Powerbomb Symphony (1:25 Minute)

TBS Title Tournament, Final
Jade Cargill
besiegte Ruby Soho mit einem Avalanche Jaded (11:13 Minuten) - TITELWECHSEL!!!

Serena Deeb forderte in einem Backstage-Interview mit Jim Ross erneut Hikaru Shida heraus.

Malakai Black besiegte Brian Pillman Jr. mit der Black Mass (7:01 Minuten)

Tony Schiavone wollte Ruby Soho interviewen, doch Britt Baker kam vorbei und freute sich über Sohos Niederlage. Soho sagte, dass Baker ohne Rebel und Jamie Hayter auch nichts gewinnen würde. Dann gab es eine Schlägerei und für Freitag wurde ein Tag Match Baker und Hayter vs. Soho und Riho angekündigt. Zudem wird Hook auf Aaron Solo treffen.

Angekündigt für "Battle of the Belts" am Samstag:
AEW Women’s World Title Match: Britt Baker (c) vs. Riho
TNT Title Match: Cody Rhodes (c) vs. Sammy Guevara

Angekündigt für Dynamite:
CM Punk vs. Wardlow
Hikaru Shida vs. Serena Deeb
Powerhouse Hobbs vs. Dante Martin

AEW World Tag Team Titles Match
The Jurassic Express (Jungle Boy und LuchaSaurus)
besiegten Lucha Bros. (Rey Fénix und Penta El Zero Miedo) (c), nachdem Jungle Boy den Made in Japan von Penta in einen Einroller konterte (14:34 Minuten) - TITELWECHSEL!!!

Fénix verletzte sich am Arm und wurde von Ärzten aus der Halle gebracht, nachdem er vom LuchaSaurus einen Chokeslam vom Apron durch einen Tisch kassierte. Nach dem Match kamen fast alle Tag Teams von AEW auf die Rampe, um Jungle Boy und LuchaSaurus zu signalisieren, dass sie ab sofort die Gejagten sind.
Kiez Richards ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2022, 07:43   #2
Blast
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2018
Beiträge: 1.490
Ich glaube, dass man nach diesem Match die Skepsis gegenüber Hangman Page so langsam ablegen kann. Er ist in der Lage, spannende Matches mit Big Time Feeling zu performen und Danielson sah an keiner Stelle unnötig schwach aus. Auch nach der Niederlage kann er ruhig noch ein Titelmatch bekommen, bzw könnte man noch eines herleiten.

Glückwunsch an Jurassic Express, die sind auch ein AEW-Original sowie ein Unikum, Titel-Spotlight ist mehr als verdient.
__________________
"Wenn es in deinem Leben bergab geht, lauf einfach rückwärts!" - Konfuzius
Blast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2022, 09:04   #3
Señor Kabalo
ECW
 
Registriert seit: 15.12.2003
Beiträge: 7.477
Jade Cargill hätte ich nicht als Champion gebraucht, wobei ich mir auch nicht sicher bin, ob ich Ruby so viel besser gefunden hätte. Was mich hingegen freut, ist der Sieg von Jurassic Express. Haben sie einfach verdient.
__________________
Like all the lunches in my life it began with the death of a woman
last.fm | PSN
Señor Kabalo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2022, 10:06   #4
Rengal
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.06.2010
Beiträge: 1.960
Die Adam Page vs. Bryan Danielson Matches könnte ich mir stundenlang anschauen. Hab da Angle vs. Lesnar Vibes von der reinen Freude am zuschauen. Großartige erste für den neuen Champion, der damit ein "echter" Main Eventer ist. Bryan ist ebenfalls einfach wunderbar. Die Siegesserie hatte er sich mehr als verdient. Ein gefährlicher Challenger, der seine Siegesserie schließlich für den Nachwuchs opfert, auch wenn er im Match eigentlich der Bessere war. Die beiden können gern noch ein Match haben, storytechnisch hoffe ich jedoch, dass Page nun einen neuen Herausforderer bekommt. So ist das, wenn man einen Gegner sauber besiegt.

Dies zeigte auch der Main Event. Die lauernden Teams auf der Stage waren eine super Idee. Man bekommt als Zuschauer nicht nur das Gefühl eines tollen Siegs, sondern wird auch gleich daran erinnert, dass viele scharf auf das Gold sind. Der Fenix Spot war heftig... Hoffe auf eine schnelle Genesung für den Luchador. Ihren Run fand ich eher mäßig, aber die Lucha Bros. sind ein Garant für tolle Matches. Sie hatten sich das mehr als verdient. Die dritte Säule von AEW hat einen Titel gewonnen. MJF sollte bald folgen.
__________________
If you think this has a happy ending, you haven’t been paying attention.
Rengal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2022, 10:12   #5
Robert123
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 14.05.2021
Beiträge: 440
.Ob jetzt auf TBS oder TNT: Dynamite bliebt Top,eine klasse Sendung zum Senderwechsel.

-Wardlows Zerstörungstour geht weiter gegen Antonio Zambrano. Frag mich,wo der Weg von Wardlow hinführt & wann er sich von M.J.F. trennt.

-Apropo M.J.F. Sein Match gegen Shawn Dean ist nicht der Rede wert,weil es gar nie richtig begann, weil C.M.Punk rauskam & M.J.F. konfrontierte. Hoffe das jetzt bald ein Match entsteht zwischen den beiden. Ok,der Start gegen Wardlow steht schon fest.

-Ein Spitzenmatch zwischen Pillman & Black,wo der richtige gewinnt. Frag mich,wann man das House of Black Thema beginnt,wann sein erster Partner auftaucht.

-Hätte jetzt gerne Ruby als neúe TBS Womans Champion gehabt,aber gebe mich mit Jade uch zufrieden.Match war super.

-Zwei MOTN,die man eigentlich auch bei einem PPV abhalten müsste. Jurassic Express gewinnen die Titel gegen die Lucha Bros in einem super technischen Match.Schade das sich Fenix bei dem Bumb durch den Tisch verletzt hat.

-Match zwei um den AEW championtitel zwischen Page & Danielson,war fast noch besser als das erste Match. Beide gehen hart zur Sache,das beide gleich zu bluten beginnen. Ein super Match, hoffe drauf,das es nochmal ein Match gegebn wird.

-Dynamite is on Top,egal auf welchen Sender, aber ich hoffe,das ein oder zwei weitere Matches noch bei Battle of the Belts hinzukommen. Zwei Titelmatches wären doch ein bißchen zu wenig.

Geändert von Robert123 (06.01.2022 um 10:16 Uhr).
Robert123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2022, 10:14   #6
Thomas Jay
ECW
 
Registriert seit: 06.02.2002
Beiträge: 6.300
Laut Power Wrestling ist das gar ein Armbruch gewesen bei Fenix.
__________________
Hey Corona, Du hast es gut, Deutsche haben keinen Mut,
larifari luschen wir rum, beim nächsten Lockdown gucken wir dumm.
Bring‘ evtl. Impfgegner um (*Scherz*), dann sind prozentual mehr immun.
Thomas Jay ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2022, 10:19   #7
vgw77
Cut
 
Registriert seit: 02.07.2007
Beiträge: 67
So wie er neben dem Table aufkommt auf dem Hallenboden ist der Flügel definitv schwer verletzt. I wünsche Fenix eine rasche Genesung.
vgw77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2022, 10:30   #8
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 13.595
Zitat:
Zitat von Thomas Jay Beitrag anzeigen
Laut Power Wrestling ist das gar ein Armbruch gewesen bei Fenix.
Zitat:
Zitat von vgw77 Beitrag anzeigen
So wie er neben dem Table aufkommt auf dem Hallenboden ist der Flügel definitv schwer verletzt. I wünsche Fenix eine rasche Genesung.
Sowas hatte ich schon beim ansehen der Bilder befürchtet. Der Arm sah schon schwer angeschlagen aus und Fenix hatte auch sehr offensichtlich Schmerzen. Halbes Jahr oder so dürfte er damit raus sein Gute Besserung!
Zitat:
Zitat von Robert123 Beitrag anzeigen
Dynamite is on Top,egal auf welchen Sender, aber ich hoffe,das ein oder zwei weitere Matches noch bei Battle of the Belts hinzukommen. Zwei Titelmatches wären doch ein bißchen zu wenig.
Battle of the Belts ist halt nur eine Stunde lang. Wenn man 3 Matches a 15 Minuten booked geht das so eben, aber gerade das TNT Title Match kann gut (und auch gerne) länger gehen. Nen Mens World Title Match wird es sicher nicht geben. Bei den TTs hat man am Ende der Show etabliert, dass es VIELE mögliche Herausforderer gibt, glaube nicht das man da Samstag mit nem Random Titel Match startet. Cargill in nem 3 Minuten Match brauche ich persönlich nicht, könnte ich mir aber am ehesten noch vorstellen. In sofern reichen da mMn 2 Titelmatches.
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
AEW feels like a wrestling show put on TV while WWE feels like a soap opera about wrestling
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2022, 12:16   #9
PrinceDevitt
ECW
 
Registriert seit: 09.03.2017
Beiträge: 7.763
Ich hab jetzt gerade den Opener gesehen. Tolles Match, besser als ihr erstes imo. Ich bin hier echt zwiegespalten. Auf der einen Seite darf Hangman den Title nicht so schnell verlieren aber auf der Anderen ist Danielson gerade The hottest Shit der bei AEW rum läuft. Und ich bin ehrlich, ich war auch für Danielson. Weil er vom Gesamtpaket das Beste ist was AEW hat. Ich kann verstehen das man Hangman den Sieg gibt, hätte aber definitiv auch mit dem anderen Ausgang leben können. Dann schau ich mal weiter...
__________________
The Face that runs the Place... Vol.2
Unterstützt eure lokalen Tierschutzhäuser und Tierheime sowie Organisationen die eine wichtige Arbeit leisten, wie:
PrinceDevitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2022, 12:18   #10
Thorn Hallis
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 30.05.2005
Beiträge: 1.790
Wäre fast ein Wunder, wenn der Arm nicht gebrochen ist. Er ist ja voll umgeknickt. Ich wünsche ihm schnelle Besserung.
__________________
Allein unter Menschen
Thorn Hallis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2022, 13:02   #11
Zed
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2015
Beiträge: 1.093
Zitat:
Zitat von Thomas Jay Beitrag anzeigen
Laut Power Wrestling ist das gar ein Armbruch gewesen bei Fenix.
Der hat aber auch immer Verletzungspech
Zed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2022, 13:07   #12
Darth Schaffi
BelaFarinRod
 
Registriert seit: 24.01.2008
Beiträge: 11.779
Page gegen Danielson war einfach großartig. Nur schade, dass man es mal wieder, nicht in den Main Event gepackt hat. Beim nächsten Kampf bitte ein PPV Match mit No Timelimit Regeln und dann 2 out of 3 Fall mit dazu packen.

Punk gegen MJF ist einfach gut. Mehr braucht man nicht sagen.

Und es freut mich für den Jurassic Express, dass sie die Tag Team Gürtel gewonnen haben. Auch wenn es mit Fenix Verletzung einen leicht faden Beigeschmack hat
__________________
1. Champion of Boardhell.
Darth Schaffi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2022, 13:30   #13
Kain
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.03.2001
Beiträge: 17.425
Zitat:
Zitat von Zed Beitrag anzeigen
Der hat aber auch immer Verletzungspech
Na ja, bei dem Stil wundert mich das nicht.
__________________
We pledge allegiance to the leader of the mighty Cult of Cornette and to the Pro-Wrestling for which he stands.
No blowup dolls, dick spots or dance routines. With blood, sell-outs and shoot angles for all.
Thank you. Fuck you. Bye.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2022, 13:33   #14
PrinceDevitt
ECW
 
Registriert seit: 09.03.2017
Beiträge: 7.763
Zum Rest der Show. Das Punk/MJF Segment war großartig. Nachdem ich letzte Woche noch dachte, das man es etwas bremst, geht es nun langsam richtig ans Eingemachte. Tolle Idee MJF den Win/Loss Record zu verderben. Wardlow squasht sich weiter durch die Undercard. Ich muss mal sagen das Spears hier einen tollen Job macht, was ein arrogantes Ar...loch. Großartig. Ich kann mit Jade leben, auch wenn sie nicht meine erste Wahl gewesen wäre. Bei Ruby wird gerade ne interessante Story aufgebaut, ähnlich der von Hangman, she can´t win the Big one. AEW hat viele Damen die bald mal Gold brauchen, wie Rosa, Deeb, Statlander, mal schauen wo die Reise hin geht. Was ich nicht so toll finde ist das Design des Title´s. Das hat mich bei WWE schon immer gestört, das alle Title irgendwie gleich aussehen. Ich hätte mir da was anderes gewünscht als den TNT Title mit anderem Schriftzug. Black ist weiterhin pures Gold, der hat auch einen Title verdient. Grandios der Typ. Sehr gut war dann die Deeb Promo, ich hoffe man pusht sie weiter, tolle Wrestlerin die mir mit ihrem Bad Ass Gimmick super gefällt. Das Jurassic Express gewinnt finde ich in Ordnung aber was hier schon anklang war der lahme Title Run von den Lucha Bros. Was bin ich abgegangen als sie die Title gewonnen hatten, denn, sie hatten es verdient. Und dann gibt man ihnen kaum Titelverteidigungen die im Gedächtnis bleiben, das ist traurig. Der Armbruch sah echt übel aus, ich kann so was nicht sehen, da wird mir schlecht. Rey ist damit monatelang raus, echt schade. Am Ende kommen einige Teams raus aber viele eben auch nicht, wie Proud and Powerful und die Best Friends. Sind die etwa nicht scharf auf die Title? Machte wenig Sinn so wie es gemacht wurde. Insgesamt aber deutlich besser als letzte Woche und eine rundum gute Show. Gebe ne glatte 2.
__________________
The Face that runs the Place... Vol.2
Unterstützt eure lokalen Tierschutzhäuser und Tierheime sowie Organisationen die eine wichtige Arbeit leisten, wie:
PrinceDevitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2022, 13:56   #15
Charlie Harper
Genickbruch
 
Registriert seit: 24.08.2008
Beiträge: 30.024
Schöne Ausgabe hat mir viel Spaß bereitet
World Title Match war wieder einmal schön intensiv und ich bin froh, das Hangman seinen Titel verteidigen konnte und das Match clean gewonnen hat
MJF und Punk Segment macht immer Spaß, die beiden gegeneinander am Mikrofon ist schon oberste Güteklasse
AEW World Tag Team Title Match war auch sehr stark, den Titelwechsel habe ich so eigentlich nicht kommen sehen, schöne Überraschung und freut mich für Jurassic Express

Abschließend natürlich gute Besserung an Fenix, was ne ekelige Verletzung
__________________
Best Bout Machine - Kenny Omega


New Japan must see Matches
Charlie Harper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2022, 14:16   #16
peilo
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 31.01.2005
Beiträge: 1.321
Mich würde es nicht wundern, wenn die kreativen im hintergrund den titel nicht sogar durch die verletzung haben wechseln lassen. So wie der arm da hing sah das schon übel aus.
peilo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2022, 14:31   #17
PrinceDevitt
ECW
 
Registriert seit: 09.03.2017
Beiträge: 7.763
Zitat:
Zitat von peilo Beitrag anzeigen
Mich würde es nicht wundern, wenn die kreativen im hintergrund den titel nicht sogar durch die verletzung haben wechseln lassen. So wie der arm da hing sah das schon übel aus.
Glaube ich nicht, dazu hat man Jungle Boy´s Mom und Sister zu sehr in Szene gesetzt. Das war schon geplant denke ich.
__________________
The Face that runs the Place... Vol.2
Unterstützt eure lokalen Tierschutzhäuser und Tierheime sowie Organisationen die eine wichtige Arbeit leisten, wie:
PrinceDevitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2022, 16:39   #18
Duke Skywalker
Moderator
 
Registriert seit: 26.06.2002
Beiträge: 17.695
Starker Opener, der eine spannende Geschichte erzählte. Im Gegensatz zum ersten Duell lies sich Danielson diesmal auf einen offenen Fight ein und zahlte durch die eigene Platzwunde einen enormen Preis. Cleverer Moment, als Danielson versuchte die Katze zu häuten, dies aber im Gegensatz zum 60 Minute Draw nicht schafte, weil er keine Kraft mehr hatte.
Die Kommentatoren waren auch voll auf der Höhe des Geschehens und erzählten die Story gut mit. Z. B. als Danielson wegen der Platzwunde aufhörte den Arm vom Cowboy zu bearbeiten und sich stattdessen dem Blutdurst hingab.
Ein Headbutt Festival mit Beteilung von Danielson bleibt aber hoffentlich eine Ausnahme.

---------------

Mit Punk und MJF ging es dann direkt gut weiter. Ich bin gespannt wie sie das Match zwischen Punk und Wardlow auflösen. Ein DQ Sieg für Punk durch Eingriff von MJF wäre mir hier eigentlich zu billig. Wobei man auch daraus MJF vs. Wardlow weiterspinnen könnte.

----------------

Dann begann die Pannen Show.
Chris Jericho sieht mittlerweile aus wie ein Zwieback und macht sich lustig über den Quadratschädel eines anderen Wrestlers. Genau mein Humor. Nicht.
Das Publikum fand auch keinen Gefallen an der müden Promo und den lauen Gags. Dummerweise steckt mein Favorit Eddie Kingston in der ollen Multi-Men Story fest. Da kann ich es nicht einfach skippen.

----------------

Ruby Soho war ein Hoffnungsträger für die Division. Ihr Charisma und ordentliche Fähigkeiten am Mic will ich ihr auch nicht abstreiten. Doch das was diese Division daneben dringend braucht - nämlich außergewöhnlich gute In Ring Perfomer - kann Soho nicht liefern. Das ist auch nicht die Schuld von Cargill (die wenigstens besonders ist). Soho hat mich bisher in keinem Kampf überzeugt. Die Energie ihres Punk-Charakters spiegelt sich nicht im Ring wieder. Ihr Moveset suggeriert aber High-Energy. Sieht dann aus wie Vollgas mit Handbremse.

Für das Turnier und den Titel haben sich hörbar wenige im Publikum interessiert. Kein guter Start also.

-----------------

Deeb vs. Hikaru Shida darf gerne noch eine weile gehen. Bislang haben mir alle Matches sehr gut gefallen. Das eigentliche Highlight des TBS Turniers.

-----------------

Black booken sie aktuell in die Bedeutungslosigkeit. Falls Tommy End hier selber der kreative Motor ist wäre spätestens hier der Zeitpunkt auf die Bremse zu treten und einen Richtungswechsel vorzuschlagen. Ich hoffe die ständigen Lightouts sind bewusst so schlecht und bedeutungslos eingesetzt um dann irgendwann einen Kracher im Licht erscheinen zu lassen.
Das hilft dann aber nur dem Debütanten und nicht Black, der aktuell wie ein harmloses Nachtgespenst wirkt.

-----------------

Erstmal gute Besserung an Fenix.
Wichtiger Sieg für Jurassic Express. Die mussten jetzt mal den Titel gewinnen. Die haben die große Fehde gegen die Bucks und Cole gewonnen und dieser Schritt ist folgerichtig.
Für die Tag Division als Ganzes ist es auch ein Gewinn. Die Luchas sind IMO nur mit ganz wenigen Teams kompatibel. Der Express gehört IMO nicht dazu. Das gab es doch einige längere Momente der gegenseitigen Ratlosigkeit. Der Dino ist dafür natürlich auch so ein großer Experte.

Das Aftermath war mir zu WWE Like. Erinnerte mich schmerzhaft an die Wrestlemania Zeit wo jeder auf das WM Zeichen zeigt. Die Intention ist nett gemeint. Präsentiere eine starke Divison auf dem neuen Kanal und adle den Titelwechsel.
Die Ausführung war halt nicht gut. Vor allem Jericho im VIP Bereich. "Oh Kamera, schnell klatschen."
__________________
"I am hoping that I can be known as a great writer and actor some day, rather than a sex symbol."
Steven Seagal

Geändert von Duke Skywalker (06.01.2022 um 16:41 Uhr).
Duke Skywalker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2022, 20:34   #19
RainMaker
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 30.955
Über Page vs. Danielson muss man nichts sagen. Auch wenn mir Page und viele andere absolut nichts geben, sehe ich warum er Leuten gefallen kann. Auch wenn ich diese Leute seltsam finde.

MJF vs. Punk kann ich auch nicht ernst nehmen, da mir Punk auf die Eier geht. Der ging mir bei WWE auf die Eier, der ging mir in seiner Absenz auf die Eier, der geht mir also bei AEW was? So richtig auf die Eier.

Jericho, alkoholaufgeschwemmt wie eine Wasserleiche und das Färbemittel im Giuliani-Gedächtnislook noch in den Haaren, macht sich über den Kopf eines anderen Menschen lustig. Funny. Not.

KOR wieder zum Mitläufer von Cole relegiert. Das lass ich mal unbewertet, könnte ja zu was führen.

Cargill vs. Soho. Weiß nicht wie versus kann nicht mehr Für Cargill spricht der Look, sonst nichts. Für Soho die Musik, sonst nichts. Hilft auch nicht, dass Soho aussieht als würde sie ihre Aktionen mit 75% ausführen. Und das Match für den Midcardtitel einer unterwältigenden Division war dann auch noch brutal durchschnittlich, dass es eigentlich sehr passend war. Thunder Rosa legte sich hin für ... das

Pillman botcht sich zur Niederlage. Also wieder ab ins Performance Center.

Lucha Bros konfrontieren Black und stehen im Ring ... und gehen dann Backstage, damit sie nochmal einen Entrance machen können? Blöde Segmentplatzierungen imo.

Freue mich für Jungle Boy. Finde schade, das er mit dem Botchasaurus (der diesmal nicht verantwortlich war) gestraft ist. Perrys Overness hat man auch gut ausgebremst, Respekt. Immerhin scheint man nun auf Stunt zu verzichten, was ich absolut positiv finde. Das man aber Christian dann da involviert ist belastend. Man sah das er noch voll gehen kann und macht was? Cheerleader für einen unsauberen Gimmickwrestler und Jungle Boy. Das der Mainer wieder so brutal durchchoreografiert aussah, hilft eigentlich auch niemanden.
RainMaker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2022, 01:21   #20
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 13.595
Page vs Danielson hat mir sehr gefallen. Als Match vielleicht noch etwas besser als das erste der beiden. Allgemein ist AEW beim Hangman auf einem sehr guten Weg finde ich und Danielson schadet die Niederlage nicht.

Mit Punk vs MJF ging auch gut weiter. Durchaus kreativer Einsatz des DQs. Man kann mit denen echt SLs erzählen Das man Wardlow dann Whoever zerstören lässt vor dem Match gegen Punk nächste Woche macht Sinn. Hier bin ich gespannt wie man die SL weiter voran bringt. Mein Tipp ist Punk verliert dort durch DQ.

Ansonsten konnte man sich die nächste halbe Stunde (oder 40 Minuten?) einfach schenken.

Y2J gefällt mir seit dem Ende der Fehde mit MJF einfach garnicht mehr. Duke's "Müde Promos mit lauen Gags" beschreibt es da noch freundlich. Ich hoffe man kommt irgendwie schnell Richtung Kingston & Y2J als Tag Team bzw als Fehde und einem Y2J der am Mic wieder besser in Form ist. So brauche ich Ihn nämlich (leider) garnicht mehr.

Das in Summe unterweltigende TBS Title Turnier endete dann mit einem "würdigen" Finale. Allgemein hat das Turnier gezeigt, dass man in der Womens Division noch einiges an Arbeit vor sich hat. Ruby braucht vernünftige Gegnerinnen für vernünftige Matches, alleine tragen kann sie die nicht. Und am wenigsten gegen Cargill, für die alles über 5 Minuten aktuell einfach noch zu viel zu sein scheinen. Ich hoffe nach dem Turnier bekommt sie ein paar schnelle Siege während die Division insgesamt auf die guten Workerinnen die man durchaus hat fokussiert wird. Dazu gehören Cargill und auch Ruby aber halt nicht.

Über das Match von Black gegen Pillman Jr. kann ich jetzt auch nicht viel gutes sagen. Es war halt da. Allgemein ist die Fehde völlig egal und Pillman, Garrison und Julia Hart wirken alle nicht ready for prime time.

Der Mainevent hat mir wiederum gut gefallen (auch wenn das letzte Match der beiden Teams besser war). Jungle Boy hat aktuell sicher deutlich mehr vom Titel als die Luchas und Herausforderer gibt es genug. Damit haben von den Pillars alle ausser MJF Gold geholt

Insgesamt eine Ausgabe mit großen Stärken (Opener, Mainevent, Punk vs MJF), aber auch mit großen Schwächen (Y2J Segment, TBS Finale). In Summe für mich irgendwo zwischen 2 und 3, von mir gibt es die 2 für den großartigen Opener.


Allgemein bin ich gespannt wie es nun weiter geht. Page, Baker und Jurassic Express brauchen alle neue Gegner, gleiches gilt für Danielson. Dazu die SL um die Bucks und Adam Cole.

Edit: Laut Fenix hat er sich nix gebrochen. Ziemlich überraschend aber gut
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
AEW feels like a wrestling show put on TV while WWE feels like a soap opera about wrestling

Geändert von y2jforever (07.01.2022 um 01:43 Uhr).
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2022, 08:39   #21
Hardcore Mr.A
ECW
 
Registriert seit: 29.12.2006
Beiträge: 6.344
Erstmal gute Besserung an Fenix, hatte was von Sid Vicious anno 2001, dass war schon beim ansehen echt unangenehm, hoffentlich nicht ganz so schlimm wenn es immerhin kein Bruch ist.

Ansich aber gute Show größtenteils, Page-Bryan hat mir in dem Fall sogar deutlich besser gefallen als die 60 Minuten, dieses Mal war es einfach flüssiger, und finde auch richtig das man Hangman hier hat gewinnen lassen, musste man, sonst hätte man den Run auch gleich sein lassen können, und in der Form macht auch die Niederlage für BD nichts.

Punk/MJF konnte diesmal wieder überzeugen, auch ein netter Move von Punk mit dem DQ erstmal für einen Minus Rekord bei MJF zu sorgen.

Jericho muss ich auch sagen hängt jetzt irgendwie in der Luft und ist wenig interessant, genau wie die eher lahme Promo, er braucht mal wieder was interessantes zu tun wo er seine Qualitäten besser ausspielen kann.

Jades Sieg für mich ziemlich die einzig richtige Wahl, ich hatte sie schon bei Turnierbeginn als Sieger gesehen, klar ist wrestlerisch noch Luft nach oben, aber sie insgesamt ein Total Package. Ruby hat mich bisher nicht wirklich überzeugt, und Rosa ist wie gesagt eher etwas für den großen Titel.

Der Rest war da, der ME dann natürlich wieder gut wenn auch beide Teams schon bessere Matches hatten, komplett flüssig war es nicht. Aber davon abgesehen der Titelwechsel für mich die richtige Entscheidung, es war einfach dringend an der Zeit das Jungle Boy auch mal einen Titel hält.
Gut auch danach die ganzen Teams, ich erkannte dabei jetzt auch Null WWE Stil, eher das Gegenteil das es tatsächlich etwas Wichtiges war das der Tag Titel gewechselt ist.
__________________
Ei vois vähempää kiinnostaa
----------1----------9----------0----------3----------
1.FC Saarbrücken - Die Macht von der Saar Blau/Schwarz Allez
R.I.P. Deathmatch Viking Danny Havoc
Hardcore Mr.A ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2022, 11:42   #22
PrinceDevitt
ECW
 
Registriert seit: 09.03.2017
Beiträge: 7.763
Also ich hoffe mal das Rey nicht nur versucht die Fans zu beruhigen. Denn ganz ehrlich, beim sehen Gestern, in welchem Winkel der Arm aufkam und wie er danach "da hing", fällt es mir schwer zu glauben das da nichts gebrochen ist.
__________________
The Face that runs the Place... Vol.2
Unterstützt eure lokalen Tierschutzhäuser und Tierheime sowie Organisationen die eine wichtige Arbeit leisten, wie:
PrinceDevitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2022, 23:19   #23
Dr Zare
Rippenprellung
 
Registriert seit: 04.03.2021
Beiträge: 111
Zitat:
Zitat von Thomas Jay Beitrag anzeigen
Laut Power Wrestling ist das gar ein Armbruch gewesen bei Fenix.
Das hat man doch schon auf dem ersten Blick gesehen

Dynamite wie immer top, auch wenn ich wieder die ganzen "LOL AEW SO MANY EX-WWE WRESTLER" Tweets gesehen habe.

Der Bruch von Feenix sah richtig brutal aus.. ich vermisse ihn jetzt schon Gute Besserung!
Dr Zare ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2022, 19:42   #24
OrtensLaw
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 07.04.2009
Beiträge: 623
Ich fand die Show im ganzen etwas seltsam aber fangen wir mal an.

Das World Title Match zu Beginn ist über jeden Zweifel erhaben gewesen. Ein herrlich verbissener Fight, welchen man schon als "Headbutt Festival" bezeichnen kann. Da stimmte einfach alles, das Wrestling an sich, die Dramaturgie sowie der Ausgang. Einfach bockstark.

Das Segment zw. MJF und PG Punk war auch recht gut. Mit der DQ in der Statistik schön aus der Reserve gelockt und dann der verbale Schlagabtausch. Dann nächste Woche Match gegen Wardlow. Jetzt machen auch diese Powerbomb Squashes irgendwie Sinn, da man Punk mit Sicherheit so nicht abfertigen wird und es baut wahrscheinlich das Misstrauen von Wardlow weiter auf.

Danach ging es mehr oder weniger bergab.

Die Promo von Jericho war irgendwie quälend peinlich. Nicht missverstehen, im Wrestling gehören auch oberflächliche Beleidigungen zum guten Ton. Aber Christopher hat sowas schon wesentlich interessanter und unterhaltsamer verpackt.

Das TBS Title Finale war wirklich einschläfernd. Im Gegensatz zu anderen finde ich Ruby eigentlich ganz brauchbar, kommt halt auch auf den Gegner an. Nur Cargill ist dafür nicht geeignet. Sie hat ja definitiv den Look und ein gewisses Micwork ist auch vorhanden aber im Ring muss sie noch viel lernen. Viel zu holprig und unsicher in ihren Aktionen, was bei kurzen Beatdowns nicht so auffällt aber bei längeren Matches umso mehr. Was ich von ihr als Siegerin halten soll, weiß ich im Moment noch nicht genau.

Black vs Pillman war einfach nur da, habe mir hier etwas mehr versprochen. Der safe durch die Lucha's wirkte deplatziert, obwohl da mit PAC noch was offen ist.

Der Main Event war okay aber die Chemie stimmte hier wirklich nicht. Die Koordination und Absprache hat deutlich gefehlt. Dennoch freue ich mich über den Title Gewinn vom Express.
Der Spot mit Fenix sah echt übel aus, wünsche an der Stelle gute Besserung.
Auch hier nochmal Lights Out und ein Schwenk auf Black in den obersten Reihen, weiß nicht was da geplant ist. Kam ein bisschen komisch rüber, genau wie die anderen vereinzelten Spots auf Y2J und Santana/Ortiz.

Ich gebe mal eine 3+.
__________________
WWE = Walk With Elias
OrtensLaw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2022, 16:10   #25
ZDeeV
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2003
Beiträge: 1.832
Zitat:
Zitat von RainMaker Beitrag anzeigen
Cargill vs. Soho. Weiß nicht wie versus kann nicht mehr Für Cargill spricht der Look, sonst nichts. Für Soho die Musik, sonst nichts. Hilft auch nicht, dass Soho aussieht als würde sie ihre Aktionen mit 75% ausführen. Und das Match für den Midcardtitel einer unterwältigenden Division war dann auch noch brutal durchschnittlich, dass es eigentlich sehr passend war. Thunder Rosa legte sich hin für ... das
Man sah auch mehrfach sehr deutlich, wie sie die Aktionen angesagt hat. Mir hat schon das Halbfinale von Cargill gegen TR nicht gefallen, weil man ausschließlich auf ihre Kraft und Größe gegangen ist. Das Finale fand ich jetzt ähnlich mau, obwohl sie vom Look her echt Starpotenzial hat und man durch die Einspielung von Mann und Tochter versucht hat, ihren Gewinn emotional wirken zu lassen.
Ich find Ruby Soho als lachendes Babyface irgendwie immer noch deplatziert und ich hatte sie bei WWE in der Tat "stärker" in Erinnerung, auch wenn sie da im Prinzip nur verjobbt wurde. Von dem her finde ich es fast gut, dass sie den Titel (noch) nicht geholt hat. Ich würde mir da eher eine Hikaru Shida wünschen, die Jade die erste Niederlage beibringt.
__________________
jmc - Das Mag für Indiemusik.
ZDeeV ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.