Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > Film und Fernsehen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.08.2004, 22:54   #1
Miss Malfoy
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 11.04.2001
Beiträge: 3.287
Sorry, dass meine Kritik in mehrere Teile geteilt sein wird, aber mehr als 60 min halte ich von diesem Schwachsinn einfach nicht auf einmal aus... und das ganze geht 3 h. Urgh!!!

Also kurzer Background: In den 70ern gab es so eine Art TV Konkurrenz namens Battlestar Galactica (hier: Kampfstern Galactica). Wird der eine oder andere von Euch kennen. Das war die Serie mit den Zylonen, Kampfsternen, einem Supercoolen Starbuck (gespielt von Dirk Benedict) etc.

Vor einiger Zeit kam man dann auf die Idee, das ganze nochmal neu zu verfilmen.

Meine gesamte Vorfreude wurde bereits im Vorfeld getrübt, als eine Freundin ihre Sci Fi Mags aus UK mitbrauchte und wir dort nen Blick auf die ersten Fotos erhaschen konnten.

Um Himmels willen:
- Starbuck eine Blondine!!! (WEIBLICH, HILFE!)
- Boomer eine Asiatin!!!
- Col. Tigh nen Alkoholiker!!! (Argh!)
- Die Zylonen sind jetzt größtenteils humanoid!!!
usw.

Trotzdem wollte ich diese Miniserie (in 2 Teile geteilt, insg. 3 h) unbedingt sehen.

Irgendwann bekam ich sie in die Hand, schaute rein und schaltete nach 5 Min. entsetzt ab. Das Grausen in Bildern war mir dann doch zu viel.

Gestern fasste ich dann aber doch den mutigen Entschluss, das ganze mal vollständig anzuschauen. Doch wo waren die beiden Teile hingekommen? Wahrscheinlich sind sie in einem Anfall von Wut im Müll gelandet. Keine Ahnung.

Aber egal. Man kriegt die Folgen immer, wenn man sie will. (Ha Ha.)

Dann habe ich mich also drangesetzt und jetzt die erste Stunde hinter mir. Puh! Erst Ghostship und dann Battlestar Galactica 2003.

Also hier eine kurze Zusammenfassung der ersten 60 min. (von den grauenhaften 180 min. - dass ich das alles noch vor mir habe...):

Es geht damit los, dass die Menschen eine Raumstation gebaut haben, wo sie die Zylonen treffen wollten. Die Zylonen kamen niemals hin, bis jetzt.

Der Politiker mit Familienfotos auf dem Tisch wartet also und plötzlich erscheint der Feind in Form einer gut gebauten Blondine! Die knutscht ihn ab und dann ist der Kerl tot. Sie macht sich auf den Weg zur Erde. Blondie heißt übrigens "Number 6" (nach Number 1, Nummer 5 und Seven of Nine ist nun also die 6 dran *g*).

In der nächsten Einstellung geht Starbuck (ist nur nen Militärspitzname und nicht der richtige) joggen. Blondchen ist also sportlich! Währenddessen spazieren PResseleute durch den ziemlich scheiße aussehenden Battlestar Galactica und nerven nur herum mit irgendwelchen Fragen, Interviews etc.

Adama - gespielt von Edward James Almos, den man aus Miami Vice kennt - beantwortet hier und da mal eine Frage. Die Uniformen sehen übrigens aus wie eine billige Variante der blauen Babylon 5 Uniformen.

Später ist zu sehen, wie Starbuck mit Leuten Karten spielt, Zigarre pfafft (sieht echt "gut" aus bei Frauen) und sich dann fast mit nem Kerl prügelt, der meint, sie hätte betrogen. Dafür wandert sie erst mal hinter Gitter. (Ich will meinen Starbuck zurück!!!)

Number 6 (Remember? Der humanoide Zylone) spaziert bei den Menschen auf Caprica herum und tötet nen Baby. Mama schreit und in der nächsten Einstellung wird dann auf Dr. Baltar geschnitten, der ein Interview wegen seinem Computerzeugs gibt. (Sieht echt 08/15 aus!)

Hinterher macht er mit Number 6 herum, hat nen bißchen Sex mit ihr und denkt, er ist der Beste. Juhu, Seifenoperfeeling.

Die Leute tragen da übrigens auch schon mal Krawatte mit Anzug (PResseleute) und ganz normale Klamotten, haben sogar Handys (Baltar später) und alles sieht mehr aus wie ne billige Seifenoper in der heutigen Zeit.

Number 6 erwischt schließlich Baltar mit einer echten Frau im Bett und wirft sie raus.

Ach ja, als Starbuck hinter Gittern war, kam es mir so vor, als hätte ich gerade JAG eingeschaltet.

Daddy Adama und Sohn Apollo, der da Lee heißt, haben übrigens Stress miteinander, weil der jüngere Bruder Zack vor 2 Jahren gestorben ist. (Unfall oder so.) Hat wohl was mit der neuen Viper zu tun.

Nach nem langen Gespräch mit Blondie Number 6 kriegt Baltar schließlich raus, warum sie hier ist. Die Menschheit soll vernichtet werden. (Hätte ich ihm auch sagen können!) Baltar kriegt Panik, will das Verhindern, aber es ist wohl zu spät.

Während Adama eine Rede hält, geht der Angriff los. Keine Ahnung, wer oder was. Sieht aus wie Atombombenexplosionen, weil man keine Kampfschiffe der Zylonen sah. Einfach nur Mega Pilze von den Explosionen.

Number 6 offerierte Baltar, dass sie nicht sterben kann und er will es nicht. *gähn*

Alarm wird ausgerufen und die Vipers starten. Adama gibt ruhig bekannt, dass die Flotte zerstört ist, die Heimatplaneten... bla bla bla. (Nen Angriff hat man immer noch nicht zu Gesicht bekommen. *grummel*)

Militärjargon (Kick some cylon asses) lassen immer mehr den Eindruck nach JAG oder nem Militärfilm erwecken! Hilfe, das soll also die Neuauflage von Battlestar Galactica sein, die dann ab 2005 in Serie geht? Dann doch lieber das Original mit der ungeliebten 3. Season!

Starbuck ist natürlich auch wieder aus dem Knast raus. Man braucht ja Kannonenfutter... ähm gute Piloten, um den Feind abzuwehren. *schnarch*

Die erste Kampfszene war übrigens Trash pur. Wie in Zeitlupe und dann derart billig gemacht, dass man sich fragt, warum die überhaupt ne Sci Fi Serie machen, wenn diese noch miesere Effekte hat als irgendwelchen Billig Sci Fi Kram. Die Zylonenschiffe (2 Stück) haben ne ganze Flotte Vipers gekillt, weil die plötzlich keinen Strom mehr hatten. Kampf dauerte übrigens 2 min und die Presseleute haben geheult, als die Nachricht von der Zerstörung Capricas kam.

Geschossen wird mit Raketen. (Missles! Oder wie immer die Dinger heißen.)

Adama labert dann noch nen bißchen rum von Revange, dass sie überlegen müssen oder was auch immer...

***

So, morgen kommt der nächste Teil der Kritik. (Warum haben die den Schwachsinn gedreht?)
Miss Malfoy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2004, 09:39   #2
Sirius
Genickbruch
 
Registriert seit: 03.12.2002
Beiträge: 27.844
Jedesmal wenn ich Kampfstern Galactica sehe, merke ich was für ein Gottesgeschenk doch Star Trek ist.
__________________
Schleswig-Holstein - jetzt auch ohne AfD
Sirius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2004, 14:58   #3
Miss Malfoy
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 11.04.2001
Beiträge: 3.287
</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von Sirios Olympikos:
Jedesmal wenn ich Kampfstern Galactica sehe, merke ich was für ein Gottesgeschenk doch Star Trek ist.</font>[/QUOTE]Uhm, die Serie von 1977 ist völlig okay. Aber die Neuverfilmung halt nicht.
Miss Malfoy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2004, 16:07   #4
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 20.05.2002
Beiträge: 10.119
Als Kind habe ich die Serie und vor allem den Pilotfilm total geliebt. Die mochte ich noch viel mehr als Star Wars.

Naja, heute hart sich das zwar etwas relativiert, aber die Serie war nicht schlecht - und die "Galactica" sah echt irgendwie geil aus.

[size="1"][ 23. August 2004, 17:07: Beitrag editiert von: Der Zerquetscher ][/size]
Der Zerquetscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2004, 17:38   #5
Miss Malfoy
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 11.04.2001
Beiträge: 3.287
Dann schau Dir um Himmels willen nicht das Remake an.

Hier nun Kritik Teil 2:

Die Vicepräsidentin, die auf der Galactica war und somit den Angriff überlebt hat, versucht nun die Pressefritzen in der Air Force 1... ähm in dem Flieger zu beruhigen und hat nen paar Fragen beantwortet. Was passiert ist ect. Sie fliegen immer noch umher und plötzlich erscheint etwas auf dem Radar.

Eine Viper wird von einer Missle Rakete verfolgt, zerstört diese, aber gerät ins Trudeln. Es ist Captain Lee Adama (Apollo). Die Systeme sind ausgefallen etc.

Ein männlicher Pilot und die weibliche Boomer landen auf Caprica, wo immer noch Explosionen (sieht aus wie Atompilze) stattfinden und es kommt eine Horde Leute angerannt. Die Krieger zücken erst mal ihre pistolenähnlichen Waffen. Einer der Flüchtenden ist Baltar.

Die Vicepräsidentin labert mit Apollo, dass sie die ÜBerlebenden suchen und aufnehmen sollen. (Wie nobel.)

Die Krieger auf Caprica wollen ein paar der Überlebenden aufnehmen, die per Los entschieden werden, da nur begrenzt Platz. (Erst die Kinder, dann per Los.)

Die Viperpiloten starten von der Galactica aus, inkl. Starbuck. (Sterne gibt es übrigens nicht. Das All ist schwarz. Jedenfalls in meiner Fassung. *g*) Bei Starbuck gab es Probs wie in der Formel 1. Nix ging mit Start...

Dann ging der Fight los. Die Cylonen konnten eine Rakete auf die Galactica abschießen und schon brennt nen gewaltiges Stück von dem Kampfstern.

Damit Baltar an Board des Kampfliegers kann, bleibt der Pilot freiwillig zurück. Vorher gibt es noch ein paar tröstende Worte für Boomer. (Die Asiatin!) Baltar sieht kurz Number 6, ehe sie wegfliegen.

Apollo redet mit der Vicepräsidentin in der Air Force One. (Sieht von innen so aus... mit First Class Sitzen etc. *g*) Dann wird sie vereidigt und ist neue Präsidentin.

Adama erklärt den anderen Offizieren, dass die Flotte zerstört ist inkl. Battlestar Atlanta... Außerdem sind die Feuer leicht außer Kontrolle geraten, die immer noch auf der Galactica wüten.

Cylonen greifen die Air Force One an, die dann zerstört wird. Auf der Galactica kriegen die das mit und Adama glaubt, sein Sohn wäre ebenfalls tot. (Wetten, dass er es nicht ist? *ggg*) Adama wird von den anderen Offizieren getröstet etc.

***

So, das war jetzt eine weitere 1/2 Stunde. Rest folgt gleich.
Miss Malfoy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2004, 18:35   #6
Miss Malfoy
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 11.04.2001
Beiträge: 3.287
Rest von Teil 2:

Starbuck ist zurück und ihre Viper mächtig lädiert. Gibt nicht viel Trouble, aber nen bißchen.

Das Schiff mit Boomer und den Überlebenden ist Unterwegs zur Galactica. Boomer redet mit einem Jungen, Boxey. Baltar sieht währenddessen wieder Number 6 vor sich. Wird leicht irre, der Junge.

Die Galactica hüpft in den Hyperraum und noch immer gibt es keine Sterne ringsum zu sehen. Hm.

Die Colonial 1 (Air Force 1) ist NICHT zerstört!!! Apollo hat es gedeichselt, dass was anderes exlodiert ist.

Die Galactica hat ihre Toten aufgebahrt und fliegt nun in einen elektr. Nebel. Starbuck trauert um Apollo.

Dann sind Leute der Galactica in einem Waffenlager. Auf einem Planeten wahrscheinlich.

Die Air Force 1 hat Boomer und die Überlebenden aufgenommen. Boomer erklärt kurz die Situation. Apollo bringt Baltar zur Präsidentin. Keiner weiß, dass er für die Zerstörung verantwortlich ist. Die Präsidentin möchte ihn als Wissenschaftsoffizier haben, weil er Zylonen Technologie kennt.

In dem Waffenlager ist einer, der eine Waffe hat. Er will raus und ein Schiff. Die Waffe wird ihm abgenommen und da er schon sehr krank ist...

Baltar sieht wieder Number 6. Sie spricht mit ihm. (Ist aber nur in seinem Kopf.) Als sie ihn küßt, wacht er auf...

Die Waffen werden auf die Galactica verladen. Adama ist auch da unten. Eine der Raketen explodiert und Adama ist mit jemand anderem (der kranke Typ) in einem Raum gefangen und versucht, einen anderen Weg hinaus zu finden.

Die Präsidentin versucht mit den Presseleuten den weiteren Vorgehensweg zu besprechen. Nuschelt ziemlich die Dame. Wollen wohl noch Überlebende suchen.

Viele Flüchtlingsschiffe kommen an und treffen sich an einem Sammelpunkt. Ein ÜBerlebender ist mit einem der Schiffe auf und davon. (Wetten, dass es Baltar ist?)

Die Präsidentin erklärt einem der Presseleute, dass sie Krebs hat und somit schwer krank ist und bald sterben wird.

Sie müssen viele Leute da lassen, da nicht genug Schiffe da sind, die sie alle transportieren kann. Sie jumpen und der zurückgebliebene Rest wird von den Zylonen zerstört. (Davon sieht man aber kaum was. )

***

Teil 2 ist vorbei und gleich geht es weiter mit Teil 3. (Da muss ich jetzt durch!)
Miss Malfoy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2004, 18:36   #7
Señor Kabalo
ECW
 
Registriert seit: 15.12.2003
Beiträge: 7.477
Ich fand Galactica schon immer grottig. Und wenn die Neuverfilmung noch schlechter ist...will ich sie gar nicht erst sehen. ^^
__________________
Like all the lunches in my life it began with the death of a woman
last.fm | PSN
Señor Kabalo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2004, 19:20   #8
Miss Malfoy
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 11.04.2001
Beiträge: 3.287
Okay, Teil 3. Buäh, mir grault es schon. *g*

Adam und der Kranke suchen immer noch nach einem Ausweg.

Währenddessen treffen die Flüchtlingsschiffe und die Air Force 1 bei der Galactica ein. Wenig später sind die Präsidentin und Apollo an Bord und werden von einem ziemlich seltsamen Colonel Tigh (diesmal isses ein Weißer) begrüßt.

Boomer hat ihren Loverboy wieder und Boxey beobachtet die Beiden argwöhnisch.

Baltar ist an Board der Galactica. (Also doch nicht abgehauen!)

Apollo begrüßt Starbuck. (Wenn die beiden nen Paar sind/werden, nehme ich mir den nächsten Strick!)

Dem Kranken geht es immer schlechter. Adama ahnt wohl schon irgendetwas. Kommt wohl von diesen komischen Bomben der Zylonen. Der dreht jetzt langsam durch und verprügelt Adama, will ihn sogar töten, doch der Commander der Galactica schlägt zurück. Adama tötet ihn schließlich.

Baltar beginnt zu arbeiten. Soll wohl neue Vipers entwerfen. (Techno bla bla ist echt schwer zu verstehen.) Wieder spricht Number 6 zu ihm. Laber Laber. Es ist wohl noch ein Zylone auf der Galactica. Baltar glaubt bald, dass er herausgefunden hat, wer es ist.

Die Menschen sind verunsichert, da die Zylonen wie sie ausschauen und somit nicht mehr zu unterscheiden sind. Col. Tigh macht sich große Sorgen.

Adama ist zurück und Apollo und er umarmen sich. Also ist der Konflikt auch History. Huah!

Adama, Tigh und Baltar reden über die menschlich aussehenden Zylonen. Währenddessen hockt Starbuck in ihrer Viper und labert mit Apollo. Dann geht es auf zum Testflug.

Währenddessen schnappen die Offiziere den Mann, den Baltar als zweiten Zylonen verdächtigt. Er sitzt hinter Gittern und sie labern über ihn. Der Mann beteuert seine Unschuld.

Beim Flug bemerkt Starbuck etwas. Andere Schiffe...

Adama redet mit der Präsidentin. Laber Laber Einschlaf.

***

Rest kommt gleich hinterher.
Miss Malfoy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2004, 20:10   #9
Miss Malfoy
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 11.04.2001
Beiträge: 3.287
Und weiter gehts:

Immer noch Laber Laber zwischen Adama und Mrs. Präsident. Sie haben 50.000 Überlebende und wollen einen Planeten finden, wo sie sich niederlassen können, ohne Angst vor den Zylonen haben zu müssen.

Starbuck hat Zylonen entdeckt und soll sofort zurückkehren. Im Ops sind sie alle entsetzt, wie die Zylonen sie finden konnten.

Adama schlägt vor, zu fliehen, da der Krieg vorbei ist und sie verloren haben.

Der Gefangene wird in die Waffenkammer auf dem Planeten gesperrt. Er beteuert weiter seine unschuld und will nicht zurückgelassen werden.

Die Zylonen greifen an. Sind sehr viele Schiffe. Kein Basisstern. Die Vipers bekämpfen sie. Starbuck rettet Apollo das Leben, der schon glaubte, dass die Zylonen ihn kriegen würden. *g*

Die zivilen Schiffe jumpen und die Vipers kehren zur Galactica zurück. STarbuck keilt sich an Apollos schiff und hilft ihm zurück zum Battlestar. Dann springt die Galactica auch. (Es macht einmal Puff und weg ist sie.)

Toll, ganze 5 Minuten Kampfszenen.

Zum Schluss gibt es eine übliche patriotische Rede. Die Toten sind wieder aufgebahrt. Baltar ist dabei. Sie wollen die 13. Kolonie finden. Die Erde. Surprise!

Col. Tigh und Starbuck haben noch nen kleines Gespräch. Starbuck mag Tigh nicht, meint, er wäre gefährlich, weil er so viel trinkt...

Während Adama Spagetti futtert, besucht ihn die krebskranke Präsidentin und dankt ihm für alles.

Baltar trifft wieder auf Number 6 und sie meint, er braucht nicht fliehen, da sie ihn sowieso finden... Es sind wohl noch mehr Zylonen an Board und Baltar macht ihr klar, dass er weder auf der Seite der Zylonen noch auf der Seite der Menschen ist. Er ist auf niemandens Seite.

Col. Tigh ist in seinem Quartier, öffnet ne Schublade und schmeißt eine Flasche Alk weg, während Boxey durchs Schiff wandert, STarbuck nen Foto anklebt, Adama und Apollo labern, was morgen sein wird, Col. Tigh jetzt doch wieder anfängt zu trinken, Starbuck eine Zigarre raucht (iiihhh), Vater und Sohn wieder näher zusammen kommen und Adama schließlich einen Zettel findet, dass es 12 weitere menschliche Zylonen an Board der überlebenden SChiffe gibt.

Der Zurückgelassene ist tatsächlich ein Zylone und erzählt den Zylonen und humanoiden Zylonen, was er weiß. Dann kommt Boomer... eine perfekte Nachbildung zumindest... und damit endet der Krampf(stern Galactica) 2003.

***

So, das wars und ich weiß jetzt endlich, wie sich Beautifulday fühlt, wenn er den wöchentlichen Experience Bericht schreibt. *g*

Warum sehen die Uniformen wie eine billige Kopie der Babylon 5 Uniformen aus?
Wieso gab es in den 3 Stunden gerade mal 10 min. Kampfszenen zu sehen? Wieso keine Basissterne? Muäh!
Miss Malfoy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2004, 20:41   #10
Sirius
Genickbruch
 
Registriert seit: 03.12.2002
Beiträge: 27.844
Werd doch Drehbuchautorin oder Regiesseurin. Dann wird alles so wie du es willst.
__________________
Schleswig-Holstein - jetzt auch ohne AfD
Sirius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2004, 05:04   #11
Miss Malfoy
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 11.04.2001
Beiträge: 3.287
Sorry, aber das ist lächerlich.

Schau Dir mal die Neuverfilmung an. Ich habe schon nen paar Leute gesprochen, die das gesehen haben und die waren derselben Meinung, nämlich dass sich diese Miniserie niemals Battlestar Galactica hätte nennen dürfen, weil sie es einfach nicht ist. [img]tongue.gif[/img]
Miss Malfoy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2004, 05:26   #12
Skadu
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 07.09.2003
Beiträge: 1.348
Also mir reicht schon die Vorstellung eines weiblichen Starbucks- mal ganz abgesehen von den ganzen anderen echt brutalen Aenderungen der Story... Wenn die Effekte echt auch noch wenigstens halb so mies sind wie beschrieben, werde ich die Tage mal bei den Producern mit einem Zylonenkampfschiff aufkreuzen. [img]graemlins/smileyshot22.gif[/img] [img]graemlins/salook.gif[/img]
__________________
Das Leben ist hart - Titan ist härter... :boxer: Warnung! Dieser Text enthält u.U. Humor oder Ironie! Lesen auf eigene Gefahr!

Dr. Becker, du bist nicht allein! :D :smlove: @Jessica Alba
Skadu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2004, 05:40   #13
Miss Malfoy
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 11.04.2001
Beiträge: 3.287
</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von Skadu:
Also mir reicht schon die Vorstellung eines weiblichen Starbucks- mal ganz abgesehen von den ganzen anderen echt brutalen Aenderungen der Story... Wenn die Effekte echt auch noch wenigstens halb so mies sind wie beschrieben, werde ich die Tage mal bei den Producern mit einem Zylonenkampfschiff aufkreuzen. [img]graemlins/smileyshot22.gif[/img] [img]graemlins/salook.gif[/img] </font>[/QUOTE]Welche Effekte? Die Kampfszenen sind scheiße gemacht, die Raumschiffe sehen total klobig aus und nicht danach, dass sie fliegen können. Die Zylonen sind jetzt normale Roboter (wie aus nem billigen C-Filmchen) und die humanoiden Zylonen sehen aus wie Menschen. Dazu die Air Force 1 mit ihren First Class Sitzen... (sah genauso aus wie die bei Independence Day).

Dazu kommt, dass Starbuck jetzt eine Frau ist, diese Namen aber gar nicht die richtigen Namen sind, sondern nur diese Army Spitznamen, Boomer eine Asiatin ist und Col. Tigh ein weißer Alkoholiker. Buäh. Von der Vergewaltigung von Baltar mal ganz abgesehen.

Eine Athena, Cassiopeia oder Serena gibt es erst gar nicht. Dafür eine Präsidentin. *hust* Und natürlich diese patriotischen USA Reden.

Die Filmmusik war auch total daneben. Musik war das sowieso nicht. Eigentlich nur Geräusche bei den Kampfszenen.

Wer kam eigentlich auf die Idee, den Zylonen Missle Raketen zu geben? Autsch!!!

[size="1"][ 24. August 2004, 06:44: Beitrag editiert von: Miss Malfoy ][/size]
Miss Malfoy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2004, 05:42   #14
Skadu
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 07.09.2003
Beiträge: 1.348
Ok, dann schau ich mir definitiv lieber die alte Serie an - die habe ich geliebt.
__________________
Das Leben ist hart - Titan ist härter... :boxer: Warnung! Dieser Text enthält u.U. Humor oder Ironie! Lesen auf eigene Gefahr!

Dr. Becker, du bist nicht allein! :D :smlove: @Jessica Alba
Skadu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2004, 05:49   #15
Miss Malfoy
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 11.04.2001
Beiträge: 3.287
</font><blockquote>Zitat:</font><hr />Original erstellt von Skadu:
Ok, dann schau ich mir definitiv lieber die alte Serie an - die habe ich geliebt. </font>[/QUOTE]Ja, tue das. [img]smile.gif[/img] Die gibt es übrigens bei Amazon.de Allerdings nur in engl.

Lohnt sich aber. Die 7 DVD's (allerdings nur von der Originalserie, nicht dieses Zeugs, was auf der Erde spielte mit Troy, Dillon und Jamie) sind echt genial. [img]smile.gif[/img]
Miss Malfoy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2021, 20:57   #16
Kain
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.03.2001
Beiträge: 17.425
Ich habe damals nur immer mal ein paar Sachen davon gesehen. Hatte mich nicht sonderlich überzeugt. Aber ich mochte die alte Serie. Also gebe ich dem mal eine Chance.

So etwas wie ein weiblicher Starbuck stört mich nicht sonderlich. Mit allen Eigenheiten Starbucks. Was sie, für mich, nicht gerade sonderlich attraktiv macht. Aber ich will sie ja nicht heiraten. Tigh als Alkoholiker stört mich auch nicht sonderlich. Figuren mit Fehlern finde ich i. d. R. besser. Das zeichnet "Babylon 5" aus. Das Fehlen wiederum "Star Trek" (die Serie). Insofern … nur zu.

Die Cylons und Menschenform gefallen mir aber gar nicht. Dass die in Metallform überarbeitet werden, ist völlig verständlich. Mir gefällt das originale Design besser, aber geschenkt. Die dürre blonde Frau als Cylon finde ich aber eher doof. War auch damals schon beim Reinzappen ein Problem für mich.

So. Ein paar Fragen habe ich. Die Erde ist eine verlorene Kolonie. Wenn das halbwegs ist wie im Original, kommen die irgendwann in der Jetztzeit an. Damals in den frühen 80ern (oder so), hier im 21. Jahrhundert. Davor ging der Kontakt verloren. Da auf der Erde mutmaßlich niemand weiß, dass sie eine verlorene Kolonie sind, wir aber ziemlich genau wissen wann das antike Griechenland stattfand: Woher wissen die Leute aus den anderen Kolonien etwas über griechische Mythologie? Im Pilotfilm hat zudem einer "Jesus" gesagt. Wir wissen ja auch ungefähr wann der christliche Glaube aufkam. Also so gesehen nachdem wir auf der Erde vergessen haben, dass es noch 12 andere Kolonien gibt. Und warum wurde für Plutonium dasselbe Wort gewählt wie hierzulande?! Den J-Man haben sie danach ganz schnell in die "Lords of Kobol" geändert. Aber griechische Mythologie haben sie ganz offen besprochen, bei Zeus.

Davon abgesehen haben mir der Pilot (oder die Miniserie) und die erste Folge ziemlich gut gefallen. Die Folgen zwei und drei aber schon deutlich weniger.
__________________
We pledge allegiance to the leader of the mighty Cult of Cornette and to the Pro-Wrestling for which he stands.
No blowup dolls, dick spots or dance routines. With blood, sell-outs and shoot angles for all.
Thank you. Fuck you. Bye.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2021, 06:40   #17
Rallion
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 15.05.2001
Beiträge: 1.981
Zitat:
Zitat von Kain Beitrag anzeigen

Die Cylons und Menschenform gefallen mir aber gar nicht. Dass die in Metallform überarbeitet werden, ist völlig verständlich. Mir gefällt das originale Design besser, aber geschenkt. Die dürre blonde Frau als Cylon finde ich aber eher doof. War auch damals schon beim Reinzappen ein Problem für mich.
Ich weiss jetzt nicht, wie viel Du von der Serie bisher gesehen hast.
Es gibt verschiedene Cylonenformen.
Und ich finde gut, dass es keine Laser gibt. Macht es realistischer.

Zitat:
Zitat von Kain Beitrag anzeigen
So. Ein paar Fragen habe ich. Die Erde ist eine verlorene Kolonie. Wenn das halbwegs ist wie im Original, kommen die irgendwann in der Jetztzeit an. Damals in den frühen 80ern (oder so), hier im 21. Jahrhundert. Davor ging der Kontakt verloren.
Ähhhh, Nein. So ist das hier nicht.


Zitat:
Zitat von Kain Beitrag anzeigen
Da auf der Erde mutmaßlich niemand weiß, dass sie eine verlorene Kolonie sind, wir aber ziemlich genau wissen wann das antike Griechenland stattfand: Woher wissen die Leute aus den anderen Kolonien etwas über griechische Mythologie? Im Pilotfilm hat zudem einer "Jesus" gesagt. Wir wissen ja auch ungefähr wann der christliche Glaube aufkam. Also so gesehen nachdem wir auf der Erde vergessen haben, dass es noch 12 andere Kolonien gibt.
Wird aufgeklärt.

Zitat:
Zitat von Kain Beitrag anzeigen
Und warum wurde für Plutonium dasselbe Wort gewählt wie hierzulande?! Den J-Man haben sie danach ganz schnell in die "Lords of Kobol" geändert. Aber griechische Mythologie haben sie ganz offen besprochen, bei Zeus.

Davon abgesehen haben mir der Pilot (oder die Miniserie) und die erste Folge ziemlich gut gefallen. Die Folgen zwei und drei aber schon deutlich weniger.
Du wirst bei einigen Folgen echt das Kotzen bekommen. Da ist so alles drin. Sklavenarbeit, Kinderarbeit, der Niedergang der Zivilisation usw.
__________________
Mein Hobby: ich sammle Figuren. http://www.figuresassemble.com
Rallion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2021, 10:04   #18
Kain
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.03.2001
Beiträge: 17.425
Das stört mich konzeptionell alles nicht. Die Umsetzung muss dann halt passen.
__________________
We pledge allegiance to the leader of the mighty Cult of Cornette and to the Pro-Wrestling for which he stands.
No blowup dolls, dick spots or dance routines. With blood, sell-outs and shoot angles for all.
Thank you. Fuck you. Bye.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2021, 18:11   #19
Kain
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.03.2001
Beiträge: 17.425
Ich bin zwischenzeitlich in der zweiten Staffel angelangt. Was mir ganz arg auffällt ist, dass die Macher ihre B5-Hausaufgaben ziemlich gut erledigt haben. Mit den menschlichen Cylons kann ich mich noch immer nicht anfreunden. Bin mal auf die genauere Erklärung gespannt. Bisher wirken die recht organisch auf mich. So ziemlich komplett. Inkl. Schwangerschaft. Und Blut. Nun ja.
__________________
We pledge allegiance to the leader of the mighty Cult of Cornette and to the Pro-Wrestling for which he stands.
No blowup dolls, dick spots or dance routines. With blood, sell-outs and shoot angles for all.
Thank you. Fuck you. Bye.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2021, 04:23   #20
PappHogan
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 20.06.2008
Beiträge: 1.876
Ja, die Modernisierung vieler Francises...

Mich störte schon der schwarze Vulkanier in ST-Voyager.

Nun, man könnte die "Vermenschlichung" der Zylonen mit dem technischen Fortschritt erklären, ähnlich wie die "Evolution" der Replikatoren im Stargate-Franchise.

Und die Sache mit der von Tricia Helfer gespielten Zylonin..was das soll, weiß ich auch nicht.
Eine Beeinflussung Baltars durch Spiegelung seiner geheimen Wünsche in Form einer heißen Blondine?

Kondition eines "Partners" durch Sex kennt jeder Mann ,der mal mit einer narzisstischen Frau zusammen war...so wie ich.
__________________
Live sometimes sucks!
But Death is no alternative.

How can i ever stand out being fake in aworld full of fakeness.
PappHogan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2021, 06:26   #21
EnemyWithin
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 26.01.2012
Beiträge: 968
Ich für meinen Teil, der das Original nicht kennt, finde Battlestar grandios. Klar gibt es immer wieder einige Hänger, aber für mich war das eine der wenigen Sci-Fi, neben Stargate, die immer wieder angesehen werden können.

Gaius als Pseudo-Jesus war für mich immer ein Highlight.
EnemyWithin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2021, 07:06   #22
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 3.341
Zitat:
Zitat von PappHogan Beitrag anzeigen
Ja, die Modernisierung vieler Francises...

Mich störte schon der schwarze Vulkanier in ST-Voyager.

Nun, man könnte die "Vermenschlichung" der Zylonen mit dem technischen Fortschritt erklären, ähnlich wie die "Evolution" der Replikatoren im Stargate-Franchise.

Und die Sache mit der von Tricia Helfer gespielten Zylonin..was das soll, weiß ich auch nicht.
Eine Beeinflussung Baltars durch Spiegelung seiner geheimen Wünsche in Form einer heißen Blondine?

Kondition eines "Partners" durch Sex kennt jeder Mann ,der mal mit einer narzisstischen Frau zusammen war...so wie ich.
Der schwarze Vulkanier stört mich jetzt nicht, das ist nämlich eine eigenständige Rolle. Was mich aber stört ist wenn bei Neuauflagen einer Serie auf einmal die ethnische Herkunft der Hauptfiguren getauscht wird wie zb bei Magnum P.I. Für den der die Originalserie nicht kennt ist das sicher kein Problem, wenn man aber das Original kennt fühlt es sich einfach falsch an.

Galactica 2003 hab ich mir die ersten paar Folgen angesehen und wie schon geschrieben ist es hier auch so wie bei Magnum. Was mich aber mehr gestört hat war die für mich wirre Story. Am Ende wird zwar wohl alles ganz gut aufgelöst so wie ich das bei Wikipedia gelesen hab,ich hat die Serie aber 0 abgeholt. OK eine ganz nette Fleischbeschau war es aber das ist auch schon alles
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2021, 08:53   #23
Rallion
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 15.05.2001
Beiträge: 1.981
Zitat:
Zitat von k-town1900 Beitrag anzeigen
Der schwarze Vulkanier stört mich jetzt nicht, das ist nämlich eine eigenständige Rolle. Was mich aber stört ist wenn bei Neuauflagen einer Serie auf einmal die ethnische Herkunft der Hauptfiguren getauscht wird wie zb bei Magnum P.I. Für den der die Originalserie nicht kennt ist das sicher kein Problem, wenn man aber das Original kennt fühlt es sich einfach falsch an.

Galactica 2003 hab ich mir die ersten paar Folgen angesehen und wie schon geschrieben ist es hier auch so wie bei Magnum. Was mich aber mehr gestört hat war die für mich wirre Story. Am Ende wird zwar wohl alles ganz gut aufgelöst so wie ich das bei Wikipedia gelesen hab,ich hat die Serie aber 0 abgeholt. OK eine ganz nette Fleischbeschau war es aber das ist auch schon alles
Ich bin so ein Relaunch schon von den Comics gewöhnt. Das stört mich dann nicht. Zudem finde ich die Galactica 2003 Serie "realistischer" als die alte Gleen Larson Serie. Sie ist schmutzig, verstörend durch die Flucht, die Handlung ist das in die Enge treiben von Menschen und die Aussichtslosigkeit. Auch die realistischen Waffen. So stelle ich mir Weltraumkampf vor. Keine energiefressenden Laserstrahlen oder Laser, die einfach aufhören, genannt Lichtschwerter. Keine Schutzschilde.
Also Relaunch mit guten Budget und man braucht keine Blechbüchsenarmee, sondern die Zivilisation der Cylonen ist raffiniert, clever und effizient. Es waren ja auch Homage an die alte Serie drin. Man konnte Blechbüchsen auf der Galactica sehen vor dem Cylonengeneralangriff.
War in den 1980 im Kino auch begeistert, aber da gab es auch nur 3 Fernsehprogramme und SF wurde als Schund tituliert. Da haben die heute mehr drauf und das Thema ist geil. Die Menschheit am Abgrund. Und nicht Wolfgang Emmerich like.
__________________
Mein Hobby: ich sammle Figuren. http://www.figuresassemble.com
Rallion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2021, 16:27   #24
Kain
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.03.2001
Beiträge: 17.425
Zitat:
Zitat von PappHogan Beitrag anzeigen
Ja, die Modernisierung vieler Francises...

Mich störte schon der schwarze Vulkanier in ST-Voyager.
Zitat:
Zitat von k-town1900 Beitrag anzeigen
Der schwarze Vulkanier stört mich jetzt nicht, das ist nämlich eine eigenständige Rolle. Was mich aber stört ist wenn bei Neuauflagen einer Serie auf einmal die ethnische Herkunft der Hauptfiguren getauscht wird wie zb bei Magnum P.I. Für den der die Originalserie nicht kennt ist das sicher kein Problem, wenn man aber das Original kennt fühlt es sich einfach falsch an.
So etwas finde ich eher albern. Ich betrachte das ähnlich wie z. B. bei Marvel die "What If …?"-Comics. Das ist ein anderes Universum. Da kann das dann durchaus sein. Bei so einem Remake sollte nach Möglichkeit der Geist es Originals eingefangen werden. In diesem speziellen Fall finde ich das teilweise problematisch. Das Original hat ganze viele Anleihen beim Mormonentum. Insofern würde mich eine Abweichung nicht stören. Andererseits war das damals nicht so … direkt. Im Remake … na ja, das ist wohl eher judeo-christlich orientiert und ist sehr "on the nose". Das geht mir schon ein bissel auf den Zeiger. Kann ich mit meinem inneren Atheisten nicht so ganz ein Einklang bringen. Vom Äußeren ganz zu schweigen. Völlig fiktive Religionen wie z. B. G'Quan in "Babylon 5" stören mich da wesentlich weniger. Wobei ich die Minbari mitunter auch etwas grenzwertig finde. Das Gelaber vom "einzig wahren Gott" und was da alles dazugehört stört mich aber in der Tat noch mehr als die menschlichen Cylons. Nicht, dass die so richtig Sinn ergeben. Aber das mag ja noch kommen. Wie dem auch sei, als Einfluss auf das Remake stand zweifellos ganz oft "Babylon 5" Pate. Das lässt sich kaum verleugnen.

Was nun ganz generell die Hautfarben/Gesichtsformen außerirdischer Völker angeht sollte das meines Erachtens zu den klimatischen Bedingungen des jeweiligen Planeten passen. Da darf es also gerne mehrere Hautfarben geben. Es ist ja leider eher oft so, dass die Bewohner eines Volkes in der Fiction gerne mal alle gleich aussehen und im Grunde dieselbe Kleidung tragen. Das ist etwas albern. Aber dunklere Haut bedarf halt eines Mindestmaßes an Sonneneinstrahlung. Wenn die Welt also allgemein eher kalt dargestellt wird, sollten die Bewohner wohl eher blass sein. Minbar auf "Babylon 5" wäre ein gutes Beispiel. Man sieht wenig vom Planeten. Aber was man sieht wirkt eher so, als würden da Käsemilben leben. Beim Vulkan weiß ich das nicht. Und man dürfte sich meines Erachtens auch mal von den irdischen Farbschemata wegbewegen. Also meinetwegen auch mal Blaue, Grüne und Rote auf einer Welt. Warum sollten im Universum auch alle so aussehen wie auf der Erde. Man kann ja locker beides in seiner Fiction unterbringen.

Zurück zur Serie. Ein paar Sachen sind merkwürdig. Ich schaue ja mitunter mal zwei Folgen hintereinander. Da gibt es dann auch mal den obligatorischen Rückblick. Auch mal auf die Folge direkt davor. Manchmal ist dann ein Satz zu hören, den es in der Folge davor nicht gab. Aber gut. Dean Stockwell ist jetzt jedenfalls auch ein Cylon.

EDIT:

Ach ja. Dee und Apollo. Haben nie irgendwas miteinander zu tun. Dann einmal Kampfsporttraining und es gibt verliebte Blicke mit anschließendem Verhältnis. Das hätte sich nicht mal Vince Russo ausdenken können …
__________________
We pledge allegiance to the leader of the mighty Cult of Cornette and to the Pro-Wrestling for which he stands.
No blowup dolls, dick spots or dance routines. With blood, sell-outs and shoot angles for all.
Thank you. Fuck you. Bye.

Geändert von Kain (28.12.2021 um 16:38 Uhr).
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2022, 18:05   #25
Kain
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.03.2001
Beiträge: 17.425
1. Der christliche Unterton wird immer schlimmer.
2. Auf der Suche nach der Erde sind sie. Aber "All along the Watchtower" kennen sie.

__________________
We pledge allegiance to the leader of the mighty Cult of Cornette and to the Pro-Wrestling for which he stands.
No blowup dolls, dick spots or dance routines. With blood, sell-outs and shoot angles for all.
Thank you. Fuck you. Bye.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.