Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > World Wrestling Entertainment

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.01.2022, 04:16   #1
Kiez Richards
King of Korn Style
 
Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 13.773
Mustafa Ali hat offenbar die Schnauze voll und forderte öffentlich seine Entlassung. Er habe eine Message, die viel größer sei als sein Traum vom Wrestling. Da er sich trotz größter Bemühungen nicht in der Lage sehe, diese Message zu senden, während er für WWE arbeitet, fordere er nun seine Entlassung. Laut den Kollegen von rajah sei angeblich ein Streit mit Vince McMahon einer der Hauptgründe für diesen Schritt. Vor einigen Wochen habe Ali ein Video aufgenommen, um ein neues "New America"-Gimmick vorzustellen. Einige WWE-Offizielle hätten die Idee zuerst für gut befunden, um dann doch ihre Meinung zu ändern. Vince habe dann eine komplett andere Richtung vorgeschlagen, aber Ali soll entsetzt gewesen sein und gesagt haben, dass er sowas niemals machen werde. Es folgte eine hitzige Auseinandersetzung der beiden und anschließend sei Ali backstage nicht mehr gesehen worden. Backstage seien einige Wrestler der Meinung, dass es einer Bestrafung gleichkommen würde, einen motivierten Wrestler mit guten eigenen Ideen überhaupt nicht einzusetzen. Ali würde sich backstage großer Beliebtheit erfreuen und zahlreiche Wrestler würden gern mit ihm zusammenarbeiten. WWE hat sich zu dieser Thematik noch nicht geäußert. Nachdem Alis Stable RETRIBUTION floppte und nach kurzer Zeit wieder eingestampft wurde, bildete er im Herbst 2021 ein Tag Team mit Mansoor, bis er von diesem zweimal besiegt wurde. Ende Oktober durfte er sich noch für Drew McIntyre hinlegen, anschließend wurde Ali nicht mehr eingesetzt.

Der Tribal Chief Roman Reigns hat einen weiteren Meilenstein seiner Karriere erreicht. Stand heute hält er seit 505 Tagen den WWE Universal Title und damit einen Tag länger als Brock Lesnar, der zwischen April 2017 und August 2018 504 Tage schaffte. Seine Cousins Jimmy Uso und Jey Uso feiern morgen immerhin ein halbes Jahr WWE SmackDown Tag Team Titles. WWE-intern belegen sie damit aber nur den dritten Platz, denn Meiko Satomura ist bereits seit 221 Tagen NXT UK Women's Champion.

Morgen startet die siebte Ausgabe der "Dusty Rhodes Tag Team Classics" und WWE gab nun endlich das Turnier-Bracket bekannt:

MSK vs. Jacket Time
Malik Blade und Edris Enofé vs. Legado del Fantasma

Josh Briggs und Brooks Jensen vs. The Creed Brothers
Grizzled Young Veterans [2] vs. Andre Chase und sein Stipendiat Bodhi Hayward

Wir dürfen gespannt sein, wer in die Fußstapfen von Finn Bálor und Samoa Joe, Authors of Pain, The Undisputed ERA, Aleister Black und Ricochet, The BroserWeights sowie MSK treten wird.

Tweet anzeigen:
Kiez Richards ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 07:21   #2
Thomas Jay
ECW
 
Registriert seit: 06.02.2002
Beiträge: 6.300
Na da bin ich neugierig, was wir von Ali noch hören werden.
Die WWE hat immer mal wieder schwer nachvollziehbare Sachen gemacht, sodass ich sie trotz (oder gerade wegen) langem Fan-Seins anders betrachte als früher.
__________________
Hey Corona, Du hast es gut, Deutsche haben keinen Mut,
larifari luschen wir rum, beim nächsten Lockdown gucken wir dumm.
Bring‘ evtl. Impfgegner um (*Scherz*), dann sind prozentual mehr immun.

Geändert von Thomas Jay (17.01.2022 um 07:21 Uhr).
Thomas Jay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 07:51   #3
ZDeeV
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2003
Beiträge: 1.832
Dann soll er bitte Ricochet direkt mitnehmen und bei Impact die X-Division aufmischen und nebenbei als Special Attraction auch mal das ein oder andere AEW-Match mitnehmen
Es tut mir echt weh zu sehen, wie wenig WWE aus dem Potential vieler seiner Worker macht und wie schnell man diese nach eigentlich erfolgreichen Runs fallen lässt.
__________________
jmc - Das Mag für Indiemusik.
ZDeeV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 09:28   #4
Zed
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2015
Beiträge: 1.093
Was das wohl für eine Message sein soll. die Ali hat?
__________________
Was ist mit de Kohlen?
Zed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 09:28   #5
matzehbs
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 31.08.2013
Beiträge: 394
Zitat:
Zitat von Kiez Richards Beitrag anzeigen
Mustafa Ali...... Backstage seien einige Wrestler der Meinung, dass es einer Bestrafung gleichkommen würde, einen motivierten Wrestler mit guten eigenen Ideen überhaupt nicht einzusetzen. Ali würde sich backstage großer Beliebtheit erfreuen und zahlreiche Wrestler würden gern mit ihm zusammenarbeiten. ...

Tweet anzeigen:
mehr brauch man zum aktuellen Zustand bei WWE nicht wissen...absolut lächerlich , was da abläuft
matzehbs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 09:29   #6
KyleJames
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2003
Beiträge: 1.714
Auf Sport1.de ist die Promo die er auf Twitter geposted hatte zu sehen.
Kam mir ein bissel wie ein Politiker vor, kann mich aber auch täuschen, da ich nicht komplett angehört habe. Jedenfalls schade. Von den Leichtgewichten war Ali immer der, den ich am ernsten genommen habe.
__________________
1...2...3 - Claymore!
KyleJames ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 10:33   #7
Thomas Jay
ECW
 
Registriert seit: 06.02.2002
Beiträge: 6.300
Zitat:
Zitat von ZDeeV Beitrag anzeigen
Dann soll er bitte Ricochet direkt mitnehmen und bei Impact die X-Division aufmischen und nebenbei als Special Attraction auch mal das ein oder andere AEW-Match mitnehmen
Es tut mir echt weh zu sehen, wie wenig WWE aus dem Potential vieler seiner Worker macht und wie schnell man diese nach eigentlich erfolgreichen Runs fallen lässt.
Ich würde Ricochet bei AEW lieben. Aber tendenziell ticken wir da ähnlich.
__________________
Hey Corona, Du hast es gut, Deutsche haben keinen Mut,
larifari luschen wir rum, beim nächsten Lockdown gucken wir dumm.
Bring‘ evtl. Impfgegner um (*Scherz*), dann sind prozentual mehr immun.
Thomas Jay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 10:38   #8
Zed
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2015
Beiträge: 1.093
Zitat:
Zitat von ZDeeV Beitrag anzeigen
Dann soll er bitte Ricochet direkt mitnehmen und bei Impact die X-Division aufmischen
Ich finds mittlerweile den falschen Weg Leichtgewichte in eine Division zu stecken.
Mustafa Ali hat das Potential irgendwo außerhalb der WWE eine ordentliche Karriere zu haben, weil er hat Charisma und kommt gut an, da wäre es der falsche Weg ihn in einer Division versauern zu lassen.
__________________
Was ist mit de Kohlen?
Zed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 10:40   #9
Sniper Wolf
blaues Auge
 
Registriert seit: 29.10.2021
Beiträge: 29
Zitat:
Zitat von Thomas Jay Beitrag anzeigen
Ich würde Ricochet bei AEW lieben. Aber tendenziell ticken wir da ähnlich.
Noch mehr Midcard Wrestler braucht AEW ganz sicher nicht.
In der Hinsicht ist das Roster voll.

Abgesehen davon wollte ich mal loben, dass Ihr in letzter Zeit wieder vermehrt News postet.Gefällt mir sehr gut.
Über einen gewissen Zeitraum gab es hier ja zuvor quasi nur noch Showberichte.
Sniper Wolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 11:40   #10
He-man74
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 26.03.2008
Beiträge: 323
Dusty Rhodes Tag Team Classics ...

Wenn ich sehe, wer das alles schon gewonnen hat und wer von den Siegern noch bei WWE angestellt ist ... dann gleicht dieses Tunier eigentlich fast schon einer Kündigung :-/
He-man74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 12:20   #11
Hardcore Mr.A
ECW
 
Registriert seit: 29.12.2006
Beiträge: 6.344
Absolut verständlich und mehr als richtige Entscheidung von Ali gehen zu wollen, für mich einer mit dem meisten Potenzial bei WWE gewesen, wo man einfach nur das Richtige hätte finden müssen und mit ihm draus machen müssen, einer der eigentlich alles glaubwürdig rüber bringen kann und noch dazu sehr gut im Ring.
Ich hoffe man sieht ihn bald anders wo wieder.
__________________
Ei vois vähempää kiinnostaa
----------1----------9----------0----------3----------
1.FC Saarbrücken - Die Macht von der Saar Blau/Schwarz Allez
R.I.P. Deathmatch Viking Danny Havoc
Hardcore Mr.A ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 13:54   #12
Pactser
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 17.07.2008
Beiträge: 1.279
Zitat:
Zitat von Zed Beitrag anzeigen
Was das wohl für eine Message sein soll. die Ali hat?
Jo. Ich werde da immer etwas skeptisch/nervös, wenn einer eine angeblich so wichtige Message hat, aber man komischerweise von diesem wichtigen Anliegen seinerseits noch nie was gehört hat.
Heute haben ja leider viele Menschen ganz wichtige Nachrichten, die sich am Ende als totaler bis geradezu gemeingefährlicher Blödsinn herausstellen.
Pactser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 14:00   #13
Caldorus
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 23.03.2003
Beiträge: 1.975
Da wundert sich Ali das seine Idee nicht verwendet wird? Er hat kein Standing und noch rein gar nix geleistet. Retribution war ein Reinfall und auch sonst war Ali nur heisse Luft. Er passt wie 100 Leute auch ins Midcardprofil von WWE, aber das war es auch schon. Die Umsetzung einer Idee und das Implementieren in die Sendung ist nicht ganz so einfach und immer ein Risiko, und warum für einen Nobody Geld investieren, wenn 100 Leute bereit sind die angebotene Rolle zu übernehmen. Bron Breakker ist schon mehr over wie Ali.

Was wirklich passiert ist und jetzt geschrieben wird ist auch immer so eine Sache. Das Ali sich jetzt versucht glorreich darzustellen ist ja auch klar. Das Kollegen (welche haben sich übrigens geäussert?) ihn für einen guten Worker halten, oder einfach keine schmutzige Wäsche waschen wollen, ist symphatisch. Hat einer (sinngemäß)gesagt:" Der Ali ist so gut, wenn er zu Vince sagt wir machen das so muss Vince springen!"? Eine Meinung darf jeder haben und sie auch äussern, ob das wirklich immer eine richtige Meinung ist, steht auf einem anderen Blatt.

Ich lächle da ein wenig über Ali und sein eigenes Verständniss wie WWE funktioniert. An eine Story glaub ich nicht, da Ali zu unwichtig ist um die Geschichte Me against The World (WWE) zu bekommen.

AEW hat auch keine Sendezeit übrig um Ali auch nur ein wenig over zu bekommen. Impact halte ich für eine gute Alternative für ihn, sogar der ME ist da für ihn drin. In 5 Jahren kann er ja nochmal mit WWE reden. Bei AJ Styles hat sich der Umweg ja auch gelohnt.

Es mag nur ein Gefühl sein, aber ich glaube einige nehmen hier die Ali-Story nur um ihren Frust über WWE mal wieder abzulassen. Denkt jemand ernsthaft das er bei einer großen Liga eine Rolle spielen könnte (zeitnah).

Geändert von Caldorus (17.01.2022 um 14:14 Uhr).
Caldorus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 14:21   #14
Light Yagami
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 23.08.2009
Beiträge: 3.448
Bin da auch voll und ganz der Meinung dass ein Ali sich da maßlos überschätzt. Welch wichtige Message er da zu verkünden hat ist der WWE und vor allem einem Vince doch sowas von vollkommen scheiß egal. Da können die Kollegen noch so viel von ihm halten. Who cares?
Ich meine der Typ sägt gerade seinen Schwiegersohn öffentlich ab. Was denkt da ein Ali wie wichtig seine Ideen sind und in welchem Unternehmen er da arbeitet? Kein Hahn wird nach ihm krähen.
__________________
RBTV
Light Yagami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 17:09   #15
Riddler
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 3.234
Der Umstand, dass Ali's bisherige Gimmicks allesamt Rohrkrepierer waren, lag aber gewiss nicht an ihm. Diese "Hacker"-Story wurde ja z.B. nie wirklich ins Rollen gebracht und stattdessen dann eher beiläufig bei Retribution erwähnt, frei nach dem Motto "wir haben da noch was".

Und Retribution selbst hatte enorm viel Potential, allerdings hat WWE da offenkundig der Mut gefehlt, das konsequent durchzuziehen. So wurde es dann schnell langweilig und belanglos und die Gruppierung wurde - vermutlich zugunsten des Hurt Business - dann als eine lachhafte Jobber-Squad dargestellt.

Ich kann mir da schon sehr gut vorstellen, dass Ali dadurch sehr gefrustet ist.

Was die Sache fast noch schlimmer macht: ich für meinen Teil hatte ihn schon fast vergessen und war ehrlich gesagt auch überrascht, dass er überhaupt noch Teil von WWE ist und noch nicht gefeuert wurde.
Riddler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 17:10   #16
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 01.12.2003
Beiträge: 14.805
Zitat:
Zitat von Light Yagami Beitrag anzeigen
Bin da auch voll und ganz der Meinung dass ein Ali sich da maßlos überschätzt. Welch wichtige Message er da zu verkünden hat ist der WWE und vor allem einem Vince doch sowas von vollkommen scheiß egal. Da können die Kollegen noch so viel von ihm halten. Who cares?
Ich meine der Typ sägt gerade seinen Schwiegersohn öffentlich ab. Was denkt da ein Ali wie wichtig seine Ideen sind und in welchem Unternehmen er da arbeitet? Kein Hahn wird nach ihm krähen.
Was hat Alis fehlende Bedeutung mit seiner Unzufriedenheit zu tun? Muss er denn, nur weil er keinen großen Name Value hat, automatisch glücklich in seinem Job sein und darf nicht seine Enttäuschung äußern?

Meines Erachtens ist eher das Gegenteil der Fall. Gerade weil er im Moment offenbar keinen großen Wert hat, verstehe ich, dass er im Zweifel seine Kündigung forciert. Das ist ja dann auch von ihm gewünscht.

Von welcher Message er da redet, weiß ich zwar nicht. Aber wenn die ihm wichtig ist und er dann offenbar eine Rolle spielen soll die das konterkariert, ist es erst richtig wichtig, dass er für sich Prioritäten setzt. Das ist ja auch eine der großen Schwächen von WWE. Deren Gimmicks basieren fast selten auf der Kreativität der ausübenden Wrestler und dementsprechend wenig authentisch treten diese dann auf. In so einer Situation würde ich jedem Wrestler, der jung ist und nicht gerade einen top dotierten Vertrag hat, empfehlen, dass er lieber kündigt und seine eigene Marke aufbaut. Langfristig kann das auch seinen Stellenwert bei WWE erhöhen.
Nani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 17:51   #17
JerryFlynnFan
Rippenprellung
 
Registriert seit: 03.02.2020
Beiträge: 212
Zitat:
Zitat von Caldorus Beitrag anzeigen
Impact halte ich für eine gute Alternative für ihn, sogar der ME ist da für ihn drin. In 5 Jahren kann er ja nochmal mit WWE reden. Bei AJ Styles hat sich der Umweg ja auch gelohnt.

Es mag nur ein Gefühl sein, aber ich glaube einige nehmen hier die Ali-Story nur um ihren Frust über WWE mal wieder abzulassen. Denkt jemand ernsthaft das er bei einer großen Liga eine Rolle spielen könnte (zeitnah).
Machen wir uns nichts vor- Styles hat nur deswegen ein WWE ME Run bekommen weil ihn TNA bereits groß gemacht hatte. Als OVW oder SMW Rookie wäre er maximal Mid Carder bei der WWE geworden. Das ist auch kein WWE Frust meinerseits aber es ist immer das gleiche bei WWE seit Ewigkeiten. Nicht das ich Ali für "The Man" halte, er ist mir sogar relativ egal. Aber Vince ist immer noch ein Big Guy Fan und deswegen ist bekommt Breakker auch das ME Spotlight bereits als Rookie auf die Stirn geschrieben. Bron ist talentiert, er kommt aus dem Steiner Clan und er ist eine Erscheinung. Aber stellt ihn dir vor mit 1.75, 90kg und ohne Papa Rick. Ansonsten gleiches Gesicht und Können. Und schon wäre er- genau- Mid Card.

Und nein- ich habe nichts gegen Big Guys. Ich mag Lesnar (pre MMA), Reigns, Lashley usw. Aber es gibt glaubwürdige Cruiser oder Middleweights. Aber egal ob Rey Rey, Danielson, Y2J, Styles oder Kofi, sie alle konnten nie oder nur kurze Zeit nach ganz oben ehe man wieder in das dominante Big Man Schema verfällt.
__________________
I once asked Hogan "Why would a guy with fifty million care about Dave Meltzer?"-"Twenty million" he corrected me... by Ric Flair
JerryFlynnFan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 18:05   #18
PrinceDevitt
ECW
 
Registriert seit: 09.03.2017
Beiträge: 7.763
Fakt ist: Wrestler wirken "echter", wenn sie der Charakter sein können, der sie sein wollen. Viel authentischer als wenn jemand einem ein Gimmick verpasst, und dann auch noch alle Scripte vorgibt. Das ist etwas, das man an einem Charakter merkt. Fakt ist, hier hatte man mal einen Wrestler, der das Denken nicht an der Tür abgegeben hat, der sich Gedanken über sich, sein Gimmick und seine Entwicklung macht, dies auch kommuniziert zu Offiziellen. Das ist doch genau das, was ich als Promoter will, Leute die dafür leben, die selbst so viel Output haben. Bray war ja genauso. Aber genau das will WWE einfach überhaupt nicht. Mitarbeiter, die sich Gedanken machen und mit denken. Mal abgesehen davon, das mich Ali, als ich noch WWE sah immer langweilte, aber das macht ihn mir sympathisch.
__________________
The Face that runs the Place... Vol.2
Unterstützt eure lokalen Tierschutzhäuser und Tierheime sowie Organisationen die eine wichtige Arbeit leisten, wie:
PrinceDevitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 18:08   #19
makanter
Moderator
 
Registriert seit: 02.01.2013
Beiträge: 11.442
Zitat:
Zitat von PrinceDevitt Beitrag anzeigen
Fakt ist: Wrestler wirken "echter", wenn sie der Charakter sein können, der sie sein wollen.
Gibt allerdings auch genügend Beispiele, wo das nicht der Fall ist und der Charakter katastrophal wirkt.
__________________
The universe is a cruel, uncaring void. The key to being happy isn't a search for meaning. It's to keep yourself busy with unimportant nonsense, and eventually you'll be dead.
makanter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 18:17   #20
PrinceDevitt
ECW
 
Registriert seit: 09.03.2017
Beiträge: 7.763
Zitat:
Zitat von makanter Beitrag anzeigen
Gibt allerdings auch genügend Beispiele, wo das nicht der Fall ist und der Charakter katastrophal wirkt.
Mag sein, aber ich wäre da als Promoter risikofreudig. Kreative Leute haben oft Recht. Und selbst wenn, dann hat es halt nicht geklappt. Aber ich denke, das kreative Freiheit am Ende immer mehr bringt. Schau dir mal Mick Foley an, so wie wir ihn heute sehen, und so, wie WWE ihm heute erlauben würde zu worken (Character wise und in Ring). Der Junge würde es in dieser WWE zu nichts bringen, weil man seinen Input komplett ignorieren würde und ihm irgend etwas aufdrücken würde. War nur ein Bsp., davon gibt es so viele. Aber nur so erkenne ich die Diamanten, die Leute, die WWE nicht mehr produzieren kann, die Stars, denn die können sich aufgrund ihrer Kreativität von "normalen" Wrestlern abgrenzen, wenn man sie dann mal lässt. Auch mit dem Wissen, das es nach hinten los gehen kann. Das kann es aber auch mit der Idee von den WWE Writern...
__________________
The Face that runs the Place... Vol.2
Unterstützt eure lokalen Tierschutzhäuser und Tierheime sowie Organisationen die eine wichtige Arbeit leisten, wie:
PrinceDevitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 18:30   #21
Sniper Wolf
blaues Auge
 
Registriert seit: 29.10.2021
Beiträge: 29
Zitat:
Zitat von makanter Beitrag anzeigen
Gibt allerdings auch genügend Beispiele, wo das nicht der Fall ist und der Charakter katastrophal wirkt.
Ich will nicht direkt sagen,dass die Aussage falsch ist, aber wenn man die so trifft, sollte man auch ein Beispiel anführen (wenn es davon angeblich genügend gibt).
Spontan fällt mir nämlich kein Wrestler ein, der volle Kontrolle über seinen Charakter hat und damit schlechter fährt, als jemand der alles vorgegeben bekommt.
Sniper Wolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 18:43   #22
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 3.341
Ali gefällt es bei WWE nicht (mehr), er will etwas anderes aus seinem Leben machen und sieht dafür in der WWE keine Perspektive (mehr) und will jetzt kündigen wo ist das Problem? Das kommt jeden Tag tausendfach auf dem Arbeitsmarkt vor. Der einzige Unterschied ist nur das Alis Wunsch zur Kündigung in den entsprechenden Medien breit getreten wird. Wenn max Mustermann um seine Kündigung bittet interessiert das höchstens seine Familie und Freunde vielleicht auch noch den ein oder anderen User auf kununu. Ihm jetzt einen deswegen einen Strick drehen zu wollen finde ich schon etwas frech gerade wenn man weiß wie Vince mit Arbeitnehmern umgehen kann die ihm nicht im Arsch stecken.
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 18:49   #23
Robert123
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 14.05.2021
Beiträge: 440
-Ich will eigentlich nichts schlechtes sagen über Mustafa Ali. Die Leistung ,wo er im Ring bringt,ist ja eigentlich ganz passabel. Aber er wird bei WWE sowas von unten gehalten,eine Sache,wo jetzt bei NXT nicht unbedingt war. Hat man ja die letzte Zeit gesehen.

-Sein Aufenthalt bei WWE,war im Singles bereich nichts großartiges,Ohne wirkilchen Push, überhaupt mal in Titelnähe zu kommen.

-Retribution mit Ali als Anführer,eigentlich eine gute Idee,Aber die WWE setzte es sowas von falsch in die Tat um,das es einfach scheitern musste.

-Ali als Mentor von Mansoor.Für Mansoor ganz gut,aber für Ali der totale Absturz, stimme dir zu. Ricochets Gimmick & WWE Zeit ist auch am Ende.

- Ali & Ricochet am besten raus aus WWE,egal ob Impact oder AEW.Überall sind die beiden besser aufgehoben & haben bessere Chance nach oben zu kommen.
Robert123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 19:13   #24
makanter
Moderator
 
Registriert seit: 02.01.2013
Beiträge: 11.442
Zitat:
Zitat von Sniper Wolf Beitrag anzeigen
Ich will nicht direkt sagen,dass die Aussage falsch ist, aber wenn man die so trifft, sollte man auch ein Beispiel anführen (wenn es davon angeblich genügend gibt).
Spontan fällt mir nämlich kein Wrestler ein, der volle Kontrolle über seinen Charakter hat und damit schlechter fährt, als jemand der alles vorgegeben bekommt.
Aktuell Cody, Miro vor seinem aktuellen Run als Videospielnerd, Matt Hardy in AEW....

Zitat:
Zitat von PrinceDevitt Beitrag anzeigen
Mag sein, aber ich wäre da als Promoter risikofreudig. Kreative Leute haben oft Recht. Und selbst wenn, dann hat es halt nicht geklappt. Aber ich denke, das kreative Freiheit am Ende immer mehr bringt. Schau dir mal Mick Foley an, so wie wir ihn heute sehen, und so, wie WWE ihm heute erlauben würde zu worken (Character wise und in Ring). Der Junge würde es in dieser WWE zu nichts bringen, weil man seinen Input komplett ignorieren würde und ihm irgend etwas aufdrücken würde. War nur ein Bsp., davon gibt es so viele. Aber nur so erkenne ich die Diamanten, die Leute, die WWE nicht mehr produzieren kann, die Stars, denn die können sich aufgrund ihrer Kreativität von "normalen" Wrestlern abgrenzen, wenn man sie dann mal lässt. Auch mit dem Wissen, das es nach hinten los gehen kann. Das kann es aber auch mit der Idee von den WWE Writern...
Was meinst du mit Foley? Das Mankind-Gimmick, mit dem er bei WWE seinen Durchbruch hatte, war nicht seine Idee.
__________________
The universe is a cruel, uncaring void. The key to being happy isn't a search for meaning. It's to keep yourself busy with unimportant nonsense, and eventually you'll be dead.

Geändert von makanter (17.01.2022 um 19:31 Uhr).
makanter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 19:52   #25
kuki83
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 19.12.2008
Beiträge: 2.543
Zitat:
Zitat von KyleJames Beitrag anzeigen
Auf Sport1.de ist die Promo die er auf Twitter geposted hatte zu sehen.
Kam mir ein bissel wie ein Politiker vor, kann mich aber auch täuschen, da ich nicht komplett angehört habe. Jedenfalls schade. Von den Leichtgewichten war Ali immer der, den ich am ernsten genommen habe.
Naja, dies beschreibt Ali vlt am besten.
So interessant ist er dann doch nicht, um sich irgendwas von ihm zu Ende zu hören.
kuki83 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.