Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > World Wrestling Entertainment

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.01.2022, 08:31   #1
Indikatorgroupie
Genickbruch
 
Registriert seit: 09.03.2002
Beiträge: 20.012
Wer die neueste Ausgabe von SmackDown noch nicht gesehen hat, sollte den ersten Absatz lieber überspringen. Nachdem bei der letzten RAW-Ausgabe mit Street Profits, The Mysterios und Austin Theory die ersten Teilnehmer für den Royal Rumble der Männer angekündigt wurden, hat sich Sheamus ebenfalls für das Match angesagt. Ebenso wurde nun auch offiziell die Teilnahme von Jackass-Star Johnny Knoxville bekanntgegeben, welcher auch gleich Mal Sami Zayn in Rumble-Manier aus dem Match warf, während er noch mit seinen Kontrahenten Rick Boogs und Shinsuke Nakamura meckerte. Bei den Frauen gab es dann sogar gleich 19 Ankündigungen, welche nicht nur Damen aus dem aktuellen Roster betrafen. So werden auch die ehemaligen Wrestlerinnen wie Nikki Bella, Brie Bella, Michelle McCool, Lita oder Kelly Kelly antreten. Interessant dürfte auch der Name Mickie James sein, welche derzeit unter Vertrag bei Impact Wrestling steht. Seitens World Wrestling Entertainment und von Pat McAfee wurde sie sogar als amtierende Trägerin des IW Knockouts Title angekündigt. Vizepräsident Scott D'Amore äußerte sich natürlich auch dazu und meinte, dass alle Parteien sich schnell einigten konnten und man damit die "forbidden door" abermals geöffnet habe - immerhin habe Impact Wrestling in den vergangenen Monaten mit Asistencia Asesoría y Administración, New Japan Pro Wrestling, All Elite Wrestling oder nun eben WWE zusammengearbeitet.

Im Podcast von PWTorch sprach Wade Keller darüber, dass Triple H sein eigenes Team bei NXT aufgebaut hätte. Bekannterweise wurden in den letzten Tagen sehr viele Producer und Trainer entlassen, darunter auch William Regal, Gabe Sapolsky und Road Dogg. Mit jenen Leute führte HHH den NXT-Brand an und wollte dieses Team auch in das Main Roster mitnehmen, sobald er zum Verantwortlichen von RAW oder SmackDown gemacht wurde. Eine offizielle Stellungnahme seitens Triple H folgte bisher noch nicht, Keller selbst aber sprach darüber, dass das jetzige NXT nicht mehr das Kind von Hunter sei und dieser einfach nur geknickt über die Änderungen wäre.

Apropos Änderungen. Auch bei bekannten Wrestlingwörtern ist WWE gerne dabei, Dinge umzubenennen oder sogar aus ihrem Wortschatz zu streichen. So dürfen die Kommentatoren Worte wie Belt, Wrestler, Heel oder Babyface schon seit Jahren nicht nutzen und nun kommt das nächste Wort auf die Liste. Großveranstaltungen dürfen ab sofort nicht mehr als "Pay-Per-View" bezeichnet werden, sondern als "Premium Live Event". Dies konnte man insbesondere bei Day 1 hören, sprachen die Kommentaren rund um Michael Cole, Pat McAfee, Byron Saxton, Jimmy Smith und Corey Graves betont oft über die Großveranstaltung als Premium-Show.
__________________
"Ich bin dumm." - Kliqer, 21. Februar 2017
Indikatorgroupie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2022, 11:08   #2
Magmadrag
Rippenprellung
 
Registriert seit: 24.04.2009
Beiträge: 193
Ob diese Marketing-Strategie wohl aufgeht? Nur weil ein Event nicht mehr als "Bezahlfernsehen" läuft, wird er ja auch nicht billiger für den geneigten Zuschauer. Oder will sich WWE durch den neuen Begriff von allen anderen Ligen abheben? Also rein illusorisch betrachtet noch weiter nach oben? Solche Höhenflüge hatten bisher praktisch überall Konsequenzen.... meist zu Ungunsten von deren Initiatoren. Da kann man eig. nur hoffen, daß die Fans WWE hierfür abstrafen und sich nicht durch Neubenennung als was Besseres fühlen, weil sie ja jetzt "Premiumkunden" sind.
Um Trips tut es mir wahnsinnig leid! Er hat ein gutes Produkt ins TV gebracht, daß sich so sehr von WWE im Allgemeinen unterschied. Doch allem Anschein nach spielt das Interesse der Fans da mal wieder keine Rolle, denn "das alte NXT" scheint nicht mit der Philosophie der "Wrestlingschule" übereingestimmt zu haben. Zu viele Indy-Stars? Zu wenige Eigengewächse? Ja, ja, WWE, nehmt den alten Fans auch noch das letzte weg, was an eurem Produkt überhaupt noch sehenswert und interessant war und opfert dafür den Mann, der in vieler Augen die Hoffnung für die Zukunft der WWE war.
__________________
The Cover-Guy.... what ever YouTube has for me of 'Rasslin, I cover it..... https://wrestlingcoverempire.weebly.com/
Magmadrag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2022, 11:23   #3
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 13.595
Seit dem es das WWE Network (oder jetzt Peacock) gibt sind es halt für einen Großteil der US Zuschauer keine PPVs im klassischen Sinne mehr. Ob der Name "Premium Live Event" jetzt besonders toll ist oder warum man das gerade jetzt ändert keine Ahnung.
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
AEW feels like a wrestling show put on TV while WWE feels like a soap opera about wrestling
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2022, 20:08   #4
Zed
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2015
Beiträge: 1.093
Ist wie Landwirt oder Konditor, vermarktet sich einfach besser wie Bauer oder Bäcker
__________________
Was ist mit de Kohlen?
Zed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2022, 21:51   #5
TylerDurden
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 12.07.2005
Beiträge: 2.033
Gehört wohl in die Kategorie: „Same shit, different name.“
__________________
Unamerican Gladiators - Das lässt die WWF, WCW und nWo aussehen, wie 00 und WC!
Warnung! Nix für Hulk-a-Manicas und Hogan-Scheißer!
Gez. Lobo, der Präsi
TylerDurden ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2022, 23:11   #6
Iceman.at
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 22.11.2008
Beiträge: 18.429
Zitat:
Zitat von Zed Beitrag anzeigen
Ist wie Landwirt oder Konditor, vermarktet sich einfach besser wie Bauer oder Bäcker
Konditor und Bäcker sind zwei komplett verschiedene Berufe.
__________________
Wenn ein Nichtschwimmer ersauft ist das nicht tragisch, sondern konsequent. Gerhard Polt
Ich esse aus religiösen Gründen keine Leber. Welcher Konfession gehören sie an? Ich bin Alkoholiker.
Wer die Bild Zeitung liest um sich zu informieren, trinkt auch Schnaps wenn er Durst hat. Claus von Wagner
Iceman.at ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2022, 01:37   #7
NJack
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 25.04.2007
Beiträge: 606
Bauer = Mit Tieren
Landwird = Ohne Tiere

Ich find den Namen ziemlich albern. Sind das dann die "Big 4 Premium Events"? Haben wir dann Premium Event Zuschauer? Klar, machen kann man das, aber wie sagt man so schön - Never change a winning team.
NJack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2022, 09:51   #8
Pactser
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 17.07.2008
Beiträge: 1.279
Zitat:
Zitat von NJack Beitrag anzeigen
Bauer = Mit Tieren
Landwird = Ohne Tiere

Ich find den Namen ziemlich albern. Sind das dann die "Big 4 Premium Events"? Haben wir dann Premium Event Zuschauer? Klar, machen kann man das, aber wie sagt man so schön - Never change a winning team.
Und was ist ein Agrarmanager? Und wie schaut es mit Agrarökonom aus?
Pactser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2022, 10:14   #9
Kain
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.03.2001
Beiträge: 17.425
Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
Seit dem es das WWE Network (oder jetzt Peacock) gibt sind es halt für einen Großteil der US Zuschauer keine PPVs im klassischen Sinne mehr. Ob der Name "Premium Live Event" jetzt besonders toll ist oder warum man das gerade jetzt ändert keine Ahnung.
Sie nennen halt auch ihre House Shows "Live Event". Statt einer Supercard bekommt man jetzt also eine aufgeblasene House Show präsentiert.

PPV ist nicht mehr ganz passend, das stimmt. Aber war z. B. auch beim Clash of the Champions (NWA/WCW) und den TakeOvers so. Von den Fans wurde es trotzdem so genannt. War halt ein wenig der etablierte Begriff für Supercards. Der Begriff wäre wahrscheinlich zu sportbasiert für WWE.

Weil das weiter oben angesprochen wurde: Dass NXT nicht mehr ins Ausbildungsschema gepasst hat, ist ja nicht ganz falsch. Allerdings hat(te?) WWE so viele Leute unter Vertrag, dass sie das auch als ihr Produkt für Indy-Fans hätten anbieten können. Wahrscheinlich ohne es je so zu nennen, aber da hätte man womöglich ein paar Fans aus der Sparte abgreifen können. Mit den dazu passenden Erwartungen.
__________________
We pledge allegiance to the leader of the mighty Cult of Cornette and to the Pro-Wrestling for which he stands.
No blowup dolls, dick spots or dance routines. With blood, sell-outs and shoot angles for all.
Thank you. Fuck you. Bye.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2022, 10:40   #10
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 13.595
Zitat:
Zitat von Kain Beitrag anzeigen
Sie nennen halt auch ihre House Shows "Live Event". Statt einer Supercard bekommt man jetzt also eine aufgeblasene House Show präsentiert.
Erwartungsmanagment?
Zitat:
Zitat von Kain Beitrag anzeigen
PPV ist nicht mehr ganz passend, das stimmt. Aber war z. B. auch beim Clash of the Champions (NWA/WCW) und den TakeOvers so. Von den Fans wurde es trotzdem so genannt. War halt ein wenig der etablierte Begriff für Supercards. Der Begriff wäre wahrscheinlich zu sportbasiert für WWE.
Ich bin vor allem überfragt warum man es jetzt ändert. Gibt ja erstmal keinen offensichtlichen Auslöser wie den Start des Networks oder den Wechsel zu Peacock.
Zitat:
Zitat von Kain Beitrag anzeigen
Weil das weiter oben angesprochen wurde: Dass NXT nicht mehr ins Ausbildungsschema gepasst hat, ist ja nicht ganz falsch. Allerdings hat(te?) WWE so viele Leute unter Vertrag, dass sie das auch als ihr Produkt für Indy-Fans hätten anbieten können. Wahrscheinlich ohne es je so zu nennen, aber da hätte man womöglich ein paar Fans aus der Sparte abgreifen können. Mit den dazu passenden Erwartungen.
Man hat halt den dritten TV Slot der erstmal Gewinn bringt und den man dann irgendwie einsetzen kann. Bis zum Start von NXT 2.0 für ein Indy-artiges Produkt, jetzt halt für eine klare Developement Liga. So wie man die Leute die in den letzten Jahren von NXT kamen in den Mainshows eingesetzt hat macht der Ansatz leider mehr Sinn. Man hätte mit den Leuten die man hat(te) sicherlich auch Fans aus der Indy-Ecke abgreifen können bzw hat das vorher gemacht. Aber wenn man jetzt den Focus darauf setzt den NXT 2.0 Leuten TV Zeit zu geben bräuchte man dafür dann einen weiteren Timeslot (wahlweise für NXT oder für NXT 2.0).
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
AEW feels like a wrestling show put on TV while WWE feels like a soap opera about wrestling
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2022, 11:00   #11
Kain
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.03.2001
Beiträge: 17.425
Zitat:
Ich bin vor allem überfragt warum man es jetzt ändert. Gibt ja erstmal keinen offensichtlichen Auslöser wie den Start des Networks oder den Wechsel zu Peacock.
Deshalb "Day 1". Der implizierte Reboot liegt in der Bezeichnung. Oder der daraus entstehenden Erwartungshaltung. Wie man will.

Zitat:
Man hat halt den dritten TV Slot der erstmal Gewinn bringt und den man dann irgendwie einsetzen kann. Bis zum Start von NXT 2.0 für ein Indy-artiges Produkt, jetzt halt für eine klare Developement Liga. So wie man die Leute die in den letzten Jahren von NXT kamen in den Mainshows eingesetzt hat macht der Ansatz leider mehr Sinn. Man hätte mit den Leuten die man hat(te) sicherlich auch Fans aus der Indy-Ecke abgreifen können bzw hat das vorher gemacht. Aber wenn man jetzt den Focus darauf setzt den NXT 2.0 Leuten TV Zeit zu geben bräuchte man dafür dann einen weiteren Timeslot (wahlweise für NXT oder für NXT 2.0).
Na ja, ich würde jetzt sagen, dass eine Ausbildungsliga nicht unbedingt ins landesweite Fernsehen gehört. Denen muss es ja gestattet sein, Fehler zu machen. Dafür sollte man sich eher einen lokalen Deal sichern. Was mit WWE im Hintergrund sicher nicht das Problem sein dürfte. Hätte dann auch den Vorteil, dass die ganz frisch sind, wenn sie "oben" ankommen. OVW und FCW haben in der Hinsicht besser funktioniert.

Wie dem auch sei, mit der Anzahl an Angestellten hätten sie locker verschiedene Märkte bedienen können. Sie hätten das halt immer mit den passenden Erwartungen an Ticketverkäufen oder Quoten verknüpfen müssen (woran sich dann auch die Gehälter orientiert hätten). Ich hätte das vermutlich so gemacht. Aber na ja.
__________________
We pledge allegiance to the leader of the mighty Cult of Cornette and to the Pro-Wrestling for which he stands.
No blowup dolls, dick spots or dance routines. With blood, sell-outs and shoot angles for all.
Thank you. Fuck you. Bye.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.