Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > All Elite Wrestling & US-Indies

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.09.2022, 14:50   #1
Kiez Richards
King of Korn Style
 
Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 14.435
AEW Dynamite #156
vom Mittwoch, den 28. September 2022
Veranstaltungsort: Liacouras Center in Philadelphia, Pennsylvania (Vereinigte Staaten von Amerika)
Zuschauerzahl: 5000
Theme: No One Hero: "Dynamite"
Kommentar: Excalibur, Taz und Tony Schiavone

Bryan Danielson besiegte Matt Menard (8:41 Minuten) via Submission mit dem LeBell Lock

Jon Moxley besiegte Juice Robinson (10:28 Minuten) via Submission mit dem Armbar

- Nach dem Match kam #1-Contender Adam Page in den Ring und lieferte sich einen Staredown mit Mox. MJF stand in der Loge und kündigte an, bald AEW World Champion zu werden, dann wurde er von Wheeler YUTA verprügelt.

AEW Interim Women’s World Title Match
Toni Storm (c) besiegte Serena Deeb (11:09 Minuten) mit einem Avalanche Piledriver

Ricky Starks besiegte Eli Isom (0:51 Minuten) mit dem Roshambo

ROH World Title Match
Chris Jericho (c) besiegte El Bandido (18:25 Minuten) via Submission im Liontamer

- Nach dem Match kündigte Jericho an, ROH endgültig zu zerstören. Er werde jeden ehemaligen Champion besiegen, am 12. Oktober sei Bryan Danielson an der Reihe. Und er werde jeden ROH-Kommentator und -Referee und -Ringsprecher zerstören. Dann verpasste er dem Ringsprecher den Judas Effect.

-----

- Die Jericho Appreciation Society kam zu Beginn der Show in den Ring, um The Ocho Jericho zu feiern. Sie hatten den Pizzabäcker Luigi Primo dabei und stellten klar, dass die Fans keine Pizza bekommen würden. Angelo Parker haute ein "appreciate us" heraus und spielte damit auf Roman Reigns an. Jericho überreichte ROH Pure Champion Daniel García ein Geschenk, doch als dieser sah, dass es nur ein dummer Hut war, wurde er wütend und haute Luigi um. García wollte Jericho die Meinung geigen, allerdings unterbrach Jericho ihn und sagte, er solle sich jetzt genau überlegen, was er sagt. Bryan Danielson kam hinzu und bot García an, dem Blackpool Combat Club beizutreten. Jericho wurde sauer und sagte, dass García ihm gehören würde. Da war García natürlich anderer Meinung. Nachdem García und Danielson Sammy Guevara und Jericho zu einem Tag Team Match herausforderten, schrie Matt Menard herum und bekam zum Dank ein Match mit dem American Dragon.
- Nach dem ersten Match kam Wheeler YUTA in den Ring, forderte MJF zu einem Match heraus und beleidigte ihn vorsichtshalber als Feigling. MJF kam in die Halle und beleidigte die Fans, YUTA und Tony Schiavone. YUTA wollte auf ihn losgehen, doch die Ass Boys stellten sich schützend neben MJF.
- Ein Video hypte die Fehde zwischen Jay Lethal und Darby Allin.
- Saraya kam in den Ring und kündigte an, auch bei AEW die Women's Division zu revolutionieren. Sie forderte die Frauen auf, in den Ring zu kommen und Toni Storm, Willow Nightingale, Athena, Skye Blue und Madison Rayne taten ihr den Gefallen. Saraya wollte die Face-Damen loben, als Britt Baker mit Jamie Hayter, Rebel und Julia Hart in die Halle kam und sich verbal mit Saraya anlegte. Dann kam auch #1-Contender Serena Deeb in die Halle und Saraya verkündete das Lumberjack Match.
- The Acclaimed kündigten backstage eine Open Challenge an. Keith Lee kam vorbei und erinnerte die beiden daran, dass sie das Titles Match ohne Billy Gunn nicht gewonnen hätten.
- Isiah Kassidy und Marq Quen stritten sich backstage mit ihrem Chef Andrade El Ídolo. Matt Hardy kam vorbei und sagte den beiden, dass er auf sie warten würde.

- Angekündigt für Rampage am Freitag:
- John Silver vs. Rush
- AEW World Tag Team Titles 3-Way Match: The Acclaimed (c) vs. Private Party vs. The Butcher & The Blade
- Willow Nightingale vs Jamie Hayter
- Lee Moriarty vs. Fuego Del Sol
- Hook appears

- Angekündigt für Dynamite am Mittwoch:
- MJF vs. Wheeler YUTA
- National Scissoring Day mit The Acclaimed und Billy Gunn
- LuchaSaurus in Action

Geändert von Kiez Richards (29.09.2022 um 14:51 Uhr).
Kiez Richards ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2022, 15:32   #2
makanter
Moderator
 
Registriert seit: 02.01.2013
Beiträge: 11.692
Was ich auf YT gesehen habe, war leider wieder mal fürchterlich. Fängt beim peinlichen Opening Segment an. JAS als Parodie funktioniert seit Triple H bei WWE am Werk ist, nicht mehr (bzw. eigentlich hat das Stable für mich nie funktioniert), der Pizzabäcker ist völlig fehl am Platz und schreit nach Outlaw-Blödsinn und der ROH Title ist uninteressant, da ändert auch Jericho als Titelträger nichts. AEW hat einfach viel zu viele Gürtel.

Wheeler Yuta hat absolut keine Präsenz am Mic, es ist eine absurde Entscheidung ihn gegen MJF in Promo-Duelle zu stecken. Dünnes Stimmchen, keine Überzeugung hinter seinen Worten. Dass man MJF in diese Fehde schickt, ist für mich unerklärlich, mit seinem Comeback im Rücken und dank der Abwesenheit der suspendierten Stars hätte er all das Momentum hinter sich gehabt, um den World Title zu holen, stattdessen führt er eine belanglose Midcard-Fehde gegen jemanden, der nicht ansatzweise auf seinem Level ist.

Das Sarayah-Segment war ein Car Crash sondergleichen, sie wirkte überhaupt nicht sicher am Mic und ihre "Your name rhymes with shit"-Line ist auf einer Stufe mit Roman Reigns´ berüchtigter "sufferin succotash"-Promo. Ihr Seitenhieb auf WWE war nicht nur wahnsinnig unoriginell, sondern in ihrer Position auch vollkommen unverständlich, wenn man ihre Historie mit der Company bedenkt. Warum genau sie die Womens Division bzw. die Babyfaces rausgeholt hat, weiß auch kein Mensch. Baker hat das ganze etwas gerettet.

Moxley und Jericho, 2 der größten Stars die AEW hat, führen kompetititve Matches gegen No-Names (ich weiß wer Juice Robinson ist, interessiert den gemeinen Fernsehzuschauer aber nicht), die aus dem Nichts auftauchen.

Im Moment ist das wirklich eine massive Abwärtsspirale, da ist wenig Richtungsweisendes zu erkennen und die individuellen Performances speziell Promo-technisch sind teilweise grauenvoll. Und man dachte, die Marina Shafir-Promo letzte Woche war was das angeht der traurige Höhepunkt.
__________________
The universe is a cruel, uncaring void. The key to being happy isn't a search for meaning. It's to keep yourself busy with unimportant nonsense, and eventually you'll be dead.
makanter ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2022, 15:58   #3
SuckyRocks
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 02.04.2001
Beiträge: 2.668
Wo ist denn Claudio? Verletzt, verloren gegangen, vom Bildschirm gefallen?
AEW täte gut daran, weniger gegen WWE zu schiessen, sondern das booking nicht immer ähnlicher zu machen. Das ist ja langsam wie das mit dem Baum in der Wüste. Weil man ständig darauf schaut fährt man letztlich darauf zu.
Ich hatte mich gefreut für Claudio. Nach all den Jahren im Mittelmass in der WWE.
Da wechselt er, bekommt einen World Title aber keine Geschichte dazu, keine Fehde. Einfach random Gegner. Was soll das? Und damit nicht genug. Danach muss er den Belt auch noch an einen fast Rentner abgeben. Als Krönung wird Claudio danach gar nicht mehr erwähnt.
Thank you TK.
__________________
Blaukraut bleibt Brautkleid
SuckyRocks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2022, 16:09   #4
S C H
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 08.07.2004
Beiträge: 4.738
Zitat:
Zitat von SuckyRocks Beitrag anzeigen
Wo ist denn Claudio? Verletzt, verloren gegangen, vom Bildschirm gefallen?
Er hat doch beim 1. Match eingegriffen.
__________________
WCW 4 Life Feel the Bang
Friedensnobelpreisträger 2012, Skispringen: Vierschanzentournee: Sieger, Olympia: 2. und Skiflug-WM: 3.
S C H ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2022, 16:22   #5
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 14.179
Keine besonders gute Ausgabe.

Die SL um Y2J, Danielson und Garcia wird weiter voran getrieben und dank Y2Js Promo am Ende bin ich zum ersten Mal ein bisschen an RoH interessiert (also an der SL, die Matches waren auch vorher meistens gut). Trotzdem sollte die RoH Titel zeitnah aus dem Programm verschwinden. So nerven sie nur.

Y2J hatte auch das einzige wirkliche gute Match des Ausgabe, der Rest war durchschnitt. Dazu kam Mox vs Robinson genau wie Y2J vs Bandido aus dem nichts. Das dies gleich bei 2 Matches in einer Show passiert muss dann echt nicht sein. Zumal sowas mMn einfach nur funktioniert wenn es sich um große Namen handelt (nichts gegen die Qualität von Bandido und Robinson). Eventuell lag das am Hurrican in Florida (insgesamt haben gefühlt viele Worker gefehlt) aber trotzdem nicht der Bringer.

Die Konfrontation zwischen Yuta und MJF hat für mich noch ganz gut funktioniert. Das MJF Beschäftigung hat während er auf seinen Moment wartet finde ich okay.

Das Womens Segment hat leider garnicht funktioniert. Weder vom Plan noch von der Umsetzung. Paige's Micwork war sehr ausbaufähig und auch Ihre Kommentare haben irgendwie nicht viel Sinn gemacht. Jetzt wird alles besser deswegen Lumberjack Match. Häh?

Page als Übergangsgegner für Mox ist okay aber Spannung kommt da halt auch nicht auf.

Dank des Mainevent und Y2J allgemein gibt es eine 4. Den Rest konnte man sich echt gut schenken.


Was mich persönlich übrigens stört ist, dass man anscheinend bei dem Chip den MitB Weg gehen will. Zum einen waren die Chuips bisher ja nie so eingesetzt worden. Zum anderen booked man in dem Fall doch bitte den Sieg von MJF beim Mainevent von All Out! Dazu kommt noch das Problem, dass MitB bei MJF durchaus funktioniert, bei anderen Typen von Heels und bei Faces allgemein dafür oft garnicht. Jetzt aus der Erfahrung mit dem Konzept in der WWE. Vielleicht hat man da viele tolle andere Ideen um das auch in 2, 3 Jahren noch spannend zu halten aber es ist halt auch nicht so als wenn ich da 20 gute aus dem Ärmel schütteln könnte.
Zitat:
Zitat von SuckyRocks Beitrag anzeigen
Wo ist denn Claudio? Verletzt, verloren gegangen, vom Bildschirm gefallen?
AEW täte gut daran, weniger gegen WWE zu schiessen, sondern das booking nicht immer ähnlicher zu machen. Das ist ja langsam wie das mit dem Baum in der Wüste. Weil man ständig darauf schaut fährt man letztlich darauf zu.
Ich hatte mich gefreut für Claudio. Nach all den Jahren im Mittelmass in der WWE.
Da wechselt er, bekommt einen World Title aber keine Geschichte dazu, keine Fehde. Einfach random Gegner. Was soll das? Und damit nicht genug. Danach muss er den Belt auch noch an einen fast Rentner abgeben. Als Krönung wird Claudio danach gar nicht mehr erwähnt.
Thank you TK.
Claudio war bei der Sendung doch da (hat im Match von Danielson vs Menard eingegriffen).

Ansonsten finde ich es seltsam das es so viel Kritik daran gibt das Y2J (einer der größten Stars der Company) jetzt derjenige ist der den RoH Titel an Garcia weitergeben wird. Das macht SL technisch Sinn und man hat einen ganz großen Namen als Champ für den hoffentlich bald anstehenden Launch als eigenständige Liga. Mich stören die RoH Titel im AEW Programm nämlich einfach nur noch. Das FTR die Tag Titles mit sich rumtragen von mir aus aber ich brauche nicht ständig Matches um Titel die eigentlich keinen Wert haben weil es die Liga aktuell nicht gibt. Dazu hat Claudio als RoH Champ nicht wirklich was geliefert (was natürlich auch am Booking liegt). Insgesamt ist es mMn gut das er den Titel los ist und jetzt hoffentlich ein sinnvolles Programm bei AEW bekommt (deswegen sollte auch Joe den Titel bald verlieren). Workern dieser Kategorie helfen RoH Titel einfach keinen Meter weiter. Y2J braucht den natürlich auch nicht aber da macht wenigstens die SL dazu Sinn.
Zitat:
Zitat von Kiez Richards Beitrag anzeigen
- Angekündigt für Dynamite am Mittwoch:
- MJF vs. Wheeler YUTA
- National Scissoring Day mit The Acclaimed und Billy Gunn
- LuchaSaurus in Action
Gibt es nächste Woche nicht auch noch:
Jay Lethal vs. Darby Allin
Bryan Danielson & Daniel Garcia vs. Chris Jericho & Sammy Guevara
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"If you need the threat of hell to be a good person, then you are just a bad person on a leash" - Paul Kinsella
"Planeten gibt es viele, unsere Wirtschaft nur einmal." - Die Partei
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2022, 17:52   #6
RainMaker
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 31.275
Zitat:
Zitat von makanter Beitrag anzeigen
Dünnes Stimmchen,
Hier muss ich dir widersprechen. Die Stimme ist nicht dünn. Sie quiekt nur wie ein kleines Ferkel. Yuta und Garcia müssen Noods von Tony haben, normalerweise müssten die verdient auf YouTube versauern.

Geändert von RainMaker (29.09.2022 um 17:53 Uhr).
RainMaker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2022, 18:48   #7
kocidp
blaues Auge
 
Registriert seit: 24.01.2015
Beiträge: 49
Zitat:
Zitat von makanter Beitrag anzeigen
Was ich auf YT gesehen habe, war leider wieder mal fürchterlich. Fängt beim peinlichen Opening Segment an. JAS als Parodie funktioniert seit Triple H bei WWE am Werk ist, nicht mehr (bzw. eigentlich hat das Stable für mich nie funktioniert), der Pizzabäcker ist völlig fehl am Platz und schreit nach Outlaw-Blödsinn und der ROH Title ist uninteressant, da ändert auch Jericho als Titelträger nichts. AEW hat einfach viel zu viele Gürtel.

Wheeler Yuta hat absolut keine Präsenz am Mic, es ist eine absurde Entscheidung ihn gegen MJF in Promo-Duelle zu stecken. Dünnes Stimmchen, keine Überzeugung hinter seinen Worten. Dass man MJF in diese Fehde schickt, ist für mich unerklärlich, mit seinem Comeback im Rücken und dank der Abwesenheit der suspendierten Stars hätte er all das Momentum hinter sich gehabt, um den World Title zu holen, stattdessen führt er eine belanglose Midcard-Fehde gegen jemanden, der nicht ansatzweise auf seinem Level ist.

Das Sarayah-Segment war ein Car Crash sondergleichen, sie wirkte überhaupt nicht sicher am Mic und ihre "Your name rhymes with shit"-Line ist auf einer Stufe mit Roman Reigns´ berüchtigter "sufferin succotash"-Promo. Ihr Seitenhieb auf WWE war nicht nur wahnsinnig unoriginell, sondern in ihrer Position auch vollkommen unverständlich, wenn man ihre Historie mit der Company bedenkt. Warum genau sie die Womens Division bzw. die Babyfaces rausgeholt hat, weiß auch kein Mensch. Baker hat das ganze etwas gerettet.

Moxley und Jericho, 2 der größten Stars die AEW hat, führen kompetititve Matches gegen No-Names (ich weiß wer Juice Robinson ist, interessiert den gemeinen Fernsehzuschauer aber nicht), die aus dem Nichts auftauchen.

Im Moment ist das wirklich eine massive Abwärtsspirale, da ist wenig Richtungsweisendes zu erkennen und die individuellen Performances speziell Promo-technisch sind teilweise grauenvoll. Und man dachte, die Marina Shafir-Promo letzte Woche war was das angeht der traurige Höhepunkt.
Ohja, kann dir nur voll zustimmen.

Das ist gerade, bis auf die Matchqualität, eher ein Autounfall als eine sehenswerte Wrestlingshow. Man steht entgeistert daneben und fragt sich, was die rauchen. Oder hat TK heimlich VKM angeheuert als Booker?

Schlimm ist besonders, dass MJF sich ernsthaft Rededuelle mit YUTA liefern soll. Hui, spannend wie die Frage wer gewinnt beim Boxkampf Mike Tyson gegen einen 6jährigen dem man die Arme auf den Rücken gebunden hat. Was soll so ein Unsinn, wer glaubt das sei unterhaltsam?

Diese ständigen zusammenhanglosen Anspielungen auf WWE, Psychiater hätten da vermutlich ihren Spaß beim analysieren.
kocidp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2022, 19:28   #8
Hiro666
Cut
 
Registriert seit: 14.04.2022
Beiträge: 58
Für den Mist vergebe ich nicht mal eine Note. Aktuell macht man einfach so endlos viel falsch..
Hiro666 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2022, 20:30   #9
SuckyRocks
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 02.04.2001
Beiträge: 2.668
Zitat:
Zitat von S C H Beitrag anzeigen
Er hat doch beim 1. Match eingegriffen.
Ok. Mein Fehler.
Aber ich hätte mir einfach gewünscht dass Claudio dann auf Jericho los geht und das man das verknüpft. So hängt er in der Luft oder ist einfach der Kumpel von Danielson, der ihm jetzt zum Titel hilft. Das ist für mich einfach unbefriedigend. Da hätte er echt Cesaro bleiben können.
__________________
Blaukraut bleibt Brautkleid
SuckyRocks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2022, 20:53   #10
Robert123
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 14.05.2021
Beiträge: 567
-Oh Je,das ich das mal sage,Dynamite war nix wirkliches,was in erinnerung bleiben könnte.Eine erbärmliche Art,WWE zu shooten,bitte besser machen oder sein lassen. JAS als eine billige Kopie von sämtlichen DX Parodien,die aber viel besser waren als diese JAS Parodie.

-Dann 5 Matches,die zwar gut anzusehen,aber nicht wirklich gut in ihrer Qualität waren.

-JAS vs Blackpool Combat geht immer noch weiter,vielleicht bei Full Gear mit einem krachenden Finale & womöglich Daniel Garcia dann beim BBC.Kann ich noch akzeptieren.

-Wie gesagt,Dynamite diesmal sehr seh im Mittelmass.hoffe auf Besserung bei Rampage
Robert123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2022, 21:41   #11
Vince Black
ECW
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 8.264
Zitat:
Zitat von RainMaker Beitrag anzeigen
Hier muss ich dir widersprechen. Die Stimme ist nicht dünn. Sie quiekt nur wie ein kleines Ferkel. Yuta und Garcia müssen Noods von Tony haben, normalerweise müssten die verdient auf YouTube versauern.

Kann ich aus neutraler Sicht auch nicht verstehen, die werden doch nie und nimmer einmal die Company tragen, da gebe es doch welche mit mehr Charmisma.

Ansonsten habe ich nur die Paige Promo gesehen, so so sie hat nun einen Chef der auf sie hört interessant Sie ist grottenschlecht am Mic und sie war es auch schon immer, darum hat mich die Qualität nicht überrascht. Nach der einen Tough Enough Staffel wo sie dabei war, konnte und kann ich ihre Stimme nicht mehr ertragen, auch this is my House hört extrem peinlich an, IMO
Vince Black ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2022, 22:25   #12
OrtensLaw
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 07.04.2009
Beiträge: 722
Durchwachsene Ausgabe würde ich sagen.

Opening Segment war jetzt nicht revolutionär aber trotzdem unterhaltsam. Kurzes Match im Anschluss, geht soweit in Ordnung. Womens MAtch war auch nicht verkehrt und Mox gegen Juice war ebenfalls okay. Main Event war das klare Highlight der Show.
Der Rest war leider extrem unterdurchschnittlich.
Egal wie gut oder schlecht man Paige jetzt am Mic finden mag aber die Botschaft des Segments war einfach nur schwach umgesetzt. Yuta gegen MJF wirkt auch irgendwie Banane und selbst ersterer hat mich schonmal mehr überzeugt. Starks bekommt lediglich ein Squash Match und das wars. The Acclaimed, wohlgemerkt die neuen TT Champs, nur in einem Backstage Segment. Dann gibt es bei Rampage ein Match und nächste Woche erst die Celebration, verstehe wer will. Ich kann ja verstehen, das aufgrund von Unwetter die Show umgestaltet werden muss aber selbst das geht besser. Lässt mich jedenfalls mit gemischten Gefühlen zurück.
__________________
WWE = Walk With Elias

Geändert von OrtensLaw (29.09.2022 um 22:27 Uhr).
OrtensLaw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2022, 08:28   #13
mumu
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 20.08.2003
Beiträge: 16.985
Also ich finde, dass Yuta hier seine bisher beste Promo gehalten hat. Das heißt nicht, dass sie top war aber dennoch klar seine Beste. Und nur durch Übung wird man besser, deswegen finde ich es auch richtig ihn gegen MJF in ein Promoduell zu stellen.
__________________

Zurück bei Papi...

mumu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2022, 08:41   #14
Hiro666
Cut
 
Registriert seit: 14.04.2022
Beiträge: 58
Zitat:
Zitat von mumu Beitrag anzeigen
Also ich finde, dass Yuta hier seine bisher beste Promo gehalten hat. Das heißt nicht, dass sie top war aber dennoch klar seine Beste. Und nur durch Übung wird man besser, deswegen finde ich es auch richtig ihn gegen MJF in ein Promoduell zu stellen.
Ich werde nie vergessen, wie Mox Yuta in der Aftershow das Mic aus der Hand riss, weil er wohl merkte, wie erbärmlich Yuta in dem Moment am Mic war. Im Ring finde ich ihn ja echt gut, aber Charisma und Mic Skills gehen ihm komplett ab.
Hiro666 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2022, 18:42   #15
Rengal
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.06.2010
Beiträge: 2.005
Daniel Garcia und Wheeler Yuta sind so grün hinter den Ohren, dass es weh tut... Warum ausgerechnet diese beiden? Alles in mir hat sich bei Garcia fremdgeschämt... Yuta ist in Promos ebenfalls furchtbar, immerhin hat Yuta aber eine gewisse Präsenz, wenn er im Ring steht. Garcia guckt wie ein getretener Hund... Ich weiß, dass das für nen 24 Jahren eine ganz schöne Hausnummer ist vor einem Millionenpublikum zu stehen...

DESWEGEN gibt es Dark... wenn man da genügend Erfahrung hat Rampage... und erst dann "Prime Time Flaggschiff" Dynamite!

Nicht den umgekehrten Weg. Primetime... taugt nichts... Rampage.. taugt wieder nichts... Dark... Wieso ist der eigentlich noch angestellt? Gefeuert!

In der Hauptshow möchte ich das Beste aus dem Roster sehen: Punk, Moxley, Bryan, Jericho, Orange Cassidy, PAC, Miro, ... und nur das Beste, was der Nachwuchs zu bieten hat: MJF, Hook, Ricky Starks, Wardlow, Adam Page...

Nachwuchs? Ja... aber Darby, Jungleboy oder Sammy sind noch so stark begrenzt, dass dieser ganze Pillars-of-AEW-Hype wie ein schlechter Scherz wirkt... Und als müssten wir mit denen nicht genug Amateure ertragen, gesellen sich noch ein paar Kindergartenkinder dazu...

AEW muss sich überlegen, ob sie die Amateurliga oder die Profis sein wollen. Das schau ich mir kein zweites Mal mehr an.

Hierfür, random Titelmatches und eine Page, die sich neben Garcia und Yuta aufstellen kann (leider, leider, leider!!!) gibts diese Woche eine 6: Ungenügend!

Ganz großer Schei*!
__________________
If you think this has a happy ending, you haven’t been paying attention.

Geändert von Rengal (30.09.2022 um 18:43 Uhr).
Rengal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2022, 20:18   #16
Thorn Hallis
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 30.05.2005
Beiträge: 1.941
Hauptsache Ricky Starks wird gepusht, alles andere ist nebensächlich.
__________________
Allein unter Menschen
Thorn Hallis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2022, 21:36   #17
silreig
Cut
 
Registriert seit: 07.07.2006
Beiträge: 97
Leider kann ich mich den kritischen Stimmen nur anschließen.

Die Show als solche hat starke Charaktereinbußen zu verzeichnen, nach dem gescheiterten CM Punk - Experiment sollte man sich wohl wieder auf eigene Stärken besinnen.

Mir gefiel, daß die Wrestler offensichtlich weitaus größere kreative Eigenständigkeit genossen als anderenorts, nichtsdestoweniger müßte dies stets unter einer klaren Maßgabe erfolgen, oftmals vermisse ich aber eine klare, mittel- bis langfristige Storylineanlage.

Und auch die Bemängelung der Women’s Divison ist nicht unbegründet, was in Anbetracht des Potentials umso verwunderlicher erscheint.

Paige war mir immer sympathisch, die Verpflichtung erscheint jedoch wieder unter dem Motto "Großer Name nun bei uns, nicht in der WWE".

Da wünsche ich mir eher einen Push anderer Aktiver wie beispielsweise Abadon, da könnte man etwas ganz eigenständiges aufs Tapet bringen.

Die ganze Geschichte um Chris Jericho und den ROH Titel kann man unter "unnötig" verbuchen, insbesondere, daß nun auch Claudios Regentschaft verschenkt ist.

Coole Vignetten wie dir von Joe und Wardlow hingegen sollten regelmäßig eingeflochten werden, erinnert mich an alte WCW und NWA Tage. :-)

Und bitte mehr obacht bei den Titeln, der Champion Belt hat durch die ganze Punk - Geschichte leider schon erste Kratzer erlitten.
silreig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2022, 10:03   #18
MarcoRoyce
Cut
 
Registriert seit: 12.04.2022
Beiträge: 73
Den Großteil hier in den Kommentaren kann ich nicht verstehen.

Wir haben hier eine Weekly die nach der Grand Slam Woche on-air geht, in welcher AEW einfach mal alles abgefackelt hat. Jedes Pulver verschossen hat. Na klar gehts da nicht so rund wie die Woche davor.

Bis auf den Pizzabäcker der wenn wir mal ehrlich sind ein unwesentlicher Teil der Promo war, war die Promo einfach mal bärenstark von allen beteiligten. WWE Shoot mal komplett außen vor gelassen. Die SL wurde weiter gebracht und Garcia hat sich unter lauten Pops für Danielson entschieden.

Main Event Jericho vs Bandido war auch ein Kracher! AEW ist bekannt dafür, Indi Größen den nächsten Push zu geben. Da passen Juice und Bandido wie Arsch auf Eimer. Beides unfassbar talentierte Wrestler die - ohne Story sondern durch purem Wrestling - die Crowd zum beben bringen.

Ich bin Wrestling Fan in erster Linie weil mich das "Ringen" interessiert also das was passiert sobald die Glocke klingelt.Dafür ist AEW meine Anlaufstelle Nummer 1. Ich wurde besonders mit dem Main Event extrem gut unterhalten.
MarcoRoyce ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2022, 16:05   #19
RainMaker
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 31.275
Zitat:
Zitat von MarcoRoyce Beitrag anzeigen
Den Großteil hier in den Kommentaren kann ich nicht verstehen.
^ Das hier vorallem wegen

Zitat:
Ich bin Wrestling Fan in erster Linie weil mich das "Ringen" interessiert
das hier. Wrestling ist nicht nur was im Ring gezeigt wird.
RainMaker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2022, 19:59   #20
Creed
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.06.2009
Beiträge: 3.226
Die JAS fand ich von Anfang an schwierig, mittlerweile ist sie ein Grund zum vor spulen. Allein wenn ich diesen komischen Pizzatypen sehe vergeht mir schon die Lust auf die Show. Auch die ganze Story auf welcher Seite Garcia jetzt ist, ist einfach nur noch nervig. Vor allem auch weil Garcia einfach noch nicht so weit ist. Ein gewisses Talent hat er ja schon, aber für mich ist das jemand den ich bei Dark einsetzten würde damit er weiter Erfahrung sammeln kann. Im nationalen Fernsehen hat er nix verloren, schon gar nicht so prominent.

Bryan Danielson vs Matt Menard war prinzipiell ok, aber nix was man gesehen haben muss.

Das Segment mit Yuta war eine mittlere Katastrophe. Ähnlich wie bei Garcia verstehe ich nicht warum man ihn so prominent einsetzt. Im ist er Ring prinzipiell ok, aber ansonsten ist er einfach langweilig. Klar man muss üben um sich zu verbessern, aber für so etwas hat man Dark nicht die Hauptshow.

Wenn man weiß wer Juice Robinson ist und was für eine Vergangenheit er mit Moxley hatte, macht das Match Sinn. Ich wage aber mal zu behaupten das der Großteil der AEW Zuschauer von Robinsons wenn überhaupt nur gehört haben. Das ist etwas was mich schon länger stört. Wenn ich AEW schaue, dann möchte ich auch alles verstehen ohne jede Promotion aus Japan, den Indies oder was weiß ich von wo zu verfolgen. Da ich NJPW früher intensiv verfolgt habe kannte ich hier den Hintergrund, es gab aber auch schon genügend Fälle wo das nicht so war. Das Match selbst war halt ein Moxley-Match wo sich viel außerhalb des Rings geprügelt wurde und aus Gründen wie auch immer Blut zu sehen war. Kann man machen muss man nicht.

Das Damensegment war auch katastrophal. Das Saraya so schlecht am Mic ist hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm. War sie hier nur nervös oder war das auch schon früher der Fall? Ansonsten habe ich nicht so ganz verstanden was man mit dem Segment bezwecken wollte. Vor allem hat man auch der aktuellen Titelträgerin mit dem Segment keinen gefallen getan. Als Titelträgerin sollte man doch eigentlich der Star der Division sein, hier stand sie aber nur dumm daneben und hat hin und wieder mal das Gesicht verzogen.

Es ist schon irgendwo bezeichnend das man Garcia und Yuta was weiß ich wie viel Airtime gibt, aber Starks, der wirklich alles mitbringt um durchzustarten, bekommt gerade mal ein 51s Match.

Den Mainevent habe ich mir dann ehrlich gesagt geschenkt. Früher habe ich ROH gerne geschaut, aber jetzt schaue ich AEW. Da möchte ich nicht einen Titel einer, mehr oder weniger toten Liga im Mainevent sehen. Ich hoffe wirklich das man bald ROH neu startet und das die Titel dann aus den AEW-Shows verschwinden.

Alles in allem war es eine ziemlich schwache Show, mit einigen furchtbaren Segmenten und ein paar Matches die zwar nicht schlecht waren, die man aber auch nicht gesehen haben muss.
__________________
Wie heißt es denn so schön? Mario steht für Multikulti, ein Italienischer Klempner, von Japaner erfunden, springt wie ein schwarzer und greift nach Münzen wie ein Jude!
Creed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2022, 00:08   #21
Rengal
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.06.2010
Beiträge: 2.005
Zitat:
Zitat von Creed Beitrag anzeigen
Die JAS fand ich von Anfang an schwierig, mittlerweile ist sie ein Grund zum vor spulen. Allein wenn ich diesen komischen Pizzatypen sehe vergeht mir schon die Lust auf die Show. Auch die ganze Story auf welcher Seite Garcia jetzt ist, ist einfach nur noch nervig. Vor allem auch weil Garcia einfach noch nicht so weit ist. Ein gewisses Talent hat er ja schon, aber für mich ist das jemand den ich bei Dark einsetzten würde damit er weiter Erfahrung sammeln kann. Im nationalen Fernsehen hat er nix verloren, schon gar nicht so prominent.

Bryan Danielson vs Matt Menard war prinzipiell ok, aber nix was man gesehen haben muss.

Das Segment mit Yuta war eine mittlere Katastrophe. Ähnlich wie bei Garcia verstehe ich nicht warum man ihn so prominent einsetzt. Im ist er Ring prinzipiell ok, aber ansonsten ist er einfach langweilig. Klar man muss üben um sich zu verbessern, aber für so etwas hat man Dark nicht die Hauptshow.

Wenn man weiß wer Juice Robinson ist und was für eine Vergangenheit er mit Moxley hatte, macht das Match Sinn. Ich wage aber mal zu behaupten das der Großteil der AEW Zuschauer von Robinsons wenn überhaupt nur gehört haben. Das ist etwas was mich schon länger stört. Wenn ich AEW schaue, dann möchte ich auch alles verstehen ohne jede Promotion aus Japan, den Indies oder was weiß ich von wo zu verfolgen. Da ich NJPW früher intensiv verfolgt habe kannte ich hier den Hintergrund, es gab aber auch schon genügend Fälle wo das nicht so war. Das Match selbst war halt ein Moxley-Match wo sich viel außerhalb des Rings geprügelt wurde und aus Gründen wie auch immer Blut zu sehen war. Kann man machen muss man nicht.

Das Damensegment war auch katastrophal. Das Saraya so schlecht am Mic ist hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm. War sie hier nur nervös oder war das auch schon früher der Fall? Ansonsten habe ich nicht so ganz verstanden was man mit dem Segment bezwecken wollte. Vor allem hat man auch der aktuellen Titelträgerin mit dem Segment keinen gefallen getan. Als Titelträgerin sollte man doch eigentlich der Star der Division sein, hier stand sie aber nur dumm daneben und hat hin und wieder mal das Gesicht verzogen.

Es ist schon irgendwo bezeichnend das man Garcia und Yuta was weiß ich wie viel Airtime gibt, aber Starks, der wirklich alles mitbringt um durchzustarten, bekommt gerade mal ein 51s Match.

Den Mainevent habe ich mir dann ehrlich gesagt geschenkt. Früher habe ich ROH gerne geschaut, aber jetzt schaue ich AEW. Da möchte ich nicht einen Titel einer, mehr oder weniger toten Liga im Mainevent sehen. Ich hoffe wirklich das man bald ROH neu startet und das die Titel dann aus den AEW-Shows verschwinden.

Alles in allem war es eine ziemlich schwache Show, mit einigen furchtbaren Segmenten und ein paar Matches die zwar nicht schlecht waren, die man aber auch nicht gesehen haben muss.
Unterschreibe ich
In meinem Fall waren die Segmente ausschlaggebend genug, um hier mal eine 6 zu geben.

Garcia hat es geschafft, dass ich ausschalte... das ist bislang sehr selten bei AEW der Fall gewesen...
Yuta ist besser aber auch noch weit von der Main-Show entfernt.

Genau wie du wünschte ich, man würde den echten Talenten die mehr mitbringen mehr Airtime geben, um sich zu entwickeln und für den Main Event vorzubereiten. Amateure gehören nicht ins Hauptprogramm, schon gar nicht in die wichtigsten Fehden. Bei der WWE wäre so etwas wohl eher seltener passiert... außer bei Reigns...

Ich hoffe Garcia und Yuta gehen mit einigen anderen zum neuen RoH und werden da aufgebaut. Könnte mir RoH gut als Entwicklungsliga vorstellen (Hab ich auch schon über Dark und Rampage gesagt aber... egal).
__________________
If you think this has a happy ending, you haven’t been paying attention.
Rengal ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.