Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > All Elite Wrestling & US-Indies

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.09.2022, 10:07   #1
Southern Sensation
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 13.181
Wer die vorletzte Ausgabe von AEW Dynamite gesehen hat, hat sicherlich auch die Promo von MJF gehört. In einem Wortgefecht zwischen ihm und Jon Moxley sagte MJF, dass er sich einen Dreck um All Elite Wrestling kümmern und nur Champion werden würde um 2024 einen fetten Vertrag mit World Wrestling Entertainment abschließen zu können. Schließlich sei WWE die einzige Liga mit echten Wrestlern wie Cody Rhodes und habe mit WWE Co-CEO Nick Khan den einzigen Khan für den es sich lohnen würde zu arbeiten. Ein Wechsel zu WWE sei "Best for Business". Ein Zitat, welches sich Maxwell Jacob Friedman natürlich von seinem Idol Triple H ausgeborgt hat. Diese andauernden Anspielungen und Erwähnungen gaben Ex-WWE Referee Jimmy Korderas nun Anlass, das Thema zu behandeln und MJF für seine Promo zu kritisieren. "Ja, MJF war fantastisch am Mic und so eine Promo bringt dir in der Halle Reaktionen, aber diese ewigen Anspielungen schaden der Company auf lange Sicht nur, weil neue Fans sich natürlich Fragen was WWE überhaupt ist.", so der Ex-Referee. §Solche Promos lenken nur Aufmerksamkeit auf die Konkurrenz und das ist etwas, was WCW unteranderem auch zum Verhängnis geworden ist. Meiner Meinung nach täte AEW gut daran, WWE zu ignorieren und ihre eigene Marke zu stärken, anstatt einen ihrer größten Stars ständig über WWE reden zu lassen." Erinnert man sich an den Titelgewinn von Mick Foley am 04. Januar 1999, so hat Kordeiras nicht ganz Unrecht mit seiner Aussage. Damals gab WCW Kommentator Tony Schiavone das Ergebnis des Mainevent von WWE Preis und sorgte somit dafür, dass viele Fans zu WWE umschalteten um Foley den WWE Title gewinnen zu sehen. Dies galt als Umschwung im Monday Night War, den WCW 2001 verlor. MJF ließ mit einer Antwort natürlich nicht lange warten und fragte sich, wenn Ex-Referee Jimmy Kordeiras ihm schon Promo Tipps gibt, wann Ex-Timekeeper Herbert Pinzarelli ihm zeigt wie ein Headlock funktioniert.

Des Öfteren bekamen Wrestling Fans schon zu lesen, dass Andrade El Ídolo unzufrieden bei All Elite Wrestling sei. Unteranderem likte der ehemalige NXT Champion einen Tweet, indem ein Fan behauptete, dass sowohl Miro als auch Andrade bei WWE besser eingesetzt wurden. Auf Twitter fragte ein Fan den Ehemann von Charlotte Flair nun, wieso er seinen Spinning Back Elbow nicht mehr einsetzen würde. Andrade antwortete dem Fan, dass es ihm bei AEW schlichtweg nicht mehr erlaubt sei, den Move zu zeigen und schloss den Tweet mit einem Lachsmiley ab. Obwohl Andrade keine Namen nannte und keinen Schuldigen ausmacht, ist davon auszugehen, dass Chris Jericho der Grund ist, wieso Andrade diesen Move nicht mehr zeigen darf, da Jerichos Finisher - der Judas Effect - ebenfalls ein Spinning Back Elbow ist.
Southern Sensation ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2022, 11:16   #2
kuki83
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 19.12.2008
Beiträge: 2.581
Hat der Herr Korderas absolut Recht. Ist mir auch schon negativ aufgefallen und ich frage mich da immer wieder, ob MJF es denn wirklich nötig hat immer wieder Bezug zur WWE aufzubauen. Er sich nur darüber profilieren kann. Die andere Liga zu erwähnen war anfangs vlt. ganz nett und vlt. gar ziemlich "cool". Aber die Promo war mMn zu viel.

Andrade, Miro und Black haben alle ein und das selbe Problem. Weder die WWE noch die AEW traut ihnen den großen Run zu. Wer weiß wie die sich so hinter den Kulissen geben.
Im Ring gut, alle mit einem gewissen Charisma. Aber mehr als die Uppercard ist irgendwie nicht möglich.
kuki83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2022, 11:34   #3
He-man74
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 26.03.2008
Beiträge: 338
Zitat:
Zitat von kuki83 Beitrag anzeigen
Hat der Herr Korderas absolut Recht. Ist mir auch schon negativ aufgefallen und ich frage mich da immer wieder, ob MJF es denn wirklich nötig hat immer wieder Bezug zur WWE aufzubauen. Er sich nur darüber profilieren kann. Die andere Liga zu erwähnen war anfangs vlt. ganz nett und vlt. gar ziemlich "cool". Aber die Promo war mMn zu viel.

Andrade, Miro und Black haben alle ein und das selbe Problem. Weder die WWE noch die AEW traut ihnen den großen Run zu. Wer weiß wie die sich so hinter den Kulissen geben.
Im Ring gut, alle mit einem gewissen Charisma. Aber mehr als die Uppercard ist irgendwie nicht möglich.
Wenn ich so deine Einschätzung über die 3 lese, dann könnte man meinen, dass du glaubst, Vince wäre noch immer der CEO. Also warum sollte sich das in der WWE nicht ändern ?

Wenn Vince den 3en Charisma usw. abspricht, warum sollte Triple H gleicher Meinung sein ?
He-man74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2022, 14:06   #4
JJwilson
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 08.05.2014
Beiträge: 390
Bei wwe labert man übers örtliche Sport Team und bei aew lobt man wwe
__________________
hätte, hätte, Fahrradkette

I bleed blue, green and grey
JJwilson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2022, 15:35   #5
Mydis
blaues Auge
 
Registriert seit: 27.04.2019
Beiträge: 12
Persönlich fand ich die MJF Promo gerade wegen der Nennung von WWE genial. Es ist halt ein Stück weit eine Mischung aus "Show" und Realität. Wer sich auch nur etwas mit dem Thema (AEW, WWE, MFJ) befasst weiß, dass es massive Gerüchte gibt, das MJF den Arbeitgeber wechseln könnte. Darauf nun Bezug zu nehmen und diese Gerüchte aus der Realität in die Promo des in-ring characters aufzunehmen war schon ein echt heftiger Schachzug, der der Promo noch mal richtig "impact" gegeben habt.
Klar, wenn MJF wirklich verhandelt und echt demnächst bei WWE aufläuft hat er hier primär Eigenwerbung bzw. Werbung für den neuen Arbeitsgeber in einer Show bei AEW gemacht. Wenn er AEW aber treu bliebt, war es meiner Meinung nach ein richtig cooler Umgang mit den Gerüchten.
Persönlich für mich bis dato die Promo des Jahres. Aber gut...schauen ob es irgendwann als Bumerang zurückkkommt.
Mydis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2022, 15:48   #6
DieGoldeneZitrone
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 31.01.2015
Beiträge: 252
MJF Promos mit deren "work" langweilen nur noch und niemand im Jahr 2022 nimmt sowas noch ernst.
DieGoldeneZitrone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2022, 16:48   #7
DeadPoet
Rippenprellung
 
Registriert seit: 27.01.2007
Beiträge: 185
Da ist aber mal wieder jemand schnell gelangweilt...
DeadPoet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2022, 17:11   #8
Creed
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.06.2009
Beiträge: 3.218
Die Promo von MJF fand ich prinzipiell ok. Er hat eine glaubhafte Begründung abgeliefert warum er wieder in den Shows ist. Nachdem er bei seinem letzten Auftritt Tony Kahn förmlich angefleht hat ihn zu entlassen, war das dringend nötig. War vielleicht nicht die kreativste Promo, aber ihren Zweck hat sie erfüllt. Andauernd brauche ich das aber auch nicht, da es sich doch recht schnell abnutzen kann.
Den Vorwurf, er würde Werbung für die WWE machen finde ich aber ziemlich lächerlich. Die WWE ist die größte und bekannteste Wrestlingpromotion der Welt. Jeder der AEW schaut, weiß das es die WWE gibt und die allermeisten werden auch mal die ein oder andere Show gesehen haben. Als ob irgendeine Person AEW schaut und dann denkt "diese WWE von der MJF da redet, das scheint ja was ganz tolles zu sein, da muss ich unbedingt mal reinschauen."

Ganz ehrlich, bis jetzt hat Andrade bei AEW noch nix gezeigt das einen größeren Push rechtfertigt. Am Mic ist er katastrophal und im Ring kann er zwar was, wirklich hervorgestochen ist er bis jetzt aber auch nicht. Von daher kann ich seine Unzufriedenheit nur bedingt verstehen.
__________________
Wie heißt es denn so schön? Mario steht für Multikulti, ein Italienischer Klempner, von Japaner erfunden, springt wie ein schwarzer und greift nach Münzen wie ein Jude!
Creed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2022, 17:26   #9
Hiro666
Cut
 
Registriert seit: 14.04.2022
Beiträge: 58
Ich bin wohl der Einzige, der MJF zum Sterben langweilig findet. Keine Ahnung, was man in ihm sieht. Vor allem, da er immer wieder die gleiche Sülze von sich gibt. Die Fehde mit Wardlow war ok, was aber an Wardlow lag.
Hiro666 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2022, 17:30   #10
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 33.649
Zitat:
Zitat von DieGoldeneZitrone Beitrag anzeigen
MJF Promos mit deren "work" langweilen nur noch und niemand im Jahr 2022 nimmt sowas noch ernst.
MJFs Promo im Juni (?) nebst anschließender Abwesenheit hat überall die Gerüchte befeuert, das sei ein echter Shoot gewesen und er wechsele tatsächlich zur WWE. Nehmen also doch genügend Menschen ernst. Im Gegensatz zu quasi allen deinen Beiträgen in Bezug auf AEW.

Ich finde Korderas' Kritik hier fehlplatziert. Erstens ist die WWE keine Konkurrenz für die AEW, da AEW auf einem völlig anderen Level agiert, was die Reichweite angeht, und wenn Leute sich erstmals für Wrestling interessieren und in den USA oder anderen westlichen Ländern leben, lernen sie sowieso zuerst die WWE kennen. Nebenbei fand ich es, ganz subjektiv gesprochen, immer schon gut, dass man den Wrestlern und anderen Persönlichkeiten in der AEW den Freiraum gegeben hat, alles Mögliche zu erwähnen inklusive anderer Ligen.
Und das Argument mit Mick Foleys Titelgewinn und der Erwähnung desselbigen im WCW TV hinkt als Vergleich, zudem war dieser Grund doch immer schon eher Kayfabe. Der Niedergang der WCW hatte mit vielen Dingen zu tun, und auf solch einer Liste platzierte ich Foleys Titelgewinn sehr weit unten.
__________________
Cuiusvis Hominis Est Errare, Nullius Nisi Insipientis In Errore Perseverare.

Geändert von Humppathetic (15.09.2022 um 17:32 Uhr).
Humppathetic ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2022, 17:59   #11
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 14.147
Zitat:
Zitat von Humppathetic Beitrag anzeigen
Ich finde Korderas' Kritik hier fehlplatziert. Erstens ist die WWE keine Konkurrenz für die AEW, da AEW auf einem völlig anderen Level agiert, was die Reichweite angeht, und wenn Leute sich erstmals für Wrestling interessieren und in den USA oder anderen westlichen Ländern leben, lernen sie sowieso zuerst die WWE kennen. Nebenbei fand ich es, ganz subjektiv gesprochen, immer schon gut, dass man den Wrestlern und anderen Persönlichkeiten in der AEW den Freiraum gegeben hat, alles Mögliche zu erwähnen inklusive anderer Ligen.
Dem schliesse ich mich an. Man kann jetzt die WWE Referenzen sicher aus verschiedenen Gründen kritisch sehen aber das Programm an den (jetzt überspitzt gesagt) 3 Zuschauern auszurichten die die WWE nicht kennen erscheint mir wenig zielführend.
Zitat:
Zitat von Humppathetic Beitrag anzeigen
Und das Argument mit Mick Foleys Titelgewinn und der Erwähnung desselbigen im WCW TV hinkt als Vergleich, zudem war dieser Grund doch immer schon eher Kayfabe. Der Niedergang der WCW hatte mit vielen Dingen zu tun, und auf solch einer Liste platzierte ich Foleys Titelgewinn sehr weit unten.
Selbst wenn man sich auf die Position stellt das die Erwähnung von Foleys Titelgewinn der alleinige Grund war funktioniert die Argumentation halt nicht. WWE und WCW haben damals parallel gesendet, man konnte/musste direkt umschalten um Foleys Titelgewinn zu sehen. Jetzt kann man wenn einem beides gefällt einfach beides gucken. Klar, es gibt genug Menschen die begrenzter Zeit (einer der Grüde warum ich persönlich die "neue" WWE unter HHH noch nicht so viel gesehen habe) aber von denen denen AEW prinzipiell gefällt wechseln doch die wenigsten zur WWE weil MJF (oder sonst wer) die in seinem Promo erwähnt.

Mal abgesehen davon, dass die WWE die WCW damals ja auch erwähnt hat. Die DX hat mit "Panzern" eine Invasion von WCW Nitro gestartet.
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"If you need the threat of hell to be a good person, then you are just a bad person on a leash" - Paul Kinsella
"Planeten gibt es viele, unsere Wirtschaft nur einmal." - Die Partei
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2022, 18:05   #12
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 33.649
Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
Dem schliesse ich mich an. Man kann jetzt die WWE Referenzen sicher aus verschiedenen Gründen kritisch sehen aber das Programm an den (jetzt überspitzt gesagt) 3 Zuschauern auszurichten die die WWE nicht kennen erscheint mir wenig zielführend. Selbst wenn man sich auf die Position stellt das die Erwähnung von Foleys Titelgewinn der alleinige Grund war funktioniert die Argumentation halt nicht. WWE und WCW haben damals parallel gesendet, man konnte/musste direkt umschalten um Foleys Titelgewinn zu sehen. Jetzt kann man wenn einem beides gefällt einfach beides gucken. Klar, es gibt genug Menschen die begrenzter Zeit (einer der Grüde warum ich persönlich die "neue" WWE unter HHH noch nicht so viel gesehen habe) aber von denen denen AEW prinzipiell gefällt wechseln doch die wenigsten zur WWE weil MJF (oder sonst wer) die in seinem Promo erwähnt.

Mal abgesehen davon, dass die WWE die WCW damals ja auch erwähnt hat. Die DX hat mit "Panzern" eine Invasion von WCW Nitro gestartet.
Genau das war mein Punkt, wie du richtig erkannt hast. Habe das aus Versehen etwas obskur gehalten.
__________________
Cuiusvis Hominis Est Errare, Nullius Nisi Insipientis In Errore Perseverare.
Humppathetic ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2022, 09:26   #13
Thorn Hallis
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 30.05.2005
Beiträge: 1.939
Hatte ich ja letzte Woche schon gesagt, dass die WWE Referenzen nicht sein müssen. Aber nicht, weil es AEW schlecht aussehen ließe (was es in meinen Augen nicht tut), sondern weil MJF viel zu gut ist und solche billige Heat gar nicht nötig hat.
__________________
Allein unter Menschen
Thorn Hallis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2022, 12:55   #14
Diabolos
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 05.01.2013
Beiträge: 1.138
Die MJF-Nummer geht an sich in Ordnung - ist ja im Grunde RVDs altes ECW-Gimmik, wo er sich ja auch als zu gut für die Firma betrachtete und bei der Konkurrenz anbiederte, um die Fans wütend zu machen. Es war halt nur leider teils nicht sehr clever angespielt - gerade die Triple H-Referenz war extrem plump und lud mehr zum Augenrollen ein.
__________________
"Life SUCKS... and then you DIE!"

- Die Lebensweisheiten des Vincent K. McMahon
Diabolos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2022, 14:14   #15
ZDeeV
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 05.05.2003
Beiträge: 1.871
Zitat:
Zitat von Thorn Hallis Beitrag anzeigen
Hatte ich ja letzte Woche schon gesagt, dass die WWE Referenzen nicht sein müssen. Aber nicht, weil es AEW schlecht aussehen ließe (was es in meinen Augen nicht tut), sondern weil MJF viel zu gut ist und solche billige Heat gar nicht nötig hat.
Der ganze Turn innerhalb der Promo war auf Cheap Heat ausgelegt - erst beleidigt er das Eishockeyteam, dann den größten Star und dann musste natürlich auf Moxleys WWE-Vergangenheit und die Wechselgerüchte angespielt werden. Ich würde das jetzt nicht zu groß aufhängen, das war erstmal nur wieder das Intro und spannend wird es dann in den nächsten Wochen.
__________________
jmc - Das Mag für Indiemusik.
ZDeeV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2022, 19:12   #16
Snatcher
blaues Auge
 
Registriert seit: 23.11.2013
Beiträge: 49
Ja, MJF war fantastisch am Mic und so eine Promo bringt dir in der Halle Reaktionen, aber diese ewigen Anspielungen schaden der Company auf lange Sicht nur, weil neue Fans sich natürlich Fragen was WWE überhaupt ist.",

LOL, ja genau! Ich denke eher, dass 99% der AEW wissen was WWE ist, aber 50% der WWE Zuschauer von AEW nichts gehört haben.
Snatcher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2022, 16:13   #17
kuki83
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 19.12.2008
Beiträge: 2.581
Zitat:
Zitat von He-man74 Beitrag anzeigen
Wenn ich so deine Einschätzung über die 3 lese, dann könnte man meinen, dass du glaubst, Vince wäre noch immer der CEO. Also warum sollte sich das in der WWE nicht ändern ?

Wenn Vince den 3en Charisma usw. abspricht, warum sollte Triple H gleicher Meinung sein ?
Da hast du natürlich Recht, habe mich da nicht gut ausgedrückt. Kann natürlich sein, dass die beiden unter HHH ein besseres Standing erhalten als unter Vince bzw. Khan.
Dies traue ich HHH schon zu.

Ging mir eher darum, dass die drei jeweils bei der Vince-WWE als nun auch bei AEW in einem ähnlichen Dilemma stecken. Sie haben alle Potenzial und könnten auf der Card in Regelmäßigkeit (!) und nicht nur ab und an höher eingesetzt werden.

Sorry für die späte Antwort, hatte es zunächst übersehen.

Geändert von kuki83 (20.09.2022 um 16:14 Uhr).
kuki83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2022, 21:29   #18
MarkusH
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 18.08.2008
Beiträge: 485
Zitat:
Zitat von Hiro666 Beitrag anzeigen
Ich bin wohl der Einzige, der MJF zum Sterben langweilig findet. Keine Ahnung, was man in ihm sieht. Vor allem, da er immer wieder die gleiche Sülze von sich gibt. Die Fehde mit Wardlow war ok, was aber an Wardlow lag.
Ich kann Dir Entwarnung geben. MJF ist für mich auch eher ein Grund mir was zu Trinken zu holen.
Der Typ kann vielleicht locker reden, aber Aussagen trifft er (ausser wenn es um seine Vertragssituation geht) keine. Im Ring finde ich ihn auch eher nur mittelmässig.
Wenn ich dann dran denke, dass ihn viele als Champ sehen...
MarkusH ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.