Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > All Elite Wrestling & US-Indies

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.08.2022, 03:03   #1
Kiez Richards
King of Korn Style
 
Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 14.180
AEW Dynamite #149 - Quake By The Lake
vom Mittwoch, den 10. August 2022
Veranstaltungsort: Target Center in Minneapolis, Minnesota (Vereinigte Staaten von Amerika)
Theme: No One Hero: "Dynamite"
Kommentar: Excalibur, Jim Ross, Taz und Tony Schiavone

Coffin Match
Darby Allin
besiegte Brody King

Zuvor griffen Malakai Black, Buddy Matthews und Julia Hart in das Match ein. Allin bekam Hilfe von Sting.

Hier das Bracket vom AEW World Trios Titles Tournament, das nächste Woche starten wird:

Death Triangle vs. Will Ospreay und Aussie Open
Andrade El Ídolo, Dragón Lee und Rush vs. Young Bucks und ???

House of Black vs. The Dark Order
The Trustbusters vs. Best Friends

Tornado Tag Team Match
Andrade El Ídolo und Rush
besiegten Lucha Bros. (Penta Oscuro und Rey Fénix) mit Andrades Hammerlock DDT gegen Fénix (14:02 Minuten)

Die Bucks besuchten Adam Page und die Dark Order und bedankten sich bei Page für die Hilfe gegen Adam Cole, Bobby Fish und Kyle O'Reilly. Matt Jackson sagte, dass seine Zeit damals an der Seite von Page einfach wunderbar gewesen sei. Er sei egoistisch geworden und möchte sich bei Page dafür entschuldigen. Vielleicht seien er selbst und sein Bruder Nick Jackson schlechte Menschen, aber Page würde stets das Beste aus ihnen herausholen und darum möchten sie ihn fragen, ob er ihr Partner werden möchte im Trios Tournament. Page antwortete, dass er dies gern machen würde, aber er könne nicht. Im Gegensatz zu den Bucks hätten die Jungs von der Dark Order stets hinter ihm gestanden, darum würde er beim Turnier in deren Ecke stehen und sie unterstützen. Brandon Cutler brachte sich als dritter Mann ins Spiel, wurde aber schnell aufgefordert, seine Schnauze zu halten.

LuchaSaurus besiegte Anthony Henry (42 Sekunden)

Christian Cage meldete sich über die Videoleinwand und beleidigte Jungle Boy, der kurz darauf Christian fand und auf ihn losgehen wollte. Offizielle hinderten ihn daran, bis LuchaSaurus die Offiziellen verprügelte. Christian konnte jedoch inzwischen erfolgreich flüchten.

Miro drohte Malakai Black mit Rache.

Mark Henry wollte Powerhouse Hobbs interviewen, wurde aber direkt von QT Marshall und The Factory unterbrochen. Marshall versprach Hobbs, dass sie sich um Ricky Starks kümmern.

Sonjay Dutt kam mit Jay Lethal und Satnam Singh in den Ring und sagte, dass sie mit Wardlow noch längst nicht fertig seien. Lethal sagte, dass Wardlow nun zwei Möglichkeiten habe. Entweder er verteidigt seinen AEW TNT Title erneut gegen Lethal oder sie werden sich den Titel einfach holen. Wardlow kam in die Halle und akzeptierte die Herausforderung. Dann kamen Dax Harwood und Cash Wheeler hinzu, um gemeinsam mit Wardlow die Heels aus dem Ring zu prügeln.

Ricky Starks besiegte Aaron Solo mit dem Spear (2:13 Minuten)

Nach dem Match wollte die Factory Starks verprügeln, dieser konnte jedoch durch das Publikum flüchten.

Papa Billy Gunn war backstage enttäuscht, dass seine Söhne letzte Woche ihr Match verloren haben. Dann wurden sie erst von Stokely Hathaway und anschließend von Danhausen genervt.

Ari Daivari versuchte, Orange Cassidy als neues Mitglied der Trustbusters zu gewinnen. Cassidy hatte jedoch kein Interesse, was Daivari wütend machte und Rache schwören ließ.

AEW TBS Title Match
Jade Cargill
(c) besiegte Madison Rayne mit dem Jaded (7:47 Minuten)

Nach dem Match wurde Cargill von Athena umgehauen. Kiera Hogan sorgte für den Save und Athena ließ sich mit dem TBS Title feiern.

Tony Schiavone verkündete, dass Toni Storm nach der Verletzung von Kris Statlander der neue #1-Contender auf den AEW Women’s World Title von Thunder Rosa sei.

Angekündigt für Rampage am Freitag:
Bryan Danielson, Hook, Swerve Strickland und Keith Lee haben etwas zu sagen
The Gunn Club vs. Beardhausen
Parker Boudreaux vs. Sonny Kiss
Orange Cassidy vs. Ari Daivari
AAA World Mixed Tag Team Titles Match: Sammy Guevara und Tay Conti (c) vs. Dante Martin und Skye Blue

Angekündigt für Dynamite am Mittwoch:
AEW World Trios Titles Tournament, Quarter Final: Andrade El Ídolo, Rush und Dragón Lee vs. Young Bucks und ???
Toni Storm vs. KiLynn King
2 out of 3 Falls Match: Bryan Danielson vs. Daniel García

AEW Interim World Title Match
Jon Moxley
(c) besiegte Chris Jericho via Submission mit dem Bulldog Choke, nachdem zuvor ein Schlag von Jericho mit der Baseballkeule und der Judas Effect nicht ausreichten, um Moxley zu besiegen (22:36 Minuten)

Nach dem Match gab es eine Massenschlägerei zwischen der Jericho Appreciation Society und dem Blackpool Combat Club, bis plötzlich CM Punk in die Halle kam und den Ring aufräumte. Interim World Champion Moxley und World Champion Punk lieferten sich einen Staredown. Am Ende zeigte Mox Punk den Stinkefinger und verließ den Ring, Punk ließ sich von den Fans feiern. Damit hätten wir wohl den Main Event von All Out am 4. September.

Geändert von Kiez Richards (11.08.2022 um 03:05 Uhr).
Kiez Richards ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2022, 10:13   #2
MarcoRoyce
Cut
 
Registriert seit: 12.04.2022
Beiträge: 60
Die Show fühlte sich an wie ein PPV. Allein dafür Note 1 !

1.) Allin vs. King: Brutales Match bei der die Halle bereits nach 3 Minuten Dynamite On Air Time bebte. Sollte man gesehen haben. Bis zu den Interferences von HoB und Sting ein 5/5 Sterne Anwärter wenn man das bei der Matchart sagen kann. Danach leider abgeflacht (weil man es mit den Interferences bereits in und auswendig kennt)
Das Finish mit der Kette war immerhin nochmal ein schöner Throwback zum Anfang der Fehde.

2.) Lucha Bros vs. Andrade & Rush: Starkes Tornado Tag Team Match, wobei ich sogar noch mehr erwartet hatte. Verdiente Sieger und schön zu sehen dass Andrade mal wieder gepusht wird. Rush ist sowieso bombe! Das Finish mit der Maske war kreativ, leider gab es so eine Art Penta auszuschalten, gerade von Rush, auch schon zu hauf... 3,75/5 Sterne.

Young Bucks & Adam Page Segment: Wäre auch zu easy, dass Hangman einfach zustimmt. So bin ich gespannt, was das nächste Woche beim Match der Young Bucks und deren Partnerwahl zu bedeuten hat. Wenn das mal nicht nach Omega schreit ...

Christian vs. Jungleboy Fehde plätschert mir zu sehr daher. Da hat man einiges an Momentum verloren, weil man die Fehde wohl unbedingt bis zum PPV ziehen will. Dabei passiert seit 2 Wochen schon nichts mehr neues. Eine neue Spitze muss her (vllt mal wieder Marko Stunt ausgraben)... oder gibt uns sofort das große Christian vs. Jungleboy Match. Bis zum PPV sind es noch 3 Weeklys, wenn es so weiter geht freut sich keiner mehr auf das große 1 vs. 1 Match.

Miro Segment: Mir sind die Redeemer Segmente oft zu kryptisch. Auch hier plätschert die Fehde gegen Malakai schon viel zu lange vor sich her, ohne dass überhaupt was passiert. Die Reibereien haben beim Forbidden Door PPV angefangen, welcher schon über einen Monat her ist. Immerhin der Abschnitt mit Julia Hart war mal cool gemacht.

Wardlow Dominanz: Netter Filler, nicht weniger, leider auch nicht mehr. Er wäre perfekt für den Typus Open Challenge wie es Cody Rhodes früher gemacht hat. Es wird auf ihn vs. Satnam Singh beim PPV hinauslaufen, bis dahin hat er aber den Stable Anführer Jay Lethal schon 2 mal "nebenbei" platt gemacht. Völlig falsches Booking in meinen Augen.

Ricky Starks vs. Aaron Solo: Hab Ich mich auf das Match gefreut als Ich es bei der Preview einen Tag vorher bei YouTube gesehen habe. Leider bekommt Ricky nicht mehr Zeit, zumal er gegen seinen ehemaligen Partner Solo sicher so einiges zeigen hätte können. Man macht zwar mit dem Ergebnis und der Darstellung, vor allem der beeindruckende Spinebuster gegen Comorato, alles richtig mit Starks, dennoch verdient er mehr Zeit.

Jade Cargill vs. Madison Rayne: Man kann von Cargill halten was man will, aber sie schafft es die oft vermisste Starpower in die Women’s Division von AEW zu bringen. Neben Cargill bekommt es sonst nur Baker und Shida hin, den Zuschauer das gesamte Match über zum Zusehen zu zwingen. Im Ring wirkte sie sauber und die Reversals sahen - im Vergleich zu dem was Thunder Rosa oder auch Ruby Soho derzeit abliefern - wie aus einem Guss aus und nicht wie bei den langsamsten Rookies der Welt. Gutes Match. 3/5 Sterne. Athena als nächste Gegnerin wird spannend!

Main Event: Brutales Match. Mit einem faden Beigeschmack. Chris Jericho spielt groß auf.

Reißt Moxley den Ohrring raus was für eine Blutfontäne sorgt.
Fängt Moxley für 3 Minuten am Stück in den Walls of Jericho.
Codebreaker.
Baseballschläger gegen den Kopf.
Schädel von Moxley gegen das entblößte Turnbuckle.
Liontamer.
Judas Effect.

Und trotzdem überall Kickouts?????

Im Gegenzug Moxley: Ist das gesamte 22 Minütige Match KLAR unterlegen, zeigt ein paar Bulldog Chokes, haut Jericho einmal gegen das entblößte Turnbuckle, wieder ein Choke ... und Jericho tappt??? Wollt ihr mich eigentlich verarschen ???????????????

Super Cena ist ein Witz zu dem wie man Moxley die letzten Wochen darstellt. Zumal Moxley in den letzten Matches immer total schwach aussieht und trotzdem immer den Sieg nach hause einfährt. Hab mich sehr geärgert Jericho nach dieser Leistung verlieren zu sehen.

Punk Rückkehr hat mich sehr geschockt und auch gefreut. Hoffentlich ist er Super Mox gewachsen und kann dem Schwachsinns Booking ein Ende setzen.

Geändert von MarcoRoyce (11.08.2022 um 10:28 Uhr).
MarcoRoyce ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2022, 10:27   #3
Hans_Maulwurf_619
Cut
 
Registriert seit: 14.07.2015
Beiträge: 77
Dieses TRIOS TITLE TOURNAMENT ist irgendwie schräg - kein Blackpool Combat Club, keine JAS, keine Undisputed Elite.
__________________
Paige - du Göttin! Du aschfahle Göttin!

Geändert von Hans_Maulwurf_619 (11.08.2022 um 10:31 Uhr).
Hans_Maulwurf_619 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2022, 10:56   #4
loose
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 20.02.2009
Beiträge: 676
Zitat:
Zitat von Hans_Maulwurf_619 Beitrag anzeigen
Dieses TRIOS TITLE TOURNAMENT ist irgendwie schräg - kein Blackpool Combat Club, keine JAS, keine Undisputed Elite.
Zumindest bei den letztgenannten liegt es an Verletzungen. Trustbusters gehören da aber auf jeden Fall nicht rein.
loose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2022, 11:11   #5
Duke Skywalker
Moderator
 
Registriert seit: 26.06.2002
Beiträge: 17.815
Die Rückkehr von Punk (hoffentlich ist er auch wirklich bei 100%) gibt mir Hoffnung auf zukünftig zumindest eine geradlinige Storyline im Programm.

Warum findet BCC vs. JAS einfach kein Ende? Immerhin hat man die Tanzpartner (Kingston jetzt gegen Sammy z. B.) ein bisschen durchgewechselt. Dennoch Woche für Woche Eingriffe und Massenbrawls, die mich längst nicht mehr unterhalten.

Bei Bucks und dem Cowboy tritt man erstmal wieder auf die Bremse. Page schaden diese Segmente finde ich extrem.

Bei Starks und Hobbs brauche ich die Involvierung der Job Squad gar nicht.

Malcolm Bivens bastelt am nächsten Mega Stable. Ich hoffe auf weitere Massenbrawls.

Haben wir eigentlich genug Titel in der Sendung? Wir könnten doch auch mal den Intergender Titel von AAA präsentieren. Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

Aprospros Title? Wo ist eigentlich PAC mit seinem All Atlantic (und Japan) Title abgeblieben?
Sämtliche nicht AEW Title werden in AEW Shows ausgefochten, aber ein AEW eigener Title bei RevPro. Und wir werden darauf nicht mal in den Shows hingewiesen.
__________________
"I am hoping that I can be known as a great writer and actor some day, rather than a sex symbol."
Steven Seagal

Geändert von Duke Skywalker (11.08.2022 um 11:12 Uhr).
Duke Skywalker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2022, 11:41   #6
Iceman.at
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 22.11.2008
Beiträge: 18.593
Hab bis jetzt nur das Video mit Punks Rückkehr gesehen, der Pop war Mal wieder richtig Gänsehaut.
__________________
Wenn ein Nichtschwimmer ersauft ist das nicht tragisch, sondern konsequent. Gerhard Polt
Ich esse aus religiösen Gründen keine Leber. Welcher Konfession gehören sie an? Ich bin Alkoholiker.
Wer die Bild Zeitung liest um sich zu informieren, trinkt auch Schnaps wenn er Durst hat. Claus von Wagner
Iceman.at ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2022, 14:01   #7
loose
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 20.02.2009
Beiträge: 676
Zitat:
Zitat von Duke Skywalker Beitrag anzeigen

Aprospros Title? Wo ist eigentlich PAC mit seinem All Atlantic (und Japan) Title abgeblieben?
Sämtliche nicht AEW Title werden in AEW Shows ausgefochten, aber ein AEW eigener Title bei RevPro. Und wir werden darauf nicht mal in den Shows hingewiesen.
Der Titel wurde zuletzt bei revpro verteidigt. Der Titel soll auch ein wandernder Titel sein und nicht unbedingt in den aew shows ausgefochten werden. Die matches waren zuletzt bei dark zu sehen. Es soll auch ein match gegen Takeshita gegeben haben, meine ich gelesen zu haben, welches aber nicht aufgezeichnet wurde. Viele glauben der Titel wäre wie für Takeshita gemacht. Vermute mal das hebt man sich noch auf.

Solche wandertitel hatte wwe mit njpw in den 80ern übrigens schon, wer sich dafür interessiert. Allerdings wurden die bei wwf selten bis garnicht verwendet.
loose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2022, 14:17   #8
Zed
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2015
Beiträge: 1.252
Ich find AEW hat bisschen ein Problem. Der Roster ist groß, da kann man viel machen, aber dennoch ist das Booking so gestaltet dass es niemanden wirklich was bringt.
__________________
Who's that riding into the sun ?
Who's the man with the itchy gun ?
Who's the man who kills for fun ?
Psycho Dad, Psycho Dad, Psycho Dad.
Zed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2022, 16:33   #9
loose
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 20.02.2009
Beiträge: 676
Zitat:
Zitat von Zed Beitrag anzeigen
Ich find AEW hat bisschen ein Problem. Der Roster ist groß, da kann man viel machen, aber dennoch ist das Booking so gestaltet dass es niemanden wirklich was bringt.
Ich weiß zwar worauf du anspielst, aber es ist insgesamt noch lange nicht soo schlimm. Wenn man mal bedenkt wie viele Wrestler da im letzten Jahr ihren Stellenwert erhöht haben. Leider muss man aber auch feststellen, dass es nicht auf alle zutrifft. Ich hoffe wenn es endlich ROH-Wochenshows gibt entzerrt es sich ein wenig und es gibt feste ROH Wrestler. TK hat auch selbst zugegeben, dass er Probleme hat in 3 Stunden Show alle unterzubringen die es verdient haben. Man muss ja nur mal durchrechnen wer diese Woche keinen Auftritt hatte. Es täte auch gut wenn sie mal ihre tollen Promo-Pakete nicht nur auf kleinen Youtube-Formaten rausgehauen werden sondern auch mal in den Shows stattfinden.
(Hier ein Beispiel: https://www.youtube.com/watch?v=2UZqFeXaMKg)
loose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2022, 18:13   #10
Zed
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2015
Beiträge: 1.252
Zitat:
Zitat von loose Beitrag anzeigen
Ich weiß zwar worauf du anspielst, aber es ist insgesamt noch lange nicht soo schlimm. Wenn man mal bedenkt wie viele Wrestler da im letzten Jahr ihren Stellenwert erhöht haben.
Also mir will beim besten Willen jetzt kein Wrestler einfallen der von den Bookings der letzten Monate profitiert hat. Irgendwie steht jeder au der Stelle, gerade die jungen Leute wie Jungle Boy, Hook oder Darby Allin tun genau das selbe was sie schon vorher getan haben, da ist halt echt wenig Entwicklung drin.
__________________
Who's that riding into the sun ?
Who's the man with the itchy gun ?
Who's the man who kills for fun ?
Psycho Dad, Psycho Dad, Psycho Dad.
Zed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2022, 19:10   #11
Thorn Hallis
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 30.05.2005
Beiträge: 1.915
Jade Cargill
__________________
Allein unter Menschen
Thorn Hallis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2022, 19:47   #12
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 13.978
Zitat:
Zitat von Zed Beitrag anzeigen
Also mir will beim besten Willen jetzt kein Wrestler einfallen der von den Bookings der letzten Monate profitiert hat. Irgendwie steht jeder au der Stelle, gerade die jungen Leute wie Jungle Boy, Hook oder Darby Allin tun genau das selbe was sie schon vorher getan haben, da ist halt echt wenig Entwicklung drin.
Was sind denn die letzten Monate? Selbst wenn wir jetzt nur die letzten 2 1/2 Monate nehmen (also seit Double or Nothing) würde ich schon sagen das Jungle Boy, Hook, Daniel Garcia, Swerve in our Glory, Hobbs und Ricky Starks vom Booking profitiert haben. Auch die Acclaimed würde ich dazu zählen auch wenn ich die SL zu Beginn etwas seltsam fand und immernoch nicht ihr größter Fan bin. Wobei das über einen so kurzen Zeitraum schwer zu beurteilen ist wenn ein Worker nicht gerade einen Titel klar über seinem vorherigen standing gewinnt. Wenn wir länger zurück gehen kommen definitiv noch Yuta und Wardlow dazu, die auf einem anderen Level sind als vor 6 Monaten.

Darby und Sammy stagnieren momentan sicherlich, Hangman gefällt mir eher nicht aktuell. Hook als Beispiel zu nehmen finde ich aber seltsam. Er ist over und hat bisher jedes Match gewonnen. Dazu hatte er sein Debüt vor 8 Monaten. Wieso sollte man sein Gimmick aktuell großartig anpassen nachdem das was man tut ja anscheinend funktioniert? Jungle Boy entwickelt sich in der Fehde mit Christian finde ich auch gut. In sofern finde ich gerade bei Ihm davon zu reden das er sich nicht entwickelt seltsam.
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"If you need the threat of hell to be a good person, then you are just a bad person on a leash" - Paul Kinsella
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2022, 23:04   #13
3pandasinatrenchcoat
unverletzt
 
Registriert seit: 05.03.2022
Beiträge: 8
CM Punk ist zurück? Great. Kann er sich jetzt wieder verziehen? Und JAS kann er gleich mitnehmen.
3pandasinatrenchcoat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2022, 09:00   #14
falotir
blaues Auge
 
Registriert seit: 27.04.2018
Beiträge: 44
Zitat:
Zitat von 3pandasinatrenchcoat Beitrag anzeigen
CM Punk ist zurück? Great. Kann er sich jetzt wieder verziehen? Und JAS kann er gleich mitnehmen.
Warum sollte er?
Er ist der amtierende World Champion und die Reaktion des Publikums waren auch sehr deutlich. Punk hat mit Abstand den größten Pop des Abends bekommen.
falotir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2022, 13:30   #15
Robert123
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 14.05.2021
Beiträge: 522
-Eine klasse Dynamite Ausgabe,aufgeführt wie ein PPV.

-Ein hoch technisches Match zwischen den Lucha Bros & Andrade/Rush.so können Matches öfter sein. Der Sieg von Team Andrade war cool inszeniert.

-Jade verteidigt ihren Titel gegen Madison.Kaum da & schon ein Titelmatch,weis nicht,gehen bei diesem Titel AEW die Damen aus,das Neulinge kurz nach dem Debut schon ein Titelmatch bekommen.Sieg von Jade,hab ich erwartet.

-Luchasaurus vs Anthony Henry sowie Ricky Starks vs Aaron Solo waren gute Matches,aber nix besonderes. Luchasaurus treibt die Fehde zwischen Jungleboy & Christian weiter voran, Ricky Strks bereitet sich auf Powerhouse Hobbs vor.

-MOTN 1 war der Sieg von Darby Allin gegen Brodie King.Ein klasse Sargmatch,wo sogar Sting/ Malakai Black/Buddy Mathews & Julia involviert wurden.Mal sehen,was Miro für eine Rolle spielt.

-MOTN 2 war eine spitzen Titelmatch zwischen Moxley & Jericho.Ein super Brawl von beiden. Moxley verteidigt seinen Titel,aber das Titel vereinigungsmatch zwischem ihm & Punk steht anscheinend fest,weil Punk nach dem Match auftauchte & einen Staredown sich mit Mox lieferte
Robert123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2022, 15:16   #16
Zed
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2015
Beiträge: 1.252
Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
Was sind denn die letzten Monate? Selbst wenn wir jetzt nur die letzten 2 1/2 Monate nehmen (also seit Double or Nothing) würde ich schon sagen das Jungle Boy, Hook, Daniel Garcia, Swerve in our Glory, Hobbs und Ricky Starks vom Booking profitiert haben. Auch die Acclaimed würde ich dazu zählen auch wenn ich die SL zu Beginn etwas seltsam fand und immernoch nicht ihr größter Fan bin. Wobei das über einen so kurzen Zeitraum schwer zu beurteilen ist wenn ein Worker nicht gerade einen Titel klar über seinem vorherigen standing gewinnt. Wenn wir länger zurück gehen kommen definitiv noch Yuta und Wardlow dazu, die auf einem anderen Level sind als vor 6 Monaten.

Darby und Sammy stagnieren momentan sicherlich, Hangman gefällt mir eher nicht aktuell. Hook als Beispiel zu nehmen finde ich aber seltsam. Er ist over und hat bisher jedes Match gewonnen. Dazu hatte er sein Debüt vor 8 Monaten. Wieso sollte man sein Gimmick aktuell großartig anpassen nachdem das was man tut ja anscheinend funktioniert? Jungle Boy entwickelt sich in der Fehde mit Christian finde ich auch gut. In sofern finde ich gerade bei Ihm davon zu reden das er sich nicht entwickelt seltsam.
Seh ich eben anders.

Hook zum Beipiel. Er hat kurze matches und macht alles platt, das macht er 8 monate später aber halt immer noch. Man muss nicht das Gimmick ändern, aber entwickeln. Gebt dem mal ordentliche Storylines, längere Matches. Vielleicht Tazz als Sprachrohr.

Garcia profitiert von nichts, hinkt Jericho hinterher und versauert in dem Stable, jetzt wo auch noch Samy dazu genommen wurde. Ich finde er würde sich überall besser tun als im JAS.

Starks, okay der hat sich entwickelt, aber die Storylines sprechen auch nicht für ihn, anstelle man nun die Nummer mit Powerhouse Hobbs durchzieht, darf er lieber seinen anderen ex Partner Aaron Solo besiegen, als wäre der Hobbs angriff nicht so schlimm gewesen. Wozu dann der Turn?

Zu Swerve in our Glory, Keith Lee hat man als zukünftigen Mann im Main Event geholt, damit AEW endlich einen ordentlichen Bigman hat, aber dann steckt man ihn ins Tag Team. Ergibt halt auch wenig Sinn

Und JB, Erst die TT Titles an die übergangs Champs Young Bucks verlieren, dann die Story mit Christian hat doch weder Hand noch Fuß. Erst turnt Luchasaurus gegen ihn, dann wieder mit ihm, und dafür dass es persönlich wird, passiert verhältnissmäßig wenig außer bisschen gequatsche und hin und her beleidigen.

Über Hangman brauch ich gar nichts sagen, da hat man es einfach versäumt ihn nach dem Titleverlust weiter in die Main Events zu stecken, und dass der Dark Order immer noch existiert ist seltsam.

Finde nicht dass Storylines für die charactere sprechen.
__________________
Who's that riding into the sun ?
Who's the man with the itchy gun ?
Who's the man who kills for fun ?
Psycho Dad, Psycho Dad, Psycho Dad.
Zed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2022, 18:58   #17
loose
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 20.02.2009
Beiträge: 676
Zitat:
Zitat von Zed Beitrag anzeigen
Seh ich eben anders.

Hook zum Beipiel. Er hat kurze matches und macht alles platt, das macht er 8 monate später aber halt immer noch. Man muss nicht das Gimmick ändern, aber entwickeln. Gebt dem mal ordentliche Storylines, längere Matches. Vielleicht Tazz als Sprachrohr.

Garcia profitiert von nichts, hinkt Jericho hinterher und versauert in dem Stable, jetzt wo auch noch Samy dazu genommen wurde. Ich finde er würde sich überall besser tun als im JAS.

Starks, okay der hat sich entwickelt, aber die Storylines sprechen auch nicht für ihn, anstelle man nun die Nummer mit Powerhouse Hobbs durchzieht, darf er lieber seinen anderen ex Partner Aaron Solo besiegen, als wäre der Hobbs angriff nicht so schlimm gewesen. Wozu dann der Turn?

Zu Swerve in our Glory, Keith Lee hat man als zukünftigen Mann im Main Event geholt, damit AEW endlich einen ordentlichen Bigman hat, aber dann steckt man ihn ins Tag Team. Ergibt halt auch wenig Sinn

Und JB, Erst die TT Titles an die übergangs Champs Young Bucks verlieren, dann die Story mit Christian hat doch weder Hand noch Fuß. Erst turnt Luchasaurus gegen ihn, dann wieder mit ihm, und dafür dass es persönlich wird, passiert verhältnissmäßig wenig außer bisschen gequatsche und hin und her beleidigen.

Über Hangman brauch ich gar nichts sagen, da hat man es einfach versäumt ihn nach dem Titleverlust weiter in die Main Events zu stecken, und dass der Dark Order immer noch existiert ist seltsam.

Finde nicht dass Storylines für die charactere sprechen.

Mal ehrlich kann man aus Garcia mehr rausholen als da wo er gerade angekommen ist? Der hat gerade Danielson besiegt und ist ständig im Mittelpunkt. Promos, Matches was soll er den noch machen? Sein Potential ist ja an mehreren Fronten auch limitiert.

Der Tagtitle ist bei AEW auch kein Abstellgleis, Keith und Swerve haben auch Momentum wie ich finde. Wenn auch die Anschlussfehde noch fehlt.

Jungleboy ist in seiner intensivsten Story seit er bei AEW ist.

Nicht immer zu sehr die Haare in der Suppe suchen.
loose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2022, 23:36   #18
Riddler
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 4.102
Puh...dieses Dynamite hinterlässt bei mir erneut die Frage, warum da gefühlt jedes Mal Blut fließen muss. Bei Moxley ist man das ja schon fast gewohnt.
Aber auch der Opener zwischen Allin und King...mein lieber Scholli.

Entweder hat King zu heftig gebladet, oder das war ganz blöd gelaufen. Jedenfalls sah das schon ziemlich heftig aus. Da waren ja teilweise schon Pfützen, wo er gelegen hatte.

Und bei Darby kann einem doch manchmal bange werden, was der Junge für Bumps einsteckt.

Der ME war dann ebenfalls nur noch das i-Tüpfelchen. Wie schon hier gesagt wurde, sah alles nach einem Sieg für Y2J aus und hätte es vom gesamten Verlauf auch sein müssen.
Mal davon abgesehen, dass die Fehde zwischen BCC und JAS wirklich mal beendet werden sollte, kann man das alles doch bald nicht mehr toppen, ohne dass (ich drücke es bewusst übertrieben aus) da irgendwann einer draufgeht.

Ich weiß ich stehe da ziemlich alleine auf weiter Flur, aber ich bleibe dabei, dass Blut im Wrestling absolut nicht notwendig ist.
Riddler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2022, 02:14   #19
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 13.978
Ich war mit Dynamite diese Woche in Summe zufrieden. Es gab gleich 3 gute bis sehr gute Matches (Opener, Mixed Tag und Mainevent). Dazu einige nette Segmente (Bucks & Hangman hat mir sehr gefallen, nicht nur weil es wohl auf Kenny Omegas Rückkehr hinausläuft) und die Rückkehr von Punk. Das es für die 1 hier nicht reicht liegt hier vor allem an dem ziemlich miesen Womens Match und daran, dass mich das es doch Dinge gab die mich genervt haben:

Gefühlt sind mit Death Triangle, Bucks (+ vermutlich Kenny), Andrade + Rush + Dragon Lee und Ospreay & Aussie Open die 4 stärksten Teams in einer Hälfte. Im anderen Flügel gibt es eigentlich nur House of Black und eingeschränkt Best Friends die man ins Finale packen kann.

Was sind Trustbusters und was tun die in meinem Rampage? Und noch viel mehr: was zum Henker tun die im Trios Title Turnier? Das man BCC nicht drin hat kann ich noch irgendwie nachvollziehen. Aber ein mir (als jemand der jedes Dynamite und Rampage gesehen hat) völlig unbekanntes Team hat daran nichts verloren. Zumal man ja mit JAS oder von mir aus dem Gunn Club Kandidaten zur Hand hat. Davon abgesehen, dass es total Sinn machen würde wenn sich von mir aus Darby, Sting und Miro zusammen tun würden um den Titel anzugreifen. Wenn man die Trustbuster (warum auch immer) dabei haben will dann führt man die ein paar Wochen vorher ein, nicht beim Rampage.

Auch wenn der Mainevent an sich super war muss man mMn endlich von BCC vs JAS weg. Es hat sich totgelaufen und es sind einfach zu viele Leute involviert wodurch es jedes Mal zum Masenbrawl kommt.

Den Intergender AAA Title brauche ich ebenfalls nicht in der Sendung. Zumindest aktuell nicht. Ich habe nicht mal was dagegen, hier und da fremde Titel bei AEW auskämpfen zu lassen. Insbesondere wenn die eigenen Worker die Titel halten. Es sollte aber halt eine Ausnahme und etwas Besonderes sein. Nicht, dass gefühlt jede Woche 1 bis 2 RoH/AAA/NJPW Titel auf dem Spiel stehen. Man hat selber genug Titel.

Dieses Focus Problem hat man aktuell leider an mehreren Stellen:
- Zu viele fremde Titel stehen auf dem Spiel
- Zu viel Focus auf RoH
- Zu viele Leute werden in die Show geworfen (vermutlich um sie vor dem RoH Start zumindest irgendwo mal zu zeigen)
Zitat:
Zitat von Zed Beitrag anzeigen
Seh ich eben anders.
Das ist sowieso jedem unbenommen
Zitat:
Zitat von Zed Beitrag anzeigen
Hook zum Beipiel. Er hat kurze matches und macht alles platt, das macht er 8 monate später aber halt immer noch. Man muss nicht das Gimmick ändern, aber entwickeln. Gebt dem mal ordentliche Storylines, längere Matches. Vielleicht Tazz als Sprachrohr.
Ich sehe auch nicht warum man ihn gleich noch stärker pushen muss. Unbesiegt ist ja schon was und eine Siegesserie ist ja auch eine SL. Jetzt sicher nichts in dem Sinne besonderes aber das was man bisher mit ihm macht scheint bei einem Großteil der Fans zu funktionieren. Und halt auch etwas, was man bei einem absoluten Newcommer eher selten sieht.
Zitat:
Zitat von Zed Beitrag anzeigen
Garcia profitiert von nichts, hinkt Jericho hinterher und versauert in dem Stable, jetzt wo auch noch Samy dazu genommen wurde. Ich finde er würde sich überall besser tun als im JAS.
Hier bin ich tatsächlich komplett gegenteiliger Meinung. Garcia profitiert extrem von Y2J und den Matches die sich aus der ganzen Sache entwickeln. Er ist 23, bekommt massig TV Zeit. Er stand mit Leute wie Mox und Cesaro im Ring, hat Danielson sogar besiegt. Wo genau sollte Garcia deiner Meinung nach denn stehen? Ich finde er wird eher höher eingesetzt als da wo ich ihn sehe. Nicht jeder Push muss gleich in den Mainevent führen. Im Gegenteil, ich finde es eher gut und wichtig auch mit den Leuten darunter zu arbeiten, jemanden wie Garcia (ähnlich wie Yuta) von einem Niemand in Richtung Midcard zu bringen. Das tut man bei Garcia finde ich in Summe ziemlich gut.
Zitat:
Zitat von Zed Beitrag anzeigen
Starks, okay der hat sich entwickelt, aber die Storylines sprechen auch nicht für ihn, anstelle man nun die Nummer mit Powerhouse Hobbs durchzieht, darf er lieber seinen anderen ex Partner Aaron Solo besiegen, als wäre der Hobbs angriff nicht so schlimm gewesen. Wozu dann der Turn?
Warum muss der Turn direkt in dem Match der beiden Enden? Wie man SL jetzt genau gestaltet ist sicherlich Geschmackssache aber das die Jobber von The Factory sich da versuchen Vorteile zu verschaffen indem sie Hobbs oder Starks anwerben ist jetzt erstmal nix schlimmes. Das ist ja nix was uns 6 Monate begleiten wird sondern eine Zwischenstation auf dem Weg zum PPV Match der beiden. Und genau da sollte es die erste echte Konfrontation zwischen Hobbs und Starks geben: beim PPV. Und Starks macht ja schon sehr klar, dass er Hobbs in die Finger bekommen will. Dazu gibt es Videos die ihn pushen und den Squash gegen Solo. Wie gesagt, über Details kann man sicherlich immer diskutieren aber hier macht man finde ich einen guten Job. Insbesondere wirkt Starks immernoch wie Starks. Nicht wie die bei 60° auf Babyface gewaschene Version was man im Wrestling leider viel zu oft sieht. Er zieht sich immernoch aus der Affäre wenn es zu viele Gegner werden, er ist immernoch ein bisschen zu selbstbewusst, immernoch "frech".
Zitat:
Zitat von Zed Beitrag anzeigen
Zu Swerve in our Glory, Keith Lee hat man als zukünftigen Mann im Main Event geholt, damit AEW endlich einen ordentlichen Bigman hat, aber dann steckt man ihn ins Tag Team. Ergibt halt auch wenig Sinn
Hier würde ich sagen, dass es anscheinend deine eigene Erwartung ist die nicht erfüllt wird. Das ist jetzt nichtmal kritisch gemeint, aber ich hatte jetzt nicht die Erwartung Keith Lee 6 Monate nach seinem Debut im Mainevent steht. Zumindest nicht zwangsläufig. Und ich sehe auch nicht, dass AEW das so vor sich her getragen hat. Als Lee präsentiert wurde gab es genug Gemeckere hier das er ja als Big Surprise nicht ausreichend wäre. Das klingt jetzt auch erstmal nicht nach direktem Maineventer.

In den 6 Monaten war Lee viel im TV zu sehen, das Tag Team mit Swerve hat sich schnell hochgearbeitet und beide sind jetzt Tag Champs. Ich hätte gesagt das ist für 6 Monate eine mehr als ordentliche Bilanz. Ich kann mir gut vorstellen das er mittelfristig im Mainevent landet, allein schon weil er wie Du schon richtig sagst ein Big Men ist und da hat AEW wenige. Aber auch Punk hat sich in den Mainevent hocharbeiten müssen und ohne Lee jetzt zu Nahe treten zu wollen ist Punk einfach eine andere Hausnummer. Genau wie Mox, Y2J, Danielson oder auch Kenny Omega. Das sind Stars auf einem Level auf das Lee erstmal noch kommen muss (falls er das überhaupt jemals schafft). Und ein Tag Team Run hat bei Kenny und Hangman schon gut als Trigger für den Titel Run funktioniert. Dazu bekommt er als Tag Champ halt viel Sendezeit.
Zitat:
Zitat von Zed Beitrag anzeigen
Und JB, Erst die TT Titles an die übergangs Champs Young Bucks verlieren, dann die Story mit Christian hat doch weder Hand noch Fuß. Erst turnt Luchasaurus gegen ihn, dann wieder mit ihm, und dafür dass es persönlich wird, passiert verhältnissmäßig wenig außer bisschen gequatsche und hin und her beleidigen.
Die SL mit Christian hat durch die Luchasaurus Geschichte leider etwas an Fahrt verloren, wurde davor aber sehr stark gelobt. Auch hier kann man also sicherlich über das Booking im Detail diskutieren aber das Tag Team zu splitten hat JB als Charakter weiter entwickelt und das PPV Match gegen Christian ist mMn die genau richtige Booking Richtung. Übrigens auch ein Push nach dem JB nicht AEW World Champ werden wird. Aber hier erzählt man jetzt über 3 Jahre die Geschichte das er in großen Singles Matches immer knapp davor war aber es nie geschafft hat. Das wird sich beim PPV gegen Christian jetzt vermutlich ändern und dann hat man alles richtig gemacht.

Dazu sehe ich genau keine Probleme darin den Titel gegen die Bucks zu verlieren. Teams wie die Bucks, FTR oder die Luchas sind so dargestellt, dass sie jeden Gegner jederzeit glaubhaft schlagen können. Da ist es auch kein Problem wenn diese den Titel recht schnell wieder verlieren. Der Titel wurde gegen eines der besten Teams der Welt nach fast einem halben Jahr verloren, nicht gegen eine Eintagsfliege.
Zitat:
Zitat von Zed Beitrag anzeigen
Über Hangman brauch ich gar nichts sagen, da hat man es einfach versäumt ihn nach dem Titleverlust weiter in die Main Events zu stecken, und dass der Dark Order immer noch existiert ist seltsam.
Wie gesagt, Hangman sind wir uns glaube ich alle einig das das Booking da nicht gut war. Ich würde auch bei Darby oder Sammy sofort zustimmen wenn Du sagst da waren die letzten 6 Monate Stillstand. Wobei es da mMn halt normal ist das es schrittweise voran und hier und da auch mal nen halben Schritt zurück geht wenn Worker entwickelt werden. In sofern sehe ich Darby nicht so kritisch, Sammy und insbesondere Hangman jedoch schon.
Zitat:
Zitat von Zed Beitrag anzeigen
Finde nicht dass Storylines für die charactere sprechen.
Wie gesagt, das bei den SLs kleinere oder zum Teil auch größere Dinge nicht passen bin ich sofort bei. Es gibt auch andere Punkte die mich beim Booking aktuell nerven. JAS vs BCC & Eddie geht schon viel zu lange, RoH und andere Titel die Sendezeit blockieren. An vielen Stellen fehlt momentan die klare Linie. Ich finde es nur seltsam dem Produkt abzusprechen das irgendwas in die richtige Richtung geht. Insbesondere wenn wie bei JB oder Starks die Richtung mMn klar erkennbar aber eine SL die über Wochen erzählt wird nicht nur aus Highlights besteht oder nicht komplett schnurgerade läuft. Zumal kleinere Dellen in so einer SL normal nicht wirklich langfristig in Erinnerung bleiben sondern der Moment am Ende. Man kann sicherlich vieles anders booken und jeder hat da sicherlich andere Worker die er gerne oben sehen würde. Aber zu sagen jemand wird schlecht eingesetzt weil er nur Tag Champ ist finde ich da auch überzogen.
Zitat:
Zitat von Riddler Beitrag anzeigen
Puh...dieses Dynamite hinterlässt bei mir erneut die Frage, warum da gefühlt jedes Mal Blut fließen muss. Bei Moxley ist man das ja schon fast gewohnt.
Aber auch der Opener zwischen Allin und King...mein lieber Scholli.

Entweder hat King zu heftig gebladet, oder das war ganz blöd gelaufen. Jedenfalls sah das schon ziemlich heftig aus. Da waren ja teilweise schon Pfützen, wo er gelegen hatte.

Und bei Darby kann einem doch manchmal bange werden, was der Junge für Bumps einsteckt.

Der ME war dann ebenfalls nur noch das i-Tüpfelchen. Wie schon hier gesagt wurde, sah alles nach einem Sieg für Y2J aus und hätte es vom gesamten Verlauf auch sein müssen.
Mal davon abgesehen, dass die Fehde zwischen BCC und JAS wirklich mal beendet werden sollte, kann man das alles doch bald nicht mehr toppen, ohne dass (ich drücke es bewusst übertrieben aus) da irgendwann einer draufgeht.

Ich weiß ich stehe da ziemlich alleine auf weiter Flur, aber ich bleibe dabei, dass Blut im Wrestling absolut nicht notwendig ist.
Ich persönliche habe nichts gegen Blut aber aktuell finde ich das auch zu viel. Das bei Brodie und insbesondere bei Y2J sah eher ungewollt aus. Ich habe nichts gegen den Einsatz von Blut aber es sollte halt verwendet werden um bei besonderen Matches einen weitere Akzent zu setzen. Insbesondere das Worker quasi immer bluten wie Mox aktuell brauche ich nicht.
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"If you need the threat of hell to be a good person, then you are just a bad person on a leash" - Paul Kinsella
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2022, 08:51   #20
makanter
Moderator
 
Registriert seit: 02.01.2013
Beiträge: 11.591
Moxlex weiß halt einfach nicht, wie man ohne Blut oder Nonsense "Death" Matches ein vernünftiges Match auf die Reihe bekommt. Das größte Mysterium unserer Zeit ist für mich wirklich, warum der Mann so viel Zuspruch bekommt, ich konnte schon bei WWE nach der Shield-Zeit nichts mit ihm anfangen und das setzt sich bei AEW bislang konsequent fort. Privat scheint er ein ganz cooler Typ zu sein aber als Wrestler eine Katastrophe.
Das musste jetzt mal gesagt werden, nachdem ich ein weiteres sinnloses Blood Fest von ihm ertragen musste.
__________________
The universe is a cruel, uncaring void. The key to being happy isn't a search for meaning. It's to keep yourself busy with unimportant nonsense, and eventually you'll be dead.
makanter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2022, 09:16   #21
Vince Black
ECW
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 8.208
Zitat:
Zitat von makanter Beitrag anzeigen
Moxlex weiß halt einfach nicht, wie man ohne Blut oder Nonsense "Death" Matches ein vernünftiges Match auf die Reihe bekommt. Das größte Mysterium unserer Zeit ist für mich wirklich, warum der Mann so viel Zuspruch bekommt, ich konnte schon bei WWE nach der Shield-Zeit nichts mit ihm anfangen und das setzt sich bei AEW bislang konsequent fort. Privat scheint er ein ganz cooler Typ zu sein aber als Wrestler eine Katastrophe.
Das musste jetzt mal gesagt werden, nachdem ich ein weiteres sinnloses Blood Fest von ihm ertragen musste.
Mir geht es genau so, ich konnte schon bei WWE nichts mit ihm anfangen, die Matches waren meist nicht gut und auf der Live Tour damals war ich erschreckt über die Ringleistung. Auch fand ich ihn bei Stone Cold sehr unsympathisch aber das ist mein persönlicher Eindruck. Ich verstehe dass er jetzt bei AEW cooler ist und halt der harte Hund aber wieso die Leute so abgehen bei ihm kann ich auch null nachvollziehen, plus das mit dem Blut ist mittlerweile ein running Gag
Vince Black ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2022, 11:09   #22
Hiro666
blaues Auge
 
Registriert seit: 14.04.2022
Beiträge: 49
Zitat:
Zitat von Zed Beitrag anzeigen
Erst turnt Luchasaurus gegen ihn, dann wieder mit ihm
Hat Luchasaurus jemals Hand an JB gelegt? Also gegen ihn turnen sieht doch etwas anders aus.
Hiro666 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2022, 14:53   #23
Yaya Tourette
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.08.2011
Beiträge: 13.136
Eine Million darauf, dass Kenny Omega nächsten Mittwoch als Partner der Young Bucks sein Comeback feiert.
__________________
FCSP

Liebe, Licht und Anarchie!
FCKNZS
Yaya Tourette ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2022, 19:51   #24
Robert123
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 14.05.2021
Beiträge: 522
Zitat:
Zitat von Yaya Tourette Beitrag anzeigen
Eine Million darauf, dass Kenny Omega nächsten Mittwoch als Partner der Young Bucks sein Comeback feiert.
-Wenn du darauf wetten willst,dann geb die Million gleich her. Nein,ernsthaft,Omega denk ich auch,wird bei Dynamite am Mittwoch zurückkehren & die Bucks unterstützen.
Robert123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2022, 09:18   #25
Zed
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2015
Beiträge: 1.252
Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
Warum muss der Turn direkt in dem Match der beiden Enden? Wie man SL jetzt genau gestaltet ist sicherlich Geschmackssache aber das die Jobber von The Factory sich da versuchen Vorteile zu verschaffen indem sie Hobbs oder Starks anwerben ist jetzt erstmal nix schlimmes. Das ist ja nix was uns 6 Monate begleiten wird sondern eine Zwischenstation auf dem Weg zum PPV Match der beiden.
Enden muss es ja nicht, nur macht es in meinen Augen keinen Sinn wenn man von seinem Tag Team Partner angegriffen wird, sich dann erst um Nebenschauplätze Kümmert, (welche zum Zeitpunkt des angriffes noch nicht mal relevant waren) und dann um das eigentliche Problem. Ich seh da mehr Logik dahinter wenn Rache an Hobbs höchste Priorität ist, und erst dann die Factory sich einmischt. So wirkt das halt nach "Hobbs hat mich gehauen, aber nicht so schlimm, ich kümmere mich erst mal um Solo". Aber vielleicht bin ich da zu altmodisch


Oder das selbe beim BCC. Da hat man Wheeler Yuta als jungen talentierten Mann angeheuert, aber dennoch gibt man den Fans den Eindruck dass auch Eddie Kingston und Proud and Powerful zum BCC gehören, und Yuta noch weiter im Rang zurücksteht.
Bei Yuta gehts darum dass man den Fans vermittelt er sei ein wichtiger Mann für die Zukunft, und sollte sich nicht hinter Leuten anstellen die gar nicht offiziell zum BCC gehören.
Schon klar dass man da die Freundschaft von Mox und Kingston mit einbezogen hat, aber ich find nicht dass das Wheeler Yuta entgegen kommt.

und zu Garcia:
Die Matches z.b. gegen Bryan hat er als einzelwrestler gemeister, für den JAS kämpf er eben nur Jerichos kämpfe aus. Mir kommt das so vor als ob man mit Garcia was versucht, woran Sammy gescheitert ist, in der Hoffnung dass er es besser macht.
__________________
Who's that riding into the sun ?
Who's the man with the itchy gun ?
Who's the man who kills for fun ?
Psycho Dad, Psycho Dad, Psycho Dad.
Zed ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.