Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > All Elite Wrestling & US-Indies

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.03.2023, 06:08   #1
Axel Saalbach
Genickbruch
 
Registriert seit: 01.01.1970
Beiträge: 19.720
NWA Powerrr #110
vom Dienstag, den 28. März 2023
Kommentar: Joe Galli, Tim Storm und Velvet Sky



Die in dieser Woche bei "Powerrr" ausgestrahlten Matches waren sechs Wochen zuvor in Tampa aufgezeichnet worden. Und mit einem 3-Way Match ging es auch sogleich als Cold Opener noch vor der Eröffnungsmusik los.

3-Way Match
JR Kratos besiegte Jake Dumas und Jordan Clearwater
im Opener mit einem Swinging Uranage gegen Dumas in 6:06 Minuten. Clearwater war wenige Augenblicke zuvor von ihm mit einem Powerslam fertiggemacht worden.

Da heute ein Kampf zwischen den Teams "Magnum Muscle" und "Blunt Force Trauma" anstand, wurde ein Zusammenschnitt von vorausgezeichneten Statements von Dak Draper, Mims und Aaron Stevens ausgestrahlt. "Magnum Muscle" unterstellten dem Manager ihrer Gegner, dass dieser mit Angst vollgepumpt sei. Stevens wiederum gab zu verstehen, dass jemand mit einem Gesicht wie seinem und solcher Kleidung wie der seinen gar nichts zu befürchten hat, und dass er nachher auf der Asche ihrer Gegner tanzen wird.

Danny Dealz erläuterte Alex Taylor, dass er einen Deal ausgehandelt hat: Taylor darf heute in einem Match um den Posten des Nummer-Eins-Herausforderers auf den NWA World Junior Heavyweight Title antreten. Sollte er den Kampf verlieren, würden sich "The Ill Begotten" jedoch auflösen müssen. Taylor schlug ein.

#1-Contenders Match (NWA World Tag Team Titles)
Blunt Force Trauma (Carnage und Damage) vs. Magnum Muscle (Dak Draper und Mims)
endete nach 5:54 Minuten ohne Sieger. In dem Kampf riskierten Magnum Muscle ihren anstehenden Titleshot, der ihnen zugestanden worden war, da Dak Draper zum Gewinnerteam der "Champions Series" gezählt hatte. Festgelegt war, dass sich Aron Stevens während des Kampfes nicht am Ring aufhalten durfte. Am Ende tauchte er dann trotzdem auf. Ehe er irgendetwas tun konnte, erschien seine ehemalige Verlobte May Valentine und verpasste ihm eine Ohrfeige. Als der Referee die Ohrfeige sah, brach er das Match sofort ab, weil ... äh ... nun ja, warum eigentlich?

Ehe die Zuschauer darüber nachdenken konnten, was das Ganze eigentlich für einen Sinn hatte, marschierte Carnage auf May Valentine zu. Die Interviewerin ohrfeigte auf ihn, dann wurde sie vom Referee aus dem Ringbereich geschoben, ehe Carnage ihr etwas antun konnte. Joe Galli erläuterte derweilen, dass "Magnum Muscle" angesichts des Kampfergebnisses weiterhin diejenigen bleiben, die bei "NWA 312" im April um die Titel kämpfen werden.

#1-Contender Match (NWA World Junior Heavyweight Title)
Joe Alonzo besiegte Alex Taylor
in 6:37 Minuten und wird damit bei "NWA 312" auf Kerry Morton treffen. Am Ende des Kampfes zerrte Taylors Manager Danny Dealz ohne Not unmittelbar vor den Augen des Referees einen Stuhl unterhalb des Ringes hervor und legte ihn Taylor vor die Füße. Der wollte nicht disqualifiziert werden und stupste das Sitzgerät ratlos zurück zu seinem Manager. Alonzo schlich sich derweilen hnterrücks an Taylor heran und finishte ihn, womit er den Titleshot gewann. Damit hatte Dealz die Niederlage seines Schützlings und das Ende von "The Ill Begotten" verursacht.

May Valentine war derweilen aus Sicherheitsgründen aus der Halle geschafft worden, weswegen das nächste Interview nicht von ihr, sondern vom stummen Gaagz the Gymp durchgeführt wurde ... logisch. Der Gymp stellte seine Fragen an La Rosa Negra schriftlich. Er wollte von ihr wissen, ob sie eine Stalkern ist. Sie ist keine Stalkerin. Gut zu wissen. La Rosa Negra sprach stattdessen noch ein wenig über ihren anstehenden Shot auf den von Kamille gehaltenen NWA World Women's Title.

Gaagz the Gymp wollte (ebenfalls schriftlich) von The Mecha Wolf und Bestia 666 wissen, wer "La Rebelión" sind. The Mecha Wolf erwiderte, sie seien seit hunderten Tagen Champions und hätten ihre Gürtel auf der ganzen Welt verteidigt. Wenn der Gymp aufgepasst hätte, wüsste er also bereits, wer sie sind. Und "Magnum Muscle" werden einfach nur ein weiteres Team sein, das an die Wölfe verfüttert wird.

BLK JEEZ und EC3 besiegten Eric Jackson und Tyrus im Main Event der Show in 9:08 Minuten mit einem Frog Splash von BLK JEEZ gegen Jackson. Anschließend starrten sich EC3 und Tyrus noch ein paar Momente an, und dann war "Powerrr" vorüber.
__________________
"Der GB-Mitarbeiter Axel Saalbach wurde vor einer Woche im Radio gefragt, warum er die Menschen nicht mag. Er lacht immer noch."

Werbung: www.genickbruch.com
Axel Saalbach ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.