Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > User-, Spaß- und Freies Forum

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16.03.2023, 20:59   #15826
Der Landknecht
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.867
Zitat:
Zitat von k-town1900 Beitrag anzeigen
Ich hab in meiner Hochphase einfach nur noch irgendwie funktioniert.
Ich auch, aber ich war - wie viele andere Depressive - gut in der Lage, das gegenüber den meisten zu vertuschen. Familie und Ärzte durchschauten mich natürlich. Denen war klar, wenn es mir besonders schlechtging. Aber Kneipenbekanntschaften bekamen das überhaupt nicht klar. Wie auch? Ich verhielt mich dort, als gehe es mir gut. Und tiefenpsychologische Gespräche braucht man da, eben wegen der flüchtigen Bekanntschaften aber auch wegen des Alkoholpegels, gar nicht zu erwarten.

Zitat:
Zitat von k-town1900 Beitrag anzeigen
Mein Bekannter erzählt nur etwas von burn Out hat aber auch kein Problem damit einen Krankenschein zu bekommen durch diverse Wehwehchen. Wenn tatsächlich burn Out diagnostiziert worden wäre dann hätte er nicht nur 1 Woche einen Krankenschein bekommen. Er hat wohl auch einen neuen Chef bekommen und der will doch tatsächlich das er was arbeitet für sein Geld und nicht nur in seinem Büro sitzt und Fernseh schaut. So ist der O-Ton seiner Arbeitskollegen die auch in der Firma arbeiten.
Gut möglich, dass er beim Hausarzt war und der ihn nicht länger krankschreiben wollte. Hausärzte zeigen manchmal erstaunlich amateurhaftes Unwissen bei psychischen Erkrankungen (selbst schon zwei Mal erlebt und viel von anderen Betroffenen gehört).
Aber wie gesagt, du kennst deinen Bekannten besser als ich; vielleicht ist er wirklich einfach nur faul. Ich wollte nur darauf hinaus, dass unterschiedliche Menschen unterschiedlich mit ihren Erkrankungen umgehen. War also auch nicht als unnötige Offensive gemeint.
__________________
What he didn't was, know was or was know was that I was dyslexic.
Der Landknecht ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2023, 07:05   #15827
Lena Meyer-Landrat
ECW
 
Registriert seit: 29.06.2008
Beiträge: 8.134
Ich bin aktuell ein solcher "früher wärste nicht krankgeschrieben worden"-Fall. Im Betrieb habe ich meine Grenze erreicht, überschritten - und bin stellenweise an dem Punkt, an dem ich mir schaden würde, würde ich weitermachen.
Mein Hausarzt hat mich letzte Woche erstmal bis zum Ende der nächsten aus dem Verkehr gezogen und ich muss konstatieren: Gute Entscheidung...auch wenn ich nebenbei noch andere "Hilfsdienste" in Anspruch nehmen muss.
__________________
Der Klügere gibt nach. Nachgeben ist ein Zeichen von Stärke, das nicht jeder besitzt.
Formerly known as Johnboy Dog, Yukon, Lena Mayer-Landrut & David "Haymaker" Haye
Lena Meyer-Landrat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2023, 08:13   #15828
Der Landknecht
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.867
Zitat:
Zitat von Stefan "Effe" Effenberg Beitrag anzeigen
Ich bin aktuell ein solcher "früher wärste nicht krankgeschrieben worden"-Fall. Im Betrieb habe ich meine Grenze erreicht, überschritten - und bin stellenweise an dem Punkt, an dem ich mir schaden würde, würde ich weitermachen.
Mein Hausarzt hat mich letzte Woche erstmal bis zum Ende der nächsten aus dem Verkehr gezogen und ich muss konstatieren: Gute Entscheidung...auch wenn ich nebenbei noch andere "Hilfsdienste" in Anspruch nehmen muss.
Gute Besserung. Und dass du erst mal für eine Woche krankgeschrieben wurdest, scheint meine Recherche zu bestätigen. Nach der hieß es, dass ein Hausarzt bei solchen Erkrankungen auf wöchentlicher Basis krankschreibt, bis ein Psychiater gefunden wurde.
__________________
What he didn't was, know was or was know was that I was dyslexic.

Geändert von Der Landknecht (17.03.2023 um 08:50 Uhr).
Der Landknecht ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2023, 12:13   #15829
Zheng Yi
Genickbruch
 
Registriert seit: 10.10.2002
Beiträge: 17.079
Ein Kumpel fährt sein Leben momentan komplett gegen die Wand. Er hat seinen Job verloren, die Freundin hat ihn verlassen. Seinem Job bei der Gemeinde den er seit 6 Jahren hat und immer gerne gemacht hat ist er seit Monaten nicht mehr nachgekommen. Er sucht sich keine professionelle Hilfe. Ich habe versucht ihm einen Job zu verschaffen. Diesen Anruf hat er gemacht, hat den Probetag aber abgesagt und hat sich danach nicht mehr gemeldet. Am Donnerstagabend habe ich über zwei Stunden mit ihm telefoniert. Sein Versprechen den Anruf im Asia Restaurant zu machen hat er nicht gehalten. Ich weiss ehrlich gesagt nicht was ich noch tun soll.
__________________
Hmong American Expirience: Life Between Two Worlds

Commander of the Red Flag Fleet, ruler of the Southchinese Sea, enemy of empires
Zheng Yi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2023, 12:20   #15830
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 4.228
Zitat:
Zitat von Punisher 3:16 Beitrag anzeigen
Ein Kumpel fährt sein Leben momentan komplett gegen die Wand. Er hat seinen Job verloren, die Freundin hat ihn verlassen. Seinem Job bei der Gemeinde den er seit 6 Jahren hat und immer gerne gemacht hat ist er seit Monaten nicht mehr nachgekommen. Er sucht sich keine professionelle Hilfe. Ich habe versucht ihm einen Job zu verschaffen. Diesen Anruf hat er gemacht, hat den Probetag aber abgesagt und hat sich danach nicht mehr gemeldet. Am Donnerstagabend habe ich über zwei Stunden mit ihm telefoniert. Sein Versprechen den Anruf im Asia Restaurant zu machen hat er nicht gehalten. Ich weiss ehrlich gesagt nicht was ich noch tun soll.
Da kannst du nix machen. Solange es bei ihm nicht Klick im Kopf macht hast du keine Chance an ihn Ran zu kommen.
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2023, 18:17   #15831
Zheng Yi
Genickbruch
 
Registriert seit: 10.10.2002
Beiträge: 17.079
Zitat:
Zitat von k-town1900 Beitrag anzeigen
Da kannst du nix machen. Solange es bei ihm nicht Klick im Kopf macht hast du keine Chance an ihn Ran zu kommen.
Das kann ich nicht akzeptieren. Ich bin so gepolt dass ich Menschen, die Hilfe brauchen helfe. Ganz egal ob das ein Kumpel ist der dabei ist soch sein Leben zu versauen oder eine Fremde die zusammenbricht weil ihr Blutzuckerspiegel zu niedrig ist. Ich kann nicht danebenstehen und nichts tun.
__________________
Hmong American Expirience: Life Between Two Worlds

Commander of the Red Flag Fleet, ruler of the Southchinese Sea, enemy of empires
Zheng Yi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2023, 19:10   #15832
Der Landknecht
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.867
Zitat:
Zitat von Punisher 3:16 Beitrag anzeigen
Das kann ich nicht akzeptieren. Ich bin so gepolt dass ich Menschen, die Hilfe brauchen helfe. Ganz egal ob das ein Kumpel ist der dabei ist soch sein Leben zu versauen oder eine Fremde die zusammenbricht weil ihr Blutzuckerspiegel zu niedrig ist. Ich kann nicht danebenstehen und nichts tun.
Ich gebe k-town1900 allerdings Recht. Eine Wandlung in psychischer Hinsicht erreichst du bei einem Menschen erst, wenn er es selbst will. Erzwingen kannst du das leider nicht.
__________________
What he didn't was, know was or was know was that I was dyslexic.
Der Landknecht ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2023, 22:00   #15833
Der Landknecht
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.867
Wenn du immer und immer wieder versuchst, einem Menschen zu helfen, und dann stellt sich am Ende heraus, wie wenig (=gar nicht) diese Person deine Hilfe wertschätzt. Ich weiß gerade nicht, ob ich saurer bin auf die Person für ihre Abschätzigkeit oder auf mich wegen meiner Dummheit. Nun ja. Habe schon lange niemanden mehr auf allen Kanälen blockiert. Wurde wohl mal wieder Zeit.
__________________
What he didn't was, know was or was know was that I was dyslexic.

Geändert von Der Landknecht (25.03.2023 um 22:00 Uhr).
Der Landknecht ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2023, 03:40   #15834
Hannoveraner
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 02.02.2022
Beiträge: 1.127
Alle (halbe) Jahre wieder

Die Zeitumstellung. Ich bin dagegen, plädiere jedoch eher für die Winterzeit. Die meisten befürworten hingegen die Sommerzeit, wobei das den gravierenden Nachteil hätte, daß es im Dezember um 9 Uhr morgens noch stockdunkel wäre, wie mitten in der Nacht. Skandinavische Verhältnisse. Und auch nicht gesund.

Ein Link zu einem Artikel im Tagesspiegel
https://www.tagesspiegel.de/wissen/s...r-9555044.html

Andererseits könnte es bei einem Verzicht auf die Zeitumstellung im Juni um 3 Uhr morgens schon strahlenden Sonnenschein geben. Auch das wären Skandinavische Verhältnisse, und wahrscheinlich ebenfalls nicht gesund.

Es ist halt nervig, wenn man viele Uhren im Haushalt umstellen muß.

Geändert von Hannoveraner (26.03.2023 um 03:42 Uhr).
Hannoveraner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2023, 19:37   #15835
Zheng Yi
Genickbruch
 
Registriert seit: 10.10.2002
Beiträge: 17.079
Zitat:
Zitat von Humppathetic Beitrag anzeigen
Ich gebe k-town1900 allerdings Recht. Eine Wandlung in psychischer Hinsicht erreichst du bei einem Menschen erst, wenn er es selbst will. Erzwingen kannst du das leider nicht.
Ich kann also wirklich nur daneben stehen und mir diesen Zugunfall ansehen?
__________________
Hmong American Expirience: Life Between Two Worlds

Commander of the Red Flag Fleet, ruler of the Southchinese Sea, enemy of empires
Zheng Yi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2023, 20:11   #15836
Der Landknecht
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.867
Zitat:
Zitat von Punisher 3:16 Beitrag anzeigen
Ich kann also wirklich nur daneben stehen und mir diesen Zugunfall ansehen?
Das einzige, was mir einfällt, ist, einzugreifen, wenn er selbstgefährdendes Verhalten zeigt. Davor fiele mir herzlich wenig ein. Du kannst nur gut zureden und hoffen, dass er irgendwann einsieht, dass er ein Problem hat.
__________________
What he didn't was, know was or was know was that I was dyslexic.
Der Landknecht ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2023, 20:18   #15837
Landnani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 01.12.2003
Beiträge: 17.335
Zitat:
Zitat von Punisher 3:16 Beitrag anzeigen
Ein Kumpel fährt sein Leben momentan komplett gegen die Wand. Er hat seinen Job verloren, die Freundin hat ihn verlassen. Seinem Job bei der Gemeinde den er seit 6 Jahren hat und immer gerne gemacht hat ist er seit Monaten nicht mehr nachgekommen. Er sucht sich keine professionelle Hilfe. Ich habe versucht ihm einen Job zu verschaffen. Diesen Anruf hat er gemacht, hat den Probetag aber abgesagt und hat sich danach nicht mehr gemeldet. Am Donnerstagabend habe ich über zwei Stunden mit ihm telefoniert. Sein Versprechen den Anruf im Asia Restaurant zu machen hat er nicht gehalten. Ich weiss ehrlich gesagt nicht was ich noch tun soll.
Klingt auch so als gäbe es da einen Trigger. Da hilft es selten, direkt mit den nächsten Schritte einzusteigen (neuer Job, etc.), sondern der Triggert muss repariert werden. Beziehungen muss man erstmal wissen, was da gerade Thema ist. Alk? Drogen? Depression?

Leider hatte ich vor kurzem ebenfalls ein härteres Erlebnis. Meine Frau und ich sollten für die Tochter von Freunden babysitten. Sie waren auch eine große Feier eingeladen. Ware länger geplant. Wir waren dafür eine Strecke ne Stunde unterwegs. Als wir ankommen, ist die Mutter da, aber der Papa nicht.
Stellt sich raus, dass er morgens - nach dem Kind-in-Kindergarten-bringen - in ner Bar versackt ist. Hätte eigentlich arbeiten müssen. Ging auch erstmal nicht an Handy, obwohl sie bald losmussten.

Er kam dann nach wiederholtem Kontaktversuch betrunken nach Hause. Hat ordentlich nach Schnaps gestunken. Er ist dann tatsächlich noch zur Feier gefahren. Sine Frau war angepisst und ist zu Hause geblieben. War wohl nicht das erste Mal, passiert allerdings inzwischen nur noch selten.

Was ich damit sagen will: Alkoholsucht ist eine schlimme Sache, die Menschen die Zurechnungsfähigkeit nimmt und unter der natürlich auch diejenigen leiden, die ihnen nahe stehen. Vielleicht ist es hier etwas ähnliches?!
__________________
Du bist nicht Deine Gewohnheiten.
Du bist nicht Deine Gefühle.
Du bist nicht Deine Gedanken.
Landnani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2023, 20:36   #15838
Zheng Yi
Genickbruch
 
Registriert seit: 10.10.2002
Beiträge: 17.079
Zitat:
Zitat von Humppathetic Beitrag anzeigen
Das einzige, was mir einfällt, ist, einzugreifen, wenn er selbstgefährdendes Verhalten zeigt. Davor fiele mir herzlich wenig ein. Du kannst nur gut zureden und hoffen, dass er irgendwann einsieht, dass er ein Problem hat.
Er weiss dass er ein Problem hat, er schafft es aber nicht aus dieser Situation rauszukommen.

Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Klingt auch so als gäbe es da einen Trigger. Da hilft es selten, direkt mit den nächsten Schritte einzusteigen (neuer Job, etc.), sondern der Triggert muss repariert werden. Beziehungen muss man erstmal wissen, was da gerade Thema ist. Alk? Drogen? Depression?

Leider hatte ich vor kurzem ebenfalls ein härteres Erlebnis. Meine Frau und ich sollten für die Tochter von Freunden babysitten. Sie waren auch eine große Feier eingeladen. Ware länger geplant. Wir waren dafür eine Strecke ne Stunde unterwegs. Als wir ankommen, ist die Mutter da, aber der Papa nicht.
Stellt sich raus, dass er morgens - nach dem Kind-in-Kindergarten-bringen - in ner Bar versackt ist. Hätte eigentlich arbeiten müssen. Ging auch erstmal nicht an Handy, obwohl sie bald losmussten.

Er kam dann nach wiederholtem Kontaktversuch betrunken nach Hause. Hat ordentlich nach Schnaps gestunken. Er ist dann tatsächlich noch zur Feier gefahren. Sine Frau war angepisst und ist zu Hause geblieben. War wohl nicht das erste Mal, passiert allerdings inzwischen nur noch selten.

Was ich damit sagen will: Alkoholsucht ist eine schlimme Sache, die Menschen die Zurechnungsfähigkeit nimmt und unter der natürlich auch diejenigen leiden, die ihnen nahe stehen. Vielleicht ist es hier etwas ähnliches?!
Ich weiss dass er viel Alkohol trinkt. Also nicht nur Bier, auch härtes Zeug. Er riecht auch oft nach Alk und hat einen leichten Tremor. Das gibt sich sobald er sein Feierabend Bier trinkt.
__________________
Hmong American Expirience: Life Between Two Worlds

Commander of the Red Flag Fleet, ruler of the Southchinese Sea, enemy of empires
Zheng Yi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2023, 21:16   #15839
Landnani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 01.12.2003
Beiträge: 17.335
Da muss man echt erst in Therapie, ehe da irgendwas anderes geht. Verantwortung und geregelter Tagesablauf ist zwar für den Schritt danach wichtig. Aber so lange nicht vorher die Sucht adressiert wird, ist das sogar eher kontraproduktiv. Verantwortung macht nur noch mehr Druck, dann kommt das Versagen, dann die Scham und schließlich greift man erst recht zur Flasche, um die Scham zu verdrängen.
__________________
Du bist nicht Deine Gewohnheiten.
Du bist nicht Deine Gefühle.
Du bist nicht Deine Gedanken.
Landnani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2023, 21:44   #15840
Riddler
ECW
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 6.885
Beim Thema Sucht ist es immer schwierig, dem Betroffenen zu helfen. Das ist für einen alleine auch unmöglich, dies zu bewältigen.

Die Einsicht, dass derjenige sieht, dass er ein Problem hat, ist zwar ein Anfang, aber der Entschluss, sich Hilfe zu suchen, ist für den Suchtkranken ungleich schwieriger.

Falls ihr beide gemeinsame Freunde habt und/oder auch Kontakt zur Familie besteht, könnte man darüber nachdenken, eine Intervention zu organisieren und dann mit ihm gemeinsam weitere Schritte zu planen. Oftmals haben die Teilnehmenden dann nochmal Ideen oder Erfahrungen, an die man selbst nicht denkt.

Wichtig ist aber, dass dann nicht wieder alles an einem hängen bleibt und die folgenden Schritte auf mehrere Schultern aufgeteilt werden. Es kann auch nicht schaden, wenn man sich im Vorfeld über Therapieangebote in der näheren Umgebung informiert und dort vielleicht auch einmal Kontakt aufnimmt. Da sitzen ja im Regelfall Experten, die sich mit dieser Thematik auskennen.
Riddler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2023, 22:01   #15841
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 4.228
Eine Intervention ist das schlimmste was man machen kann meiner Erfahrung nach. Der Betroffene macht dann erst Recht dicht weil er sich ungerecht behandelt fühlt. Da kann es gut sein daß er sich von allen abwendet. Das ist als würde man einem Kleinkind den Lutscher klauen und ihm sagen es darf nie wieder Süßigkeiten essen. Ein besseres Beispiel fällt mir ad hoc nicht ein aber ich denke man weiß was ich damit sagen will.
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2023, 22:06   #15842
El Clon
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 16.05.2005
Beiträge: 3.772
Die Tatsache, dass Sport1 die Übertragung der XFL verzögert um Leute, die fetter sind als ich dabei zu zu zeigen, wie sie in einer Bar Pfeile an eine Dartscheibe werfen ist der einzige Beweis, den man braucht, dass der Missbrauch von Worten ein Straftatbestand sein müsste.
__________________
Dubnation forever!
1947 -- 1956 -- 1975 -- 2015 -- 2017 -- 2018 -- 2022

The Gravel Trap: Opinions on Motorsport
El Clon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2023, 22:54   #15843
Riddler
ECW
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 6.885
Zitat:
Zitat von k-town1900 Beitrag anzeigen
Eine Intervention ist das schlimmste was man machen kann meiner Erfahrung nach. Der Betroffene macht dann erst Recht dicht weil er sich ungerecht behandelt fühlt. Da kann es gut sein daß er sich von allen abwendet. Das ist als würde man einem Kleinkind den Lutscher klauen und ihm sagen es darf nie wieder Süßigkeiten essen. Ein besseres Beispiel fällt mir ad hoc nicht ein aber ich denke man weiß was ich damit sagen will.
Du hast natürlich Recht, dass dieses Risiko besteht. Der Ansatz ist ja auch erstmal nur, demjenigen aufzuzeigen, dass es da eine Anzahl von Menschen gibt, die für ihn da sind und man ihm das bewusst macht. Das ist natürlich keine "Selbsthilfegruppe" oder ein adäquater Ersatz für eine Therapie.

Es ist lediglich eine Option und diejenigen, die den Betroffenen kennen, dürften auch am besten abschätzen können, ob sowas Sinn ergibt. Manchmal kann es auch Sinn machen, wenn man sich einen neutralen Moderator dazu holt. Aber das birgt immer auch ein Risiko, da man sich vor einem Fremden öffnen muss bzw geöffnet wird.

Aber pauschal ablehnen sollte man das auch nicht. Liegt natürlich immer an den Beteiligten, inwieweit es Sinn macht.
Riddler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2023, 06:52   #15844
Lena Meyer-Landrat
ECW
 
Registriert seit: 29.06.2008
Beiträge: 8.134
ich kann da nur auf mich zurückblicken (mittlerweile zum zweiten Mal, wobei das erste anfangs nachhaltiger war):

Unter 10 Bier (0,5) ging ja damals wenig am Tag. Hab dann irgendwann, damit ich überhaupt was mache, nen 1€-Job im Pflegeheim gemacht. Durchaus nette Kollegen, kein Thema....aber irgendwann lag ich dann morgens da, "im Tee", und wurde von der Chefin unsanft geweckt. Die sagten mir dann, dass sie mich eigentlich eh nicht wollten....Mein Berater von der Beschäftigungsförderung wies mich nämlich darauf hin. War ich natürlich schockiert....aber von ihm kam dann auch der Rat, mich vielleicht ans Psychosoziale Gesundheitszentrum hier zu wenden. Da ich damals Leistungen vom Jobcenter bezog, hab ich meine Fallmanagerin mit ins Boot geholt und schon 6 Wochen später Kontakt zur Caritas gehabt. Es folgten etwa 1 Jahr Gespräche (etwa alle 4 Wochen einzeln, sowie einmal wöchentlich in der Gruppe), kein Rückfall und nach etwas über einem Jahr ambulante Therapie, sprich morgens hin, abends heim. Das war die Struktur die ich brauchte. Nach 4 Monaten wäre eigentlich Schluss gewesen, aber wie für die meisten gab es die Option, einen Monat dranzuhängen.
Insgesamt habe ich die Zeit genutzt, einiges in die Wege zu leiten (zweiter Bildungsweg, Ehrenamt, Zahnarzt, Schuldnerberatung...um nur einige zu nennen) und hab mich zumindest die ersten 2, 3 Jahre danach wie ein neuer Mensch gefühlt.

Etwa seit der Zeit war ich ständig berufstätig und hatte eigentlich immer eine Struktur. Von Rückfällen hat mich das allerdings nicht abgehalten, wie wir heute wissen - aber ich weiß inzwischen, an wen ich mich wenden kann. Und da ich sehe, dass mein Vadder - wenn's ihn noch gibt, nun 67 - seit gut zehn Jahren im Pflegeheim verweilt, weil Korsakow irgendwann stärker war, ist das eigentlich Warnung genug.... Ich war nie körperlich abhängig, aber manchmal macht der Kopf eben sein eigenes Ding....immerhin stelle ich im Suff keine Dummheiten (Leergutdiebstahl, Betrug, "Busfahren" - alles dagwesen) mehr an.

Geheilt ist man allerdings im Prinzip nie.
Aber um auf den Ursprung zurückzukommen:
Mir hat damals der Stups - und es war wirklich nur ein Stups - geholfen, dass ich vielleicht etwas ändern muss. Das ist auf andere natürlich nicht 1:1 übertragbar. Gerade, wenn wir nicht von psychischer, sondern physischer Abhängigkeit reden.
__________________
Der Klügere gibt nach. Nachgeben ist ein Zeichen von Stärke, das nicht jeder besitzt.
Formerly known as Johnboy Dog, Yukon, Lena Mayer-Landrut & David "Haymaker" Haye
Lena Meyer-Landrat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2023, 19:23   #15845
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 17.095
Genug Internet für heute. Dieses Land ist einfach nur am Arsch. Sorry. Deutschland hat fertig. Jeder Tag Nachrichten überzeugt mich davon mehr. Manchmal möchte ich hier einfach nur noch weg.

Brüder heuern 14 jährige als Auftragsmörderin an
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese
Goldberg070 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2023, 19:50   #15846
Landnani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 01.12.2003
Beiträge: 17.335
Zitat:
Zitat von Goldberg070 Beitrag anzeigen
Genug Internet für heute. Dieses Land ist einfach nur am Arsch. Sorry. Deutschland hat fertig. Jeder Tag Nachrichten überzeugt mich davon mehr. Manchmal möchte ich hier einfach nur noch weg.

Brüder heuern 14 jährige als Auftragsmörderin an
Die Menschen waren nie anders. Die bodenlose Bescheuertheit ist nur manchmal sichtbarer.

Drum geh einfach von der totalen Bescheuertheit aus. Wenn zur Abwechslung mal etwas Gutes oder Kluges passiert, erfreu Dich daran. =)
__________________
Du bist nicht Deine Gewohnheiten.
Du bist nicht Deine Gefühle.
Du bist nicht Deine Gedanken.
Landnani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2023, 07:27   #15847
Vince Black
ECW
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 8.888
Dieser schlimme Trend mit den jungen Leuten, vielfach noch Mädchen die andere Kinder zusammen schlagen, auf die Gleise schmeissen, alles noch filmen oder wie im einen Fall noch umbringen erschüttert mich echt. Auch erschreckend wenn man solche Videos sieht wie Leute noch zuschauen und schlimmsten falls abfeiern, wie man man nur?
Vince Black ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2023, 09:24   #15848
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 20.05.2002
Beiträge: 10.748
Letztens im BR24 gehört, dass die Zahl der Gewaltdelikte insgesamt unter Jugendlichen abgenommen hat seit 2006. Die Taten selbst wurden dafür aber merklich brutaler als 2006 oder den 90ern.
__________________
"Nachtbesucher" - erschienen im Audioparadies-Verlag, gelesen von Hajo Mans: Hörprobe

Geändert von Der Zerquetscher (05.04.2023 um 09:25 Uhr).
Der Zerquetscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2023, 12:24   #15849
Vince Black
ECW
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 8.888
Ja scheint so, heute gleich wieder so einen Fall in Deutschland. Totes Mädchen im Jugendheim, die mutmasslichen Täter sind drei Buben (11,11 und 16) .........
Vince Black ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2023, 17:05   #15850
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 17.095
Zitat:
Zitat von Vince Black Beitrag anzeigen
Ja scheint so, heute gleich wieder so einen Fall in Deutschland. Totes Mädchen im Jugendheim, die mutmasslichen Täter sind drei Buben (11,11 und 16) .........
Auch gerade gelesen. Das ist doch nicht mehr normal. Da können sie mir noch so viel erzählen, dass laut der und der Statistik früher (1990er, 2000er Jahre) viel mehr Gewalt, Mord und Totschlag in Deutschland war. Glaube ich nicht mehr.
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese

Geändert von Goldberg070 (05.04.2023 um 17:05 Uhr).
Goldberg070 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.