Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > User-, Spaß- und Freies Forum

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.12.2013, 22:56   #526
Hardcore Mr.A
ECW
 
Registriert seit: 29.12.2006
Beiträge: 6.785
Also dich regt auf das du ihr eine Abfuhr erteilen musstest? Ich würde mich eher darüber aufregen warum sie mit sowas erst ankommt wenn man schon in na anderen Beziehung is
Ist aber ein allgemeines Frauen-Phänomen/Problem was hier glaub ich schon mal besprochen wurde.
__________________
Ei vois vähempää kiinnostaa
----------1----------9----------0----------3----------
1.FC Saarbrücken - Die Macht von der Saar Blau/Schwarz Allez
R.I.P. Deathmatch Viking Danny Havoc
Hardcore Mr.A ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2013, 23:05   #527
CM Landratomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.747
Ich fühle mich nicht gerade gut, weil ich ihr eine Abfuhr erteilen musste, da ich weiß, wie sich Abfuhren anfühlen.
Mich regt ja vor allem dieser unpassende Zeitpunkt auf.
Es ist ja nicht so, dass wir uns erst seit ein paar Monaten kennen oder dass sie nicht weiß, dass ich eine Freundin habe. Die Bekannte kenne ich sogar länger als meine Freundin und die Bekannte habe ich in diesem Jahr schon ein paar Mal gesehen; mal war meine Freundin mit, mal war ich alleine auf irgendeiner Feier. Und in den zurückliegenden vier Jahren ohne Freundin gab es doch genug Zeitpunkte, wo ihre Eierstöcke in Flammen stehen konnten. Und jetzt auf einmal ist es so.
__________________
Punko
CM Landratomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2013, 23:10   #528
Iceman.at
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 22.11.2008
Beiträge: 19.149
Zitat:
Zitat von CM Punkomaniac Beitrag anzeigen
Ich fühle mich nicht gerade gut, weil ich ihr eine Abfuhr erteilen musste, da ich weiß, wie sich Abfuhren anfühlen.
Mich regt ja vor allem dieser unpassende Zeitpunkt auf.
Es ist ja nicht so, dass wir uns erst seit ein paar Monaten kennen oder dass sie nicht weiß, dass ich eine Freundin habe. Die Bekannte kenne ich sogar länger als meine Freundin und die Bekannte habe ich in diesem Jahr schon ein paar Mal gesehen; mal war meine Freundin mit, mal war ich alleine auf irgendeiner Feier. Und in den zurückliegenden vier Jahren ohne Freundin gab es doch genug Zeitpunkte, wo ihre Eierstöcke in Flammen stehen konnten. Und jetzt auf einmal ist es so.
Das ist halt so, das Spielzeug das ein anderer hat ist immer viel interessanter als das was man locker so vor sich liegen hat. Mir gings bei meiner letzten Freundin auch so, vorher hatte ich 3 Jahre keine, seitdem sind auch schon wieder 5 oder fast 6 Jahre vergangen, in den knapp 9 Jahren schaut mich keine mit dem Arsch an, aber als ich die letzte für ein knappes halbes Jahr hatte, sprangen mir die Weiber fast von allein an den Hals.
Warum das so ist? Keine Ahnung, aber es stimmt schon dass es scheisse ist, vor allem wenn man die Frau kennt und ihr eigentlich nicht weh tun will, aber in dem Fall muss man auch mal knallhart die Wahrheit sagen wenn man mit seiner Freundin glücklich ist.

PS. Deinen zweiten Post hab ich mal eliminiert.
__________________
Wenn ein Nichtschwimmer ersauft ist das nicht tragisch, sondern konsequent. Gerhard Polt
Ich esse aus religiösen Gründen keine Leber. Welcher Konfession gehören sie an? Ich bin Alkoholiker.
Wer die Bild Zeitung liest um sich zu informieren, trinkt auch Schnaps wenn er Durst hat. Claus von Wagner
Iceman.at ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2013, 23:24   #529
CM Landratomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.747
Zitat:
Zitat von Iceman.at Beitrag anzeigen
Das ist halt so, das Spielzeug das ein anderer hat ist immer viel interessanter als das was man locker so vor sich liegen hat. Mir gings bei meiner letzten Freundin auch so, vorher hatte ich 3 Jahre keine, seitdem sind auch schon wieder 5 oder fast 6 Jahre vergangen, in den knapp 9 Jahren schaut mich keine mit dem Arsch an, aber als ich die letzte für ein knappes halbes Jahr hatte, sprangen mir die Weiber fast von allein an den Hals.
Warum das so ist? Keine Ahnung, aber es stimmt schon dass es scheisse ist, vor allem wenn man die Frau kennt und ihr eigentlich nicht weh tun will, aber in dem Fall muss man auch mal knallhart die Wahrheit sagen wenn man mit seiner Freundin glücklich ist.

PS. Deinen zweiten Post hab ich mal eliminiert.
Während meiner ersten drei Beziehungen war es nicht so. Oder was heißt Beziehungen. Halbes Jahr, volles Jahr und halbes Jahr. Jeder hat da eine andere Messung, ab wann aus einer Liebelei eine Beziehung wird. Für mich beginnt eine Beziehung ab drei Monaten. Auf jeden Fall in den ersten drei Beziehungen war es nicht so. Dann in den zurückliegenden vier Beziehungen war es IMMER so, das mindestens ein Mädel in einer Disko, in einer Kneipe oder sonst wo mich ansprach und irgendwie ihr Geturtel anfing. Und das war Geturtel und kein 'Der Mann bildet sich das ein'-Geturtel. Und jetzt in der achten Beziehung, die hoffentlich für immer halten wird, war nichts davon. Und heute war es endlich auch wieder soweit. Und dann auch noch eine Bekannte. Ich kann da ja wirklich von Glück sprechen, dass das in meinem Freundes- und Bekanntenkreis nur ein Mal vorkam und mit dieser Bekannten habe ich das letzte Mal vor einigen Jahren geredet. Wenn die jetzige Bekannte nicht ganz schnell den Hebel wieder umlegt, dann wird sie eben auch ignoriert. Wenn die Person auch noch weiß, dass ich in einer Beziehung bin, ist das einfach nur widerlich.

Danke!

EDIT: Abgesehen davon, dass ich vor meiner jetzigen Beziehung vier Jahre Single war und Abfuhren kassiert habe und manchmal wirklich dachte, dass ich der fetteste und hässlichste Mensch auf der Welt bin. Und dann bin ich nach vier Jahren wieder in einer Beziehung und dann passiert wieder so ein Blödsinn. Das ist doch irre.
__________________
Punko

Geändert von CM Landratomaniac (19.12.2013 um 23:28 Uhr).
CM Landratomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2013, 23:37   #530
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 17.082
Zitat:
Zitat von CM Punkomaniac Beitrag anzeigen
Ich habe heute nach der Arbeit einen Anruf von einer Bekannten erhalten. Ob ich Zeit hätte für ein Treffen. Sie müsse mit mir über was ganz wichtiges reden. Wir kennen uns schon seit einigen Jahren und jetzt, wo ich seit Anfang des Jahres in einer Beziehung bin, kommt sie auf einmal auf die Idee, dass ich ja ganz nett sei. Meine Frage "Was soll ich sagen? Here I am, f*ck my like a hurricane?" fand sie nicht so lustig. Aber was soll ich darauf antworten? Die ließ auch die ganze Zeit nicht locker. Ob ich glücklich in der Beziehung sei. Ob meine jetzige Freundin wirklich die beste Wahl sei. Ob ich keine bessere Frau verdient hätte. Hallo? Und wie stellt die sich das überhaupt vor? So etwa? Das ist doch irre. Und natürlich fühl ich mich jetzt richtig beschissen, weil ich ihr sowas sagen musste. Abfuhren sind zum kotzen. Aber das hätte sie doch wissen müssen. Da krieg ich echt Wut auf sie, dass sie mich sowas fragt und dass sie mich zu einer Abfuhr zwingt. Wenn die so weitermacht, dann ist die Bekanntschaft vorbei. Dumme Kuh, echt. Die soll mal coolen Kopf und coole Eierstöcke bewahren.
Lass mich raten... Als du noch Single warst, hätte sie dich haben können, aber da warst du nicht interessant. ^^
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2013, 23:46   #531
CM Landratomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.747
Zitat:
Zitat von Goldberg070 Beitrag anzeigen
Lass mich raten... Als du noch Single warst, hätte sie dich haben können, aber da warst du nicht interessant. ^^
Seit ich sie das erste Mal auf irgendeiner Geburtstagsfeier gesehen habe war sie mehrfach mit in Diskos oder wir sahen uns auf anderen Geburtstagsfeiern. Es gab auch Momente, wo wir rumgealbert haben oder wo wir nur zu zweit - also nur wir zwei von der Gruppe, mit der wir in der Disko waren - auf der Tanzfläche waren. Das war aber alles freundschaftlich, brüderlich und schwesterlich, irgendwann in den zurückliegenden vier Jahren meines Singledaseins hatte sie auch einen Freund - das war für mich alles klar, mein 'Boah ey, ist die scharf'-Schalter stand auf 'Die sieht gut aus und ist nett, aber sie ist nur eine Freundin/Bekannte'. Natürlich gab es da einige Momente, wo sie hätte offensiv handeln können...
Und jetzt handelt sie offensiv! Jetzt!
__________________
Punko

Geändert von CM Landratomaniac (19.12.2013 um 23:48 Uhr).
CM Landratomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2013, 23:51   #532
Total Lihin
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 11.01.2010
Beiträge: 5.374
Sowas regt mich auf...obwohl ich mich eigentlich über Trolle nicht aufregen sollte.
__________________
Drei Millionen Klicks für Genickbruch...and counting
Total Lihin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2013, 23:58   #533
Iceman.at
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 22.11.2008
Beiträge: 19.149
Zitat:
Zitat von Lihinretxab Beitrag anzeigen
Sowas regt mich auf...obwohl ich mich eigentlich über Trolle nicht aufregen sollte.
Ich zitiere dazu:
Zitat:
Zitat von Admiral Atemberaubend Beitrag anzeigen
sumbudy call da police!
__________________
Wenn ein Nichtschwimmer ersauft ist das nicht tragisch, sondern konsequent. Gerhard Polt
Ich esse aus religiösen Gründen keine Leber. Welcher Konfession gehören sie an? Ich bin Alkoholiker.
Wer die Bild Zeitung liest um sich zu informieren, trinkt auch Schnaps wenn er Durst hat. Claus von Wagner

Geändert von Iceman.at (20.12.2013 um 00:03 Uhr).
Iceman.at ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2013, 22:11   #534
BiO HaZaRd
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 04.08.2013
Beiträge: 2.455
In Uganda wurden kürzlich wirklich menschenverachtende Gesetze erlassen
http://www.tagesschau.de/ausland/uganda136.html
https://aktuell.evangelisch.de/artik...ecke-verbieten
Und ich dachte schon Idi Amin hätte einen an der Waffel aber in Uganda scheint es jede Menge Menschen zu geben die echt bekloppt zu sein scheinen
BiO HaZaRd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2014, 17:58   #535
Kliqer
Genickbruch
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 29.886
Jetzt muss ich mich auch mal aufregen!

Ich hasse Gruppenreferate mit "fremden" Menschen. Generell hasse ich Uni-Seminare, die quasi nur aus Referaten von Studenten bestehen. Sie sind in der Regel ultra langweilig, man lernt rein gar nichts und ist eben selbst gezwungen eins zu halten. Ich kann - nach Abiballabschlussrede, dutzenden Referaten, zahlreichen Interviews & Co. - inzwischen wirklich gut (vor Leuten) reden und muss das eigentlich nicht immer unter Beweis stellen.

Und dann kann man sich in der Regel nicht mal selbst ein Thema wählen, sondern wird in irgendeine Gruppe gesteckt, auf die man überhaupt kein Bock hat. Für Dienstag ist das nächste Referat angesetzt, über ein einigermaßen spannendes Thema, aber mit denkbar nervigen Mitreferierenden. Eine muss die PowerPoint-Präsentation vorbereiten und weint jetzt schon rum, weil sie nicht alle Notizen vom Rest bekommen hat. Meine Fresse! Es sind noch etliche Tage bis zum Referat und es ist eine Aufgabe von Sekunden, die Notizen von WORD zu PowerPoint zu notieren. Schrecklich. Außerdem fange ich normalerweise nie länger als drei Tage im Voraus an, mich mit so einem sinn- und nutzlosen Referat zu beschäftigen. Aber jetzt muss ich das, weil sonst jeder rumweint. Dabei ist es ein (unbenotetes) Drecksreferat, bei dem sowieso keiner zuhört. Und das in einem MASTERstudium. Als wäre es das erste Mal, dass man etwas vortragen müsste. Um Gottes Willen. Und ich lasse mich von der allgemeinen Nervosität tatsächlich anstecken, was mich eigentlich am Meisten nervt. PFFF.

Naja, ich habe ihr jetzt meine halbgaren, unfertigen und total nutzlosen Notizen geschickt. Ich hoffe sie hat Spaß dran.

(Achja, die Tatsache, dass im Januar und Februar noch zwei weitere Referate, drei Textaufgaben und vier Prüfungen anstehen, hebt meine Laune auch nicht besonders. Ich hasse es, wenn es in naher Zukunft - d.h. innerhalb der nächsten 2-3 Wochen - nichts gibt, auf das ich mich freuen kann. Und dann ist auch noch Winter. Und meine Freundin ist wieder hunderte Kilometer weit weg. Und irgendwie bin ich erkältet. Und Jim Beam-Honey mit billig Ginger Ale schmeckt grade auch nicht. Und ich muss jetzt auch noch Busfahren. Und meine Handyrechnung war dank unüberlegte Auslandstelefonate 300% höher als sonst. Son' Scheiß.)
__________________
"Genickbruch.com ist eine topseriöse Seite." - Markus Lanz, 16.10.2014
I <3 woken Dreck
Kliqer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2014, 18:08   #536
Admiral Atemberaubend
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 02.02.2010
Beiträge: 5.767
Zitat:
Zitat von Kliqer Beitrag anzeigen
...Wall of Tears...
Das ist tatsächlich nervig, dem ist nichts hinzuzufügen.

Zitat:
Ich hasse es, wenn es in naher Zukunft - d.h. innerhalb der nächsten 2-3 Wochen - nichts gibt, auf das ich mich freuen kann.
Der Rumble steht an ... ich hab Geburtstag ... mehr fällt mir auch nicht ein.

Zitat:
Und dann ist auch noch Winter. Und meine Freundin ist wieder hunderte Kilometer weit weg. Und irgendwie bin ich erkältet. Und Jim Beam-Honey mit billig Ginger Ale schmeckt grade auch nicht.
a) voll scheiße b) I'm sorry c) Ich auch. Nicht nur irgendwie. Kackjuckende Nase! d) mein neuer Lieblingsdrink seit Silvester
Admiral Atemberaubend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2014, 18:25   #537
Fräulein Söckchen
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 13.560
Kliqer:

Bis auf die Freundinnensache etc. kann ich mich bei dir ziemlich anschließen. Ich hasse Gruppenreferate ebenfalls und Kurse, die nur aus Referaten bestehen. Wobei ich es allerdings am meisten hasse, daß die Leute nie das tun, wofür sie eigentlich verantwortlich wären. Nachdem Referate in meinem Fall allerdings sehr selten "unbenotete Drecksreferate, bei denen keiner zuhört" sind (und ich ein Perfektionist bin), regt mich viel eher auf, wenn dann eine Kollegin am Abend vor dem Referat lapidar fragt: "Und was genau soll ich jetzt machen?" (die Aufgabengebiete wurden vor Ewigkeiten geklärt), oder sich 10 Minuten vor Anfang der Stunde herausstellt, daß das Powerpoint völlig verhunzt ist (Schrift außerhalb des Bilds u.ä.), und derjenige, der für dessen Zusammenstellung (nur das Zusammenbasteln von allen Teilen!) verantwortlich gewesen wäre, mit großen Kulleraugen aus der Wäsche schaut: "Ich hab einen Mac und hab das mit Google(?!?) zusammengefügt..." Fazit: Ich hab in 5 Minuten das Powerpoint repariert und mich gefragt, warum eigentlich immer ich scheinbar die Einzige bin, die einen Computer bedienen kann, und warum sich gerade der Einzige der Gruppe, der kein normales Powerpoint auf einem normalen Rechner hat, für diese Aufgabe meldet(!!)...

Kopf hoch, wir fühlen mit dir mit! Sieh's positiv, wenn alles geschafft ist, hast du Ferien!
__________________
Oh Menschenkind, bedenk es wohl, dein größter Feind heißt Alkohol.
Doch in der Bibel steht geschrieben: Du sollst auch deine Feinde lieben!
Fräulein Söckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2014, 18:45   #538
Der Landknecht
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.847
Ich habe Gruppenreferate auch immer gehasst. Bin da eher der Einzelgänger.
Aber am schlimmsten finde ich Referate von anderen, die 1. unglaublich langweilig und 2. komplett am Thema vorbei sind.
Ich hatte sowas damals im Studium. Ein unglaublich nervtötender, dämlicher, mit Mundgeruch ausgestatter Vollzeitpsycho (auf den wir scherzhaft Wetten abschlossen, wann und wie er in der Uni einen Amoklauf anstellen würde) hielt ein Referat über die verschiedenen Lehnwortschichten des Ungarischen. Ein Ding für vielleicht 15 Minuten. Genau diese 15 Minuten nutzte er dafür, uns die Geschichte des Staates Ungarn beizubringen. Dann frug der Professor, wann es denn mit den Lehnwortschichten losgehe. "Gleich" war die Antwort. Nochmal mindestens 15 Minuten ging es um die Geschichte Ungarns. Dann brach der Prof das Referat ab mit den Worten:"Ich kann jede Aufregung verstehen, und glauben Sie mir: mein erstes Referat, das ich halten musste, war richtig schlecht. Aber das, was Sie da gerade veranstaltet haben - und sowas habe ich noch nie einem Referierenden gesagt - war ganz großer Mist."
Ende des Liedes war, dass dieser Typ, mit dem ich leider Gottes JEDEN Kurs meiner beiden Studiengänge teilen musste (wie viel Pech muss man bei sowas haben?), sauer und die Tür zuschlagend von dannen zog. Ich habe bei meiner adjektivischen Beschreibung dieser Person somit noch "keine Kritik vertragender" vergessen.

Hilft dir das jetzt weiter, Lukas? Wohl eher nicht, aber das schoss mir in den Kopf, als ich deinen Rant las.
__________________
What he didn't was, know was or was know was that I was dyslexic.
Der Landknecht ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2014, 18:54   #539
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 20.05.2002
Beiträge: 10.747
Ich liebe es, wenn Ihr so über Gruppenreferate herzieht. Ich kann das nur aus vollem Herzen bestätigen.

Und dann vetragen diese Blindgänger noch nichtmal Kritik an ihrer Faulheit. Fand ich auch immer ganz groß. Zum Glück ist das bei mir vorbei.
__________________
"Nachtbesucher" - erschienen im Audioparadies-Verlag, gelesen von Hajo Mans: Hörprobe
Der Zerquetscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2014, 18:56   #540
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 17.082
Mich regen Leute auf, die es einfach nicht für nötig erachten, sich zu melden, wenn noch Dinge zu klären sind und einfach so tun als ginge sie das alles gar nichts an und alles ist scheißegal. Ob sich solche Leute ab und zu mal Gedanken machen, wie verletzend so ein Verhalten ist und wie das beim Gegenüber ankommt? Und wie verdammt nochmal verarscht ich mir hier langsam vorkomme?
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2014, 19:04   #541
Moneytalks
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 16.05.2007
Beiträge: 11.340
Zitat:
Zitat von Goldberg070 Beitrag anzeigen
Mich regen Leute auf, die es einfach nicht für nötig erachten, sich zu melden, wenn noch Dinge zu klären sind und einfach so tun als ginge sie das alles gar nichts an und alles ist scheißegal. Ob sich solche Leute ab und zu mal Gedanken machen, wie verletzend so ein Verhalten ist und wie das beim Gegenüber ankommt? Und wie verdammt nochmal verarscht ich mir hier langsam vorkomme?
Ich will dir nicht zu nahe treten, aber unabhängig davon, dass du dich womöglich völlig zurecht aufregst: Kann es sein, dass du entweder kein Glück bei der Wahl deiner Bekannten hast, oder ein verdammt schlechtes Händchen?
Du beschwerst dich ja nicht zum ersten Mal über solche Zwischenmenschlichkeiten und mir gehts im Alltag oftmals nicht anders. Ich habe mir nur manchmal die Frage gestellt, warum solche Dinge mir nachzulaufen scheinen und daraus dann meine Schlüsse gezogen. Ich weiß natürlich nicht, wie es bei dir aussieht.
Damit wären wir schon fast bei meinem Beitrag zu diesem Thread, aber das Thema habe ich dann doch schon fast wieder hinter mir und bin ... "drüber hinweg".

Aber was anderes: Was mich aufregt sind nicht gerade wenige Exemplare der Generation, die jetzt 40 bis Anfang 50 ist und Kinder hat, zwischen ... sagen wir mal 15 und 25. Schimpfen über die Jugend von Heute, gepaart mit gleichzeitiger (höchstwarscheinlich aufgehübschter) Glorifizierung ihrer eigenen Vergangenheit, wie viel besser man doch war als Kind, wie wenig verwöhnt man war, wie toll die NVA doch war, wie fleißig und hart im Nehmen man war, wie... besonders das Schimpfen über die eigene Kindergeneration. Dabei wird gerne vergessen, WER diese Kinder zu oftmals rückgradlosen, weichen Opportunisten erzogen hat, wie viele positive Beispiele es dennoch gibt, die jetzt schon so viel Format mitbringen, wie die älteren mit 40 bis 50 nichtmal usw. Aber dass man selber mit seiner Kindererziehung evt Mitschuld am Charakter der Kinder hat, und sie deshalb solche Opportunisten sind, die teilweise ihre eigene Oma sogar verkaufen würden, kommt einen natürlich nicht in den Sinn. Es ist auch eine frechheit, zu vermuten, dass diese Leute als Eltern eventuell Fehler in der Erziehung gemacht haben, und dass "Geld und Macht und gute Noten sind wichtiger als Charakter" eventuell einfach nur von den Kindern zu sehr wahrgenommen wurden.
In manchen Teilen ist das tatsächlich ein selbstherrliches, arrogantes, weiches und feiges Pack, dass es einem die Sprache verschlägt.

Ich wette, sowas habt ihr hier auch noch nicht gelesen.

Geändert von Moneytalks (02.01.2014 um 19:14 Uhr).
Moneytalks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2014, 19:11   #542
Fräulein Söckchen
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 13.560
Zitat:
Zitat von Der Zerquetscher Beitrag anzeigen
Ich liebe es, wenn Ihr so über Gruppenreferate herzieht. Ich kann das nur aus vollem Herzen bestätigen.
Ich kenne NIEMANDEN, der Gruppenreferate mag oder auch nur irgendwie sinnvoll findet. Am Anfang des Studiums haben sie ja vielleicht noch eine Daseinsberechtigung (Teamarbeit trainieren, eine große Studentenanzahl in einem Semester unterbringen o.ä.), aber warum man sich damit im Masterstudium, oder in meinem Fall im Doktorat (ok, in Taiwan ist generell alles anders), noch herumschlagen muß, ist schon ziemlich irrsinnig.
__________________
Oh Menschenkind, bedenk es wohl, dein größter Feind heißt Alkohol.
Doch in der Bibel steht geschrieben: Du sollst auch deine Feinde lieben!
Fräulein Söckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2014, 19:13   #543
Der Landknecht
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.847
Zitat:
Zitat von Miss Socko Beitrag anzeigen
Ich kenne NIEMANDEN, der Gruppenreferate mag oder auch nur irgendwie sinnvoll findet. Am Anfang des Studiums haben sie ja vielleicht noch eine Daseinsberechtigung (Teamarbeit trainieren, eine große Studentenanzahl in einem Semester unterbringen o.ä.), aber warum man sich damit im Masterstudium, oder in meinem Fall im Doktorat (ok, in Taiwan ist generell alles anders), noch herumschlagen muß, ist schon ziemlich irrsinnig.
Oh, da muss ich widersprechen. Ich kenne einige, die sowas toll finden. Alles Frauen. Die bei mir fanden Teamreferate immer total knuffig und haben sich wie sonstwas reingehängt, auch wenn's weder wichtig, noch eilig war. Na ja...
__________________
What he didn't was, know was or was know was that I was dyslexic.
Der Landknecht ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2014, 19:14   #544
Fräulein Söckchen
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 13.560
Zitat:
Zitat von Humppathetic Beitrag anzeigen
Oh, da muss ich widersprechen. Ich kenne einige, die sowas toll finden. Alles Frauen. Die bei mir fanden Teamreferate immer total knuffig und haben sich wie sonstwas reingehängt, auch wenn's weder wichtig, noch eilig war. Na ja...
Vielleicht haben sie ja dich so knuffig gefunden.
__________________
Oh Menschenkind, bedenk es wohl, dein größter Feind heißt Alkohol.
Doch in der Bibel steht geschrieben: Du sollst auch deine Feinde lieben!
Fräulein Söckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2014, 19:19   #545
Der Landknecht
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.847
Zitat:
Zitat von Miss Socko Beitrag anzeigen
Vielleicht haben sie ja dich so knuffig gefunden.
Jetzt gib doch endlich zu, dass du mich liebst. Habe quasi zwei Schlafzimmer. Kannst hier einziehen, aber nur, wenn du 1. nicht zu viele Schuhe hast und du dich 2. um die Sauberkeit kümmerst.
Edit: Mein rechter Daumen hat seit Minuten einen Spasmus. Das nervt irgendwie tierisch.
__________________
What he didn't was, know was or was know was that I was dyslexic.

Geändert von Der Landknecht (02.01.2014 um 21:12 Uhr).
Der Landknecht ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2014, 23:17   #546
Kliqer
Genickbruch
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 29.886
Zitat:
Zitat von Admiral Atemberaubend Beitrag anzeigen

Der Rumble steht an ... ich hab Geburtstag ... mehr fällt mir auch nicht ein.
Ich bin ja nicht mal eingeladen. Und zu deinem Geburtstag auch nicht.

Zitat:
Zitat von Admiral Atemberaubend Beitrag anzeigen
a) voll scheiße b) I'm sorry c) Ich auch. Nicht nur irgendwie. Kackjuckende Nase! d) mein neuer Lieblingsdrink seit Silvester
Och, lass dir doch mal was eigenes einfallen. Habe diesen Drink nämlich das erste Mal an Silvester ausprobiert und fand ihn sau gut. Sodass ich um 2 Uhr schon kaum noch ansprechbar war. Aber heute Abend hat er irgendwie nicht so gut geschmeckt. Vielleicht sollte ich ihn doch lieber wieder kalt und mit Schweppes-Ginger Ale trinken.

Zitat:
Zitat von Humppathetic Beitrag anzeigen
Ich habe Gruppenreferate auch immer gehasst. Bin da eher der Einzelgänger.
Ich auch. Generell bei solchen Sachen. Ich habe eine sehr "eigene" Zeiteinteilung und Arbeitsstruktur. Mich da auf andere Rhythmen und Herangehensweise einzustellen, ist mir schon immer recht schwer gefallen. Und heute jammert die PowerPoint-Beauftragte, dass sie meine PP-Notizen noch nicht bekommen hat. Was ja auch eher unklug ist, WENN ICH NOCH NICHT WEIß WAS ICH SAGEN WILL! Aber gut, jetzt hat sie, wie gesagt, einen allgemeingültigen Kram bekommen, damit sie zufrieden ist. Solchen Damen geht es nämlich nie wirklich um die endgültige Qualität, sondern um irgendwelche Oberflächlichkeiten, die Fleiß vergaukeln, auch wenn das Resultat dann unbrauchbarer Müll ist.

Zitat:
Zitat von Humppathetic Beitrag anzeigen
Aber am schlimmsten finde ich Referate von anderen, die 1. unglaublich langweilig und 2. komplett am Thema vorbei sind.
Genau das! Und sowas musste ich in diesem Semester schon ein paar mal erleben und zwar in Kursen die eigentlich sogar recht interessant sind. Da geht um Webvideo-Forschung und mediale Visualisierungsformen von Zeit, aber anstatt etwas wirklich Hilfreiches, Interessantes zu lernen, kriege ich unmotivierte Grundschulreferate von absolut uneloquenten Taugenichtsen zu hören. Das macht dann halt auch keinen Spaß.

Zitat:
Zitat von Humppathetic Beitrag anzeigen
Hilft dir das jetzt weiter, Lukas? Wohl eher nicht, aber das schoss mir in den Kopf, als ich deinen Rant las.
Doch. Hat mich amüsiert. Von daher: Danke dafür! ;-)

Zitat:
Zitat von Miss Socko Beitrag anzeigen
Kliqer:

Bis auf die Freundinnensache etc. kann ich mich bei dir ziemlich anschließen. Ich hasse Gruppenreferate ebenfalls und Kurse, die nur aus Referaten bestehen. Wobei ich es allerdings am meisten hasse, daß die Leute nie das tun, wofür sie eigentlich verantwortlich wären. Nachdem Referate in meinem Fall allerdings sehr selten "unbenotete Drecksreferate, bei denen keiner zuhört" sind (und ich ein Perfektionist bin), regt mich viel eher auf, wenn dann eine Kollegin am Abend vor dem Referat lapidar fragt: "Und was genau soll ich jetzt machen?" (die Aufgabengebiete wurden vor Ewigkeiten geklärt), oder sich 10 Minuten vor Anfang der Stunde herausstellt, daß das Powerpoint völlig verhunzt ist (Schrift außerhalb des Bilds u.ä.), und derjenige, der für dessen Zusammenstellung (nur das Zusammenbasteln von allen Teilen!) verantwortlich gewesen wäre, mit großen Kulleraugen aus der Wäsche schaut: "Ich hab einen Mac und hab das mit Google(?!?) zusammengefügt..." Fazit: Ich hab in 5 Minuten das Powerpoint repariert und mich gefragt, warum eigentlich immer ich scheinbar die Einzige bin, die einen Computer bedienen kann, und warum sich gerade der Einzige der Gruppe, der kein normales Powerpoint auf einem normalen Rechner hat, für diese Aufgabe meldet(!!)...

Kopf hoch, wir fühlen mit dir mit! Sieh's positiv, wenn alles geschafft ist, hast du Ferien!
Haha, du sprichst mir aus der Seele. Wobei: Nicht ganz. Also schon, aber auch wieder nicht. Denn ich bin auch ein passionierter Prokrastinierer und erledige Dinge gerne (und gut) auf den letzten Drücker. Und das will ich anderen auch ungerne zumuten, weil ich aus Erfahrung weiß, wie nervig das sein kann. Aber ich weiß ja, dass ich es rechtzeitig schaffe und in der Regel auch vorzeigbar. Nur wissen das Andere eben nicht unbedingt.

Aber ja, ich versuche es positiv zu sehen. Das ist dann auch endlich etwas worauf ich mich freuen kann. Wenn der Februar vorbei ist, dann ist alles vorbei - außer die Prüfungen, die ich eventuell wiederholen muss. Ich bin zwar noch nie in meinem Leben durch eine Prüfung gefallen, aber irgendwann ist ja immer das erste Mal. ;-)

...und die Freundinnensache ist eigentlich auch kein großes Ding. Die Fernbeziehung (Siegen-Basel) klappt besser als gedacht. Nur haben wir uns über die Feiertage jetzt länger gesehen und dann schmerzt so ein Abschied, besonders wenn man nicht weiß, wann man sich das nächste Mal sieht, eben noch etwas mehr. Außerdem verziehen sich jetzt alle Freunde, die über Weihnachten & Co. wieder in der Heimat waren, zurück zu ihren Studienorten, was auch kein schönes Gefühl ist. Und, naja, die Zeit, auf die man sich so gefreut hat, ist vorbei, was einen mit 'ner unschönen Post-Party-Depression zurücklässt.

Zitat:
Zitat von Miss Socko Beitrag anzeigen
Ich kenne NIEMANDEN, der Gruppenreferate mag oder auch nur irgendwie sinnvoll findet. Am Anfang des Studiums haben sie ja vielleicht noch eine Daseinsberechtigung (Teamarbeit trainieren, eine große Studentenanzahl in einem Semester unterbringen o.ä.), aber warum man sich damit im Masterstudium, oder in meinem Fall im Doktorat (ok, in Taiwan ist generell alles anders), noch herumschlagen muß, ist schon ziemlich irrsinnig.
Eben! EBEN! Wie gesagt, ich bin jetzt im Master-Studium und ich habe keine Ahnung, was mir diese Referate, die nicht benotet werden, die nicht anders ablaufen, als im Bachelor, die keine weiterführenden Ergebnisse bringen und die keinen Spaß machen, für einen Sinn haben. Ich möchte gerne etwas (intellektuell) anregendes hören, Diskussionen führen, gerne auch tiefergehend recherchieren, etwas ausarbeiten, und so weiter, aber Referate halten? Bitte nicht mehr.
__________________
"Genickbruch.com ist eine topseriöse Seite." - Markus Lanz, 16.10.2014
I <3 woken Dreck
Kliqer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2014, 00:11   #547
Tatze
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 31.01.2013
Beiträge: 4.718
Ich gebe euch bei den Gruppenreferaten ganz recht, ich bin auch kein großer Freund davon. Entweder muss ich immer alles alleine machen oder die anderen wollen alles schon verfrüht machen, wo ich mir denke wir haben doch noch ewig Zeit.
Was ich momentan aber noch viel schlimmer finde in der Berufsschule, sie teilen euch in Gruppen auf, geben euch ein Thema und ihr dürft dann ein Referat machen innerhalb von 1- 1/2 Stunden. Am Ende schreibt jeder nur irgendwas vom Buch ab und stellt es dann irgendwie den anderen vor. Keiner hört keinem zu, wichtige Informationen werden vergessen und am Ende bekommst du eine Mitschrift von jedem und das wars. Eine Woche später darfst du dann eine Schularbeit schreiben und wenn du am Tag davor merkst das da die Hälfte gar nicht auf den Zetteln oben steht, kannst du erst recht wieder alles aus dem Buch lernen

Den einzigen Sinn den ich darin sehe, ist das unsere Lehrerin nicht unterrichten muss, das wars dann aber auch schon. Am Ende versucht jeder das was im Buch steht irgendwie auswendig zu lernen was im Buch steht, weil sie einfach nicht verstehen was es heißt. Ihr könnt euch vorstellen was für ein rießen Lerneffekt das ist
Ich hab in dem Fach zum Glück keine Probleme, weil ich das alles schon kann. Meinen Freunden erkläre ich dann alles auch, aber ich kanns halt nicht der ganzen Klasse erklären und deswegen lernt halt der Großteil der Klasse immer noch alles auswendig. Also die, die auswendig lernen können, die anderen schreiben eh schlechte Noten.
Tatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2014, 10:29   #548
Face
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.03.2001
Beiträge: 30.839
Merkt ihr das echt erst jetzt, dass man auf der Uni eigentlich gar nichts fürs Berufsleben lernt?

PS: Ich mochte diese Gruppenreferate und Gruppenarbeiten auch nie. Habe mir meistens ein paar Mädels geschnappt, weil die grundsätzlich eifriger sind und der Erfolg des Gesamtprojekts (bei uns war das oft Hauptbestandteil der Note) dadurch eher gegeben ist.
__________________
Слава Україні
Face ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2014, 10:35   #549
Moneytalks
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 16.05.2007
Beiträge: 11.340
Zitat:
Zitat von Face Beitrag anzeigen
PS: Ich mochte diese Gruppenreferate und Gruppenarbeiten auch nie. Habe mir meistens ein paar Mädels geschnappt, weil die grundsätzlich eifriger sind und der Erfolg des Gesamtprojekts (bei uns war das oft Hauptbestandteil der Note) dadurch eher gegeben ist.
Ja genau, dass ist der Grund, warum du dir die Mädels geschnappt hast. Alles klar.
Moneytalks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2014, 12:02   #550
Kliqer
Genickbruch
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 29.886
Zitat:
Zitat von Face Beitrag anzeigen
Merkt ihr das echt erst jetzt, dass man auf der Uni eigentlich gar nichts fürs Berufsleben lernt?
Nein, das wurde mir während es Bachelors schon klar. Ich dachte aber, ich könnte wenigstens ein paar wichtige oder zumindest interessante Infos, einfach so für mich, mitnehmen. Aber das ist bei Gruppenreferaten eben nie der Fall gewesen.
__________________
"Genickbruch.com ist eine topseriöse Seite." - Markus Lanz, 16.10.2014
I <3 woken Dreck
Kliqer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.