Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > World Wrestling Entertainment

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.04.2012, 16:03   #26
Electro Ghetto
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 20.05.2003
Beiträge: 1.257
Zitat:
Zitat von AndreOhWeh Beitrag anzeigen
Ja, solltest du! Niemand kennt die genaueren Umstände. Ich behaupte mal mind. 80% der User hier, haben zumindest als Kinder auch schon mal "Wressling" gespielt. Zumindest war das bei uns früher so. Es kann auch einfach ein ganz doofer Zufall bei einer harmlosen Balgerei, die weit ab von dem lag, was ich unter "Don't try this at home" fassen würde, war. Kann natürlich auch sein, dass der Mensch bewusst eine Gefahr für sein Leben in Kauf genommen hat. Trotzdem sollte man das zumindest bedauern und nicht so oberlehrerhaft und kaltherzig daher kommen.
Hä? Habe ich was anderes gelesen?

"ein 24jähriger Mann ums Leben kam. Nach Zeugenaussagen begann er, beim gemeinsamen Schauen der Show mit seinem 14jährigen Cousin auf einer Luftmatratze zu ringen."

Ist man mit 24 noch Kind? Muss ich auf jeden Rücksicht nehmen? Vielleicht mal über seine Aktionen vorher nachdenken und nicht blind links was machen...aber hinterher kann man ja immer sagen das war schlecht & hätte ich das anders gemacht...

"Der Verstorbene habe dabei gerufen, dass er nicht aufgeben oder abklopfen wird"

Ja so macht man das...ehrlich kein Mitleid...

Zitat:
Zitat von Kliqer Beitrag anzeigen
Vielleicht war er verhaltensgestört? Vielleicht war er einfach für einen Moment unvorsichtig, hat sich einmal mitreißen lassen, wollte einmal kurz mit seinem kleinen Cousin spielen. Keine Ahnung. Ist aber auch völlig egal. Aber einen solchen Unfall, egal wie unvorsichtig es gewesen sein mag, als "richtige Konsequenz" darzustellen ist widerlich.
Dann sollte ne Aufsichtsperson dabei sein oder er eingewiesen werden oder einfach mal vorsichtig sein. Keine Ahnung. Ist aber auch völlig egal heutzutage ist ja eh JEDER krank und kann es darauf schieben aber wer von denen übernimmt mal die Verantwortung?

Ach ist das ne Sche*** keiner will Verantwortung übernehmen immer sind andere Schuld oder wiedrige Umstände klar...

Geändert von Electro Ghetto (03.04.2012 um 16:10 Uhr).
Electro Ghetto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 16:04   #27
really?
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 13.09.2011
Beiträge: 1.095
Zitat:
Zitat von Texas Ranger Beitrag anzeigen
Am Ende darf's David Otunga machen!
Fänd ich gar nicht mal die schlechteste Wahl. Schauspielerisch traue ich ihm zu, dass er es besser macht als 90% des restlichen Rosters. Und auch optisch könnte er die Rolle gut ausfüllen.

Den Film ansehen werde ich mir wohl höchstens, wenn der Funkosaurus die Hauptrolle übernimmt und dann locker flockig durch die Vordertür tänzelt, um die Geiseln zu befreien.
really? ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 16:09   #28
Face
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.03.2001
Beiträge: 30.839
Zitat:
Zitat von Kliqer Beitrag anzeigen
Aber wenn jedes mal, wenn jemand mal kurz dumm und unvorsichtig handelt, dies einen Tod rechtfertigt, ...
Ich würde es nicht rechtfertigen nennen und persönlich hege ich auch keine Schadenfreude oder Ähnliches. Aber wenn man dumm und unvorsichtig ist, kann eben auch so etwas passieren. Wenn man das in Kauf nimmt und es tritt dann auch ein, muss man das eben auch akzeptieren. Dumm gelaufen, vielleicht lernt jemand etwas draus.

Orton hätte vom Look wohl gut als Marine gepasst, aber ich kann nachvollziehen dass sein Verhalten in den USA ein No-Go für eine derartige Rolle ist. Es befremdet mich auch dass ein Zivildiener und Wehrdienstverweigerer bei uns Verteidigungsminister ist. In den USA wäre das wohl ebenso unmöglich.
__________________
Слава Україні
Face ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 16:15   #29
Klangfarben
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 04.02.2010
Beiträge: 1.885
"Außerdem ein gesunder Patriotismus wenn man sein Land mag ist gar nicht so verkehrt wie ich finde."

Tut man dies allerdings in Deutschland zeigen, dass man Patriot ist, wird man als Nazi (typisch unwissende Mehrheit) beschimpft. Im übrigens hat unsere Vergangenheit ja gezeigt was falsche Landesliebe auslösen kann und etliche Generationen später haben unsere Kinder immer noch damit zu leben. Wer sagt denn, dass soetwas ein Einzelfall bleiben muss? Patriotismus und andere ähnliche Idealismen sind in der Masse nicht kontrollierbar. Ein Führer spricht, die Masse folgt. So war es und so ist es (wenn auch anders) immer noch (siehe China, siehe Amerika).

Wenn ich als einzelne Person sage, dass "gesunder" Idealismus, Landesliebe oder was auch immer nichts verkehrtes ist, dann ist man, wenn man leicht beeinflussbar ist (und das sind mehr als man denkt), einer von vielen welche in der Masse zu einer Gefahr heranwachsen können.

In Russland gibt es viele, große, unbekannte militantische Gruppierungen welche angeblich nur patriotisch sein sollen. Warnungen, dass es von dort eines Tages zu einer Katastrophe führen kann hat man aber dennoch bisher ignoriert und es werden immer mehr.


Und eigentlich wollte ich es nicht zu politisch werden lassen, da dies ja kein Politforum ist. Deshalb werde ich mich auch nicht mehr zu diesem Thema weiter äussern.

Geändert von Klangfarben (03.04.2012 um 16:20 Uhr).
Klangfarben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 16:20   #30
Darji
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 03.04.2012
Beiträge: 3.009
Zitat:
Zitat von Klangfarben Beitrag anzeigen
"Außerdem ein gesunder Patriotismus wenn man sein Land mag ist gar nicht so verkehrt wie ich finde."

Tut man dies allerdings in Deutschland zeigen, dass man Patriot ist, wird man als Nazi (typisch unwissende Mehrheit) beschimpft. Im übrigens hat unsere Vergangenheit ja gezeigt was falsche Landesliebe auslösen kann und etliche Generationen später haben unsere Kinder immer noch damit zu leben. Wer sagt denn, dass soetwas ein Einzelfall bleiben muss? Patriotismus und andere ähnliche Idealismen sind in der Masse nicht kontrollierbar. Ein Führer spricht, die Masse folgt. So war es und so ist es (wenn auch anders) immer noch (siehe China, siehe Amerika.

Wenn ich als einzelne Person sage, dass "gesunder" Idealismus, Landesliebe oder was auch immer nichts verkehrtes ist, dann ist man, wenn man leicht beeinflussbar ist (und das sind mehr als man denkt, einer von vielen welche in der Masse zu einer Gefahr heranwachsen können.

In Russland gibt viele, große, unbekannte militantische Gruppierungen welche angeblich nur patriotisch sein sollen. Warnungen, dass es von dort eines Tages zu einer Katastrophe führen kann hat man aber dennoch bisher ignoriert und es werden immer mehr.


Und eigentlich wollte ich es nicht zu politisch werden lassen, da dies ja kein Politforum ist. Deshalb werde ich mich auch nicht mehr zu diesem Thema weiter äussern.
Ja eigentlich schon nur noch ein Satz.

Der Patriotismus in Amerika ist ein ganz anderer als das was wir darunter verstehen bzw. ausgeübt haben. Deswegen finde ich man das nicht wirklich vergleichen kann. Außerdem man erlebt auch hier immer wieder einen gewissen Patriotismus bei großen Sportereignissen Z.B. und sowas ist nicht wirklich verkehrt oder Schlimm. Und genau das macht den Amerikanischen Patriotismus aus. Sie halten sich dort nicht Wirklich für was besseres wie es die Deutschen getan haben sondern drücken nur ihre liebe zu ihrem Heimatland aus.
Darji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 16:24   #31
El Clon
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 16.05.2005
Beiträge: 3.770
Zitat:
Zitat von Texas Ranger Beitrag anzeigen
Ich glaub es hackt! Wird der Film vom Militär finanziert, oder weshalb hört man auf die Knilche?
Auf eine gewisse Art ja. Das US-Militär ist bekannt dafür, Filmproduzenten gratis Material und Soldaten in ihrem natürlichen Habitat (also nutzlos in Kasernen hockend und den Steuerzahler abziehend in einer Art die selbst Arno Dübel die Schamesröte ins Gesicht treiben würde) zur Verfügung zu stellen, was natürlich einfacher ist als selber Dekowaffen zu kaufen und dem ganzen noch mehr Authenzität gibt. Bekannte Beispiele dafür sind Black Hawn Down oder Transformers.

Selbstverständlich macht das Verteidigungsministerium das nicht einfach so, sondern verlangt eine positive Darstellung der US-Truppen und AWOLer Randy Orton ist na ja... vernünftig aber nicht die richtige Person bei diesen Vorraussetzungen.
__________________
Dubnation forever!
1947 -- 1956 -- 1975 -- 2015 -- 2017 -- 2018 -- 2022

The Gravel Trap: Opinions on Motorsport

Geändert von El Clon (03.04.2012 um 16:26 Uhr).
El Clon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 16:51   #32
Murckel
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 20.01.2007
Beiträge: 537
Wie war das mit Fit Finlay? Der wurde ja bekanntlich entlassen, weil er die Nationalhymne unterbrochen hat - wenn ich mich nicht irre!

Man kann ja zur Armee stehen wie man will. Aber im Gegensatz zu uns hier, brauchen sich die Marines nicht zu schämen, ihren Dienst absolviert zu haben!
Murckel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 17:00   #33
Cute Paul
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 25.07.2009
Beiträge: 1.191
Das war ja nun wirklich ein blöder Unfall. Aber für gewöhnlich wird man doch zuerst ohnmächtig bevor man Blau wird, hat das der 14-Jährige nicht Bemerkt oder was?!?
__________________
"We do Greco-Roman, freestyle. The Old Country way. No gimmick wrestling in my house." — The Iron Sheik
Cute Paul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 17:09   #34
Delta Romeo
Administrator
 
Registriert seit: 24.05.2010
Beiträge: 8.759
Zitat:
Zitat von Cute Paul Beitrag anzeigen
Das war ja nun wirklich ein blöder Unfall. Aber für gewöhnlich wird man doch zuerst ohnmächtig bevor man Blau wird, hat das der 14-Jährige nicht Bemerkt oder was?!?
Ich finde auch, dass das alles ziemlich merkwürdig klingt. Ich bin nun kein Mediziner und habe auch nicht gelernt, wie man jemanden per Hand tötet, aber kann mir irgendwie schwer vorstellen, dass man jemanden so schnell erwürgen kann. Vielleicht hat er ihm auch den Kehlkopf zerdrückt, aber ich habe keine Ahnung wie schnell man da blau wird, bzw. verstirbt.
__________________
"Was einer ohne Erklärung nicht versteht, versteht er auch nicht, wenn man es ihm erklärt." – Haruki Murakami: 1Q84
Ignition S1E4 „Geiler Stoff“ | Der Locker Room von CJ Perry und Rusev wird von einem Schatten verdunkelt, welchen der massive Knödel Earthquake in den Raum wirft.
Delta Romeo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 17:17   #35
Cute Paul
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 25.07.2009
Beiträge: 1.191
Zitat:
Zitat von Delta Romeo Beitrag anzeigen
Ich finde auch, dass das alles ziemlich merkwürdig klingt. Ich bin nun kein Mediziner und habe auch nicht gelernt, wie man jemanden per Hand tötet, aber kann mir irgendwie schwer vorstellen, dass man jemanden so schnell erwürgen kann. Vielleicht hat er ihm auch den Kehlkopf zerdrückt, aber ich habe keine Ahnung wie schnell man da blau wird, bzw. verstirbt.
Ich habe tatsächlich eine Ahnung wie man jemanden erwürgt und das geht sogar Zeitmäßig Doppelt so schnell wenn man es richtig macht (seitlich gegen die Halsschlagadern drücken). Aber da der 24-Jährige so wie sich das hier liest in einem Moment noch Blödsinn geredet hat und im nächsten schon Blau war muss da irgendwas schief gelaufen sein.
__________________
"We do Greco-Roman, freestyle. The Old Country way. No gimmick wrestling in my house." — The Iron Sheik
Cute Paul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 17:17   #36
Flamare
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 08.04.2008
Beiträge: 9.331
Man wird definitiv erst bewusstlos. Dank meines Judohintergrunds hab ich das schon am eigenen Leib erfahren. Einem wird schwarz vor Augen, dann gehen die Lichter aus und man bekommt einen Klaps auf die Backe damit sie wieder angehen. Das ist an sich nicht das Problem. Solang man den Griff nicht darüberhinaus hält.
__________________
Salz.
Flamare ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 18:11   #37
jan [o]
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 10.06.2008
Beiträge: 1.554
Zitat:
Zitat von Klangfarben Beitrag anzeigen
Das Schlimme daran ist, dass man mit diesem Film ja eindeutig zeigt was der Film für einen Eindruck hinterlassen soll. Auf mich wirkt das Ganze wie eine groß angelegte Werbung für das Militär und wie ich zuvor schon sagte, sowas kann ich einfach nicht gut heissen. Aber daran sieht man ja schon das Patriotismus auf verstecktem Wege durchaus zu weit gehen kann.
das hat nichts damit zu tun, daß die Marine Filme als "Werbung" gedacht wären - stell Dir einfach vor - das Leben von Dr Motte wird verfilmt, es wird ein ein Schauspieler für die Rolle von Motte gecastet und dann findet irgend eine Zeitschrift ein Interview dieses Schauspielers - wo er sagt, daß er Techno und die Loveparade beknackt findet...dann würde sich die Zielgruppe der Films auch auf den Schlips getreten fühlen und man würde neu casten.
jan [o] ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 18:43   #38
Der_Wrestling_Fan
ECW
 
Registriert seit: 30.04.2007
Beiträge: 8.534
Ich denke, bzgl. der Orton Sache sollte man das ganze aus amerikanischer sicht betrachten.

Die Marines haben einen für uns Europäer etwas schwer verständlichen Ehrencodex. Wenn du einmal ein Marine bist, bleibst du faktisch dein Leben lang ein Marine. Es gibt keine Ex-Marines, sondern nur "Retired Marines", im Kampf gefallene oder eben unehrenhaft entlassene. Im letzteren Fall bist hast du quasi mit dieser Brunderschaft gebrochen und bis auf ewig bei denen durch.

Edit: Gutes Beispiel von jan [o], mir ist leider keins eingefallen.

Geändert von Der_Wrestling_Fan (03.04.2012 um 18:56 Uhr).
Der_Wrestling_Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 18:54   #39
Edel-Jobber
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 28.02.2012
Beiträge: 146
Gott Sei Dank !
Orten als Schauspieler ? Really ?
Der Typ kann so wenig schauspielern wie ein Baum.
Somit eine gute Entscheidung von den "Welteroberern" LOL
Edel-Jobber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 18:58   #40
Glissinda der Troll
Doghouse
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 6.975
Ich kann auch gut nachvollziehen das die Marines keinen Desserteur als Filmhelden sehen wollen. Ich stelle mir auch die PR von Orton für den Film schwierig vor wenn er dann dauernd nach seiner eigenen Militärzeit gefragt wird.
__________________
# Axelmania!!!!!!!!
Glissinda der Troll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 19:35   #41
Awesome/Charisma Girl
blaues Auge
 
Registriert seit: 15.01.2011
Beiträge: 13
OMG dieser Fan war ja echt ..... naja vllt schreckt das andere leute ab soetwas nach zu machen. Ich hab ja auch nee zeit lang in einem verein trainiert und man kann sich schon echt schnell bei den fallübungen und basics verletzen, wenn man die technik nicht richtig draufhat oder unglücklich fällt. Also wie heißt es so schön. "Stay safe, don´t try this." Aber den Satz muss man natürlich erstmal kapieren, auch als muttersprachler...
Awesome/Charisma Girl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 20:24   #42
CanadianDestroyer
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 24.06.2010
Beiträge: 428
Da hat sich Orton gedacht das er einen guten Arbeitsplatz gefunden hat und dann muss natürlich der Sponsorpartner der WWE sich einmischen nur weil er "Schande" über die Marines brachte sie haben ihn doch schon in ihren Reihen für immer gebrandmarkt warum lassen sie ihn nicht einfach seine Karierre machen?

Ich gehör wohl zur Minderheit aber ich hätte mich auf den Marine 3 diesmal sogar gefreut wenn Orton die Rolle bekommen hätte.
Mir sind die WWE Filme zu sehr kriegsanwerbend.Ich glaube es ist nur eine Frage der Zeit bis die WWE sich selbst in Support the Troops und Marine auftritten soweit verrennt das die Army sämtliche Personalfragen und Ausrüstungsfragen der WWE übernimmt.Würd mich nicht wundern wenn wir in den Shows Marines mit Waffen sehen demnächst allein die Wrestlemania war schon wieder so ein Ding des übermässigen Patriotismus
CanadianDestroyer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 20:52   #43
Machoking
Cut
 
Registriert seit: 18.09.2010
Beiträge: 50
Zitat:
Zitat von really? Beitrag anzeigen
Den Film ansehen werde ich mir wohl höchstens, wenn der Funkosaurus die Hauptrolle übernimmt und dann locker flockig durch die Vordertür tänzelt, um die Geiseln zu befreien.
*lach* "somebody call his mama!"
eine schöne Vorstellung.
Ich muss gestehen, dass ich noch keinen dieser "Marine" Filme gesehen habe. Ist mir einfach zu doof. Der Patriotismus der Amis geht mir schwer auf die...Füße.

Zu dem 24jährigen fällt mir auch nicht wirklich was ein. Stimmt schon. Ist schon ein Stück eigene Dummheit bei.
Ja, wir haben natürlich alle, oder fast alle, mal "wrestling" gespielt. Klar. Mit 12, 13, 14. Clothlines, den Figure Four, nen Sharpshooter oder auch mal einen double exendel blow (oder wie mensch das schreibt) vom couchtisch. Aber mit 24? Und anscheinend in dem Wissen, dass das gefährlich ist? Ich weiß nicht.
Klar ist das tragisch. Und vor allem tut mir der 12 jährige Leid, den der wird sein Leben lang damit kämpfen müssen. Aber ist AUCH eigene Dummheit. Sorry.
__________________
- Wer im Schlachthaus sitzt sollte nicht mit Schweinen werfen -
Machoking ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 20:54   #44
Dr. Pepper
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 3.541
Zitat:
Zitat von CanadianDestroyer Beitrag anzeigen
Da hat sich Orton gedacht das er einen guten Arbeitsplatz gefunden hat und dann muss natürlich der Sponsorpartner der WWE sich einmischen nur weil er "Schande" über die Marines brachte sie haben ihn doch schon in ihren Reihen für immer gebrandmarkt warum lassen sie ihn nicht einfach seine Karierre machen?

Ich gehör wohl zur Minderheit aber ich hätte mich auf den Marine 3 diesmal sogar gefreut wenn Orton die Rolle bekommen hätte.
Mir sind die WWE Filme zu sehr kriegsanwerbend.Ich glaube es ist nur eine Frage der Zeit bis die WWE sich selbst in Support the Troops und Marine auftritten soweit verrennt das die Army sämtliche Personalfragen und Ausrüstungsfragen der WWE übernimmt.Würd mich nicht wundern wenn wir in den Shows Marines mit Waffen sehen demnächst allein die Wrestlemania war schon wieder so ein Ding des übermässigen Patriotismus
Selten so viel Unsinn gelesen.

Erstens: Erkläre mir mal wo die Marines Orton an der Ausübung seines Jobs hindern und seine Karriere behindern? Das Orton, je nachdem wem man fragt Nr. 2 oder 3 der Promotion ist spricht da ja wohl schon mal stark dagegen. Außerdem hab ich noch keine Marine-Kommandos gesehen, die Arenen umstellt und Zuschauer davon abgehalten haben Orton zu sehen...also ehrlich

Orton ist ein Catcher und dabei behindert ihn gar keiner - wenn er Filme drehen will, bei denen das Corps Mitspracherechte hat macht er zum einen nicht wirklich seinen "Job", zumindest nicht seinen Eigentlichen, zum Anderen darf man sich nach Ortons Militär-Verfehlungen in einem Land wie den USA nicht wundern, wenn man in diesen Kreisen unbeliebt ist.
Wie ich schon schrieb gibt es einfach gewisse Gründe, die jemanden für bestimmte Themen ausschließen.
So wenig wie man Mel Gibson nen Rassisten spielen lassen wird und es schlecht ankommt, wenn Chris Brown "Wifebeater"-Songs singt, so passen Orton und das Bild des glänzenden Marines einfach nicht zusammen.

Und das nur WWE-Filme Hurra-Patriotismus und Militarismus zeigen ist auch Unsinn, das ist im amerikanischen Unterhaltungskino weit verbreitet. Ich sage nur "Top Gun" oder den Scheiß, den Michael Bay kontinuierlich raushaut.

Und das bald die Marines in der Halle auftreten und deine anderen "Prophezeihungen" bald eintreten werden ist auch absoluter Unsinn.
Nur weil du die amerikanische Kultur und den gewissen Pathos nicht verstehst, der gewissen Berufsgruppen anhaftet, macht das das Militär noch lange nicht zur kontroll-gierigen Krake, auch wenn du dir das vielleicht so vorstellst.

Nur weil man hierzulande (nicht ganz zu Unrecht mMn) keinen Patriotismus findet und auf eine Gurkentruppe wie die Bundeswehr nicht stolz ist, heißt das noch lange nicht, dass ganz Amerika von nationalistischen Spinnern bewohnt wird.

Nur weil du diese, zugegeben spezielle, Kultur nicht verstehst, ist sie deswegen nicht gleich falsch und zum verbalen Abschuss freigegeben.
__________________
"I have existed from the morning of the world and I shall exist until the last star falls from the night. Although I have taken the from of Gaius Caligula, I am all men as I am no man and therefor I am ... a god."
Dr. Pepper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 21:06   #45
Fox Black
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 18.05.2008
Beiträge: 17.617
Zitat:
Zitat von Dr. Pepper Beitrag anzeigen
Und das nur WWE-Filme Hurra-Patriotismus und Militarismus zeigen ist auch Unsinn, das ist im amerikanischen Unterhaltungskino weit verbreitet. Ich sage nur "Top Gun" oder den Scheiß, den Michael Bay kontinuierlich raushaut.
Yep... bei Bays Filmen habe ich zeitweise das Gefühl als wolle er einem "Was sitzt du noch hier vor der Klotze bzw. im Kino? Ab an die Front mir dir!" sagen!

"Platoon" z.B. musste ja komplett auf Hilfe seitens der amerikanischen Invasionsmaschinerie verzichten, weil dort die Soldaten nicht gut weg kommen!
Fox Black ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 21:14   #46
Der_Wrestling_Fan
ECW
 
Registriert seit: 30.04.2007
Beiträge: 8.534
Wobei "The Marine 1" eigentlich nicht patriotisch ist (also kein Posen mit der US-Flagge oder heldenhafte Sprüche über Demokratio und Freiheit). Cenas Rolle ist halt ein heimgekehrter Marine, weswegen er über das Know How verfügt, seine Freundin in den Sümpfen Floridas aus den Fängen ein paar Gauner zu retten. Ist halt ein stinknormaler Actionfilm, nicht mehr und nicht weniger

Geändert von Der_Wrestling_Fan (03.04.2012 um 21:17 Uhr).
Der_Wrestling_Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 21:24   #47
Fox Black
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 18.05.2008
Beiträge: 17.617
Zitat:
Zitat von Der_Wrestling_Fan Beitrag anzeigen
Wobei "The Marine 1" eigentlich nicht patriotisch ist (also kein Posen mit der US-Flagge
Ähm, was macht Cena denn dann direkt am Anfang des Films?
Fox Black ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 21:25   #48
Klangfarben
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 04.02.2010
Beiträge: 1.885
"das hat nichts damit zu tun, daß die Marine Filme als "Werbung" gedacht wären - stell Dir einfach vor - das Leben von Dr Motte wird verfilmt, es wird ein ein Schauspieler für die Rolle von Motte gecastet und dann findet irgend eine Zeitschrift ein Interview dieses Schauspielers - wo er sagt, daß er Techno und die Loveparade beknackt findet...dann würde sich die Zielgruppe der Films auch auf den Schlips getreten fühlen und man würde neu casten."

Dann müssten diejenigen, welche sich deswegen angepisst fühlen würden, echte Dummköpfe sein. Denn wenn man nicht mal zwischen der (persönlichen) Meinung eines Schauspielers und die, welche vom Schauspieler gespielt wird unterscheiden kann, dann sind soclhe Filme vielelicht genau richtig um die angepeilte Zielgruppe zu verarschen.

Ein Cena, der einen Marine spielt, und selber nie einer war, oder ein Orton welcher vielleicht einen Marine gespielt hätte, aber ein Deserteur war, sind auch genau dafür prädestiniert um die Zuschauer für dumm zu verkaufen. Aber man geht ja generell von der Dummheit eines Wrestling Fans anscheinend aus oder aber es werden primär nicht-Wrestling-Fans diesen Film schauen, die nicht mal wissen wer zB ein Cena ist. Dann macht solch eine Logik tatsächlich Sinn.

Sinn macht es allerdings nicht, einen möglichst realistischen Film zu produzieren, wenn er an etlichen Punkten an Realismus verliert. Aber daran sieht man mal wieder das Wrestling und Marine / Armee (oder dergleichen) einfach nicht wirklich funktionieren kann. Es sei denn man schaut einfach einen Film ohne drüber nachzudenken und trotz alledem später seinen Senf abgeben zu wollen.

Geändert von Klangfarben (03.04.2012 um 21:29 Uhr).
Klangfarben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 21:30   #49
Der_Wrestling_Fan
ECW
 
Registriert seit: 30.04.2007
Beiträge: 8.534
Zitat:
Zitat von Texas Ranger Beitrag anzeigen
Ähm, was macht Cena denn dann direkt am Anfang des Films?
ist schon ewig her, dass ich den Film geguckt habe und so besonder war er nicht, als das da was hängen blieb.

aber verdrischt halt ein paar Hinterwäldler und Gauner, keine Al Qaida Terroristen oder Kommies. Da sind Filme wie "Die Rote Flut", kam ja neulich, wesentlich bedenklicher, immerhin werden hier die Grünen für die Invasion der Roten in den USA verantwortlich gemacht

Geändert von Der_Wrestling_Fan (03.04.2012 um 21:36 Uhr).
Der_Wrestling_Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 21:38   #50
Fox Black
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 18.05.2008
Beiträge: 17.617
Zitat:
Zitat von Der_Wrestling_Fan Beitrag anzeigen
aber verdrischt halt ein paar Hinterwäldler und Gauner, keine Al Qaida Terroristen
Und auch hier: was macht Cena denn dann direkt am Anfang des Films?
Fox Black ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
justin gabriel, marine, randy orton, unglück, verletzung
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.