Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > All Elite Wrestling & US-Indies

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.05.2024, 06:41   #1
Axel Saalbach
Genickbruch
 
Registriert seit: 01.01.1970
Beiträge: 20.965
ROH on HonorClub #63
vom Donnerstag, den 9. Mai 2024
Kommentar: Caprice Coleman und Ian Riccaboni



In dieser Woche präsentierte Ring of Honor nur eine kurze Episode seiner Show im "HonorClub". Passenderweise wurde diese ausnahmsweise nicht aus mehreren Tapings zusammengestückelt, stattdessen waren alle Matches in dem stimmungstechnisch etwas problematischen Amphitheater von Jacksonville aufgenommen worden. Los ging es dieses Mal mit einer Promo:

Matt Taven und Mike Bennett sprachen darüber, dass sie von Matt Menard und Angelo Parker herausgefordert worden waren. Taven stellte klar, dass sie sich mehrere Stufen über den beiden anderen befinden und dass diese eigentlich gar nicht ihre Namen in den Mund nehmen sollten. Bennett ergänzte, er hoffe, dass Parker ein besserer Vater als Wrestler ist, und dass dieser besser bei seinem Rücktritt geblieben wäre.

Diamanté, Mercedes Martínez und Taya Valkyrie besiegten Abadon, Leyla Hirsch und Lady Frost im Opener der Show dank einer Powerbomb von Diamanté gegen Lady Frost.

Anthony Ogogo besiegte Zicky Dice in seinem ROH-Debütmatch, bei dem es sich um einen Squash handelte, in dem Dice nichts ausrichten konnte.

Nachdem das Match vorüber war, verlangte Ogogo, dass der Ring geräumt wird. Dann wies er darauf hin, dass er ein zehnfacher britischer Boxchampion, olympischer Champion, Londoner Champion und so weiter ist. Nun sei er bereit, hier für Aufsehen zu sorgen, und er möchte ein stolzer Repräsentant von "Shane Taylor Promotions" werden.

Im Backstagebereich wurde Rachael Ellering interviewt. Sie sagte, dass 2024 eigentlich ihr Jahr werden sollte, es bisher aber noch nicht ganz so gut gelaufen ist, wie es eigentlich geplant war. Sie sei aber bereit zum Durchstarten. Maria Kanellis unterbrach das Interview und wies darauf hin, dass Ellerings Jahr bislang so dürftig gelaufen sei, weil sie ihre Hilfe ausgeschlagen hat. Im Laufe ihrer Karriere habe sie festgestellt, dass mit Damenwrestling kein Blumentopf zu gewinnen ist, und mit Rachael werde man nie etwas verdienen können. Rachael rauschte entnervt ab.

Kiera Hogan besiegte Ashley D'Amboise mit einem Suplex.

Im Backstagebereich wurde Nick Comoroto darauf angesprochen, dass Jacoby Watts ihn seit mehreren Wochen zu rekrutieren versucht hat. Nun wurde ihm die Frage gestellt, ob er sich inzwischen entschieden hat. Comoroto erklärte, Watts habe die Kraft, allein durch seine Worte Wrestler stärker und besser werden zu lassen. Seine Dienste in Anspruch zu nehmen, sei daher eine leichte Entscheidung gewesen. Gemeinsam könnten sie eine Inspiration für die finstere Welt werden.

Lance Archer und The Righteous (Vincent und Dutch) besiegten drei Wrestler, die gar nicht erst benannt wurden. Zwei davon waren Nikki Eight und Tommy Mars. Der dritte im Bunde wurde bei Twitter als "Lee" bezeichnet, wenn einer der Leser dieses Berichts eine Idee hat, um wen es sich gehandelt hat, kann er uns gerne benachrichtigen.

ROH Women’s World Television Title Proving Ground Match
Billie Starkz besiegte Dream Girl Ellie
mit einem Neckbreaker und sorgte damit dafür, dass diese keinen Shot auf ihren Gürtel bekommen wird. Athena mischte während des Kampfes zugunsten ihrer Lakaiin mit.

Ehe es zum Main Event kam, folgte noch eine Promo der Premier Athletes. Mark Sterling sagte, es sei an der Zeit, Namen zu nennen, denn sie bräuchten Herausforderungen. Er zählte einige Tag Teams auf, denn Ari Daivari und Tony Nese sollten die ROH World Tag Team Titles gewinnen. Anschließend wies Sterling darauf hin, dass Ring of Honor für hochklassiges technisches Wrestling steht. Bryan Danielson, Kyle O'Reilly und Katsuyori Shibata seien Beispiele dafür. Keiner davon könne sich aber mit Josh Woods messen. Woods zählte seine Erfolge auf und kündigte an, demnächst den ROH World Title zu gewinnen. Sterling schloss damit, dass ihr Team für die drei großen As stünde: "Anybody, Anywhere, Anytime".

Spanish Announce Project (Serpentico und Angélico) besiegten Cole Karter und Griff Garrison im Main Event der Show durch einen Einroller von Angélico gegen Karter.

Wütend warf Maria Kanellis, die Garrison und Karter zum Ring begleitet hatte, die gestohlene grüne Serpentico-Maske in den Ring. Dieser nahm sein Eigentum an sich und feierte, wurde dann aber hinterrücks von den beiden Heels attackiert. Karter und Garrison warfen Serpentico gegen einen Stuhl, woraufhin Maria ihm die Maske erneut entwendete. Die Show schloss mit Bildern feiernder Heels.
__________________
"Der GB-Mitarbeiter Axel Saalbach wurde vor einer Woche im Radio gefragt, warum er die Menschen nicht mag. Er lacht immer noch."
Axel Saalbach ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.