Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > All Elite Wrestling & US-Indies

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.04.2024, 08:23   #1
Axel Saalbach
Genickbruch
 
Registriert seit: 01.01.1970
Beiträge: 20.952
TNA iMPACT! #1032
vom Donnerstag, den 25. April 2024
Theme: Adam Skaggs & Dale Oliver: "Cross the Line"
Kommentar: Matthew Rehwoldt und Tom Hannifan



Die Show begann mit einem Auftritt von Nic Nemeth, der wegen seiner Niederlage bei "Rebellion" schwer enttäuscht war. Seine ganze Familie sei vor Ort gewesen, aber er habe seine Aufgabe nicht erledigt. Nun fühle er sich gebrochen. Dies war das Stichwort für "Broken" Matt Hardy, der am Ende von "Rebellion" zu Total Nonstop Action Wrestling zurückgekehrt war. Hardy ließ Szenen von der großen Show einspielen und merkte an, seiner Meinung nach habe ihn Moose nicht regulär gepinnt. Sobald er den TNA World Title errungen haben wird, werde er ihm einen Shot gewähren.

Moose und der Rest von The System [3] traten auf. Der TNA Champion erklärte, Hardy würde sich offenbar wie der Trainer der Las Vegas Raiders fühlen, doch dies hier sei kein Football, und man könne die Entscheidungen von Ringrichtern nicht in Frage stellen. Eddie Edwards, der neben Moose stand, meinte in Richtung von Nic Nemeth, dass dieser offenbar glauben würde, er sei der legitime Nachfolger von Kurt Angle, dabei sei er noch nicht mal der nächste Eric Angle. Dies führte dazu, dass Nemeth Edwards zu einem Kampf herausforderte. Damit war der Main Event des heutigen Abends beschlossen.

Im Backstagebereich sah man Mustafa Ali und seine Spießgesellen sowie den "Director of Authority" Santino Marella. Ali pries an, dass bei Total Nonstop Action Wrestling Demokratie herrscht, weswegen sein nächster Herausforderer in einer Wahlurne ermittelt werden wird. Jordynne Grace warf einen Stimmzettel ein, dann bat sie Santino, mit ihr zu kommen, um etwas zu besprechen.

Nach einem Video-Rückblick auf das Comeback von Sami Callihan wurde Jordynne von Gia Miller interviewt. Sie bedankte sich bei PCO für dessen Hilfe bei "Rebellion". Sie selbst sei ein "Fighting Champion", weswegen sie ihren TNA Knockouts World Title schon in der kommenden Woche gegen Miyu Yamashita verteidigen wird. Diese kam hinzu und gab zu verstehen, dass sie sich den Titel holen würde.

Mike Santana besiegte Myron Reed mit dem "Spin the Block".

Nach dem Kampf tauchte Steve Maclin auf. Er beorderte die Rascalz in den Ring, um Santana zu umstellen. Diese ließen ihn jedoch im Stich, woraufhin Santana auf Maclin losging. Der flüchtete schnell wieder.

Steph De Lander und Kon waren im Backstagebereich zu sehen. Steph bezeichnete die Geschehnisse bei "Rebellion" als den "Las Vegas Screwjob" und forderte Jordynne dazu auf, sich gemeinsam mit ihrem "Boyfriend" PCO einem Match gegen sie und Kon bei "Under Siege" zu stellen.

Josh Alexander trat auf und gab zu verstehen, dass seine Probleme mit Alex Hammerstone nach seinem Sieg nun hinter ihm lägen. Nun sei es an der Zeit, sich wieder dem TNA World Title zu widmen. Frankie Kazarian unterbrach ihn und stellte in Frage, wieso Alexander denn glaube, durch einen einzigen Sieg schon wieder solche Ansprüche äußern zu dürfen. Er selbst habe bei "Rebellion" auch gewonnen. Wenn, dann stünde ihm ein Titleshot zu. Josh Alexander bot Kazarian daraufhin an, an Ort und Stelle auszukämpfen, wer von ihnen einen Shot verdient. Kazarian wies darauf hin, dass sein Arm bei "Rebellion" verletzt wurde. Alexander erwiderte, er habe ein brutales Last Man Standing Match hinter sich, er würde aber trotzdem nicht wehklagen. Schlussendlich wurde dann doch sofort der Kampf angeläutet.

#1-Contender Match (TNA World Title)
Josh Alexander besiegte Frankie Kazarian
, indem er ihn mit einem Ankle Lock zum Abklopfen brachte. Zwischenzeitlich hatte Kazarian eine Kette zum Einsatz bringen wollen, doch Eric Young war zur Stelle gewesen und hatte es vereitelt.

Im Backstagebereich erfuhr Jake Something von Santino Marella, dass er nicht schon wieder um den TNA X-Division Title kämpfen dürfte. Hammerstone kam hinzu und verlangte eine Unterredung mit Santino. Something sagte, Hammerstone habe dem "Director of Authority" mehr Respekt zu zollen. Das führte dazu, dass Hammerstone auf Something losging, woraufhin Santino ein Match der beiden Männer für "Under Siege" ansetzte.

First Class [3] und der Rapper Bun B kamen mit einer Limousine an der Arena an und marschierten in die Halle. Rich Swann sagte, Joe Hendry habe versucht, ihren Namen in den Schmutz zu ziehen, doch nachdem er bei "Rebellion" Prügel bezogen hat, würde er der Gruppe gewiss mehr Respekt zollen. Hendry kam hinzu und verkündete, er werde sich in der kommenden Woche entschuldigen - und zwar im Ring.

Xia Brookside besiegte Ash by Elegance mit einem Einroller, nachdem Ash dabei erwischt worden war, dass ihr Concierge ihr einen Schlagring zustecken wollte.

Santino verkündete, dass Trey Miguel die Wahl zum nächsten Herausforderer auf den X-Division Title gewonnen hat. Er habe sechzig Stimmen erhalten und damit vor Ace Austin gesiegt. Nachdem Leon Slater feststellte, dass gar keine sechzig Mann anwesend waren und somit ein Betrug vorgelegen haben muss, wurde von Santino festgelegt, dass die beiden Bestplatzierten in der kommenden Woche gegeneinander auskämpfen werden, wer bei "Under Siege" gegen Mustafa Ali antreten darf.

The Good Hands traten auf und verglichen Sami Callihan mit den "vielen Verlierern", die es in Las Vegas gibt, was zum nächsten Match führte:

2 on 1 Handicap Match
Sami Callihan besiegte The Good Hands (Jason Hotch und John Skyler)
mit einem Cactus Driver '97 gegen Hotch.

Steve Maclin suchte im Backstagebereich Frankie Kazarian auf, um ihn ein Angebot zu unterbreiten. Er habe gesehen, was Kazarian heute widerfahren ist, während er selbst ein Problem mit Mike Santana habe. Man könnte doch gemeinsame Sache machen. Kazarian erwiderte, er sei der König von Total Nonstop Action Wrestling und würde Maclin nicht trauen. Maclin gab zurück, dass Kazarian dazu jedes Recht habe. Er werde ihn dennoch gegen seine Feinde unterstützen.

Eddie Edwards besiegte Nic Nemeth im Main Event der Show. Zunächst wollte Brian Myers eingreifen, doch Ryan Nemeth war zur Stelle und unterband den Versuch. Allerdings hatte Edwards mit Moose einen weiteren Unterstützer, und nachdem der World Champion Nemeth mit seinem Titelgürtel niedergeschlagen hatte, gelang es Edwards, mit der "Boston Knee Party" den Sieg zu erringen.

Nach dem Match wurde Nic Nemeth weiter verprügelt. Moose schlug ihn mit einem Stuhl. Erst als Mike Bailey und Trent Seven herbeieilten, zogen sich The System zurück, und die Show endete.
__________________
"Der GB-Mitarbeiter Axel Saalbach wurde vor einer Woche im Radio gefragt, warum er die Menschen nicht mag. Er lacht immer noch."

Geändert von Axel Saalbach (26.04.2024 um 08:24 Uhr).
Axel Saalbach ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.