Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > Das anspruchsvolle Forum

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.06.2023, 11:10   #2076
Gelöschter User 25181
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 28.12.2022
Beiträge: 162
Zitat:
Zitat von CM Punkomaniac Beitrag anzeigen
Igor Girkin kritisiert die russische Armeeführung und ihre Befehle fast täglich. Ich stimme Girkin also zu, dass es von den Russen aus ihrer Sicht eine dumme Idee war, weil dort überall russisches Gerät rumsteht.
Nur bezweifelt Girkin, dass es die Russen waren.
Gelöschter User 25181 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2023, 12:22   #2077
Baptist Ziergiebel
Rippenprellung
 
Registriert seit: 15.10.2015
Beiträge: 209
Daß der Damm gefährdet sei, stand ja schon seit der letzten Offensive der Ukraine bzw. den Auseinandersetzungen in und um Cherson schwer im Raum, als bekannt wurde, daß die Russen ihn vermint haben. Üble Nummer.

Derweil eskaliert Prigoschin munter weiter. Die Verlautbarungen der russischen Armee zur angeblich abgewehrten ukrainischen Offensive seien wilde und absurde Science fiction. Nani schrieb vorne etwas von Bürgerkrieg. Gut möglich, daß es so kommt. Aber ich wiederhole mich, wenn ich meine, daß das Ergebnis wohl kaum besser wäre als jetzt. Statt einem Terrorstaat, hat man dann eventuell mehrere Terrorregime bzw. Warlords und Konzernarmeen, die sich vorher noch die Nuklearwaffen des Landes unter den Nagel reissen. Will ich mir gar nicht ausmalen.

Gruß.
Baptist Ziergiebel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2023, 13:37   #2078
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.006
Entscheidet selbst.

https://twitter.com/KyivIndependent/...53750597857282
Zitat:
Der Damm des Wasserkraftwerks Kachowka in der Region Cherson wurde von der russischen 205. motorisierten Schützenbrigade gesprengt, wie der Chef des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates, Oleksij Danilow, am 6. Juni mitteilte. Die Mitglieder der Brigade seien in dem Kraftwerk in der Nähe des russisch besetzten Nowa Kachowka stationiert gewesen und hätten die Anlage kontrolliert, sagte Danilow im staatlichen Fernsehen.
https://twitter.com/NOELreports/stat...27685263429636
Zitat:
"Wir weisen den Vorwurf der Sprengung des Kraftwerks Kachowka entschieden zurück. Dies war eine vorsätzliche Sabotage durch Kyjiw. Eines ihrer Ziele ist es, der Krim das Wasser zu entziehen, die Wasserversorgung des Nord-Krim-Kanals wird reduziert", sagte der russische Pressesprecher Peskow.
https://twitter.com/evanhill/status/1665915785707921408
Zitat:
Vor den Ereignissen in der Nacht hatte der Stausee von Kachowka einen noch nie dagewesenen Pegelstand erreicht. Dies war wahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass die russischen Streitkräfte zu wenige Tore offen hielten, berichtete die New York Times, nur wenige Monate nachdem sie den Stausee auf einen historischen Tiefstand sinken ließen.
https://twitter.com/KevinRothrock/st...55561492717573
Zitat:
Mehrere Beobachter berufen sich auf diese Information und behaupten, dass die Besatzungstruppen den Damm so schlecht verwaltet haben, dass er unter dem reißenden Wasser, das durch schiere Inkompetenz entstanden ist, zusammengebrochen ist.

Geändert von CM Punkomaniac (06.06.2023 um 13:56 Uhr).
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2023, 09:41   #2079
S C H
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 07.07.2004
Beiträge: 4.936
https://twitter.com/Maks_NAFO_FELLA/...63581212786689
Zitat:
Das Weiße Haus reagierte auf Lawrows Aussage, dass die Verlegung der F-16 nach Kiew angeblich zu einer Eskalation des Krieges führen würde:

„Wenn Sie über das militärische Potenzial der Ukraine besorgt sind, sollten Sie Ihre Truppen abziehen und die Ukraine verlassen“ – Kirby
__________________
WCW 4 Life Feel the Bang
Friedensnobelpreisträger 2012, Skispringen: Vierschanzentournee: Sieger, Olympia: 2. und Skiflug-WM: 3.
S C H ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2023, 09:45   #2080
Mr. Boardie Lee
Moderator
 
Registriert seit: 20.01.2009
Beiträge: 3.593
"Eskalation des Krieges" ist wohl die dümmste Äußerung in dieser kompletten Thematik. Krieg IST Eskalation. Und der ging von Russland aus.
__________________
Cheese Nacho Baby!

Mr. Boardie Lee auf Twitch und YouTube
(Läuft nicht alles rund noch; Feedback erwünscht!)
Mr. Boardie Lee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2023, 13:00   #2081
S C H
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 07.07.2004
Beiträge: 4.936
Zitat:
Zitat von Mr. Boardie Lee Beitrag anzeigen
"Eskalation des Krieges" ist wohl die dümmste Äußerung in dieser kompletten Thematik. Krieg IST Eskalation. Und der ging von Russland aus.
Langsam müssten in Russland die roten Stifte ausgehen, sooft wie die neue rote Linien zeichnen.
__________________
WCW 4 Life Feel the Bang
Friedensnobelpreisträger 2012, Skispringen: Vierschanzentournee: Sieger, Olympia: 2. und Skiflug-WM: 3.
S C H ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2023, 14:59   #2082
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.006
Vollkommen unterschiedliche Sicht auf die Dinge.

https://twitter.com/felipedana/statu...98137831055365
Zitat:
Bewohner werden aus der überfluteten Nachbarschaft in Cherson evakuiert, nachdem ein großer Damm in der Ukraine zusammengebrochen ist. Dienstag, 6. Juni 2023.
https://twitter.com/ukraine_world/st...81966059491330
Zitat:
Ukrainische Rettungskräfte retten Tiere aus überschwemmten Gebieten in der Region Cherson.
https://twitter.com/NOELreports/stat...69092884873216
Zitat:
Die Menschen am linken Ufer des Dnipro bitten um Hilfe. Das ukrainische Militär hat sie über eine Drohne gesehen, kann aber nicht helfen, weil Russland dieses Gebiet kontrolliert. Auf der besetzten Seite wird keine Hilfe geleistet.
https://twitter.com/ChristopherJM/st...87089725071373
Zitat:
Roman Holovnia, Leiter der Wohltätigkeitsorganisation 'Ich bin Cherson', sagt mir, dass die Hotline seiner Organisation ununterbrochen mit Hilferufen von Einwohnern auf der von Russland besetzten Seite belegt ist. "Die Menschen sitzen auf Dächern und in Bäumen fest und verstecken sich vor den Fluten. Die russischen Besatzer haben alle ihre Boote mitgenommen."
https://twitter.com/KyivPost/status/1666488915023331329
Zitat:
Eine Familie aus einem überschwemmten Haus im vorübergehend besetzten Oleschky, zu dem das ukrainische Militär per Drohne Wasser lieferte, wurde gerettet.
https://twitter.com/maxfras/status/1666079339178500100
Zitat:
Der von Russland ernannte Gouverneur der Oblast Cherson, Saldo, spricht direkt vor den überfluteten Straßen von Nowa Kachowka: "In Nowa Kachowka ist alles in Ordnung. Die Menschen gehen ihren täglichen Geschäften nach wie jeden Tag".
https://twitter.com/t_bezruk/status/1666167128871845888
Zitat:
Der ukrainische Journalist Oleg Baturin aus Nowa Kachowka sagt, dass in den Kellern der Polizeibüros in der Stadt entführte ukrainische Zivilisten waren. Er ist sich nicht sicher, ob die Russen sie von dort evakuiert haben.
https://twitter.com/lilia_yapparova/...92109613637643
Zitat:
Das russische Militär lässt die Menschen nicht aus den überschwemmten Städten heraus, die von der russischen Armee kontrolliert werden: "In ein paar Stunden wird Aleschki komplett unter Wasser stehen. Aber sie lassen die Menschen nicht raus. Sie haben die Straßen gesperrt. Sie sagen: 'Ihr werdet alle hier sterben'."
https://twitter.com/GabrielCSGavin/s...83783300796417
Zitat:
"Das ist Wahnsinn", sagte Lilia Miroshnichenko unter Tränen. "Sie haben unsere Leute nicht rausgelassen. Sie werden dort im Stich gelassen! Das ist ein Wassergefängnis." Während die Ukraine das von der Flutkatastrophe betroffene Cherson evakuiert, werden die Hilferufe aus dem russisch besetzten linken Ufer lauter.


Edit: Russische Nachrichtenagentur TASS.

https://twitter.com/tassagency_en/st...34295084634118
Zitat:
Ukrainische Medienberichte über Tiere, die durch eine Überschwemmung in einem Zoo in der Stadt Nowa Kachowka getötet wurden, sind unwahr, da die Stadt überhaupt keinen Zoo hat, so ein Sprecher der städtischen Notfalldienste gegenüber TASS.
https://www.google.com/maps/place/Ka...l=de&entry=ttu

Geändert von CM Punkomaniac (07.06.2023 um 18:55 Uhr).
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2023, 19:08   #2083
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.006
https://www.tagesschau.de/spendenkon...onten-133.html

Spendenkonten für die Ukraine.
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2023, 14:38   #2084
S C H
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 07.07.2004
Beiträge: 4.936
In Kherson werden Rettungsteams von den Bastarden bombardiert.
__________________
WCW 4 Life Feel the Bang
Friedensnobelpreisträger 2012, Skispringen: Vierschanzentournee: Sieger, Olympia: 2. und Skiflug-WM: 3.
S C H ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2023, 15:12   #2085
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.006
Der Kreml sieht das anders.

https://www.tagesschau.de/newsticker...gskraeften-vor
Zitat:
Die Führung in Moskau bezichtigt die Ukraine des Beschusses russischer Rettungskräfte in dem südukrainischen Überschwemmungsgebiet nach dem Bruch des Kachowka-Staudamms.

Das Präsidialamt legte allerdings keine unmittelbaren Beweise für seine Aussage vor.

Sprecher Dmitri Peskow sagte zudem, dass Präsident Wladimir Putin derzeit keine Pläne für einen Besuch in dem Katastrophengebiet habe.
Edit:

https://www.tagesschau.de/newsticker...html#Selenskyj
Zitat:
Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat die von Überschwemmungen betroffene Oblast Cherson im Süden des Landes besucht.

Geändert von CM Punkomaniac (08.06.2023 um 15:16 Uhr).
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2023, 13:21   #2086
Baptist Ziergiebel
Rippenprellung
 
Registriert seit: 15.10.2015
Beiträge: 209
Letztens war die ehemalige DLF -Korrespondentin in Russland Sabine Adler bei Maybritt Illner zu Gast. Sie berichtete u.a. darüber, daß sich gewisse Eliten in Russland Privatarmeen aufbauen. Prigoschin ist klar, Gazprom ist dabei, Kadyrov ebenso, Schoigu usw. usf. Eine bedenkliche Entwicklung, über die man sich hoffentlich an den richtigen Stellen Gedanken macht. Gut, kann sein, daß Putin fester im Sattel sitzt, als man denkt und tatsächlich noch länger an der Macht bleibt. Aber wenn nicht, anders gesagt, irgendwann nicht mehr?

Dieser versoffene Medwedew hat, wie schon mal geschrieben, mit einer Sache recht: geht der Krieg schlecht aus für die Russen, zerfällt dieses Riesenland. Die Anzeichen sind schon da. Diadochen- und Verteilungskämpfe sind auch ein Wesensmerkmal von Autokratien und Despotien. Bricht die eiserne Klammer an der Spitze, fällt alles auseinander. Falls mal irgendwer Föderalismus und Demokratie schlechtreden will, ist das ein gutes Gegenargument.

Wirklich problematisch sind halt die tausenden Nuklearwaffen im Land bzw. der Zugriff darauf. Dann hat man evtl. nicht nur ein nuklear bewaffnetes Terrorregime, sondern viele kleine auf dem selben Gebiet. SPÄTESTENS dann muß das Ausland, NATO und China, DIREKT eingreifen. Wobei die asiatischen Nachbarstaaten es wohl leichter haben werden, Sibirien ist ja quasi menschenleer.

Ich wüßte, um ehrlich zu sein, auch nicht, wie sich die nähere Zukunft anders entwickelt.

1. Alternative: Russland hält den Krieg ohne große Erfolgsaussichten weiter aufrecht, die bisherige Junta hält sich an der Macht. Aber mit welchem Ziel? Ein anhaltender wie auch ein eingefrorener Konflikt schadet Russland über längere Zeit mehr als dem Rest der Welt. Daraus resultierende evtl. Unruhen bzw. Widerstände lassen sich nur nach althergebrachter Weise mit einem immer brutaleren Unterdrückungsstaat kontrollieren. Das geht nicht ewig gut, spätestens wenn Putin das Zeitliche segnet, ists vorbei, außer man installiert noch eine quasi monarchische Erbfolge, wie in Nordkorea. Genügend Skrupellosigkeit vorausgesetzt, ist diese Alternative zumindest mittelfristig noch wahrscheinlich.

2. Alternative: Aus dem Nichts entsteht eine große Demokratie- und Friedensbewegung in Russland, die in einer (möglichst friedlichen) Revolution das Land befriedet und erneuert. Obwohl das Wünschenswerteste, glaube ich daran, angesichts des russischen brain drains, demokratischer Unerfahrenheit und Gehirnwäsche am wenigsten.

3. Alternative: Russland gewinnt. Naja, über die Folgen dessen, dürfte sich jeder klar sein. Ich halte es aber auch für wenig wahrscheinlich. Ich glaube nicht, daß Russland die Mittel daür hat und auch nicht, daß der Westen, mit Blick auf evtl. Nachahmer, dies zuläßt.

Aus meiner Sicht sieht es nach Alternative 1 und/oder Bürgerkrieg in Russland aus. Habe ich was übersehen? Etwas, das nicht ganz so deprimierend ist?

Gruß.

Geändert von Baptist Ziergiebel (09.06.2023 um 13:22 Uhr).
Baptist Ziergiebel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2023, 13:48   #2087
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 01.12.2003
Beiträge: 16.325
Zitat:
Zitat von Baptist Ziergiebel Beitrag anzeigen
Wirklich problematisch sind halt die tausenden Nuklearwaffen im Land bzw. der Zugriff darauf. Dann hat man evtl. nicht nur ein nuklear bewaffnetes Terrorregime, sondern viele kleine auf dem selben Gebiet. SPÄTESTENS dann muß das Ausland, NATO und China, DIREKT eingreifen. Wobei die asiatischen Nachbarstaaten es wohl leichter haben werden, Sibirien ist ja quasi menschenleer.
Wie willst Du da eingreifen, außer durch Sanktionen?
Länder mit Atomwaffen werden nicht angegriffen. Außer vielleicht, wenn sie selbst welche einsetzen.


Zitat:
1. Alternative: Russland hält den Krieg ohne große Erfolgsaussichten weiter aufrecht, die bisherige Junta hält sich an der Macht. Aber mit welchem Ziel? Ein anhaltender wie auch ein eingefrorener Konflikt schadet Russland über längere Zeit mehr als dem Rest der Welt. Daraus resultierende evtl. Unruhen bzw. Widerstände lassen sich nur nach althergebrachter Weise mit einem immer brutaleren Unterdrückungsstaat kontrollieren. Das geht nicht ewig gut, spätestens wenn Putin das Zeitliche segnet, ists vorbei, außer man installiert noch eine quasi monarchische Erbfolge, wie in Nordkorea. Genügend Skrupellosigkeit vorausgesetzt, ist diese Alternative zumindest mittelfristig noch wahrscheinlich.
Russland hätte auch ein kurzer Krieg bzw. ein Sieg langfristig nicht geholfen. Das Land ist eher zu groß als zu klein. Die Problem sind innenpolitischer Natur. Der Krieg dient nur in zwei Punkten:
Dem Machterhalt der inkompetenten Versklaver des eigenen Volks.
Sowie dem Stolz und der Großmannssucht ebendieser.

Heißt aber nicht, dass sich so ein System nicht halten kann.

Zitat:
2. Alternative: Aus dem Nichts entsteht eine große Demokratie- und Friedensbewegung in Russland, die in einer (möglichst friedlichen) Revolution das Land befriedet und erneuert. Obwohl das Wünschenswerteste, glaube ich daran, angesichts des russischen brain drains, demokratischer Unerfahrenheit und Gehirnwäsche am wenigsten.
Bin ich auch skeptisch. Wenn überhaupt klappt das eher long-term.


Zitat:
3. Alternative: Russland gewinnt. Naja, über die Folgen dessen, dürfte sich jeder klar sein. Ich halte es aber auch für wenig wahrscheinlich. Ich glaube nicht, daß Russland die Mittel daür hat und auch nicht, daß der Westen, mit Blick auf evtl. Nachahmer, dies zuläßt.
"Gewinnen" können sie nur innerhalb ihres eigenen geisteskrank-faschistoiden Narrativs. Selbst, wenn sie die Ukraine komplett besetzen und über langfristig angelegten Massenmord a la Tschetschenien die gewünschte Diktatur errichtet bekommen, macht das Russland "nur" größer. Da der Staat bereits jetzt nicht funktioniert, wird er es auch nicht mit der Ukraine.
Echter Wohlstand für Land und Leute steht überhaupt nicht zur Diskussion. Leider schauen da aber überall auf der Welt wenige Menschen drauf, sondern lassen sich lieber von Ideologien und Traditionen an der Nase durch den Dreck führen.

Ich sehe übrigens noch ein Szenario 4, dass Putin von einem anderen Arschloch gestürzt wird. Das halte ich auch nicht für unwahrscheinlich. Das kann wiederum die Sachen sowohl besser als auch schlechter machen.
Nani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2023, 22:09   #2088
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 16.478
Läuft wohl nicht so gut wie erhofft.. :/
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2023, 10:19   #2089
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.006
Ich weiß nicht, wer was erhofft hat. Russland hatte Fahrzeugverluste zu beklagen, als sie größere Offensivaktionen ausführten. Ich will da gar nicht mit den mittlerweile inflationär benutzten Worten "realistisch" und "Realismus" kommen, die oft gebraucht werden, um lediglich die eigene Meinung/Sichtweise zu untermauern. Verluste waren erwartbar. Das läuft erst seit ein paar Tagen. Die Russen haben dort Schützengräben gegraben und Panzerminen verlegt. Vor gut zwei Monaten sagte Carlo Masala mit einem leicht sarkastischen Unterton, dass niemand schockiert sein sollte, wenn Bilder von zerstörten westlichen Panzern zu sehen sind und die Ukrainer nicht innerhalb einer Woche ohne große Gegenwehr durch die russischen Reihen bis zur Krim durchfahren. In den letzten drei Tagen hat die Ukraine verifziert 3 Kampfpanzer Leopard 2 und 11 Schützenpanzer Bradley verloren. Sonstige ukrainische Verluste und die russischen Verluste werden jetzt überhaupt nicht mehr wahrgenommen. Westliche und westlich gesinnte Beobachter sollen jetzt bloß nicht arrogant und infantil werden. Panzer sind nicht unzerstörbar, die russische Armee ist trotz all ihrer Fehler eine riesige Armee.

Edit: Das richtet sich nur ein kleines bisschen an dich, Goldberg. Das wurde jetzt zu einem Rundumschlag. Es herrschaft eine Stimmung wie bei russischen Militärreportern, wenn bei ihnen 3 russische Panzer verloren gehen.

Geändert von CM Punkomaniac (10.06.2023 um 11:22 Uhr).
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2023, 11:28   #2090
Face
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.03.2001
Beiträge: 30.710
Reisner war immer sehr pessimistisch und negativ, auch bei der Offensive in Kharkiv letztes Jahr. Ich glaube das ist sein Job eher vorsichtig zu sein und keine großen Erwartungen zu schüren, damit die tatsächlich erzielten Resultate dann umso positiver erscheinen. Soweit ich es lese, läuft es durchaus gut. Rund 50km2 in Zaporizhia erobert, rund um Bakhmut weiter vorgerückt. Und das ist nur was man bisher veröffentlicht, das hinkt ja meist etwas hinterher.
__________________
"You cannot shake hands with a clenched fist." (Indira Gandhi)
Face ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2023, 12:09   #2091
S C H
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 07.07.2004
Beiträge: 4.936
https://twitter.com/shashj/status/1667191332224344066

Zitat:
Es ist bizarr zu sehen, wie Menschen aus ein paar Bildern weitreichende Schlussfolgerungen ziehen. Sie deuten auf schlechte Taktiken hin. Könnte aber auch auf Pech hinweisen. Ein US-Panzeroffizier sagte zu mir: Wenn sein Bataillon komplexe Hindernisse und Minen durchbrechen müsste, würde er mit mehr als 25 % Verlusten rechnen – „wenn alles gut lief“.
Zitat:
Zitat von CM Punkomaniac Beitrag anzeigen
In den letzten drei Tagen hat die Ukraine verifziert 3 Kampfpanzer Leopard 2
Einer der Leopard 2 war ein T64 (die Russen haben echt nur Kartoffelkameras) und ein weiterer wurde von der Nachhut(! ) geborgen und schon wieder in Stand gesetzt.
__________________
WCW 4 Life Feel the Bang
Friedensnobelpreisträger 2012, Skispringen: Vierschanzentournee: Sieger, Olympia: 2. und Skiflug-WM: 3.

Geändert von S C H (10.06.2023 um 12:11 Uhr).
S C H ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2023, 12:25   #2092
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.006
Zitat:
Zitat von S C H Beitrag anzeigen
https://twitter.com/shashj/status/1667191332224344066

Einer der Leopard 2 war ein T64 (die Russen haben echt nur Kartoffelkameras) und ein weiterer wurde von der Nachhut(! ) geborgen und schon wieder in Stand gesetzt.
Ich will dir jetzt weder gewollt, noch ungewollt blöd kommen, aber woher hast du das? Die Aufnahmen sind aktuell alle von Russland, ja, weil die Ukrainer die Operative Sicherheit die ganze Zeit großschreiben. Ich verlasse mich bei den russischen und ukrainischen Verlustzahlen auf die Webseite 'Oryx', zwei Niederländer und pro-ukrainisch, aber die zählen eben das, was sie sehen. Die sind eigentlich sehr zuverlässig.
2 Leopard 2 zerstört, 1 Leopard 2 aufgegeben, 3 Verluste insgesamt.
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2023, 12:44   #2093
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.006
https://twitter.com/bayraktar_1love/...64595352371200

Eine Aufnahme von Donnerstag. In Anwesenheit von zivilen Rettungskräften und Pressevertretern. Und ja, in der Nähe des Einschlags fährt ein kleines Boot.

Geändert von CM Punkomaniac (10.06.2023 um 12:56 Uhr).
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2023, 13:19   #2094
S C H
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 07.07.2004
Beiträge: 4.936
Zitat:
Zitat von CM Punkomaniac Beitrag anzeigen
Ich will dir jetzt weder gewollt, noch ungewollt blöd kommen, aber woher hast du das? Die Aufnahmen sind aktuell alle von Russland, ja, weil die Ukrainer die Operative Sicherheit die ganze Zeit großschreiben. Ich verlasse mich bei den russischen und ukrainischen Verlustzahlen auf die Webseite 'Oryx', zwei Niederländer und pro-ukrainisch, aber die zählen eben das, was sie sehen. Die sind eigentlich sehr zuverlässig.
2 Leopard 2 zerstört, 1 Leopard 2 aufgegeben, 3 Verluste insgesamt.
hatte jetzt nur den Post von Oryx im Kopf, kann natürlich auch wieder einer dazu gekommen sein.
__________________
WCW 4 Life Feel the Bang
Friedensnobelpreisträger 2012, Skispringen: Vierschanzentournee: Sieger, Olympia: 2. und Skiflug-WM: 3.
S C H ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2023, 13:29   #2095
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.006
Zitat:
Zitat von S C H Beitrag anzeigen
hatte jetzt nur den Post von Oryx im Kopf, kann natürlich auch wieder einer dazu gekommen sein.


Der sogenannte 'Nebel des Krieges'. Wir beide sind eben zwei hochqualifizierte Experten, die in ihren warmen Wohnzimmern sitzen bzw. jetzt gerade in Wohnzimmern mit kühlen Getränken sitzen.

https://twitter.com/KofmanMichael/st...81347331342337
Zitat:
Für die Leute, die sich fragen, wie die ukrainische Offensive läuft. Das ist nichts, was man nach ein paar Tagen Kampf beurteilen kann. Bilder von Kampfverlusten, die zu erwarten sind, können einen Verankerungseffekt haben. Die Offensive wird sich über Wochen, wahrscheinlich sogar Monate hinziehen.

Mit meinem Kommentar möchte ich kein rosiges Bild zeichnen. Der erste Eindruck ist, dass es viel eher mit Cherson als mit Charkiw vergleichbar ist. Diejenigen, die dachten, dass es schwierig werden würde, mit einem hohen Grad an Zermürbung, sind daher nicht überrascht. Aber das basiert auf sehr bruchstückhaften visuellen Beweisen.
Verankerungseffekt.

Zitat:
Mit dem Verankerungseffekt wird das systematisch zu beobachtende Phänomen beschrieben, dass sich Menschen bei Schätzungen (unbewusst) stark an einem ersten Richtwert orientieren und sich zu wenig in ihrer Schätzaussage von dem Anker lösen.
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2023, 14:53   #2096
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.006
Belarus.

https://twitter.com/anno1540/status/1667271230611660808
Zitat:
Lukaschenko war im Dezember 2022 bereit, den Befehl zum Einmarsch in die Ukraine zu geben, konnte aber die Armee nicht überzeugen.

Im Dezember standen alle kampfbereiten Einheiten der Armee der Republik Belarus an der Grenze und begannen, dem Kommando viele Fragen zu stellen: Warum ist das ukrainische Volk plötzlich ein Feind geworden?

"Fast eine Woche lang hat der KGB das Militär erpresst, verängstigt, mit ihm gesprochen - es hat nichts bewirkt. Und dann berichteten sie der obersten Führung, dass die belarusische Armee nicht bereit sei, Feindseligkeiten in der Ukraine zu führen", sagte Valery Sakhashchyk, Gründer der belarusischen Luftlandetruppe.

Geändert von CM Punkomaniac (10.06.2023 um 14:54 Uhr).
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2023, 15:07   #2097
Gelöschter User 25181
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 28.12.2022
Beiträge: 162
Sagt zumindest:

Zitat:
Valery Sakashchyk, ein Vertreter des Vereinigten Übergangskabinetts für Verteidigung und nationale Sicherheit des demokratischen Weißrusslands und Gründer der Belarusian Airborne Assault Group im Rahmen der ZSU,
Gelöschter User 25181 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2023, 15:19   #2098
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.006
In den zurückliegenden sechzehn Monaten gab es immer wieder andere Leute, die ebenfalls von Unstimmigkeiten im Lukaschenko-Apparat sprachen. Wenn du auf eine Aussage von Lukaschenko oder vom KGB wartest, dann bitteschön.

Oder ein kritischer Investigativ-Bericht der staatseigenen Nachrichtenagentur BelTA.

Geändert von CM Punkomaniac (10.06.2023 um 15:30 Uhr).
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2023, 16:01   #2099
Gelöschter User 25181
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 28.12.2022
Beiträge: 162
Zitat:
Zitat von CM Punkomaniac Beitrag anzeigen
In den zurückliegenden sechzehn Monaten gab es immer wieder andere Leute, die ebenfalls von Unstimmigkeiten im Lukaschenko-Apparat sprachen. Wenn du auf eine Aussage von Lukaschenko oder vom KGB wartest, dann bitteschön.

Oder ein kritischer Investigativ-Bericht der staatseigenen Nachrichtenagentur BelTA.
Natürlich kann ich nicht wissen ob die Geschichte wahr ist oder nicht, aber bis jetzt hat Lukaschenko auf mich den Eindruck gemacht, sich nicht aktiv am Ukraine-Krieg beteiligen zu wollen, und auf ein baldiges Ende der "Spezial-Operation" zu hoffen. Was sollen die verhältnismäßig wenigen Soldaten in der Ukraine auch groß bewirken.
Gelöschter User 25181 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2023, 16:33   #2100
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.006
Zitat:
Zitat von S C H Beitrag anzeigen
hatte jetzt nur den Post von Oryx im Kopf, kann natürlich auch wieder einer dazu gekommen sein.
Zitat:
Zitat von CM Punkomaniac Beitrag anzeigen

Der sogenannte 'Nebel des Krieges'. Wir beide sind eben zwei hochqualifizierte Experten, die in ihren warmen Wohnzimmern sitzen bzw. jetzt gerade in Wohnzimmern mit kühlen Getränken sitzen.

https://twitter.com/KofmanMichael/st...81347331342337
Zitat:
Für die Leute, die sich fragen, wie die ukrainische Offensive läuft. Das ist nichts, was man nach ein paar Tagen Kampf beurteilen kann. Bilder von Kampfverlusten, die zu erwarten sind, können einen Verankerungseffekt haben. Die Offensive wird sich über Wochen, wahrscheinlich sogar Monate hinziehen.
Mit meinem Kommentar möchte ich kein rosiges Bild zeichnen. Der erste Eindruck ist, dass es viel eher mit Cherson als mit Charkiw vergleichbar ist. Diejenigen, die dachten, dass es schwierig werden würde, mit einem hohen Grad an Zermürbung, sind daher nicht überrascht. Aber das basiert auf sehr bruchstückhaften visuellen Beweisen.
Verankerungseffekt.
Zitat:
Mit dem Verankerungseffekt wird das systematisch zu beobachtende Phänomen beschrieben, dass sich Menschen bei Schätzungen (unbewusst) stark an einem ersten Richtwert orientieren und sich zu wenig in ihrer Schätzaussage von dem Anker lösen.
https://twitter.com/HoansSolo/status...99938198609920
Zitat:
Mit Ausnahme der Vereinigten Staaten ist kein anderes westliches Militär in der Lage, nachhaltige Operationen mit verbundenen Waffen in großem Umfang durchzuführen. Die ukrainischen Streitkräfte versuchen also etwas auf taktischer Ebene zu tun, wozu kein anderes europäisches NATO-Mitglied derzeit in der Lage ist.
Und all diese Operationen mit verbundenen Waffen werden durchgeführt, ohne dass die Ukraine die Luftüberlegenheit erlangt hat. Etwas, worin kein westliches Militär, einschließlich der Vereinigten Staaten, Erfahrung hat.
https://twitter.com/RALee85/status/1667285775740723200
Zitat:
Die Ukraine hat für diese Gegenoffensive neun neue Brigaden ausgebildet. Das gepostete Bildmaterial zeigt ein etwa kompaniegroßes Element zerstörter/aufgegebener Fahrzeuge - die meisten Fahrzeuge waren Mobilitätsopfer, so dass viele Soldaten wahrscheinlich überlebt haben - von einem Angriff vor zwei Tagen. Lassen Sie uns das in der richtigen Perspektive sehen.
Ein Durchbruch mit verbundenen Waffen durch die befestigten russischen Linien ohne Luftüberlegenheit war immer schwierig und mit Verlusten verbunden. Aber die Bilder, die wir gesehen haben, sind nicht unbedingt repräsentativ für die gesamte Gegenoffensive, und wir sollten abwarten, um eindeutige Schlussfolgerungen zu ziehen.
Die Bedingungen für diese Gegenoffensive sind nicht so günstig wie in Charkiw, wo die russischen Verteidigungsanlagen sehr schwach waren. Das bedeutet nicht, dass sie scheitern wird, aber es bedeutet, dass die Ukraine mehrere Verteidigungslinien durchbrechen muss, um erfolgreich zu sein, was Zeit kosten und Verluste mit sich bringen wird.

Geändert von CM Punkomaniac (10.06.2023 um 16:39 Uhr).
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.