Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > User-, Spaß- und Freies Forum

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.10.2021, 07:03   #14776
El Clon
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 16.05.2005
Beiträge: 3.388
Zitat:
Zitat von Humppathetic Beitrag anzeigen
Tja, schlafen ist wohl nicht. Mein Fuß krampft in einer Tour. Nachtruhe ist eh überbewertet.
Am lustigsten am Durchmachen für mich ist, wenn die Augen bei einem aussehen, als ob man mit dem Ruud aus'm 3. Stock mal das grüne Wunderzeug hat rotieren lassen. #NoSleepGang oder so.
__________________
Dubnation forever!
1947 -- 1956 -- 1975 -- 2015 -- 2017 -- 2018

The Gravel Trap: Opinions on Motorsport
El Clon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2021, 07:32   #14777
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 31.983
Ich frug mich gerade kurz:"Was ist ein Ruud? Ist das Dialekt?" Dann kam Kiffen auf, und mir war sofort klar, Ruud ist der fiktive niederländische Nachbar. Ein Hoch auf die (völlig berechtigten!) Stereotypen.
__________________
How many zombies could Rob Zombie rob, if Rob Zombie would rob zombies?
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2021, 22:31   #14778
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 3.042
Der neue Bußgeldkatalog für Autofahrer der beschlossen werden soll regt mich auf. Nicht weil sich die (Geld)Strafen erhöhen, sondern weil es einfach nur wieder ungerecht ist. Jemand der zb 3 Millionen auf dem Konto hat und jedes Jahr einen mittleren 6 Stellingen Betrag verdient und wissentlich Regeln verachtet muss genau so viel zahlen wie die alleinerziehende Mutter mit 4 Kinder die übermüdet von ihrem Drittjob nach Hause fährt und ein Schild übersieht. Beide sollten bestraft werden, keine Frage, die Strafen sollten nur an Einkommen und Vermögen angepasst werden. Da zahlt die Mutter dann halt zb min 75€, der andere sollte dann aber zb 10% von seinem Einkommen und Vermögen bezahlen so daß die Strafe in etwa im selben Verhältnis steht. Der Andere zahlt sonst die 75€, fährt weiter in den nächsten Puff um dort eine Magnum Flasche Schampus für 3000€ zu kaufen um sich über die Strafe kaputt zu lachen während die Mutter nicht weiß wie sie die letzten Tage bis der Lohn kommt ihre Kinder ernährt.

Also wie vor Gericht, die Mutter bekäme für Vergehen XY 20 Tagessätze zu 10€, der Andere 100 Tagessätze zu 100€. Das tut beiden gleichermaßen weh.

Klar am Ende fallen wieder einige durch das Raster die sich arm rechnen oder sonst wie krumme Geschäfte machen aber das ist bei den meisten anderen Sachen auch so.
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden

Geändert von k-town1900 (08.10.2021 um 22:35 Uhr).
k-town1900 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2021, 23:08   #14779
Der Landrat
Moderator
 
Registriert seit: 05.02.2003
Beiträge: 7.824
Wie soll das funktionieren? Bei jeder Ordnungswidrigkeit soll die Behörde nachfragen, was jemand so verdient? Vielleicht noch Vermögen einbeziehen? Und was ist, wenn keine Auskunft kommt? Gibt es dann ne Geldstrafe, die sich am besten nach dem Vermögen desjenigen bemisst, der keine Auskunft gibt?

Ich verstehe dich, aber Ordnungswidrigkeit ist eben nur Ordnungswidrigkeit und keine Straftat, bei der ein Gericht entscheidet.
Der Landrat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2021, 23:29   #14780
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 3.042
Warum denn nicht? Funktioniert bei anderen Dingen doch auch zb (Kindes)Unterhalt, Urheberrecht,... Wenn jemand nichts angibt dann wird halt geschätzt und die Schätzungen vom Staat liegen meist um einiges höher als der tatsächliche Betrag. Klar es werden wieder Leute gebraucht die sich damit beschäftigen, ich bin mir allerdings sehr sicher das diese (neue) erweiterte Behörde am Ende vom Jahr ein dickes Plus macht wenn es richtig aufgezogen wird. Nicht umsonst schossen Abmahnanwälte als der Internethandel so richtig groß wurde wie Pilze aus dem Boden.
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2021, 00:06   #14781
Face
Genickbruch
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 30.329
In anderen Ländern ist das zum Teil bereits gang und gäbe. Bräuchte natürlich auch eine transparente Einkommensdatenbank. Aber hätte definitv mehr Lerneffekt, wenn es für jeden gleich schmerzhaft im Geldbörsel ist.

PS: Dass der Staat einen höher schätzt als das tatsächliche Einkommen dürfte wohl eher nur bei Geringverdienern zutreffen. Wer mehr verdient wird tendenziell deutlich unterschätzt.
__________________
"You cannot shake hands with a clenched fist." (Indira Gandhi)

Geändert von Face (09.10.2021 um 00:08 Uhr).
Face ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2021, 01:36   #14782
Stefan "Effe" Effenberg
ECW
 
Registriert seit: 30.06.2008
Beiträge: 7.264
Im Idealfall geht man halt nicht über den Geldbeutel, sondern über den Entzug der Fahrerlaubnis, je nach vergehen - oder halt über Punkte.
Ob jetzt die übermüdete Alleinerziehende Mutter (Klischees müssen ja bedient werden) bei rot über die Ampel brettert, oder der für einen Moment unaufmerksame Millionär (Klischees...), macht für den, den's möglicherweise dabei gefährdet keinen Unterschied.
__________________
AKTUELL: FORMEL 1 TIPPSPIEL 2021 - GP VON MONACO

Formerly known as Johnboy Dog, Yukon, Lena Mayer-Landrut & David "Haymaker" Haye
Stefan "Effe" Effenberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2021, 14:01   #14783
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 02.12.2003
Beiträge: 14.267
Zitat:
Zitat von Der Landrat Beitrag anzeigen
Wie soll das funktionieren? Bei jeder Ordnungswidrigkeit soll die Behörde nachfragen, was jemand so verdient? Vielleicht noch Vermögen einbeziehen? Und was ist, wenn keine Auskunft kommt? Gibt es dann ne Geldstrafe, die sich am besten nach dem Vermögen desjenigen bemisst, der keine Auskunft gibt?

Ich verstehe dich, aber Ordnungswidrigkeit ist eben nur Ordnungswidrigkeit und keine Straftat, bei der ein Gericht entscheidet.
Ist es in der Schweiz nicht so, dass die Strafen am Wert des PKW bemessen werden? Finde ich eigentlich ganz gut.
Nani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2021, 14:12   #14784
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2003
Beiträge: 14.998
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Ist es in der Schweiz nicht so, dass die Strafen am Wert des PKW bemessen werden? Finde ich eigentlich ganz gut.
In Skandinavien wird das in einigen Staaten auch so praktiziert, meines Wissens nach. Bußgelder, die an das Einkommen geknüpft sind, sind meiner Meinung nach auch der fairste und eigentlich einzig vernünftige Weg. Nur Deutschland lebt diesbezüglich wieder einmal, wie bei so vielem, völlig hinterm Mond.
__________________
"Wenn du so dumm bist, und AfD wählst... todeslost sein Urgroßvater!" ~Rezo 2021
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2021, 14:12   #14785
Johnny Drama
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 27.03.2017
Beiträge: 1.207
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Ist es in der Schweiz nicht so, dass die Strafen am Wert des PKW bemessen werden? Finde ich eigentlich ganz gut.
Aber wie willst Du das in Berlin umsetzen, wenn jemand, der einen AMG Mercedes fährt, geblitzt wird, aber "nur" Hartz IV bezieht...Wie soll er/sie Strafe dann zahlen, wenn es nach dem Wert des Autos berechnet wird?
Johnny Drama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2021, 18:56   #14786
Duke of Bridgewater
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 06.01.2010
Beiträge: 1.409
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Ist es in der Schweiz nicht so, dass die Strafen am Wert des PKW bemessen werden? Finde ich eigentlich ganz gut.
Wie wird das berechnet, wenn der Fahrer nicht der Eigentümer ist?
__________________
Buy Shimmer, it will keep you straight!
Duke of Bridgewater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2021, 18:57   #14787
Mr. Boardie Lee
Moderator
 
Registriert seit: 20.01.2009
Beiträge: 3.495
Zitat:
Zitat von Johnny Drama Beitrag anzeigen
Aber wie willst Du das in Berlin umsetzen, wenn jemand, der einen AMG Mercedes fährt, geblitzt wird, aber "nur" Hartz IV bezieht...Wie soll er/sie Strafe dann zahlen, wenn es nach dem Wert des Autos berechnet wird?
Wie wäre es mit: An die Geschwindigkeitsbegrenzung halten?
__________________
Cheese Nacho Baby!
Mr. Boardie Lee ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2021, 19:18   #14788
Stefan "Effe" Effenberg
ECW
 
Registriert seit: 30.06.2008
Beiträge: 7.264
Zitat:
Zitat von Mr. Boardie Lee Beitrag anzeigen
Wie wäre es mit: An die Geschwindigkeitsbegrenzung halten?
Das fällt in die gleiche Kategorie wie "nicht 'mal' zu schnell fahren", "auf Schilder achten", "sich nicht ablenken lassen". Scheinbar für viele ein Ding der Unmöglichkeit.
__________________
AKTUELL: FORMEL 1 TIPPSPIEL 2021 - GP VON MONACO

Formerly known as Johnboy Dog, Yukon, Lena Mayer-Landrut & David "Haymaker" Haye
Stefan "Effe" Effenberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2021, 19:25   #14789
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 31.983
Ich finde die Diskussion darüber, welches Strafmaß(system) am fairsten ist, trotzdem interessant. Auch als jemand, der nie übermäßig zu schnell fährt.
__________________
How many zombies could Rob Zombie rob, if Rob Zombie would rob zombies?
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2021, 22:01   #14790
Johnny Drama
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 27.03.2017
Beiträge: 1.207
Zitat:
Zitat von Mr. Boardie Lee Beitrag anzeigen
Wie wäre es mit: An die Geschwindigkeitsbegrenzung halten?
Das wäre eine sehr gute erste Maßnahme.
Aber ich denke Du weißt worauf ich hinauswolllte!?
Ich bin heute zum Feierabend hinter 2 Ferraris gefahren (was in Berlin nicht selten ist) und wenn ich ganz böse wäre würde ich jetzt behaupten, dass ich (legal) mehr verdienen als die beiden zusammen - ich kann mich aber auch ganz gewaltig irren...
Außerdem kenne ich persönlich gleich 3 Leute/Freunde, die noch nie in ihrem Leben gearbeitet haben, aber jeweils Autos fahren die mindestens 150.000,- Euro gekostet haben. Wie bestrafen wir die jetzt? Gemessen an ihrem Einkommen oder gemessen am Wert der Autos? Wenn die nen Knöllchen im Wert von sagen wir 200,- Euro bekommen, dann stellen die sich hin und sagen: "wie soll ich das bezahlen? Ich bekomme doch nur Hartz IV...."
Soll der Polizeipräsident dann sagen: "Guter Mann, verkaufen Sie Ihr Auto um die Strafe zu bezahlen." ??
Johnny Drama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2021, 22:10   #14791
Mr. Boardie Lee
Moderator
 
Registriert seit: 20.01.2009
Beiträge: 3.495
Zitat:
Zitat von Johnny Drama Beitrag anzeigen
Das wäre eine sehr gute erste Maßnahme.
Aber ich denke Du weißt worauf ich hinauswolllte!?
Ich bin heute zum Feierabend hinter 2 Ferraris gefahren (was in Berlin nicht selten ist) und wenn ich ganz böse wäre würde ich jetzt behaupten, dass ich (legal) mehr verdienen als die beiden zusammen - ich kann mich aber auch ganz gewaltig irren...
Außerdem kenne ich persönlich gleich 3 Leute/Freunde, die noch nie in ihrem Leben gearbeitet haben, aber jeweils Autos fahren die mindestens 150.000,- Euro gekostet haben. Wie bestrafen wir die jetzt? Gemessen an ihrem Einkommen oder gemessen am Wert der Autos? Wenn die nen Knöllchen im Wert von sagen wir 200,- Euro bekommen, dann stellen die sich hin und sagen: "wie soll ich das bezahlen? Ich bekomme doch nur Hartz IV...."
Soll der Polizeipräsident dann sagen: "Guter Mann, verkaufen Sie Ihr Auto um die Strafe zu bezahlen." ??
Ich weiß was du meinst, ich hab halt nur wenig Mitleid mit Leuten, die wissen, was auf sie zukommt. Zu den "nie arbeiten aber teure Autos" - Personen: Dann fahr keine Autos, die weit über deinem Einkommen sind. Also ja, soll er.
Der Fehler läge da imo nicht im System.
__________________
Cheese Nacho Baby!
Mr. Boardie Lee ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2021, 22:26   #14792
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 12.894
Mal abgesehen davon das es auch nicht sinnvoll ein System deswegen nicht anzuwenden weil es einzelne Leute gibt die man damit nicht angemessen erfasst bekommt. Die gibbet bei fast allem.
__________________
Kostenlose Beschäftigungsmöglichkeiten während Corona
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
AEW feels like a wrestling show put on TV while WWE feels like a soap opera about wrestling
y2jforever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2021, 22:30   #14793
Johnny Drama
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 27.03.2017
Beiträge: 1.207
Zitat:
Zitat von Mr. Boardie Lee Beitrag anzeigen
Ich weiß was du meinst, ich hab halt nur wenig Mitleid mit Leuten, die wissen, was auf sie zukommt. Zu den "nie arbeiten aber teure Autos" - Personen: Dann fahr keine Autos, die weit über deinem Einkommen sind. Also ja, soll er.
Der Fehler läge da imo nicht im System.
Ich bin voll und ganz Deiner Meinung, nur wird es, meiner Meinung nach, nie zu einer solchen Umsetzung kommen.
Das einzige Mittel wäre, wenn man den Wagen konfisziert, bis die Strafe gezahlt wurde.

Aber wohin dann mir den ganzen Autos?
Johnny Drama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2021, 23:20   #14794
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 3.042
Zitat:
Zitat von Mr. Boardie Lee Beitrag anzeigen
Ich weiß was du meinst, ich hab halt nur wenig Mitleid mit Leuten, die wissen, was auf sie zukommt. Zu den "nie arbeiten aber teure Autos" - Personen: Dann fahr keine Autos, die weit über deinem Einkommen sind. Also ja, soll er.
Der Fehler läge da imo nicht im System.
Entweder ich verstehe dich falsch oder du liegst ganz falsch. Ich kenne niemand, wirklich niemand, der sich ausschließlich mit Hartz4 ein teures Auto leisten kann. Ich kenne aber einige die Hartz4 kassieren aber in der Woche das 5fache verdienen wie ich das ganze Jahr über.

Diese Leute werden, egal welche Gesetze verabschiedet werden bezüglich Strafen im Straßenverkehr, immer unter dem Radar fliegen.
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2021, 07:07   #14795
Mr. Boardie Lee
Moderator
 
Registriert seit: 20.01.2009
Beiträge: 3.495
Zitat:
Zitat von k-town1900 Beitrag anzeigen
Entweder ich verstehe dich falsch oder du liegst ganz falsch. Ich kenne niemand, wirklich niemand, der sich ausschließlich mit Hartz4 ein teures Auto leisten kann. Ich kenne aber einige die Hartz4 kassieren aber in der Woche das 5fache verdienen wie ich das ganze Jahr über.

Diese Leute werden, egal welche Gesetze verabschiedet werden bezüglich Strafen im Straßenverkehr, immer unter dem Radar fliegen.
Ich habe was das angeht auch nur auf Johnny geantwortet.
__________________
Cheese Nacho Baby!

Geändert von Mr. Boardie Lee (10.10.2021 um 07:08 Uhr).
Mr. Boardie Lee ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2021, 07:55   #14796
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 31.983
Cinemassacre / AVGN / James Rolfe. Seitdem Leute wie Bootsy und Mike Matei (so kontrovers der Herr auch ist) weg sind und James nicht mehr bei ScrewAttack angestellt ist, sondern bei Screenwave, ist die Qualität des Contents teilweise ja sowieso schon schwächer geworden. Und man merkt den AVGN-Episoden an, dass sie billig und zuhauf produziert werden, statt dass Herzblut hineingesteckt wird, da James selbst die Drehbücher dazu auch gar nicht mehr verfasst und es Screenwave um massenhaften Content zu gehen scheint - sieht auch am totalen Overload auf deren Youtube-Seite; man geht den Weg vieler typischer Content Creators. Der Vibe des AVGN ist ziemlich weg. Na ja, kann man immer noch das alte Zeug gucken.
Momentan kommt nach Jahren wieder "Monster Madness", eine den ganzen Oktober stattfindende Review-Reihe zu Horrorfilmen. Könnte man sich drüber freuen - die waren immer spaßig. Aber auch da merkt man, dass die Drehbücher zu einem gewissen Teil von Screenwave verfasst werden. Das finde ich beim AVGN zwar schon Mist, aber da kann man noch argumentieren, dass selbiger eine fiktive Figur ist. Dass James "seine" Meinung zu Filmen absondert, die aber zu Teilen von anderen Leuten geschrieben wurde, ist dann doch eher schade. Darüber hinaus werden die Reviews nicht auf Youtube veröffentlicht, sondern auf der Cinemassacre-eigenen Seite, deren Navigation, gelinde gesagt, suboptimal ist. Warum einfach ...?
Jetzt gerade ist dazu auch noch eine ziemliche Kontroverse aufgeflammt. Die erste Episode musste runtergenommen werden, weil sie in Teilen plagiiert war. Die Entschuldigung dazu gibt es übrigens als Video auf Youtube - wenn man es findet, das Video ist nämlich ungelistet.
__________________
How many zombies could Rob Zombie rob, if Rob Zombie would rob zombies?

Geändert von Humppathetic (10.10.2021 um 07:58 Uhr).
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2021, 09:27   #14797
Johnny Bravo
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 25.07.2005
Beiträge: 4.773
Zitat:
Zitat von k-town1900 Beitrag anzeigen
Also wie vor Gericht, die Mutter bekäme für Vergehen XY 20 Tagessätze zu 10€, der Andere 100 Tagessätze zu 100€. Das tut beiden gleichermaßen weh.
Dann aber bitte auch konsequent bei den Führerscheinentzügen. Ich bin beruflich Vielfahrer, mir tut ein Monat Führerscheinentzug deutlich mehr weh, als jemandem, der auch mit dem Rad zur Arbeit kommt. Sprich - wenn ich den Führerschein einen Monat verliere, dann muss das andere Beispiel 6 Monate den Lappen abgeben.
__________________
König der Dummen - Corona Edition
Filsener Dorfmeister '17 & '18
Johnny Bravo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2021, 10:57   #14798
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 3.042
Zitat:
Zitat von Johnny Bravo Beitrag anzeigen
Dann aber bitte auch konsequent bei den Führerscheinentzügen. Ich bin beruflich Vielfahrer, mir tut ein Monat Führerscheinentzug deutlich mehr weh, als jemandem, der auch mit dem Rad zur Arbeit kommt. Sprich - wenn ich den Führerschein einen Monat verliere, dann muss das andere Beispiel 6 Monate den Lappen abgeben.
Irgendwo bleibt egal welches System immer unfair gegenüber bestimmten Gruppen. Andere Vielfahrer sagen vielleicht was juckt mich 1 Monat Führerscheinentzug dann stelle ich mir halt für 4 Wochen einen Fahrer ein oder fahre Taxi. Die paar tausend Euro tun mir nicht weh.
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2021, 11:10   #14799
Stefan "Effe" Effenberg
ECW
 
Registriert seit: 30.06.2008
Beiträge: 7.264
Zitat:
Zitat von k-town1900 Beitrag anzeigen
Irgendwo bleibt egal welches System immer unfair gegenüber bestimmten Gruppen. Andere Vielfahrer sagen vielleicht was juckt mich 1 Monat Führerscheinentzug dann stelle ich mir halt für 4 Wochen einen Fahrer ein oder fahre Taxi. Die paar tausend Euro tun mir nicht weh.
Genauso ist es aber vielen in "unteren Schichten" egal. Merkt man bei vielen Schwarzfahrern, die das dann weglächeln nach dem Motto "Bei mir ist eh nix zu holen, soll'n se doch". Genau wie bei (kleineren) Verkehrsverstößen. Da fühlt man sich dann noch benachteiligt, obwohl man erwiesenermaßen selbst Mist gebaut hat.
__________________
AKTUELL: FORMEL 1 TIPPSPIEL 2021 - GP VON MONACO

Formerly known as Johnboy Dog, Yukon, Lena Mayer-Landrut & David "Haymaker" Haye
Stefan "Effe" Effenberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2021, 11:23   #14800
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 31.983
Zitat:
Zitat von Johnny Bravo Beitrag anzeigen
Dann aber bitte auch konsequent bei den Führerscheinentzügen. Ich bin beruflich Vielfahrer, mir tut ein Monat Führerscheinentzug deutlich mehr weh, als jemandem, der auch mit dem Rad zur Arbeit kommt. Sprich - wenn ich den Führerschein einen Monat verliere, dann muss das andere Beispiel 6 Monate den Lappen abgeben.
Einfach nur aus Debattierlaune () mache ich mal den Advocatus Diaboli: Inwiefern hat es denn Einfluss auf dein Leben bzw. deine Strafe, wenn ein anderer Bürger für das gleiche Vergehen milder bestraft wird, abgesehen davon, dass du es unfair findest?

Ich persönlich stehe dem Führerscheinentzug als Strafe eher kritisch gegenüber. Wenn man einer Person, die gegen die Straßenverkehrsordnung verstoßen hat, eine Geldstrafe aufbrummt und den Führerschein entzieht, entstehen dadurch noch viel mehr das Leben belastende Umstände, als manchen (nicht hier) gewahr ist. Die Person bezahlt den Anwalt und natürlich die Geldstrafe, wird dann unter Umständen zusätzlich finanziell belastet, weil sie den öffentlichen Personennahverkehr in Anspruch nehmen muss, und bekommt am Ende noch den Genickbruch verpasst, indem der Chef die Person entlässt, weil sie für die Arbeit zwingend ein Auto benötigt.

Ja, dem kann man mit dem Hinweis, einfach nicht gegen die Straßenverkehrsordnung zu verstoßen, entgegnen, aber ich fände das etwas simpel und gefühllos. Man kann jemanden auch so bestrafen, dass er seine Lektion lernt, ohne potentiell dessen Leben zu ruinieren.

Das gilt für mich allerdings nicht für Leute, die Motorsportrennen auf Verkehrsstraßen durchführen oder die jemandes Licht ausgepustet haben.
__________________
How many zombies could Rob Zombie rob, if Rob Zombie would rob zombies?
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.