Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > All Elite Wrestling & US-Indies

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.04.2024, 06:30   #51
LoD 3:16
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 19.06.2008
Beiträge: 1.986
Zitat:
Zitat von PrinceDevitt Beitrag anzeigen
...
Ich sehe da sonst ohne WWE Vergangenheit aber niemanden weiteres der Main Event Potential hat...
...und damit ist das Problem auf den Punkt gebracht.
LoD 3:16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2024, 07:31   #52
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 01.12.2003
Beiträge: 17.102
Swerve, der fast nur bei NXT aufgetreten ist, als Ex-WWE-Star einzuordnen, halte ich für Augenwischerei. Da ist er eher LU-Homegrown.
Wenn man danach geht, wer schonmal ne Zeit lang bei WWE gewesen ist - wenn auch nur scheiternd - dann waren eh schon fast alle US-Wrestler mal da.
Strickland hat noch bei keiner "großen" Liga den Top-Belt geholt. Wenn er das bei AEW tut, ist er definitiv mehr AEW- als WWE-Guy.

Bei Adam Page kann man natürlich auf RoH verweisen. Dennoch hat AEW ihn im Mainstream groß gemacht und auch an ihm festgehalten.

Bei Kingston könnte man ähnlich argumentieren.

Die "4 Pillars" hat man bekannt gemacht, sehe sie aber bis auf MJF nicht als Stars. Trotz Bemühungen, die leider nicht alle wohlüberlegt waren.

Die ehemaligen NJPW-World Champions (Okada, White, Ospreay) sind eh nicht "home-grown".
Takeshita sehe ich da sehr wohl auf dem Weg, auch zu einem Main Event-Spot. Die Frage ist halt, ob er dafür in den USA bleibt. Der Push dafür wäre da.

Wardlow war eigentlich schon Main Eventer, man hat bloß nicht den Trigger betätigt. Homegrown.

Bei Starks und Hobbs fehlt nicht viel. Homegrown.

Guckt man in die Tag Team-Szene hat man The Acclaimed und die Gunn-Söhne dort bereits sehr weit nach oben gebracht.

Alles in allem hat AEW aufgrund der Rosterdichte und zu wenig Stringenz im Storytelling viel Potenzial liegen gelassen. Man muss sich aber weder vorwerfen lassen, dass im Main Event nur WWE-Stars stehen, noch fehlende Entwicklung bei den Wrestlern der Liga.
__________________
Jede Abwertung eines anderes ist eine Abwertung eines selbst.
Nani ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2024, 12:13   #53
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 15.638
Zitat:
Zitat von LoD 3:16 Beitrag anzeigen
...und damit ist das Problem auf den Punkt gebracht.
Ich sehe ehrlich gesagt immernoch nicht warum es ein Problem ist das viele Worker die im Rampenlicht stehen vorher beim unangefochtenen Marktführer waren. Man setzt da dann doch auf qualitativ hochwertige Worker die dem Publikum bereits bekannt sind.

Natürlich sollte man nicht nur auf solche Worker setzen aber das tut man halt auch nicht. Von den bisher 7 Workern die den AEW World Title gehalten haben sind mit Omega, Adam Page und MJF drei ohne WWE Vergangenheit (übrigens die mit der längsten, zweitlängsten und viertlängsten Regentschaft).

Beim aktuellen PPV ist das einzige Match in dem nur Ex-WWEler stehen das World Title Match. In dem steht Swerve der offiziell 6 Wochen Teil des WWE Main Rosters war.

Dazu kommt noch, dass sehr viele Worker zumindest mal kurzzeitig bei der WWE waren und WWE lange der einzige Player. TNA als einzige Alternative seit dem Ende der WCW hat ja außer AJ Styles und Samoa Joe nicht wirklich viel eigenes hervorgebracht. Dazu hat die WWE ja über Jahre viele Talente eingesammelt (was ich überhaupt nicht kritisieren will). Aber allein deswegen haben viele Worker die jetzt zwischen 30 und 40 sind eine WWE Vergangenheit.
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Swerve, der fast nur bei NXT aufgetreten ist, als Ex-WWE-Star einzuordnen, halte ich für Augenwischerei. Da ist er eher LU-Homegrown.
Wenn man danach geht, wer schonmal ne Zeit lang bei WWE gewesen ist - wenn auch nur scheiternd - dann waren eh schon fast alle US-Wrestler mal da.
Strickland hat noch bei keiner "großen" Liga den Top-Belt geholt. Wenn er das bei AEW tut, ist er definitiv mehr AEW- als WWE-Guy.
Definitiv, ja.
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Bei Adam Page kann man natürlich auf RoH verweisen. Dennoch hat AEW ihn im Mainstream groß gemacht und auch an ihm festgehalten.
Hatte halt leider immer wieder mit Verletzungen und persönlichen (anscheinend familiären) Dingen zu kämpfen. Grundsätzlich aber gut dabei.
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Bei Kingston könnte man ähnlich argumentieren.
Guter Upper Midcarder. Als World Champ sehe ich ihn eher nicht - zumindest nicht für nen längeren Run. Dazu einer der wenigen starken Worker in seinem Alter der meines Wissens nach nie bei der WWE. Aber macht man in Summe einen guten Job mit.
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Die "4 Pillars" hat man bekannt gemacht, sehe sie aber bis auf MJF nicht als Stars. Trotz Bemühungen, die leider nicht alle wohlüberlegt waren.
Wobei ich Darby da schon gut dabei sehe. Vielleicht nicht als langfristiger World Champ aber er ist präsent in den Shows und kommt gut an. In sofern definitiv jemand dem man nen kurzen Run geben kann. Gleiches gilt übrigens auch für OC.

Bei Jungle Boy und Sammy bin ich da deutlich skeptischer. Jungle Boy ist aber halt auch erst 26. Die wenigsten waren mit 26 World Champ. Das kommt bei vielen so Mitte 30.
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Die ehemaligen NJPW-World Champions (Okada, White, Ospreay) sind eh nicht "home-grown".
Takeshita sehe ich da sehr wohl auf dem Weg, auch zu einem Main Event-Spot. Die Frage ist halt, ob er dafür in den USA bleibt. Der Push dafür wäre da.
White ist für mich bisher tatsächlich verschwendetes Potential. Insbesondere durch die aktuelle Fehde mit "The Acclaimed". Auch wenn Joe aktuell als Champ gut funktioniert hätte man hier gerne White in den Spot stecken können. Ich hoffe man beendet den Acclaimed Unsinn zeitnah und pushed ihn dann nach nem guten Trios Run in wieder als Singles Worker.

Okada muss man wegen der Sprache sehen (wobei das als arroganter Heel durchaus passt). Bei Ospreay macht man von dem Interview letzten Mittwoch abgesehen viel richtig. Home Grown ist davon aber natürlich keiner. Ospreay und White sind aber in den USA unverbrauchte Gesichter die beide noch auf Jahre die Liga tragen können.

Takeshita sehe ich auch auf einem guten Weg. Dazu auch erst 28. Keine Ahnung wie gut sein Englisch inzwischen ist, da muss er definitiv dran arbeiten wenn er im US Mainstream erfolgreich sein will.
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Wardlow war eigentlich schon Main Eventer, man hat bloß nicht den Trigger betätigt. Homegrown.

Bei Starks und Hobbs fehlt nicht viel. Homegrown.
Wardlow und Starks spielen beide aktuell im Programm eine zu kleine Rolle. Kann man AEW definitiv vorwerfen.

Hook würde ich hier auch noch nennen aber der ist einfach noch nicht so weit das er in den Mainevent gehört. Aber bei Ihm macht man viel richtig finde ich.
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Alles in allem hat AEW aufgrund der Rosterdichte und zu wenig Stringenz im Storytelling viel Potenzial liegen gelassen. Man muss sich aber weder vorwerfen lassen, dass im Main Event nur WWE-Stars stehen, noch fehlende Entwicklung bei den Wrestlern der Liga.
Ich sehe die Probleme da auch wo anders. Das man mit Adam Cole, Adam Copeland, Hangman Page, Bryan Danielson, Jay White, Mox, Kazuchika Okada, Kenny Omega, MJF, Samoa Joe, Sverwe Strickland und Will Ospreay 12 Leute hat die man alle problemlos Richtung Titel booken kann und das dahinter mit Christian, Claudio, Darby, Eddie, Jericho, Miro, Takehsita, PAC, Ricky Starks und Wardlow (die Listen mögen für jeden etwas anders aussehen) noch Leute in Lauerstellung sind die man gut hoch pushen kann ist sicherlich in Teilen ein Problem weil man dadurch immer wieder Worker die man eigentlich im TV haben möchte nicht genug zu sehen bekommt.

Das davon knapp die Hälfte eine längere WWE Vergangenheit hat (wobei Cole und Swerve ja fast nur bei NXT zu sehen waren, Copeland, Christian und Danielson längere Pausen hatten) und nochmal ein guter Teil von NJPW kommt ist für mich aber kein Problem. Ich kann mich jetzt bewusst auch an keine Paarung erinnern die deswegen langweilig war weil man es bei der WWE schon zu oft gesehen hatte. Man hat auch nicht immer die gleichen Leute im Mainevent und die Qualität der Matches die geliefert werden passt auch immer noch (bei Y2J noch am wenigsten aktuell aber der ist ja auch nicht im Mainevent involviert). Wichtig ist, dass man ein gutes Produkt abliefert und das man dies aktuell leider nicht oder nur zum Teil tut ist das Problem.
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"Das Nordkorea keine ernstzunehmende Bedrohung ist, zeigt sich daran, dass sie sich keinen eigenen AfD-Abgeordneten leisten können" - @gebbigibson on Twitter
"Planeten gibt es viele, unsere Wirtschaft nur einmal." - Die Partei
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2024, 21:36   #54
PrinceDevitt
ECW
 
Registriert seit: 09.03.2017
Beiträge: 7.910
Zitat:
Zitat von LoD 3:16 Beitrag anzeigen
...und damit ist das Problem auf den Punkt gebracht.
Finde ich nicht wirklich. Ich denke du kannst genauso mit ehemaligen WWE Stars sehr erfolgreich sein. Wenn du sie clever einsetzt und sie im Ring noch gehen können. Es müssen nicht unbedingt Eigengewächse sein. Das ist nicht der Punkt warum AEW in dieser Situation ist meiner Meinung nach. Edge, Christian und Danielson gut eingesetzt bringen imo sogar mehr Erfolg als wären sie nicht da. Weil so auch casual Fans einschalten. Sie müssen aber halt besser und sinnvoller (Ausnahme Christian mit dem man so ziemlich alles richtig gemacht hat) eingesetzt werden. Siehe Danielson. Yes Movement, Öko Champion, Wyatt Family Mitglied, Tag Team Story mit Kane. Der Junge kann Story telling, sehe ich aber wie gesagt nix von in AEW.

Bezüglich der Diskussion von Nani & Y2Jforever. Für den Main Stream Fan (den man ansprechen muss um zu wachsen) sind Okada, White & Ospreay "Eigengewächse". Denn von denen kennt keiner NJPW und auch keinen von den dreien. Die sind komplett neu für die. Darum müssen sie vernünftig vorgestellt werden mit Vignettes und mit Promos. Und gerade das Fehlen der Promos Skills werden dafür sorgen das niemals auch nur ein casual Fan wegen Okada oder bsw. Takeshita einschalten wird. White und Ospreay haben ne Chance, bei Ospreay macht man bisher eigentlich alles richtig. Bei White muss sich eigentlich alles ändern um ihn interessant zu machen.
__________________
The Face that runs the Place... Vol.2
Unterstützt eure lokalen Tierschutzhäuser und Tierheime sowie Organisationen die eine wichtige Arbeit leisten, wie:

Geändert von PrinceDevitt (15.04.2024 um 22:03 Uhr).
PrinceDevitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2024, 23:24   #55
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 15.638
Zitat:
Zitat von PrinceDevitt Beitrag anzeigen
Finde ich nicht wirklich. Ich denke du kannst genauso mit ehemaligen WWE Stars sehr erfolgreich sein. Wenn du sie clever einsetzt und sie im Ring noch gehen können. Es müssen nicht unbedingt Eigengewächse sein. Das ist nicht der Punkt warum AEW in dieser Situation ist meiner Meinung nach. Edge, Christian und Danielson gut eingesetzt bringen imo sogar mehr Erfolg als wären sie nicht da. Weil so auch casual Fans einschalten. Sie müssen aber halt besser und sinnvoller (Ausnahme Christian mit dem man so ziemlich alles richtig gemacht hat) eingesetzt werden. Siehe Danielson. Yes Movement, Öko Champion, Wyatt Family Mitglied, Tag Team Story mit Kane. Der Junge kann Story telling, sehe ich aber wie gesagt nix von in AEW.
Ich glaube bei Danielson liegt es auch an ihm selber wie er eingesetzt wird. Gerade die Fehde mit den CMLL Workern scheint ja (zumindest zum Teil) daher gekommen zu sein das er gerne mal in Mexiko antreten wollte. Auch das er noch mal in Japan wrestlen konnte und hier nochmal neue Gegner vor die Flinte bekommt scheint ja (einer) der Gründe gewesen zu sein warum er zu AEW gewechselt ist. Auch scheint es so, dass Danielson nochmal den Staffelstab weiter geben will und kein Problem damit hat zu verlieren -- vielleicht ein bisschen zu oft.

Was natürlich nicht heißt, das man da keine besseren Stories erzählen kann. Ich fand es z.B. zu früh das man bekanntgegeben hat das Danielson quasi auf Abschiedstour (zumindest vom Fulltime Worker) ist. Da wäre mir etwas in die Richtung "Danielson will es gegen Ende seiner Kariere nochmal allen zeigen und geht auf die Jagd nach dem World Title. Vielleicht kommt noch was in der Richtung aber ohne das man vorher von dem Karriereende weis funktioniert das halt besser.

Bei Copeland muss man halt sehen. Ich meine er ist jetzt 6 Monate da und ein Großteil davon war die SL mit Christian die jetzt nicht Fehde des Jahres wird aber schlecht fand ich sie jetzt in Summe auch nicht. Das Random Trios Match jetzt beim PPV stört mich da schon eher (was primär an seinen Partnern liegt), ist aber hoffentlich einfach nur Überbrückung bis zum nächsten Programm.
Zitat:
Zitat von PrinceDevitt Beitrag anzeigen
Bezüglich der Diskussion von Nani & Y2Jforever. Für den Main Stream Fan (den man ansprechen muss um zu wachsen) sind Okada, White & Ospreay "Eigengewächse". Denn von denen kennt keiner NJPW und auch keinen von den dreien. Die sind komplett neu für die. Darum müssen sie vernünftig vorgestellt werden mit Vignettes und mit Promos. Und gerade das Fehlen der Promos Skills werden dafür sorgen das niemals auch nur ein casual Fan wegen Okada oder bsw. Takeshita einschalten wird. White und Ospreay haben ne Chance, bei Ospreay macht man bisher eigentlich alles richtig. Bei White muss sich eigentlich alles ändern um ihn interessant zu machen.
Hier liegen wir garnicht so weit auseinander. Die NJPW Worker sind im Mainstream quasi unbekannt, man kann (manche) davon aber denke ich trotzdem recht gut vermarkten und schnell hoch pushen. Man kann Worker durchaus aus Star einer anderen Promotion vermarkten, selbst wenn die casual Fans weder den Worker noch die Promotion wirklich kennen. Wenn man das halt passend aufzieht, die Leute entsprechend vorstellt, den Leuten die passende Rolle gibt.

Die Leute passend zu präsentieren funktioniert bei Ospreay aktuell deutlich am besten. Jay White hat leider sehr unter der gruseligen SL um die Trios Title mit The Acclaimed und Billy Gunn gelitten. Seinen Start bis Ende letzten Jahres fand ich aber nicht per se schlecht.

Okada muss man halt angemessen präsentieren. Als arroganter Mega Star aus Japan funktioniert das aber durchaus denke ich. Er ist wegen des Geldes hier, macht mit seinen Gegnern kurzen Prozess. Ob es den Fans gefällt ist ihm egal. Das geht als Heel Gimmick schon gut, auch ohne Promos. Sollen die Amis doch Japanisch lernen. Schließlich ist er der Superstar. Eigentlich wäre Don Callis hier als Manager ideal. Ob man in Kombination mit den Bucks das Gimmick so gut rüber bekommt wage ich dann mal zu bezweifeln.
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"Das Nordkorea keine ernstzunehmende Bedrohung ist, zeigt sich daran, dass sie sich keinen eigenen AfD-Abgeordneten leisten können" - @gebbigibson on Twitter
"Planeten gibt es viele, unsere Wirtschaft nur einmal." - Die Partei
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2024, 00:21   #56
PrinceDevitt
ECW
 
Registriert seit: 09.03.2017
Beiträge: 7.910
Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
Man kann Worker durchaus aus Star einer anderen Promotion vermarkten, selbst wenn die casual Fans weder den Worker noch die Promotion wirklich kennen. Wenn man das halt passend aufzieht, die Leute entsprechend vorstellt, den Leuten die passende Rolle gibt.
Really, du glaubst also das Okada sein Gehalt von etwa 13 Millionen für 3 Jahre rein wirtschaftlich wieder rein holt? Ein Gehalt von vermutlich Cody oder Reigns Dimensionen? Ich sage nur aus Sicht des casul Fans, Okada & Takeshita werden niemals die Draws die ihr Gehalt nahelegt und auch nie für den casual Fan relevant. Nahezu egal was du mit ihnen machst. Nett für Smarks, mehr aber auch nicht.
__________________
The Face that runs the Place... Vol.2
Unterstützt eure lokalen Tierschutzhäuser und Tierheime sowie Organisationen die eine wichtige Arbeit leisten, wie:
PrinceDevitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2024, 00:57   #57
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 15.638
Zitat:
Zitat von PrinceDevitt Beitrag anzeigen
Really, du glaubst also das Okada sein Gehalt von etwa 13 Millionen für 3 Jahre rein wirtschaftlich wieder rein holt? Ein Gehalt von vermutlich Cody oder Reigns Dimensionen? Ich sage nur aus Sicht des casul Fans, Okada & Takeshita werden niemals die Draws die ihr Gehalt nahelegt und auch nie für den casual Fan relevant. Nahezu egal was du mit ihnen machst. Nett für Smarks, mehr aber auch nicht.
Das 4 1/2 Millionen pro Jahr für Okada in den USA das angemessene Gehalt ist sehe ich auch nicht. Ich hatte es jetzt aber auch nicht so verstanden das es darum ging. Du hattest doch gesagt:
Zitat:
Zitat von PrinceDevitt Beitrag anzeigen
Und gerade das Fehlen der Promos Skills werden dafür sorgen das niemals auch nur ein casual Fan wegen Okada oder bsw. Takeshita einschalten wird.
Also war es für mich die Frage ob und wie man Okada als Star präsentieren kann so das er auch für casual Fans interessant werden kann und auch in den Shows eine tragende Rolle spielen kann. Und das sehe ich durchaus.

Ob das sein Gehalt rechtfertigt steht dann (finde ich) auf einem anderen Blatt und war (zumindest für mich) auch nicht die Frage. In sofern war vermarkten da von meiner Seite einfach das falsche Wort. Es ging mir nur darum wie man die Worker darstellen kann. Sorry wenn das missverständlich ausgedrückt war.
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"Das Nordkorea keine ernstzunehmende Bedrohung ist, zeigt sich daran, dass sie sich keinen eigenen AfD-Abgeordneten leisten können" - @gebbigibson on Twitter
"Planeten gibt es viele, unsere Wirtschaft nur einmal." - Die Partei
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.