Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > World Wrestling Entertainment

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.08.2012, 04:31   #1
Face
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.03.2001
Beiträge: 30.832
WWE RAW #1002
vom Montag, den 6. August 2012
Veranstaltungsort: AT&T Center in San Antonio, Texas (Vereinigte Staaten von Amerika)
Kommentar: Jerry Lawler und Michael Cole

Superstars Taping

Spoiler:
Superstars
Santino Marella besiegte Michael McGillicutty

Superstars
Tensai besiegte Zack Ryder


In San Antonio begann RAW erneut mit der General Managerin AJ Lee, die diese Woche komplett in einen weißen Hosenanzug gekleidet war. Sie hatte ein paar Matches gebookt, Big Show vs. Randy Orton und Daniel Bryan gegen John Cena. Als sie noch ein Match ansagen wollte, unterbrach sie die Musik von CM Punk und der Champion kam zum Ring. Er entschuldigte sich dafür ihr gegenüber letzte Woche ausfällig und laut geworden zu sein, denn sie habe Respekt verdient. AJ akzeptierte die Entschuldigung, also fragte Punk weiter, ob das Triple Threat Match bei SummerSlam nicht storniert werden könne. Als AJ verneinte, warf er ihr vor, das Match als Rache gebookt zu haben, weil er ihren Heiratsantrag abgelehnt hatte. Er hätte nichts gegen ein Einzelmatch gegen Cena oder Show gehabt, aber ein Triple Threat Match sei nicht fair. John Cena gesellte sich zu dem Duo im Ring und warf Punk vor, nun auch einer dieser Typen zu sein die sich Woche für Woche nur beschweren würden. Außerdem sei er selbst an dem Triple Threat schuld, denn wenn er nicht eingegriffen hätte, hätte es nur einen Sieger gegeben. CM warf ihm vor sich eingemischt zu haben als er über das Kommentatorenpult geflogen sei und außerdem habe er ihm das Leben gerettet vor Big Show. John meinte, die Geschichte meine es nicht gut mit Champions in Triple Threat Matches, also würde Punk nach dem Slam nicht mehr Champ sein. Der erinnerte aber daran, dass er auch letztes Jahr beim SummerSlam Cena besiegt hatte. Big Show wollte jetzt auch zum Ring kommen, aber AJ unterbrach seinen Einmarsch. Sie erklärte, dass Cena und Show ihre Kräfte für ihre Matches aufsparen sollten und als sich Punk beschwerte kein Match zu haben, erläuterte sie, dass er gegen einen Gegner antreten werde, den die Fans via Twitter bestimmen könnten. Zur Auswahl standen The Miz, Kane und Rey Mysterio. Das Match solle außerdem gleich nach einer Werbepause beginnen.

CM Punk vs. Rey Mysterio
Wenig verwunderlich wurde Rey als Gegner gewählt, Punk kontrollierte aber den Beginn. Als er auf das Top Rope stieg, konnte ihn Mysterio nach draußen befördern, dann ging es in eine weitere Werbepause. Danach war Punk wieder stärker und zeigte einen Superplex, aber nur für einen Near Fall. Rey gelang ein Comeback mit dem 619, beim folgenden Splash konnte Punk aber die Knie hochziehen. In weiterer Folge war der G2S nur Formsache.
Sieger: CM Punk

Backstage wurde Alberto del Río mit Ricardo Rodríguez gezeigt, wie er seinen Ferrari einparkte. Nach Werbung und einem neuen Hypevideo zu Wade Barrett war Alberto dann bei AJ im Büro und lobte sie für ihren Job. Er beschwerte sich über Booker T, der ihn in ein Match gebookt hatte und erfuhr, dass AJ für ihn keinen Kampf vorgesehen hatte. Del Rio grinste zu Ricardo und meinte, das sei gut, er hätte etwas Verrücktes von ihr erwartet. Das hatte AJ aufgeschnappt und entschied sich spontan ihn nun ins nächste Match zu booken. Ein frustrierter Alberto schickte Rodriguez los um seine Wrestlingsachen zu holen.

Alberto del Rio vs. Christian
Christian landete die ersten Schläge, dann kam Alberto aber ins Match zurück und arbeitete am Arm von Christian um seinen Finisher vorzubereiten. Er übertrieb es ein wenig und so konnte sich sein Gegner zurückkämpfen. Für den Killswitch war es aber noch zu früh und auch etwas später wurde der Spear mit einem Side Kick geblockt. Christian wollte auf das Top Rope, doch Ricardo lenkte den Referee ab und del Rio konnte mit seinem Schuh zuschlagen. Nun folgte der Cross Armbreaker und die Aufgabe von Christian.
Sieger: Alberto del Rio

Nach dem Match tauchte Sheamus auf dem TitanTron auf und meinte, er habe sich die Kommentare von Alberto zu Herzen genommen, dass er unter dem Mexikaner stehe. Deshalb werde er sich bessern und starte mit dem Auto. Er stand vor dem Ferrari von Alberto und erklärte, dass Ricardo nicht die Schlüssel stecken lassen solle, wenn er die Wrestlingsachen seines Chefs hole. Sheamus wollte den Ferrari nun durch San Antonio ausführen, startete den Sportwagen und brauste davon.

Randy Orton vs. Big Show
Show dominierte den Beginn und Randy benötigte einige Anläufe, ehe er den Riesen erstmals fallen konnte. Nach diversen Shoulderblocks und einem Dropkick zwang er Show aber auf die Matte, statt des RKO folgte aber ein Chokeslam des Gegners für einen Near Fall. Big Show warf Randy nach draußen und bearbeitete ihn dort, kam vor dem Ten Count wieder in den Ring zurück. Als Orton einem weiteren Chokeslam entkam, beförderte er ihn wieder nach draußen. Dort stieß Randy den Gegner in den Ringpfosten und versuchte einen RKO, aber Big Show blockte und konterte mit einem Spear, der beide Wrestler zu Boden zwang. Der Referee zählte den Ten Count durch und es gab keinen Sieger. Nach dem Ende wollte Big Show noch den KO Punch zeigen, kassierte aber einen RKO out of nowhere.
Kein Sieger (Double Countout)

2-on-1 Handicap Match
Ryback vs. Curt Hawkins und Tyler Reks

Das Monster hatte ein blaues Auge, war zu Beginn überlegen, die Gegner hielten aber mit raschen Wechseln und Double Teaming dagegen. Dadurch erarbeiteten sie sich sogar einen leichten Vorteil, ein unaufmerkamer Hawkins verlor aber das Momentum und nach dem Backpack Slam war auch schon Schluss.
Sieger: Ryback

Primetime Players [3] (Darren Young und Titus O'Neil) vs. Primo und Epico
Die Players wurden von A.W. unterstützt, der auch wieder das Headset aufhatte und lautstark das Match begleitete, während Rosa Mendes nach einem Zwischenfall mit ihrem Freund fehlte. Titus suplexte seinen eigenen Partner auf die Gegner und wurde dafür von AW gelobt, Darren dominierte dann weiter, bis Epico nach einem Hot Tag in den Ring kam. Nach mehreren Backdrops wollte er pinnen, aber Titus zog Darren aus dem Ring und die Primetime Players wollten auf Anweisung ihres Managers stiften gehen. Da tauchten die Champions Kofi Kingston und R-Truth auf der Bühne auf und versperrten den Rückweg, Primo und Epico nützten die Ablenkung auch um ihre Gegner anzugreifen. Young und Epico fanden sich im Ring wieder und waren immer noch die legalen Kämpfer. Epico zeigte den Backstabber und fuhr daraufhin den Three Count ein.
Sieger: Primo und Epico

Damien Sandow wurde von Josh Mathews zu seinen Aktionen gegen Brodus Clay aus der Vorwoche befragt und meinte, er müsse WWE vor Albernheiten wie dem Getanze schützen. Heute werde er sein Werk im folgenden Match beenden.

Darauf ließ es Sandow nach einer Werbepause aber gar nicht ankommen, er griff Clay bereits auf der Bühne bei dessen Einzug an. Er bearbeitete die Beine des Funkasaurus und legte das Bein auf den Bühnenrand um dann kräftig daraufzutreten. Schmerzverzerrt krümmte sich Clay und musste noch ein paar Attacken über sich ergehen lassen, ehe Referees seinen Gegner von ihm trennten. Sandow posierte zufrieden und meinte nur, dass sich Clay das selbst zuzuschreiben habe.

Backstage war Daniel Bryan bei AJ Lee zu Gast und sie erklärte ihm, dass der Psychiater zwar seine geistige Gesundheit bestätigt hätte, er aber dennoch Probleme mit seinem Temperament habe. Bryan entgegnete, dass es daran liege, dass sie ihn am Altar zurückgelassen hätte. Aber jetzt sei er ganz ruhig und er freue sich sogar über AJs Matchansetzung, denn wenn er Cena schlagen solle, müsse sie ihn zum Triple Threat Match hinzufügen. Das ginge nicht, entgegnete sie, denn er habe beim SummerSlam schon ein Match gegen Kane. Dagegen protestierte Bryan mit einem „No“, von AJ gab es ein „Yes“. Die Lautstärke ihrer Worte wurde höher und am Ende schrien sich die beiden ihr jeweiliges Catchword ins Gesicht bevor Daniel frustriert davonstürmte.

Kelly Kelly vs. Eve
Nach einigen Monaten Abwesenheit feierte Kelly hier ihr Comeback und sah dabei heiß wie eh und je aus, so dass Jerry Lawler der Sabber aus dem Mund lief. Sie war zu Beginn auch überlegen, nach einem Zwischenhoch von Eve fuhr sie nach rund drei Minuten dann auch den Sieg ein. Eve war danach außer sich und marschierte wütend die Bühne hoch.
Siegerin: Kelly Kelly

Shawn Michaels war nun zu Gast und nachdem er noch einmal RAW #1000 rekapitulierte mit der Reunion der D-Generation X, kam er auf das brennende Thema im Locker Room zu sprechen, das Match von Triple H und Brock Lesnar beim SummerSlam. Lesnar kam dann auch gleich mit Paul Heyman in den Ring und Heyman überraschte es nicht, dass alle wissen wollten, wie Shawn über das Match denke, sei er doch der beste Freund von Hunter. Doch darum ginge es nicht, Brock werde nicht antreten um zu unterhalten, sondern um zu kämpfen. HBK erklärte, dass Lesnar die Sache persönlich gemacht habe und er selbst seinen Freund nicht mehr wiedererkennen würde, so fokussiert sei der. Ob man ihn nun um seine Meinung frage oder nicht, er gebe sie zum Besten. Er sei so überzeugt vom Sieg Triple Hs, dass er sich das Match live ansehen werde und zwar in der Ecke von Hunter. Lesnar schnappte sich das Mikro von Heyman und entgegnete, dass HBK nur so sicher sei, weil er noch nie mit ihm im Ring gestanden sei … bis jetzt. Die Drohung blieb aber ohne Folgen, da sofort die Musik von HHH gespielt wurde und The Game zum Ring kam. Brock meinte daraufhin, dass er Triple H beim SummerSlam sehen werde und Michaels bereits zuvor. Dann zog er sich mit Heyman zurück.

Sheamus hatte in der Zwischenzeit einen Tout abgesetzt, der ihn mit dem Ferrari von Alberto del Rio in den Straßen von San Antonio zeigte.

Dolph Ziggler vs. Alex Riley
Während Dolph mit seinem Koffer und Vickie Guerrero zum Ring kam, saß sein Kontrahent der letzten Wochen, Chris Jericho, in einem Ziggler-Shirt als Gastkommentator bei Lawler und Michael Cole. Er wurde über seine vielen Niederlagen bei den PPVs befragt und meinte, immerhin stünde er in den großen Matches und vielleicht brauche er den neu gefundenen Fokus aus der Fehde mit Ziggler um wieder zu siegen. Dolph beherrschte seinen Gegner und landete einen Neckbreaker. Y2J beschloss das Match zu touten und begann mit seinem Smartphone zu filmen, lenkte damit Ziggler ab und Riley fuhr überraschend mit einem Einroller einen Three Count ein. Ziggler war mächtig sauer, Jericho feierte hingegen mehr als der eigentliche Gewinner.
Sieger: Alex Riley

AJ hatte ein Match zwischen den Verlierern des Votes vom Beginn angesetzt, das nach einer Werbepause folgen sollte. Sheamus war ein weiteres Mal im Ferrari zu sehen, verzehrte dabei mexikanisches Essen und kleckerte die Sitze des Sportwagens damit voll.

The Miz vs. Kane
Kane begann mit heftigen Attacken und wurde beinahe dafür disqualifiziert, Miz nützte die Ablenkung durch die Proteste des Referees um die Beine von Kane anzugreifen. Lange war er damit aber nicht am Drücker und die Big Red Machine fuhr in der Folge einige Near Falls ein. Nach einem verpassten Corner Splash wollte Miz das Skullcrushing Finale zeigen, aber Kane rammte ihn in die Ecke und ließ den Chokeslam zum Three Count folgen.
Sieger: Kane

Der Ferrari wurde von Sheamus in fürchterlichem Zustand zurückgebracht und als Alberto mit Ricardo den Wagen auffand, war er sehr wütend und gab seinem Lakaien den Auftrag das Auto sauber zu machen.

John Cena vs. Daniel Bryan
Während die Fans “Yes” riefen, forderte Bryan sie auf das zu unterlassen und meinte “No, no, no”. Nach ein wenig Action im Ring beförderte Daniel seinen Gegner nach draußen und attackierte gleich hinterher, legte sich dann mit ein paar als Referees verkleideten Fans an und lieferte sich mit ihnen ein „Yes – no“-Schreiduell. Auch nach einer Werbepause war Bryan am Drücker, nach No-Kicks und einem Corner Kick fuhr er einen Near Fall ein. Cena gelang ein Comeback mit Sitout Slam und Five Knuckle Shuffle, aus dem Ansatz zum Attitude Adjustment konterte Daniel aber mit einer Submission. John strauchelte, entledigte sich seines Gegner letztendlich aber indem er gegen den Ringpfosten rammte. Bryan übernahm wieder die Kontrolle und zeigte einen Headbutt vom Top Rope, gefolgt von Kicks. Nach sieben Treffern schnappte sich Cena das Bein zum STF und setzte ihn mitten im Ring an, aber Daniel gab nicht auf und konterte in den Ansatz zum No-Lock! Supercena blockte aber und stemmte plötzlich seinen Gegner hoch und zeigte den RKO … ähm AA out of nowhere zum erfolgreichen Pinfall.
Sieger: John Cena

Punk crashte die Siegesfeier von Cena und hielt ihm den Titel vor die Nase. Plötzlich stieß John den Kontrahenten aus dem Weg, da von hinten Big Show angebraust kam. Der Riese und Cena prügelten sich bis John ihn zum AA hochstemmte, doch CM Punk schlug Show auf den Rücken und beide brachen zusammen. Während sie im Ring lagen, ging der Champion zum Kommentatorenpult und setzte sich ein Headset auf. Er erklärte, dass er vermutlich keinen Respekt bekäme, weil er es zugelassen habe, dass ihn die Leute nicht respektvoll behandeln. Er habe gelächelt, Hände geschüttelt und Kleinkinder geküsst und die Leute hätten es ihm nicht gedankt. Von jetzt an werde er wieder das tun, was er am besten könne – mit dem WWE Title in Händen zu beweisen, dass er der beste Wrestler der Welt sei und jeder in seinem Weg werde auf der Matte enden, so wie Show und Cena. Damit stieg er zurück in den Ring und wollte Big Show einen Kick verpassen, doch der fing sein Bein auf und konterte mit dem KO Punch. Anschließend bekam auch noch Cena die Weapon of Mass Destruction ab und Show posierte am Ende von RAW mit dem Titelgürtel.
__________________
Слава Україні

Geändert von Face (07.08.2012 um 12:10 Uhr).
Face ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 07:31   #2
DemonOfDeathValley2.0
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 09.09.2008
Beiträge: 2.662
Liest sich ganz gut muss ich sagen. So ungefähr hätte ich die RAW 2 Wochen vorm SummerSlam wohl auch gebookt, bei mir hätte allerdings HBK noch den F5 zum Schluss bekommen Nach bewegten Bildern gibts eine ausführliche Meinungsäußerung von mir.
__________________
-
THANK YOU TAKER! 22.11.1990-???
Pro-Wrestling is just the weirdest f*cking business in the world. CM Punk- 26.11.2014
Mein WrestleMania 32 Reisebericht! https://www.genickbruch.com/vb/showthread.php?t=72148
DemonOfDeathValley2.0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 08:08   #3
Face
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.03.2001
Beiträge: 30.832
Ich bin auch mit der zweiten regulären 3h-Ausgabe von RAW zufrieden. Erneut liefert WWE ausgiebig Wrestling ab - im Gegensatz zu den 2h-Sendungen wurde die Menge an Wrestling nicht um 50% erhöht, sondern eher um 100%. Letzte Woche fast eine Stunde Action im Ring, diesmal über 50 Minuten - früher gabs eben mit nur 1h weniger Sendezeit meist nur 25-30 Minuten Wrestling. Klar sieht man da wie dort nicht die gesamte Action durch die Werbepausen, aber es ist eine deutliche Steigerung. 9 Matches ohne hetzen zu müssen gabs ja auch noch nie (das wird vor allem interessant, wenn wieder einmal Beat-the-Clock Challenges anstehen sollten).

WWE scheint sich auch die Kritik aus der Vorwoche an den tausenden Recaps zu Herzen genommen haben, denn die wurden diesmal äußerst spärlich eingesetzt. Vielleicht lag es nur an RAW #1000, das man noch einmal auskosten wollte in der Vorwoche, aber so wie diesmal ist es absolut passend. Man hatte auch Ideen die Sendezeit zu füllen, die Geschichte mit Sheamus ist eine richtig schöne Midcard-Sache (sorry, aber mehr ist der SD-Gürtel nicht). Die Tag-Team Division mit immerhin nun 3 Teams wird auch etwas ins Rampenlicht gerückt, Jericho als Gastkommentator war auch ein Highlight.

Sehr gefällt mir derzeit auch AJ in ihrer Rolle, sie ist präsent, interagiert mit den Leuten und zeigt durchaus, dass sie sich durchsetzen kann. Der absolute Star ist für mich derzeit allerdings Daniel Bryan, im Ring der beste Mann und auch außerhalb die heißeste Aktie derzeit. Jedes Segment mit ihm ist pures Gold! Einzig das Summerslam-Match gegen Kane wurde mir noch viel zu wenig angepriesen. Warum jemand das ansehen soll, frage ich mich. Klar mich interessiert einfach Daniel, aber der normale Seher hat überhaupt keinen Hype mitbekommen und auch in dieser Show wurde nach der Ankündigung keine Chance genutzt (nach dem Match von Kane z.B.) um die beiden zumindest einmal gemeinsam in eine Szene zu bringen.

Schön also der nicht gehetzte Vortrag der Show mit gutem Wechsel aus Segmenten und Matches - bis zum Ende. Da mißfiel mir schon das Finish von Bryan vs. Cena - nichts gegen einen Cena-Sieg um ihn als starken Herausforderer im Triple Threat darzustellen, das darf gerne sein nach einem harten Match gegen einen starken Gegner (und das war Bryan). Aber es ist immer wieder die Art und Weise, die bei mir Brechreiz auslöst. RKOAA out of nowhere, unglaubliche Power nachdem er schon halbtot war - es ist einfach furchtbar unglaubwürdig. Warum nicht mal ein Match in dem er ebenbürtig ist und kein Hulkup zum Sieg macht? Aber gut, war so - dann legt Punk den endgültigen Heelturn hin und was passiert - Big Show rückt den eine Minute später schon wieder ganz in den Hintergrund. An was wird sich der Zuseher erinnern? Den Heel-Turn oder den triumphierenden Big Show? Wohl eher letzteres. Klar macht es Sinn auch Show stark darzustellen, aber dann sollte Punk doch mal in einem eigenen Segment den Turn vollziehen.

Über Lesnar und Trips + Anhang verliere ich nicht viele Worte - nur soviel - wenn Lesnar das nicht gewinnt, dann kann man ihn gleich begraben. Reicht schon dass er ständig Pussy spielen muss, statt einfach zuzuschlagen. Warum man ihn nicht HBK niederprügeln hat lassen und Hunter macht den Save, verstehe ich nicht ganz. Hätte deutlich mehr Impact gehabt. Außer da kommt noch etwas nächste Woche oder in einem Segment beim SS vor dem Match (backstage schlägt Lesnar HBK zu Brei woraufhin der nicht zum Ring kann).

Klingt jetzt am Ende viel schlimmer als es war, ich fand die Show neuerlich 3h unterhaltsam und gebe wieder eine 2-
__________________
Слава Україні
Face ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 10:48   #4
takeunder80
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 07.09.2011
Beiträge: 442
Recht ordentliche Ausgabe sieht man mal über die ein oder andere Sache hinweg!
Hatte echt gehofft das es nicht nur zwischen den Plaudereien zwischen Michaels, HHH und Lesnar bleibt. Eine ordentliche Balgerei hätte mir gefallen.
Warum stört mich der RKO so sehr? Bringt Orton ihn schlecht rüber? Wahrscheinlich liegt es daran das das Gesamtpaket Orton nicht glaubwürdig rüber kommt.
CM Punk gefällt mir auch in seiner neuen Rolle recht gut. ( Im Gegensatz zu Kane) Bei Aj scheint eine dauerlösung immer unwahrscheilicher sie ist doch zu sehr in das Geschehen eingebunden. Hatte eigentlich erwartet das man die Mahal - Ryback Geschichte etwas weiter erzählt. Mal gespannt auf welche Seite er sich früher oder später schlägt. Er hat ja doch recht oft Heel Gegner, was aber nichts zu sagen hat.
Und wo zum Teufel kommt Riley aufeinmal wieder her und warum bewegt er sich direkt in höheren Regionen und darf Ziggler besiegen, wenn auch nicht Clean?

Geändert von takeunder80 (07.08.2012 um 10:50 Uhr).
takeunder80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 11:00   #5
Chaister Jay
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 22.05.2011
Beiträge: 437
Mal ne andere Frage, war nicht nach der 1000. Raw Ausgabe, Big Show bei Smackdown und meinte dort, dass er ab sofort die Tag-Team Divison zerstören will...

So schnell die Pläne verworfen..
Chaister Jay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 11:07   #6
mumu
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 19.08.2003
Beiträge: 17.190
Also für mich hat sich die Wahrscheinlichkeit eines Triple H Sieges gegen Lesnar um ein vielfaches erhöht nach diesem RAW. Lesnar verpasst bis zum SS HBK einen Beatdown und bekommt dann als Revanche die SCM beim Slam ab. Imo kann Lesnar nur gewinnen wenn HBK turnt um dann bei WM gegen Hunter anzutreten (was ich für unwahrscheinlich halte).

Ich stimme Face aber zu, Lesnar braucht diesen Sieg wenn man ihn für WM glaubhaft in eines der Hauptmatches stecken will.
__________________

Zurück bei Papi...

mumu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 11:12   #7
DocKeule
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 11.09.2008
Beiträge: 7.498
Hunter vs. HBK kann ich mir bei WM nicht vorstellen. Du hast das Lesnar-Match, gegen wen auch immer, mit einem Teilzeitwrestler. Dazu kommt das Match von The Rock und vermutlich noch ein Match für den Undertaker. Man kann ja nicht die halbe Show mit Ehemaligen und Leuten in Altersteilzeit bestreiten.
DocKeule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 11:22   #8
Eleazar
blaues Auge
 
Registriert seit: 18.01.2010
Beiträge: 27
Ich fand diese Raw-Ausgabe wesentlich besser, als die 1000’er und 1001’er. Sehr unterhaltsame Sequenzen und sehr unterhaltsame Matches.
Punk lebt wieder auf in seiner neuen Rolle und kommt sehr gut rüber.
Ryback sollte nun langsam mal auf jemand glaubwürdiges treffen, während Hawkins und Reks durchaus in die Tag-Division passen würden, also warum dann für diese Matches verjobben?
Orton...Mh...Orton... War Orton dabei? Ach ja, gegen Show. Fällt schon gar nicht mehr auf, war ich wohl auf’m Klo.
Aj gefällt mir als GM auch recht gut, agiert vor allem gut mit DB. Unglaublich welche Pops die erzeugen mit ihrem "No" "Yes", sehr gut!
Also wenn die Raw’s so bleiben, Hut ab, sehr gute Steigerung zu den letzten Wochen und Monaten. Dann darf auch Randy in der Midcard einwenig rumzappeln :-D
Eleazar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 12:04   #9
Darji
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 03.04.2012
Beiträge: 3.009
Gute Ausgabe mit gutem Ende. Matches waren ok bis gut. Promos waren größtenteils auch ok und der Mainevent war klasse mit nettem Ende. Heel Punk gefällt mir immer besser.

Was mich aber am meisten Überrascht hat war wieder einmal Daniel Bryan. Es ist unglaublich wie over er beim Publikum ist. Er schafft es sogar durch die ganzen Lets Go Cena. Cena sucks chants.

Gebt dem Mann einen neuen Titelrun und er könnte einer der ganz großen werden.
Darji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 12:11   #10
Bodyslam
ECW
 
Registriert seit: 26.10.2009
Beiträge: 5.938
HBK scheint ja mittlerweile bei fast jeder HHH-Fehde seinen Spot zu kriegen. Ich finde ihn gerade eher überflüssig. Beim Undertaker hat er zumindest Sinn gemacht, aber hier ist er nur eine weitere Person.


Zitat:
Zitat von Face Beitrag anzeigen

Warum man ihn nicht HBK niederprügeln hat lassen und Hunter macht den Save, verstehe ich nicht ganz. Hätte deutlich mehr Impact gehabt. Außer da kommt noch etwas nächste Woche oder in einem Segment beim SS vor dem Match (backstage schlägt Lesnar HBK zu Brei woraufhin der nicht zum Ring kann).
Vermutlich wäre es dann zu vorherhsehbar gewesen, dass HHH in dem Fall erst recht Revanche nehmen würde. Jetzt hat man auch noch die Kinder von ihm ins Spiel gebracht, was die Vermutung noch mehr bestärkt, dass Lesnar verlieren dürfte. Ich bin auch der Meinung, dass Lesnar gewinnen muss, aber dann bitte auch clean (was wohl seht unwahrscheinlich ist). Ich denke ein Sieg durch DQ oder durch Eingreifen bringt Lesnar mal garnichts. "Lesnar besiegt Halbrentner durch Betrug", das hört sich einfach furchtbar an.


Zu Cena, Punk und Big Show kann ich nur sagen, dass ich Big Show in dieser Fehde ebenfalls für überflüssig halte. Anstatt ein SummerSlam Reload Match vom letzten Jahr zu bringen, wo man Cena und Punk mehr Mic Zeit hätte geben können, steckt man BS noch mit rein, damit er vermutlich den entscheidenen Pin einstecken kann. Ich finde BS hat im Titel-Geschehen nicht mehr viel verloren. Hätte Jericho in den letzten Wochen mal wenigstens einen wichtigen Sieg gelandet, dann hätte er in dem Thriple-Thread besser hinein gepasst und man hätte noch ein schönes Rededuell zwischen den Dreien veranstalten können.
__________________
"Shawn couldn't whip cream with an outboard motor in a real fight." J. Cornette


You come from nothing and you go back to nothing, so what have you lost? Nothing!

Geändert von Bodyslam (07.08.2012 um 12:14 Uhr).
Bodyslam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 12:23   #11
Darji
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 03.04.2012
Beiträge: 3.009
Zitat:
Zitat von BODYSLAM Beitrag anzeigen
HBK scheint ja mittlerweile bei fast jeder HHH-Fehde seinen Spot zu kriegen. Ich finde ihn gerade eher überflüssig. Beim Undertaker hat er zumindest Sinn gemacht, aber hier ist er nur eine weitere Person.




Vermutlich wäre es dann zu vorherhsehbar gewesen, dass HHH in dem Fall erst recht Revanche nehmen würde. Jetzt hat man auch noch die Kinder von ihm ins Spiel gebracht, was die Vermutung noch mehr bestärkt, dass Lesnar verlieren dürfte. Ich bin auch der Meinung, dass Lesnar gewinnen muss, aber dann bitte auch clean (was wohl seht unwahrscheinlich ist). Ich denke ein Sieg durch DQ oder durch Eingreifen bringt Lesnar mal garnichts. "Lesnar besiegt Halbrentner durch Betrug", das hört sich einfach furchtbar an.


Zu Cena, Punk und Big Show kann ich nur sagen, dass ich Big Show in dieser Fehde ebenfalls für überflüssig halte. Anstatt ein SummerSlam Reload Match vom letzten Jahr zu bringen, wo man Cena und Punk mehr Mic Zeit hätte geben können, steckt man BS noch mit rein, damit er vermutlich den entscheidenen Pin einstecken kann. Ich finde BS hat im Titel-Geschehen nicht mehr viel verloren. Hätte Jericho in den letzten Wochen mal wenigstens einen wichtigen Sieg gelandet, dann hätte er in dem Thriple-Thread besser hinein gepasst und man hätte noch ein schönes Rededuell zwischen den Dreien veranstalten können.

Naja wer will schon Cena am Mic sehen. Gegen Punk wäre das doch nur verlorene Zeit. Vielleich gegen Kane wenn er punkten kann aber sonst eher nicht. Und Big show macht für mich momentan einen ganz guten Eindruck außerhalb des Ring jedenfalls.

Es macht auch in der Fehde Sinn denn ich hoffe mal das Cena erst wieder seinen Titel bei Wrestlemania gegen the Rock bekommt. Sprich Cena gewinnt den Rumble. Rock gewinnt gegen Punk oder Lesnar und Cena holt sich den Titel bei Wreslemania zurück. So würde ich das jedenfalls booken XD
Darji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 12:26   #12
Erwin
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 15.04.2009
Beiträge: 3.856
Zitat:
Zitat von BODYSLAM Beitrag anzeigen
Zu Cena, Punk und Big Show kann ich nur sagen, dass ich Big Show in dieser Fehde ebenfalls für überflüssig halte. Anstatt ein SummerSlam Reload Match vom letzten Jahr zu bringen, wo man Cena und Punk mehr Mic Zeit hätte geben können, steckt man BS noch mit rein, damit er vermutlich den entscheidenen Pin einstecken kann. Ich finde BS hat im Titel-Geschehen nicht mehr viel verloren. Hätte Jericho in den letzten Wochen mal wenigstens einen wichtigen Sieg gelandet, dann hätte er in dem Thriple-Thread besser hinein gepasst und man hätte noch ein schönes Rededuell zwischen den Dreien veranstalten können.
Ich sehe das sogar eher andersrum: Big Show ist eigentlich jemand, der gut in den Main Event und ins Titelgeschehen passt. Er hat die Statur (die sich dazu noch von den Badehosen-Bodybuildern wohltuend abhebt), er kann einigermaßen worken, hat einen gefährlichen Move und kann am Mic auch zumindest ein bisschen was. Dazu ist er sowohl als Face als auch als Heel gleichermaßen einsetzbar.
Und die WWE macht davon ja auch gut Gebrauch; das ist jetzt das gefühlte vierte Mal in den letzten zwölf Monaten, daß man den guten Paule übergangsmäßig um den Titel mitkämpfen lässt. Nur, was bringt's, wenn man eh schon vorher weiß, daß er es nicht macht und - wie Du richtig sagst - nur dazu da sein dürfte, den Pin einzustecken (ja, ich weiß, daß er den Titel sogar mal gehabt hat - für drei Minuten). Warum ihm also nicht mal einen Run für vier Wochen geben; muss ja nicht um den Summer Slam sein, aber bei einem der B-PPV, so daß er wenigstens ein bisschen mehr als realistischer Titelanwärter gesehen werden kann (bzw. um seinen Status als Edeljobber zu stärken - je nach Auslegung).

Ansonsten:
AJ:
Daniel Bryan:

Geändert von Erwin (07.08.2012 um 12:29 Uhr).
Erwin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 12:41   #13
Bodyslam
ECW
 
Registriert seit: 26.10.2009
Beiträge: 5.938
Zitat:
Zitat von Darji Beitrag anzeigen
Naja wer will schon Cena am Mic sehen. Gegen Punk wäre das doch nur verlorene Zeit.
Wenn Cena seine üblichen Mätzchen lassen würde und öfter nen Tick ernster wäre, dann würde ich ihn lieber am Mic als im Ring sehen.

Zitat:
Es macht auch in der Fehde Sinn denn ich hoffe mal das Cena erst wieder seinen Titel bei Wrestlemania gegen the Rock bekommt. Sprich Cena gewinnt den Rumble. Rock gewinnt gegen Punk oder Lesnar und Cena holt sich den Titel bei Wreslemania zurück. So würde ich das jedenfalls booken XD
Es wird vermutlich auch so kommen, aber auf Rocky vs Cena II kann ich gerne verzichten.

Zitat:
Zitat von Erwin Erwin Beitrag anzeigen
Ich sehe das sogar eher andersrum: Big Show ist eigentlich jemand, der gut in den Main Event und ins Titelgeschehen passt. Er hat die Statur (die sich dazu noch von den Badehosen-Bodybuildern wohltuend abhebt), er kann einigermaßen worken, hat einen gefährlichen Move und kann am Mic auch zumindest ein bisschen was. Dazu ist er sowohl als Face als auch als Heel gleichermaßen einsetzbar.
Und die WWE macht davon ja auch gut Gebrauch; das ist jetzt das gefühlte vierte Mal in den letzten zwölf Monaten, daß man den guten Paule übergangsmäßig um den Titel mitkämpfen lässt. Nur, was bringt's, wenn man eh schon vorher weiß, daß er es nicht macht und - wie Du richtig sagst - nur dazu da sein dürfte, den Pin einzustecken (ja, ich weiß, daß er den Titel sogar mal gehabt hat - für drei Minuten). Warum ihm also nicht mal einen Run für vier Wochen geben; muss ja nicht um den Summer Slam sein, aber bei einem der B-PPV, so daß er wenigstens ein bisschen mehr als realistischer Titelanwärter gesehen werden kann (bzw. um seinen Status als Edeljobber zu stärken - je nach Auslegung).

Ansonsten:
AJ:
Daniel Bryan:
Naja Big Show wird immer mal für kurze Zeit als Monster dargestellt und dann wieder wie ein Jedermann und das tut man mit ihm schon seit er bei der WWE ist. Ich hätte wie gesagt lieber Punk vs Cena gesehen (oder halt Jericho anstatt Big Show).
__________________
"Shawn couldn't whip cream with an outboard motor in a real fight." J. Cornette


You come from nothing and you go back to nothing, so what have you lost? Nothing!

Geändert von Bodyslam (07.08.2012 um 12:42 Uhr).
Bodyslam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 13:45   #14
RainMaker
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 32.310
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass das komplette Lesnar-Booking darauf abzielt, ihn wegen seines damaligen Abgangs zu bestrafen. Und auch einen Seitenhieb auf die UFC zu landen, so im Sinne von "Euer Ex-Champ hat keine Chance gegen unsere Guys."

Craptastic booking. Pure fucktardness.
RainMaker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 14:08   #15
Dr. Pepper
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 3.541
Also ich muss sagen, dass ich spätestens seit dieser Ausgabe absolut unzufrieden bin mit der Darstellung von Punk. Zwar war Punk als Face-Champ absolut langweilig und ich habe mich mehr als einmal darüber aufgeregt, umso mehr habe ich mich über die Aussicht auf einen Tweener-Punk gefreut.

Mit dieser Ausgabe kann ich dass nun auch begraben - Punk ist wieder eindeutig Heel und ich frage mich einfach: Warum?

Sicher, Punks Face-Run war totlangweilig, das lag aber vor allem daran dass die Fehden allesamt höchstens halbgar waren und der Fokus ständig auf Nicht-Champ Cena lag. Anstatt nun daran zu arbeiten Punk als Face (wovon es eh viel zu wenige gibt) und Champ gescheit dargestellt wird, geht WWE den einfachen Weg und turnt ihn einfach wieder...und erschlägt gleich noch eine zweite Fliege in dem man Cena wieder in bester Grinsebacke-Manier ins Titelrennen stellt.
Das einzig Gute an dem Mist ist immerhin noch Big Show, ohne den hätten wir schließlich schon zum 3. Mal in 2 Jahren Punk gegen Cena.
Und nein, ich hätte auch nicht gedacht dass ich BS mal als Highlight in einer ME-Fehde benennen müsste, ähnlich wie mit Henry hat man es bei ihm aber immerhin geschafft, dass ich nicht mehr sofort dösend vom Stuhl falle, wenn seine Musik ertönt. Das Monsterheel-Konzept ist zwar auch nicht perfekt aber immerhin strahlt BS jetzt etwas Dominanz aus und verteilt einfach Maulschellen (auch wenn der Finisher immer noch beschissen ist) während Cena blöd grinst und Punk die ganze Zeit rummault, dass er keinen Respekt bekommt

Mal sehen wies weiter geht, aber ich sehe es schon kommen dass Punk über kurz oder lang wieder in der Upper-Midcard rumdümpelt und das Schlimme daran ist, dass es nicht mal ungerechtfertigt wäre. MMn hat man es nach den 2,5 Weeks of Punk verpasst ihn fest im ME zu verankern, stattdessen nur absolut belanglose Fehden bei denen er sich in Sachen Fokus auch noch hinter Cena anstellen musste. Letztlich hält ihn in meinen Augen nur noch die Championship im ME, sollte er die wieder verlieren und man keine gescheite Anschlussfehde haben, ist er wieder genau da wo er vor 2 Jahren stand.


So, das musste mal raus, jetzt zurück zum unmittelbaren Thema:

Die Show war schon in Ordnung, man hat das Level der letzten Woche mMn gut gehalten. Highlights waren für mich Jericho am Pult neben Mitchell Cole, die Vignette von Barrett und natürlich der göttliche Daniel Bryan. Was der Mann in seiner Zeit erreicht hat ist echt unheimlich. Ich hätte nicht gedacht dass aus dem blassen NXT'ler mal die interessanteste Nase werden würde, die WWE so zu bieten hat
__________________
"I have existed from the morning of the world and I shall exist until the last star falls from the night. Although I have taken the from of Gaius Caligula, I am all men as I am no man and therefor I am ... a god."

Geändert von Dr. Pepper (07.08.2012 um 14:27 Uhr).
Dr. Pepper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 14:11   #16
Jim Lahey
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 20.09.2006
Beiträge: 4.951
Zitat:
Zitat von Paul Teutul Sr. Beitrag anzeigen
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass das komplette Lesnar-Booking darauf abzielt, ihn wegen seines damaligen Abgangs zu bestrafen. Und auch einen Seitenhieb auf die UFC zu landen, so im Sinne von "Euer Ex-Champ hat keine Chance gegen unsere Guys."

Craptastic booking. Pure fucktardness.
Lesnar hatte auch in der UFC am Ende keine Chance mehr...
Jim Lahey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 14:31   #17
RainMaker
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 32.310
Zitat:
Zitat von Justin Bieber Beitrag anzeigen
Lesnar hatte auch in der UFC am Ende keine Chance mehr...
Mal zurückdenken, warum das so war. Ach ja, ihm wurde ja in der zweiten Operation wegen Divertikulitis 12 Zoll seines Darms rausgenommen. Da hat ja Overeem auch NIE hingeschlagen. Gegen Velasquez vor dieser OP war es aber ein Klassenunterschied, dass möchte ich gerne zugeben.

Ändert trotzdem nichts an der Bestrafungsaussage. Das andere war rein spekulativ, sollte ich wohl demnächst anmerken, damit es auch jeder versteht.
RainMaker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 14:34   #18
Face
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.03.2001
Beiträge: 30.832
Zitat:
Zitat von Justin Bieber Beitrag anzeigen
Lesnar hatte auch in der UFC am Ende keine Chance mehr...
Wobei das wohl auch an seiner Krankheit gelegen haben dürfte, so etwas kostet doch massiv Substanz die man erst einmal wieder mühsam aufbauen muss (was ab einem gewissen Alter auch nicht mehr so leicht geht).
__________________
Слава Україні
Face ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 14:56   #19
JustinKing
Rippenprellung
 
Registriert seit: 22.07.2011
Beiträge: 122
Eine Sache die ich nicht verstehe ist warum Big Show Cena und Punk abfertigen darf wenn Orton vorher Big Show abfertigen durfte. Heißt dass das Orton wichtiger als Punk, Cena und Big Show ist? Ist Orton wichtiger als der WWE Title? Gott ich hasse diesen Kerl.
JustinKing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 15:04   #20
Face
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.03.2001
Beiträge: 30.832
Der RKOutta Nowhere kann immer und überall zuschlagen, das heißt IMO nicht, dass Orton deshalb überlegen war oder besser ist als sein Opfer. Fand nicht dass er damit Big Show deutlich geschwächt hätte, unnötig wie ein Kropf war es aber trotzdem. Mit dem Double Countout hatte man beide Worker eigentlich perfekt geschützt.
__________________
Слава Україні
Face ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 15:23   #21
sari21
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 30.03.2010
Beiträge: 810
Also täusche ich mich oder wirkt Lesnar wieder etwas frischer?
sari21 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 15:29   #22
dark-crow
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 1.115
Zitat:
Zitat von Face Beitrag anzeigen
Der RKOutta Nowhere kann immer und überall zuschlagen, das heißt IMO nicht, dass Orton deshalb überlegen war oder besser ist als sein Opfer. Fand nicht dass er damit Big Show deutlich geschwächt hätte, unnötig wie ein Kropf war es aber trotzdem. Mit dem Double Countout hatte man beide Worker eigentlich perfekt geschützt.
Ich hätte eigentlich auch damit gerechnet, dass man es einfach bei dem Ende belässt. Aber man plant Orton wohl sehr schnell wieder ins Titelgeschehen eingreifen zu lassen. So habe ich zumindest den RKO gedeutet. Das Big Show am Ende der Show dann wenigstens nochmal zeigen konnte, dass er "mithalten" kann war immerhin wieder der Ausgleich dafür. Zusätzlich gab es imo so wenigstens ein nicht sooo schlechtes Finish für die Show. Auch wenn es das übliche ist, dass wohl jeder aus dem Triple Threat vor der Großveranstaltung als "Sieger der Show" darsteht und so theoretisch ja jeder stark genug sein könnte den Titel zu gewinnen.
dark-crow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 15:58   #23
Reo_Walderan
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 26.06.2007
Beiträge: 823
Eigentlich nicht schlecht. Aber ich finde Hunter/Les immernoch zu mau aufgebaut. Ich finde da steckt nicht viel Power hinter.
__________________
Froot Loop Troop
Reo_Walderan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 15:58   #24
The Crock
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 08.08.2006
Beiträge: 2.100
Also, was ich mir nach dem HBK-Lesnar-Segment dachte war, dass HBK bei HHH in der Ecke steht und dann irgendwann das weiße Handtuch wirft.
Wie bei Bret Hart vs. Bob Backlund damals (oder Bob Backlund vs. Iron Shiek). Somit gibt HHH nicht auf, aber HBK kann dann einfach nicht mehr sehen, wie Hunter zugerichtet wird. Das wär dann auch eine Brücke zu WrestleMania 28, weil HBK dort auch "zu viel Brutalität" verhindern wollte und Hunter schützen wollte. Je nachdem kann man dann so, das Ende von Triple H einleiten. Oder eine Fehde gegen HBK... aber die will ich nicht sehen
__________________
"I'm the tallest guy in the room, when I'm standing on my wallet!" - Ted DiBiase

Geändert von The Crock (07.08.2012 um 15:59 Uhr).
The Crock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 15:59   #25
KyleJames
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2003
Beiträge: 1.894
Kein schlechtes Raw. Bisher schafft man es die 3 Stunden noch ohne lange Verweildauer zu füllen.
Man merkt, dass man quasi gar nicht viel mehr reinquetscht. Man gibt den Segmenten einfach etwas mehr Zeit. Auch das Damenmatch schien länger als sonst gewesen zu sein, oder vertu ich mich da?

Die Barrett-News scheint nun bestätigt zu werden. Angenehmer Teaser (?). Nun hat er eine leicht geänderte Optik. Im Video scheint er eine Art Fight-Club Charakter darzustellen. Ich lasse mich mal überraschen.
__________________
My first proclamation as king, is to be from this day on, known as the King of Harts! The King of Harts!
And I want you people to remember it with respect, for the King of Harts!
KyleJames ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
aj lee, alberto del rio, big show, brock lesnar, brodus clay, chris jericho, cm punk, damien sandow, daniel bryan, dolph ziggler, ferrari, hbk, john cena, kelly kelly, primetime players, raw, shawn michaels, sheamus, summerslam, triple h
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.