Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > World Wrestling Entertainment

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.07.2012, 16:12   #1
Delta Romeo
Administrator
 
Registriert seit: 24.05.2010
Beiträge: 8.759
Der frühere WWE-Writer Court Bauer kritisierte kürzlich die Fehde zwischen Brock Lesnar und Triple H. Letzterer sei demnach schlicht der falschen Gegner für Brock. Diesen bezeichnete er zwar als Topdraw, aber wichtig sei vor allem, was man aus einer solchen Situationen mache. Für Lesnar gelte, was man auch in der Filmbranche immer wieder beobachten könne: Er sei ein Star, mit dem man zuletzt einen Flop produziert habe. Umso wichtiger sei nun diese Anschlussfehde und da wäre Triple H aus mehreren Gründen die falsche Wahl. Zwischen beiden stimme die Chemie im Ring nicht und außerdem nütze das Programm langfristig keinem. Man bezahle Lesnar wohl fünf Millionen Dollar für 20 bis 25 Auftritte und verpflichtete auch noch Paul Heyman für ihn. Bei diesen Kosten sei es sehr fragwürdig, ihn gegen jemanden zu stellen, der nicht einmal mehr als Teilzeitwrestler gelten könne. Ganz unabhängig vom Ausgang profitiere keiner der beiden von diesem Programm. Stattdessen, so Bauer, sollte man Lesnar nutzen, um ihn gegen jüngere Worker fehden zu lassen. Diese könnten schon gewinnen, wenn sie bei einer Niederlage zumindest gut aussehen würden.

Nach seinem Kurzauftritt bei RAW besuchte Diamond Dallas Page die Radioshow "Busted Open". Dort zeigte er sich begeistert von den Reaktionen, die er bei RAW erhielt. Es sei etwas anderes, ob man die DDP-Chants bei Independent-Auftritten oder in so einer großen Halle hört. Man hätte ihn empfangen, als wäre er vor Ort aufgewachsen, obwohl er noch nicht einmal dort im Ring stand. Das zeige, dass er vor mehr als zehn Jahren irgendetwas richtig gemacht habe. Lob gab es für Heath Slater, der den Cutter großartig genommen habe. Dieser hätte DDP auch erzählt, wie sehr er seine aktuelle Rolle liebe. Vorher hätten ihn die Leute schlicht gehasst und jetzt gebe es zunehmend positive Kommentare zu seiner Person. Page zeigte sich überzeugt, dass die Rolle Slater wachsen lassen werde. Er erklärte weiter, dass es nie geplant gewesen sei, dass er ein ganzes Match bestreiten würde. Dies wäre letztlich nichts anderes gewesen, als die Auftritte von Sid und Vader. So reagierten die Leute erst enttäuscht, als Doink the Clown kam, um dann einen noch größeren Pop zu erzeugen, als doch noch DDP vor die Kameras trat, dessen angeblicher Auftritt sich schon zuvor im Publikum herumgesprochen habe. Zum Thema WWE Hall of Fame führte Page aus, dass es toll wäre, dort einmal aufgenommen zu werden. Solange aber der Macho Man und Jake Roberts nicht dort aufgenommen seien, habe er es nicht eilig. DDP sei zu seiner Zeit ziemlich gut gewesen, aber diese beiden gehörten zu den besten aller Zeiten. Weiteres Thema war der Einsatz von Prominenten im Wrestling vor allem mit Blick auf David Arquette. Bezüglich des Zorns, den dieser mit seiner WCW World Heavyweight Title Regentschaft auf sich gezogen habe, gab Page an, dass jeder sich selber fragen sollte, ob er dies abgelehnt hätte. Vince McMahon machte sich immerhin selbst zum Champion. Er sei es gewesen, der Arquette von der Idee erzählt habe und dieser nahm ihn zunächst nicht ernst. Zudem wollte er den Angle nicht durchführen und auch DDP bezeichnete es schon damals als die dümmste Entscheidung, die man hätte treffen können. Die WCW-Offiziellen überzeugten Arquette schließlich und zahlten ihm dafür $10.000. Diese habe Arquette komplett an die Witwe von Brian Pillman weiter gereicht. Letztlich, so DDP, komme es bei Prominenten immer darauf an, was sie dem Business bringen und neben Mike Tyson, Dennis Rodman und Karl Malone habe wohl niemand für so viel PR gesorgt wie Arquette.

WWE Hall of Famer Jerry Lawler gab vor kurzem ein Interview, in dem er beschrieb, wie er zu seinem Job als Kommentator kam. Zur Zeit der berühmten Monday Night Wars war er demnach eigentlich noch als Vollzeit-Wrestler angestellt, während Vince McMahon und Randy Savage die Shows kommentierten. Eines Montagabends hätte man Savage nirgendwo finden können, als die Abschlussbesprechung der bevorstehenden Show stattfand. WCW Monday Nitro lief damals noch eine Stunde vor RAW an. So sei plötzlich der Hinweis gekommen, dass Randy soeben bei WCW debütiert sei. Vince bat daraufhin Lawler den Platz für diese eine Woche zu übernehmen und kündigte die Suche nach einem dauerhaften Ersatz an. Der Rest sei schlicht Geschichte.
__________________
"Was einer ohne Erklärung nicht versteht, versteht er auch nicht, wenn man es ihm erklärt." – Haruki Murakami: 1Q84
Ignition S1E4 „Geiler Stoff“ | Der Locker Room von CJ Perry und Rusev wird von einem Schatten verdunkelt, welchen der massive Knödel Earthquake in den Raum wirft.
Delta Romeo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 16:22   #2
kok
Rippenprellung
 
Registriert seit: 29.04.2007
Beiträge: 213
Hm, ich finde Lawler nervig (inzwischen! war auch mal anders) und hoffe, dass es nicht mehr all zu viele Jahre sind, die ich ihn hören muss... Und dass Regal mal seinen Platz einnimmt, oder ein anderes rhetorisches Talent, über das selbe Szenario wie in den News beschrieben. Da gäbe es einiges an Potenzial im Roster, meiner Meinung nach.
__________________
yes yes yes!
kok ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 16:38   #3
DocKeule
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 11.09.2008
Beiträge: 7.498
Zitat:
Zitat von Delta Romeo Beitrag anzeigen
WWE Hall of Famer Jerry Lawler gab vor kurzem ein Interview, in dem er beschrieb, wie er zu seinem Job als Kommentator kam. Zur Zeit der berühmten Monday Night Wars war er demnach eigentlich noch als Vollzeit-Wrestler angestellt, während Vince McMahon und Randy Savage die Shows kommentierten. Eines Montagabends hätte man Savage nirgendwo finden können, als die Abschlussbesprechung der bevorstehenden Show stattfand. WCW Monday Nitro lief damals noch eine Stunde vor RAW an. So sei plötzlich der Hinweis gekommen, dass Randy soeben bei WCW debütiert sei. Vince bat daraufhin Lawler den Platz für diese eine Woche zu übernehmen und kündigte die Suche nach einem dauerhaften Ersatz an. Der Rest sei schlicht Geschichte.
Das dürfte ja dann vielleicht auch die Frage beantworten, warum den Bruch zwischen der WWE und Savage so tief war und so lange bestanden hat. Auch andere (es gibt da ja z.B. ein Shoot-Interview mit Nash) haben ja in der Vergangenheit schon mal gesagt, daß es vor allem daran lag, wie plötzlich und unerwartet Savage verschwunden ist und daß das als besonders gravierend wahrgenommen wurde, weil er im Prinzip der letzte wirkliche große Name der goldenen Jahre war.
DocKeule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 16:55   #4
Reo_Walderan
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 26.06.2007
Beiträge: 823
Finde das erste stimmt sogar. Triple H und Lesnar ist auch in der Tat verschwendetes Potential. Einen Sheamus könnte z.B. ne Fehde gegen Brock als härteren Champion rüberbringen. Hunter würde ich auch lieber gegen nen Punk oder nen Daniels sehen.

Nettes Interview von Page. Man muss die Aufnahme der Promis eh distanziert sehen. Da geht es lediglich drum mit denen Quoten zu ziehen und mit der Aufnahme einfach zu zeigen, das Wrestling nicht nur Prollokram ist, sondern auch bekannte Namen dahinter oder in Verbindung stehen. Für nichts anderes ist das gedacht. Ob es generell sein muss.. gut darüber lässt sich ja streiten.

Lawler war mal nen echt guter Kommentator. Aber mitlerweile braucht es was neues. Wie mein Vorredner schon meinte, finde ich Regal auch gut dafür. Bin aber auch ein Fan von Striker am Mic. Booker ist es aber nicht. Vielleicht sollte man dafür Funaki wiederholen
__________________
Froot Loop Troop
Reo_Walderan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 17:10   #5
Kain
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.03.2001
Beiträge: 18.020
Savage ging Ende 1994 zu WCW, Nitro debütierte im September (?) 1995. Irgendwas kann an Lawlers Aussage nicht stimmen. Sein TV-Debüt gab er bei WCW Saturday Night vom 03.12.1994 (einer Liveübertragung). Davor nahm er aber schon an Tapings teil die im Januar ausgestrahlt wurden. Das erste mal am 31. Oktober (ausgestrahlt am 14.01.1995) und dann am 01. November (Ausstrahlung am 21.01.1995). Dass sie von einem Auftritt bei Nitro, noch dazu während der letzten Vorbereitungen für ein RAW, vom WCW-Debüt Savages überrascht wurden kann gar nicht sein. Allenfalls von seinem Auftritt bei der Liveausgabe von Saturday Night und das auch nur, wenn die Interviews zuvor nicht vor Publikum aufgezeichnet wurden. Andernfalls würde ich auch das für unwahrscheinlich halten.
__________________
We pledge allegiance to the leader of the mighty Cult of Cornette and to the Pro-Wrestling for which he stands.
No blowup dolls, dick spots or dance routines. With blood, sell-outs and shoot angles for all.
Thank you. Fuck you. Bye.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 17:13   #6
DocKeule
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 11.09.2008
Beiträge: 7.498
Zitat:
Zitat von kok Beitrag anzeigen
Hm, ich finde Lawler nervig (inzwischen! war auch mal anders) und hoffe, dass es nicht mehr all zu viele Jahre sind, die ich ihn hören muss... Und dass Regal mal seinen Platz einnimmt, oder ein anderes rhetorisches Talent, über das selbe Szenario wie in den News beschrieben. Da gäbe es einiges an Potenzial im Roster, meiner Meinung nach.
Das Problem für Lawler ist in meinen Augen, daß er nicht mehr den reinen Colour-Kommentator geben kann, weil er keinen reinen Play-By-Play Mann neben sich sitzen hat. Noch dazu ist Cole jetzt der Heel am Tisch und Lawler muss die Stimmer der Vernunft geben. Die Rolle passt einfach nicht zu ihm.
DocKeule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 17:25   #7
Glissinda der Troll
Doghouse
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 6.975
Brock vs HHH macht dann Sinn wenn HHH sich hinlegt. Dann hat man Brock nach der Niederlage gegen Cena wieder aufgebaut und Sheamus Punk oder ein Midcarder der ihn dann besiegt wird durch den Sieg WIRKLICH gestärkt. Wenn HHH gewinnt hat man viel Geld ausgegeben nur um ihm und Cena das Ego zu streicheln.
Das David die Gage für seine WCW Auftritte weitergegeben hat ist natürlich eine schöne Geste die SL war trotzdem sauschlecht.
__________________
# Axelmania!!!!!!!!
Glissinda der Troll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 18:33   #8
tough s.o.b
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 16.08.2010
Beiträge: 348
Wieso sollte man einen Söldner mit einem Sieg gegen Triple H aufbauen, der nach der nächsten Wrestlemania sowieso wieder verschwunden ist?

Und bei all der Kritik an der Paarung Triple H vs Lesnar:
Triple H vs Lesnar würde eher die Hallen füllen als zB Dolph Ziggler vs Lesnar... Aus geschäftlicher Sicht also eine richtige Entscheidung
tough s.o.b ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 18:42   #9
chaos
Rippenprellung
 
Registriert seit: 26.02.2005
Beiträge: 239
Scheint ein Running Gag unter Wrestler zu werden, mit Andeutungen warum es zum Bruch zwischen WWE und Savage kam.
Piper meinte letztens noch, das Savage Vince in einer Kneipe ne Ohrfeige verpasste, und es daraufhin zum Bruch kam.
Vielleicht hört man jetzt jeden Monat ne andere Story.
Denn das was Lawler von sich gab, kann so nicht stattgefunden haben.
__________________
Jede Dummheit findet einen der sie macht
chaos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 18:47   #10
DocKeule
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 11.09.2008
Beiträge: 7.498
Zitat:
Zitat von tough s.o.b Beitrag anzeigen
Wieso sollte man einen Söldner mit einem Sieg gegen Triple H aufbauen, der nach der nächsten Wrestlemania sowieso wieder verschwunden ist?
Weil das Match von Lesnar bei Wrestlemania etwas bedeuten muss, wenn man damit Geld verdienen will. Wenn Lesnar jetzt noch mal besiegt wird, kann man ihm die letzten ausstehenden Matches und Auftritte gleich erlassen.

Wenn Lesnar im Frühjahr, gegen wen auch immer, Zuschauer und PPV Käufer ziehen will, muss er jetzt wieder seinen Nimbus als Monster und größtem Arschloch der Wrestlinggeschichte zurück gewinnen, der bei ER innerhalb von Minuten gekillt wurde. Wenn das nicht klappt, war jeder Cent an ihn eine Fehlinvestition.
DocKeule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 18:48   #11
Kain
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.03.2001
Beiträge: 18.020
Zitat:
Zitat von tough s.o.b Beitrag anzeigen
Wieso sollte man einen Söldner mit einem Sieg gegen Triple H aufbauen, der nach der nächsten Wrestlemania sowieso wieder verschwunden ist?

Und bei all der Kritik an der Paarung Triple H vs Lesnar:
Triple H vs Lesnar würde eher die Hallen füllen als zB Dolph Ziggler vs Lesnar... Aus geschäftlicher Sicht also eine richtige Entscheidung
Na ja, kurzfristig schon. Genau da liegt ja der Kritikpunkt. Weder Triple H noch Lesnar können ewig Leute in die Hallen ziehen. Irgendwann müssen das Ziggler und Co. machen. Insofern könnte Ziggler vs. Lesnar eine Investition in die Zukunft sein. Könnte ...
__________________
We pledge allegiance to the leader of the mighty Cult of Cornette and to the Pro-Wrestling for which he stands.
No blowup dolls, dick spots or dance routines. With blood, sell-outs and shoot angles for all.
Thank you. Fuck you. Bye.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 18:52   #12
Charlie Harper
WM-König 2022
 
Registriert seit: 24.08.2008
Beiträge: 31.622
Zitat:
Zitat von DocKeule Beitrag anzeigen
Weil das Match von Lesnar bei Wrestlemania etwas bedeuten muss, wenn man damit Geld verdienen will. Wenn Lesnar jetzt noch mal besiegt wird, kann man ihm die letzten ausstehenden Matches und Auftritte gleich erlassen.

Wenn Lesnar im Frühjahr, gegen wen auch immer, Zuschauer und PPV Käufer ziehen will, muss er jetzt wieder seinen Nimbus als Monster und größtem Arschloch der Wrestlinggeschichte zurück gewinnen, der bei ER innerhalb von Minuten gekillt wurde. Wenn das nicht klappt, war jeder Cent an ihn eine Fehlinvestition.
Genau das ist der ausschlaggebende Punkt. Man hat Lesnar geholt, um für Wrestlemania 29 ein großes Money Match aufbieten zu können. Und um Lesnar aufzubauen, muss er einfach als unzerstörbar dargestellt werden. Die Niederlage gegen Cena bei Extreme Rules war bei diesem Prozess absolut fehl am Platze. Dieses wird aber in nächster Zeit nachgeholt werden, um für Wrestlemania genügend Käufer zu generieren, die an einem Brock Lesnar Match interessiert sein werden.

Aber im Grunde bin ich auch der Meinung, das Teilzeitwrestler dazu genutzt werden sollten, die aufstrebenden Stars weiter aufzubauen. Sei es einfach durch eine knappe Niederlage gegen Lesnar, HHH usw. Aber das gibt es bei der WWE leider allzu selten.
__________________
Best Bout Machine - Kenny Omega


New Japan must see Matches
Charlie Harper ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 20:18   #13
Bodyslam
ECW
 
Registriert seit: 26.10.2009
Beiträge: 5.938
Zitat:
Zitat von Kain Beitrag anzeigen
Savage ging Ende 1994 zu WCW, Nitro debütierte im September (?) 1995. Irgendwas kann an Lawlers Aussage nicht stimmen. Sein TV-Debüt gab er bei WCW Saturday Night vom 03.12.1994 (einer Liveübertragung). Davor nahm er aber schon an Tapings teil die im Januar ausgestrahlt wurden. Das erste mal am 31. Oktober (ausgestrahlt am 14.01.1995) und dann am 01. November (Ausstrahlung am 21.01.1995). Dass sie von einem Auftritt bei Nitro, noch dazu während der letzten Vorbereitungen für ein RAW, vom WCW-Debüt Savages überrascht wurden kann gar nicht sein. Allenfalls von seinem Auftritt bei der Liveausgabe von Saturday Night und das auch nur, wenn die Interviews zuvor nicht vor Publikum aufgezeichnet wurden. Andernfalls würde ich auch das für unwahrscheinlich halten.

Genau das. Ich verstehe nicht wieso der Interviewer selber nicht drauf kommt Lawlers falsche Angaben zu korrigieren und ihn drauf aufmerksam zu machen, dass seine Zeitangaben nicht stimmen können. Vermutlich weiss er es selber nichteinmal, aber in den letzten Jahren haben sich schon einige Wrestler in ihren Zeitangaben furchtbar geirrt.
__________________
"Shawn couldn't whip cream with an outboard motor in a real fight." J. Cornette


You come from nothing and you go back to nothing, so what have you lost? Nothing!
Bodyslam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 20:29   #14
Fox Black
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 18.05.2008
Beiträge: 17.617
Stehe dem Lesnar/HHH-Match auch ein wenig kritisch gegenüber. Wenn Lesnar bei WM29 noch als Bedrohung dargestellt werden soll MUSS er das Match gewinnen. Andererseits weiß ich nicht in wie weit Hunters Ego reicht dass er sich zwei Mal in Folge in wichtigen Matches hinlegt (zuletzt ja bei WM28 gegen den Taker). Es heißt ja, dass HHH sich immer gerne als Retter sieht. Würde mich nicht wundern, wenn das hier auch wieder der Fall sein wird.

Hätte Lesnar auch lieber gegen Sheamus gesehen, um den Celtic Warrior zu stärken und auch seiner derzeitigen Farblosigkeit raus zu bringen. Weitere interessante Konstellation wären auch Matches gegen Jericho, Bryan oder Punk gewesen. Swagger wäre im Prinzip auch noch ein optimaler Gegner für Lesnar, nur hat die WWE sein Standing dafür zu sehr geschändet. Alle Konstellationen wären besser gewesen als jetzt gegen Hunter.

Wie viele Matches kann/darf Lesnar vor WM29 eigentlich noch bestreiten? Würde ihn nämlich nochmal gerne in 'nem HiaC-Match beim gleichnamigen PPV sehen.
Fox Black ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 20:49   #15
Delta Romeo
Administrator
 
Registriert seit: 24.05.2010
Beiträge: 8.759
Zitat:
Zitat von Texas Ranger Beitrag anzeigen
Wie viele Matches kann/darf Lesnar vor WM29 eigentlich noch bestreiten? Würde ihn nämlich nochmal gerne in 'nem HiaC-Match beim gleichnamigen PPV sehen.
Eine direkte Matchbeschränkung gibt es wohl nicht, aber man geht davon aus, dass er nach dem SummerSlam wieder verschwindet und man sich alle restlichen Auftritte für den Aufbau gen WrestleMania aufhebt. Ich rechne erst ab dem Rumble wieder mit ihm.
__________________
"Was einer ohne Erklärung nicht versteht, versteht er auch nicht, wenn man es ihm erklärt." – Haruki Murakami: 1Q84
Ignition S1E4 „Geiler Stoff“ | Der Locker Room von CJ Perry und Rusev wird von einem Schatten verdunkelt, welchen der massive Knödel Earthquake in den Raum wirft.
Delta Romeo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 21:45   #16
Sting-Fan
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 07.05.2011
Beiträge: 463
Also wird Lesnar beim Summerslam verletzt, wie auch immer und damit rausgeschrieben...vielleicht durch eine Attacke gegen seinen Fehdengegner für WM?
Sting-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 22:11   #17
DocKeule
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 11.09.2008
Beiträge: 7.498
Zitat:
Zitat von Sting-Fan Beitrag anzeigen
Also wird Lesnar beim Summerslam verletzt, wie auch immer und damit rausgeschrieben...vielleicht durch eine Attacke gegen seinen Fehdengegner für WM?
Auch nicht Optimal. Was hätten wir denn dann? Er kommt nach WM mit großer Fresse zurück, scheitert aber schon im ersten Match nach nur einem harten Treffer und sein Gegner macht nach zwei Minuten schon wieder Party. Danach wird er von Hunter komplett demontiert und zieht er sich wie ein kleines Mädchen in Schmollecke zurück, bis er seinen Willen bekommt...was aber auch niemanden wirklich zu interessieren scheint.

Jetzt soll er beim zweiten Match verletzt werden (also vermutlich auch nicht gewinnen)? Warum sollte ich mir dann das dritte Match bei WM überhaupt noch anschauen wollen, wenn der Typ innerhalb eines Jahres nichts auf die Reihe bekommen hat?
DocKeule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 22:46   #18
Sting-Fan
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 07.05.2011
Beiträge: 463
Naja er kann ja gewinnen oder arg dominieren und dann hinterrücks durch Eingriff von aussen verletzt werden....kann auch sein das ich zu WCW-geschädigt bin
Sting-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 23:03   #19
Glissinda der Troll
Doghouse
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 6.975
Es könnte dann funktionieren wenn Lesnar durch den Eingriff Face geturnt wird. Dann könnte er sein letztes wwe match bei WM Match auch mit einem Feelgoodmoment beenden.
Glissinda der Troll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 23:24   #20
DocKeule
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 11.09.2008
Beiträge: 7.498
Zitat:
Zitat von Bushwhacker Beitrag anzeigen
Es könnte dann funktionieren wenn Lesnar durch den Eingriff Face geturnt wird. Dann könnte er sein letztes wwe match bei WM Match auch mit einem Feelgoodmoment beenden.
Das wäre zwar theoretisch möglich, aber ich kann es mir nicht vorstellen. Zum einen hätte man den ganzen Aufbau vor ER und auch jetzt für das Match gegen Hunter anders angegangen und Lesnars Charakter nicht so sehr in Frage gestellt. Zum anderen fällt mir kein Heel ein, der im Moment so weit wäre oder bis WM so weit sein könnte, den "Gaststar" Lesnar zu besiegen.

Ich nehme eher an, daß Lesnar jetzt noch mal richtig zum Überheel gepusht wird (mein Außenseitertipp ist auch immer noch, daß er bei WM die Siegesserie des Takers beendet) und dann entweder für Cena jobbt, um ihn wieder als Leithammel in den Sattel zu setzen oder alternativ eventuell für Punk bzw. vielleicht auch für The Rock, um seine Niederlage von 2000-hastenichgesehen auszugleichen.
DocKeule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 23:38   #21
Glissinda der Troll
Doghouse
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 6.975
In meinem Szenario würde Brock bei WM ja gewinnen (zB gegen Barrett). Sein Gegener müsste dann jemand sein der durch eine knappe Niederlage gegen Brock trotzdem gepusht wird. Cody Drew oder Swagger kämen auch in Frage man hat ja noch ein halbes Jahr Zeit sie nach dem SS Eingriff weiter aufzubauen wärend Lesnar seine Verletzung auskuriert.
Glissinda der Troll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2012, 23:42   #22
metalzep
unverletzt
 
Registriert seit: 06.04.2012
Beiträge: 9
Zitat:
Zitat von Sting-Fan Beitrag anzeigen
Naja er kann ja gewinnen oder arg dominieren und dann hinterrücks durch Eingriff von aussen verletzt werden....kann auch sein das ich zu WCW-geschädigt bin
Bei der 1000. Raw kommt ja Shawn Michaels mit HH als DX...anschliessend bei WM folgt Rocky, dann Big Show und Cena. Und am Schluss wird der Steroid-Trottel mit dem Legdrop von Hogan aus der Liga geschickt. Hauptsache die Story mit Schweinsauge wird beendet!!!
metalzep ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
brock lesnar, david arquette, diamond dallas page, jerry lawler, triple h
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.