Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > World Wrestling Entertainment

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 02.03.2012, 15:09   #26
PsYcHoSeAn*
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 18.01.2010
Beiträge: 463
Zitat:
Zitat von Dr. Pepper Beitrag anzeigen
Nur war the Rock der einzige Lichtblick in dem Streifen, ohne den Great One hätte man sich diesen miesen "Italian Job" - Abklatsch doch gar nicht ansehen können.
Hahahahahahaha. Ich hab hier schon viel Müll gelesen, aber das schießt den Vogel ab. So total verblendet darf doch eigentlich kein Mensch sein

Nicht nur das die zwei Filme zwei komplett unterschiedliche Themen haben, nein, the Rocks Auftritt wurde von Kritikern sogar in der Luft zerrissen. Aber ja, die waren alle nur wegen "the Great One" im Kino.

Köstlich, einfach köstlich.
Schon lang nicht mehr so herzhaft gelacht.

Rocky war mal ne große Nummer, ja, aber wie bei allen guten Dingen verlieren sie ihren Reiz wenn man es übertreibt. Und ihn alle 6 Monate zurück zu bringen hat genau dies bewirkt. "Oh...yeah....Rocky...schon wieder...."
PsYcHoSeAn* ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2012, 15:10   #27
Snowrider
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 18.02.2012
Beiträge: 252
Zitat:
Zitat von Bushwhacker Beitrag anzeigen
Es geht darum dass von WWE so getan wird als wenn Roch einer DER Hollywoodstars SCHLECHTHIN wäre es aber nichts gibt was das nur ansatzweise untermauern würde. Ich würde fast so weit gehen zu sagen das Zeuss über die Jahre in mehr Blockbustern mitgespielt hat als es Rock jemals wird wenn auch in zugegeben kleineren Rollen.
The Rock hat halt einfach mal den Scorpion King, und den wird ihn niemand wegnehmen, nimmt man Doom dazu dann 2 wirkliche Blockbuster in denen er eine Hauptrolle hat.

Fast und the blablabla teil 56777 hat er nur ein nebenrolle.


Zeus hat ehrlich gesagt in keinem großen Film mitgespielt soweit ich mcih erinnern kann, die größten Filme müssten wohl die Friday Teile mit Ice Cube gewesen sein.

Naja wobei doch stimmt, im 5 element und usw. hat er mitgespielt.

Geändert von Snowrider (02.03.2012 um 15:11 Uhr).
Snowrider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2012, 15:17   #28
kuki83
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 19.12.2008
Beiträge: 2.678
Ja, klar! Das war des Rätsels Lösung! Und ich habe mich immer schon gefragt warum The Rock neben Cena so blass aussieht. Jetzt habe ich die Antwort.
The Rock ist mit Absicht schlecht und das schon die gesamte Fehde lang.

Sorry, aber das ist ja total lächerlich und wenn man nicht gerade ein großer Rocky-Fanboy ist, dann kann man diesen Bericht von irgendeinem Insider nicht wirklich ernst nehmen.

Beide haben richtig gute Promos geleistet. Cena wirkt bei seinen Promos verdammt authentisch und mir macht es richtig Spass den beiden zuzuschauen. Und am vergangenen Montag war Cena eben wieder besser.

Ich hab mir lange nach Rocky seinem Rücktritt noch viele alte Promos von ihm angeschaut. Echt klasse, der Mann hat es drauf. Aber man MUSS Cena einfach anerkennen, dass er Rocky Paroli bieten kann.


Zum Taker: Er klaut erst einmal niemanden das Spotlight sondern zieht durch seinen Kampf bei WM viele alte Fans noch an, die nur wg. ihm und seiner Streak die WM schauen.
Mein bester Kumpel schaut nur noch einmal im Jahr WM - und das eben wg. dem Taker und der Streak. Dann erkläre ich ihm immer die aktuellen Geschenisse und stelle ihm die Worker vor.
Alberto del Rio mag er seit letzem Jahr auch und fragt öfters mal nach ihm.

Und wo in den letzten 12 Monaten waren denn ein Ryder, ein DiBiase? Rhodes mal außen vor. Der geht seinen Weg. Unabhängig vom Taker.
Ryder, DiBiase haben es einfach nicht drauf - bisher zumindest.
Denn ansonsten wären sie da wo jetzt eben ein Rhodes steht oder ein Sheamus. Bryan, del Rio etc.

Man kann auch nicht jeden Fave pushen. Und man kann auch nicht immer dem Greis die Schuld in die Schuhe schieben, wenn der eigene Liebling es eben nicht bringt!!!
kuki83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2012, 15:54   #29
Dr. Pepper
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 3.541
Zitat:
Zitat von PsYcHoSeAn* Beitrag anzeigen
Hahahahahahaha. Ich hab hier schon viel Müll gelesen, aber das schießt den Vogel ab. So total verblendet darf doch eigentlich kein Mensch sein

Nicht nur das die zwei Filme zwei komplett unterschiedliche Themen haben, nein, the Rocks Auftritt wurde von Kritikern sogar in der Luft zerrissen. Aber ja, die waren alle nur wegen "the Great One" im Kino.

Köstlich, einfach köstlich.
Schon lang nicht mehr so herzhaft gelacht.
Ach ja? Für mich sind das beide Heist-Movies mit Automobileinsatz.
Mit dem Ursprünglichen Fast & Furious-Konzept von Autorennen hatte Fast 5 jedenfalls nix mehr zu tun.

Ich könnte ja jetzt noch was über deinen Ton sagen, aber da du meinen ersten Post ja eh schon nicht aufmerksam gelesen hast, kann ich mir das wohl sparen.
__________________
"I have existed from the morning of the world and I shall exist until the last star falls from the night. Although I have taken the from of Gaius Caligula, I am all men as I am no man and therefor I am ... a god."
Dr. Pepper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2012, 16:13   #30
phreeak
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 16.11.2007
Beiträge: 610
Zitat:
Zitat von PsYcHoSeAn* Beitrag anzeigen
nein, the Rocks Auftritt wurde von Kritikern sogar in der Luft zerrissen.

Nicht wirklich, ausser du suchst dir irgendwelche möchtegern-Kritiker, die extra sowas einbauen, damit ihre Kritiken mehr beachtung bekommen, weil se für ne unbedeutene Seite arbeiten. Aber anscheinend passt es so besser in deiner Argumentation, daher lass ich dich in dem irrglauben.

Der Name The Rock bzw. Dwayne Johnson zieht auch im Kino und lockt einige rein, aber er ist kein Lead Actor der einen Film alleine tragen kann wie ein Depp, Pitt, Cruise oder Smith. Es gibt auch nur wenige, die sowas können.
__________________
Erstes Live Event: WWF @ Düsseldorf (18.04.1995 / Phillipshalle Düsseldorf)
Mit: Adam Bomb, Kwang, Lex Luger, British Bulldog, Bret Hart, Owen Hart, The Undertaker, Diesel, Razor Ramon, 1-2-3 Kid and many more.
phreeak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2012, 18:20   #31
Bodyslam
ECW
 
Registriert seit: 26.10.2009
Beiträge: 5.938
Ist doch egal, ob man die Filme von D. Johnson mag oder nicht, ich z.B. mag sie nicht, nicht mal Scorpian King gefällt mir wirklich. Und die letzten Filme von ihm kenne ich nicht mal. Das heisst aber nicht, dass er nicht erfolgreich damit ist. Wenn Fast 5 oder andere Sachen nunmal Millionen von Dollar in die Kinokassen einspielen, dann kann ihm das keiner nehmen. Und wenn er das in seinen Promos in Bezug auf Cena erwähnen würde, dann könnte man ihm dafür auch nicht kritisieren, weil das Fakten sind. Über Cenas "Wahrheiten" in Bezug auf Rocky kann man dagegen geteilter Meinug sein.bIch finde es ja fast schon lächerlich, wie sich im ganzen Netz plötzlich ehem. Cena Haser hinstellen und behaupten, dass sie von ihm beeindruckt sind, weil er die "Wahrheit" über The Rock ausgeplaudert hat, die nur aus Unterstellungen besteht. Das sind die wahren Wrestling Fans mit denen die WWE viel Geld macht. Fans, die jederzeit beeinflussbar sind.
__________________
"Shawn couldn't whip cream with an outboard motor in a real fight." J. Cornette


You come from nothing and you go back to nothing, so what have you lost? Nothing!

Geändert von Bodyslam (02.03.2012 um 18:22 Uhr).
Bodyslam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2012, 18:24   #32
Gravedigga
Rippenprellung
 
Registriert seit: 27.07.2009
Beiträge: 167
wie sie alle ihren Rocky verdeidigen is schon niedlich manche leute wollen halt nicht sehen das ein Cena in seinen Promos auf einer stufe mit ihrem liebling ist
Und das sagen ich nicht als Cena Fan... sondern als jemand der viel freude an dieser Fehde hat
und ich sehe beim besten willen nicht wie jemand behaupten kann das The Rock um Welten besser in seinen promos is...
sowas kann man nur behaupten wenn man einen Cena nicht leiden kann! objektiv is das aber nicht
Gravedigga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2012, 18:29   #33
Bodyslam
ECW
 
Registriert seit: 26.10.2009
Beiträge: 5.938
Zitat:
Zitat von Gravedigga Beitrag anzeigen
und ich sehe beim besten willen nicht wie jemand behaupten kann das The Rock um Welten besser in seinen promos is...
Ich auch nicht.

Ich sehe allerdings auch nicht, dass Cena besser sein soll.
__________________
"Shawn couldn't whip cream with an outboard motor in a real fight." J. Cornette


You come from nothing and you go back to nothing, so what have you lost? Nothing!
Bodyslam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2012, 19:02   #34
Snowrider
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 18.02.2012
Beiträge: 252
Das mit dem Cena Rock Ding ist doch lächerlich hier geht es zu wie im Kindergarten.

Vor allem die Cena Fraktion haut wieder ordentlich was raus.

Dennoch ich habe es im anderen Thread schon geschrieben, die beiden Promos sind nicht zu vergleichen the Rock mach mehr auf Intensität während Cena mehr Sprüche daher bringt.

Ganz unterschiedliche Arten.

Cena kann man meiner Meinung nach eher mit CM Punk vergleichen.

Denn da jagt ein Spruch den nächsten.


Wäre wie wenn man Trips oder Vince mit Punk oder Cena vergleichen würde.

Beide sind Könige am Mic, aber sowas wie Punk oder Cena tun sie nicht.

Geändert von Snowrider (02.03.2012 um 19:04 Uhr).
Snowrider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2012, 00:07   #35
PsYcHoSeAn*
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 18.01.2010
Beiträge: 463
Zitat:
Zitat von phreeak Beitrag anzeigen
Nicht wirklich, ausser du suchst dir irgendwelche möchtegern-Kritiker, die extra sowas einbauen, damit ihre Kritiken mehr beachtung bekommen, weil se für ne unbedeutene Seite arbeiten. Aber anscheinend passt es so besser in deiner Argumentation, daher lass ich dich in dem irrglauben.

Der Name The Rock bzw. Dwayne Johnson zieht auch im Kino und lockt einige rein, aber er ist kein Lead Actor der einen Film alleine tragen kann wie ein Depp, Pitt, Cruise oder Smith. Es gibt auch nur wenige, die sowas können.
Ich bezieh mich auf englischsprachige Dienste da ich alles in der Richtung aus Deutschland nicht ernst nehmen kann. Man muss nur mal gucken was für einen Stellenwert der Axel-Springer-Verlag hier hat, das sagt viel über die nicht vorhandene Bildung unseres Landes aus.

Bis auf eine Ausnahme (Gridiron Gang) sind die Filme, in denen er die Hauptrolle spielt, alle Schrott. Oder willst du Doom, Tooth Fairy oder Welcome to the Jungle als filmisches Meisterwerk darstellen? In Fast 5 hatte er nämlich nicht mehr als eine kleine Nebenrolle inne.

Was aber ganz besonders auffällt : Er ist kein Schauspieler und er wird nie einer sein. Er ist Sportler. Und egal ob auf der Leinwand oder im Ring, das Produkt "The Rock" nutzt sich langsam ab. Würdest du jeden Tag nur Pommes oder Pizza essen und das 1 Jahr lang, dann hättest du auch die Schnauze voll davon und genau das passiert mit Wrestlern, Schauspielern , Musikern...

Und der "Rock Overkill" der letzten Monate / Jahre führt dazu, das die kritischen Stimmen immer lauter werden.
PsYcHoSeAn* ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2012, 07:29   #36
Dr. Pepper
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 3.541
Zitat:
Zitat von PsYcHoSeAn* Beitrag anzeigen
Bis auf eine Ausnahme (Gridiron Gang) sind die Filme, in denen er die Hauptrolle spielt, alle Schrott. Oder willst du Doom, Tooth Fairy oder Welcome to the Jungle als filmisches Meisterwerk darstellen? In Fast 5 hatte er nämlich nicht mehr als eine kleine Nebenrolle inne.
So ein Unsinn.

Natürlich sind seine Filme keine Meisterwerke, nur wollen sie das auch gar nicht sein. The Rock ist ein Action/Komödiendarsteller und kein Pacino oder De Niro.

Mr. Johnson macht Unterhaltungsfilme, auch bekannt als Popcorn-Kino - nicht mehr, nicht weniger . Die Filme sollen in erster Linie unterhalten, was sie größtenteils in der Zielgruppe auch tun.
Wer mehr erwartet geht mit der falschen Prämisse ins Kino, was ja nun nicht das Problem von Johnson oder den Filmemachern ist. Ich jedenfalls kann mich nicht dran erinnern, das einer seiner Filme als Oscarreif oder tiefgründig beworben worden wäre.
Diese seichte Ausrichtung zu kritisieren und ihn als absolut miese kleine Wurst darzustellen ist jedenfalls nicht zielführend und zeugt nicht gerade von Objektivität.

Er ist keine große Nummer, ein reiner Trash-Actor ist er aber auch nicht.
Klar, ihm fehlen bisher die richtigen Rollen, aber erfolgreicher als Angle, Austin, Batze und Co. ist er allemal. Er hat regelmäßige Rollenangebote und macht auch immer mal wieder nen Abstecher in die Hollywood A - Gefilde, so schlecht ist das nun nicht.
Das das in der momentanen Fehde natürlich aufgebauscht wird, ist klar und sollte niemanden überraschen. Das ist Teil des Geschäfts.

Ich fand nun auch nur 2-3 seiner Filme wirklich ansprechend und kann mit der ganzen Disney-Schiene nix anfangen, aber deshalb so undifferenzierten Käse zu schreiben ist nun wirklich alles Andere als objektiv.
__________________
"I have existed from the morning of the world and I shall exist until the last star falls from the night. Although I have taken the from of Gaius Caligula, I am all men as I am no man and therefor I am ... a god."
Dr. Pepper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2012, 08:36   #37
Snowrider
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 18.02.2012
Beiträge: 252
Zitat:
Zitat von PsYcHoSeAn* Beitrag anzeigen
Ich bezieh mich auf englischsprachige Dienste da ich alles in der Richtung aus Deutschland nicht ernst nehmen kann. Man muss nur mal gucken was für einen Stellenwert der Axel-Springer-Verlag hier hat, das sagt viel über die nicht vorhandene Bildung unseres Landes aus.

Bis auf eine Ausnahme (Gridiron Gang) sind die Filme, in denen er die Hauptrolle spielt, alle Schrott. Oder willst du Doom, Tooth Fairy oder Welcome to the Jungle als filmisches Meisterwerk darstellen? In Fast 5 hatte er nämlich nicht mehr als eine kleine Nebenrolle inne.

Was aber ganz besonders auffällt : Er ist kein Schauspieler und er wird nie einer sein. Er ist Sportler. Und egal ob auf der Leinwand oder im Ring, das Produkt "The Rock" nutzt sich langsam ab. Würdest du jeden Tag nur Pommes oder Pizza essen und das 1 Jahr lang, dann hättest du auch die Schnauze voll davon und genau das passiert mit Wrestlern, Schauspielern , Musikern...

Und der "Rock Overkill" der letzten Monate / Jahre führt dazu, das die kritischen Stimmen immer lauter werden.
Sag mal hat dir the Rock mal in den Kaffee gespuckt?

Du steigerst dich da rein.

Klar tooth fairy usw. sidn keien Meisterwerke das sind
halt Komödien wie sie der Schwarzenegger auch schon gemacht hat nicht besser und nicht schlechter.

Und ein Kritiker ist doch Müll, entweder gefällt mir der Film oder nicht.

Und the Rock wird sich auch nicht mehr abnutzen als andere, und auch die Stimmen werden nicht kritischer und einen the Rock overkill sehe ich noch lange nicht.

Wo denn?

Von the Rock hat man vor seinem Rache Film Faster nix mehr gehört (den ich eigentlich sogar gut fande, der beste von ihm finde ich), und jetzt halt ne Nebenrolle im Fast and the Furios und so ein Inselfilm jetzt.

Finde nicht dass da ein Overkill stattfindet.


Alles in allem ist the Rock ein Actiondarsteller , nicht mehr und nicht weniger.

Und da ist er auch nicht schlechter als andere, im Gegenteil besser als ein Lundgren und Steven Segal.

Geändert von Snowrider (03.03.2012 um 09:56 Uhr).
Snowrider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2012, 13:35   #38
Future Shock
Rippenprellung
 
Registriert seit: 17.07.2011
Beiträge: 190
Zitat:
Zitat von PsYcHoSeAn* Beitrag anzeigen
Ich bezieh mich auf englischsprachige Dienste da ich alles in der Richtung aus Deutschland nicht ernst nehmen kann. Man muss nur mal gucken was für einen Stellenwert der Axel-Springer-Verlag hier hat, das sagt viel über die nicht vorhandene Bildung unseres Landes aus.

Bis auf eine Ausnahme (Gridiron Gang) sind die Filme, in denen er die Hauptrolle spielt, alle Schrott. Oder willst du Doom, Tooth Fairy oder Welcome to the Jungle als filmisches Meisterwerk darstellen? In Fast 5 hatte er nämlich nicht mehr als eine kleine Nebenrolle inne.

Was aber ganz besonders auffällt : Er ist kein Schauspieler und er wird nie einer sein. Er ist Sportler. Und egal ob auf der Leinwand oder im Ring, das Produkt "The Rock" nutzt sich langsam ab. Würdest du jeden Tag nur Pommes oder Pizza essen und das 1 Jahr lang, dann hättest du auch die Schnauze voll davon und genau das passiert mit Wrestlern, Schauspielern , Musikern...

Und der "Rock Overkill" der letzten Monate / Jahre führt dazu, das die kritischen Stimmen immer lauter werden.

Entschuldigung das ich die Rock Kritiken nicht ernst nehme, das liegt vermutlich daran das John Cena, die Writer dahinter und die Fans die The Rock kritisieren so lächerliche, witzige und kindische Argumente bringen das ich es nicht ernstnehmen kann.
Vorallem weil man dieses Match wie Hogan vs. Rock verkaufen will aber man das Gefühl hat als ob Stone Cold vs. Hornswoggle ist weil man die andere Seite nicht ernstnehmen kann weil die andere Seite nicht 1% gebracht hat um The Rock zu schaden.

Für einige musste The Rock wohl in den 7 Jahren seitdem er wegging 50 Oscars schon bekommen und dazu noch den Rekord brechen als der jüngste Schauspieler der den Ehrenoscar bekommt um überhaupt als Schauspieler qualifiziert zu werden.
Das sind so (entschuldigung für den Ausdruck) dumme Argumente die man bringt aber dafür waren die Cena Fans schon immer bekannt.

Wenn es hier auf dem Board kleine Cenation Mitglieder gibt die hier mittippen dann finde ich es sogar süss, aber alle die älter als 15 sind sollen sich mal überlegen ob sie was ernsthaftes zum Thema schreiben sollen oder es lassen.
Solche empfindlichen Zickereien von Cena Fans die nichtmal ein vernünftiges Argument gebracht haben wo Cena recht hat erinnerte mich an die gute alte Grundschulzeit den damals hatte man auch solche "Argumente" gebracht.
Future Shock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2012, 17:46   #39
lagerist
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 27.12.2006
Beiträge: 919
Zitat:
Zitat von PsYcHoSeAn* Beitrag anzeigen
Die zielen auf ne Crowd zwischen 8 und 14 ab, als ob da Logik noch ne Rolle spielen würde.

Am meisten ärgert mich aber wirklich das Undertaker-Thema.
Er ist so abgewrackt, das ers nur noch auf ein Match pro Jahr (!) bringt, aber will trotzdem weitermachen und irgendwelchen jungen Talenten damit nen Spot klauen? Typen wie Ryder, Rhodes und DiBiase reißen sich an 300 Tagen im Jahr den Arsch für die Company auf und verlieren dann wohlmöglich nen Main Event Spot, weil Herr Taker von seinem Zivi ausm Altenheim abgeholt wird? Ja was soll denn der Scheiß.

Und das die WWE da mitzieht sagt alles darüber aus, wo die Company steht.
Verzweiflung pur indem sie alte Namen ausnehmen bis der eingefleischteste Pre-Attitute-Fan die Schnauze voll davon hat.
Du vergisst wohl,das der "abgewrackte,alte" Herr Taker in den letzten Jahren fast immer den Showstealer des Abends bei WM gezeigt hat mit seinen jeweiligen Gegner.Oder willst du etwa Zack Ryder ,beispielsweise, die Verantwortung geben die grösste Show des Jahres zu "tragen"?Und mal ehrlich..WM ohne den Taker ist wie ne Kuh ohne Euter!

Geändert von lagerist (03.03.2012 um 17:53 Uhr).
lagerist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2012, 18:11   #40
Dr. Pepper
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 3.541
Zitat:
Zitat von lagerist Beitrag anzeigen
Du vergisst wohl,das der "abgewrackte,alte" Herr Taker in den letzten Jahren fast immer den Showstealer des Abends bei WM gezeigt hat mit seinen jeweiligen Gegner.Oder willst du etwa Zack Ryder ,beispielsweise, die Verantwortung geben die grösste Show des Jahres zu "tragen"?Und mal ehrlich..WM ohne den Taker ist wie ne Kuh ohne Euter!
Nichts desto trotz bleibt zumindest bei mir ein fahler Beigeschmack. Das seine Matches keineswegs schlecht waren bestreitet ich nicht, wenn es dazu aber nur noch 1 mal im Jahr langt, dann ist das schon etwas unwürdig, wenn man bedenkt, zu was er früher im Stande war.

Wer nur noch einmal im Jahr in den Ring steigen kann, ist zumindest in meinen Augen kein wirklicher Pro-Wrestler mehr. Und trotzdem lässt sich Calaway Jahr um Jahr wieder bequatschen und hängt noch eine WM dran - das kann eigentlich auch nicht das Wahre sein.

Besonders wenn man zeitgleich überall Kommentare liest, die the Rock für seine halbarschige WM-Rückkehr als profitgierigen Aussenseiter bashen - mal abgesehen davon, dass der eine nach 7 Jahren und der andere regelmäßig nach einem Jahr zurückkehrt, sehe ich da objektiv keine großen Unterschiede. Bei beiden geht es ums Geld, bei beiden geht es ums Ego - zumindest mittlerweile.
Ich glaube jedenfalls nicht, das der Undertaker immer noch mit ganzem Herzen bei der Sache ist - falls doch, sollte er aber wirklich mal ans aufhören denken, um Seiner wie um der Fans Willen.
__________________
"I have existed from the morning of the world and I shall exist until the last star falls from the night. Although I have taken the from of Gaius Caligula, I am all men as I am no man and therefor I am ... a god."
Dr. Pepper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2012, 19:02   #41
Snowrider
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 18.02.2012
Beiträge: 252
Zitat:
Zitat von Dr. Pepper Beitrag anzeigen
Besonders wenn man zeitgleich überall Kommentare liest, die the Rock für seine halbarschige WM-Rückkehr als profitgierigen Aussenseiter bashen - mal abgesehen davon, dass der eine nach 7 Jahren und der andere regelmäßig nach einem Jahr zurückkehrt, sehe ich da objektiv keine großen Unterschiede. Bei beiden geht es ums Geld, bei beiden geht es ums Ego - zumindest mittlerweile.
Ich glaube jedenfalls nicht, das der Undertaker immer noch mit ganzem Herzen bei der Sache ist - falls doch, sollte er aber wirklich mal ans aufhören denken, um Seiner wie um der Fans Willen.
Ums Geld gehts wohl jeden. Alles andere ist wohl gelogen.


Ich denke aber auch dass dem Undertaker seine Streak spaß macht, stell dir mal vor du hast sowas

Geändert von Snowrider (03.03.2012 um 19:02 Uhr).
Snowrider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2012, 19:54   #42
rantanplan
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 13.08.2008
Beiträge: 4.115
Zitat:
Zitat von lagerist Beitrag anzeigen
Du vergisst wohl,das der "abgewrackte,alte" Herr Taker in den letzten Jahren fast immer den Showstealer des Abends bei WM gezeigt hat mit seinen jeweiligen Gegner.Oder willst du etwa Zack Ryder ,beispielsweise, die Verantwortung geben die grösste Show des Jahres zu "tragen"?Und mal ehrlich..WM ohne den Taker ist wie ne Kuh ohne Euter!
Man sollte aber auch nicht vergessen, wie man die Taker-Matches aufbaut. Handwerklich waren die zuletzt sicher nicht schlecht, aber weit davon entfernt, gute Wrestling-Matches zu sein. Man spielt da einfach noch mit den Emotionen, stellt Legenden zur Schau, gibt ihnen epische Entrances, lässt sie ihre Signature Moves und Finisher mal um mal zeigen, 1,2, 2 and a half. Da bringt es natürlich nichts, einen Zack Ryder hinzustellen, aber nachvollziehen konnte ich die Match of the Year-Wahlen auch nie, wenn man die Taker-Matches als DEN Showstealer bringen wollte.

Wenn man Wade Barrett gegen John Cena bringen würde, Barrett vielleicht auch noch zusätzlich mit Metallica-Theme, Cena mit whatever, Barrett 2 oder 3 mal nach dem AA auskickt und noch minutenlang im STF durchhält, dann kann man damit wohl auch eine Show tragen, man könnte damit sogar einen neuen Superstar kreiieren.

Ich möchte den Taker bei WM keineswegs missen, aber ich muss halt schon sagen, dass der Showstealer, Match-of-the-Year-Hype da eigentlich völlig unangebracht ist. Und wenn die diesjährige WM rum ist, wird vielleicht Rock vs. Cena das showtechnisch beste Match, Jericho vs. Punk das wrestlerisch beste Match, ob der Undertaker da gegen halten kann? Ich glaubs eher nicht, es sei denn die anderen Paarungen scheitern an den allzu großen Erwartungen (auch von mir).
rantanplan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2012, 20:06   #43
Snowrider
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 18.02.2012
Beiträge: 252
Zitat:
Zitat von rantanplan Beitrag anzeigen
Man sollte aber auch nicht vergessen, wie man die Taker-Matches aufbaut. Handwerklich waren die zuletzt sicher nicht schlecht, aber weit davon entfernt, gute Wrestling-Matches zu sein. Man spielt da einfach noch mit den Emotionen, stellt Legenden zur Schau, gibt ihnen epische Entrances, lässt sie ihre Signature Moves und Finisher mal um mal zeigen, 1,2, 2 and a half. Da bringt es natürlich nichts, einen Zack Ryder hinzustellen, aber nachvollziehen konnte ich die Match of the Year-Wahlen auch nie, wenn man die Taker-Matches als DEN Showstealer bringen wollte.

Wenn man Wade Barrett gegen John Cena bringen würde, Barrett vielleicht auch noch zusätzlich mit Metallica-Theme, Cena mit whatever, Barrett 2 oder 3 mal nach dem AA auskickt und noch minutenlang im STF durchhält, dann kann man damit wohl auch eine Show tragen, man könnte damit sogar einen neuen Superstar kreiieren.

Ich möchte den Taker bei WM keineswegs missen, aber ich muss halt schon sagen, dass der Showstealer, Match-of-the-Year-Hype da eigentlich völlig unangebracht ist. Und wenn die diesjährige WM rum ist, wird vielleicht Rock vs. Cena das showtechnisch beste Match, Jericho vs. Punk das wrestlerisch beste Match, ob der Undertaker da gegen halten kann? Ich glaubs eher nicht, es sei denn die anderen Paarungen scheitern an den allzu großen Erwartungen (auch von mir).

Ich denke man muss da unterscheiden, für waren auch Matches zwischen einem Khali und Batista, ein Showstealer. Und das obwohl Kahli nun wirklcih nicht der beste Wrestler ist, aber es war eben episch, es war eine Mainevent Schlacht, es kam Big time feeling auf.

Und das ist beim Undertaker auch der Fall und darum denke ich wird dies gerne als Showstealer bezeichnet.

Dass da technisch andere Matches besser sind keine Frage, aber es ist wie gesagt eine Schlacht.
Snowrider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2012, 20:17   #44
Dr. Pepper
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 3.541
Zitat:
Zitat von Snowrider Beitrag anzeigen
Ich denke aber auch dass dem Undertaker seine Streak spaß macht, stell dir mal vor du hast sowas
Wirklich? In den letzten Jahren hat man doch mehr als einmal gehört, das Calaway die Streak auch gern hergeben würde, zwischenzeitlich hieß es ja sogar mal, dass er sie faktisch jedem hinterher geworfen hätte um nochmal jemanden groß aufzubauen und endlich seine Ruhe zu haben.

Immer wieder gab es auch Meldungen, dass Vince den Taker Jahr um Jahr bequatscht weiter zu machen...nach Spaß an der Streak klang das nicht.

Klar, man weiß nicht inwiefern das der Wahrheit entspricht, glaubhaft ist es mMn aber schon.
__________________
"I have existed from the morning of the world and I shall exist until the last star falls from the night. Although I have taken the from of Gaius Caligula, I am all men as I am no man and therefor I am ... a god."
Dr. Pepper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2012, 22:14   #45
lagerist
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 27.12.2006
Beiträge: 919
Zitat:
Zitat von Snowrider Beitrag anzeigen
Ich denke man muss da unterscheiden, für waren auch Matches zwischen einem Khali und Batista, ein Showstealer. Und das obwohl Kahli nun wirklcih nicht der beste Wrestler ist, aber es war eben episch, es war eine Mainevent Schlacht, es kam Big time feeling auf.

Und das ist beim Undertaker auch der Fall und darum denke ich wird dies gerne als Showstealer bezeichnet.

Dass da technisch andere Matches besser sind keine Frage, aber es ist wie gesagt eine Schlacht.
Du vergleichst im Ernst (beispielsweise) die Matches zwischen Shawn und den Taker mit Khali vs Batista???

Waren die WM-Matches vom Taker gegen Orton,Batista,Edge,Shawn oder auch TripleH etwa keine Klassiker bzw "Showstealer"??

Ok..ich bin raus aus dem Gespräch...
lagerist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2012, 13:46   #46
Dephinroth
Rippenprellung
 
Registriert seit: 22.07.2009
Beiträge: 219
The Rock absichtlich schlecht... aha... So wie damals das erste Match von Kurt Angle in der WWE gegen Shawn Stasiak. Angeblich hätte auch das sollen absichtlich langweilig gewesen sein, damit man Kurt von Anfang an nicht leiden könne.
Ich würde einfach mal sagen, dass The Rock nicht in Form war, und man jetzt nach einer Erklärung sucht (wobei ich es wirklich nicht so mies fand, auch wenn ich es nicht 100 mal am Tag sehen will). Denn so tiefgründig psychologisch geht die WWE selten bis überhaupt nicht vor. Vielleicht hielt sich The Rock auch einfach nur zurück, das würde ich mir hier noch gefallen lassen.
Um ein Publikum zu teilen, dafür gäbe es auch konventionellere Methoden. Diese Erklärung ist für mich nicht befriedigend.
__________________
There is no such thing as innocence, only degrees of guilt...
Dephinroth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2012, 17:29   #47
Terraschlag
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 14.12.2009
Beiträge: 422
Zitat:
Zitat von PsYcHoSeAn* Beitrag anzeigen
Ich bezieh mich auf englischsprachige Dienste da ich alles in der Richtung aus Deutschland nicht ernst nehmen kann. Man muss nur mal gucken was für einen Stellenwert der Axel-Springer-Verlag hier hat, das sagt viel über die nicht vorhandene Bildung unseres Landes aus.
Selbstverständlich ist die Bildungsquote in England sehr viel höher. Weshalb Axel Springer seine Publikation mit den vier Buchstaben ja damals auch da abgekupfert hat.
Hast recht, Sun und Daily Mirror sind natürlich hochintellektuelle Perlen.

Und in Amerika wird dank des FOX-Konzerns auch nur Bildungsfernsehen für die altruistische, gebildete und hochtolerante Bevölkerung ausgestrahlt - es ist sogar so gut, dass es die Notwendigkeit des Lesens abgeschafft hat!

- kurzum: Woanders ist alles besser.
__________________
Nur ein weiterer Gaming-Blog, aber es ist MEINER!
http://terraplays.blogspot.com/
Terraschlag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2012, 18:24   #48
phreeak
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 16.11.2007
Beiträge: 610
Zitat:
Zitat von PsYcHoSeAn* Beitrag anzeigen
Ich bezieh mich auf englischsprachige Dienste da ich alles in der Richtung aus Deutschland nicht ernst nehmen kann. Man muss nur mal gucken was für einen Stellenwert der Axel-Springer-Verlag hier hat, das sagt viel über die nicht vorhandene Bildung unseres Landes aus.

Bis auf eine Ausnahme (Gridiron Gang) sind die Filme, in denen er die Hauptrolle spielt, alle Schrott. Oder willst du Doom, Tooth Fairy oder Welcome to the Jungle als filmisches Meisterwerk darstellen? In Fast 5 hatte er nämlich nicht mehr als eine kleine Nebenrolle inne.

Was aber ganz besonders auffällt : Er ist kein Schauspieler und er wird nie einer sein. Er ist Sportler. Und egal ob auf der Leinwand oder im Ring, das Produkt "The Rock" nutzt sich langsam ab. Würdest du jeden Tag nur Pommes oder Pizza essen und das 1 Jahr lang, dann hättest du auch die Schnauze voll davon und genau das passiert mit Wrestlern, Schauspielern , Musikern...

Und der "Rock Overkill" der letzten Monate / Jahre führt dazu, das die kritischen Stimmen immer lauter werden.

Sicherlich hatte er ne Hauptrolle (und solltest mit supporting actor ankommen, die Amis unterscheiden das nicht so Streng wie wir) in Fast 5, die sogar in Teil 6 und 7 auch wieder auftaucht, eben weil sie gut ankam. Die meisten Kritiker (ich lese auch nur Englishsprachige.... wenn du dir welche durchlesen willst, gehst halt auf rottentomatoes.com) haben ihn kaum kritisiert.


Jajaja das Filmische unwort "Meisterwerk". Wenn du nach diesem Massstab rangehst, sind 99% der Filme, die im Jahr rauskommen kein Meisterwerk. The Rundowm (welcome to the jungle) z.B ist ne einfache Actionkomödie, der sicherlich nicht das Rad neuerfinden wollte, sondern nur Unterhalten. Was er eigentlich ganz gut schafft. Genauso siehts mit den anderen Filmen aus, die für nen Familienabend sind (Race to Witch Mountain usw)

Tooth Fairy und Doom sind wirklich 2 sehr schlechte Filme, was aber nicht wirklich an ihm lag, sondern, weil die Filme bzw. Drehbücher totaler müll waren.

Er ist kein schlechter Schauspieler und seh ihn in Zukunft als nen Actionhelden, wie einst Stallone usw...


Schlechte Filme machen keinen schlechten Schauspieler. Nicolas Cage spielt was das können angeht in der A-Liga, macht aber leider auch zurzeit eher schlechte Filme, wobei er in den Filmen immernoch jeden an die Wand spielt und aus den schwachen Figuren immer das beste was geht rausholt.
__________________
Erstes Live Event: WWF @ Düsseldorf (18.04.1995 / Phillipshalle Düsseldorf)
Mit: Adam Bomb, Kwang, Lex Luger, British Bulldog, Bret Hart, Owen Hart, The Undertaker, Diesel, Razor Ramon, 1-2-3 Kid and many more.

Geändert von phreeak (05.03.2012 um 18:25 Uhr).
phreeak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2012, 19:48   #49
NarrZiss
Genickbruch
 
Registriert seit: 09.11.2008
Beiträge: 13.360
Zitat:
Zitat von phreeak Beitrag anzeigen
Er ist kein schlechter Schauspieler und seh ihn in Zukunft als nen Actionhelden, wie einst Stallone usw...


Schlechte Filme machen keinen schlechten Schauspieler. Nicolas Cage spielt was das können angeht in der A-Liga, macht aber leider auch zurzeit eher schlechte Filme, wobei er in den Filmen immernoch jeden an die Wand spielt und aus den schwachen Figuren immer das beste was geht rausholt.
Wtf? Du willst ausgerechnet Nicolas Cage als einen guten Schauspieler hinstellen? Er ist sowas, wie die Personifizierung eines überbewerteten Schauspielers. Zugegebenermaßen hat er sogar ein paar ganz wenige gute Rollen abgestaubt, aber schauspielerisch überzeugend, war er vllt. maximal in Adaption, wobei auch hier seine Leistung deutlich überbewertet wird. Es passiert nicht zu selten, dass Cage in seinen Filmen von anderen Schauspielern an die Wand gespielt wird oder das er seine gute Figuren/Rollen grausam aussehen lässt. Cage gehört wahrlich nicht in die miese Kategorie eines Cenas oder Johnson, aber ist eben maximal nur ein solider Schauspieler (vergleichbar mit Tom Cruise).

Sowohl Dwayne Johnson als auch John Cena sind grauenhafte schlechte Schauspieler. Sie erfüllen beide ihre Funktionen, aber das schafft selbst ein Steven Seagal (Bevor irgendjmd. auch nur annähernd auf die Idee kommt. Seagal ist ein grauenhafter Schauspieler). Ich würde persönlich schauspielerisch Johnson noch leicht über Cena sehen, der dermaßen emotionslos in seinen Filmen daher kommt, aber bisher nur schlechte Rollen hatte, während Johnson sich halbwegs mehr beweisen konnte, wobei sich auch dies auf einem sehr niedrigen Niveau bewegt.

btw. Wie kommt man nur ansatzweise auf die fatale Idee, dass Doom ein (erfolgreicher) Blockbusterfilm wäre. Nach meinen Informationen hat der Film höchstens die Hälfte des Budgets wieder reingeholt und ist überall an den Kassen gnadenlos gefloppt.

Geändert von NarrZiss (05.03.2012 um 19:50 Uhr).
NarrZiss ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2012, 20:55   #50
vertex
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 24.09.2003
Beiträge: 834
Jetzt wird auch noch Cage in den Dreck gezogen, allein wegen 8mm, Bad Lieutenant und Red Rock West sollte dem Mann ein Denkmal gebaut werden.

Und Rock stellt in Be Cool! sowie der HoF Rede doch selbst klar für was er sich hält verstehe garnicht warum man ihn krampfhaft hochjubeln oder runtermachen muss... Userkrieg vom feinsten ohne wirklicher Grundlage da es ja auch für die Fehde im Prinzip völlig egal ist ob er nach WM wieder gute oder schlechte Filme drehen geht...
__________________
[x]gegen zack ryder
vertex ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
john cena, the rock, the undertaker, vader, wrestlemania
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.