Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > Film und Fernsehen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.03.2024, 10:39   #25326
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 16.962
Zitat:
Zitat von Der Zerquetscher Beitrag anzeigen
Wahrscheins ist es nichts für dich, denn er ist nicht konventionell inszeniert und von den Dialogen her drogensüchtig. Aber er ist Party pur... Vielleicht, wenn du mal zwei/drei Wein drin hast.
Hatte ich schon erwähnt, dass ich in einem Weinanbaugebiet wohne?
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2024, 13:16   #25327
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 01.12.2003
Beiträge: 17.104
Dead Man ist toll.
Ganz und gar nicht sperrig, sondern eine gut zu folgende Geschichte und im psychologischen Kern eigentlich realistischer als der sonstige TV-Realismus.
__________________
Jede Abwertung eines anderes ist eine Abwertung eines selbst.
Nani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2024, 12:18   #25328
Duke Skywalker
Moderator
 
Registriert seit: 26.06.2002
Beiträge: 18.499
Dune

Die Entscheidung das Buch in 2 Teile aufzuteilen war riskant (die Entscheidung ob ein Sequel folgt war an den Erfolg des Erstling gekoppelt) aber richtig. Denn trotz 2 1/2 Stunden Laufzeit bleiben abgesehen von Mutter/Sohn Gespann die Figuren recht blass. Nicht auszudenken wie das erst gewesen wäre, wenn man alles in ein Werk hätte quetschen müssen.
Allein die prominente Besetzung hilft dabei, die Nebenfiguren im Gedächtnis zu halten.
Ein bisschen Humor, Charme oder ein ausgefalleneres Kostümdesign (siehe die Lynch Fassung) hätte hier Wunder gewirkt.
Allerdings befinden wir uns im Nolanschen Blockbuster Zeitalter und da wirkt selbst ein Wüstenplanet befremdlich kühl.
Immerhin in den spärlichen Actionsequenzen produziert Villeneuve erinnerungswürdige Bilder. Unterlegt vom gewohnt wirkungsvollen Dröhnsoundtrack aus dem Hause Zimmer. Ähnlich wie bei Dark Knight und anderen Werken bleibt mir dabei zwar die Soundkulisse im Gesamten positiv in Erinnerung, aber keine einzelnen Musikstücke.
Auch inhaltlich bin ich zwiegespalten und zugegeben sehr unfair. Dune, das Buch, war vor Star Wars und Co. Die Verfilmung kommt hingegen weit danach und präsentiert in erster Linie Figuren und Handlungselemente, die ziemlich durchgenudelt sind. Zu dem musste sicherlich trotz Aufteilung auf 2. Filme eine Menge an spannenden Hintergründen über diese Welt und ihre Politik aus dem finalen Drehbüchern weichen. Auch hier fand ich Lynch mit einigen bewusst weirden (Navigatoren) Einfällen geschickter. Er zeichnete so ohne groß Minuten verschwenden zu müssen ein größeres Bild dieser befremdlichen Welt und weckte die Neugier. Villeneuves Vision hingegen wirkt weniger außerweltlich.
Immerhin am Ende wird es inhaltlich interessanter, wenn Visionen und Realität unterschiedliche Richtungen einnehmen.
Das alles klingt jetzt furchtbar negativ. Das liegt allerdings vornehmlich an meiner hohen Erwartungshaltung.
Das Gesamtbild ist insgesamt positiv. Die Inszenierung ist blitzsauber (eben nicht meine Tasse Tee), die Darsteller gut gewählt und die Handlung durchaus spannend.
Tatsächlich freue ich mich deshalb sehr darauf Dune 2 zu sehen, der nach dieser Exposition in die Vollen gehen dürfte.
Die bildgewaltigen Actionszenen in Dune waren ein wirkungsvoller Teaser.
Und mein inhaltliches Gemecker ist wie gesagt unfair und für Kenner des Buches eh zu ignorieren.
__________________
"I am hoping that I can be known as a great writer and actor some day, rather than a sex symbol."
Steven Seagal

Geändert von Duke Skywalker (30.03.2024 um 12:18 Uhr).
Duke Skywalker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2024, 20:01   #25329
Duke Skywalker
Moderator
 
Registriert seit: 26.06.2002
Beiträge: 18.499
Prisoners

Denis Villeneuve Double Feature und krasses Kontrastprogramm. Für mich als Vater ist das Thema Kindesentführung ein maximal unangenehmes. Zusätzlich zu der daraus resultierenen grundsätzlichen Anspannung sorgen falsche Fährten und eine geschickt ausgewählte Darstellerriege dafür, dass das Urteilsvermögen auf eine harte Probe gestellt wird.
Die stattliche Laufzeit wird dabei zur Tortur und projiziert gekonnt die Gefühlswelt der Eltern auf den Zuschauer.
Eine unangenehme, hochspannende Perle des Genres.
__________________
"I am hoping that I can be known as a great writer and actor some day, rather than a sex symbol."
Steven Seagal
Duke Skywalker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2024, 12:56   #25330
Blast
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2018
Beiträge: 1.982
Pixels (2015)

Ein Adam Sandler-Film, wurde wie so viele von ihm damals maßlos zerrissen. Ich kann die Kritik-Punkte verstehen, aber ich glaube hier setzt der Heimkino-Effekt ein. Hätte ich damals dafür ein Ticket gekauft, hätte mich die ganze Sache auch eher abgenervt, aber so, im Rahmen meiner eigenen vier Wände, war es eigentlich gar nicht schlimm.

An und für sich macht der Film viel richtig: Divers aufgestellter Cast, interessante Prämisse und die Bildästhetik ist glaube ich mit die Beste, die ich je in einem Sandler-Film gesehen habe. Da wurde schon deutlich mehr Arbeit reingesteckt. Dazu ist der Film auch nicht zu lang, sondern konzentriert sich auf die wichtigsten Elemente. Ich würde sagen, so 50% der Witze sind tatsächlich auch gut, auch wenn es natürlich der typisch Flache Adam Sandler-Humor ist.

Kann man auf jeden Fall gucken. Ist vielleicht auch ein guter Film zum Drüberquatschen, weil man sich nicht so konzentrieren muss.

6 von 10
__________________
"Wenn du nur das willst, was du schaffen kannst, kannst du alles schaffen, was du willst!" - Konfuzius
Blast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2024, 21:31   #25331
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 16.962
Mortal Kombat Legends: Cage Match

Der Film ist eine Art Prequel zu Mortal Kombat Legends: Scorpion's Revenge, weißt allerdings einen etwas anderen, durchaus gefälligen Artstyle auf. Der Film konzentriert sich hier voll und ganz auf den Charakter Johnny Cage, der in diesem Film zwar schmierig-arrogant rüber kommt, aber durchaus auch weichere Seiten und eine nette kleine Vorgeschichte zu seinem Charakter zeigen darf. Besonders angenehm ist, dass Johnny hier, im Gegensatz zu "Scorpion's Revenge" nicht als kompletter Vollidiot dargestellt wird. Dazu gibt es, da der Film in den 80ern spielt, diverse Verweise auf die damalige Popkultur und Johnny schmeißt heir auch gut mit One-Linern um sich, eben so wie es in den 80ern üblich war. Entsprechende Cheesy- und Goofyness inklusive.

Ansonsten gibt es MK typische Prügeleien, auch wenn die Gewalt und der Gore dieses mal sehr moderat ausgefallen sind. Kein Banger, aber durchaus unterhaltsam, auch wenn die Story sicher nicht jeden anspricht. Gefiel mir besser als die insgesamt eher enttäuschende Vorgänger "Snow Blind". Ist aber halt hauptsächlich für Mortal Kombat Fans gemacht.

6,5/10
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese

Geändert von Goldberg070 (21.04.2024 um 18:45 Uhr).
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2024, 13:05   #25332
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 16.962
The Roundup: No Way out

Südkoreas derzeit so ziemlich bekanntester Schauspieler Ma Dong-seok (Don Lee) spielt hier zum dritten Mal den Cop Ma Seok-do, der sich wieder einmal mit allerlei bösen und korrupten Kriminellen anlegt. Wie ein asiatischer Bud Spencer prügelt er sich hier hauptsächlich durch die Gegner, während der Rest der Darstellerriege blass und austauschbar bleibt. Der Film an sich ist solide Actionthriller-Unterhaltung, hat aber wie auch die anderen Filme der Reihe nichts, was einem länger im Gedächtnis bleibt. Ein Film zum einmal schauen und dann vergessen.

6/10
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese

Geändert von Goldberg070 (21.04.2024 um 18:46 Uhr).
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2024, 13:22   #25333
Duke Skywalker
Moderator
 
Registriert seit: 26.06.2002
Beiträge: 18.499
The Equalizer 3

Fühlt sich an wie ein ausführlicher Epilog auf die Saga als Ganzes und einer Mission im Speziellen, von der man leider nur das Ende mitbekommt. "Leider", weil dieser Auftrag komplexer und aufregender erscheint, als der Kampf des Equalizers mit der halbstarken Dorftrottel-Abteilung der Mafia, den wir letztlich präsentiert bekommen.
Das ist zwar auch unterhaltsam und dank eines exzellent ausgewählten Drehorts sehr hübsch anzusehen, allerdings eben Nichts was den Puls sonderlich hochtreibt.
Letztlich ging es den Machern wohl vor allem Denzel würdig und plausibel in den Ruhestand zu schicken und dabei gleichzeitig eine potenzielle Nachfolgerin (passenderweise Dakota Fanning aus "Man on Fire") in Stellung zu bringen.
Da macht die Wahl des Feindes und vor allem die Herangehensweise des Equalizers schon Sinn.
Zu dem ist der Abschluss der Reihe deutlich runder und fokussierter als der Mittelteil, der damals Schwierigkeiten hatte die zivilen Nebenfiguren ordentlich in die Handlung zu integrieren.
__________________
"I am hoping that I can be known as a great writer and actor some day, rather than a sex symbol."
Steven Seagal
Duke Skywalker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2024, 20:50   #25334
Tyrion Lannister
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.02.2006
Beiträge: 11.844
Cocaine Bear (2023)

Den hätt ich weitaus trashiger erwartet.

Insgesamt leider viel zu wenig Bär, und alles ohne den (bis auf die Szenen am Pavillon) war leider einfach nur langweilig. Ich wüsst jetzt auch nicht in welches Genre ich den packen sollte. Glaub Horrorkomödie triffts echt noch am Besten, wobei er beides eigentlich nicht ist. Und für Kultstatus ist er halt einfach nicht trashig genug.

Bin etwas enttäuscht, vielleicht fang ich jetz wo ich es darf doch noch mit dem kiffen an und probiers so nochmal.
__________________
Born in The Länd
Tyrion Lannister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2024, 21:12   #25335
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 16.962
Zitat:
Zitat von Duke Skywalker Beitrag anzeigen
The Equalizer 3

Fühlt sich an wie ein ausführlicher Epilog auf die Saga als Ganzes und einer Mission im Speziellen, von der man leider nur das Ende mitbekommt. "Leider", weil dieser Auftrag komplexer und aufregender erscheint, als der Kampf des Equalizers mit der halbstarken Dorftrottel-Abteilung der Mafia, den wir letztlich präsentiert bekommen.
Das ist zwar auch unterhaltsam und dank eines exzellent ausgewählten Drehorts sehr hübsch anzusehen, allerdings eben Nichts was den Puls sonderlich hochtreibt.
Letztlich ging es den Machern wohl vor allem Denzel würdig und plausibel in den Ruhestand zu schicken und dabei gleichzeitig eine potenzielle Nachfolgerin (passenderweise Dakota Fanning aus "Man on Fire") in Stellung zu bringen.
Da macht die Wahl des Feindes und vor allem die Herangehensweise des Equalizers schon Sinn.
Zu dem ist der Abschluss der Reihe deutlich runder und fokussierter als der Mittelteil, der damals Schwierigkeiten hatte die zivilen Nebenfiguren ordentlich in die Handlung zu integrieren.
Gut zusammengefasst. Ein, nach dem mauen 2. Teil, gelungener Abschluss der Reihe.

Zitat:
Zitat von Tyrion Lannister Beitrag anzeigen
Cocaine Bear (2023)

Den hätt ich weitaus trashiger erwartet.

Insgesamt leider viel zu wenig Bär, und alles ohne den (bis auf die Szenen am Pavillon) war leider einfach nur langweilig. Ich wüsst jetzt auch nicht in welches Genre ich den packen sollte. Glaub Horrorkomödie triffts echt noch am Besten, wobei er beides eigentlich nicht ist. Und für Kultstatus ist er halt einfach nicht trashig genug.

Bin etwas enttäuscht, vielleicht fang ich jetz wo ich es darf doch noch mit dem kiffen an und probiers so nochmal.
Steht noch auf der Liste, mal schauen, wann das was wird.



Seized – Gekidnappt

Scott Adkins alias Nero muss seine pubertäre Kackbratze von Sohn aus den Fängen eines mexikanischen Kartells befreien, für das er, um seinen Sohn zurückzubekommen, die Konkurrenz ausschalten muss. Kreativer Kniff hierbei ist, dass Nero gezwungen ist, eine Go-Pro am Körper zu tragen, die alles, was er tut filmt und auf den Fernseher seines Auftraggebers überträgt. So prügelt und ballert Adkins hier überraschend unterhaltsam videospielmäßig wie in Call of Duty durch diesen B-Actioner, der kurzweiliger ist, als erwartet. Mit ca. 90 Minuten Laufzeit auch angenehm von der Länge her. Passt für Genrefans.

7/10
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2024, 22:34   #25336
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 10.10.2002
Beiträge: 16.987
Godzillathlon 27/29: Godzilla x Kong: The New Empire 3D

Drei Jahre sind vergangen seit sich Godzilla und Kong ordentlich verkloppt und Mechagodzilla besiegt haben. Kong herrscht über die hohle Erde, während Godzilla auf der Erdoberfläche zum rechten schaut. Durch ein Ereignis unter Tage kommt Unruhe in den Alltag und ruft die beiden auf den Plan.

Derweil fällt es Jia schwer sich in ihrem neuen Leben zurechtzufinden sehr zur Sorge ihrer Adoptivmutter Dr. Ilene Andrews. Zusammen mit einer Crew wird Andrews in die hohle Erde geschickt um der Sache auf den Grund zu gehen. Jia besteht darauf sich der Expedition anzuschliessen. Andrews ist dagegen, doch Jia setzt sich durch.

Ich hatte ursprünlich nicht vor mir den Film in 3D anzusehen. Die Alternative wäre eine 2D Vorstellung mit deutscher Synchro gewesen, doch darauf hatte ich erst Recht kein Bock. Am Ende muss ich sagen dass sich das 3D dann doch gelohnt hat. Die hohle Erde sieht einfach fantastisch aus. Die Kämpfe sind actionreich inszeniert. Diese finden entweder im Inneren der Erde, oder unter Wasser statt. Leidglich drei Städte kommen hier zu Schaden: Rom (die Heimat Godzillas), Kairo und Rio.

Die CGI sieht zu 99% bombastisch aus. Lediglich in einer Szene sah sie billig aus, aber das sind nur wenige Sekunden.

Im Gegensatz zu Godzilla Minus One spielt das Menschliche Drama hier keine grosse Rolle. Als Godzilla in Minus One durch Tokyo gewütet hat, war das tragisch. Hier wird eine Millionenstadt verwüstet, was tausende Tote gefordert haben dürfte, die Folgen daraus sieht man aber nicht. Ein wichtiges Thema ist aber Heimat. Jia ist die einzige Überlebende Iwi, Kong der letzte seiner Art.

Spoiler:
Am Ende finden beide eine Heimat. Kong trifft auf Artgenossen, tötet einige davon, findet aber auch eim neues Zuhause. Jia trifft auf weitere Iwi, bleibt aber bei Dr. Andrews, da ihre Heimat dort ist, wo Dr. Andrews ist. Nur Godzilla bleibt weiterhin allein.


Ingseamt ein kurzweiliger Kaju Film, der zwar ein paar Längen hat, meist aber gut unterhält und auch optisch überzeugt. Der Fokus liegt bei deisem Film auf Kong, Godzilla ist hier eher ein Nebendarsteller.

7.75/10

Ach ja, ich habe mir die metallene Popcorn Box gegönnt.

Geändert von Punisher 3:16 (05.04.2024 um 22:49 Uhr).
Punisher 3:16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2024, 18:46   #25337
Tyrion Lannister
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.02.2006
Beiträge: 11.844
Manta Manta - Zwoter Teil (2023)

Drehbuck: Til Schweiger
Regie: Til Schweiger
Story: Til Schweiger

Man kanns auch mit mehr Worten zusammenfassen, aber das reicht völlig. Ich war ein Teil der Nation der nicht über 30 Jahre gewartet hat. Und diejenigen die tatsächlich darauf gewartet haben müssen im Film erstmal weitere 90 Minuten warten, denn vorher könnts genauso gut Klassentreffen 2.0 oder ne beliebige andere Fortsetzung von seinen immer gleichen Filmen sein.

Ich bin jetzt übrigens kein Filmemacher aber allein schon für den furchtbaren Schnitt und diesen Scheiss Filterlook würd ich 0 Punkte geben.

Der 90er Soundtrack und Tina Ruland sind das einzig halbwegs brauchbare an dem Streifen. Gefühlt darf jeder den Schweiger kennt mal durchs Bild hüpfen und natürlich darf der Nachwuchs auch mal wieder ne Rolle im FIlmgeschäft übernehmen. Allein schon deswegen wirds mit Sicherheit ne Fortsetzung geben.
__________________
Born in The Länd

Geändert von Tyrion Lannister (11.04.2024 um 18:46 Uhr).
Tyrion Lannister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2024, 12:36   #25338
Vince Black
ECW
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 8.858
Another American Crime - The Afflicted (2010)


Ein Film der auf dem Fall "Theresa Knorr" basiert. Der Fall ist unglaublich erschütternd und macht einem fassungslos.

Beim Film selber handelt es sich um einen Low Budget Film bei dem in 83 Minuten alles rein gequetscht wurde und viel an der Story gedreht wurde. Unsinn wurde dazu gefügt, selbst das Ende ist so nie dagewesen. Grundsätzlich hat man beim Film vieles nicht gut gemacht, die Erschütterung konnte man dennoch rüber bringen, so übel ist dieser Fall.

Es geht um eine gestörte Mutter die ihre Kinder quält und einige davon so lange bis die sterben und dies mit Mithilfe ihrer anderen Kinder. Unterlassene Hilfestellung in Extremis, schockierend das dies über viele Jahre lief. Das Ganze steht in einer Stufe mit dem ebenfalls schrecklichen Fall von An American Crime, solche Taten machen mich fassungslos.
__________________
Meltzer: "For whatever reason, you know, umm, you know, poor people don't like AEW." :D
Vince Black ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2024, 20:24   #25339
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 16.962
Das Herz des Jägers

Spionagethriller aus Südafrika nach dem gleichnamigen Roman von Deon Meyer. Klassische, uninspirierte Netflix-Durchschnittsware ohne Mehrwert. Hat man alles gefühlt schon tausendmal gesehen. Nichts Besonderes.

5/10
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2024, 11:25   #25340
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 10.10.2002
Beiträge: 16.987
Dude, zwei Kinobesuche innerhalb von 8 Tagen. Ein neuer Rekord für mich.

Ghostbusters: Frozen Empire

New York 1904: Die Feuerwehr rückt aus einem uns wohlbekannten Gebäude aus. Ziel ist ein Club für Abenteurer. Dort angekommen bietet sich ihnen ein bizarrer Anblick: Der komplette Raum ist gefroren, die Mitglieder erfrohren. In einer Ecke sitzt eine Frau, in der Hand eine pulsierende Kugel.

Zurück in der Gegenwart: Zwei Jahre nach den Ereignisse in Ghostbusters: Afterlife sind die neuen Ghostbusters dort, wo sie hingehören: In einem alten Feuerwehrhaus, in New York City.

Wie es sich für Ghostbusters und Helden im New York nunmal gehört haben sie dort schon bald Probleme. Der alte Hater Walter Peck tut immer noch alles um den Busters den Tag zu versauen. Beim letzten Einsatz nahm eine Fassade, Teile der Infrastruktur und ein paar Leihfarräder leicht Schaden. Als dann rauskommt dass Phoebe erst 15 ist, ist für sie die Zeit als Buster erstmal vorbei.

Ray handelt inzwischen mit okkulten Gegenständen. Natürlich landet die Kugel bei ihm, was ungeahnte Konsequenzen mit sich bringt.

Die Story ist gut, hat aber einige Längen. Es dauert ewig bis die Bedrohung Form annimmt. Der Cast ist gut. Es gibt ein paar Comebacks der beiden ersten Teile und ein paar neue Charaktere. Besonders gut gefallen hat mir Patton Oswald. Es fühlt sich richtig an dass er dort mitspielt. Er passt perfekt in das Ghostbusters Universe.

Die CGI sind grossartig. Lediglich Slimer passt nicht so ganz dazu, das könnte aber auch Absicht sein.

Insgesamt ein unterhaltsamer Film. Nicht perfekt, aber auf jeden Fall einen Blick wert.

6.5/10
Punisher 3:16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2024, 07:53   #25341
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 20.05.2002
Beiträge: 10.726
Land of Bad (USA, 2024)

Streckenweise recht brutaler Actioner um einen Rettungseinsatz auf den Philippinen, der mit tollen Bildern, dichter Atmosphäre und realem Einsatzprozedere beginnt (siehe "Black Hawk Down"), in der zweiten Hälfte aber zur Heldengeschichte von der Stange verkommt (siehe "Tränen der Sonne") und qualitativ abflacht. Mit den im Genre üblichen Zufällen von Deus ex machina bis Gegnern, die sowieso zu viel Zielwasser intus haben (obwohl sie Islamisten sind). Was dieses One-Man-Army Ding angeht, hat der Luke Hemsworth damit einmal öfter versucht, mit Brüderchen Chris (i.e. Tyler Rake) mitzuziehen... und Frauchen und ich waren uns gestern überhaupt nicht grün, wer denn da den besseren Job macht. Mir ist es roh und auf Sparte pathologisch lieber als hochglanzpoliert und mit Love Interest im Gepäck. Bessere Hälfte sieht das anders. Armdrücken gemacht. Ich hab Recht. 7-8/10
__________________
"Nachtbesucher" - erschienen im Audioparadies-Verlag, gelesen von Hajo Mans: Hörprobe
Der Zerquetscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2024, 08:19   #25342
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 16.962
Zitat:
Zitat von Der Zerquetscher Beitrag anzeigen
Land of Bad (USA, 2024)

Streckenweise recht brutaler Actioner um einen Rettungseinsatz auf den Philippinen, der mit tollen Bildern, dichter Atmosphäre und realem Einsatzprozedere beginnt (siehe "Black Hawk Down"), in der zweiten Hälfte aber zur Heldengeschichte von der Stange verkommt (siehe "Tränen der Sonne") und qualitativ abflacht. Mit den im Genre üblichen Zufällen von Deus ex machina bis Gegnern, die sowieso zu viel Zielwasser intus haben (obwohl sie Islamisten sind). Was dieses One-Man-Army Ding angeht, hat der Luke Hemsworth damit einmal öfter versucht, mit Brüderchen Chris (i.e. Tyler Rake) mitzuziehen... und Frauchen und ich waren uns gestern überhaupt nicht grün, wer denn da den besseren Job macht. Mir ist es roh und auf Sparte pathologisch lieber als hochglanzpoliert und mit Love Interest im Gepäck. Bessere Hälfte sieht das anders. Armdrücken gemacht. Ich hab Recht. 7-8/10
Die letzten beiden Sätze sind mal wieder die Kirsche auf dem Kuchen, Volker.
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2024, 08:23   #25343
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 10.10.2002
Beiträge: 16.987
Zitat:
Zitat von Der Zerquetscher Beitrag anzeigen
Bessere Hälfte sieht das anders. Armdrücken gemacht. Ich hab Recht. 7-8/10
Vids or it didn't happen.

Grad mal nachgeschaut. Der Film wurde komplett an der Gold Coast gedreht.
Punisher 3:16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2024, 08:38   #25344
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 20.05.2002
Beiträge: 10.726
Zitat:
Zitat von Goldberg070 Beitrag anzeigen
Die letzten beiden Sätze sind mal wieder die Kirsche auf dem Kuchen, Volker.
Sieht die Nika bestimmt ganz anders.

Zitat:
Zitat von Punisher 3:16 Beitrag anzeigen
Vids or it didn't happen.

Grad mal nachgeschaut. Der Film wurde komplett an der Gold Coast gedreht.
Nordaustralien ist genauso Dschungel wie die nahen Philippinen. Die Vegetation sieht genau gleich aus. Why not?
__________________
"Nachtbesucher" - erschienen im Audioparadies-Verlag, gelesen von Hajo Mans: Hörprobe
Der Zerquetscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2024, 21:35   #25345
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 16.962
Dark Angel

Eine etwas konfuse Mischung aus Action, Krimi und Sci-Fi aus dem Jahr 1990, das jedoch noch mit jeder Pore den Geist der 80er atmet. In gewohnter Mischung aus lässig und hölzern spielt Dolph Lundgren hier einen Polizisten, der eigentlich Drogendealer dingfest machen will und dann mit einem Alien konfrontiert wird, welches Heron stiehlt, es Menschen injiziert (was diese nicht überleben), um dann das ausgeschüttete Endorphin zu extrahieren (ja wirklich, kein Scheiß!). Dazu hat das Alien noch eine ziemlich geile Waffe, die rasiermesserscharfe CDs (!!!) verschießt, die ihre Ziele suchen und an Wänden abprallen und ihren Opfern die Kehlen durchsäbeln.

Der Film ist natürlich cheesy ohne Ende, aber dennoch unterhaltsam mit ein paar netten Härten, ohne völlig zu übertreiben (das der mal indiziert war, ist aus heutiger Sicht einfach nur lächerlich). Dazu gibt es ein paar nett gemachte Effekte, insbesondere Explosionen und Feuer sind hier noch handgemacht und sehen besser aus, als der ganze CGI Mist, den man uns 35 Jahre später vorsetzt. Abgerundet wird das Ganze duch coole 80er Jahre Mukke, zu super zum Vibe des Films passt.

7/10
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese

Geändert von Goldberg070 (21.04.2024 um 08:34 Uhr).
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2024, 22:04   #25346
Tyrion Lannister
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.02.2006
Beiträge: 11.844
Ich komme in Frieden

Ach den könnt ich mir nach 25 Jahren au mal wieder reinziehn, ma kucken ob den wer streamt.
__________________
Born in The Länd
Tyrion Lannister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2024, 22:07   #25347
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 16.962
Zitat:
Zitat von Tyrion Lannister Beitrag anzeigen
Ich komme in Frieden

Ach den könnt ich mir nach 25 Jahren au mal wieder reinziehn, ma kucken ob den wer streamt.
Läuft momentan bei Amazon Prime.
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2024, 01:50   #25348
Tyrion Lannister
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.02.2006
Beiträge: 11.844
Zitat:
Zitat von Goldberg070 Beitrag anzeigen
Läuft momentan bei Amazon Prime.
Krieg ich immer nen Gratismonat wenn ich da all Schaltjahr was bestell. Könnt noch a bissel dauern aber ist vorgemerkt, Danke

Naürlich könnt man denken vielleicht kommt der mal im TV drum hab ich mal geguckt wann der zuletzt kam: 20.02.2013

Ich will das jetzt nicht an diesem Film aufhängen und ist eh der falsche Thread, dafür aber wenn ich bedenk wie oft andere Filme die deutlich schlechter sind (um nur zweii zu nennen: Tödliche Nähe, Auf der Suche nach dem goldenen Kind) seitdem laufen bist du als Film glaub raus wenn du in den letzten 5 Jahrrn nicht gekommen bist. Völlig unabhängig von der Qualität.
__________________
Born in The Länd
Tyrion Lannister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2024, 08:05   #25349
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 20.05.2002
Beiträge: 10.726
@Goldi: Find den "Dark Angel" sehr geil. So, wie er ist. Der müsste hier auch mal wieder her.

Gestern Horrorparty:

Thanksgiving (USA, 2023)

Was soll man als jemand, der seinen Slasher gern megabrutal und gern auch lustig hat, zu dem Film von Eli Roth sagen? Metzelei des Jahres! Mindestens! Gut, Terrifier 3 kommt im Herbst. Aber mehr Party geht überhaupt nicht. Dazu die cleveren Seitenhiebe auf Konsum- und Schönheitswahn der Blödesten. Wir haben gestern Tränen geheult... 9/10

Family Dinner (AUT, 2022)

Österreichischer Mad-Family-Beitrag der substanzielleren Sorte. Leider im Fahrwasser des ersten Films und zu vieler Slow Comfortable Screws Against the Wall etwas untergegangen. 7/10
__________________
"Nachtbesucher" - erschienen im Audioparadies-Verlag, gelesen von Hajo Mans: Hörprobe
Der Zerquetscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2024, 08:34   #25350
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 10.10.2002
Beiträge: 16.987
Thanksgiving

Eli Roth ist einfach ein Ehrenmann. Bis auf wenige Ausnahmen hat mir alles gefallen was er jemals gedreht hat und das ist hier nicht anders.

Nachdem es im Vorjahr an Black Friday zu einigen Todesfällen gekommen war, macht sich ein Killer in einer John Carver Maske daran die Veranrwortlichen aus dem Spiel des Lebens zu entfernen. Dies geschieht äusserst blutig und mit viel Liebe zur Kreativität.

Die Story verläuft nach bewährtem Slasher Muster, unterhält aber von der ersten bis zur letzten Sekunde.

Der Cast überzeugt, genau wie die Effekte und Kills, die öfter mal was Neues zu bieten haben.

8.5/10
Punisher 3:16 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
film, zuletzt
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.