Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > World Wrestling Entertainment

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.05.2024, 14:04   #1
Landratgroupie
Genickbruch
 
Registriert seit: 09.03.2002
Beiträge: 20.785
Inzwischen sind wir sowohl in das "King of the Ring" als auch in das "Queen of the Ring" gestartet, wobei die ersten sechs Erstrundenmatches bereits hinter uns liegen. Am Wochenende kam es unüblicherweise bei einer House Show in Chattanooga, Tennessee zu den letzten Paarungen. Dort konnte sich LA Knight gegen Santos Escobar durchsetzen und wird somit im Viertelfinale auf Tama Tonga treffen, welcher wiederum bei "Friday Night SmackDown" sein erstes Match gegen Angelo Dawkins gewinnen konnte. Bei den Frauen hieß es am Samstagabend "Tiffy Time", denn Tiffany Stratton besiegte ihre Gegnerin Michin. Damit zog die 25-Jährige ebenfalls in die nächste Runde und wird nun im Viertelfinale am 17. Mai auf Bianca Belair treffen.

Wie sowohl der PWInsider als auch Fightful berichten, haben drei weitere Führungskräfte World Wrestling Entertainment verlassen. Die erste Person ist Michael Levin, welcher als "Vice President of International Events" und "General Manager of Emerging Markets" in den letzten sieben Jahren fungierte. Steve Rubin dagegen hatte ein paar Jahre mehr auf dem Buckel und war bereits seit 1998 Bestandteil der Liga, wo er zunächst als Produktionsassistent begann und zum "Senior Director of TV Event Relations" aufgestiegen ist. Der Letzte im Bunde ist Brad Blum, welcher der Chief Operating Officer der Liga war und als "Vince McMahon Guy" angesehen wurde. Blum stieg 2006 in die Promotion ein und übernahm über die Jahre immer wichtigere Rollen, ehe er im Zuge der Anschuldigungen gegenüber McMahon mit diesem zunächst die Liga verließ. Nachdem Vince für kurze Zeit aus einem Ruhestand zurückgekehrt war, folgte Blum ebenfalls und trat zum 3. Mai komplett zurück. Viele Personen aus dem Business gehen davon aus, dass Blum sich Vince anschließen wird, sollte dieser noch einmal in irgendwelche Geschäfte einsteigen.

Bekanntermaßen wird "Friday Night SmackDown" im Herbst dieses Jahres eine neue alte Heimat finden, wenn die Show wieder auf dem "USA Network" ausgestrahlt wird. Bisher ging man davon aus, dass man im Oktober den Wechsel vollziehen wird, allerdings gab der TV-Sender selbst über X (ehemals Twitter) bekannt, dass SmackDown bereits ab dem 13. September wieder Teil des Programms sein wird. Die Zusammenarbeit ist für knapp 5 Jahre ausgelegt und wird WWE rund 1.4 Milliarden US-Dollar einbringen. Neben SmackDown sicherte sich die Muttergesellschaft NBC, zu welcher das USA Network gehört, vier Specials pro Jahr zur besten Sendezeit. Damit wird das Senderkonstrukt zumindest eine TV-Show des Branchenprimus behalten, nachdem RAW zu Beginn des Jahres 2025 zu Netflix wechseln wird und NXT ab dem Oktober auf "The CW" laufen wird.
Landratgroupie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.