Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > Das anspruchsvolle Forum

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.10.2023, 15:29   #101
CM Landratomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.754
Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
Das die eigene Bevölkerung extrem darunter leidet war "hoffentlich" auch eines der Ziele. Israel hat zumindest einen totale Blockade des Gazastreifens und ein Einfuhrverbot für Lebensmittel und Treibstoff angekündigt.
Zitat:
Zitat von CM Punkomaniac Beitrag anzeigen
Nachdem Israel bereits am Samstagabend die Stromversorgung aus Israel gekappt hatte, geht nach palästinensischen Angaben dem einzigen Kraftwerk im Gazastreifen der Treibstoff aus. Es soll am Nachmittag abgeschaltet werden.
Nachdem gestern das einzige Kraftwerk im Gazastreifen den Betrieb einstellen musste, ist die Stromversorgung nahezu zusammengebrochen.

Rotes Kreuz warnt vor akutem Treibstoffmangel
Zitat:
Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) schlägt Alarm: Im Gazastreifen drohe der noch verbliebene Treibstoff schnell zur Neige zu gehen. Die Nachrichtenagentur Reuters zitierte den Regionaldirektor für den Nahen und Mittleren Osten der Organisation, Fabrizio Carboni, dass Treibstoff, mit dem unter anderem auch Generatoren von Krankenhäusern betrieben würden, innerhalb weniger Stunden verbraucht sein könne.
Israel knüpft Energieversorgung an Freilassung von Geiseln
Zitat:
Israels Energieminister Israel Katz macht die Freilassung von Geiseln aus den Händen der militant-islamischen Hamas zur Bedingung für eine Grundversorgung der Bevölkerung im Gazastreifen mit Energie und Wasser. "Kein Stromschalter wird umgelegt, kein Wasserhahn geöffnet und kein Treibstofflaster fährt rein, bis die israelischen Geiseln nach Hause zurückgekehrt sind", schrieb er auf der Plattform X. Humanitäre Gesten werde es nur im Gegenzug für humanitäre Gesten geben.
CM Landratomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2023, 15:48   #102
PappHogan
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 20.06.2008
Beiträge: 2.080
Also gerade das letztere erscheint möglicherweise ein kleiner Hoffnungsschimmer zu sein.
Aber man wird nicht darauf eingehen, das denke ich nicht.

Im übrigen kann man hier mal wieder ein Musterbeispiel der Propagande verfolgen.
Auf CNN war vor zwei Tagen zu sehen, wie aus Gaza im dunkeln einige Raketen abgeschossen wurden, direkt danach war eine gewaltige Explosion zu sehen, direkt danach eine weitere, wobei eine Menge einer Art "Leuchtkugeln" zu sehen waren.
Über die Ursache lässt sich nur spekulieren, höchstwarscheinlich ein Bombenvolltreffer in einem Munitionsdepot der Hamas.

In den Nachrichten gab es dann Bilder eines völlig verwüsteten Stadtviertels zu sehen, im Umkreis von 100m war alles zerstört und größtenteils dem Erdboden gleich gemacht.
Aus meiner Erfahrung in der Geschichte meiner Heimatstadt und der Ansicht vieler Bilder aus dem zweiten Weltkrieg kann man schließen ,dass es keine normalen Fliegerbomben sein konnten.
Hier sahen wir die Folgen des explodierten Mun-Depots, da bin ich mir sicher.

Mit dem Unterton: "Sehet, was die Zionisten der Zivilbevölkerung von Gaza antun!"
__________________
Freiheit ist das einzige, was zählt.

Put the wokes to sleep.
PappHogan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2023, 16:28   #103
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 4.228
Die Flüge zur Evakuierung von Deutschen sind auch angelaufen. Nach Schätzungen vom Auswärtigen Amt leben etwa 100.000 Deutsche in Israel dazu kommen noch die Urlauber

Rund 5000 hätten sich bis jetzt zur Ausreise angemeldet
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden

Geändert von k-town1900 (12.10.2023 um 16:38 Uhr).
k-town1900 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2023, 16:56   #104
CM Landratomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.754
Die deutsche Außenministerin ist morgen zu einem Solidaritätsbesuch in Israel. Wenn es daran auch wieder etwas zu meckern gibt, weil es zu wenig und zu spät ist und diese grüne Nichtskönnerin sowieso eine Frau ist: Erst heute ist der US-Außenminister in Israel, der war nicht schon am Sonntag in Israel. Die deutsche Außenministerin ist morgen in Israel, nachdem heute der deutsche Kanzler in seiner Regierungserklärung erneut die Sicherheit Israels zur deutschen Staatsräson erklärt hat.
CM Landratomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2023, 05:09   #105
CM Landratomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.754
Zitat:
Zitat von Riddler Beitrag anzeigen
Ich wäre mit solchen Aussagen sehr, sehr vorsichtig. Ich glaube kaum, dass hier irgendwer den Gesamtüberblick über komplette Bevölkerungsgruppen hat.
Man sieht die Bilder von ein paar hundert Idioten (wie hier in Berlin), die das feiern und in nullkommanichts sind die Vorurteile über Islamisten präsent.

Einfach nur so einen Satz anzufeuern, ist unterste Schublade der Polemik.
Zitat:
Zitat von Riddler Beitrag anzeigen
Wenn du die Formulierung "sehr viele Palästinenser" verwendest, rutschst du jedoch sehr schnell in eine gefährliche Verallgemeinerung. Das ist zwar nur menschlich, aber ist keine gute Grundlage für Diskussionen.
Der Staat Israel, das Judentum und das Existenzrecht Israels sind noch einmal eine ganz andere Sache als irgendwelche anderen Themen wie zum Beispiel Frauenechte oder Homosexuellenrechte.

Das Folgende lief gestern in den Tagesthemen, die nach Ansicht mancher zum linken Staatsfunk gehört und dieser linke Staatsfunk setzt den Deutschen ausschließlich regenbogen-grüne und deutschfeindliche Gutmenschenideologie vor.

Integrationsbeauftragte von Berlin-Neukölln
Zitat:
Die Integrationsbeauftragte von Berlin-Neukölln, Güner Balci, hat beklagt, dass die Taten der militant-islamistischen Hamas von zu vielen Menschen in ihrem Bezirk gutgeheißen werden: "In den Gesprächen zeigt sich das sehr offen. Wenn man in bestimmten Milieus unterwegs ist, gibt es leider einen sehr großen Zuspruch auch für die Taten der Hamas. Das ist eine traurige Tatsache, der wir in unserer Arbeit leider regelmäßig begegnen", sagte sie in den tagesthemen. Ihre Erfahrung in Neukölln zeige, dass "Antisemitismus zu weit verbreitet ist. Das sehen Sie ja auch in der Berichterstattung, wenn die jungen Leute auf der Sonnenallee interviewt werden und keinen Hehl daraus machen, dass sie es gerechtfertigt finden, dass die Hamas die Menschen abgeschlachtet hat". Sie bekomme dies auch in Gesprächen in den Milieus mit. Gleichzeitig unterstrich sie, dass viele Migrantenorganisationen dies eindeutig ablehnten - "und die sagen auch, dass es viel zu verbreitet ist in den Communitys".
Zu dem geplanten Verbot des palästinensischen Netzwerkes "Samidoun" sagte Balci, ein Verbot sei eine Handhabe, um konkret mit der Situation auf der Straße umzugehen. "Man setzt ein klares Zeichen für die vielen jungen Menschen, die vielleicht noch gar nicht so klar entschlossen sind, ob sie diese Organisation gut oder schlecht finden sollen." Aber man verhindere dadurch nicht extremistische Bewegungen, ergänzte die Integrationsbeauftragte. Auf den Vorschlag, Menschen aus diesem Umfeld aus Deutschland abzuschieben, sagte sie: "Das ist eine Haltung, die man nicht nur in der Politik, sondern auch auf der Straße antrifft". Sie habe auch Migranten getroffen, die genau dies forderten. Doch: "Das allein wird uns nicht helfen", so Balci. Beispielsweise hätten viele der Jugendlichen die deutsche Staatsbürgerschaft.
Güner Yasemin Balcı ist Deutsche und geboren in Berlin. Ihre Eltern kamen in den 1960er-Jahren aus der Türkei nach Deutschland.

Lehrerverband: Offen geäußerter Antisemitismus an Schulen nimmt zu
Zitat:
An deutschen Schulen nimmt nach Angaben des Deutschen Lehrerverbands der offen geäußerte Antisemitismus zu. "Die Lage wird regional immer angespannter", sagte Verbandspräsident Stefan Düll der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Das gilt besonders für solche Schulen, an denen viele Schüler mit Wurzeln im arabischen Raum unterrichtet werden." Häufig herrsche hier ein gefestigtes antisemitisches Weltbild, das die Kinder und Jugendlichen zu Hause oder in den Schulen ihrer Heimatländer vermittelt bekommen hätten. Ein großes Problem seien zudem soziale Netzwerke. "Dort wird Antisemitismus vielfach offen aus- und vorgelebt", sagte Düll. "Die Kinder bewegen sich schnell in einem antisemitischen und israelfeindlichen Mikrokosmos. Da haben es Lehrkräfte schwer vorzudringen."

Geändert von CM Landratomaniac (13.10.2023 um 09:24 Uhr).
CM Landratomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2023, 05:48   #106
CM Landratomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.754
Das klingt für mich so, dass ab Samstagmorgen quasi jeden Moment die Eilmeldung über alle Nachrichtenportale laufen könnte, dass die israelische Bodenoffensive begonnen hat.

Karte vom Gazastreifen

Tagesschau-Ticker:

Zitat:
05:42 Uhr

Israel: 1,1 Millionen Palästinenser sollen nördlichen Gazastreifen verlassen

Nach Angaben der Vereinten Nationen sollen 1,1 Millionen Palästinenser in den nächsten 24 Stunden die Stadt Gaza verlassen und sich in den Süden des Gazastreifens begeben. Das israelische Militär habe die Vereinten Nationen darüber unterrichtet. "Die Vereinten Nationen halten es für unmöglich, dass eine solche Bewegung ohne verheerende humanitäre Folgen stattfinden kann", sagte UN-Sprecher Stephane Dujarric in einer Erklärung.

Die Vereinten Nationen appellierten nachdrücklich, dass ein solcher Befehl, sollte er bestätigt werden, zurückgenommen werde, um zu verhindern, dass sich die ohnehin schon tragische Situation zu einer katastrophalen entwickle. Der Befehl des israelischen Militärs gelte auch für alle UN-Mitarbeiter und diejenigen, die in UN-Einrichtungen wie Schulen, Gesundheitszentren und Kliniken untergebracht seien.
CM Landratomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2023, 06:35   #107
Beyonder
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 18.08.2006
Beiträge: 1.447
Fürchterlich. Was für ein Terror. Die armen Gazastreifler.. die fragen sich wahrscheinlich auch, ob Gaza übermorgen überhaupt noch steht.
__________________
I am from beyond!
Slay your enemies and all that you desire shall be yours!
Nothing you dream of is impossible for me to accomplish!
Beyonder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2023, 06:49   #108
CM Landratomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.754
1,1 Millionen Einwohner sollen vom Norden in den Süden. Innerhalb von 24 Stunden.

Köln hat rund 1,1 Millionen Einwohner und München rund 1,5 Millionen Einwohner.

Ganz Köln bzw. ganz München räumen. Alle schnell raus. Innerhalb von 24 Stunden.

Stellt euch das in Köln bzw. München vor, selbst unter Berücksichtigung der Verkehrsinfrastruktur aus Gleisen, Straßen und Autobahnen und aus Regionalbahnen, Straßenbahnen, Bussen, privaten PKW, Taxis und privatwirtschaftlichen LKW.

Und jetzt zurück in die Realität und auf den Boden der Tatsachen im Gazastreifen.

Israels Luftwaffe greift 750 Ziele im Norden des Gazastreifens an
Zitat:
Die israelische Luftwaffe hat im Kampf gegen die Angreifer der islamistischen Hamas im Norden des Gazastreifens Hunderte Ziele angegriffen. Dutzende Kampfflugzeuge hätten in der Nacht 750 militärische Ziele angegriffen, teilte Israels Militär mit. Zu den angegriffenen Zielen gehörten unterirdische Tunnel der Hamas, militärische Einrichtungen, Wohnsitze hochrangiger Terroristen, die als militärische Kommandozentralen genutzt würden sowie Waffenlager.
Israel ruft zu Flucht nach Südgaza auf
Zitat:
Der Beginn der israelischen Bodenoffensive rückt näher. Israels Militär rief am Freitagfrüh in einer Mitteilung "alle Zivilisten von Gaza-Stadt" dazu auf, "zu ihrer eigenen Sicherheit und ihrem Schutz ihre Häuser zu verlassen und sich in das Gebiet südlich des Wadi Gaza in Sicherheit zu begeben". Zur Begründung hieß es, Hamas-Terroristen versteckten sich in Gaza-Stadt in Tunneln "unter Häusern und in Gebäuden, in denen sich unschuldige Zivilisten aus dem Gazastreifen aufhalten". Die palästinensischen Zivilisten "werden erst dann nach Gaza-Stadt zurückkehren können, wenn eine weitere Ankündigung erfolgt, die dies erlaubt". In den nächsten Tagen werde Israels Militär "weiterhin in erheblichem Umfang in Gaza-Stadt operieren und große Anstrengungen unternehmen, um zu vermeiden, dass Zivilisten zu Schaden kommen".
[...]
Während die israelischen Streitkräfte versuchen, die Zivilbevölkerung im Gazastreifen von Hamas-Angehörigen zu trennen, streben die militanten Islamisten das Gegenteil an. Die Hamas versuche, eine Flucht der Zivilbevölkerung Richtung Süden zu verhindern, hieß es von einem UN-Vertreter. Auch auf von der Hamas kontrollierten sozialen Medien wurde dazu aufgerufen, die Wohnhäuser nicht zu verlassen, um den "Widerstand" zu schützen. Hamas-Funktionäre halten sich im Gazastreifen in den nach eigenen Angaben insgesamt hunderte Kilometer langen, verbunkerten Tunneln unter Wohnblocks, Krankenhäusern und Schulen auf.
Ägypten: Truppen zur Grenze zum Gazastreifen geschickt
Zitat:
In Erwartung einer israelischen Bodenoffensive hat Ägypten nach eigener Aussage Tausende Sicherheitskräfte an seine Grenze zum Gazastreifen entsandt. Man habe "beispiellose Maßnahmen" ergriffen, um eine Grenzverletzung zu verhindern, teilte ein ranghoher ägyptischer Sicherheitsbeamter mit. Eine mögliche Bodenoffensive Israels im Gazastreifen bezeichnete er als "gravierenden Fehler". Ägypten arbeite "rund um die Uhr" mit Verbündeten Israels - darunter den USA und europäischen Regierungen - darauf hin, eine solche Offensive zu verhindern und den Konflikt letztlich zu stoppen. Dabei seien eine Einrichtung "sicherer Zonen" innerhalb des Gazastreifens und eine Genehmigung von Hilfslieferungen über den Grenzübergang Rafah angeregt worden, sagte der Beamte. Israel habe bislang nicht auf die Vorschläge reagiert.

Geändert von CM Landratomaniac (13.10.2023 um 09:30 Uhr).
CM Landratomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2023, 11:25   #109
Beyonder
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 18.08.2006
Beiträge: 1.447
Und Hamas scheucht die wieder als menschlichen Schutzschild zurück nach Norden. Was für Irre da unten.
__________________
I am from beyond!
Slay your enemies and all that you desire shall be yours!
Nothing you dream of is impossible for me to accomplish!
Beyonder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2023, 11:32   #110
CM Landratomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.754
Zitat:
Zitat von Beyonder Beitrag anzeigen
Und Hamas scheucht die wieder als menschlichen Schutzschild zurück nach Norden. Was für Irre da unten.
Neues von der Hamas.

Hamas-Aufruf, zu Hause zu bleiben
Zitat:
Die islamistische Hamas hat die Menschen in Gaza-Stadt und im Norden des Gazastreifens dazu aufgerufen, ihre Häuser und Wohnungen nicht zu verlassen. Sie sollten zu Hause bleiben, sagt ein Sprecher des Hamas-Innenministeriums auf einer Pressekonferenz. "Wir werden sterben und nicht gehen." Auch die Moscheen rufen die Menschen dazu auf, ihre Wohnungen nicht zu verlassen
CM Landratomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2023, 14:06   #111
El Clon
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 16.05.2005
Beiträge: 3.772
Innenpolitisch kommt dieser Angriff Benjamin Netanyahu mehr als ungelegen: nachdem es ja schon sehr große Kontroverse bezüglich der judikativen Reform am Jahresanfang gab, sehen laut Umfragen eine Mehrheit der Bevölkerung seine Regierung als mit Schuld an den Angriffen mit der Implikation, dass er nach dem Ende der Kampfeshandlung zurücktreten soll.
__________________
Dubnation forever!
1947 -- 1956 -- 1975 -- 2015 -- 2017 -- 2018 -- 2022

The Gravel Trap: Opinions on Motorsport
El Clon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2023, 14:20   #112
CM Landratomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.754
Ich habe jetzt erst gelesen, dass die israelische Luftwaffe mittlerweile kein sogenanntes "Dachklopfen" bzw. roof knocking mehr einsetzt. Hier im Video ist ein Dachklopfen am Samstag im Gazastreifen zu sehen, während die Hamas-Invasion in vollem Gange war und die Terroristen im israelischen Grenzgebiet wüteten. Später erfolgt dann der echte Angriff auf das Gebäude. Aber diese Warntechnik wird, wie gesagt, nun nicht mehr eingesetzt.
CM Landratomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2023, 15:39   #113
Rock Yi Ratunda
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 01.04.2001
Beiträge: 2.976
Jedes Regime, jeder Diktator konnte und kann immer nur mit viel Unterstützung der Bevölkerung zu diesem Status gelangen. Hamas wurde ja sogar gewählt. Mir wird da momentan ein bisschen zu sehr unterschieden. Ich möchte nicht wissen, wieviel Prozent der Bevölkerung, der in Gaza lebenden Palästinenser auf der Stelle die Unterschrift geben würden für die auslöschung Israels.
Das bedeutet nicht das ich möchte das die alle zerbombt werden. Es bedeutet das es höchste Zeit ist Hamas keinen Platz mehr zu lassen und auf der Stelle die Geiseln freizulassen. Denn sonst wird das wirklich ganz übel enden.
__________________
Blaukraut bleibt Brautkleid
Rock Yi Ratunda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2023, 17:15   #114
Ragtimer
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 19.07.2016
Beiträge: 632
Der Gaza kann sich seine soziale, humanitäre und wirtschaftliche Infrastruktur künftig von Allah, Katar, der Türkei und dem Iran finanzieren lassen. Die Arbeitsteilung Westen und Katar finanzieren diese Infrastruktur plus Katar und der Iran den Terror, ist nur zielführend für die Muslimbruderschaft, deren palästinensische Ableger die Hamas ist, die ihrerseits so mordete wie der IS.
Ragtimer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2023, 17:37   #115
CM Landratomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.754
Verwaltung, Beamten und Polizei in Köln machen mich manchmal wahnsinnig.

Kundgebungen in Köln angemeldet - Polizei spricht jetzt doch Verbot aus
Zitat:
Die Angriffe und Greueltaten der Hamas erschüttern die Welt. Vor dem Hintergrund des Terrorangriffs auf Israel wollen auch viele Kölnerinnen und Kölner ihre Solidarität bekunden.

Wie die Kölner Polizei bekannt gab, sind vor diesem Hintergrund für die kommenden Tage mehrere Versammlungen sowohl in der Kölner Innenstadt als auch in Leverkusen angemeldet worden. Eine, die auf dem Heumarkt stattfinden sollte, wurde am Freitag (13. Oktober 2023) im Nachgang verboten.

Am Donnerstag hatte die Kölner Polizei bekannt gegeben, dass am Samstag auf dem Heumarkt gleich zwei Kundgebungen stattfinden werden. Ab 14.30 Uhr eine Versammlung zum Thema „Aufstehen gegen Israelhass und Antisemitismus“ mit rund 100 Teilnehmenden – ab 15 Uhr sollte dann eine pro-palästinensische Versammlung mit einer gleichen Anzahl von Teilnehmenden beginnen.

Letztere hat die Kölner Polizei jetzt verboten. „Wir haben bei unserer fortlaufenden Prüfung nunmehr deutliche Anhaltspunkte für eine Verschärfung der Sicherheitslage gefunden, der auch mit weiteren Auflagen nicht wirksam begegnet werden kann“, erklärt Polizeipräsident Falk Schnabel.

Er betont, dass die Versammlungsfreiheit in unserer Demokratie eines der höchsten Rechtsgüter sei und nur bei erheblichen Gefahren für die öffentliche Sicherheit ein Verbot das letzte Mittel sei. „Daher ist ein Verbot dieser Versammlung aus polizeilicher Sicht unausweichlich geworden“, bekräftigt Schnabel.

Eine entsprechende Verbotsverfügung sei dem Versammlungsanmelder Freitagnachmittag zugestellt worden. Zu der Kundgebung „Palästina unter Besatzung“ hatte die Palästinensische Gemeinde aufgerufen.

Der Polizeipräsident kündigt an, dass die Polizei mit starken Kräften insbesondere im Umfeld der angemeldeten pro-israelischen Kundgebung auf dem Heumarkt präsent sein wird, um die Sicherheit der Teilnehmenden zu gewährleisten.

„Die Sicherheit der jüdischen Bevölkerung in der Stadtregion Köln hat für die Polizei Köln einen herausragenden Stellenwert. Es ist mir ein besonderes Anliegen, dass sich alle Jüdinnen und Juden in Köln und Leverkusen sicher fühlen“, hatte Polizeipräsident Falk Schnabel bereits am Donnerstag erklärt und auf die rechtlichen Hürden, eine Versammlung gänzlich zu untersagen, hingewiesen.

Die Kölner Polizei stehe im Austausch mit den weiteren Sicherheitsbehörden und bewerte fortlaufend die vorliegenden Erkenntnisse, so der Polizeipräsident. „Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Lage prüfen wir sehr kritisch Versammlungsanmeldungen im Zusammenhang mit dem Krieg im Nahen Osten.“
Diese Vollidioten hatten bis vor ein paar Stunden vor, eine pro-palästinensische und eine pro-israelische Kundgebung fast zeitgleich und in Flaschenwurfnähe auf dem Heumarkt allen Ernstes zu erlauben. "Wir haben bei unserer fortlaufenden Prüfung nunmehr deutliche Anhaltspunkte für eine Verschärfung der Sicherheitslage gefunden, der auch mit weiteren Auflagen nicht wirksam begegnet werden kann“, sagt der Dummkopf jetzt. Das hätte ich ihm auch schon gestern sagen können, als ich las, dass eine Kundgebung mit dem Titel 'Palästina unter Besatzung' morgen echt stattfinden soll und nicht sofort verboten wurde. KOMM SCHON, MANN!
CM Landratomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2023, 18:54   #116
Beyonder
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 18.08.2006
Beiträge: 1.447
Am besten einfach nur ganz allgemein Friedensdemos zulassen derzeit.
__________________
I am from beyond!
Slay your enemies and all that you desire shall be yours!
Nothing you dream of is impossible for me to accomplish!
Beyonder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2023, 19:28   #117
CM Landratomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.754
Höchste Toten-Zahl nach Israel - Warum Thailand so viele Hamas-Opfer beklagt
Zitat:
Unter den ausländischen Opfern der Hamas-Angriffe in Israel befinden sich besonders viele thailändische Staatsbürger. Sie kamen als Wanderarbeiter in das Land - genau wie Zehntausende weitere Thailänder. Um diese zu retten, schickt die Regierung in Bangkok Evakuierungsflieger. Doch die große Mehrheit will bleiben.
CM Landratomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2023, 19:28   #118
Landnani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 01.12.2003
Beiträge: 17.333
Zitat:
Zitat von Beyonder Beitrag anzeigen
Am besten einfach nur ganz allgemein Friedensdemos zulassen derzeit.
So wie Wagenknechts "Friedensdemos" zur Unterstützung des Angreifers?

Nur weil jemand "Friedensdemo" sagt, heißt das noch lange nicht, dass er es so meint.
__________________
Du bist nicht Deine Gewohnheiten.
Du bist nicht Deine Gefühle.
Du bist nicht Deine Gedanken.
Landnani ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2023, 20:24   #119
CM Landratomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.754
Das klingt für mich einerseits verrückt. Ich bin ja Agnostiker. Andererseits veranschaulicht mir das auch die Tatsache, in was für einer Situation sich der Staat Israel seit dem 7. Oktober befindet.

Oberrabbiner in Israel erlauben am Sabbat Radiohören
Zitat:
Angesichts der anhaltenden Raketenangriffe durch die radikalislamische Hamas haben die Oberrabbiner in Israel den Gläubigen heute erlaubt, auch am jüdischen Ruhetag Sabbat ihr Radio für Angriffswarnungen laufen zu lassen.

Zudem riefen sie dazu auf, im Fall eines Sicherheitsrisikos nicht in eine weit entfernte Synagoge zu gehen, sondern lieber allein zu beten. Der Sabbat geht von Sonnenuntergang heute bis zum Einbruch der Dunkelheit morgen.

Nach jüdischer Religionslehre ist während des Sabbats jede Arbeit oder Tätigkeit verboten, die Energie verbraucht, darunter das Einschalten von Licht und Radio und das Fahren von Autos. Mehrere Radiosender kündigten an, ihre Sabbat-Sendungen auf Sicherheitshinweise für die Hörer zu beschränken. Vor diesem Hintergrund beschlossen die Oberrabbiner, dass die Gläubigen ausnahmsweise ihre Radios laufen lassen könnten.

Das Verkehrsministerium erklärte seinerseits, dass auch Züge am Sabbat fahren würden. Auch die Fluglinie El Al kündigte an, Reservisten, die sich derzeit außerhalb von Israel befinden, mit kostenlosen „Spezialflügen“ am Sabbat zurück ins Land zu bringen.
Erneut Raketenalarm in Tel Aviv
Zitat:
Am späten Abend sind aus dem Gazastreifen erneut Raketen auf Tel Aviv und das Zentrum des Landes abgefeuert worden. Berichte über Verletzte gab es zunächst nicht. Bereits am Nachmittag hatte es in der israelischen Küstenmetropole Raketenalarm gegeben. Dabei musste auch Außenministerin Annalena Baerbock, die auf Solidaritätsbesuch in Israel war, in einen Schutzraum.

Geändert von CM Landratomaniac (13.10.2023 um 20:30 Uhr).
CM Landratomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2023, 18:12   #120
Ragtimer
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 19.07.2016
Beiträge: 632
Ich habe über die Tage den Überblick verloren, welches Maß an Judenhass derzeit toleriert wird. Mord ist Meinungsfreiheit und eine Art von Widerstand?

Der palästinensische Mob tötete den 25-Jährigen "Krankenwagenfahrer" Aharon Chaimov, der gerade im Einsatz war.
Ragtimer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2023, 19:47   #121
PappHogan
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 20.06.2008
Beiträge: 2.080
Der sog. Nahost-Konflikt ist ja so alt, wie der Staat Israel.

Von Zeit zu Zeit schwingen sich im muslimischem Raum immer mal wieder Herrscher auf, die meinen, zum Anführer der "arabischen Befreiung" werden zu müssen.

Ein schönes Beispiel war Gamal Abel Nasser, der den 6-Tage Krieg vom Zaun brach, sich zum panarabischen Führer stilisierte, dafür eine fürchterliche Niederlage einsteckte, es 1968-1970 im Kampf um Sinai wieder versuchte.

Anwar as Sadad, sein Nachfolger, mischte im Jom-Kippur-Krieg 1973 mit und steckte ebenso eine Niederlage ein.
Immerhin war er so vernünftig, den Frieden mit Israel zu suchen, erhielt dafür den Friedensnobelpreis 1978 und....wurde dafür von seinen eigenen Sicherheitsleuten ermordet.
Nun schwingen sich die Mullahs in Teheran auf, die antiisraelische Koalition anzuführen.
Durch massive Unterstützung dowohl der Hamas als auch der Hisbolla.
Die Ironie ist schon bemerkenswert, den die Iraner sind keine Araber.
Wer weiß, wie es weitergeht......

Ich zumindest habe beschlossen. mich nicht von den niederen Instinkten verführen zu lassen, und ich würde einem Hamas-Terroristen sagen:

"Ich hasse nicht dich, Hamas-Terrorist, ich hasse das, was aus uns zu werden droht, durch euch!"
__________________
Freiheit ist das einzige, was zählt.

Put the wokes to sleep.
PappHogan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2023, 20:00   #122
Rock Yi Ratunda
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 01.04.2001
Beiträge: 2.976
Es wäre wünschenswert, wenn man einem Hamas Terrorist überhaupt etwas sagen könnte. Aber ich befürchte die verstehen nur die Sprache die sie selbst sprechen…
__________________
Blaukraut bleibt Brautkleid
Rock Yi Ratunda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2023, 06:56   #123
PappHogan
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 20.06.2008
Beiträge: 2.080
Zitat:
Zitat von SuckyRocks Beitrag anzeigen
Es wäre wünschenswert, wenn man einem Hamas Terrorist überhaupt etwas sagen könnte. Aber ich befürchte die verstehen nur die Sprache die sie selbst sprechen…
Genau das ist das Problem.
Die Hamas ernährt sich vom Hass, das ist das einzige, was sie am leben erhält.
__________________
Freiheit ist das einzige, was zählt.

Put the wokes to sleep.
PappHogan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2023, 11:01   #124
CM Landratomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.754
Eigentlich bin ich grundsätzlich kein Freund von Symbolpolitik. Aber vielleicht muss ich da meine starre Ansicht in einzelnen Fällen überdenken.

Israels Präsident zu Scholz-Besuch: "Enormer Ausdruck an Solidarität"
Zitat:
Der israelische Präsident Izchak Herzog hat den geplanten Besuch von Bundeskanzler Olaf Scholz in Israel gewürdigt. "Die Tatsache, dass er der erste Regierungschef eines europäischen Landes ist, der uns besucht, ist ein enormer Ausdruck an Solidarität", sagte Herzog. Scholz sei ein großer Freund Israels. Generell sei die Unterstützung der gesamten deutschen Führung, auch von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, "unglaublich".

Wenn ich nichts überlesen habe, dann hat er in seiner direkten Verwandtschaftslinie(Großeltern, Eltern) keinen Bezug zu Deutschland. (Außer natürlich die allgemeine Verbindung, die alle Jüdinnen und Juden zu deutschen Taten haben.)
CM Landratomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2023, 17:53   #125
CM Landratomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.754
Zwei Meldungen lassen mich gerade aufhorchen.


Das hier dürfte hoffentlich niemand im Forum überraschen, denn die angeblichen Palästina-Freiheitskämpfer der Hamas nutzen schließlich palästinensische Zivilisten als lebende Schutzschilde. Es zeigt nur einmal mehr die Verlogenheit.

Auch ein Palästinenser unter den Geiseln der Hamas
Zitat:
Unter den Geiseln der islamistischen Hamas im Gazastreifen ist einem Bericht der "New York Times" zufolge auch ein junger Palästinenser. Es handle sich um einen 22-Jährigen aus Ostjerusalem, schrieb die Zeitung unter Berufung auf die Familie des Mannes. Er habe in der Nacht zum 7. Oktober eine Gruppe Feiernder zu einem Musikfestival in der Negev-Wüste gefahren, wo wenige Stunden später Mitglieder der Palästinenserorganisation Hamas mindestens 260 Menschen ermordeten.
In den frühen Morgenstunden habe der 22-Jährige seinen Bruder angerufen und von dem Überfall berichtet, hieß es. Wenig später habe der Schwager des 22-Jährigen einen Anruf von einem Mitglied der Hamas erhalten. Er habe dem Mann am Telefon versichert, dass der 22-Jährige kein israelischer Staatsbürger sei, sagte der Schwager der Zeitung. "Ich behalte ihn bei mir", sei die Antwort gewesen.
Aber das hier finde ich heftig. Vielleicht gibt es bald deutsche Soldaten, die zusammen mit israelischen Soldaten Seite an Seite im Krieg kämpfen - wenn auch nur in spezifischen Situationen.

Bundeswehr entsendet Spezialkräfte nach Zypern
Zitat:
Die Bundeswehr hat einem Medienbericht zufolge Spezialkräfte nach Zypern entsandt, um im Notfall eine sogenannte militärische Evakuierung aus Israel zu begleiten und abzusichern. Wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) unter Berufung auf Bundestagskreise berichtete, handelt es sich um Mitglieder des Kommandos Spezialkräfte (KSK) mit Sitz im baden-württembergischen Calw, das unter anderem auf Geiselbefreiungen spezialisiert ist. Zwischen Zypern und Israel liegen etwa 400 Kilometer und damit nur eine Flugstunde.
Militärische Evakuierung bedeutet, dass dabei notfalls Waffengewalt angewendet werden darf und das Parlament seine Zustimmung geben muss. Wie das RND weiter berichtete, wurden die Botschaften in Israel und den Nachbarländern mit Krisenunterstützungsteams verstärkt, denen ebenfalls Spezialkräfte angehören.

Geändert von CM Landratomaniac (17.10.2023 um 17:57 Uhr).
CM Landratomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.