Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > World Wrestling Entertainment

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.03.2022, 01:31   #1
Axel Saalbach
Genickbruch
 
Registriert seit: 01.01.1970
Beiträge: 18.506
In den vergangenen Stunden blickte die Wrestlingwelt mit Bangen auf die Meldungen auf Nachrichtenseiten und in den sozialen Medien, da allenortens berichtet worden war, dass Scott Hall nach drei Herzinfarkten an lebenserhaltende Geräte angeschlossen werden musste. Hall hatte in Folge einer Hüft-Operation in einem Krankenhaus gelegen, und es war zu Komplikationen gekommen. Nachdem sich Kevin Nash bereits vor vielen Stunden via Instagram von seinem jahrzehntelangen Weggefährten verabschiedet hatte, war bekannt, dass nur noch darauf gewartet wurde, dass sich seine Familie bei Hall versammelte, dann sollten die Maschinen abgestellt werden.

Im Laufe des Montagabends (unserer Zeit) berichtete Dave Meltzer, dass dieser Fall eingetreten sei. Zu dem Zeitpunkt, als Meltzer die Meldung herausgab, waren die Maschinen bereits vier Stunden lang deaktiviert worden, doch Hall war zu diesem Zeitpunkt noch nicht gestorben. Dies führte zu unzähligen verfrühten Beileidsbekundungen.

Ein Uhr nachts (unserer Zeit) wurde schließlich vermeldet, dass Scott Hall nicht mehr am Leben ist. Scott Oliver Hall, so sein vollständiger Name, wurde 63 Jahre alt. Das Team von Genickbruch.com drückt den Hinterbliebenen und Freunden des "Bad Guy" sein Mitgefühl aus.

Hall, der zunächst in vielen Ländern der Welt - einschließlich Deutschland - aktiv war, kam zu Weltruhm, als er zu Beginn der neunziger Jahre nach einen WCW-Gastspiel als "Diamond Studd" zur damaligen World Wrestling Federation wechselte und dort in "Razor Ramon" verwandelt wurde, einen Exil-Kubaner, welcher der Rolle des Tony Montana aus "Scarface" nachempfunden war. In dieser Phase, in der auch zahlreiche Fans hierzulande mit dem WWF-Schauen begannen, avancierte er zu einem der populärsten Akteure der Liga. Mit Vorfällen wie seiner überraschenden Niederlage gegen The Kid oder seinem Leitermatch gegen Shawn Michaels sorgte er für denkwürdige Momente, die auch nach einem Vierteljahrhundert immer noch als legendär gelten. Noch eine Nummer größer war jedoch sein Wechsel zur WCW, als er an der Seite des zweiten "Outsiders" Kevin Nash im Turnierland auftauchte und den Grundstein für die New World Order - und damit für die hitzigen Monday Night Wars und die vielleicht spannendste Phase der Wrestinggeschichte einläutete.

Abseits der vielen bemerkenswerten Szenen im Ring galt Hall aufgrund seiner persönlichen Dämonen häufig als Problemfall, was einer der Gründe sein dürfte, wegen denen ihm im Laufe seiner Karriere der Gewinn eines World Heavyweight Titles (außer dem der USWA) verwehrt blieb. An dieser Stelle möchten wir jedoch auf die Betrachtung der düsteren Seiten Halls verzichten. Unser emsiger Mitarbeiter Viddy hat stattdessen einen sehr ausführlichen Rückblick auf die Karriere des Bad Guy verfasst. Diesen findet ihr in unserer Rubrik "Karrieren", oder aber durch einen Klick hier.
__________________
"Der GB-Mitarbeiter Axel Saalbach wurde vor einer Woche im Radio gefragt, warum er die Menschen nicht mag. Er lacht immer noch."

Autorenseite: www.axel-saalbach.de • "Das Haus Komarow": PrintausgabeE-Book-Version
Axel Saalbach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2022, 01:55   #2
Razors Edge
Rippenprellung
 
Registriert seit: 03.04.2016
Beiträge: 190
Als mein Namensgeber auf vielen Wrestlingseiten,bin ich ihm dankbar das ich meinem Kindheitsheld erlebt habe,ruhe in frieden.
Razors Edge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2022, 03:25   #3
TerrorTales
Cut
 
Registriert seit: 25.01.2014
Beiträge: 56
R.I.P Razor Ramon.
TerrorTales ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2022, 03:36   #4
Annxeriksen
blaues Auge
 
Registriert seit: 01.05.2020
Beiträge: 17
Es trifft mich sehr sein Tod. für mich zusammen mit Mr perfekt die coolsten Socken wo es gab . Zur seiner top Zeit einfach top auch im Ring. Er war was besonderes ohne Zweifel. Wir werden dich für vermissen 😢😭
Annxeriksen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2022, 03:39   #5
Kiez Richards
King of Korn Style
 
Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 13.894
Ich wünsche seiner Familie, seinen Freunden und seinen Fans viel Kraft. Eine absolute Legende. Schade, dass ich ihn nie live erlebt habe. Rest in peace Razor!
Kiez Richards ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2022, 04:25   #6
dark-crow
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 1.099
Hard work pays off, dreams come true. Bad times don't last, but BAD GUYS do!
dark-crow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2022, 05:00   #7
Darth Schaffi
BelaFarinRod
 
Registriert seit: 24.01.2008
Beiträge: 11.786
Ruhe im Friend Scott Hall.
__________________
1. Champion of Boardhell.
Darth Schaffi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2022, 05:13   #8
Jefferson D'Arcy
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 29.01.2008
Beiträge: 1.913
Dachte nicht, dass mich das so mitnimmt… nach und nach geht die Kindheit dahin und mir kommen gerade die Tränen R I P
__________________
"Du Missgeburt - das ist kein Eis - das ist ein Sorbet!"
Jefferson D'Arcy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2022, 05:35   #9
Yaya Tourette
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.08.2011
Beiträge: 13.059
Mach's gut, Bad Guy!
__________________
TH 1972 - 2022
BE THE I IN UNIFY!
FCSP
Liebe, Licht und Anarchie!
Yaya Tourette ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2022, 05:35   #10
Kiez Richards
King of Korn Style
 
Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 13.894
YouTube-Video anzeigen:


YouTube-Video anzeigen:
Kiez Richards ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2022, 05:54   #11
TylerDurden
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 12.07.2005
Beiträge: 2.033
Da geht einer der ganz Großen und Archetyp des Bad Guy. Southern Sensation hatte es in einem anderen Thread sehr schön geschrieben.

Ich möchte mit seinen Worten abschließen:

Bad times don't last, but BAD GUYS do.

In unser Gedenken wird er weiterleben. Ruhe in Frieden.
__________________
Unamerican Gladiators - Das lässt die WWF, WCW und nWo aussehen, wie 00 und WC!
Warnung! Nix für Hulk-a-Manicas und Hogan-Scheißer!
Gez. Lobo, der Präsi
TylerDurden ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2022, 06:01   #12
Hennig1979
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 27.03.2013
Beiträge: 850
Der Verlust von Scott Hall trifft mich sehr. Ich verbinde hauptsächlich nicht die zweifelsohne großartigen Matches mit ihm (wie z.B. das Leitermatch gegen Shawn), sondern auf einem sehr persönlichen Level seine Niederlage gegen den 1-2-3 Kid 1993. Ich war 13, ahnte zwar irgendwo dass das Wrestling evtl. einem Drehbuch folgt, war mir aber noooch nicht ganz sicher (irgendwie auf der "Schwelle"). Tatsächlich habe ich durch dieses Match zum ersten Mal gesehen und vielmehr noch gelernt, dass man auch in der Niederlage "gewinnen" kann. Es ist eine der Storylines der WWF/E, die mich über die Jahre am meisten berührt hat und dies immernoch tut. Sehe mir diesen Verlauf, diese Matches heute noch sehr gerne an. Dadurch war Razor Ramon Mitte der 90er neben Mr. Perfect einer meiner Favoriten.
Ein "Mutmacher" für einen Jugendlichen, ein weiterer "Kindheitsheld" der leider geht.

Ruhe in Frieden
__________________
"95, 96, 97, 98.... uuuuhh, so close! But you DON'T get the Money! Ha ha ha ha ha ha!!!!!!!!!!!!"
Hennig1979 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2022, 06:10   #13
Señor Kabalo
ECW
 
Registriert seit: 15.12.2003
Beiträge: 7.482
Einer der ganz großen Persönlichkeiten, vor allem der 90er Jahre, geht von uns. Absolut traurig, aber wie lm anderen Thread schon geschrieben wurde, kann man nur froh sein, dass er sein Leben in den letzten Jahren im Griff hatte.

Möge der Bad Guy in Frieden ruhen!
__________________
Like all the lunches in my life it began with the death of a woman
last.fm | PSN
Señor Kabalo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2022, 06:18   #14
Caldorus
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 23.03.2003
Beiträge: 1.994
R.I.P. Scott Hall

Neben der Trauer über seinen Tod, mischt sich bei mir auch unendliche Dankbarkeit für seine Lebensleistung.
Er hat mich seit meinen Anfängen als Razor Ramon begeistert und ist einer der Hauptgründe warum ich mich für Wrestling interessiere.

Der Mount Rushmore des Wrestlings hat Zugang bekommen.
"Hard work pays off, dreams come true. Bad times don't last, but badguys do"
__________________
"SCHMERZ IST ANSICHTSSACHE"
Caldorus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2022, 06:19   #15
Rengal
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.06.2010
Beiträge: 1.965
Habe es gestern den ganzen Tag mit Sorge verfolgt. Er hat dem Tod noch einen letzten Kampf geliefert. Ein Kämpfer bis zum Schluss. Eines DER Gesichter des 90er-Jahre Wrestlings und des Wrestlings im Allgemeinen. Er hat der Welt einen Stempel aufgedrückt und gezeigt, dass man es auch aus den größten Problemen (in seinem Fall Drogen) wieder heraus schafft, wenn man sich wirklich bemüht.

Ruhe in Frieden!
__________________
If you think this has a happy ending, you haven’t been paying attention.
Rengal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2022, 06:28   #16
DrDorian
ECW
 
Registriert seit: 29.08.2007
Beiträge: 8.984
Es war nach den Meldungen in den letzten beiden Tagen ja leider davon auszugehen. Aber direkt als erstes diese Meldung zu lesen macht mich dennoch tieftraurig und ich hab diesen Morgen jetzt auch schon die ein oder andere Träne vergossen.
Er war und ist mein Lieblingswrestler seit Kindertagen. Selbst nach seinem Karriereende gab es niemanden, der an diesem Status auch nur ansatzweise kratzen konnte.
Mein Mitgefühl an Freunde, Familie und Fans.

Rip Bad Guy
DrDorian ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2022, 06:47   #17
Zed
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2015
Beiträge: 1.115
Es war Scott Hall, der mich damals nach einer Pause zum Wrestlingschauen zurückgebracht hat als ich auf DSF schaltete und diesen unfassbar coolen Kerl gesehen habe, der einfach großartig ausgesehen hat und tonnenweiße Charisma hatte. Er hat nicht nur Einfluss auf mich genommen, sondern auf so viele weitere, hat unserer kindheiten und Jugneden bereichert und trotz aller privaten Eskapaden und entgleisungen konnte man ihm nie Böse sein, weil er einfach immer der "Bad Guy" war.
Auf ewig unvergessen bleiben seine Leitermatches gegen HBK, und natürlich sein auftauchen bei WCW Nitro.

Schade dass es ihn erwischt hat, nachdem er seine Dämonen besiegen konnte und sich mit seiner Familie veröhnt hat.

Ruhe in Frieden Razor Ramon
__________________
Who's that riding into the sun ?
Who's the man with the itchy gun ?
Who's the man who kills for fun ?
Psycho Dad, Psycho Dad, Psycho Dad.
Zed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2022, 06:48   #18
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 15.433
Eine weitere Legende, die uns viel zu früh verlässt. Ich mochte Scott Hall immer und es macht mich einfach nur traurig. Scott Hall war Kult und wird es immer bleiben. R.I.P.
__________________
"Wenn du so dumm bist, und AfD wählst... todeslost sein Urgroßvater!" ~Rezo 2021
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2022, 07:07   #19
General Nek.F.U.
ECW
 
Registriert seit: 30.07.2008
Beiträge: 6.504
Das hat mir den Morgen gedämpft, mein erster Lieblingswrestler
__________________
"Schweig still, Dirnenspross, deiner Mutter vermochte ich Beischlaf zu leisten"
General Nek.F.U. ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2022, 07:10   #20
FearOfTheDark
Moderator
 
Registriert seit: 23.07.2012
Beiträge: 6.679
Neben Bret Hart und Shawn Michaels war Razor Ramon einer der ersten Wrestler, die ich damals im TV gesehen habe und ich war sofort begeistert. Diese drei werden imm meine Top-3 bleiben. Danke für tollen Erinnerungen. Mein Herz ist gebrochen RIP, Scott Hall!
__________________
Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit alles zu tun. (Tyler Durden, Fight Club)
Wenn ich herausgefunden habe, wie man "30" in römischen Zahlen schreibt, mach ich drei Kreuze.
FearOfTheDark gibt's auf YouTube und Instagram
FearOfTheDark ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2022, 07:16   #21
Hardcore Mr.A
ECW
 
Registriert seit: 29.12.2006
Beiträge: 6.360
Nun ist es also doch passiert, einer der größten Wrestler aller Zeiten ist nicht mehr, man konnte sich zwar auf die Meldung vorbereiten, aber jetzt es schwarz auf weiß zu sehen ist trotzdem scheiße
Scott Hall ist ein riesen Verlust für die Wrestlingwelt, für die Welt im Allgemeinen, und auch persönlich. Scott war einer der Typen mit denen ich angefangen hatte, und hatte direkt eine riesige Faszination, durch ihn wurde ich auch direkt NWO Fan, und er wurde mein erster richtiger Lieblingswrestler der über alles ging, wenn er Matches verlor habe ich fast vor Wut geweint, wenn er gewann war man Tage lang happy (und konnte die anderen in der Schule ärgern, die halt klassische Face Fans waren).
Einer der sympathischsten und charismatischsten Charaktere die es jemals im Wrestling gegeben hat, ein Aushängeschild der besten Zeit im Wrestling, ein Gesicht einer Ära.
Einer der Leute ohne den die Faszination für Wrestling vielleicht anders geworden wäre, der aber einem zum Glück so viel gegeben hat. Es bleibt tiefste Trauer, denn hier ist ein Freund verstorben den man nie persönlich gekannt hat, der aber trotzdem vertraut und beliebt wie ein Angehöriger war.

Nüchtern betrachtet wenn es denn so etwas wie einen Wehrmutstropfen gibt, dass er trotz seiner gesundheitlichen Probleme, seinen persönlichen Dämonen, ein noch recht ordentliches Alter von 63 erreicht, und sein Leben immerhin die letzten Jahre im Griff hatte und hoffentlich noch genießen konnte.

Danke für Alles Scott, RIP Bad Guy
__________________
Ei vois vähempää kiinnostaa
----------1----------9----------0----------3----------
1.FC Saarbrücken - Die Macht von der Saar Blau/Schwarz Allez
R.I.P. Deathmatch Viking Danny Havoc

Geändert von Hardcore Mr.A (15.03.2022 um 07:19 Uhr).
Hardcore Mr.A ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2022, 07:25   #22
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 01.12.2003
Beiträge: 14.906
Ganz schön harter Tobak.

Ich halte Scott Hall für einen der kulturell einflussreichsten Wrestler aller Zeiten und einen der klügsten Köpfe des Wrestlings. Er hat dem Sport mehr gegeben als er von ihm bekommen hat. Grund dafür sind sicher seine persönlichen Dämonen, die ihn auch empfänglich für seine Sucht gemacht haben. Umso schöner ist es, dass er "nach" seiner Karriere für sich persönlich die Kurve bekommen hat, trocken geworden ist und dadurch noch viele Lebensjahre gewonnen hat.

Ob als Razor Ramon oder als Gründer der nWo, er hat dem Wrestling seinen Stempel aufgedrückt.
Nani ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2022, 07:33   #23
Tropenhelmut
unverletzt
 
Registriert seit: 22.02.2022
Beiträge: 5
Auch für mich war er ein Held der Kindheit, als wrestling noch "real" war. Das Leitermatch bei wrestlemania 10 ist einer meiner all time Favoriten. Auch nach seinem Wechsel zur WCW war er für mich immer noch Razor Ramon, da seine Gestik und Mimik auch immer noch die selbe war.

Auch heute noch sehe ich ihn in dieser Rolle, da es für mich ein großes Stück Nostalgie ist und ich fühle mich auch heute noch immer wieder in die frühen 90er zurück geworfen, wenn ich diesen Entrance-Theme höre.

Mit Scott Hall geht ein Mann, der das Wrestling so, wie es heute ist, mit geprägt hat. Nicht zuletzt durch seine Rolle in der NWO.

R.I.P Scott Hall, Razor Ramon

Bis heute sehe ich
Tropenhelmut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2022, 07:35   #24
Vince Black
ECW
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 8.090
Ruhe in Frieden Scott und danke für dein Lebenswerk, wir werden dich nie vergessen.
Vince Black ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2022, 08:28   #25
Ivanhoe
Administrator
 
Registriert seit: 27.03.2008
Beiträge: 8.977
Alter Schwede... klar wusste man, dass es um seine Gesundheit nicht zum Besten bestellt war. Trotzdem ist es sehr traurig, dass nun ein weiterer Held, der das Wrestling-Erlebnis meiner Kindheit (und da wird es wohl Millionen Wrestling-Fans weltweit ähnlich gehen) geprägt hat, gehen musste. Viel zu früh mal wieder, leider.

R.I.P., Bad Guy!
__________________
"Ja, aber so ist das... Als Chef in meiner Position, da bist du so einsam wie... Gott!"
(- B. Stromberg... oder wars doch V. McMahon?)

Ivanhoe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.