Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > Das anspruchsvolle Forum

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.04.2015, 16:54   #51
Attidude
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 03.04.2010
Beiträge: 642
Zitat:
Zitat von Adun Beitrag anzeigen
Hats dir die Sprache verschlagen oder warum wird ignoriert und statt dessen einfach mal versucht business as usual zu fahren? ^^
Auf mich macht das den Eindruck, krampfhaft danach zu suchen wo irgendwo mal ein AFD Mitglied ausgeflippt ist, nur um sie dann als genauso gewaltbereit wie die NPD darzustellen. Es soll ja auch auf CSU Veranstaltungen vorgekommen sein dass ein betrunkenes Mitglied einem linken Störenfried ein Bierglas über den Schädel gezogen hat. Dann kannst du auch gleich behaupten die CSU ist eine gewaltbereite Nazipartei.
Attidude ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2015, 17:04   #52
Johnny Bravo
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 25.07.2005
Beiträge: 4.866
Zitat:
Zitat von Attidude Beitrag anzeigen
Auf mich macht das den Eindruck, krampfhaft danach zu suchen wo irgendwo mal ein AFD Mitglied ausgeflippt ist, nur um sie dann als genauso gewaltbereit wie die NPD darzustellen. Es soll ja auch auf CSU Veranstaltungen vorgekommen sein dass ein betrunkenes Mitglied einem linken Störenfried ein Bierglas über den Schädel gezogen hat. Dann kannst du auch gleich behaupten die CSU ist eine gewaltbereite Nazipartei.
Das stimmt, AfD-Mitglieder sind eigentlich ganz nett. Es gibt nur leider "relativ viele" rechtsextreme Einzelfälle bei der AfD. Und das behaupte nicht ich, sondern Bernd Lucke.

Man muss also nicht krampfhaft suchen, wenn es darum geht AfD-Mitglieder zu diskreditieren, man kann auch einfach den Vorsitzenden fragen. Die AfD ist sicherlich nicht die Opferpartei, die sie gerne immer spielt.
__________________
König der Dummen - Corona Edition
Filsener Dorfmeister '17 & '18

Geändert von Johnny Bravo (21.04.2015 um 17:04 Uhr).
Johnny Bravo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2015, 17:05   #53
Adun
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.929
Es wird hier leider nicht von einem einzelnen Menschen gesprochen, sondern von

"Irgendwie musste mir wohl etwas entgangen sein. Das Handy vibrierte pausenlos, in meinem Postfach stapelten sich immer mehr E-Mails voller wüster Beleidigungen und Gewaltandrohungen. "

Wieso sollte man krampfhaft nach einem Publikum suchen, dass von Teilen der Partei bedient wird und vorhanden ist?

Nebenher wenn auf einer CSU Veranstaltung ein CSU ler nem Störenfried in der Veranstaltrung n Bierglas überzieht ist das durchaus was andres als wenn z.B.

Angela Merkel kommt zu Besuch, es gibt den "ohh Flashmob" und die Veranstalter des Flashmobs bekommen Morddrohungen.

Geändert von Adun (21.04.2015 um 17:39 Uhr).
Adun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2015, 17:07   #54
Woodstock
Genickbruch
 
Registriert seit: 18.12.2001
Beiträge: 16.183
Zitat:
Zitat von Johnny Bravo Beitrag anzeigen
Das stimmt, AfD-Mitglieder sind eigentlich ganz nett. Es gibt nur leider "relativ viele" rechtsextreme Einzelfälle bei der AfD. Und das behaupte nicht ich, sondern Bernd Lucke.

Man muss also nicht krampfhaft suchen, wenn es darum geht AfD-Mitglieder zu diskreditieren, man kann auch einfach den Vorsitzenden fragen. Die AfD ist sicherlich nicht die Opferpartei, die sie gerne immer spielt.
Das ist im übrigen quasi so das erste Interview wo der Kerl mir in irgendeiner Art und Weise "menschlich" vorkommt.
In diversen Talkshows hab ich ihn manchmal als abgehoben und arrogant in Erinnerung, aber in diesem Interview. Mhmm.. Das wirkt seltsamerweise irgendwie sympathisch.
__________________
Benni : Also echt, ey!

"I have a disease, I'm allergic to stupid shit. Now some of y'all might have that same disease. It starts when you're a child. I remember as a child being allergic to stupid shit." - Katt Williams
Woodstock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2015, 17:57   #55
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 31.111
Zitat:
Zitat von Johnny Bravo Beitrag anzeigen
Das stimmt, AfD-Mitglieder sind eigentlich ganz nett. Es gibt nur leider "relativ viele" rechtsextreme Einzelfälle bei der AfD. Und das behaupte nicht ich, sondern Bernd Lucke.

Man muss also nicht krampfhaft suchen, wenn es darum geht AfD-Mitglieder zu diskreditieren, man kann auch einfach den Vorsitzenden fragen. Die AfD ist sicherlich nicht die Opferpartei, die sie gerne immer spielt.
Aus solchen Gründen muss Bernd Lucke auch damit leben, dass manche die AfD als 'Nazipartei' sehen und er, wie am Wochenende, mit "Wir wollen hier keine Nazis!" schroff angegangen wird.


Quatsch finde ich 'Nazipartei AfD' allerdings weiterhin - noch. Ob jetzt nun 'unbequeme Wahrheiten' von der AfD angesprochen werden, ist für mich noch nicht einmal störend. Abseits von rechts- oder konservativpopulistischen Themen ist an manch 'unbequemer Wahrheit' etwas dran. 'Unbequem' empfinde ich es auch nicht, wenn man die Wahrheit sagt - wenn(!) diese auch statistisch belegt wird. Mich stören mehr und mehr die Lösungsvorschläge, die sich mehr und mehr nach rechtsaußen verlagern. Im Internet lese ich immer mehr Kommentare, dass Lucke besser zurücktreten sollte, da unter ihm die AfD programmatisch zu einer 'FDP 2.0' wird/werden könnte. Die, die sowas schreiben, könnten ihr Kreuz auch genauso gut bei der NPD machen, aber trauen sich vermutlich nicht, das öffentlich zu sagen/schreiben. Im Gegenzug gibt es allerdings auch viele AfD-Wähler oder -Sympathisanten, die in Luckes Kurs keine 'FDP 2.0' sehen und gleichzeitig hoffen, dass der nationalkonservative Flügel nicht (noch) mehr Zustimmung bekommt.

Im Grunde bezeichnend, dass in Brandenburg, Sachsen und Thüringen die AfD-Landesverbände Verständnis für Pegida äußerten, gemeinsame Arbeit entweder planten oder aktiv sind, dies von anderen Teilen der AfD kritisiert wurde/wird, die Pegida-Kritiker im Gegenzug kritisiert wurden/werden, jetzt die Pegida-Kandidatin für die Oberbürgermeisterwahl in Dresden mit mehreren Hetzparolen auffiel/auffällt und unter anderem von der NPD aufgerufen wird, sie zu wählen. Zumindest sollte es manchen AfD-Wählern und -Mitgliedern merkwürdig vorkommen, dass Teile der AfD-Funktionäre die Pegida-Bewegung verteidigen, Pegida eine OB-Kandidatin stellt und diese jetzt - gewollt? ungewollt? - Unterstützung von der NPD bekommt. Wenn es ihnen auffällt und es ist ihnen egal, können sie auch genauso gut das 'Original' wählen und dazu stehen.

Geändert von CM Punkomaniac (21.04.2015 um 18:03 Uhr).
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2015, 14:19   #56
Adun
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.929
http://www.huffingtonpost.de/2015/04...n_7111828.html

Also Fans des FC Köln sagen zu Lucke und seiner Frau, dass sie sich aus einem mit mehrheitlich Köner Fans besetzen Wagen entfernen sollten. ( Unfreundlichkeit+ Nazibetitelung inbegriffen).

Daraufhin ruft der AfD VKreisverband Mecklenburg auf FB zu nem Rewe Boykott (Rewe is Kölner Hauptsponsor) auf.. naja kann man so stehen lassen auch wenn es schon ganz weit hergeholt ist, nicht bei Rewe einzukaufen weil Fans eines gesponsorten Vereins (hat der Verein da überhaupt ne politische Aussage gegenüber der AfD getätigt).

Ich hoffe mal, dass es nur ne Extra 3 Scherzkutsche ist denn ansonsten zeigt es in der AfD Mecklenburg einfach nur fehlendes Hirn.
Adun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2015, 21:56   #57
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 31.111
[...]Die Aktion ging allerdings ziemlich nach hinten los. Die Mehrzahl der Facebook-Nutzer machte sich über den Vorfall lustig, erklärte beispielsweise, sofort zum Einkauf zu einem Rewe zu rennen.[...]

Es gab noch ein weiteres Posting bzw. eher ein Versuch, den Schaden zu begrenzen: An all die Empörten und Distanzierer, die Scheinheiligen, die Schubladendenker, Moralapostel, Ignoranten, Gutmenschen und Mitläufer haben wir eine Botschaft: Jetzt wisst ihr, wie es sich anfühlt, wenn mit unfairen Mitteln geschossen wird.
Verstehe ich das richtig, dass der AfD Kreisverband Mecklenburg-Schwerin die freie Meinungsäußerung von zwei Personen "unfair" findet?


Ein Punkt, der für Lucke und die AfD im Moment wichtiger ist: Weil ihr Landeschef bei Amtsantritt keinen Wohnsitz in NRW hatte, könnten sämtliche Beschlüsse der Partei unwirksam werden. [...]Die Alternative für Deutschland könnte in Nordrhein-Westfalen Parteigeschichte schreiben. Wenn sich bestätigt, was das Landesschiedsgericht gerade prüft, arbeitet der Landesverband seit fast einem Jahr ohne rechtmäßigen Vorsitzenden - quasi kopflos. Das könnte sich aus dem Parteienrecht ergeben, bestätigte der Vize-Vorsitzende der AfD NRW, Reiner Rohlje.[...]

Geändert von CM Punkomaniac (23.04.2015 um 00:21 Uhr).
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2015, 12:08   #58
Darji
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 03.04.2012
Beiträge: 3.009
Zitat:
Zitat von CM Punkomaniac Beitrag anzeigen
[...]Die Aktion ging allerdings ziemlich nach hinten los. Die Mehrzahl der Facebook-Nutzer machte sich über den Vorfall lustig, erklärte beispielsweise, sofort zum Einkauf zu einem Rewe zu rennen.[...]

Es gab noch ein weiteres Posting bzw. eher ein Versuch, den Schaden zu begrenzen: An all die Empörten und Distanzierer, die Scheinheiligen, die Schubladendenker, Moralapostel, Ignoranten, Gutmenschen und Mitläufer haben wir eine Botschaft: Jetzt wisst ihr, wie es sich anfühlt, wenn mit unfairen Mitteln geschossen wird.
Verstehe ich das richtig, dass der AfD Kreisverband Mecklenburg-Schwerin die freie Meinungsäußerung von zwei Personen "unfair" findet?


Ein Punkt, der für Lucke und die AfD im Moment wichtiger ist: Weil ihr Landeschef bei Amtsantritt keinen Wohnsitz in NRW hatte, könnten sämtliche Beschlüsse der Partei unwirksam werden. [...]Die Alternative für Deutschland könnte in Nordrhein-Westfalen Parteigeschichte schreiben. Wenn sich bestätigt, was das Landesschiedsgericht gerade prüft, arbeitet der Landesverband seit fast einem Jahr ohne rechtmäßigen Vorsitzenden - quasi kopflos. Das könnte sich aus dem Parteienrecht ergeben, bestätigte der Vize-Vorsitzende der AfD NRW, Reiner Rohlje.[...]
Naja ich würde den Typen halt wegen Rufmord anzeigen. Klar ist das seine Freie Meinung aber beleidigen muss man sich halt nicht. Was den Rest angeht. REWE boykott aufruf war sicherlich dumm da so etwas immer nach hinten los geht. ER hätte es halt einfach auf dem juristischen Wege regeln sollen.
Darji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2015, 12:14   #59
Johnny Bravo
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 25.07.2005
Beiträge: 4.866
Zitat:
Zitat von Darji Beitrag anzeigen
Naja ich würde den Typen halt wegen Rufmord anzeigen. Klar ist das seine Freie Meinung aber beleidigen muss man sich halt nicht. Was den Rest angeht. REWE boykott aufruf war sicherlich dumm da so etwas immer nach hinten los geht. ER hätte es halt einfach auf dem juristischen Wege regeln sollen.
Welche Beleidigungen gegen Lucke sind denn ausgesprochen worden? Ich hab das Thema nicht weiter verfolgt, aber aus dem Artikel oben lese ich nur heraus:

Zitat:
Zitat von huffpost
„Wir wollen keine Nazis hier. Verpiss Dich, hau ab aus dem Wagen“,
__________________
König der Dummen - Corona Edition
Filsener Dorfmeister '17 & '18
Johnny Bravo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2015, 12:24   #60
Darji
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 03.04.2012
Beiträge: 3.009
Zitat:
Zitat von Johnny Bravo Beitrag anzeigen
Welche Beleidigungen gegen Lucke sind denn ausgesprochen worden? Ich hab das Thema nicht weiter verfolgt, aber aus dem Artikel oben lese ich nur heraus:
Eine Partei mit Nazis zu vergleichen bzw eine Person die dieses abstreitet, würde ich sicherlich als Beleidigung zählen oder was machst du wenn man doich öffentlich als Nazi oder sowas wie Kinderschänder bezeichnen würde? Ich würde sowas als Rufmord bezeichnen aber ich bin auch kein Anwalt. Die AFD ist nun einmal keine Nazi Partei wenn sie eine wäre wäre sie verboten.

Geändert von Darji (23.04.2015 um 12:25 Uhr).
Darji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2015, 12:31   #61
Johnny Bravo
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 25.07.2005
Beiträge: 4.866
Zitat:
Zitat von Darji Beitrag anzeigen
Eine Partei mit Nazis zu vergleichen bzw eine Person die dieses abstreitet, würde ich sicherlich als Beleidigung zählen oder was machst du wenn man doich öffentlich als Nazi oder sowas wie Kinderschänder bezeichnen würde? Ich würde sowas als Rufmord bezeichnen aber ich bin auch kein Anwalt. Die AFD ist nun einmal keine Nazi Partei wenn sie eine wäre wäre sie verboten.
Das würde ich tatsächlich mal interessant finden. Ein gerichtlicher Beschluß, ob man Lucke als Nazi bezeichnen darf oder nicht. Das Urteil könnte in beide Richtungen gehen.
__________________
König der Dummen - Corona Edition
Filsener Dorfmeister '17 & '18
Johnny Bravo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2015, 12:33   #62
Ivanhoe
Administrator
 
Registriert seit: 27.03.2008
Beiträge: 8.980
Zitat:
Zitat von Darji Beitrag anzeigen
Was den Rest angeht. REWE boykott aufruf war sicherlich dumm da so etwas immer nach hinten los geht.
Immer? Du hast wohl deine eigenen Beispiele aus anderen Threads vergessen...

EDIT:

Zitat:
Zitat von Johnny Bravo Beitrag anzeigen
Das würde ich tatsächlich mal interessant finden. Ein gerichtlicher Beschluß, ob man Lucke als Nazi bezeichnen darf oder nicht. Das Urteil könnte in beide Richtungen gehen.
Gutes Beispiel dafür: Dem österreichischen Politiker HC Strache (FPÖ) darf per Gerichtsbeschluss eine Nähe zu nationalsozialistischem Gedankengut nachgesagt werden, wie u. a. hier zu lesen ist. Das hat hierzulande Tradition. Ich glaube, es war der unvergleichliche Klaus Eberhartinger von der EAV, der sinngemäß gesagt hat: "Ich habe mal eine Klage gegen Jörg Haider verloren, weil ich ihn als 'braunen Arsch' bezeichnet habe. Ich sage dazu nur so viel: Es war nicht die Bezeichnung 'braun', an der sich das Gericht gestört hat."

Von daher könnte gut sein, dass das auch bei Hr. Lucke funktioniert. Rechtssicherheit wäre jedenfalls schön. Wobei das Traurige ist, dass die FPÖ in Österreich im Gegensatz zur AfD - je nach Umfrage - bei ca. 30 Prozent liegt. Mit einem Mann an der Spitze, dem man eben Nähe zu besagtem Gedankengut ganz öffentlich vorwerfen kann.
__________________
"Ja, aber so ist das... Als Chef in meiner Position, da bist du so einsam wie... Gott!"
(- B. Stromberg... oder wars doch V. McMahon?)


Geändert von Ivanhoe (23.04.2015 um 12:39 Uhr).
Ivanhoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2015, 12:50   #63
Darji
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 03.04.2012
Beiträge: 3.009
Zitat:
Zitat von Ivanhoe Beitrag anzeigen
Immer? Du hast wohl deine eigenen Beispiele aus anderen Threads vergessen...

EDIT:



Gutes Beispiel dafür: Dem österreichischen Politiker HC Strache (FPÖ) darf per Gerichtsbeschluss eine Nähe zu nationalsozialistischem Gedankengut nachgesagt werden, wie u. a. hier zu lesen ist. Das hat hierzulande Tradition. Ich glaube, es war der unvergleichliche Klaus Eberhartinger von der EAV, der sinngemäß gesagt hat: "Ich habe mal eine Klage gegen Jörg Haider verloren, weil ich ihn als 'braunen Arsch' bezeichnet habe. Ich sage dazu nur so viel: Es war nicht die Bezeichnung 'braun', an der sich das Gericht gestört hat."

Von daher könnte gut sein, dass das auch bei Hr. Lucke funktioniert. Rechtssicherheit wäre jedenfalls schön. Wobei das Traurige ist, dass die FPÖ in Österreich im Gegensatz zur AfD - je nach Umfrage - bei ca. 30 Prozent liegt. Mit einem Mann an der Spitze, dem man eben Nähe zu besagtem Gedankengut ganz öffentlich vorwerfen kann.
Ok sagen wir wenn man auf der "falschen" Seite angesiedelt ist. Because of social justice mob XD

Wsa die Klage angeht. So wird es sicherlich auf den Richter ankommen, aber wenn man sich immer bestreitet hat Nazi zu sein oder zu unterstützen dann sollte das eigentlich möglich sein. Wenn man eine Nazi Vergangenheit hat dann sieht die Sache sicherlich anders aus. Ich würde es probieren denn wenn die AFD gewinnt stellt sie einige Sachen ganz schön auf den Kopf^^

Geändert von Darji (23.04.2015 um 12:54 Uhr).
Darji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2015, 12:56   #64
Mustakrakish
ECW
 
Registriert seit: 25.01.2009
Beiträge: 7.145
Zitat:
Zitat von Darji Beitrag anzeigen
Die AFD ist nun einmal keine Nazi Partei wenn sie eine wäre wäre sie verboten.
Also ist die NPD keine Nazi-Partei ....

Die NPD gibts seit 1964, das erste Verbotsverfahren war 2001.
Die AFD seit 2012 ...

--> Diese/ Deine Aussage ist Unsinn.
__________________
#EC4ESC

Geändert von Mustakrakish (23.04.2015 um 12:57 Uhr).
Mustakrakish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2015, 13:03   #65
Darji
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 03.04.2012
Beiträge: 3.009
Zitat:
Zitat von Dr. Doomlittle Beitrag anzeigen
Also ist die NPD keine Nazi-Partei ....

Die NPD gibts seit 1964, das erste Verbotsverfahren war 2001.
Die AFD seit 2012 ...

--> Diese/ Deine Aussage ist Unsinn.
Nein denn die AFD ist keine wirklich radikale Partei sondern eher eine mit "ungewünschten" Ansichten. Bei der NPD und dem derzeitigen Verbotsverfahren geht es um Morde die getätigt worden sind.
Darji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2015, 13:06   #66
Kliqer
Genickbruch
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 29.730
Zitat:
Zitat von Darji Beitrag anzeigen
Nein denn die AFD ist keine wirklich radikale Partei sondern eher eine mit "ungewünschten" Ansichten. Bei der NPD und dem derzeitigen Verbotsverfahren geht es um Morde die getätigt worden sind.
Also ist die NPD keine Nazi-Partei weil sie nicht verboten wurde? Ist die Bezeichnung "Nazi" eine, die immer juristisch legitimiert werden muss? Oder wann ist jemand deiner Meinung nach als "Nazi" zu bezeichnen? Nur wenn er sich selbst so sieht?

Ist es auch Rufmord bzw. eine Beleidigung, wenn man jemanden als "rechts" oder "links" bezeichnet, obwohl derjenige es abstreitet, es zu sein?
__________________
"Genickbruch.com ist eine topseriöse Seite." - Markus Lanz, 16.10.2014
acab
Kliqer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2015, 13:10   #67
Mustakrakish
ECW
 
Registriert seit: 25.01.2009
Beiträge: 7.145
Zitat:
Zitat von Darji Beitrag anzeigen
Nein denn die AFD ist keine wirklich radikale Partei sondern eher eine mit "ungewünschten" Ansichten. Bei der NPD und dem derzeitigen Verbotsverfahren geht es um Morde die getätigt worden sind.
Ich habe keine Aussage dazu getätigt, welche Ausrichtung die AFD hat (lies ruhig nochmal nach).
Zu sagen eine "Nazi-Partei" ist immer verboten bzw. eine nicht verbotene Partei ist sicher keine "Nazi-Partei" ist Unsinn. Das war deine Aussage auf die ich mich Bezog, lies ruhig nochmal nach. (Siehe NPD, oder ist die NPD für dich keine "Nazi Partei"?)

Antworte bitte nur auf meine Posts wenn du sie verstanden hast (zumindest richtig gelesen) oder frage nach, danke.
__________________
#EC4ESC
Mustakrakish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2015, 13:12   #68
Darji
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 03.04.2012
Beiträge: 3.009
Zitat:
Zitat von Kliqer Beitrag anzeigen
Also ist die NPD keine Nazi-Partei weil sie nicht verboten wurde? Ist die Bezeichnung "Nazi" eine, die immer juristisch legitimiert werden muss? Oder wann ist jemand deiner Meinung nach als "Nazi" zu bezeichnen? Nur wenn er sich selbst so sieht?

Ist es auch Rufmord bzw. eine Beleidigung, wenn man jemanden als "rechts" oder "links" bezeichnet, obwohl derjenige es abstreitet, es zu sein?
Nazi ist ein Stigmata das deine ganze Zukunft zerstören kann. Ähnlich als wenn dich jemand öffentlich als Kinderschänder bezeichnet. Rechts oder Links sind politische Ansichten und keine Beleidigungen. Du kannst dieses sicherlich abstreiten aber das ist halt freie Meinungsäußerung. Jemanden als Nazi zu bezeichnen ist meiner Meinung nach Rufmord.

Nazi Parteien wie die NSDAP sind aber nun einmal verboten und die NPD kommt diesem sehr sehr nahe ganz besonders wenn man die Vergangenheit der Mitglieder betrachtet. Deswegen wäre Nazi Partei hier sicherlich mehr gerechtfertigt als bei der AFD. Darauf wollte ich halt nur heraus.

Geändert von Darji (23.04.2015 um 13:15 Uhr).
Darji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2015, 13:29   #69
Johnny Bravo
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 25.07.2005
Beiträge: 4.866
Zitat:
Zitat von Darji Beitrag anzeigen
Nazi ist ein Stigmata das deine ganze Zukunft zerstören kann. Ähnlich als wenn dich jemand öffentlich als Kinderschänder bezeichnet.
Und beides lässt sich beweisen. Jemand der sich an Kinder vergeht, der ist ein Kinderschänder[sic.]. Und der Parteivorsitzende einer Partei, die nationalsozialische Thesen und Meinungen verbreitet, den kann man als Nazi bezeichnen. Zumindest meiner Meinung nach. Das wird man ja nochmal sagen dürfen
__________________
König der Dummen - Corona Edition
Filsener Dorfmeister '17 & '18
Johnny Bravo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2015, 13:38   #70
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 33.319
Im Übrigen wurde im Umfeld der NPD gerade eine Website mit dem Länderkürzel Kasachstans eröffnet. Länderkürzel Kasachstans.

Und bei Lucke kann man in dem spezifischen Fall ja nicht von Rufmord reden. Er wurde ja pers. verbal angegangen und als Nazi bezeichnet.
__________________
There was a young lady named Bright
Who could travel much faster than light.
She took off one day,
In a relative way,
And returned on the previous night.
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2015, 15:35   #71
Attidude
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 03.04.2010
Beiträge: 642
Zitat:
Zitat von Johnny Bravo Beitrag anzeigen
Und beides lässt sich beweisen. Jemand der sich an Kinder vergeht, der ist ein Kinderschänder[sic.]. Und der Parteivorsitzende einer Partei, die nationalsozialische Thesen und Meinungen verbreitet, den kann man als Nazi bezeichnen. Zumindest meiner Meinung nach. Das wird man ja nochmal sagen dürfen
Bernd Lucke ist genauso wenig ein Nazi, wie Bernd Riexinger ein Kommunist. Bei Frank Franz von der NPD ist die Sache für mich klar...den sollte man betiteln dürfen.

Geändert von Attidude (23.04.2015 um 15:47 Uhr).
Attidude ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2015, 15:35   #72
Cactus
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 26.01.2005
Beiträge: 14.787
Mit Hans-Olaf Henkel ist nun ein Vertreter des (wirtschafts)liberalen Flügels als Vizechef der AfD zurückgetreten. Begründung: "Gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) erklärte er, die Partei sei in Gefahr, von "Rechtsideologen" übernommen zu werden." Und:

Zitat:
Lucke warnte zugleich in einer E-Mail an die Parteimitglieder vor "beunruhigenden Entwicklungen" in der Partei. Die "sogenannte Neue Rechte" versuche verstärkt, Einfluss auf die AfD zu nehmen. Lucke beklagte Versuche, "die politischen Inhalte der AfD und ihren Politikstil in eine Richtung zu verschieben, vor der ich nur warnen kann".

Geändert von Cactus (23.04.2015 um 15:38 Uhr).
Cactus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2015, 15:53   #73
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 31.111
Zitat:
Zitat von Attidude Beitrag anzeigen
Bernd Lucke ist genauso wenig ein Nazi, wie Bernd Riexinger ein Kommunist. Bei Frank Franz von der NPD ist die Sache für mich klar...den sollte man betiteln dürfen.
"Dürfen". Man darf Riexinger auch als Kommunist bezeichnen; wurde er sicher auch schon mehrfach. Dass das genauso Quatsch ist, wie Lucke als Nazi zu bezeichnen, sollte klar sein.
Zitat:
Zitat von Cactus Beitrag anzeigen
Mit Hans-Olaf Henkel ist nun ein Vertreter des (wirtschafts)liberalen Flügels als Vizechef der AfD zurückgetreten. Begründung: "Gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) erklärte er, die Partei sei in Gefahr, von "Rechtsideologen" übernommen zu werden." Und:
Das war glaube ich nur eine Frage der Zeit. Zumindest ein 'Teilerfolg' der nach rechts offenen nationalkonservativen Seite. Viel Spaß, Lucke.

Geändert von CM Punkomaniac (23.04.2015 um 16:12 Uhr).
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2015, 16:35   #74
Darji
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 03.04.2012
Beiträge: 3.009
Zitat:
Zitat von Johnny Bravo Beitrag anzeigen
Und beides lässt sich beweisen. Jemand der sich an Kinder vergeht, der ist ein Kinderschänder[sic.]. Und der Parteivorsitzende einer Partei, die nationalsozialische Thesen und Meinungen verbreitet, den kann man als Nazi bezeichnen. Zumindest meiner Meinung nach. Das wird man ja nochmal sagen dürfen
Sicher lässt sich das beweisen aber wenn du einmal dieses Stigma hast, berechtigt oder nicht interessiert keinen mehr Nicht einmal die Presse. Du wirst dieses Stigma niemals order nur sehr sehr schwer los. Deswegen sehe ich eine Nazi Betitelung als Rufmord. Das gleiche gilt für Leute, die der Vergewaltigung beschuldigt worden sind. Sie werden es nie wieder los.

Zum Rücktritt. Das ist sicherlich immer eine Gefahr und da sollte man auch gegen wirken wenn man sich davon sonst immer distanziert.
Darji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2015, 16:41   #75
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 33.319
Nein, das ist kein Rufmord. Es ist eine in einem Abteil getätigte, u. U. als beleidigend anzusehende Äußerung, die unter Meinungsfreiheit fallen könnte, wenn der Aspekt der Beleidigung nicht getroffen wird. Hinter Rufmord steckt System, und der aussagende, behauptende Mensch muss sich im Klaren darüber sein, dass er bewusst die Unwahrheit in Umlauf bringt. Barschel/Engholm wäre so ein Fall.
__________________
There was a young lady named Bright
Who could travel much faster than light.
She took off one day,
In a relative way,
And returned on the previous night.
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.