Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > World Wrestling Entertainment

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.08.2011, 12:30   #1
Delta Romeo
Administrator
 
Registriert seit: 24.05.2010
Beiträge: 8.703
Mick Foley gab nun bekannt, dass seine Rückkehr zu WWE keine Frage mehr des Ob, sondern lediglich des Wie sei. Man spreche nur noch darüber, welche Rolle er einnehmen und wie ein Terminplan aussehen könnte. So sei er beispielsweise im November sowieso in Großbritannien unterwegs und daher läge ein Auftritt bei der gleichzeitig stattfindenden Europatour der Liga nahe. Eine Rolle vor den Kameras ist aber nicht sein zwingendes Ziel, da es im Gegensatz zu TNAW auch viele Bereiche hinter den Kulissen von WWE gäbe, wo er arbeiten könnte. Aber auch weitere Matches wollte Foley nicht ausschließen. Er arbeite derzeit daran, Gewicht zu verlieren und glaube, noch einige gute Kämpfe zeigen zu können, wenn wohl auch keiner mehr in der Lage sei, ihn zu einem großartigen Match zu ziehen.

Eine Rückkehr zu WWE ist hingegen für den ersten und bisher einzige IWGP Intercontinental Title Träger MVP derzeit kein Thema. Er betonte in einem Interview, dass es schon immer sein Traum gewesen sei, in Japan anzutreten. Seit dem Beginn seines Wrestlingtrainings wollte er am Liebsten dorthin. Mit John Laurinaitis fand er bei WWE jemanden, der selber über zehn Jahre in Japan im Ring stand und mit dem er oft über Puroresu reden konnte. Als dieser seinen Vertrag verlängern wollte, der nur noch eine Restlaufzeit von einem Jahr hatte, konnte er daher, seinen Wunsch dorthin zu gehen, gut verstehen und setzte sich bei Vince McMahon für ihn ein. Ihm wurde so die gewünschte Vertragsauflösung gewährt. Die Trennung sei im Guten verlaufen und ihm wurde gesagt, dass die Tür immer für ihn offen bleibe. Zur Zeit sei er in Japan aber überaus glücklich, weil er dort Wrestler sein könne. MVP respektiere Vince, aber seine Vorstellung von Business teile er nicht. Er wolle kein Seifenopernstar sein. Am Ende seines WWE Runs fühlte es sich zu sehr nach Arbeit an und er wusste, dass er sich verändern müsse. In Japan hingegen sei für ihn mit der Teilnahme am NJPW G1 CLIMAX ein Traum war geworden. Zudem äußerte er sich über die Verwendung typischer Moves von Chris Benoit bei seinen Kämpfen in Japan. Dies wolle er ausdrücklich als Ehrerbietung gegenüber diesem verstanden wissen. Er sei für ihn ein Freund und selbstloser Mentor gewesen. Benoit gehöre zu den großartigsten Menschen, die er kenne und MVP könnte in ihm nie den sehen, der eine so abscheuliche Tat begangen hat. So furchtbar dies auch war, gehöre die Erkenntnis, dass die menschliche Psyche sehr fragil sein kann, auch zum Bild. Benoit habe schlicht seinen Verstand verloren. Er könne nicht vergessen, was für ein liebevoller Familienvater er aber eigentlich war, unabhängig von dem was Andere über ihn heute sagen würden.

Erfolgsproduzent Jerry Bruckheimer und Dwayne Johnson planen zur Zeit eine neue Fernsehserie. Thema des Projekts soll das Wrestling in den 1980er Jahren sein. Damit würde das fiktionale Format im historischen Umfeld des Wachstums der World Wrestling Federation unter der Regie von Vince McMahon Jr. und dem damit verbundenen Zusammenbruch des territorialen Systems der NWA liegen. Mit der NBC hat man eines der größten Sendernetzwerke in den USA als Partner gewinnen können. Vertraglich wurde eine Ausstrahlung des Piloten bereits garantiert, was üblicher Weise ein starkes Indiz dafür ist, dass es auch zur Ausstrahlung von mindestens einer vollständigen Staffel kommen wird. Über eine mögliche Besetzung und ob Johnson selbst vor die Kameras treten wird, ist noch nichts bekannt.
__________________
"Was einer ohne Erklärung nicht versteht, versteht er auch nicht, wenn man es ihm erklärt." – Haruki Murakami: 1Q84
Ignition S1E4 „Geiler Stoff“ | Der Locker Room von CJ Perry und Rusev wird von einem Schatten verdunkelt, welchen der massive Knödel Earthquake in den Raum wirft.
Delta Romeo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2011, 12:35   #2
Bruiser2011
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 01.01.2011
Beiträge: 845
Eine Serie über die Wrestling-Industrie in den 80ern?!

Klingt interessant, aber da gibt es ein Problem: Da Vince die ganzen Rechte an dem ganzen Zeug hat, würde das, freundlich ausgedrückt, eine sehr WWE-freundliche Reihe werden...
Bruiser2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2011, 12:37   #3
Delta Romeo
Administrator
 
Registriert seit: 24.05.2010
Beiträge: 8.703
Zitat:
Zitat von Bruiser2011 Beitrag anzeigen
Eine Serie über die Wrestling-Industrie in den 80ern?!

Klingt interessant, aber da gibt es ein Problem: Da Vince die ganzen Rechte an dem ganzen Zeug hat, würde das, freundlich ausgedrückt, eine sehr WWE-freundliche Reihe werden...
Es soll ein fiktionales Fomat sein. Da braucht man keine Rechte an irgendwelchen Originalmaterial.
__________________
"Was einer ohne Erklärung nicht versteht, versteht er auch nicht, wenn man es ihm erklärt." – Haruki Murakami: 1Q84
Ignition S1E4 „Geiler Stoff“ | Der Locker Room von CJ Perry und Rusev wird von einem Schatten verdunkelt, welchen der massive Knödel Earthquake in den Raum wirft.
Delta Romeo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2011, 13:00   #4
Sha Lala
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 19.02.2011
Beiträge: 762
Das mit Foley freut mich sehr.
Hoffe ,daß das alles auch der Wahrheit entspricht und bin gespannt auf seinen Einsatz.
Auch Er würde gut in die SL rund um Punk und HHH passen.

zu MVP kann ich nur sagen freut mich ,daß er es in Japan "geschafft" hat und er nicht mehr zurück zur WWE o.a. TNA "muss" und er sich seine Rückher ,egal wohin ,aussuchen kann.
Zu Benoit kann ich nicht viel schreiben.
Ist mir immer noch unverständich wie ein Mann so ausrasten kann und seine ganze Familie auslöscht.
Das WWE Ihn totschweigt finde ich zwar auch nicht in Ordnung,doch ich denke mit so einer Situation war noch keine Wrestling Liga konfrontiert.
Von daher lieber nichts mehr über Benoit bringen als in irgendwelche Politisch korrekten Fettnäppchen treten.
Habe CB zwar nie groß gemocht,er hatte mMn nur sehr geringes Charisma,doch seine InRing Perfomance war jedesmal überdurchschnittlich gut.
Er war ein sehr guter Wrestler.

Eine Serie über Wrestling die in den 80ern spielt ?
Geil - freu ich mich jetzt schon drauf
Wenn Johnson und WWE da mitreden können umso besser.
Dann wird es wenigstens realitätsnah gedreht werden.
Das WWE sich eventuell in dieser Serie als zu gut darstellen läßt ,glaube ich nicht.
Da wird bestimmt die harte Arbeit,Backstagequelereien,Machtgehabe,Geld usw im Vordergrund stehen.
Aber alles nur Spekulationen....bin gespannt auf Auschnitte bzw neue Berichte darüber.
Sha Lala ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2011, 13:21   #5
The Performer Lay
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.11.2005
Beiträge: 14.998
Schön wenn Foley wieder da ist, wobei auch ich besonders auf die Rolle gespannt bin, in der er zurückkehren wird. Im Ring muss ich ihn nicht unbdeingt haben, aber als ein Manager oder auch so als Authority Figure wie im Jahr 2000 würde ich ihn eigentlich ganz gerne sehen.

Tja und das mit dem Serienformt klingt zwar nicht schlecht, jedoch warte ich erstmal ab wie es sich entwickelt und welche Ansicht von Wrestling dort geschaffen wird. Aber The Rck sollte eigentlich ja wissen, wie das Business läuft und es dort gut umsetzen.
__________________
Der steht 2 Meter, das glaubt mir keiner, 2 Meter vorm leeren Kasten nä, zieht ab und ich hör nicht mal das PING vom Alluminium, nä daNEBEN oder OBEN rüber, das is wie bei diesen Kerlen, die bei den Weibern immer erst auf dicke Hosen machen nä, immer große Klappen, ne ich habe hier ne Verabredung oder Fanbabes klargefahren und dann bekommen sie eine Steilvorlage und genau wie vorm leeren Kasten, schön richtig vergeigt, kann man normalerweise nix mehr falsch machen, aber verkelts ey. Anstoss 2005
The Performer Lay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2011, 14:36   #6
Gulie
blaues Auge
 
Registriert seit: 19.07.2011
Beiträge: 11
Hoffe mal Foley ist noch fit genug um mit dem Taker ein würdiges 20:0 zu inszenieren! Das wäre jedenfalls meine Traumvorstellung für einen Abgang des Takers. Wird wohl nicht so kommen, aber in meinen Augen wäre es wirklich das was sowohl der Arbeit des Takers als auch dem was Foley für die WWE geleistet hat gerecht würde. Anschließend beide in die HoF und WWE verkauft sich dumm und dämlich an WM.
Gulie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2011, 15:06   #7
Ytsejam
Cut
 
Registriert seit: 15.01.2010
Beiträge: 92
*seufz Würde mich sehr über eine Rückkehr Foleys freuen - Aber bitte überraschenderweise !

Warum wird jetzt schon wieder zuviel verraten? Nenene...
Ytsejam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2011, 15:28   #8
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 31.099
zu 1: Grundsätzlich wäre es echt gut. Mal sehen, was er dann genau macht. Ein, zwei Matches wären ok, aber er könnte vor allem den jungen Wrestlern und Diven viel, viel beibringen. Naja, und das er kreativ ist, müsste ja eigentlich jeder wissen.

zu 2: Freut mich wirklich sehr für MVP. Zumal er jederzeit die Möglichkeit hat, zur WWE zurückzukehren. Interessante Aussagen und mit der Ehrerbietung von Chris Benoit ist er mir nur noch mehr sympathischer.

zu 3: Sollte es wirklich so eine Serie geben, wird sie wohl nie in Deutschland zu sehen sein. Naja, mal abwarten, was aus diesen Plänen wird.
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2011, 15:29   #9
(K)lobby Bashley
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 19.07.2008
Beiträge: 2.215
Oder: Warum bist du nur so ein gut informierter Smartmark und liest im Internet? Nenene ...
(K)lobby Bashley ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2011, 16:03   #10
phreeak
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 16.11.2007
Beiträge: 609
Zitat:
Zitat von Bruiser2011 Beitrag anzeigen
Eine Serie über die Wrestling-Industrie in den 80ern?!

Klingt interessant, aber da gibt es ein Problem: Da Vince die ganzen Rechte an dem ganzen Zeug hat, würde das, freundlich ausgedrückt, eine sehr WWE-freundliche Reihe werden...

Glaub ich kaum. Es ist ne fiktionale Serie. Das Wort WWF/WWE wird in der Serie nicht existieren und man wird die Charackter nicht wie die Originale bennenen. Man könnte, aber man will teure Lizenzgebühren vermeiden und das evtl. aussenstehende, die die Rechte inne haben, sich einmischen.
__________________
Erstes Live Event: WWF @ Düsseldorf (18.04.1995 / Phillipshalle Düsseldorf)
Mit: Adam Bomb, Kwang, Lex Luger, British Bulldog, Bret Hart, Owen Hart, The Undertaker, Diesel, Razor Ramon, 1-2-3 Kid and many more.

Geändert von phreeak (25.08.2011 um 16:04 Uhr).
phreeak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2011, 17:23   #11
Dr. Pepper
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 3.541
Ich freue mich auf Foley Rückkehr zur WWE.
Eine On-Air Rolle wäre klasse, Matches von ihm müsste ich aber ehrlich gesagt nciht mehr sehen.

Erste Amtshandlung wäre natürlich das Verprügeln von Marella, weil er die Mr. Socko - Idee so schlecht geklaut hat
__________________
"I have existed from the morning of the world and I shall exist until the last star falls from the night. Although I have taken the from of Gaius Caligula, I am all men as I am no man and therefor I am ... a god."
Dr. Pepper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2011, 03:12   #12
Fräulein Söckchen
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 13.560
Zitat:
Zitat von CrossRhodes Beitrag anzeigen
Ich freue mich auf Foley Rückkehr zur WWE.
Eine On-Air Rolle wäre klasse, Matches von ihm müsste ich aber ehrlich gesagt nciht mehr sehen.

Erste Amtshandlung wäre natürlich das Verprügeln von Marella, weil er die Mr. Socko - Idee so schlecht geklaut hat
YES!!

Ich würde mich auch über eine Foley-Rückkehr freuen.
__________________
Oh Menschenkind, bedenk es wohl, dein größter Feind heißt Alkohol.
Doch in der Bibel steht geschrieben: Du sollst auch deine Feinde lieben!
Fräulein Söckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2011, 04:03   #13
NarrZiss
Genickbruch
 
Registriert seit: 09.11.2008
Beiträge: 13.114
Bei der Serie muss man wirklich sagen, dass dies etwas Interessantes werden kann, sofern man sich bei der Serie auf die Charaktere konzentriert. Dabei sollte die Serie sich vor allem, um den Ablauf Backstage drehen, wobei man einige Charaktere tiefergehender durch "äußere" Schicksale darstellen sollte.

Die Realität dürfte dabei ein gutes Grundgerüst sein. Dennoch wird dieses vermutlich auch nicht mehr bieten. Letztendlich wird man sich von den Namen lösen und wie schon erwähnt eine fiktionale Serie mit wahrheitsgemäßen Hintergrund präsentieren.

Die Qualität der Serie wird letztendlich hauptsächlich auch von den Drehbuchautoren, aber auch vom Kabelnetzwerk abhängen. NBC ist dabei aus meiner Sicht nicht unbedingt der beste Ansprechpartner. Bei ihren Dramen sind sie für eine anspruchsvolle Dramaserie doch eher weichgespült und wenig kontrovers, was ich mir für die Darstellung eines solches Stoffes wünschen würde. Ein Traum wäre hierbei natürlich HBO, der sich brilliant hervorhebt, bei der Darstellung solcher Stoffe.

btw. Bruckheimer kann ich mir bei einem solchen Stoff kaum vorstellen, aber er dürfte, wie uch The Rock nur als einer von mehreren Produzenten hervortun.

Zuletzt ist es aber interessant, dass man in einer solch frühen Planungsphase (zumindest habe ich bisher kaum weitere Meldungen/Infos gelesen) schon eine "put pilot commitment" abgegeben hat. Das lässt hoffen.

Geändert von NarrZiss (26.08.2011 um 04:06 Uhr).
NarrZiss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2011, 06:00   #14
WCW-Präsident
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 11.05.2006
Beiträge: 1.254
Das mit Foley gefällt mir sehr gut. Hoffentlich bringt die WWE ihn nochmal als Mankind....
__________________
Classic Wrestling Fan
WCW-Präsident ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2011, 09:22   #15
Moneytalks
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 16.05.2007
Beiträge: 11.340
Auch wenn Foley es mit den Comebacks manchmal etwas übertrieben hat, ich würd mich freuhen ihn wieder in der WWE zu sehen. Ich hoffe auch On-Air, gerne auch um WrestleMania herum.
Als Mankind will ich ihn aber nicht sehen. In seinen alten Gimmicks dürfte er längst nicht mehr so gut funktionieren wie schlicht und ergreifend als Mick Foley.

Geändert von Moneytalks (26.08.2011 um 09:23 Uhr).
Moneytalks ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
chris benoit, comeback, dwayne johnson, mick foley, mvp
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.