Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > All Elite Wrestling & US-Indies

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.05.2022, 18:05   #26
Flip McVicker
ECW
 
Registriert seit: 19.02.2004
Beiträge: 5.533
Schade. Auch wenn der Run von Page nicht optimal gelaufen ist, so denke ich doch, dass nach Titelverteidigungen gegen Danielson und Cole, auch wenigstens eine Verteidigung gegen Punk hätte drin sein sollen - vielleicht hätte man das sogar gemacht, wenn der zeitliche Abstand zwischen den PPVs nicht so lange wäre. Bin mir nicht ganz sicher, ob man diese Paarung (von richtiger Fehde will ich hier nicht reden) noch weiterführt, oder ob für Punk nicht gleich ein anderer Gegner wartet. Mal sehen.

Dass Anarchy In The Arena die zweitlängste Matchzeit bekommt finde ich auch nicht optimal. Da ich es nicht gesehen habe und ich kein Problem habe gespoilert zu werden: Was sollte man denn gesehen haben?

Am Meisten freut mich am PPV wahrscheinlich, dass man die Story um Julia Hart tatsächlich zu einem Ende gebracht hat. Hatte die Befürchtung man hätte da was ins Rollen gebracht, wofür man keine richtige Auflösung hat. So bin ich tatsächlich beeindruckt, etwas so nebensächlich Erscheinendes so konsequent und detailiert durchzuziehen.

Geändert von Flip McVicker (30.05.2022 um 18:14 Uhr).
Flip McVicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2022, 18:37   #27
lionheart81
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 26.12.2012
Beiträge: 1.967
Eddie Kingston läuft blutüberströmt mit einem Benzinkanister zum Ring - und die deutschen Kommentatoren: Ja spinnt den der - bei den Benzinpreisen ... ich bin von der Couch geflogen vor Lachen

AEW hat mal wieder abgeliefert - nur dass ich mir neue Tag-Champs gewünscht hätte, aber sonst alles gut.
__________________
Je größer der Dachschaden desto besser der Blick auf die Sterne
lionheart81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2022, 18:42   #28
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 13.816
Zitat:
Zitat von Flip McVicker Beitrag anzeigen
Dass Anarchy In The Arena die zweitlängste Matchzeit bekommt finde ich auch nicht optimal. Da ich es nicht gesehen habe und ich kein Problem habe gespoilert zu werden: Was sollte man denn gesehen haben?
Hängt halt davon ab welche Prioritäten man setzt und wie viel Zeit man investieren will. Ich war den ganzen PPV über wirklich gut unterhalten was aber natürlich nicht heisst das jedes Match 4 1/2 Sterne plus war.

Ich hätte gesagt weglassen kann man (in aufsteigender Reihenfolge):
Hookhausen vs Mark Sterling & Tony Nese (Publikum hatte Spass aber war halt genau was man erwartet)
Jade Cargill vs Anna Jay (war halt ein Cargill Match)
Baker vs Soho (von der Matchquali her ähnlich wie das Cargill Match)
Six Man Mixed Tag (Publikum brauchte ne Pause und mehr als okay war es nicht)
Hardy vs Bucks (gut aber nichts besonders)
Cole vs Joe (gut aber nichts besonders)
O'Reilly vs Allin (gut bis sehr gut aber recht kurz)

Ich werde bei den letzten drei Matches allerdings schon die Noten 2, 2, 1 vergeben. In sofern ist halt die Frage wo "was sollte man gesehen haben" für dich anfängt und welche Massstäbe man da ansetzt. Alles außer Hookhausen, Cargill, Baker und dem Mixed Tag würde ich persönlich halt unter "gutes PPV Match" packen. MJF vs Wardlow aber deswegen, weil es genau das gemacht was es sollte und beim Publikum unfassbar over war. Wrestlerisch war das aber halt nix besonders. Von dem Standpunkt kann man das klar weglassen. Punk vs Page war ein tolles Match, genau wie das Tag Title Match und House of Black vs Death Triangle. Rosa vs Deeb war auch richtig gut. Anarchy in the Arena steht aktuell bei 9.3/10 Punkten aber da gehen die persönlichen Bewertungen halt von "absolute chaos, nonsense, and stupid" zu "Meltzer should break the 5 Star rating here". In sofern sollte man das schon gesehen haben, nur um ne Meinung dazu zu haben.
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
AEW feels like a wrestling show put on TV while WWE feels like a soap opera about wrestling
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2022, 18:49   #29
Caldorus
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 23.03.2003
Beiträge: 1.995
Zitat:
Zitat von Flip McVicker Beitrag anzeigen
...Was sollte man denn gesehen haben?
...
Einen Gewaltexzesse wie ich ihn so seit Jahren nicht gesehen habe und Jericho gewinnt. Benzin, Blut, Stacheldraht und alles was es noch so im Backstagebereich gab.....Hat schon ein wenig an die besten CZW Zeiten erinnert
Lässt sich drüber diskutieren wie ich finde, wobei ich immer noch warte das sich mal einer mit einer Kugelsicheren Weste einen Schuss mit einer Shotgun einfangen will.
__________________
"SCHMERZ IST ANSICHTSSACHE"
Caldorus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2022, 19:01   #30
Flip McVicker
ECW
 
Registriert seit: 19.02.2004
Beiträge: 5.533
Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
Hängt halt davon ab welche Prioritäten man setzt und wie viel Zeit man investieren will. Ich war den ganzen PPV über wirklich gut unterhalten was aber natürlich nicht heisst das jedes Match 4 1/2 Sterne plus war.

Ich hätte gesagt weglassen kann man (in aufsteigender Reihenfolge):
Hookhausen vs Mark Sterling & Tony Nese (Publikum hatte Spass aber war halt genau was man erwartet)
Jade Cargill vs Anna Jay (war halt ein Cargill Match)
Baker vs Soho (von der Matchquali her ähnlich wie das Cargill Match)
Six Man Mixed Tag (Publikum brauchte ne Pause und mehr als okay war es nicht)
Hardy vs Bucks (gut aber nichts besonders)
Cole vs Joe (gut aber nichts besonders)
O'Reilly vs Allin (gut bis sehr gut aber recht kurz)

Ich werde bei den letzten drei Matches allerdings schon die Noten 2, 2, 1 vergeben. In sofern ist halt die Frage wo "was sollte man gesehen haben" für dich anfängt und welche Massstäbe man da ansetzt. Alles außer Hookhausen, Cargill, Baker und dem Mixed Tag würde ich persönlich halt unter "gutes PPV Match" packen. MJF vs Wardlow aber deswegen, weil es genau das gemacht was es sollte und beim Publikum unfassbar over war. Wrestlerisch war das aber halt nix besonders. Von dem Standpunkt kann man das klar weglassen. Punk vs Page war ein tolles Match, genau wie das Tag Title Match und House of Black vs Death Triangle. Rosa vs Deeb war auch richtig gut. Anarchy in the Arena steht aktuell bei 9.3/10 Punkten aber da gehen die persönlichen Bewertungen halt von "absolute chaos, nonsense, and stupid" zu "Meltzer should break the 5 Star rating here". In sofern sollte man das schon gesehen haben, nur um ne Meinung dazu zu haben.
Zitat:
Zitat von Caldorus Beitrag anzeigen
Einen Gewaltexzesse wie ich ihn so seit Jahren nicht gesehen habe und Jericho gewinnt. Benzin, Blut, Stacheldraht und alles was es noch so im Backstagebereich gab.....Hat schon ein wenig an die besten CZW Zeiten erinnert
Lässt sich drüber diskutieren wie ich finde, wobei ich immer noch warte das sich mal einer mit einer Kugelsicheren Weste einen Schuss mit einer Shotgun einfangen will.
Sorry y2jforever, die Frage bezog sich nur auf das Finish des Matches, welches im Showbericht als “Das sollte man gesehen haben“ kommentiert wird, wie Caldorus richtig erkannt hat aber trotzdem danke für die Mühe

Aber das wäre dann wirklich nicht meins, gerade mit Jericho als Sieger bei diesen Gegnern.
Flip McVicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2022, 19:16   #31
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 13.816
Zitat:
Zitat von Flip McVicker Beitrag anzeigen
Sorry y2jforever, die Frage bezog sich nur auf das Finish des Matches, welches im Showbericht als “Das sollte man gesehen haben“ kommentiert wird, wie Caldorus richtig erkannt hat aber trotzdem danke für die Mühe
Da will man EINMAL nett sein
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
AEW feels like a wrestling show put on TV while WWE feels like a soap opera about wrestling
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2022, 19:29   #32
OrtensLaw
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 07.04.2009
Beiträge: 672
Tja, will ich mal.

Hookhausen/Nese & Sterling war sprichwörtlich kurzweilig. Man sieht im Ansatz, das Hausen was kann und schon ist es auch wieder vorbei.

Wardlow/MJF war unterhaltsam aber nicht ganz das, was ich erwartet habe. Das man es so oder so ähnlich beendet, war abzusehen aber so beinahe ohne jegliche Gegenwehr, macht mich stutzig. Soll das die Strafe für sein vermeintliches Verhalten sein?
Ich kann Friedman z. T. verstehen aber er ist noch so verdammt jung und sollte sich, wenn man der Gerüchteküche glauben mag, etwas zurück halten. Es wäre verdammt schade um sein Talent, wenn er auch nicht der erste wäre, der sich verschätzt.

Delete vs Elite gefiel mir mit zunehmender Matchdauer eigentlich immer besser. Wenn auch kein größerer Botch dabei war, so fällt es auf, das besonders Jeff nicht mehr der fitteste ist. Kleinere Patzer und suboptimales Timing gab es hier öfters. In Summe bin ich dennoch zufrieden.

Cargill/Anna Jay war okay, aber nix besonderes.

House of Black/Death Triangle gefiel mir gut und man hat die Story um das süße Mäuschen doch noch zu Ende gebracht, freut mich. Die baldigen Trios Title wären mal ein gewisses Ziel.

Cole/Joe war ebenfalls unterhaltsam. Hatte eigentlich mit Joe als Sieger gerechnet aber dazu später mehr. Die Ablenkung von Fish fand ich hier eher unnötig.

Baker gegen Soho fand ich relativ solide. Ich finde beide nicht schlecht im Ring aber wie so viele andere, brauchen sie die richtige Gegenspielerin, welche das gewisse letzte bisschen aus ihnen rauskitzelt. Das Baker hier siegt, macht zusammen mit Cole durchaus Sinn. Ich fand die Rede von Martha nicht deplatziert und das Titeldesign war durchaus ansprechend.

Das die Truppe von Dynamite Dan siegreich war gefiel mir richtig gut. Hoffentlich ist jetzt auch diese unsägliche Story mit Sammy zu Ende. Der Typ gibt mir aktuell überhaupt nichts. Dafür fand ich die paar Aktionen von Paige gar nicht mal so übel.

KOR/Allin gefiel mir auch sehr gut und ich war etwas verblüfft, das Kyle hier clean den Sieg einfährt. Richtig so

Rosa/Deeb war wohl mit Abstand das beste Womens Wrestling des Abends. Hätte es Serena zwar durchaus gegönnt aber dann wäre der Run von Rosa doch relativ kurz ausgefallen.

Der riesen Brawl in der Arena war irgendwas halt, was schwieriger einzuordnen ist. Sehr unübersichtlich in Bezug auf die Kamera Arbeit aber bei 10 Mann auch beinahe unmöglich. Und zwei wirklich intensive Momente. Einmal wie Kingston blutüberströmt mit dem Benzinkanister in die Halle kommt und Jericho beinahe versucht umzubringen und dann das Finish mit Danielson.
Die Fehde wird bestimmt weiter laufen, Eddies Gang braucht unbedingt einen Sieg.

Das Tag Title Match war gut, wenn vielleicht auch etwas schwächer als gedacht. Hätte es Starks und Hobbs von Herzen gegönnt und auch mit einem Turn von Christian gerechnet aber okay.

Der Main Event war saustark, was natürlich auch an den Fans lag, welche gut Stimmung machten. Sowohl Hangman als auch Page bekamen hier und da aber auch gewissen Unmut der Anwesenden zu spüren. Bis auf die vermeintlichen Patzer als Punk den Buckshot zeigen wollte/gezeigt hat war eigentlich alles dufte. Bin auch überrascht davon, das man trotz ref bump keinerlei Eingriffe oder unfaire Aktionen gezeigt und Punk tatsächlich clean den Titel geholt hat.

In der Gesamtwertung definitiv ein sehr guter PPV. Zwei etwas schwächere Matches und ein paar Schnitzer hier und da, aber nichts was mir sauer aufgestoßen wäre.
__________________
WWE = Walk With Elias
OrtensLaw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2022, 19:33   #33
Flip McVicker
ECW
 
Registriert seit: 19.02.2004
Beiträge: 5.533
@y2jforever: War aber auch mein Fehler, ich geb's zu.

Aber ich glaube das Schreiben macht dir ja allgemein Spaß, also wahrscheinlich halb so wild

Wenn ich heute morgen nicht einen Termin für den Zensus gehabt hätte (oder gewusst hätte, dass man mir im Prinzip nur den Online-Zugang für den Fragebogen übergibt ), dann wäre ich ja versucht gewesen den PPV zu bestellen. Aber die Menge an Matches hat mich dann auch ehrlich gesagt abgeschreckt.

Geändert von Flip McVicker (30.05.2022 um 19:33 Uhr).
Flip McVicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2022, 19:35   #34
Hiro666
blaues Auge
 
Registriert seit: 14.04.2022
Beiträge: 30
Zitat:
Zitat von loose Beitrag anzeigen
Also ich weiß, dass sie nicht überragend im Ring ist. Allerdings muss man jetzt auch nicht übertreiben. Bin mal gespannt ob cargill jemals im Ring gut wird. Die wirkt sehr hüftsteif. Finde den Vergleich nicht hinkend. Cargill wird deutlich prominenter eingesetzt bei AEW und das trotz der schwachen Matches. Man muss auch akzeptieren, dass es wrestler über ihren Charakter schaffen in die Show. Ruby zieht immer gute Reaktionen beim Publikum.
Kein Fan von Cargill, allerdings verbessert sie sich stetig und kann noch viel lernen. Dazu hat sie Statur und Charisma.
Soho fehlt das alles. Ihr letzter Auftritt nach dem Match gegen Storm war darüber hinaus absolut peinlich als sie immens ausgebuht wurde. Warum man Soho gegen Storm hat gewinnen lassen, wird sich mir niemals erschließen.
Hiro666 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2022, 20:55   #35
FirenX1
unverletzt
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8
Open "The Forbidden Door" and let Ospreay catch Punks AEW Title
FirenX1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2022, 21:01   #36
Miss Mizanin
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.05.2008
Beiträge: 3.571
Zitat:
Zitat von FirenX1 Beitrag anzeigen
Open "The Forbidden Door" and let Ospreay catch Punks AEW Title
Der Spinner muss nicht noch mehr Titel in den Hintern geblasen bekommen.
__________________
You see Daniel, these people want you to quit, just like CM Punk did...
Miss Mizanin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2022, 21:30   #37
loose
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 20.02.2009
Beiträge: 670
Zitat:
Zitat von Kiez Richards Beitrag anzeigen
Akzeptiere ich doch. Ich habe mich rein auf ihre Leistung im Ring bezogen. Und die finde ich in jedem Match schlecht. Das war meine Antwort auf deine Aussage, sie sei im Ring absolut solide. Warum ich da jetzt auch automatisch Cargill diskutieren muss, erschließt sich mir nicht. Cargills schwache Leistungen machen die Leistungen von Soho ja nicht erträglicher
Also ich soll ich jetzt nicht den ganzen Gesprächsverlauf aufrollen? Kurzum: hier wurde ihre Entlassung wegen schlechter Leistung gefordert und ich habe die Logik auf eine andere Workerin übertragen. Dann hast du auf einmal Cargill als narrenfrei weil grün verteidigt, ich fand das eben nicht so... und ja Ruby finde ich im Ring solide.

Sorry, da ich gerade als so dusselig dar stand musste ich es mal zusammenfassen.
loose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2022, 21:51   #38
General Nek.F.U.
ECW
 
Registriert seit: 30.07.2008
Beiträge: 6.573
Das hier Wardlow auf diese Art und Weise gewinnt war einfach nur konsequent, habe zwar ein richtiges Match erwartet, aber nachdem Mjf hier monatelang alle Freiheiten genossen und nach Belieben jegliche Schweinereien ausnutzen durfte, kann man das ganze schon so ablaufen lassen, es ging letztendlich darum Wardlow zu etablieren, das hat man auf ganzer Linie geschafft. Jetzt sollte er dann aber auch für größeres berufen sein. Nächster Herausforderer im den AEW Titel vielleicht!?
__________________
"Das schönste an der Formel E ist der tolle Sound der Dieselgeneratoren, mit denen die Batterien der Rennwagen geladen werden"
General Nek.F.U. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2022, 22:53   #39
PrinceDevitt
ECW
 
Registriert seit: 09.03.2017
Beiträge: 7.798
Überraschender Weise war das erste Match das ich mir zum zweiten Mal angesehen habe Rosa vs. Deeb. Ein tolles Match, wirklich. Rosa ist echt gut, but sorry, ich muss die Party crashen, Deeb ist noch deutlich besser. Ich kenne Serena seit gut 15 Jahren. Aber erst als ich sie wieder bei AEW gesehen habe, bin ich regelrecht verzückt. Nach Jahren, mit all dieser Erfahrung ist sie zu dieser tollen Wrestlerin geworden. Und ja, ich weiß sowas sollte man heut zu Tage nicht mehr sagen aber ich tue es trotzdem. Deeb kriegt es hin das man keinen Unterschied sieht, wresterisch zu den Männern. Da gibt es natürlich einige mehr aber all zu Viele sind es nicht. Das wollte ich eigentlich nur anmerken. Gott hätte ich mich für sie gefreut.
__________________
The Face that runs the Place... Vol.2
Unterstützt eure lokalen Tierschutzhäuser und Tierheime sowie Organisationen die eine wichtige Arbeit leisten, wie:
PrinceDevitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2022, 23:59   #40
Miss Mizanin
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.05.2008
Beiträge: 3.571
Ist eigentlich noch jemandem aufgefallen, dass Jeff Hardy bei seinem Match häufiger etwas neben der Spur war und immer mal wieder Probleme hatte mit dem Laufen und dem Gleichgewicht?

Einige auf Twitter munkeln schon wieder Drogenmissbrauch, aber ich hatte eher das Gefühl, dass er mit seinem Schuh Probleme hatte.
__________________
You see Daniel, these people want you to quit, just like CM Punk did...
Miss Mizanin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2022, 00:17   #41
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 13.816
Zitat:
Zitat von Miss Mizanin Beitrag anzeigen
Ist eigentlich noch jemandem aufgefallen, dass Jeff Hardy bei seinem Match häufiger etwas neben der Spur war und immer mal wieder Probleme hatte mit dem Laufen und dem Gleichgewicht?

Einige auf Twitter munkeln schon wieder Drogenmissbrauch, aber ich hatte eher das Gefühl, dass er mit seinem Schuh Probleme hatte.
Jeff ist recht früh im Match von den Seilen abgerutscht und danach war der rechte Stiefel den Rest des Matches offen. Ich dachte erst er hätte sich dabei wirklich was getan aber das schien nicht der Fall zu sein. Keine Ahnung warum man den Stiefel nicht wieder richtig schliessen konnte. wrestlingnews.co schreibt "Jeff was unsteady on the top rope because his boot got undone." und Matt Hardy schreibt "Jeff did this with a #BROKEN boot, INSANITY!". Also irgendwas am Stiefel ist wohl während des Matches kaputt gegangen.

Also ja, ist mir während des PPVs aufgefallen und fand ich auch eher offensichtlich. Er lag nach dem Move wo er abgerutscht ist ja ne Weile in der Ringecke und der Doc (vielleicht war es auch wer anderes) hat da an dem Schuh rumgefummelt. In sofern bin ich etwas überfragt warum man da auf Drogenprobleme kommt wenn man das ganze Match gesehen hat. Wobei ich nicht weis wie viele der Twitter Spekulanten das getan haben.
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
AEW feels like a wrestling show put on TV while WWE feels like a soap opera about wrestling

Geändert von y2jforever (31.05.2022 um 00:19 Uhr).
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2022, 04:07   #42
Indikatorgroupie
Genickbruch
 
Registriert seit: 09.03.2002
Beiträge: 20.127
Zitat:
Zitat von loose Beitrag anzeigen
Also ich soll ich jetzt nicht den ganzen Gesprächsverlauf aufrollen? Kurzum: hier wurde ihre Entlassung wegen schlechter Leistung gefordert und ich habe die Logik auf eine andere Workerin übertragen. Dann hast du auf einmal Cargill als narrenfrei weil grün verteidigt, ich fand das eben nicht so... und ja Ruby finde ich im Ring solide.

Sorry, da ich gerade als so dusselig dar stand musste ich es mal zusammenfassen.
Da ich die Diskussion angestoßen habe. Ruby hat nun über zehn Jahre hinter sich und liefert seit ihrem AEW-Debüt leider einfach nur schlechte Matches ab. Wahrscheinlich hat sich Khan mehr von ihr versprochen (ich auch) und es lohnt sich meiner Meinung nach einfach nicht, sie weiter unter Vertrag zu halten.

Der Vergleich zu Cargill/Anna Jay hinkt meiner Meinung nach auch, da beide noch relativ jung mit ihren jeweiligen Karrieren sind.
__________________
Die Karriere von Dustin Rhodes - 1988, 1989, 1990, 1991,

Die Karriere von Claudio Castagnoli - 2011, 2012
Indikatorgroupie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2022, 06:42   #43
matzehbs
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 31.08.2013
Beiträge: 423
Zitat:
Zitat von Hiro666 Beitrag anzeigen
Kein Fan von Cargill, allerdings verbessert sie sich stetig und kann noch viel lernen. Dazu hat sie Statur und Charisma.
.....
Das sehr ich auch so. Trotzdem sollte es doch andersrum sein: Erst sollte man ein gewisses Niveau erreichen und dann sollte man auf Publikum, PP's und Titel losgelassen werden. Wir haben ja alle schon viel bessere Damen als Jade Cargill im wrestling gesehen - unter anderem auch bei diesem DoN.
matzehbs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2022, 10:34   #44
ZDeeV
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2003
Beiträge: 1.840
Zitat:
Zitat von Indikatorgroupie Beitrag anzeigen
Da ich die Diskussion angestoßen habe. Ruby hat nun über zehn Jahre hinter sich und liefert seit ihrem AEW-Debüt leider einfach nur schlechte Matches ab. Wahrscheinlich hat sich Khan mehr von ihr versprochen (ich auch) und es lohnt sich meiner Meinung nach einfach nicht, sie weiter unter Vertrag zu halten.

Der Vergleich zu Cargill/Anna Jay hinkt meiner Meinung nach auch, da beide noch relativ jung mit ihren jeweiligen Karrieren sind.
Wie lange hat Ruby Soho denn überhaupt noch Vertrag? Hier wird plötzlich mit dem Gerücht gespielt, dass Ruby entlassen werden soll, woher kommt das?
Ich habe mich bei WWE auch immer geärgert, dass sie so schlecht eingesetzt wird, aber ihre Matches und das IMO nicht zu ihr passende cleane Babyface-Image sind bei AEW halt auch wirklich nicht gut. Aber TK hat sie bis ins Finale kommen lassen, das sieht nicht danach aus, dass er sie schnell loswerden will.
__________________
jmc - Das Mag für Indiemusik.
ZDeeV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2022, 10:54   #45
Indikatorgroupie
Genickbruch
 
Registriert seit: 09.03.2002
Beiträge: 20.127
Das ist kein Gerücht, sondern nur meine eigene Meinung.
__________________
Die Karriere von Dustin Rhodes - 1988, 1989, 1990, 1991,

Die Karriere von Claudio Castagnoli - 2011, 2012
Indikatorgroupie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2022, 11:53   #46
Creed
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.06.2009
Beiträge: 3.135
Die Reaktionen die sowohl MJF als auch Wardlow generieren sind der Wahnsinn, daran kommt höchstens noch Punk ran. Das Match war zwar kurz, hat aber dem Publikum genau das gegeben was sie sehen wollten. Ich würde da auch nicht von einer Bestrafung oder was vergleichbaren sprechen. So wie die Story war, war es doch die einzig richtige Entscheidung, Wardlow einen deutlichen Sieg über MJF zu geben. Mit dem Ende ist man jetzt auch in einer ganz guten Position. Wardlow ist over und kann sich jetzt um andere Dinge kümmern (der TNT-Titel würde sich anbieten) und MJF kann man jetzt problemlos für ein paar Wochen aus den Shows schreiben. So hat man Zeit sich was neues für ihn zu überlegen und die Wogen Backstage etwas zu glätten. Selbst wenn es zu endgültigen Bruch zwischen MJF und AEW kommen sollte, wo von ich nicht ausgehe, hat man immerhin noch Worldow over gebracht. Von daher hat mir hier alles richtig gemacht.

The Hardys vs Young Bucks hat zwar ein wenig gebraucht, aber zum Ende hin kam ich dann doch irgendwann rein. Trotzdem hätte ich das Match hier nicht gebraucht. Die Paarung macht zwar Sinn, aber 2 Wochen Aufbau wurde dem ganzen irgendwie nicht gerecht und die Card war schon ziemlich voll da war das Match hier irgendwie verschenkt.

Die nächsten beiden Matches habe ich übersprungen. Jade Cargill war am Anfang so grün das es unterhaltsam war, mittlerweile ist sie nur noch grün. Die ganze Story rund ums House of Black kann man bei Dynamite oder Rampage bringen, aber bei einem PPV brauche ich das nicht.

Adam Cole vs Samoa Joe war dann schon deutlich unterhaltsamer und ein ordentliches Finale. Aufgrund der Schulterverletzung und dem Eingriff, konnte man die Niederlage von Joe gut verkaufen und Cole brauchte einfach mal einen Sieg.

Das Damen Finale habe ich mir gespart. Soho wirkt zwar Sympathisch, aber bis jetzt konnte sie mich überhaupt nicht überzeugen. Weder im Ring noch am Mic. Baker mag ich zwar, aber sie kann halt auch nicht mit jedem ein ordentliches Match bestreiten.

Die Zeremonie danach hätte ich zwar nicht gebraucht, aber ich fand es ok. Allerdings war ich überrascht wie nervös Martha wirkte. Ist sie nicht die Chefin von der Owen Hart Foundation? In so einer Position muss man doch auch vor Publikum reden.
Allerdings hoffe ich das Cole und Baker jetzt nicht 1 Jahr mit dem Gürtel rumlaufen, Titel hat es bei AEW schon mehr als genug.

Scorpio Sky, Ethan Page und Paige VanZant vs Sammy Guevara, Frankie Kazarian und Tay Conti habe ich mir auch gespart. Die ganze Fehde finde ich seit Wochen nur noch peinlich von daher brauche ich auch das Match nicht.

Kyle O'Reilly vs Darby Allin hätte ich auch nicht zwingen gebraucht und ich habe auch nicht so ganz verstanden wie das überhaupt zu Stande gekommen ist, trotzdem war es ein ordentliches Match und es hat mich gefreut das O'Reilly auch mal ein paar Siege einfahren kann.

Thunder Rosa vs Serena Deeb war nach dem Mainevent das wrestlerisch beste Match des Abends, was bei den beiden Damen auch zu erwarten war.

Das Anarchy in the Arena Match habe ich nach 5 Minuten abgebrochen. Die JAS finde ich mittlerweile nur noch nervig und da hat man wirklich überhaupt nix erkannt. Bei den Football-Matches gab es ja wenigstens noch diese einzelnen "Episoden" wo man sich auf die einzelnen Kontrahenten fokussiert hat, hier war es nur noch ein chaotischer Brawl. Für ein paar Minuten ganz witzig, aber das brauche ich keine 20+ Minuten.

Das 3-Way Match - AEW World Tag Team Titles Match war nicht verkehrt, aber ich hätte mir doch ein wenig mehr davon erhofft. Von den Siegern war ich aber ziemlich enttäuscht. Der Jurassic Express hat sich gefühlt überhaupt nicht weiterentwickelt und wirkliche Storys um die Tag Team Titel gibt es auch nicht. Da hätte ich mir erhofft das durch einen Wechsel wieder ein wenig frischer Find in die Division kommt.

Immerhin kam dann im Mainevent der erhoffte Titelwechsel. Page fand ich als Champion unglaublich schwach und der Wechsel zu Punk ist nur konsequent. Er ist der größte Star bei AEW, da macht es einfach Sinn ihm auch den Titel zu geben. Das er 40+ ist sehe ich jetzt nicht als Problem. Er liefert immer noch gute Matches ab und im Gegensatz zu The Rock oder Goldberg ist er auch regelmäßig in den Shows. Page kann sich jetzt als Heel neu erfinden und irgendwann einen zweiten Anlauf starten, talentiert genug ist er.
Das Match selbst war verdammt stark und in meinen Augen das Match des Abends.

Alles in allem hatte die Show einige Highlights, aber war auch einfach viel zu lang. Es gab einige Matches die auf der Card nix verloren hatten und die man problemlos in einer Wochenshow hätte zeigen können. Klar man kann jetzt sagen es ist nicht ganz fair eine Show zu bewerten die man nicht komplett gesehen hat, trotzdem spricht es nicht für die Show wenn man mehrere Matches überspringt bzw. abbricht.
__________________
Wie heißt es denn so schön? Mario steht für Multikulti, ein Italienischer Klempner, von Japaner erfunden, springt wie ein schwarzer und greift nach Münzen wie ein Jude!
Creed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2022, 12:20   #47
Thala
Rippenprellung
 
Registriert seit: 16.12.2015
Beiträge: 123
Zitat:
Zitat von lionheart81 Beitrag anzeigen
Eddie Kingston läuft blutüberströmt mit einem Benzinkanister zum Ring - und die deutschen Kommentatoren: Ja spinnt den der - bei den Benzinpreisen ... ich bin von der Couch geflogen vor Lachen

AEW hat mal wieder abgeliefert - nur dass ich mir neue Tag-Champs gewünscht hätte, aber sonst alles gut.
Und ich ab grad meinen Kaffee gegen den Monitor gelacht

Zum PPV Selbst: Top, ich wurde superb unterhalten.
__________________
"Ein Auto, dass kannst du nicht behandeln wie einen Menschen - ein Auto musst du lieben!"
-Walter Röhrl
Thala ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2022, 14:05   #48
Dr Zare
Rippenprellung
 
Registriert seit: 04.03.2021
Beiträge: 145
Zitat:
Zitat von PrinceDevitt Beitrag anzeigen
Überraschender Weise war das erste Match das ich mir zum zweiten Mal angesehen habe Rosa vs. Deeb. Ein tolles Match, wirklich. Rosa ist echt gut, but sorry, ich muss die Party crashen, Deeb ist noch deutlich besser. Ich kenne Serena seit gut 15 Jahren. Aber erst als ich sie wieder bei AEW gesehen habe, bin ich regelrecht verzückt. Nach Jahren, mit all dieser Erfahrung ist sie zu dieser tollen Wrestlerin geworden. Und ja, ich weiß sowas sollte man heut zu Tage nicht mehr sagen aber ich tue es trotzdem. Deeb kriegt es hin das man keinen Unterschied sieht, wresterisch zu den Männern. Da gibt es natürlich einige mehr aber all zu Viele sind es nicht. Das wollte ich eigentlich nur anmerken. Gott hätte ich mich für sie gefreut.
Deeb darf sich gerne von irgendeinem Herren den TNT Titel schnappen. Ich bin ehrlich, ich will das sehen! Wie du schon sagtest, Deeb kann locker mit den Männern mithalten.

Zitat:
Zitat von lionheart81 Beitrag anzeigen
Eddie Kingston läuft blutüberströmt mit einem Benzinkanister zum Ring - und die deutschen Kommentatoren: Ja spinnt den der - bei den Benzinpreisen ... ich bin von der Couch geflogen vor Lachen

AEW hat mal wieder abgeliefert - nur dass ich mir neue Tag-Champs gewünscht hätte, aber sonst alles gut.
Wait a Minute, war das eher ein "frei heraus" Kommentar oder hat sich das eher wie "Scripted Commentary" angehört ? Wenn die Kommentatoren wirklich frei heraus kommentieren dürfen... dann lohnt es sich vielleicht mal die Deutschen anzuhören.

Geändert von Dr Zare (31.05.2022 um 14:09 Uhr).
Dr Zare ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2022, 14:35   #49
JerryFlynnFan
Rippenprellung
 
Registriert seit: 03.02.2020
Beiträge: 219
Viel zu langer PPV, WWE wäre dafür massig angegangen worden. Größtenteils war es unterhaltsam, die In-Ring Action für mich zumindest meist eher solider Durchschnitt bis auf ein paar Highlights. MJF VS Wardlow hat mir überhaupt nicht gefallen. Darauf hatte ich mich am meisten gefreut und dann kam kaum Spannung auf, hätte mir ein richtiges Match gewünscht. Szenen wie das mit dem Diamond Ring oder das hochziehen von MJF durch Wardlow in den Ring hinein wirkte eher wie Comedy und Slapstick statt einer Fehde bei der es um bittere Abrechnung geht.

Der Main Event war gut aber auch kein 5 Star Kandidat. Vieles dazwischen hatte Dynamite Niveau. Das Stadium Match sollte jetzt brutal sein? War gegenüber Jericho VS Gage aber auch nen durschnitt Hardcore Match. Und ja, das Cargill Match hat mir auch besser gefallen als dass Riot Match.

Für mich noch befriedigend das ganze aber mehr auch nicht.
__________________
I once asked Hogan "Why would a guy with fifty million care about Dave Meltzer?"-"Twenty million" he corrected me... Ric Flair- To be the Man
JerryFlynnFan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2022, 21:39   #50
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 13.816
Double or Nothing war ein guter PPV der mich aber nicht an allen Stellen komplett überzeugt hat. Insbesondere war die erste Hälfte des PPVs nicht so berauschend während das Ende dann wieder richtig, richtig gut war.

Dark Match
Hook und Danhausen besiegten Tony Nese und Mark Sterling (5:26 Minuten) mit einem Exploder Suplex von Hook gegen Sterling
Das Match war genau das was es sein sollte. Das Publikum war heis und hatte Spass. Note: 3

Wardlow besiegte MJF (7:35 Minuten) mit der Powerbomb Symphony
Als Match ganz schwer zu bewerten finde ich. Wrestlerisch war es nichts besonderes. Die Geschichte die erzählt wurde war mMn genau das, was man hier nach zwei Jahren SL um MJF und Wardlow machen sollte. Wardlow zerstört MJF und hat hier seinen Breakout Moment. Eine Note gibt es von mir hier nicht.

The Hardys (Matt Hardy und Jeff Hardy) besiegten Young Bucks (Matt Jackson und Nick Jackson) (19:14 Minuten) mit Jeffs Swanton Bomb gegen Nick
Ein gutes Match das gerade am Ende durchaus was geboten hat. Insgesamt Note 2. Allerdings muss man finde ich auch sagen, dass man schon das Gefühl hatte das die Bucks hier die Hardys ein bisschen durch das Match getragen haben. Ich gehe davon aus das die Hardys zeitnah den Titel bekommen werden für einen letzten Run. FRT, reDRagon, Luchas, Danielson und Mox, Proud & Powerful, Roppongi Vice, Team Taz, Swerve in our Glory etc sind alles tolle Teams und es wird viele gute Matches geben. Andersherum aber ich allerdings ein bisschen Sorge, dass wir das letzte überragende Match der Hardy's hinter uns haben und da dann viele gute aber nicht sehr gute Matches raus kommen werden.

TBS Title Match
Jade Cargill (c) besiegte Anna Jay (7:28 Minuten) mit dem Jaded vom zweiten Seil
Ich finde mit Jade macht man viel richtig, die Darstellung passt und passte auch hier. Das Match war okay aber ich glaube für mehr müsste man Riho, Shida oder Deeb gegen Cargill stellen und das will man vermutlich eher nicht. Note: 4

House of Black (Malakai Black, Buddy Matthews und Brody King) besiegten Death Triangle (PAC, Penta Oscuro und Rey Fénix) (15:31 Minuten) mit Blacks Black Mass gegen PAC, nachdem dieser von Julia Hart mit dem Black Mist geblendet wurde
Das erste Match des Abends das mich wirklich völlig überzeugt hat. Note 1

Owen Hart Foundation Tournament, Final
Adam Cole besiegte Samoa Joe (13:16 Minuten) mit dem Boom nach Ablenkung durch Bobby Fish
Das Match ist bei mir deutlich hinter den Erwartungen geblieben. Die waren allerdings auch sehr, sehr hoch. So war es ein gutes Match das 5 Minuten länger hätte sein soll um die nächste Stufe zu erreichen. Note: 2

Owen Hart Foundation Women's Tournament, Final
Britt Baker besiegte Ruby Soho (14:51 Minuten) nach einer gekonterten Victory Roll
Ruby sah an einigen Stellen unglücklich aus und der Sharpshooter war eucht gruselig. Insgesamt als Match für mich aber okay. Note: 3

Scorpio Sky, Ethan Page und Paige VanZant besiegten Sammy Guevara, Frankie Kazarian und Tay Conti (12:04 Minuten) mit Skys TKO gegen Kazarian
Als Match okay. Sky, Page, Sammy und Kaz sind halt gute bis sehr gute Worker. Der Aufbau war aber gruselig und entsprechend hat es quasi niemanden interessiert. Immerhin is Sammy aus dem TNT Title Picture fürs erste raus. Note: 3

Kyle O'Reilly besiegte Darby Allin (10:35 Minuten) mit einem Top Rope Knee Drop
Ab hier nahm der PPV dann richtig fahrt auf. Tolles Match, vielleicht etwas kurz. Note: 1

AEW Women’s World Title Match
Thunder Rosa (c) besiegte Serena Deeb (16:51 Minuten) mit dem Fire Thunder Driver
Tolles Wrestling Match. Habe haben gezeigt das sie auf ganz, ganz hohem Niveau arbeiten können. Note: 1

Anarchy in the Arena Match
Jericho Appreciation Society (Chris Jericho, Matt Menard, Angelo Parker, Daniel García und Jake Hager) besiegten Bryan Danielson, Ortiz, Santana, Eddie Kingston und Jon Moxley durch Referee Stop (22:40 Minuten)
"Dazu fällt mir jetzt nichts ein. Das sollte man gesehen haben." Einfach nur großartig Note: 1

3-Way Match - AEW World Tag Team Titles Match
Jungle Boy und LuchaSaurus (c) besiegten Swerve in our Glory (Keith Lee und Swerve Strickland); Team Taz (Ricky Starks und Powerhouse Hobbs) (17:16 Minuten) mit dem Jurassic Express gegen Strickland
Ich hatte ein bisschen mit einem Titelwechsel gerechnet aber man zieht die Christian und Jungle Boy SL noch etwas. So aber einfach nur ein tolles Match. Note: 1

AEW World Title Match
CM Punk besiegte Adam Page (c) (25:54 Minuten) mit dem GTS - TITELWECHSEL!!!
Großartiger Mainevent. Das Publikum war on Fire und man hat dazu die passende Geschichte erzählt. Punk als World Champ macht mMn absolut Sinn. Note 1


Was mache ich jetzt insgesamt mit dem PPV? Das Ende war sehr, sehr gut, 5 richtig starke Matches am Stück. Hookhausen, Wardlow vs MJF und Death Triangle vs House of Black haben außerdem sehr gut geliefert (wenn es auch bei den ersten beiden nicht um die wrestlerischen Qualität ging). Joe vs Cole und Hardy vs Bucks waren auch gut, wenn auch gerade das OHC Finale der Männern micht enttäuscht hat. OHC Womens, Cargill und das 6 Person Mixed Tag waren okay aber halt doch eher überflüssig. In sofern gibt es in Summe von mir eine 2+. Ich erwarte für einen 1 beim PPV nicht von vorne bis hinten Perfektion, aber für die 1 gab es dann für mich doch hier und da etwas zu wenig. Auch wenn ich eigentlich sehr gut unterhalten wurde und deutlich besser als bei anderen PPVs wo ich in der Vergangenheit ebenfalls ne 2 gegeben habe.

Ich persönlich fand die Sache mit Martha Hart übrigens großartig. Ja das war nicht perfekt choreographierte Unterhaltung. Das war einfach echt und ich finde es großartig das AEW ihr hier die Bühne gibt und sie einfach machen lässt. Und es war schön zu sehen, dass die meisten Fans in der Halle das anscheinend genauso gesehen haben
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
AEW feels like a wrestling show put on TV while WWE feels like a soap opera about wrestling

Geändert von y2jforever (31.05.2022 um 21:48 Uhr).
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.