Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > World Wrestling Entertainment

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.02.2012, 22:43   #26
jerseyhool
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 28.08.2007
Beiträge: 396
Ich staune immer wieder! Trotz eines unterirdischen Programms schafft es WWE, den Erlös der PPVs zu steigern! Trotz nicht vorhandenen Aufbaus!! Respekt!

Vielleicht sollte Vince Bücher schreiben, diese Art des Gewinne-Machens fände auch hierzulande sicher viele Abnehmer....

Was das Vermögenbetrifft:
Mit "auf der hohen Kante" haben hat das nix zu tun, das teilt sich ja in Anlage- & Umlaufvermögen auf.
Die Frage ist nur, wie hoch die Posten auf jeder einzelnen Seite sind.....

Dass WWE zusammenbricht, halte ich für unwahrscheinlich......noch! Denn das Business kränkelt, da können auch keine Rocks & Austins weiter helfen.
Vor allen Dingen nicht, wenn das Produkt eine derart schlechte Qualität hat.

Aber egal, wäre ja nicht das erste Mal, dass man in Stanford mit solchen Problemen zu kämpfen hat. Die Frage ist nur, inwieweit der geplante eigene Sender ins Bild passt.
Das ist ein ziemlich grosser Kostenpunkt & die Zahlen sind wahrlich sind so toll, wie man das wahrscheinlich gerne hätte.
Die Variante, das Programm in Europa (teilweise) als Free-TV auszustrahlen, halte ich für sinnvoll. Vor allem, da bisher ja noch wirklich Details bekannt sind, welche Netzbetreiber das Programm ausstrahlen würden.

Wenn man hier nicht aufpasst (klingt gar nicht nach WWE, ich weiss! Diesen Ort nennen Logik & Sinn ihr Zuhause...), schneidet man sich durch das Aussenvorlassen von den europäischen Fans ins eigene Fleisch!
Und alleine mit dem amerikanischen Markt kann auch WWE keinen Blumentopf gewinnen...
jerseyhool ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2012, 00:39   #27
EasyD
blaues Auge
 
Registriert seit: 17.02.2012
Beiträge: 26
Das die WWE untergeht ist ja wohl völliger Schwachsinn. Keiner kennt genaue Zahlen und ich wette das die WWE noch massig und gut Geld hat. Solange Vince McMahon lebt, wird es die WWE immer geben. Und notfalls würde der aus der Privatkasse investieren. Dieser Mann ist ein Genie und es ist nur noch eine Frage der Zeit bis die PG Ära zu ende ist.
EasyD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2012, 00:53   #28
EasyD
blaues Auge
 
Registriert seit: 17.02.2012
Beiträge: 26
Die besten Reszepte um wieder nach oben zu kommen:

1. Brand Split beenden und nur 3 Titel wie früher. WWE, IC und Tag
2. Kader insgesamt deutlich abspecken. Wer braucht einen Yoshi Tatsu oder JTG ???
3. Weniger PPV im Jahr so das das sättigungsgefühl bei den Fans nicht auftritt.
4. Die Superstars nicht 100 mal hintereinander gegeneinander antreten lassen. GRAUSAM
5. Nur noch Raw und Smackdown. Weg mit dem anderen Kram. Wem interessiert NXT oder Superstars ?
6. Klassische Werte zurück bringen ( King of the Ring als PPV und Saturday Nights Main Event z.B )
7. Bühne und Show muss man abspecken. Mir gefiehl der alte dunkle Vorhang lieber als diesen ganzen HD scheiß usw.
8. Oder man gründet eine eigenständige WCW. Man könnte die eine Liga dann als PG und die andere als non PG laufen lassen. Wrestler hätte man genug für 2 Ligen und dazu die alten PPV ( Starcade, halloween havoc usw. zurück bringen. ) Und dann sollte man die beiden Ligen auch so betreiben das sie quasi nichts miteinander zu tun haben ( ähnlich wie Media Markt und Saturn ). Dann hätte man quasi eigene konkurenz erschaffen aber letztendlich würde das geld alles in einem topf landen.
EasyD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2012, 02:25   #29
Klangfarben
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 04.02.2010
Beiträge: 1.885
"1. Brand Split beenden und nur 3 Titel wie früher. WWE, IC und Tag"

"4. Die Superstars nicht 100 mal hintereinander gegeneinander antreten lassen. GRAUSAM"

Wie soll sich denn bitte beides zusammen vereinen lassen? Weniger Wrestler bedeutet automatisch, dass die gleichen Wrestler immer öfters aufeinander treffen. Die Lösung wäre eher, den Under- und Midcarder mehr Zeit und Matches bzw Aufmerksamkeit zu geben. 2 Brands sin im Prinzip nicht verkehrt, man müsste sich aber auch eben entscheiden was man will. Würde man Smackdown nur für Under- und Midcarder nutzen, vernünftige Storys für diejeneigen schreiben usw. und nicht auch dort ständig Randy Orton und co. präsentieren und es konsequent dabei belassen, dann könnte man damit zumindest für eine Sorte der Wrestlingliebhaber Interresse gewinnen und vor allem für Abwechslung sorgen. Mit RAW könnte man wiederum die ganzen Stars präsentieren.

"Weniger PPV im Jahr so das das sättigungsgefühl bei den Fans nicht auftritt."

"6. Klassische Werte zurück bringen ( King of the Ring als PPV und Saturday Nights Main Event z.B )"

ein par weniger PPV`s würden definitiv nicht schaden, anstatt dessen einfach wieder King Of The Ring Turnier einführen (und zwar als Ganzes) und es würde sich fast von selbst ein gewisser Stellenwert etablieren (neben den ganzen Titel). Was nebenbei auch interressante Storylines herbeiführen könnte.

Viel mehr bräuchte es gar nicht mal.
Klangfarben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2012, 05:16   #30
RaisedHell
Cut
 
Registriert seit: 19.04.2011
Beiträge: 91
Passt auf. 2 Jahre noch und TNA kauft die WWE.

Aber Spaß beiseite. Die WWE ist ein Marktorientiertes Unternehmen. Das beudetet defakto das die WWE nun grade nach diese Zahlen starke Marktforschungen veranlassen wird um sich mehr nach den Konsumenten zu richten. Man ist weit davon weg aufgekauft zu werden. Ich persönlich mach mir da auch eher weniger Sorgen da es diese Phasen immer mal gab. Es ist ein Up and Down im Fernseh Geschäft. Fanartikel ist dagegen relativ einfach. Gucken mehr Leute das Endprodukt so steigert sich auch der Erwerb der Nebenprodukte. Allein das Martel und THQ die WWE nicht fallen lässt zeigt meiner Meinung nach was man für ein Vertrauen man in die WWE und derrer geschäftlichen Fähigkeiten legt. Die Maya's haben ja schlussendlich nicht mit dem Ende der Welt das Ende der WWE gemeint.
RaisedHell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2012, 20:30   #31
rantanplan
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 13.08.2008
Beiträge: 4.023
Zitat:
Zitat von EasyD Beitrag anzeigen
Die besten Reszepte um wieder nach oben zu kommen:

1. Brand Split beenden und nur 3 Titel wie früher. WWE, IC und Tag
2. Kader insgesamt deutlich abspecken. Wer braucht einen Yoshi Tatsu oder JTG ???
3. Weniger PPV im Jahr so das das sättigungsgefühl bei den Fans nicht auftritt.
4. Die Superstars nicht 100 mal hintereinander gegeneinander antreten lassen. GRAUSAM
5. Nur noch Raw und Smackdown. Weg mit dem anderen Kram. Wem interessiert NXT oder Superstars ?
6. Klassische Werte zurück bringen ( King of the Ring als PPV und Saturday Nights Main Event z.B )
7. Bühne und Show muss man abspecken. Mir gefiehl der alte dunkle Vorhang lieber als diesen ganzen HD scheiß usw.
8. Oder man gründet eine eigenständige WCW. Man könnte die eine Liga dann als PG und die andere als non PG laufen lassen. Wrestler hätte man genug für 2 Ligen und dazu die alten PPV ( Starcade, halloween havoc usw. zurück bringen. ) Und dann sollte man die beiden Ligen auch so betreiben das sie quasi nichts miteinander zu tun haben ( ähnlich wie Media Markt und Saturn ). Dann hätte man quasi eigene konkurenz erschaffen aber letztendlich würde das geld alles in einem topf landen.
Irgendwie entdecke ich da aber auch ein paar Widersprüche. Der Brand Split ist ja zum Teil schon aufgehoben, zumindest treten die Smackdown-Stars regelmäßig bei Raw an und sind da oftmals nicht einmal unter sich. Nun lassen wir das aber mal außer Acht, schauen uns an, wie sich die jährlichen Drafts entwickelt haben. Vor einigen Jahren konnte man immer wild spekulieren, sich überlegen, wer denn wechseln sollte, mit wem er dort alles fehden könnte. Das hat, so mein Eindruck, massiv nachgelassen. Wirklich frische Paarungen gibt es nicht mehr, ein Nachteil? Ja, müsste man sagen, wenn man deinen Punkt 4 berücksichtigt. Mit der Draft Lottery eröffnet man sich anders als mit einer Aufhebung des Splits zwar mehr, aber nicht alle Möglichkeiten. Die Gefahr ist aber recht hoch, dass die wenigen vorhandenen frischen Paarungen nach einem Jahr auch alle durch sind. Dazu dann die Forderung nach einem abgespeckten Kader (2.): Ich brauche keinen Tatsu, keinen JTG, aber Hand aufs Herz: Sind solche Jobber-Typen nicht besser, wenn man jemanden pushen will, als kürzlich Mark Henry für Sheamus' WM-Push?

Dann zur Show und zu den Shows (5 und 7). Ich weiß nicht, sollte man dann nicht mal anfragen, ob TNA vielleicht erst ab mittwochs taped? Dann wäre montags und dienstags die Impact Zone frei. Spaß beiseite, weniger Show, mehr Wrestling bietet man insbesondere bei Superstars an. Allerdings von Wrestlern, für die sich kein Mensch interessiert. Hier kann ich nach wie vor nicht nachvollziehen, warum man da nicht jede Woche mal einen Kracher serviert, warum Punk, Cena, Orton und Co da nicht antreten. In 10-Minuten-Matches (die Zeit hat man da locker) gegen solide Midcarder, am Ende gewinnt meinetwegen das Face und gut ist. Würde die Einschaltquoten sicherlich deutlich erhöhen, und da Superstars bei den Hauptshows aufgezeichnet wird, sind diese Leute doch auch alle vor Ort.

Klassische Werte, weniger Shows (3 und 6): Man steckt halt nicht drin, WWE dagegen schon. Klar ist, dass ein PPV mit 200k Buys weniger im Jahr dazu führt, dass jeder andere PPV entsprechend anteilig mehr Buys ziehen muss. WWE hat mit Sicherheit Methoden und Erkenntnisse, die den Jungs ganz klar sagen, ob und wann es Sinn macht, auf einen PPV zu verzichten. Zu sagen, dass die Rechnung aufgehen würde, ist pure Spekulation, während WWE die Zahlen dafür hat. Das Gleiche betrifft den King of the Ring etc. Man darf davon ausgehen, dass WWE auch hier entsprechende Analysen durchgeführt hat, ob sich ein Comeback eines KOTR-PPVs rentiert. Die Fragen sind doch eindeutig: Interessiert das Konzept unsere aktuellen Fans? Und kann dieses Konzept ehemalige Wrestling-Fans aus Nostalgiegründen wieder zurückbringen? Dass es diesen PPV nicht mehr gibt, deutet für mich auf ein "Nein" hin.
rantanplan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
lance storm, ppv, shane helmes, the rock, vince mcmahon
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.