Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > All Elite Wrestling & US-Indies

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.06.2024, 03:08   #1
Axel Saalbach
Genickbruch
 
Registriert seit: 01.01.1970
Beiträge: 21.007
AEW Dynamite #245
vom Mittwoch, den 12. Juni 2024
Veranstaltungsort: Wells Fargo Arena in Des Moines, Iowa (Vereinigte Staaten von Amerika)
Theme: Mikey Rukus: "POP"
Kommentar: Don Callis, Excalibur, Matt Menard, Taz und Tony Schiavone



Zur neuesten Ausgabe von Dynamite wurden wir von Excalibur, Tony Schiavone und Taz begrüßt, ehe sich Swerve Strickland und Prince Nana auf den Weg zum Ring machten. Swerve fragte zunächst, ob die Fans bereit für Forbidden Door wären, wobei er natürlich ordentlich Werbung für den Main Event zwischen sich selbst und Will Ospreay machte. Zunächst bezeichnete er sich und Ospreay als Killer, wobei er bei Will feststellen musste, dass dieser den Killerinstinkt noch nicht ganz gezeigt habe. So habe er zwar Kenny Omega, Konosuke Takeshita und Bryan Danielson schlagen können, doch so ganz überzeugt war Swerve von Wills Leistung bei "Double or Nothing" nicht. Dennoch würde Swerve Ospreay respektieren und bezeichnete sich selbst noch als Fighting Champion, im Gegensatz zu gewissen EVPs, die ihre Titel bisher noch nicht verteidigt hätten. Das war das Stichwort für The Elite, welche in Form von Kazuchika Okada, Jack Perry, Matthew Jackson und Nicholas Jackson natürlich auftauchten. Okada erklärte auch direkt, dass dies nun sein House sei und Nicholas meinte, dass die Elite alles dominieren würden - immerhin hätten sie Omega ausgeschaltet, Eddie Kingstons Bein gebrochen und im Anarchy in the Arena Match das Team AEW geschlagen. Das halbe Roster sei weg und das würde sich auch gut anfühlen. Dann stellten sie eine Herausforderung und wollten die besten von AEW in einem "Blood & Guts Match" treffen, weswegen Strickland ins Spiel kommen würde. Sie hätten sich vielleicht auf dem falschen Fuß erwischt, aber sie finden Swerve cool und fragten ihn dann, ob er ihr fünfter Mann werden möchte. Sie hatten sogar ein Geschenk für ihn, entsprechende Young Bucks Sneaker, doch Prince Nana warf diese ins Publikum. Das war ein Fehler, denn dafür wurde Strickland angegriffen, ehe Billy Gunn und The Acclaimed auftauchten. Christopher Daniels mischte sich ebenfalls ein und meinte, dass er Brawls zwar liebe, allerdings stehe das erste Match an und die Streithähne sollten den Ring verlassen.

#1-Contender Match (AEW TNT Title)
Jack Perry besiegte Dustin Rhodes via Pinfall nach einem Low Blow und Knee Strike. (10:03 Minuten)


Es folgten Highlights aus dem Match zwischen Orange Cassidy und Kyle O'Reilly von Collision und wie die The Don Callis Family beide Kontrahenten nach dem Match attackiert hatten. Renee Paquette stand danach Backstage mit Cassidy, O'Reilly und Mark Briscoe und diese waren sich ob ihres anstehenden Matches siegessicher.

Rush besiegte Deonn Rusman via Pinfall nach den Bulls Horns. (1:24 Minuten)

Lange konnte sich Rush nicht über seinen SIeg freuen, denn MJF tauchte auf und ein wilder Brawl brach aus, welcher auch nicht von Sicherheitsleuten unterbrochen werden konnte. Christopher Daniels konnte auch nicht wirklich für Ruhe sorgen und so musste Rush am Ende durch einen Tisch. Erst dann konnten weitere Offizielle und Wrestler das Duo voneinander trennen und für die kommende Woche wurde ein Match zwischen ihnen angekündigt.

Konosuke Takeshita, Kyle Fletcher und Roderick Strong besiegten Orange Cassidy, Kyle O'Reilly und Mark Briscoe via Pinfall von Fletcher an Briscoe nach einem Piledriver. (13:01 Minuten)

Trent Beretta attackierte Cassidy sofort nach dem Match, während Fletcher und Takeshita sich um Briscoe kümmerten. Willow Nightingale tauchte auf, wurde aber von Kris Statlander angegriffen.

Renee Paquette hatte danach Rey Fénix bei sich, welcher bereit für den Main Event war. Ebenfalls war Shingo Takagi bereit, der beim "Owen Hart Tournament" teilnehmen wird.

Ohne weitere Details verkündete Christopher Daniels, dass die Young Bucks und Kazuchika Okada kommende Woche in Eliminator Matches antreten werden.

Samoa Joe und Hook besiegten Premiere Athletes (Tony Nese und Ari Daivari via Submission von Hook an Daivari im REDRUM. (2:25 Minuten)

Ein Video zeigte uns Stephanie Vaquer, welche bereit für Mercedes Moné sei. Natürlich werde sie Forbidden Door als doppelte Titelträgerin verlassen.

AEW TBS Title
Mercedes Moné besiegte Zeuxis via Pinfall nach dem Moné Maker. (10:05 Minuten)


Ein weiteres Video zeigte uns den Werdegang von Mina Shirakawa bei STARDOM, ehe Renee Paquette danach Toni Storm bei sich hatte. Diese streichelte gerade Mariah May wie ein Hündchen und May bedankte sich artig, dass sie dank Toni am Owen Hart Turnier teilnehmen dürfe. May hatte auch noch gute Nachrichten für Toni parat, denn Mina wird nächste Woche für eine Vertragsunterzeichnung vor Ort sein.

Big Bill, Chris Jericho und Bryan Keith hielten danach eine Promo im Ring, wonach der Learning Tree ihnen helfen würde und Private Party unterbrachen dies nach kurzer Zeit. Jericho war der Meinung, dass Private Party nicht richtig gelernt hätten, wie man sich im Ring und auf den Seilen bewegen würde und bot ihnen daher eine Darbietung. Dies wurde ausgenutzt und Jericho angegriffen, Big Bill und Keith wurden aus dem Ring geschmissen. Im Ring bekam Jericho noch eine Swanton Bomb und einen Shooting Star Press ab.

Ein Video zeigte die Herausforderung von Tetsuya Naito in Richtung Jon Moxley für Forbidden Door.

The Bang Bang Gang sprachen über ihr Jubiläum bei Collision am kommenden Samstag und sie forderten dafür House of Black heraus.

Daniel García besiegte Nick Comoroto via Pinfall nach einem Impaler DDT. (1:10 Minuten)

Renee Paquette wollte danach von Will Ospreay ein paar Worte zu Garcia hören, doch der hatte andere Dinge im Kopf. Zudem zeigte er uns, dass er tatsächlich den in der Vorwoche angekündigten Vertrag von Swerve Strickland und Prince Nana erhalten hatte.

PAC verkündete, dass er das Owen Hart Turnier und den AEW World Title im Wembley Stadium gewinnen wird.

AEW International Title
Will Ospreay besiegte Rey Fenix via Pinfall nach einem Swerve Stomp und der Hidden Blade. (15:06 Minuten)


Nach dem Match tauchte Swerve Strickland auf und bot Ospreay einen Handshake an. Er bezeichnete Ospreay allerdings als kleines Kind, der sich der Last, die auf ihm liegen würde nicht im Klaren sei. Ein kleines Gerangel brach aus, wobei sich Ospreay dabei den World Title schnappte. Er posierte mit beiden Titeln auf der Schulter, aber Strickland schnappte sich seinen Titel und meinte, dass Osprey froh sein soll, dass sie immer noch Freunde wären.
__________________
"Der GB-Mitarbeiter Axel Saalbach wurde vor einer Woche im Radio gefragt, warum er die Menschen nicht mag. Er lacht immer noch."

Geändert von Landratgroupie (13.06.2024 um 04:50 Uhr).
Axel Saalbach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2024, 12:53   #2
CM Landratomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.854
https://x.com/TonyKhan/status/1798931477696319488
Zitat:
I book wrestling for the sickos because that's what I am and that's who I care about.

#AEWDynamite #AEWRampage
#AEWCollision #ForbiddenDoor
__________________
CM Landratomaniac ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2024, 21:50   #3
Hardcore Mr.A
ECW
 
Registriert seit: 29.12.2006
Beiträge: 6.839
Es hat echt einige Zeit gebraucht zum warm werden für mich, aber muss sagen, mir taugt die Learning Tree Sache jetzt, Jericho hat es also wieder einmal geschafft sich erfolgreich neu zu erfinden, in Iowa den Leuten erklären wie man richtig Mais anpflanzt und Highflyern erklären wie man richtig aufs Top Rope steigt, war gut.

Ebenso finde ich Hook und Joe eine coole Kombi, mit Shibata dazu passt auch, der spätestens seit dem genialen Match gegen Jericho seine Entertainer Qualitäten gezeigt hat.

Dazu fand ich das Match von Mone auch echt mal gut, war aber auch eine gute Gegnerin die sie hatte.
Mainevent sowieso. Bin nur mal gespannt wie man Swerve vs. Ospreay lösen wird, verlieren darf eigentlich keiner.
__________________
Ei vois vähempää kiinnostaa
----------1----------9----------0----------3----------
1.FC Saarbrücken - Die Macht von der Saar Blau/Schwarz Allez
R.I.P. Deathmatch Viking Danny Havoc
Hardcore Mr.A ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2024, 08:03   #4
Vemperor
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 30.03.2002
Beiträge: 1.356
Ich weiß nicht warum, aber irgendwie fand ich die Show gut.

-Dass Fletcher den pin im Promi-Match holen darf, hat mich endlich mal wieder ziemlich überrascht - Etwas, was mir bei AEW in letzter Zeit enorm gefehlt hat.
-MJF gegen Rush gefällt mir irgendwie auch. Schöne klassische Aggro-Fehde.
-Samoa Joe als Coach von Hook und Shibata finde ich absolut großartig. Das Face-Team, dass die Heels in der Umkleidekabine attackiert - like it. :-D Hoffe da kommt bald auch mal echtes Gold für Hook bei rum.
-Ospreay vs Fenix muss man nix zu sagen... Ein schwaches Ospreay Match hat immernoch 4 Sterne. ;-)

-Learning Tree ist enorm annoying, aber halt harter Trash. Grundsätzlich finde ich es gut, dass sich Y2J einigen Leuten annimmt, bei denen es seit Jahren nicht so richtig klickt.
-Willow Nightingales versuchter Run-In gegen die komplette Don Callis Family fand ich sehr seltsam. Hat Statlander sie hier davor gerettet, von 5 Kerlen vermöbelt zu werden?
-Mercedes Mone kämpft immer noch gegen ihr versautes Debut und lahmes Gimmick an, überzeugt aber wenigstens im Ring.
-Ich war vorher schon kein Fan von Swerve, aber was man seit seinem Titelgewinn mit ihm macht, ist einfach traurig... Ein faceless Face, dem die komplette Edgyness seines Heel-Runs weggenommen wurde. Ich hoffe, Ospreay beendet das Drama direkt bei Forbidden Door.
Vemperor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2024, 04:26   #5
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 15.867
Learning Tree ist vermutlich die beste Version von Jericho seit Y2J. The Michael Jordan of Michael Jordans erklärt den Leuten in Iowa wie man Korn anbaut und dann Private Party wie man richtig aufs Seil steigt

Dazu mit den beiden Titelmatches und dem 6 Man drei wirklich gut Matches (auch wenn bei Bruv vs Fenix in nem längeren PPV Match nochmal deutlich mehr geht). Insgesamt gute Show


Trotzdem bin ich für Forbidden Door nur so mittel gehyped. Es fehlt so ein bisschen das Big Time Feeling der letzten Jahre. Naito, ZSJ und Jeff Cobb sehe ich jetzt alle gerne aber und auch auf die Frauen Matches bin ich gespannt. Aber es fehlt halt ein Match als Danielson vs Okada oder Ospreay vs Kenny.

Swerve vs Ospreay kann als Match toll werden aber das sind halt beides (inzwischen) AEW Worker. In sofern bin ich schon etwas verwundert, dass man hier ein AEW vs AEW Singles Match bringt. Dazu habe ich halt bedenken wegen der Paarung. Ich hätte Swerve und Ospreay noch länger voneinander fern gehalten weil keiner von beiden aktuell verlieren sollte. Ich dachte das Ospreay den Gürtel den er nicht braucht hat hätte genau den Grund. Das er ein halbes Jahr oder so alles platt macht und sich die Frage warum er nicht den großen Gürtel holt so aufdrängt. Und wenn man die beiden schon zeitnah gegeneinander stellt, warum holt Ospreay dann nicht in Wembley den Titel?
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"Das Nordkorea keine ernstzunehmende Bedrohung ist, zeigt sich daran, dass sie sich keinen eigenen AfD-Abgeordneten leisten können" - @gebbigibson on Twitter
"Planeten gibt es viele, unsere Wirtschaft nur einmal." - Die Partei
y2jforever ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.