Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Genickbruchs virtueller Spielplatz > Boardspielchen & Diaries

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.05.2024, 21:41   #101
Iceman.at
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 22.11.2008
Beiträge: 19.200
Zitat:
Zitat von The Performer Lay Beitrag anzeigen
Damit sind die Go-Home Shows im Kasten und ich möchte euch hier die PPV Card für Night of Chamions präsentieren. Ich packe das ganze in Spoiler Tags für alle, die sich überraschen lassen wollen.

Spoiler:

1. SD Womens Titel/ Racquel Rodriguez vs. Zelina Vega vs. Alexa Bliss vs. Iyo Sky
2. Raw Tag Team Titelmatch/ Street Profits vs. New Day
3. IC/ Dirty Dominik Mysterio vs. Gunther
4. Smackdown Tag Team Titel 4 Way Ladder Match/ Creed Brothers vs. DIY vs. Pretty Deadly vs. New Catch Republik
5. Raw Womens Titel/ Tiffany Stratton vs. Rhea Ripley
6. Bron Breaker/??? vs. The OC
7. Universal Titelmatch/ Randy Orton vs. Roman Reigns w.Paul Heyman
8. Sheamus vs. Samy Zayn Special Referee: Drew McIntyre
9. US Titel Triple Threat Steel Cage Match/ Santos Escobar vs. AJ Styles vs. Logan Paul
10. World Heavyweight Titelmatch/ LA Kight vs. Seth Rollins


Ich finde wir haben eine schöne Card zusammengestellt und schon viele spannende Entwicklungen in gerade mal 3 Wochen auf die Beine gestellt.

Ich plane am Sonntagabend so um 19 Uhr zu starten.
Roman Reigns nicht im Main Event? Wo ist da das Aknoledgement?
__________________
Wenn ein Nichtschwimmer ersauft ist das nicht tragisch, sondern konsequent. Gerhard Polt
Ich esse aus religiösen Gründen keine Leber. Welcher Konfession gehören sie an? Ich bin Alkoholiker.
Wer die Bild Zeitung liest um sich zu informieren, trinkt auch Schnaps wenn er Durst hat. Claus von Wagner
Iceman.at ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2024, 11:49   #102
mumu
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 19.08.2003
Beiträge: 17.236
Escobar mit nem Titelmatch was Potenzial hat richtig stark zu werden. Er ist Außenseiter, aber wer weiß vielleicht kann er abstauben.

Sheamus vs. Zayn mit Drew als Referee ist auch top. Wird spannend wie es ausgeht und ob Drew ein Faktor wird .

Alexa ebenfalls im Titelmatch, abwarten was sie zeigen kann.

Generell eine sehr schöne Card
__________________

Zurück bei Papi...

mumu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2024, 21:11   #103
The Performer Lay
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.11.2005
Beiträge: 15.709
Zitat:
Zitat von Iceman.at Beitrag anzeigen
Roman Reigns nicht im Main Event? Wo ist da das Aknoledgement?
ja das ist echt schwer zu entscheiden. Dieses Mal hab ich es zu Seth und LA Knight gesehen. Schöne Story wie ich finde und zwei menschlich gesteuerte Personen. Aber vielleicht ja nächstes Mal.

Zitat:
Zitat von mumu Beitrag anzeigen
Escobar mit nem Titelmatch was Potenzial hat richtig stark zu werden. Er ist Außenseiter, aber wer weiß vielleicht kann er abstauben.

Sheamus vs. Zayn mit Drew als Referee ist auch top. Wird spannend wie es ausgeht und ob Drew ein Faktor wird .

Alexa ebenfalls im Titelmatch, abwarten was sie zeigen kann.

Generell eine sehr schöne Card
Freut mich, dass die Card gut ankommt. Habe wirklich versucht auf die Storys einzugehen und dennoch meinen eigenen Touch reinzubringen.

Sheamus gegen Drew ist so mein heimlicher Showstealer, wobei ich keine Ahnung habe, wie sich die Special Referee Rolle auswirken kann/wird.
__________________
Der steht 2 Meter, das glaubt mir keiner, 2 Meter vorm leeren Kasten nä, zieht ab und ich hör nicht mal das PING vom Alluminium, nä daNEBEN oder OBEN rüber, das is wie bei diesen Kerlen, die bei den Weibern immer erst auf dicke Hosen machen nä, immer große Klappen, ne ich habe hier ne Verabredung oder Fanbabes klargefahren und dann bekommen sie eine Steilvorlage und genau wie vorm leeren Kasten, schön richtig vergeigt, kann man normalerweise nix mehr falsch machen, aber verkelts ey. Anstoss 2005
The Performer Lay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2024, 21:14   #104
The Performer Lay
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.11.2005
Beiträge: 15.709


1. Match: Smackdown Womens Titel – Racquel Rodriguez vs. Zelina Vega vs. Alexa Bliss vs. Iyo Sky
In einem chaotischen Match gewinnt Iyo Sky nach 14,16 Minuten, indem sie Alexa Bliss beim Versuch von Twisted Bliss gegen Zelina Vega vom Seil zieht, auf die Matte wirft und sie pinnt. Zuvor setzten sowohl Bliss als auch Rodriguez Gegenstände ein und Sky konnte aus der Tijuana Bomb von Racquel auskicken. *** (78%)

2. Match: Raw Tag Team Titelmatch – Street Profits vs. New Day
Ein Tag Team Titelmatch bei dem beide Teams gut zusammenarbeiten und beweisen, warum sie zu den besten Teams gehören. Im Matchverlauf wechseln New Day sehr oft und halten Montez Ford lange im Ring. Doch immer wider können die jeweiligen Partner Pinversuche beenden. Zum Schluss befördert Kofi Montez Ford vom Ringrand und holt dann mit dem Boom Drop nach 14,48 Minuten gegen Dawkins den Sieg, weil Ford nicht mehr eingreifen kann. ***3/4 (86%)

3. Match: IC Titelmatch - Dominik Mysterio vs. Gunther
Das Match verläuft von Beginn an sehr ausgeglichen. Dominik setzt auf Springboard Moves, mit denen er immer wieder Gunther erwischt. Gunther hält mit Härte dagegen. Gunther kann Dominik Mysterio mit der Lariat und der Powerbomb jeweils nur bis 2 unten halten. Dominik Mysterios Frogsplash bringt auch nur den 2. Count. Dem zweiten Splash weicht Gunther aus, schafft es aber nicht mehr Druck aufzubauen. Stattdessen setzt Dominik Mysterio mit den Tres Amigos nach, aus denen Gunther noch auskickt, sich dann aber nach 21,20 Minuten einem Springboard Moonsault geschlagen geben muss. *** (77%)

4. Match: Smackdown Tag Team Titelmatch 4 Way Ladder Match – Creed Brothers vs. DIY vs. Pretty Deadly vs. New Catch Republik
Das Match versinkt natürlich schnell im Chaos. Es gibt viele harte Moves, vor allem außerhalb des Rings. Die Creed Brothers sind als erste nah dran. Danach sieht es so aus als würden New Catch Republik gewinnen, doch zweimal verhindert Ciampa das und kurz darauf hängt Brutus Creed nach 12,20 Minuten die Titel für sich und seinen Bruder ab. **1/2 (72%)

5. Match: Raw Womens Titelmatch – Tiffany Stratton vs. Rhea Ripley
Zu Beginn des Matches lässt Rhea die Muskeln spielen und dominiert, doch Tiffany setzt immer wieder auf ihre Fähigkeiten und springt oftmals einfach hoch nach Moves. So setzt sie Rhea immer wieder unter Druck kontert viel aus und setzt auf Submission Moves. Ein Suicide Dive bringt Tiffany dem Titel nah, doch nachdem Rhea auch aus dem Surprise Roll Up auskickt, kann sie ins Match zurückfinden und mit dem Riptide den Titel nach 14,44 Minuten verteidigen. **3/4 (74%)

6. Match: Bron Breaker/Rick Steiner vs. The OC
Rick Steiner, der Vater von Bron Breaker ist der Überraschungspartner. Rick Steiner muss zusehen, wie am Anfang Bron Breaker regelrecht auseinander genommen wird von Gallows. Der OC geht von Beginn an auch immer auf Rick Steiner los. Bron wird isoliert und fängt früh an zu bluten. Nach einem Verzweiflungsspear kann Rick Steiner eingewechselt werden. Der OC bleibt aber dominant, wechselt öfter und bringt auch Rick Steiner zum bluten. Danach folgen viele Pinversuche, die immer wieder unterbrochen werden. Die Steinerfamilie spielt sich dann immer besser ein, bringt Anderson ebenfalls zum bluten und mit Suicide Dives und einem Sommersault Plancha hinterlässt Bron Breaker einen guten Eindruck, dennoch musste er sich zum Schluss nach 14,38 Minuten einem Hard Punch von Gallows geschlagen geben. Rick Steiner machte keine Anstalten seinem Sohn zu helfen! *** 1/4 (82%)

7. Match: Universal Titelmatch – Randy Orton vs. Roman Reigns
1358 Tage als Champion sorgen dafür, dass Roman mit viel Selbstvertrauen ins Match geht und schnell mit dem Superman Punch trifft, aber das reicht nur ein Nearfall. Danach folgt ein Top Rope Elbow nach draußen von Roman. Aber im Ring kann Orton mit seinem DDT zurückschlagen. Nach einem Diving Crossbody vom Seil sorgt Heyman für die Ablenkung, sodass das Cover nicht gezählt werden kann. Außerhalb des Rings kann Reigns wieder ins Match finden, aber im Ring gibt es den RKO out of nowhere, aber wieder lenkte Heyman die Ringrichterin ab. Kurz darauf fängt Orton an zu bluten und Roman setzt draußen die Guilotine Choke an. Beide schaffen es rechtzeitig zurück in den Ring und Orton kämpft sich zurück mit seinen Clotheslines und dem Snap Powerslam für 2. Danach kündigt er den RKO an, aber Roman kontert und zeigt den Spear, aber Randy kickt aus. Auch ein 2. Spear bringt nur den 2-Count ein. Roman ist frustriert und Orton kann wieder zurückschlagen, ehe jetzt er sich von Heyman ablenken lässt und Roman so zurückkommt. Trotzdem versuchte Orton noch einen RKO, doch der klappte nicht und ein 3. Spear sorgte nach 18,32 Minuten für die Titelverteidigung. ****1/4 (93%)

8. Match: Sheamus vs. Samy Zayn - Special Referee: Drew McIntyre
Sheamus und Samy fangen direkt hart an zu brawlen und sehr oft verlagert sich das Geschehen nach draußen. Dort kann sich Sheamus die Vorteile mit 3 Irish Curse Backbreakers sichern. Ein Top Rope Elbow danach bringt den ersten Nearfall ein. Samy setzt im Matchverlauf immer wieder auf seinen Springboard DDT, doch nach dem Halluva Kick hat er Pech, das Sheamus aus dem Ring befördert wird. Danach kann Sheamus zurückschlagen, aber sowohl White Noise als auch der Brogue Kick reichen nur bis 2. Samy zeigt sein Kämpferherz und bringt einen 2. Helluva Kick durch, zieht Sheamus weg von den Seilen, doch diese Sekunden reichen Sheamus um auszukicken. Kurz darauf bringt er die Blue Thunderbomb ins Ziel und besiegt damit Sheamus nach 15,30 Minuten. Drew Mc Intyre war ein komplett fairer Ringrichter. ***1/4 (81%)

9. Match: United States Triple Threat Steel Cagematch – Santos Escobar vs. AJ Styles vs. Logan Paul
Das Match bestand aus vielen Kontern und kurzfristigen Allianzen. Den Käfig benutzte AJ Styles am häufigsten zu seinem Vorteil. Dann aber gab es ersten Finishersequenzen. Knock Out Punch gegen Styles, aber Escobar unterbricht. Dann Phantom Driver gegen Styles und Logan Paul unterbricht das Cover. Dann konterte Styles den Hurrancanranaversuch von Paul in den Styles Clash, aber auch da wurde der Pin unterbrochen. Dann dominiert Styles gegen beide, bis die Tres Amigos ihn stoppen. Nach und nach bluten die Teilnehmer. Gutbuster von Escobar gegen Paul aber AJ greift Escobar an und will abstaubern, aber nur bis 2. Darauf muss Logan Pual den Phantom Driver einstecken, kickt aber aus. Styles lag am Boden und konnte nicht angreifen. Doch kurz darauf überrascht Styles Logan Paul mit dem Calf Crusher. Tatsächlich muss Paul nach 22,16 Minuten aufgeben, während Escobar erschöpft in der Ringecke hing. ***1/2 (83%)

10. Match: World Heavyweight Titelmatch - LA Knight vs. Seth Rollins
Beide stürmen direct aufeinander los und Seth startet das Match dominant. Mit einem Swing Blade und einem Tornado Snap Suplex sichert er sich den ersten Nearfall. Dann geht der Frogsplash daneben und mit seinem Leaping Superplex kommt LA Knight ins Match zurück. Doch der BFT reicht nur für einen 2-Count. Seth kann kurz danach kontern und seinerseits den Stomp zeigen, aber auch der reicht nur bis 2. Seth ist kurz wütend, macht aber weiter mit dem Jumping Knee und dem Phoenix Splash, doch LA Knight kommt wieder bei 2 raus. LA Knight kämpft sich zurück und kann Rollins nach draußen schleudern und da mit einem Dropkick durch die Seile nachsetzen. Im Ring aber ist Rollins aktiver und zeigt einen 2. Phoenix Splash, der aber erneut nur für den 2-Count reicht. Danach kann LA Knight sowohl den Stompversuch als auch den Ansatz zum Pedigree kontern und mit dem 2. BFT wird LA Knight nach 12,52 Minuten neuer WORLD Heavyweight Champion. ***1/4 (82%)
__________________
Der steht 2 Meter, das glaubt mir keiner, 2 Meter vorm leeren Kasten nä, zieht ab und ich hör nicht mal das PING vom Alluminium, nä daNEBEN oder OBEN rüber, das is wie bei diesen Kerlen, die bei den Weibern immer erst auf dicke Hosen machen nä, immer große Klappen, ne ich habe hier ne Verabredung oder Fanbabes klargefahren und dann bekommen sie eine Steilvorlage und genau wie vorm leeren Kasten, schön richtig vergeigt, kann man normalerweise nix mehr falsch machen, aber verkelts ey. Anstoss 2005

Geändert von The Performer Lay (19.05.2024 um 21:15 Uhr).
The Performer Lay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2024, 22:32   #105
El Clon
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 16.05.2005
Beiträge: 3.777
Statistikecke für Night of Champions:
  • Mit seiner Kampfteilnahme mit 63 Jahren wurde Rick Steiner zum fünftältesten Wrestler, der je ein Match bei einem WWE-PLE bestritten hat. Nur Jimmy Snuka (65), Mae Young, The Fabulous Moolah und Vince McMahon (alle 76) waren bei ihren letzten PLE-Kämpfen älter
  • Der Semi-Main Event war das erste Mal in seiner Geschichte als WWE-Gürtel, dass die WWE United States Championship in einem Steel Cage Match den Besitzer wechselt
  • NXT-Veranstaltungen außen vor gelassen, ist das das erste Mal seit WrestleMania 39, Nacht 1, dass ein Titel im Main Event eines PLE seinen Besitzer wechselt. Sollte man das nicht zählen wollen, wäre es WrestleMania 38, Nacht 2.
  • Die Titelregentschaften von Logan Paul, Seth "Freakin'" Rollins und Gunther haben nach jeweils 197 Tagen, 358 Tagen und 709 Tagen ihr Ende gefunden.
__________________
Dubnation forever!
1947 -- 1956 -- 1975 -- 2015 -- 2017 -- 2018 -- 2022

The Gravel Trap: Opinions on Motorsport

Geändert von El Clon (20.05.2024 um 05:51 Uhr). Grund: Inhaltlich inkorrekt
El Clon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2024, 22:42   #106
The Performer Lay
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.11.2005
Beiträge: 15.709
Im Ausgangspost sind die Top Bewertungen angepasst, ebenso wie die Ranglisten. Durch die neuen Platzierungen und die Entwicklungen haben sich auch ein paar Overall Werte angepasst. Auch die sind im Ausgangspost in den Listen aktualisiert.

Das Spiel macht mir richtig Bock, euch hoffentlich auch.

Die 3 PNs mit den Special Events kommen gleich an euch. 2 Szenarien werden euch vorgeschlagen, von denen ihr euch für eine entscheiden könnt (aber nicht müsst!).
__________________
Der steht 2 Meter, das glaubt mir keiner, 2 Meter vorm leeren Kasten nä, zieht ab und ich hör nicht mal das PING vom Alluminium, nä daNEBEN oder OBEN rüber, das is wie bei diesen Kerlen, die bei den Weibern immer erst auf dicke Hosen machen nä, immer große Klappen, ne ich habe hier ne Verabredung oder Fanbabes klargefahren und dann bekommen sie eine Steilvorlage und genau wie vorm leeren Kasten, schön richtig vergeigt, kann man normalerweise nix mehr falsch machen, aber verkelts ey. Anstoss 2005
The Performer Lay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2024, 22:43   #107
The Performer Lay
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.11.2005
Beiträge: 15.709
Zitat:
Zitat von El Clon Beitrag anzeigen
Statistikecke für Night of Champions:
  • Mit seiner Kampfteilnahme mit 63 Jahren wurde Rick Steiner zum viertältesten Wrestler, der je ein Match bei einem WWE-PLE bestritten hat. Nur Mae Young, The Fabulous Moolah und Vince McMahon (alle 76) waren bei ihren letzten PLE-Kämpfen älter
  • Der Semi-Main Event war das erste Mal in seiner Geschichte als WWE-Gürtel, dass die WWE United States Championship in einem Steel Cage Match den Besitzer wechselt
  • NXT-Veranstaltungen außen vor gelassen, ist das das erste Mal seit WrestleMania 39, Nacht 1, dass ein Titel im Main Event eines PLE seinen Besitzer wechselt. Sollte man das nicht zählen wollen, wäre es WrestleMania 38, Nacht 2.
  • Die Titelregentschaften von Logan Paul, Seth "Freakin'" Rollins und Gunther haben nach jeweils 197 Tagen, 358 Tagen und 709 Tagen ihr Ende gefunden.
Das ist ja mal geil. Gerne weiter so!
__________________
Der steht 2 Meter, das glaubt mir keiner, 2 Meter vorm leeren Kasten nä, zieht ab und ich hör nicht mal das PING vom Alluminium, nä daNEBEN oder OBEN rüber, das is wie bei diesen Kerlen, die bei den Weibern immer erst auf dicke Hosen machen nä, immer große Klappen, ne ich habe hier ne Verabredung oder Fanbabes klargefahren und dann bekommen sie eine Steilvorlage und genau wie vorm leeren Kasten, schön richtig vergeigt, kann man normalerweise nix mehr falsch machen, aber verkelts ey. Anstoss 2005
The Performer Lay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2024, 06:09   #108
El Clon
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 16.05.2005
Beiträge: 3.777
Zitat:
Zitat von The Performer Lay Beitrag anzeigen
Das ist ja mal geil. Gerne weiter so!
Leider haben mich meine Quelle und mein Gedächtnis verraten, sodass ich einen Fakt korrigieren musste, allerdings plane ich dennoch eine solche handvoll Fakten nach jedem PLE zu schaffen.
__________________
Dubnation forever!
1947 -- 1956 -- 1975 -- 2015 -- 2017 -- 2018 -- 2022

The Gravel Trap: Opinions on Motorsport
El Clon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2024, 15:47   #109
Kiez Richards
King of Korn Style
 
Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 16.433
Habe auch ein paar Statistiken nach dem ersten PPV:

Meiste Matches: Tyler Bate (4)
Meiste Siege: AJ Styles (3)
Meiste Niederlagen: Braun Strowman und Tyler Bate (3)
Mehr als ein Match und noch ungeschlagen: Dominik Mysterio, New Day, LA Knight, Rhea Ripley, Sami Zayn, Shayna Baszler, AJ Styles, Iyo Sky, The OC, Awesome Truth, Shinsuke Nakamura

-----

Fragen: Warum verschlechtern sich manche Wrestler im OVR, ohne ein Match bestritten zu haben? Warum verschlechtert sich Ripley, obwohl sie ungeschlagen ist? Warum verbessern sich Wrestler, obwohl sie verloren haben (Breakker z.B.)?

Geändert von Kiez Richards (23.05.2024 um 15:57 Uhr).
Kiez Richards ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2024, 15:53   #110
El Clon
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 16.05.2005
Beiträge: 3.777
Zitat:
Zitat von Kiez Richards Beitrag anzeigen
Fragen: Warum verschlechtern sich manche Wrestler im OVR, ohne ein Match bestritten zu haben?
Weil sie aus den Top 5 im Power Ranking fallen, was ihren Attributbonus neutralisiert.
__________________
Dubnation forever!
1947 -- 1956 -- 1975 -- 2015 -- 2017 -- 2018 -- 2022

The Gravel Trap: Opinions on Motorsport
El Clon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2024, 16:06   #111
Kiez Richards
King of Korn Style
 
Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 16.433
Zitat:
Zitat von El Clon Beitrag anzeigen
Weil sie aus den Top 5 im Power Ranking fallen, was ihren Attributbonus neutralisiert.
Jimmy Uso war in den Top 5 im Power Ranking?
Kiez Richards ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2024, 16:15   #112
The Performer Lay
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.11.2005
Beiträge: 15.709
Zitat:
Zitat von Kiez Richards Beitrag anzeigen
Habe auch ein paar Statistiken nach dem ersten PPV:

Meiste Matches: Tyler Bate (4)
Meiste Siege: AJ Styles (3)
Meiste Niederlagen: Braun Strowman und Tyler Bate (3)
Mehr als ein Match und noch ungeschlagen: Dominik Mysterio, New Day, LA Knight, Rhea Ripley, Sami Zayn, Shayna Baszler, AJ Styles, Iyo Sky, The OC, Awesome Truth, Shinsuke Nakamura

-----

Fragen: Warum verschlechtern sich manche Wrestler im OVR, ohne ein Match bestritten zu haben? Warum verschlechtert sich Ripley, obwohl sie ungeschlagen ist? Warum verbessern sich Wrestler, obwohl sie verloren haben (Breakker z.B.)?
Vielen Dank für die weiteren Statistiken. Mega gut.

Superstars verändern ihren Overallwert je nach Position im Ranking, je nachdem ob sie einen Titel gewonnen/verloren haben und auch PPV Teilnahmen haben glaube ich einen Einfluss darauf.

Zitat:
Zitat von El Clon Beitrag anzeigen
Weil sie aus den Top 5 im Power Ranking fallen, was ihren Attributbonus neutralisiert.
Ja genau.

Zitat:
Zitat von Kiez Richards Beitrag anzeigen
Jimmy Uso war in den Top 5 im Power Ranking?
Jimmy Uso war 12. und ist um gleich 8 Plätze gefallen, was dem Spiel schon ausreicht, um ihn runterzustufen. Ich werde versuchen immer wieder drauf zu achten, dass die Auf- und Abwertungen auch hier nicht zu zufällig zu wirken. Fand die Änderungen jetzt aber soweit ganz gut eigentlich.
__________________
Der steht 2 Meter, das glaubt mir keiner, 2 Meter vorm leeren Kasten nä, zieht ab und ich hör nicht mal das PING vom Alluminium, nä daNEBEN oder OBEN rüber, das is wie bei diesen Kerlen, die bei den Weibern immer erst auf dicke Hosen machen nä, immer große Klappen, ne ich habe hier ne Verabredung oder Fanbabes klargefahren und dann bekommen sie eine Steilvorlage und genau wie vorm leeren Kasten, schön richtig vergeigt, kann man normalerweise nix mehr falsch machen, aber verkelts ey. Anstoss 2005
The Performer Lay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2024, 16:23   #113
Kiez Richards
King of Korn Style
 
Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 16.433
Okay. Beispiel Jimmy verstehe ich, weil andere Siege sammeln und im Ranking an ihm vorbeiziehen. Ripley ist schon schwieriger, weil sie ungeschlagener Champ ist und beim PPV gewonnen hat. Vermutlich hat es da gereicht, dass sie im Ranking ein paar Plätze verloren hat, weil andere richtig gut waren. Breakker hingegen verliert und steigt im Ranking. Das finde ich dann doch noch etwas seltsam. Soll auch nicht als Kritik verstanden werden, ich möchte nur die Dynamik des Spiels ein wenig verstehen.
Kiez Richards ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2024, 16:26   #114
The Performer Lay
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.11.2005
Beiträge: 15.709
Zitat:
Zitat von Kiez Richards Beitrag anzeigen
Okay. Beispiel Jimmy verstehe ich, weil andere Siege sammeln und im Ranking an ihm vorbeiziehen. Ripley ist schon schwieriger, weil sie ungeschlagener Champ ist und beim PPV gewonnen hat. Vermutlich hat es da gereicht, dass sie im Ranking ein paar Plätze verloren hat, weil andere richtig gut waren. Breakker hingegen verliert und steigt im Ranking. Das finde ich dann doch noch etwas seltsam. Soll auch nicht als Kritik verstanden werden, ich möchte nur die Dynamik des Spiels ein wenig verstehen.
Genau Platz 1 gibt einen generell Overallboost von +3 wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Plätze 2 und 3 noch +3 und Plätze 4 und 5 noch einen. Das ist ein Boost des Overalls, der noch draufgepackt wird, ohne, dass Sie diesen Overall wirklich hat. In Boardhell-Liga Sprache übersetzt in etwa zu vergleichen mit sowas wie der Internationalen Reputation, die bei Spielerprofilen rechts angezeigt wird.

Grundsätzlich werden auf Dauer die Overallwerte von Nicht-spielergesteurten Superstars schneller fallen, da sie insgesamt häufiger verlieren und so nicht so weit im Ranking steigen können. Denke ich zumindest. Aber da müssen wir wahrscheinlich auch noch ein wenig weitere Erfahrungen sammeln.
__________________
Der steht 2 Meter, das glaubt mir keiner, 2 Meter vorm leeren Kasten nä, zieht ab und ich hör nicht mal das PING vom Alluminium, nä daNEBEN oder OBEN rüber, das is wie bei diesen Kerlen, die bei den Weibern immer erst auf dicke Hosen machen nä, immer große Klappen, ne ich habe hier ne Verabredung oder Fanbabes klargefahren und dann bekommen sie eine Steilvorlage und genau wie vorm leeren Kasten, schön richtig vergeigt, kann man normalerweise nix mehr falsch machen, aber verkelts ey. Anstoss 2005
The Performer Lay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2024, 22:12   #115
The Performer Lay
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.11.2005
Beiträge: 15.709
Hier sind die Matchcards für die erste Raw und Smackdown nach unserem Premium Live Event.

WWE Raw

Spoiler:

1. Sami Zayn vs. Rey Mysterio
2. Alpha Academy vs. Los Lautharios
3. Tiffany Stratton vs. Charlotte Flair
4. Gunther vs. Ilja Dragunov
5. Jimmy Uso/LWO vs. Ricochet/Street Profits (Wenn Jimmy Usos Team gewinnt, darf er zu Smackdown wechseln)
6. LA Knight vs. Damien Priest


WWE Smackdown

Spoiler:

1. Carmelo Hayes vs. Robert Roode
2. Asuka/Iyo Sky vs. Becky Lynch/Zelina Vega
3. Tyler Bate vs. Solo Sikoa
4. Racquel Rodriguez vs. Piper Niven
5. DIY vs. A-Town Down Under
6. Jey Uso vs. Shinsuke Nakamura
__________________
Der steht 2 Meter, das glaubt mir keiner, 2 Meter vorm leeren Kasten nä, zieht ab und ich hör nicht mal das PING vom Alluminium, nä daNEBEN oder OBEN rüber, das is wie bei diesen Kerlen, die bei den Weibern immer erst auf dicke Hosen machen nä, immer große Klappen, ne ich habe hier ne Verabredung oder Fanbabes klargefahren und dann bekommen sie eine Steilvorlage und genau wie vorm leeren Kasten, schön richtig vergeigt, kann man normalerweise nix mehr falsch machen, aber verkelts ey. Anstoss 2005
The Performer Lay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2024, 22:58   #116
The Performer Lay
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.11.2005
Beiträge: 15.709


Raw beginnt in dieser Woche mit der Stimme von Big E, der uns alle darum bittet die schlechte Laune links liegen zu lassen und stattdessen Stimmung zu machen für die neuen Raw Tag Team Champions. Die Fans kommen dieser Aufforderung gerne nach und die neuen Champions kommen mit einem breiten Grinsen in die Halle. Es werden Pancakes verteilt, Posaune gespielt und eine große Portion an guter Laune verbreitet. Im Ring lassen sich die neuen Champions feiern. Zum 13. Mal sind sie unsere Tag Team Champions und ihr Ziel sei klar: Auf Rekordjagd gehen. 483 Tagen als Champions gilt es zu schlagen. Sie fragen sich nur, wer wohl diesen Rekord aufgestellt hat. Who? Das wären sie selbst, BABY! Alle Tag Teams werden einsehen müssen, dass New Day rocks. Es wird in den Backstagebereich geschaltet, wo sich alle Raw Tag Teams die Ansprache der neuen Champions interessiert angehört haben. (80%)

1. Match – Sami Zayn konnte sich im Opener gegen Rey Mysterio durchsetzen. In einem schnellen und technisch hochstehenden Match gewann Sami Zayn nach 11,37 Minuten mit der Blue Thunderbomb. ** (74%)

Dann kommt Bianca Belair in den Ring. Sie lässt sich ein Mikrofon geben und meint, dass sie letzte Woche die Jagdsaison auf Rhea Ripley eröffnet hat. Bisher hat sie Rhea noch nicht in die Finger kriegen können, doch da sie ja weiß, welch eine Art von Frau Rhea Ripley ist, gibt sie ihr jetzt gerne die Chance hier rauszukommen und zuzugeben, dass Sie die Frau war, die sie aus dem Weg räumen wollte. Schließlich wisse Rhea genauso gut wie alle anderen hier, dass es nur eine Frau im Roster gibt, die eine Gefahr für ihre Titelregentschaft darstellt und dass sei der EST! Also Babygirl, komm raus und stellt dich mir von Angesicht zu Angesicht. Bianca wartet und wartet, doch niemand kommt raus. Bianca ist enttäuscht und meint, dass es dann wohl an ihr liegt die Jagdsaison zu verschärfen. Rhea will nicht zu ihr kommen? Dann geht sie eben zu Rhea Ripley. Unter dem Jubel der Fans macht sich Bianca auf den Weg in den Backstagebereich. Als sie oben auf der Rampe ankommt, verdunkelt sich plötzlich die Halle. Ein einzelnes Spotlight ist auf Bianca gerichtet und eine verzehrte Stimme meldet sich zu Wort. Du willst wissen, wer dich attackiert hat. Dann sieh es dir doch einfach mal an. Auf dem Titantron beginnt ein Video, das uns die Attacke auf Bainca Belair endlich in voller Länge zeigt. Während sich Bianca das Video zunächst verwirrt anschaut, ändert sich ihr Blick zu blanker Wut, denn niemand anderes als TRISH STRATUS hat sie attackiert. Als das Video endet, erlischt der Spotlight und das Licht geht an. Trish steht hinter Bianca Belair und verpasst ihr den Chick Kick. Unter lauten Buhrufen prügelt Trish danach weiter auf Bianca Belair ein. Dabei brüllt sie Bianca Belair verschiedenste Beleidigungen an den Kopf, die aufgrund der lauten Buhrufe nicht zu verstehen sind. Am Ring angekommen muss Bianca Belair gegen die Ringtreppe und dann in den Ring. Trish schnappt sich einen Stuhl, stellt ihn in der Ringmitte auf und mit der Stratusfaction befördert sie Biancs Belair mit dem Gesicht voran auf den Stuhl. Danach lässt sich Trish „feiern“, ehe sie sich verbeugt und die Halle voller Stolz verlässt. (83%)

2. Match – Alpha Academy gewinnt gegen die Los Lautharios nach 7,25 Minuten in einem ausgeglichenen Match nach einer Powerbomb/Clothesline Variation. **3/4 (74%)

Wir stehen vor der Umkleidekabine vom Redeemer Sheamus. Adam Pearce klopft an die Tür, aber niemand öffnet. Pearce klopft noch mal, wieder ohne Antwort. Pearce entschließt sich einzutreten und versucht die Tür zu öffnen, und zu seiner Überraschung ist die Tür nicht verschlossen. Die Kabine ist komplett abgedunkelt, einzige Lichtquelle ist ein kleiner Monitor vor dem ein konzentrierter Sheamus sitzt. Er nimmt offensichtlich nichts um sich herum wahr. Auf dem Bildschirm ist sein Match gegen Sami Zayn von Night of the Champions zu sehen. Sheamus schaut starr auf den Bildschirm und verfolgt das Match, er scheint nicht mal zu blinzeln. Immer wenn eine Offensivaktion von Zayn zu sehen ist, stößt der Redeemer ein aggressives Grunzen aus. Auch Aktionen vom Guest Referee Drew McIntyre werden eher negativ quittiert. Gerade als Sheamus den entscheidenden Pinfall des Matches kassiert, will Adam Pearce ihn ansprechen. Er berührt Sheamus an der Schulter, welcher seinen Kopf ganz langsam zu Pearce dreht. Als Pearce den Gesichtsausdruck des Iren sieht entschließt er sich schnell die Kabine zu verlassen. Wir sehen noch wie sich Sheamus wieder setzt und beginnt das Match noch mal anzusehen, bevor das Segment endet. (73%)

3. Match – Tiffany Stratton besiegt Charlotte Flair in 9,58 Minuten, nachdem sie einen Superplexversuch auskontert und anschließend mit dem Prettiest Moonsault ever nachsetzt. ** (70%)

Im Backstagebereich sehen wir Seth Rollins, der wütend durch den Backtagebereich rast. Seth sieht aus als hätte er seit dem Titelverlust nicht geschlafen. Er ist am Boden zerstört und weiß nicht wohin mit sich. Er trifft auf Indus Sher, die gerade gemeinsam mit Jinder Mahal reden und neue Tanzmoves einüben. Sie fragen, ob Seth Rollins in der Stimmung wäre, sich ihnen anzuschließen. Seth schaut hoch und sein Blick sagt mehr als 1.000 Worte. Statt zu tanzen nimmt er Indus Sher und Jinder Mahal auseinander. Mit allem was er finden kann, prügelt er auf Indus Sher und Jinder Mahal ein. Zum Schluss wird Jinder Mahal mit einem Pedigree auf den Boden abgefertigt. Danach schaut er tief in die Kamera und sagt: „Der Messiah‘s sucht und findet dich. Wir sehen uns beim Rematch“ (86%)

4. Match – Gunther vs. Ilja Dragunov. In einem ausgeglichen Natch kann sich Ilja Dragunov nach 16,28 Minuten mit dem Torpedo Moscow gegen Gunther durchsetzen. **3/4 (73%)

Shayna betritt mit einem breiten Grinsen die Halle und geht schnurstracks zum Ring. Man merkt ihr an, dass sie sichtlich zufrieden mit sich und der Welt ist. Sie schnappt sich ein Mikrofon und bricht in lautem Gelächter aus: „Hahaha… Tiffy Time ist wohl schon wieder vorbei? War doch klar, dass dieses blondierte Stück etwas es nicht schafft, Rhea den Titel abzunehmen. Es zählt halt nicht nur der Glamour und der Glanz. Auf die Härte kommt es an! So eine brutale Fighterin wie Rhea bekommt man nicht mit Pompons ausgeschaltet. Da braucht es schon etwas mehr. Vielleicht eine härtere Gegnerin? Eine Frau die schon jahrelange Erfahrung im MMA Bereich hat? Es braucht The Submission-Magican Shayna Baszler. Du suchst eine richtige Herausforderung Rhea? Dann lass uns doch mal etwas spielen. Aber in meinem Terrain! 1vs1 im Steel Cage! Und glaub mir eine Sache… Im Käfig bin ich die Nummer 1 und werde den Abend mit deinem Titel verlassen. (70%)

Nach der Werbung ist im Ring wieder einmal der massive, naturbelassene Holztisch mit einer typisch schottischen Maserung aufgebaut, umrundet von zwei Ledersitzen. Drew McIntyre kommt in die Halle. Im Ring angekommen, heißt er uns willkommen zur dritten Ausgabe von „True or Drew?“. McIntyre erklärt den geistigen langsamen Fans in dieser Stadt, dass der Titel der Show eine rein rhetorische Frage ist, denn Drew McIntyre steht für die Wahrheit. Um das zu beweisen, ist der heutige Gast niemand anderes als der ehemalige Hauptkampfrichter der New World Order, von Smackdown und Florida Championship Wrestling: Nick Patrick. Drew McIntyre spricht Patrick sein Kompliment aus. Drew meint, dass es der größte Skandal in der WCW-Geschichte war, das Bret Hart die richtige Schiedsrichter-Entscheidung im Main Event von Starrcade 1997 eigenmächtig ungültig gemacht hat. Nick Patrick ist eher peinlich berührt von der Erinnerung an die Zeit in der nWo, was Drew aber gekonnt ignoriert. Danach erklärt McIntyre, dass heutige Ringrichter nur Memmen sind und fragt Patrick, ob es eine Rechtfertigung dafür gibt, dass keiner der Offiziellen den Kampf von Sami Zayn gegen Sheamus leiten wollte. Patrick vermeidet eine klare Antwort auf die Frage. Danach geht McIntyre auf seine Schiedsrichterleistung ein und zeigt Szenen vom PLE. McIntryre fragt Patrick nach jeder Szene, ob das eine ordnungsgemäße Ringrichterleistung war, was dieser bejaht. Nach vier Szenen dieser Art fragt Nick Patrick, ob Drew McIntyre noch etwas anderes möchte, als sich selbst für seine Leistung als Gastringrichter zu beweihräuchern. Als Antwort darauf greift McIntyre nach seinem Schwert und Patrick verlässt schnellstmöglich den Ring. Drew McIntyre schließt die Show und erklärt, dass er anders als früher alle seine Chancen perfekt nutzt: sei es als Wrestler, als Ringrichter oder halt als Moderator. (82%)

5. Match – Ricochet/Street Profits gegen Jimmy Uso/LWO mit der Stipulation, dass Jimmy Uso zu Smackdown wechseln darf, wenn sein Team das Match gewinnt, endet mit einem Sieg für Ricochet, der nach einem Backside Suplex Joaquin Wilde pinnen konnte. Es war ein sehr langes und ausgeglichenes Match der beiden Teams, doch nach 26,49 Minuten fand es ein Ende. ***3/4 (84%)

Die Kamera schwenkt nun auf Rhea Ripley und Dominik Mysterio, die stolz in den Ring treten, beide mit ihren jeweiligen Titelgürteln. Ripley greift mit ihrer typischen Aggressivität das Mikrofon: "Night of Champions. Für viele die Nacht ihres Lebens. Für mich nur eine weitere Nacht, um eine Schaufensterpuppe aus dem Weg zu räumen, die ernsthaft dachte, sie sei bereit für Mami. Zerschmettert, genau wie alle anderen vor ihr und alle anderen nach ihr. Adam Pearce, so bringe er mir eine weitere Luftnummer, die ich demütigen kann." Rhea dreht sich zu Dominik, der stolz seinen Intercontinental Title präsentiert: "Schaut euch dieses Goldstück an! Als ich im Knast war, als ich ganz unten war, habe ich mir geschworen, dass ich alles dafür tun werde, um eines Tages ein Champion zu sein. Und im Gegensatz zu euch Losern habe ich es geschafft. Dies ist mein Titel, und ich werde ihn nicht wieder hergeben - genauso wenig wie Mami!" Dom grinst und lässt das Mikrofon fallen, die beiden Champions heben ihre Titel hoch, während die Menge mit einer Mischung aus Bewunderung und Furcht reagiert. Dann ertönen die düsteren Klänge von Papa Priests Einzugsmusik. Die Kamera fängt ein letztes Mal Mamis und Doms triumphierende Gesichter ein, bevor sie sich Papa Priest zuwendet, der mit einem entschlossenen Blick die Rampe herunterschreitet, selbstsicher, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis auch er einen Gürtel spazieren trägt. (77%)

6. Match – Im Main Event gewann nach 15,14 Minuten Damian Priest mit dem Tomstone Slam gegen den Champion LA Knight in einem Nontitelmatch. Damian Priest dominierte den Kampfverlauf und kickte selbst aus dem BFT aus. LA Knight hingegen ließ sich auch von 2 Razors Edges nicht unten halten. **** (87%)
__________________
Der steht 2 Meter, das glaubt mir keiner, 2 Meter vorm leeren Kasten nä, zieht ab und ich hör nicht mal das PING vom Alluminium, nä daNEBEN oder OBEN rüber, das is wie bei diesen Kerlen, die bei den Weibern immer erst auf dicke Hosen machen nä, immer große Klappen, ne ich habe hier ne Verabredung oder Fanbabes klargefahren und dann bekommen sie eine Steilvorlage und genau wie vorm leeren Kasten, schön richtig vergeigt, kann man normalerweise nix mehr falsch machen, aber verkelts ey. Anstoss 2005

Geändert von The Performer Lay (27.05.2024 um 18:10 Uhr).
The Performer Lay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2024, 23:25   #117
The Performer Lay
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.11.2005
Beiträge: 15.709


Smackdown startet mit Mike Rome im Ring, welcher die Fans bittet, den neuen United States Champion AJ Styles willkommen zu heißen. AJ Styles kommt mit dem Gürtel zum Ring, flankiert von Karl Anderson und Luke Gallows. Im Ring angekommen, überlässt Rome dem neuen Champion das Mikrofon. AJ Styles erklärt allen, dass er es ja letzten Donnerstag gesagt habe. Der OC hat einen Plan und dieser Plan läuft auf vollen Touren. AJ Styles ist der neue US Champion und wird diesen Titel auf absehbare Zeit nicht wieder verlieren. Bald schon wird AJ Styles sich aber einen weiteren Gürtel, um die Hüften schnallen. Um seine Worte zu untermauern, zeigen Luke Gallows und Karl Anderson auf die Money In The Bank-Koffer, die zur Stimmungsmache für den kommenden PLE von der Deckenhalle hängen. Luke Gallows erinnert AJ Styles an das andere Thema von letzter Woche. AJ Styles adressiert Bron Breakker und erklärt ihm, dass er sein Versprechen nicht vergessen hat. Er wird einen Kampf um den US-Titel so früh wie möglich bekommen. Karl Anderson nimmt das Mikrofon und fragt Breakker, ob er das aber wirklich riskieren möchte. Er muss sich nur an letzten Sonntag erinnern, um rauszufinden, was passiert, wenn man sich mit dem OC anlegt. Gleichzeitig war dieses Match auch eine Warnung an alle, die glauben, dass er und Gallows nicht das beste Tag Team der Welt sind. AJ Styles bekommt das Mikrofon zurück und sagt, dass ihm Rick Steiner, eine Legende des Geschäfts, leid tue. Er hat in diesem Kampf viel einstecken müssen. Die Regie blendet Wiederholungen mit verschiedenen Kameraperspektiven von Karl Anderson, der auf den am Boden liegenden Rick Steiner einschlägt und des Back Suplex auf die Ringkante, ein. AJ Styles sagt, dass Rick jeden Tag für den Rest seines Lebens Schmerzen leiden wird, nur weil er sich auf die Seite seines übereifrigen Sohnes gestellt hat. Wenn Bron damit leben kann und damit leben kann, dass es ihm genau so ergehen wird, wird sich AJ Styles dem Kampf gerne stellen. (82%)

1. Match – Robert Roode besiegt Carmelo Hayes nach 8,20 Minuten mit dem GLORIOUS DDT. ** (70%)

Wir sehen Butch im Hotel, wie er sich den Kampf um die Smackdown Tag Team Titles vom PLE anguckt. Als er das Matchende sieht, wird Butch wütend und schmeißt das Tablet, auf dem er sich den Kampf angesehen hat, auf den Boden und tritt mehrmals drauf ein. Er fragt sich, wie "dieser weichliche Idiot" so dämlich sein konnte, ihn anzugreifen, anstatt den gemeinsamen Gegner davon abzuhalten, den Titel zu holen. Butch schwört sich selbst, dass Kit Wilson für diese Dummheit mit Zins und Zinseszins bezahlen wird. (58%)

Als nächstes sehen wir ein Hype Video, das sich mit dem Allmighty Bobby Lashley beschäftigt. Wir sehen nochmal wie er letzte Woche Kevin Owens nach allen Regeln der Kunst auseinander genommen hat. Es wird gezeigt, wie er sich mit Logan Paul verbündet hat. In einer Zusammenstellung sehen wir all die verheerenden Spears, die er ausgeteilt hat, all die Hurt Locks, die seine Opfer schreiend zurücklassen und die Dominators, die die Gegner teils böse verletzt haben. Abschließend sehen wir Bobby Lashley, der uns androht, dass dies erst der Anfang der Allmighty Era war. (72%)

2. Match – Asuka und Iyo Sky besiegen Becky Lynch und Zelina Vega in einem harten Match. Die beiden Japanerinnen zeigen sich als eingespieltes Team, das zunächst Zelina Vega isoliert und dann auch Becky. Die Faces können kleine Nadelstiche setzen, doch Zelina Vega muss sich im Asuka Lock geschlagen geben. *1/4 (70%)

Im Backstagebereich sehen wir Alexa Bliss, die sich das Match angeschaut hat. Alexa meint zu Zeina Vega, dass sie wirklich hart gekämpft hat und alles versucht hat. Es hat leider nicht gereicht, doch sie solle sich davon nicht entmutigen lassen. Mit ganz viel Übung kann sie eine große Dame des Sports werden und sie sei hier um ihr diese Übung zu geben. Nächste Woche zeigt sie Zelina Vega, was es heißt eine Wrestlerin zu sein und wie man verhindern kann, aufgeben zu müssen. Das sind die guten Nachrichten, doch die schlechten Nachrichten sind, dass sie dabei unendliche Qualen durchmachen wird. Sie wird so übel zugerichtet werden, dass sie glauben wird, dass der Asuka Lock ein Spaziergang im Park sei. Das hat ER ihr befohlen und so wird es gemacht! Dann hält sie eine Lilly Puppe in die Luft, die ein Ringattire von Zelina Vega trägt. Nach und nach und voller Genuss zerfetzt Alexa Bliss die Zelina Vega Puppe und verlässt dann lachend die Szene. (82%)

Bron und sein Vater Rick sitzen zuhause am Esstisch. Beide sind sehr angefressen durch die Ereignisse bei NOC. „Sag mal… wieso wolltest du noch ein letztes Match haben Paps? Wieso sollte es zusammen mit mir im Team sein? Und verrate mir noch eine Sache … WARUM HAST DU MIR BEIM ENTSCHEIDENDEN PIN NICHT GEHOLFEN?“ „Pass auf Bron… Ich habe eine lange Karriere hinter mir. Viele Höhen und Tiefen. Viele Fehden mit den größten Stars der Geschichte Hogan, Sting, Nash, Goldberg. Aber ich habe immer von einer Sache geträumt. Mit dir in einem Ring zu stehen! Ich bin in einem Alter, wo ich nicht mehr viele Optionen habe, so etwas zu erleben. Es musste jetzt sein! Mir war es egal ob Sieg oder Niederlage. Hauptsache ich kann mit meinem Sohn einmal zusammen im Ring stehen“ „Ja das ist zwar schön und gut, aber wäre ein Eingreifen und ein Sieg nicht sinnvoller gewesen?“ „Natürlich ist ein Sieg immer was feines. Aber weißt du was? Ein Sieg ist erst was wert, wenn du ihn dir selber verdient hast! Du hast ein wahnsinniges Match auf die Beine gestellt. Du warst absolut großartig. Aber dann diesen Moment mit einem unfairen eingreifen zerstören? Nein mein Sohn, das bin ich nicht. Du wirst dir das alles selber hart erarbeiten müssen. Ich kann dir nur eine Unterstützung sein. Vollenden musst du es selbst!“ „Da hast du wohl irgendwo recht … Aber ich sehe aktuell einfach keine Zukunft mehr. Diese Niederlage hat mich auf den Boden der Tatsachen zurück geholt. Wie soll ich das wieder aufholen?“ „ Pass auf… Lass mich dir eine Sache verraten. Nur weil ich den PIN nicht unterbrochen habe, heißt es nicht, dass ich dir keine Unterstützung war und bin. Warum sollte ich nicht einfach weiter deine Unterstützung sein?“ „Du meinst vielleicht als mein Manager?“ „Genau das! Ich kann dir durch meine Erfahrung alles zeigen, dich trainieren, dir Tipps geben und bei jedem Match an deiner Seite stehen! Ich kann dieses letzte bisschen aus dir heraus kitzeln. Du musst es nur wollen!“ „ Ich bin mir da nicht so sicher … Ich wollte es doch alleine schaffen… Alleine einen großen Namen bekommen und um die größten Titel kämpfen“ „Das tust du auch! Aber was spricht gegen eine Unterstützung von einer lebenden Legende und gleichzeitig deinem Vater?“ Die beiden schauen sich tief in die Augen, stehen auf und umarmen sich innig… „Und jetzt komm Bron. Wir müssen einiges aufholen. Ab ins Performance Center!“ (77%)

3. Match – Tyler Bate kann sich gegen Solo Sikoa durchsetzen. In einem Match, das von Solo dominiert wird, überrascht Tyler Bate Solo mit dem Surprise Roll Up, als sich Solo Sikoa von Butch ablenken ließ, der in die Halle kam. **3/4 (72%)

Die Arena wird dunkel und plötzlich erstrahlt ein einziger Spot auf The Miz und R-Truth, die mit ernstem Blick in den Ring schreiten. Miz schnappt sich ein Mikrofon, während R-Truth verwirrt um sich blickt. "Really? Really?! Da stehen wir, neben The OC die einzigen ungeschlagenen Herausforderer in dieser gesamten Division. The OC wird als #1-Contender gehandelt und was bekommen wir? Nichts! Keinen Respekt, keine Anerkennung und schon gar keinen verdienten Platz im 4-Way um die Tag Team Titles. Stattdessen bekamen Teams wie Pretty Deadly, New Catch Republic und #DIY eine Chance, die sie nicht verdienten!" Miz macht eine dramatische Pause, fuchtelt mit der Hand, um das Publikum zum Schweigen zu bringen. "Wenn meine Hand steigt, dein Mund schweigt! Jetzt hört gut zu! Es ist eine Schande, eine absolute Schande, dass der General Manager unsere Leistungen ignoriert. In den letzten Wochen, Pretty Deadly, ein Sieg und eine Niederlage; DIY, kein Sieg und zwei Niederlagen; New Catch Republic, ein Sieg und eine Niederlage. Und wir? Awesome Truth? Zwei Matches, zwei Siege, unbesiegt!" Miz tritt näher an die Kamera heran, seine Augen funkeln vor Intensität. "Und trotzdem stehen wir nicht an der Spitze, wo wir hingehören. Wenn das hier eine Frage der Gerechtigkeit ist, dann fordere ich eine Antwort! Wo bleibt unsere Chance? Wo bleibt unser Titlematch?" Miz wirft einen Seitenblick auf R-Truth, der immer noch leicht verwirrt dreinschaut. "Und wenn Nick Aldis weiterhin so blind ist und unsere Talente nicht erkennt, dann vielleicht... vielleicht müssen wir unsere AWESOMENESS woanders hinbringen. Ich höre, die Young Bucks suchen händeringend nach würdigen Herausforderern. Vielleicht wollen sie in Jacksonville mal ein paar echte Stars sehen! Wenn ihr uns nicht das gebt, was wir verdienen, dann findet jemand anderes sicherlich Verwendung für das meist Must-See WWE Tag Team der Geschichte. Wir sind The Miz und R-Truth, wir sind AWESOME, und wir verlieren die Geduld!" Miz lässt das Mikrofon fallen, ein lautes Echo hallt durch die Arena. R-Truth hebt das Mikrofon auf und verlangt ein World Title Match von Hulk Hogan, bevor die beiden den Ring verlassen. (85%)

4. Match – Racquel Rodriguez besiegte Piper Niven nach 13,38 Minuten mit der Gorybomb. Piper Niven war sehr dominant im Match. Nach dem Match kam Nick Aldis heraus und beglückwünschte Racquel zum Sieg. Sie sei damit die erste Teilnahmerin des Womens Money in the Bank Match beim PLE! **3/4 (74%)

Im Backstagebereich sehen wir Santos Escobar, der von Kayla Braxton interviewt wird. Er meint, dass er AJ Styles gratulieren möchte. Herzlichen Glückwunsch zum Titelgewinn und es ist schön zu wissen, dass nicht mehr Logan Paul die Würde des US Titels mit Füßen tritt. Doch es gibt eine Frage seit dem PLE, die ihm nicht mehr aus dem Kopf geht. Er konnte AJ Styles mit dem Phantom Driver auf die Matte schicken. Hätte AJ Styles auskicken können? Wir werden es nie erfahren, weil Logan Paul eingriff. Ich möchte herausfinden AJ, wie gut du wirklich bist. Bist du gut, bist du hervorragend oder wirklich phänomenal? Ich möchte ein Match gegen dich und wenn ich gewinne, bekomme ich bei Money in the Bank ein Titelshot. Also AJ, was meinst du? (66%)

Im Ring sehen wir nun Pretty Deadly, die sich darüber beschweren, dass sie nun nicht als Smackdown Tag Team Champions hier stehen. Eigentlich hätten nur sie die Titel verdient, denn es gibt kein Team in der Geschichte des Wrestlings, das so viel In-Ring Talent, mit so viel Charisma und Sex Appeal verbindet wie sie. Plötzlich ertönt eine altbekannte Musik und ein Feuerwerk später wissen wir, dass die Dudley Boys zurück sind in der WWE. Unter lautem Applaus kommen Bubba Ray und Devon Dudley in die Halle. Im Ring meint Elton Prince zu Kit Wilson, dass dies die Dudley Boys sind. Sie würden auf eindrucksvolle Art und Weise repräsentieren, was passiert, wenn Mutter und Vater miteinander verwandt sind. Bubbas Miene versteinert und dann passiert, was passieren muss. Die Dudley Boys nehmen unter tosendem Beifall der Fans Pretty Deadly auseinander. Sofort kommen die lautstarken Rufe nach den Tischen und natürlich erfüllen die Dudley Boys den Fans ihren Wunsch. Zunächst muss Kit Wilson mit einer Powerbomb aus der Ringecke durch den Tisch, während Elton Prince den lautstark geforderten 3-D durch den Tisch kassieren muss. OH TESTIFY! (71%)

5. Match – #DIY vs. A-Twon Down Under. Beim Einmarsch von DIY treffen sich die Blicke mit den Dudley Boys und sie nicken den Legenden zu. Danach folgt ein dominantes Match von #DIY, die zum Schluss siegreich sind. Johnny Gargano bringt nach 10,28 Minuten Grayson Waller zur Aufgabe mit dem Gargano Escape. **1/4 (72%)

Nun kommt ein sichtlich angeschlagener Logan Paul in die Halle. Ein blaues Auge zeichnet sein Gesicht und im Ring muss er unter dem Jubel der Fans zugeben, dass er nicht mehr der United States Champion ist. Doch die Fans sollen sich besser nicht daran gewöhnen, ihn ohne Gürtel zu sehen, der hat einen Plan, wie sich das Ganze in Rekordzeit wieder ändern wird. Er wirft einen Blick auf die beiden Money in the Bank Koffer an der Hallendecke. Und damit ihn auf diesem Weg niemand aufhalten kann, möchte er uns jetzt seine Insurance Police noch einmal vorstellen. The Allmighty Bobby Lashley. Unter Buhrufen stellt sich Lashley zu Logan Paul in den Ring. Gemeinsam posieren Sie für die Kamera und Logan Paul meint, dass eine neue Zeitrechnung angefangen hat. Die Allmighty Prime Era sei hier und gemeinsam werden sie die WWE beherrschen und den Start macht der Money in the Bank PLE. (84%)

6. Match – Jey Uso gewinnt gegen Shinsuke Nakamura durch Count Out nach 10,34 Minuten. *** (77%)

Zum Ende der Show kommt dann Paul Heyman raus, gemeinsam mit Solo Sikoa und dem Univeral Champion. Roman Reigns feiert seine Titelverteidigung und gibt im Ring zu, dass Randy Orton ein harter Herausforderer war. Vielleicht sogar der Härteste, den er je hatte und doch habe er erneut bewiesen, dass keiner gut genug sei, um ihn aufzuhalten. 1363 Tage als Universal Champion und die nächste Hürde sei nur noch 101 Tage entfernt. Hulk Hogans Rekord sei der nächste der fallen wird und keiner, aber auch wirklich keiner könnte daran etwas ändern. Jimmy Uso Bla Bla Bla….Acknowledge me! (84%)
__________________
Der steht 2 Meter, das glaubt mir keiner, 2 Meter vorm leeren Kasten nä, zieht ab und ich hör nicht mal das PING vom Alluminium, nä daNEBEN oder OBEN rüber, das is wie bei diesen Kerlen, die bei den Weibern immer erst auf dicke Hosen machen nä, immer große Klappen, ne ich habe hier ne Verabredung oder Fanbabes klargefahren und dann bekommen sie eine Steilvorlage und genau wie vorm leeren Kasten, schön richtig vergeigt, kann man normalerweise nix mehr falsch machen, aber verkelts ey. Anstoss 2005

Geändert von The Performer Lay (27.05.2024 um 18:11 Uhr).
The Performer Lay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2024, 23:28   #118
The Performer Lay
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.11.2005
Beiträge: 15.709
Die ersten Special Ereignisse finden statt


Gleich 3 besondere Ereignisse haben sich in den letzten Tagen zugetragen.

Bei Raw feierte Trish Stratus ihr überraschendes Comeback und offenbarte dabei, dass sie hinter der Attacke auf Bainca Belair von vor einigen Wochen steckte. Wir dürfen gespannt sein, wie die EST darauf reagiert und weshlab Trish Bianca attackiert hat. (Trish wird von DrDorian ab sofort gesteuert, während Natalya in die KI rutscht)

Bei Smackdown wurde klar, dass Rick Steiner länger bei Smackdown bleibt als gedacht. Er ist von nun an der feste Manager von Bron Breaker. (BigValles Wrestler Bron Breaker bekommt dadurch Unterstützung)

Die Dudley Boys feierten zudem ihre Rückkehr zu WWE. Bei Smackdown attackierten sie Pretty Deadly und beförderten beide Teammitglieder durch Tische, so wie man es kennt. (Cactus steuert ab sofort die Dudley Boys, statt Pretty Deadly)

Die nächsten Special Events finden nach dem nächsten PPV statt.
__________________
Der steht 2 Meter, das glaubt mir keiner, 2 Meter vorm leeren Kasten nä, zieht ab und ich hör nicht mal das PING vom Alluminium, nä daNEBEN oder OBEN rüber, das is wie bei diesen Kerlen, die bei den Weibern immer erst auf dicke Hosen machen nä, immer große Klappen, ne ich habe hier ne Verabredung oder Fanbabes klargefahren und dann bekommen sie eine Steilvorlage und genau wie vorm leeren Kasten, schön richtig vergeigt, kann man normalerweise nix mehr falsch machen, aber verkelts ey. Anstoss 2005
The Performer Lay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2024, 23:15   #119
The Performer Lay
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.11.2005
Beiträge: 15.709
Hier sind die Matchcards für die nächste Raw und Smackdown. Die ersten Shows im Juni.

WWE Raw

Spoiler:

1. Ricochet vs. Ivar
2. Seth Rollins vs. Angel Garza
3. Rhea Ripley vs. Liv Morgan
4. Street Profits vs. New Day
5. Rey Mysterio vs. Sheamus
6. Tiffany Stratton vs. Bianca Belair - MitB Qualifying Match


WWE Smackdown

Spoiler:

1. Pretty Deadly vs. Dudley Boyz
2. Jey Uso vs. R-Truth
3. Becky Lynch vs. Zelina Vega - MitB Qualifying Match
4. Bron Breaker vs. Lashley - MitB Qualifying Match
5. The OC vs. A-Town Down Under
6. US Titelmatch/ Escobar vs. AJ Styles
__________________
Der steht 2 Meter, das glaubt mir keiner, 2 Meter vorm leeren Kasten nä, zieht ab und ich hör nicht mal das PING vom Alluminium, nä daNEBEN oder OBEN rüber, das is wie bei diesen Kerlen, die bei den Weibern immer erst auf dicke Hosen machen nä, immer große Klappen, ne ich habe hier ne Verabredung oder Fanbabes klargefahren und dann bekommen sie eine Steilvorlage und genau wie vorm leeren Kasten, schön richtig vergeigt, kann man normalerweise nix mehr falsch machen, aber verkelts ey. Anstoss 2005

Geändert von The Performer Lay (31.05.2024 um 08:53 Uhr).
The Performer Lay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2024, 04:25   #120
mumu
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 19.08.2003
Beiträge: 17.236
Santos vs. AJ ein Titelmatch?! Dachte es wäre ein Non-Title Match um die Chance auf ein Titel Match.

Nicht, dass ich mich beschweren würde
__________________

Zurück bei Papi...

mumu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2024, 06:41   #121
El Clon
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 16.05.2005
Beiträge: 3.777
Zitat:
Zitat von mumu Beitrag anzeigen
Santos vs. AJ ein Titelmatch?! Dachte es wäre ein Non-Title Match um die Chance auf ein Titel Match.

Nicht, dass ich mich beschweren würde
Ich hatte auch erwartet, dass das Titelmatch gegen Breakker wäre. Ich hätte aber dennoch direkt ein Titelkampf veranlasst, durch eine Promo nächste Woche. Wie in der SD-Promo angesagt, will ich Styles beim PPV um Money In The Bank antreten lassen, deswegen hätte ich kein PPV-Titelmatch veranlasst. Allerdings können wir es auch mit Escobar zuerst und dann Breakker machen. AJ Styles ist ein Fighting Champion.
__________________
Dubnation forever!
1947 -- 1956 -- 1975 -- 2015 -- 2017 -- 2018 -- 2022

The Gravel Trap: Opinions on Motorsport

Geändert von El Clon (31.05.2024 um 06:42 Uhr).
El Clon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2024, 08:03   #122
mumu
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 19.08.2003
Beiträge: 17.236
Zitat:
Zitat von El Clon Beitrag anzeigen
Ich hatte auch erwartet, dass das Titelmatch gegen Breakker wäre. Ich hätte aber dennoch direkt ein Titelkampf veranlasst, durch eine Promo nächste Woche. Wie in der SD-Promo angesagt, will ich Styles beim PPV um Money In The Bank antreten lassen, deswegen hätte ich kein PPV-Titelmatch veranlasst. Allerdings können wir es auch mit Escobar zuerst und dann Breakker machen. AJ Styles ist ein Fighting Champion.
Santos ist hoch erfreut
__________________

Zurück bei Papi...

mumu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2024, 08:51   #123
The Performer Lay
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.11.2005
Beiträge: 15.709
Zitat:
Zitat von mumu Beitrag anzeigen
Santos vs. AJ ein Titelmatch?! Dachte es wäre ein Non-Title Match um die Chance auf ein Titel Match.

Nicht, dass ich mich beschweren würde
Zitat:
Zitat von El Clon Beitrag anzeigen
Ich hatte auch erwartet, dass das Titelmatch gegen Breakker wäre. Ich hätte aber dennoch direkt ein Titelkampf veranlasst, durch eine Promo nächste Woche. Wie in der SD-Promo angesagt, will ich Styles beim PPV um Money In The Bank antreten lassen, deswegen hätte ich kein PPV-Titelmatch veranlasst. Allerdings können wir es auch mit Escobar zuerst und dann Breakker machen. AJ Styles ist ein Fighting Champion.
Zitat:
Zitat von mumu Beitrag anzeigen
Santos ist hoch erfreut
Ich war so ein wenig in der Zwickmühle (so stelle ich es mir als Booker oder bzw. Headwriter auch oft vor), dass ich ja verschiedene Creative Kontrolls zusammenpacken muss.

Auf der einen Seite haben wir AJ Styles, der sehr klar Richtung Money in the Bank blickt (sich dafür aber auch irgendwie noch qualifizieren müsste - gut, dass wir ja noch 2 Smackdowns vor dem PPV haben). Auf der anderen Seite haben wir einen Titel, den ich grdunsätzlich natürlich gerne auch bei PPVs verteidigt sehe. Jetzt haben wir also direkt ein Titelmatch draus gemacht, da AJ Styles auch eins bestreiten wollte. Ich wollte jedoch nicht direkt ein Triple Threat Match draus machen, da genau das ja der Punkt von Escobar war, dass er sonst auch hätte gewinnen können. Daher das Einzelmatch und Bron muss sich ein wenig gedulden, vielleicht ja nur eine Woche.

Aber genau das macht ja den spannenden Vibe aus. Nur genau, weil solwas jetzt passiert ist, finde ich es cool, wenn ihr die Option habt einem Superstar 2 Anweisungen zu geben. Dann hätte man zum Beispiel AJ Styles noch eine Promo halten lassen können, in der er aus dem Nontitelmatch noch ein Titelmatch macht oder so.
__________________
Der steht 2 Meter, das glaubt mir keiner, 2 Meter vorm leeren Kasten nä, zieht ab und ich hör nicht mal das PING vom Alluminium, nä daNEBEN oder OBEN rüber, das is wie bei diesen Kerlen, die bei den Weibern immer erst auf dicke Hosen machen nä, immer große Klappen, ne ich habe hier ne Verabredung oder Fanbabes klargefahren und dann bekommen sie eine Steilvorlage und genau wie vorm leeren Kasten, schön richtig vergeigt, kann man normalerweise nix mehr falsch machen, aber verkelts ey. Anstoss 2005
The Performer Lay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2024, 19:44   #124
The Performer Lay
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.11.2005
Beiträge: 15.709


Raw beginnt in dieser Woche mit einem altbekannten und doch lang nicht mehr gehörten Lachen. Die Musik von Trish Stratus erfüllt die Halle und sorgt für laute Buhrufe und Pfiffe der Fans. Im Ring angekommen lässt sich die mehrfache Womens Championesse ein Mikrofon geben. Die Fans rufen nach Bianca Belair, doch Trish nimmt Ihnen direkt den Wind aus den Segeln: „Ihr wollt euer Favorite Girl Bianca Belair sehen? Nun, da müsst ihr euch noch etwas gedulden, bis sie im heutigen Main Event gegen Tiffany Stratton verliert, denn ich habe mit Adam Pearce einen Deal eingetütet, dass Sie sich hier und jetzt nicht blicken lassen darf, denn ich will, dass Bianca versteht, was letzte Woche passiert ist und warum. Dafür brauche ich Ihre ungestörte Aufmerksamkeit und eure. Daher setzt euch hin, haltet die Klappe und hört mir zu!“ Die Fans buhen laut und buhen immer lauter, wenn Trish anfangen möchte mit ihrer Promo. Sie lässt sich einen Stuhl geben und setzt sich auf den Stuhl und schaut immer wieder symbolisch auf die Uhr. Die Buhrufe der Fans werden leiser und Trish fragt, ob die Fans endlich fertig wären, was weitere Buhrufe mit sich bringt. Trish lacht einfach nur und meint: „Dieses Gehabe der Fans sei so respektlos, wie Bianca selbst. Bianca Belair sei selbstzentriert und würde sich einzig allein, um sich selbst kümmern. Dabei bezeichnete sie sich als die ste. Die beste, die stärkste, die härteste Bla Bla Bla. Keine WWE Diva in der Geschichte dieses Unternehmens hat das Recht dazu, sich jemals als die Beste ihrer Art zu bezeichnen, wenn sie sich nicht mit mir gemessen hat. Ich bin 7-facher Womens Champion, ein mehrmaliges Babe of the Year. Ich bin der feuchte Traum der letzten Generation, der aktuellen und jeder zukünftigen Generation. Keine Frau in diesem Geschäft hat In-Ring Klasse, Sex-Appeal und Ausstrahlung miteinander so sehr verbinden können wie Trish Stratus. Der Name Trish Stratus wird in die Geschichtsbücher eingehen als die wichtigste Wrestlerin aller Zeiten! Und heute Abend liebe Bianca schaue ich mir genau an, wie dein Match gegen Tiffany läuft, wenn du verstehst, was ich meine. Also, bis später!“ Trish bläst einen Kuss in Richtung Kamera und möchte dann die Halle verlassen, doch Adam Pearce unterbricht Trish und meint, dass sie den Deal wohl nicht ganz verstanden hat. Vielleicht war sie zu sehr mit sich beschäftigt, statt ihm zuzuhören. Aber der Deal war: Bianca darf dich jetzt nicht unterbrechen und du unterbrichst dafür ihr heutiges Match nicht. Daher verlasse bitte hier und jetzt die Halle. Unter Protest und voller Hass verlässt Trish die Arena. (90%)

1. Match – Ricochet besiegte Ivar in einem ausgeglichen Match nach 7,48 Minuten mit dem 630 Splash. **1/4 (73%)

Nun ertönt das Theme von Sami Zayn und unter großem Jubel der Fans zieht der Kanadier in die Arena ein. In dieser Woche allerdings nicht für ein Match, denn er trägt seine Straßenkleidung und lässt sich im Ring ein Mikrofon geben. Sami gratuliert erst einmal LA Knight zum Titelgewinn beim letzten PLE und erklärt, dass er sich den Titelgürtel auch gerne einmal aus der Nähe ansehen würde - falls Knight weiß, was er meine. Das sorgt für einen großen Pop, aber Sami ergänzt, dass sich der Champion wohl erst einmal um Seth Rollins und Damien Priest kümmern müsse. Das sei aber auch gar nicht schlimm, denn er selbst kenne ja auch zwei Personen, mit denen er noch nicht ganz fertig sei: Sheamus und Drew McIntyre. Sami erinnert die Fans daran, dass er Sheamus bei Night of Champions schlagen konnte, obwohl Drew McIntyre als Special Guest Referee dabei war. Sami gibt zu, dass Drew sich zwar fair verhalten hat, aber ehrlicherweise hatte er ständig Sorge davor, dass der Schotte ihm doch in den Rücken fällt. Das habe ihm gar nicht gefallen, denn er kämpfe lieber von Angesicht zu Angesicht. Sami spricht daher eine Herausforderung an Drew McIntyre aus, mit dem er sich bei nächster Gelegenheit messen möchte. Und falls sich Drew nicht alleine traue, könne er auch gerne Sheamus als Special Guest Referee mitbringen. (84%)

2. Match – Seth Rollins zerstörte Angel Garza von den Los Lautharios innerhalb von 46 Sekunden mit 2 Stomps. Nach dem Match attackierte Seth Rollins Angel Garza und auch Humberto Carillo, der am Ring stand und brüllte dabei immer wieder nach LA Knight. ** (74%)

Im Backstagebereich sehen wir die LWO, die vor dem Office von Adam Pearce steht. Sie klopfen an und betreten den Raum. Sie bitten um ein weiteres Match gegen die Street Profits. Sie würden wissen, dass ihre Bilanz gegen die Street Profits nicht gut sei, doch sie wissen, dass sie die Street Profits schlagen können und werden, wenn sie nur noch EINE weitere Chance bekommen würden und zwar heute Abend. Adam Pearce soll das Match zu einem Triple Threat Tag Team Match booken. Adam Pearce hörte sich ihren Vorschlag an, doch meinte dann, dass er das nicht tun wird. Die LWO hätte mehrere Chancen gehabt und ihre nächste Chance werden Sie sich erarbeiten müssen. Die LWO flehte noch mehr um ein weiteres Match, ehe Rey Mysterio dazu kam und seine Landsleute sah und meinte, dass er Ihnen das aber nicht beigebracht hätte. Die LWO müsse nun endlich erwachsen werden und das fängt jetzt an. Die LWO wirkte sichtlich geknickt und verließ zerknirscht das Büro von Adam Pearce. (67%)

Die Arena verdunkelt sich, und die düsteren Klänge vom Judgment Day erfüllen den Raum. Mami Ripley, Papa Priest und Dominik Mysterio betreten die Halle, das Gold funkelt. Der Papa schreitet mit seiner Familie langsam und selbstbewusst in den Ring und greift sich ein Mikrofon, während das Licht dramatisch auf ihn fokussiert: "Letzte Woche habe ich jedem Wrestler, jedem Fan und jedem Zuschauer zu Hause gezeigt, wer der wahre World Champ ist. Ich habe LA Knight nicht nur besiegt, ich habe ihn vorgeführt. Ich bin unbesiegt, unübertroffen und uneingeschränkt der Beste in diesem Ring. Es endet immer gleich. Die Ringglocke ertönt und wenige Minuten später stehe ich triumphierend über meinem geschlagenen Gegner. Das ist keine Prahlerei, das ist ein Fakt. LA Knight, du magst den Gürtel tragen, aber wir beide wissen, wer hier der echte Champion ist. Ich habe dich dominiert, und ich habe es mit der Welt geteilt. Du bist nur ein Platzhalter, also genieß die Show, bis ich dir den Gürtel wegnehme." Er überreicht seinem Sohn Dominik das Mic, der wie immer von den Fans lautstark ausgebuht wird. Aber das macht Dirty Dom gar nichts, denn er schaut erst grinsend zu Papi Priest, dann zu Mami Ripley und schließlich auf seinen Intercontinental Title. "Ich bin zwar kein Arzt", fängt Dominik an, "aber ich glaube, dass eure Buhrufe nur ein Symptom dafür sind, dass ihr alle am Titellose-Loser-Syndrom leidet." Er lacht und fährt fort: "Ihr seid doch nur neidisch, weil ihr anders seid als wir. Denn wir sind Champions!" Er schaut stolz zu Rhea, die aber nicht lacht, sondern Dominik mit ihren Augen auf Priest hinweist. Dom schaut zu ihm und verbessert sich schnell: "Denn wir sind Champions oder auf dem besten Weg dahin! Und wie ein echter Champ kämpft, wird Mami euch jetzt zeigen. Genießt den Anblick - Papi und ich werden es jedenfalls tun." (78%)

3. Match – Rhea Ripley gewann nach 13,16 Minuten gegen Liv Morgan nach erfolgreicher Ablenkung von Dominik Mysterio mit dem Riptide. * (75%)

Die Kamera fängt Jimmy Uso ein, wie er energisch und wütend in den Ring stürmt, ein Mikrofon fest in der Hand. Seine Augen blitzen vor Zorn: "Hey yo, hört mal her! Letzte Woche hatte ich die Chance, den roten Sündenpfuhl RAW zu verlassen! Ich habe meinen Teil erledigt, ich war bereit, alles zu geben, um zu SmackDown zurückzukehren, zurück zu meiner Familie, zu meinen Brüdern. Aber was passiert? Ich stecke fest, weil ein Idiot den Sieg wegwirft! Joaquin Wilde, du warst der Schwachpunkt, Mann! Nicht ich! Ich wurde nicht gepinnt; ich habe nicht verloren. Du warst es, der auf dem Rücken lag, als der Ref bis drei zählte. Du bist der Grund, warum ich immer noch hier bei RAW festhänge! Ricochet du Pflaume, ich fordere dich heraus! Und diesmal, keine Partner, keine Ausreden, kein Verstecken. Damit, wenn du verlierst, du es niemandem außer dir selbst zuschreiben kannst. Ich bin der beste Uso und ich werde es unter Beweis stellen!" (78%)

Als nächstes sehen wir ein Video aus der Alpha Academy. Chad Gable und Otis trainieren dort gerade gemeinsam. Auf einer großen Leinwand läuft ein Motivationsvideo. Dort sind immer wieder Aktionen aus ihren Kämpfen gegen die Los Lautharios zu sehen. Zusammen haben sie die Los Lautharios zerstört und jetzt sei es Zeit für den nächsten Schritt. Dafür heißt es hart arbeiten. Plötzlich ändert sich der Vibe des Videos und wir sehen Aktionen aus dem Tag Team Match von Alpha Academy gegen New Day. Dort musste man sich geschlagen geben und in Dauerschleife läuft der entscheidende Pinfall gegen die Alpha Academy. Otis fragt sich, warum ausgerechnet diese Szene gezeigt werden. Doch Chad Gable gibt die Richtung vor: Warum Otis? Warum? Damit solch ein Ausgang nie wieder passiert! Also, für die Academy! Otis und Chad klatschen sich ab und starten die nächste Ausdauersession. (75%)

4. Match – Street Profits gegen New Day endet ach 13,44 im Double Count Out Finish da Xaver Woods und Monetz Ford nicht aufhören können zu brawlen. Auch nach dem Match prügeln sich die beiden Teams quer durch die Fans, die dabei voll auf ihre Kosten kommen. *** (75%)

Als nächstes ertönt die Musik des World Heavyweight Champions und LA Knight kommt schnellen Schrittes in den Ring. Im Ring lässt er sich ein Mikrofon geben: Let me talk to you. YEAH. Er sagt, dass er es hier und jetzt kurz und schmerzlos macht. Er habe gehört, was Damian Priest so alles erzählt. Er will meinen Gürtel und ich kann es verstehen, schließlich hat er mich letzte Woche besiegt. Ich habe gesehen, was Seth Rollins so alles tut, nämlich Leute wahllos attackieren und zusammenschlagen, weil er meinen Gürtel will und ich kann es verstehen, schließlich habe ich Ihm den Titel abgenommen und seine Famileneinladung abgelehnt. Also Adam, ich habe hier einen Vertrag bei mir, den ich hier und jetzt unterschreibe für ein Triple Threat Match bei Money in the Bank um meinen World Heavyweight Titel. Sorge dafür, dass die beiden Jabronis das Ding auch unterschreiben und dann beweise ich beim PPV, warum ich der rechtmäßige Champion bin. YEAH! LA Knght unterschreibt den Vertrag, wirft die Mappe zu Boden und verlässt die Halle. Auf der Rampe kommt ihm Adam Pearce entgegen und fragt, ob sich LA Knight sicher sei. Knight fragt rhetorisch, ob er chinesisch sprechen würde. YEAH, ich bin mir sicher. Dann geht LA Knight und Adam Pearce sammelt den Vertrag ein. (84%)

5. Match – Sheamus besiegte Rey Mysterio in einem von Sheamus knallhart geführten Match. Rey hat die LWO am Ring und kann zwischendurch Nadelstiche setzen, aber Sheamus dominiert nach Belieben. Gegen Ende wird’s immer härter und die LWO will sich einmischen, doch Rey verbietet es ihnen und muss sich dann nach dem Brogue Kick geschlagen geben. *1/4 (67%)

Im Backstagebereich sehen wir Drew McIntyre, der gebannt auf einem Monitor starrt und sich die Zerstörung, die Sheamus hinterlassen hat, angesehen hat. Hinter ihm sehen wir dann Adam Pearce, der Drew McIntyre anspricht und fragt, was er zu der Herausforderung von Samy sagt. Bist du bereit die Herausforderung anzunehmen? Drew McIntyre fängt nur an zu lachen und lässt einen konsternierten Adam Pearce zurück. Plötzlich vergeht Drew McIntyre das Lachen, denn er rennt in den gerade vom Ring zurückkommenden Sheamus. Die beiden stehen sich von Angesicht zu Angesicht gegenüber, ehe Drew McIntyre zur Seite tritt und Sheamus durchlässt. Sheamus geht zwar weiter, dreht sich aber stets um, da er nicht in eine Falle rennen will. Drew blickt ihm wortlos hinterher. (74%)

6. Match – Im Main Event setzte sich Tiffany Stratton nach 16,34 Minuten in einem umkämpften Match mit dem Prettiest Moonsault ever durch. Sie ist damit für das Money in the Bank Match der Frauen qualifiziert. ***1/4 (80%)

Auf dem Parkplatz sehen wir gerade wie Judgment Day die Halle verlassen will. In den gemeinsamen Pick Up Truck steigen Damian Priest und Dominik Mysterio ein, ehe auch Rhea eintreten will, doch in dem Moment ist Shayna Baszler zur Stelle und attackiert Rhea mit einem Stuhl. Sie schlägt 3-mal auf Rhea ein, ehe sie sich aus dem Staub macht, weil Dominik und Priest aussteigen und sich schützend vor Rhea stellen. Aus der Ferne grinst Shayna Baszler diabolisch in die Kamera als Raw endet. (78%)
__________________
Der steht 2 Meter, das glaubt mir keiner, 2 Meter vorm leeren Kasten nä, zieht ab und ich hör nicht mal das PING vom Alluminium, nä daNEBEN oder OBEN rüber, das is wie bei diesen Kerlen, die bei den Weibern immer erst auf dicke Hosen machen nä, immer große Klappen, ne ich habe hier ne Verabredung oder Fanbabes klargefahren und dann bekommen sie eine Steilvorlage und genau wie vorm leeren Kasten, schön richtig vergeigt, kann man normalerweise nix mehr falsch machen, aber verkelts ey. Anstoss 2005
The Performer Lay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2024, 20:38   #125
The Performer Lay
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.11.2005
Beiträge: 15.709


Smackdown startet mit Paul Heyman, der die Damen und Herren herzlich willkommen heißt zu Friday Night Smackdown, wobei es eigentlich Roman Reigns Smackdown heißen sollte. Schließlich hätte er alles und jeden aus dem Weg geräumt und niemand scheint mehr den Schneid zu haben, sich mit Roman Reigns zu messen. Aber liebes Publikum helft mir doch erstmal unseren Tribal Chief, euren Head of the Table zu begrüßen – ROMAN REIGNS! Roman kommt in die Halle und nimmt sich wie so oft seine Zeit. Im Ring nimmt er sich ein Mikrofon und fragt Paul Heyman, ob wir das wirklich machen. Paul Heyman meint, dass es bestimmt Spaß macht und in diesem Moment setzen sie sich an einen vorbereitete Tisch und heißen die Fans zu Talking Smack willkommen. Wobei eigentlich müsste es Talking Truth heißen, denn alles was wir euch erzählen, entspricht komplett der Wahrheit. Roman du bist jetzt seit 1370 Tagen World Heavyweight Champion. Es gibt Kindergartenkinder, die kennen gar keine Welt ohne dich als Champion. Wer wird als nächstes von dir auseinander genommen? Roman meinte, dass er sich keinen vorstellen kann. Man müsse nur mal die Fakten betrachten. Leute wie Edge, Daniel Bryan, Cesaro habe er besiegt und gleichzeitig aus der Liga geschmissen. Randy Orton, Jey Uso, Kevin Owens, Cody Rhodes habe er alle so oft besiegt, er hätte selbst schon vergessen wie oft. Es gibt keine einzige Herausforderung mehr für ihn und daher hat er eine Entscheidung getroffen. Beim Money in the Bank PPV wird der Titel gar nicht auf dem Spiel stehen! Unter Buhrufen verlässt de Bloodline die Halle, wird aber von Nick Aldis auf der Rampe abgefangen. Nick Aldis sagte, dass er das ganz anders sieht. Nächste Woche findet ein Fatal 4-Way Match statt und der Sieger des Kampfes bekommt beim PPV ein World Titelmatch. Roman Reigns ließ das kalt. Er zuckte mit den Schultern und verließ die Halle. (92%)

1. Match – Die Dudley Boys bezwangen Pretty Deadly sehr eindeutig nach 6,24 Minuten mit dem 3D. **1/2 (70%)

Dann schaltet die Kamera in den Backstagebereich wo wir Robert Roode sehen, der gerade mit einem WWE-Mitarbeiter redet, ehe plötzlich Carmelo Hayes zur Stelle ist und ihn attackiert. Carmelo zeigt sich als schlechter Verlierer des Kampfes der Vorwoche und setzt Roode zu, als DIY zur Stelle sind. Tommaso Ciampa und Johnny Gargano retten Roode vor weiteren Angriffe, sodass sich die Ringrichter um ihn kümmern können, während sich Carmelo Hayes schnell aus dem Staub macht. (65%)

Die Kamera folgt dem Weg von Carmelo Hayes, der nachdem er um die Ecke gelaufen ist, plötzlich stehen bleibt. Die Kamera fährt rum und wir sehen eine im Gothik-Style geschminkte Alexa Bliss. Sie fragt Carmelo, ob sie ihm gefallen würde und der verschwindet endgültig. Danach meinte Alexa in Richtung Kamera, dass sich Zelina dieses Bild genau anschauen soll, denn heute kann sie sich noch vor ihr verstecken, aber ich komme um dich zu holen. Lachend verlässt Alexa die Szenerie. (80%)

2. Match – Jey Uso gewann gegen R-Truth nach 8,36 Minuten eindeutig mit der Running Hi Attack in der Ringecke. Jey Uso dominierte das Geschehen nach Belieben. **1/2 (70%)

Im Backstagebereich sehen wir Bron Breaker, der sich aufwärmt für sein Money in the Bank Qualifyingmatch gegen Bobby Lashley. Plötzlich ist Logan Paul da und meint, dass es ihm eine Freude sei Bron kennenzulernen und es sei auch nichts persönliches, doch er müsse das jetzt tun. In dem Moment attackiert Logan Paul Bron Breaker, doch sehr schnell ist Rick Steiner, der Vater von Bron zur Stelle und verjagt Logan Paul. Logan sieht verstört aus als er den Dog Face Gremlin sieht und bietet ihm aus der Ferne einen seine Prime Drinks an. Vielleicht würde dem alten Mann das wieder etwas Leben einhauchen. Bron rappelt sich hoch und dankt seinem Vater, der Bron einen Motivationstalk verabreicht und ihn für sein Match hypt. (79%)

Dann kommt Racquel Rodriguez in die Halle. Im Ring angekommen meint sie, dass sie stolz darauf sei, sagen zu können, dass Sie die erste Frau ist, die sich in diesem Jahr für das Money in the Bank Match qualifiziert hat. Sie wird dieses Match mit ihrer Kraft nicht nur dominieren, sie wird es auch gewinnen. Heute Abend sei sie hier um sich anzuschauen, wer neben Tiffany Stratton und ihr noch im Match stehen wird. Danach setzt sie sich zu den spanischen Kommentatoren ans Pult, um sich das nächste Qualifyingmatch aus der Nähe anzuschauen. (60%)

3. Match – Becky Lynch besiegte Zelina Vega in einem ausgeglichenem Match nach 10,01 Minuten mit dem Manhandle Slam und qualifizierte sich damit für das Money in the Bank Match der Frauen. 1/4* (65%)

Im Backstagebereich sehen wir dann Tyler Bate, der interviewt wird und gefragt wird, ob er aktuell wüsste, was mit seinem Tag Team Partner Butch los sei. Tyler Bate meinte, dass er gesehen habe, wie sein Tag Team Partner letzte Woche ein Tablet auseinander genommen hat und er weiß auch, dass das noch nicht das Ende sein wird. Während wir sprechen, ist Butch auf der Suche nach Pretty Deadly und er weiß auch, dass wenn er sie finden sollte, dass das Team danach wenn überhaupt noch Deadly sein wird, aber auf keinen Fall Pretty. Er hingegen sei stolz darauf, mit wem er sich in den letzten Wochen alles den Ring teilen durfte. Er habe gegen Bron Breaker gekämpft, ein absolutes Tier. Er habe gegen Shinsuke Nakamura gekämpft, den vielleicht besten Striker der Liga zurzeit und letzte Woche mit dem Biest Solo Sikoa. All diese Kämpfe waren hart und haben ihre Spuren hinterlassen, doch auch er hat Spuren hinterlassen, schließlich habe er Solo letzte Woche besiegt. Anschließend fragt die Interviewerin ob sich Tyler Bate nicht genau deswegen Sorge darum machen sollte, dass in diesem Moment Solo Sikoa nach ihm sucht, so wie Butch nach Pretty Deadly. Tyler überlegte und verließ dann schnell das Interviewsegment und rief nach Butch. (64%)

An anderer Stelle sehen wir wie The Miz und Brutus Creed miteinander im Clinch sind. Es sind viele Offizielle da und wollen die beiden Streithähne voneinander trennen, was ihnen auch zu gelingen scheint, doch The Miz kann sich lösen und mit einem Chopblock attackiert er das Bein von Brutus, der sich daraufhin vor Schmerzen krümmt. The Miz brüllt, dass genau das passiert, wenn man Awesome Truth keinen Respekt zollt. Dies sei erst der Anfang. (67%)

4. Match – Bobby Lashley qualifizierte sich für das Money in the Bank Match der Herren, indem er Bron Breaker nach dem Spear in 11,08 Minuten pinnte. Auch Rick Steiner konnte seinen Sohn nicht vor der unbändigen Macht von Lashley beschützen. **1/2 (70%)

Im Backstagebereich sehen wir Iyo Sky und Asuka, die gut gelaunt durch den Backstagebereich gehen. Asuka tippt Iyo Sky an und zeigt auf die Umkleidetür von Shinsuke Nakamura. Gemeinsam überlegen die beiden, ob sie klopfen sollen, doch in dem Moment kommt Shinsuke Nakamura auch schon raus und schaut sich die beiden an. Asuka und Iyo Sky blicken sich an, nicken und dann meint Iyo: Nē, watashitachi to issho ni kimasen ka? Nakamura überlegt und Asuka setzt fort: Hanashiai ga hitsuyōdesu. Shinsuke Nakamura blickt die beiden an und wendet sich ab, ehe er es sich nochmal anders überlegt und zu dritt verlassen Nakamura, Asuka und Womens Champion Iyo Sky den Schauplatz des Geschehens. (79%)

Dann sehen wir Pretty Deadly, die vorsichtig und auf Zehenspitzen durch den Backstagebereich schleichen. Kayla Braxton tippt Kit Wilson auf die Schulter, der sofort zusammenzuckt und erleichtert ist, dass es nur Kayla ist. Auf die Frage, ob die beiden vielleicht Angst vor Butch hätten, lachten die beiden Männer von Pretty Deadly nur, doch in dem Moment ist Butch zur Stelle und schlägt Elton Prince zu Boden. Kit Wilson läuft weg, aber Butch sprintet hinter ihm her und holt ihn schnell ein. Er attackiert Kit Wilson aufs härteste und dann schnappt er sich die Finger von Kit Wilson, der um sein Leben fürchtet und fleht, dass Butch ihn in Ruhe lässt. Butch meint nur, dass er ihn so in Ruhe lässt wie Kit die gemeinsamen Gegner bei Night of Champions. In dem Moment legt der Hand von Kit Wilson auf den Boden, der sein Glück kaum fassen kann, doch dann tritt Butch zu und Kit Wilson brüllt vor Schmerzen und Butch verlässt zufrieden den Tatort. (67%)

5. Match – The OC besiegen A-Town Down Under nach 8,26 Minuten mit dem Magic Killer und anschließendem Pin von Karl Anderson an Austin Theory. ** (70%)

Piper Niven wird dann im Backstagebereich gefragt, was sie nun als nächstes vor hat, nachdem sie sich nicht für Money in the Bank qualifizieren konnte. Piper meinte, dass sie jetzt wohl ihre Schuhe an den Nagel hängen würde….nein natürlich nicht, aber vielleicht solle es Cathy Kelly besser tun, wenn ihr keine besseren Fragen einfallen als diese hier. Sie hätte Racquel Rodriguez zweimal bis an ihre Schmerzgrenze gebracht und war 2-mal kurz davor sie zu besiegen. Früher oder später wird es zur dritten Auflage kommen, aber dann mit einer anderen Siegerin, nämlich Piper Niven. (61%)

Robert Roode steht mit einem Eisbeutel im Nacken vor der Kabine von DIY und geht rein. Dort trifft er auf Tommaso Ciampa und Johnny Gargano, die solch hohen Besuch nicht erwarteten, sich aber direkt ehrfürchtig erheben. Roode meinte, dass er hier sei, um sich bei den beiden zu bedanken. Sie hätten ihn heute davor bewahrt richtig böse aufs Maul zu kriegen. Er sei dankbar für solche Freunde und wollte sie das wissen lassen. Danach dreht Roode um und möchte die Umkleide verlassen, als über das Smartphone von Ciampa das Entrancetheme von Bobby Roode ertönt. Im Türrahmen stehend blickt sich Roode rum und sieht wie Johnny Gargano und Tommaso Ciampa mit dem Handy in der Hand zur GLORIOUS Bomb bereit stehen. Roode nickt und geht aus der Kabine, während Ciampa und Gargano wie die glücklichsten Menschen auf Erden aussehen. (70%)

6. Match – Im Main Event setzte sich AJ Styles in einem abwechslungsreichen Match gegen Santos Escobar durch und verteidigte mit dem Styles Clash den Titel nach 10,12 Minuten. **3/4 (74%)
__________________
Der steht 2 Meter, das glaubt mir keiner, 2 Meter vorm leeren Kasten nä, zieht ab und ich hör nicht mal das PING vom Alluminium, nä daNEBEN oder OBEN rüber, das is wie bei diesen Kerlen, die bei den Weibern immer erst auf dicke Hosen machen nä, immer große Klappen, ne ich habe hier ne Verabredung oder Fanbabes klargefahren und dann bekommen sie eine Steilvorlage und genau wie vorm leeren Kasten, schön richtig vergeigt, kann man normalerweise nix mehr falsch machen, aber verkelts ey. Anstoss 2005

Geändert von The Performer Lay (31.05.2024 um 21:03 Uhr).
The Performer Lay ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.