Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > User-, Spaß- und Freies Forum

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.04.2023, 20:42   #51
Grandmaster DJ
Moderator
 
Registriert seit: 01.04.2001
Beiträge: 29.165
Zitat:
Zitat von Jack Casady Beitrag anzeigen
oder aber mit Mayo, Erbsen und Pilzen.
Erbsen und Pilze.
Auch so ein Love-it oder Hate-it Ding.
__________________
"Hard work pays off. Dreams come true. Bad times don't last, but bad guys do."
Grandmaster DJ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2023, 20:45   #52
Zheng Yi
Genickbruch
 
Registriert seit: 10.10.2002
Beiträge: 17.125
Zitat:
Zitat von Grandmaster DJ Beitrag anzeigen
Oh nein. Jetzt sind wir wieder an dem Punkt angelangt wo Menschen Ananas zu Essen hinzufügen.
Mandarine gibts da auch oft drin.
Beides ein leckerer Nachtisch...
Klingt nach einer asiatischen Kartoffelsalat Variante. Gibt es sowas wirklich dort?
Das war jetzt nur meine Variante. Es gibt aber japanischen Kartoffelsalat, Potesara genannt. Ist grundsätzlich wie klassischer Kartoffelsalat, enthält aber noch Gurken, Zwiebel, Karotten und Schinken. Das Dressing besteht aus Mayonnaise, Reisessig und Karashisenf.

Zitat:
Zitat von Grandmaster DJ Beitrag anzeigen
Erbsen und Pilze.
Auch so ein Love-it oder Hate-it Ding.
Einige Pilze mag ich sehr. Shiitake, Steinpilze und Champignons sind top. Morcheln, die eine halbe Kiesgrube mit sich bringen sind hingegen einfach nur daneben.
__________________
Hmong American Expirience: Life Between Two Worlds

Commander of the Red Flag Fleet, ruler of the Southchinese Sea, enemy of empires

Geändert von Zheng Yi (28.04.2023 um 20:48 Uhr).
Zheng Yi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2023, 20:48   #53
Face
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.03.2001
Beiträge: 30.846
Zitat:
Zitat von Grandmaster DJ Beitrag anzeigen
Ist das eigentlich Kartoffel-exklusiv oder gibt es beim Nudelsalat auch beide Varianten?
Kommt auf den Nudelsalat an. Im italienischen Nudelsalat machen ich getrocknete Tomaten, Pinienkerne, Rucola und Rohschinken dazu plus Olivenöl und Balsamico-Essig. Wenn's eher so ein klassischer saurer Nudelsalat mit Wurst (Extra oder Knacker) sein soll, dann Raps- oder Somnenblumenöl und ein säuerlicher Essig (Apfel z.B.). Und wenn es cremiger sein soll, dann nehmen wir eher Sauerrahm (=Saure Sahne) statt Mayo. Aber prinzipiell ginge Mayo auch. Bzw. als Ergänzung und zur Verfeinerung.
__________________
Слава Україні
Face ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2023, 20:52   #54
Yajack Landratasady
Genickbruch
 
Registriert seit: 29.08.2011
Beiträge: 14.859
Zitat:
Zitat von Grandmaster DJ Beitrag anzeigen
Erbsen und Pilze.
Auch so ein Love-it oder Hate-it Ding.
Naja, man muss es halt einfach mal probieren. Entweder man mag es dann oder eben nicht. Aber von vornherein zu sagen "mag ich nicht" ist immer einfach. Hierzulande gibt es ein Sprichwort: "Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht."
__________________
Hier könnte Ihre Werbung stehen.
"ASMR-Pornos finde ich voll doof. Ich schlafe dabei immer ein."
Yajack Landratasady ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2023, 00:24   #55
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 4.254
Noch ein Wort zum Kartoffelsalat:

Wenn ihr das Dörrfleisch oder Speck weg lässt, dafür eine Salatgurke entkernt und klein geschnitten mit in den Salat gibt ist der sogar Vegan und schmeckt auch sehr gut
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2023, 09:41   #56
Iceman.at
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 22.11.2008
Beiträge: 19.200
Kartoffelsalat mit Mayo ist eines der ekelhaftesten Sachen die ich je gegessen habe, so eine Pampe kann man eigentlich nicht mal mehr Salat nennen, aber was erwarte ich mir auch von kulinarischen Fremdkörpern da in Norddeutschland.
Kartoffelsalat gehört mit Essig, Öl, Zwiebeln, Senf, Salz, Pfeffer und wenn man ihn flüssiger haben will noch Rindssuppe.
Wenn schon verfeinern dann mit Brunnenkresse oder Vogerlsalat, aber das wars dann.
Spoiler:
Das Altöl aus der Steiermark gehört da auch nicht rein Wolfgang.


Spoiler:
Dieser Beitrag ist ein rein subjektiver, wer sich mit Mayokartoffelsalat kasteien will, soll das gerne machen.
__________________
Wenn ein Nichtschwimmer ersauft ist das nicht tragisch, sondern konsequent. Gerhard Polt
Ich esse aus religiösen Gründen keine Leber. Welcher Konfession gehören sie an? Ich bin Alkoholiker.
Wer die Bild Zeitung liest um sich zu informieren, trinkt auch Schnaps wenn er Durst hat. Claus von Wagner
Iceman.at ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2023, 10:13   #57
MegultronF
ECW
 
Registriert seit: 30.07.2008
Beiträge: 8.258
Ich kenne den eigentlich nur mit Mayo, und der ist auch nicht der Hit, einfach nicht mein Fall, Nudeln oder Kartoffeln gehören nicht in einen Salat.
__________________
Foxtrot Uniform
MegultronF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2023, 11:28   #58
Gelöschter User 25181
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 28.12.2022
Beiträge: 162
Gerade gab's Serbische Bohnensuppe mit Weißbrot. Im Plan ist heute noch ein Döner.
Gelöschter User 25181 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2023, 12:42   #59
Landnani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 01.12.2003
Beiträge: 17.551
Kartoffel/Zucchini-Puffer mit Zwiebeln, Knoblauch, Speck und Apfelmus. Total lecker.
__________________
Du bist nicht Deine Gewohnheiten.
Du bist nicht Deine Gefühle.
Du bist nicht Deine Gedanken.
Landnani ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2023, 14:03   #60
MegultronF
ECW
 
Registriert seit: 30.07.2008
Beiträge: 8.258
Ammerländer Mockturtel mit Nudeln
__________________
Foxtrot Uniform
MegultronF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2023, 17:52   #61
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 4.254
Am Montag hab ich einen Sauerbraten eingelegt. Dazu 1kg Pferdefleisch vom Bug (es geht natürlich auch Rind zb falsche Lende die auch vom Bug ist). Dann werden ca 0,5L Rotweinessig, ca 0,5L trockener Rotwein mit Senfkörner, Lorbeerblatt, Pimentkörner, 1-2 Nelken, Pfefferkörner, Salz, etwas Zucker, Prise Zimt, Paprika, Wachholder, Zwiebeln (einfach halbieren mit Schale und rein damit), eine Prise Muskat und frischem Thymian kurz aufgekocht. Der heiße Sud kommt über das Fleisch, abdecken und ca. 1 Woche im Kühlschrank ziehen lassen.

Ist der Braten fertig mariniert den Sud durch ein Haardieb abseihen und auffangen. Den Braten gut abtupfen mit einem Zewa und in heißem Öl rundherum anbraten. Dann den Braten raus und Suppengemüse, 2-3 mehlig kochende Kartoffeln, mit einer Zwiebel (dieses Mal geschält und geviertelt) anbraten, ein Klecks Tomatenmark drauf und mit dem gesiebten Sud aufgießen. Je nachdem wie sauer man die Sauce haben will mit Wasser verdünnen. Dann den Braten wieder rein Deckel drauf und ca 2,5h köcheln lassen. Wenn man mit einer Fleischgabel in den Braten sticht und er fällt von der Gabel ist er fertig.

Jetzt muß man nur noch die Sauce binden. Entweder den Braten in Alufolie einwickeln um ihr warm zu halten und die Sauce so weit runter kochen bis sie eine gute Konsistenz hat oder mit den küchenüblichen Bindemittel abbinden, oder wie ich das als mache die Sauce durch die flotte Lotte. Da hat man dann zwar feine Gemüsestücke mit in der Sauce aber so schmeckt es uns am besten. Die Sauce dann evt noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und fertig.

Arbeit macht so ein Sauerbraten nicht wirklich viel ist halt nur langwierig in der Herstellung
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2023, 19:35   #62
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 4.254
Heute Abend gab es Lachsröllchen. Gestern haben wir Lachs (kalt) geräuchert. Da nicht jeder die Möglichkeit hat Lachs selbst zu räuchern schreibe ich nur das Rezept für die Röllchen wenn Interesse besteht auch für das räuchern. Räucherlachs bekommt man mittlerweile ja auch in jedem Discounter.

Zuerst Eierpfannkuchen oder wie sie bei uns genannt werden Omelett machen. Das Rezept ist ganz einfach, 1 Tasse Mehl, 1 Tasse Milch, 2 Eier, 1 Prise Salz. Alles zusammen schütten und gut verquirlen und bei mittlerer Hitze mit Butter in einer Pfanne zu dünnen Fladen ausbacken und abkühlen lassen. Frischkäse mit Salz und Pfeffer würzen, dazu kommt Dill und Meerrettich vermengen. Der Meerrettich lässt sich übrigens auch gut einfrieren sogar Portionsweise gerieben. Wasabi-Paste geht aber auch. Frischkäsemischung auf einen Pfannkuchen schmieren, mit in dünn geschnittenen Scheiben Lachs belegen und einrollen. Die Rolle in kleine Röllchen schneiden und fertig. Man kann auch Rucola mit einrollen, den mögen wir nur nicht. Wenn ich so richtig überlege ist das mit Eisbergsalat der einzige Salat auf den wir wenn es geht verzichten.
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2023, 18:34   #63
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 4.254
Da meine Frau diese Woche noch Schonkost essen soll und erst ab nächster Woche wieder mit "normaler" Nahrung langsam anfangen soll gab es heute eine Hühnersuppe. Ich weiß das Wetter lädt nicht gerade dazu ein Suppe zu essen außerdem musste ich die Suppe etwas abwandeln da sie nicht fettig werden durfte und das normale Suppengemüse außer die Karotten auch nichts für den Magen sind.

Ich nahm 2 Hühnerkarkassen und 2 Hühnerbrüste anstatt des üblichen Suppenhuhn oder Hühnerbeine und anstatt das übliche Suppengemüse Karotten, Kohlrabi und Brokkoli. Das ganze in kaltes Wasser und Hitze unter den Topf. Wenn es anfängt zu kochen bildet sich an der Oberfläche Schaum den muß man abschöpfen so gut es geht. Das ganze dann ca 1,5h köcheln lassen. Dann das Gemüse und Hähnchenfleisch mit einem Lochschöpfer aus der Suppe fischen. Die Karkassen und das Gemüse haben ausgedient und können in den Müll, die Hähnchenbrust (Fleisch vom Suppenhuhn/Hühnerbeine) klein schneiden und zurück in die Suppe, frisches Gemüse klein geschnitten mit dazu, mit Salz und Pfeffer würzen und das Gemüse Bissfest kochen. Wer will dann noch ein paar Nudeln mit dazu machen.

Morgen gibt es dann Seelachsfilet ich hab nur noch keine Ahnung was es dazu gibt


Am Wochenende wird es dann wahrscheinlich kriminell. Da kommen meine leiblichen Kids und die haben sich schon Döner, Lasagne und Gulasch gewünscht und sie sitzt daneben und muß ihre Schonkost futtern
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2023, 23:30   #64
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 4.254
Eingedeutschter Gulasch

Fleisch etappenweise gut anbraten und aus dem Topf nehmen. Suppengemüse auch gut anbraten ohne Fleisch im Topf und das Gemüse nur waschen und nicht schneiden das darf ruhig schwarze stellen bekommen. Zwiebeln in der Menge vom Fleisch dazu ordentlich mit Paprika rosenscharf würzen, einen Klacks Tomatenmark dazu und auch anrösten. Das ganze mit Rotwein ablöschen, das Fleisch wieder dazu und mit Wasser aufgießen. Das ganze bei etwas geöffnetem Deckel (wirklich nur ein kleiner Spalt) 2-3h köcheln lassen. Ab und an mal umrühren. Das Gemüse aus dem Topf fischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2023, 16:47   #65
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 4.254
Da Schwiegermutter wieder mal viel zu viel Zucchini im Garten hat müssen wir jetzt helfen die zu vernichten. Heute macht der Anfang gefüllte Zucchini:

Zucchini längs halbieren und das Kerngehäuse mit einem Löffel rauskratzen. In die entstandene Öffnung Schweinemett füllen (es geht auch Frikadellenmasse), darüber eine Scheibe Bacon. Das ganze bei 150° Umluft ca 25min in den Ofen. Kurz vor Ende der Backzeit Käse nach eigenem Gusto über die Zucchini geben und einfach schmelzen lassen. Eine Beilage braucht man zu dem Essen nicht

Morgen wird es dann vegetarisch ohne Käse sogar vegan:

Zucchini in etwa 1x1cm große Würfel schneiden und in etwas Olivenöl anbraten. Ein paar Zwiebelwürfel und gehackten Knoblauch dazu und mit andünsten. Passierte Tomaten dazu und etwa 10min köcheln lassenmit Salz und Pfeffer würzen. Nudeln abkochen und in eine Pfanne mit Olivenöl geben. Die Sauce drüber etwas gehackter Oregano mit rein und alles kurz schwenken. Auf dem Teller dann Parmesan drüber reiben
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden

Geändert von k-town1900 (07.07.2023 um 16:52 Uhr).
k-town1900 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2023, 17:45   #66
Grandmaster DJ
Moderator
 
Registriert seit: 01.04.2001
Beiträge: 29.165
Sorry, kein Rezept, nur eine Frage.
Aber hier erreicht man vielleicht am ehesten die Zielgruppe.

Habt ihr eine Heißluftfritteuse, bzw. würdet das zubereiten mit einer empfehlen?
Für Fleisch und andere grillbaren Sachen benutze ich einen Optigrill. Eine normale Fritteuse habe ich auch. Die kommt zwar auch so schon relativ selten und eigentlich nur für Pommes zum Einsatz, aber da könnte man ja auch mal auf den Fett-Anteil verzichten.
Der Backofen kommt eh nur bei Pizza auf dem Pizzastein zum Einsatz, der Rest wird in der Mikrowelle mit Grill und Backfunktion erledigt. Für ein paar Kroketten muss man z.B. keinen großen Backofen anschmeißen.
Und nein, so Fast-Food oder Fertigproduktlastig wie es klingt ist unsere Ernährung nicht, aber ab und zu darf das dann auch mal sein.
__________________
"Hard work pays off. Dreams come true. Bad times don't last, but bad guys do."

Geändert von Grandmaster DJ (15.07.2023 um 17:46 Uhr).
Grandmaster DJ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2023, 14:45   #67
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 4.254
Zitat:
Zitat von Grandmaster DJ Beitrag anzeigen
Sorry, kein Rezept, nur eine Frage.
Aber hier erreicht man vielleicht am ehesten die Zielgruppe.

Habt ihr eine Heißluftfritteuse, bzw. würdet das zubereiten mit einer empfehlen?
Für Fleisch und andere grillbaren Sachen benutze ich einen Optigrill. Eine normale Fritteuse habe ich auch. Die kommt zwar auch so schon relativ selten und eigentlich nur für Pommes zum Einsatz, aber da könnte man ja auch mal auf den Fett-Anteil verzichten.
Der Backofen kommt eh nur bei Pizza auf dem Pizzastein zum Einsatz, der Rest wird in der Mikrowelle mit Grill und Backfunktion erledigt. Für ein paar Kroketten muss man z.B. keinen großen Backofen anschmeißen.
Und nein, so Fast-Food oder Fertigproduktlastig wie es klingt ist unsere Ernährung nicht, aber ab und zu darf das dann auch mal sein.
Also wir haben jetzt selbst keine Heisluftfriteuse ich hab aber schon ein paar Mal Pommes aus der serviert bekommen. Es kommt nicht ganz an eine normale Friteuse heran aber schmeckt 1000x besser als Backofenpommes. Gemüse kann man da auch richtig gut drin machen also alles was man in Gemüse im Backofen machen kann geht da drin auch.

Was ich schon mitbekommen hab man sollte beim Kauf unbedingt darauf achten das sie gut zu reinigen sind. Ich hab gehört einige lassen sich richtig schwer reinigen da man sie entweder kaum auseinander bauen kann oder nur sehr schwer.
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2023, 14:59   #68
Riddler
ECW
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 7.025
Zitat:
Zitat von Grandmaster DJ Beitrag anzeigen
Sorry, kein Rezept, nur eine Frage.
Aber hier erreicht man vielleicht am ehesten die Zielgruppe.

Habt ihr eine Heißluftfritteuse, bzw. würdet das zubereiten mit einer empfehlen?
Für Fleisch und andere grillbaren Sachen benutze ich einen Optigrill. Eine normale Fritteuse habe ich auch. Die kommt zwar auch so schon relativ selten und eigentlich nur für Pommes zum Einsatz, aber da könnte man ja auch mal auf den Fett-Anteil verzichten.
Der Backofen kommt eh nur bei Pizza auf dem Pizzastein zum Einsatz, der Rest wird in der Mikrowelle mit Grill und Backfunktion erledigt. Für ein paar Kroketten muss man z.B. keinen großen Backofen anschmeißen.
Und nein, so Fast-Food oder Fertigproduktlastig wie es klingt ist unsere Ernährung nicht, aber ab und zu darf das dann auch mal sein.
Ich kann zu Heißluftfritteusen nichts sagen, aber wir hatten früher auch eine normale Fritteuse. Und ja, die kam auch bei uns fast nur für Pommes zum Einsatz.
Mittlerweile haben wir die jedoch abgeschafft und auch tatsächlich eine Sorte Tiefkühl-Pommes entdeckt, die man im Ofen zubereiten kann, die auch wirklich gut sind.

Die sind zwar bissel teurer als andere, aber lohnen sich. Man muss natürlich bei TK-Pommes auch den kleinen Trick beachten, dass man diese noch vor dem Backen im Ofen mit Salz bestreut.
Riddler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2023, 15:38   #69
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 4.254
Heute gab es Schweinehaxen mit Kartoffelstampf und Sauerkraut. Wenn es wie bei uns Beilagen zur Haxe gibt rechne ich für 2 Personen 1 Haxe, gibt es nur Brötchen dazu dann pro Person 1 Haxe.

Die Haxen werden erstmal für min 24h in eine Salzlake eingelegt. Die besteht aus Wasser und Pökelsalz das Salzwasser muß in etwa so schmecken wie der Atlantik. Dazu kommen ein paar Wachholderbeeren, 2-3 Lorbeerblätter und ein paar Pfefferkörner. Wer jetzt keine Sauce ziehen möchte gibt die Haxen nach dem ziehen auf ein Backblech oder hängt sie in den Grill.

Für die Sauce Suppengemüse und 2 große halbierte Zwiebeln in einem Bräter ohne Öl anbraten. Das Zeug darf ruhig fast verbrennen. Etwas Tomatenmark mit anrösten und mit einer Flasche Schwarzbier ablöschen, darauf etwa die gleiche Menge Wasser. Wieder ein paar Wachholderbeeren, 2-3 Lorbeerblätter und ein paar Pfefferkörner dazu geben, die Haxen auf das Bier, Wasser, Gemüsebett setzen, Deckel auf den Bräter und bei ca. 120° Umluft erstmal ca 2h im Backofen vor sich hin schmoren lassen. Nach den 2-2,5h kommen die Haxen auf ein Backblech, der Ofen auf 180° und die Haxen bekommen eine schöne Kruste verpasst.

Während die Haxen schmurgeln wird die Sauce abgesiebt und noch etwas einkochen gelassen oder wer es einfacher will bindet sie einfach mit Saucenbinder. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2023, 04:18   #70
Tyrion Lannister
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.02.2006
Beiträge: 12.044
Zitat:
Zitat von Grandmaster DJ Beitrag anzeigen
Sorry, kein Rezept, nur eine Frage.
Aber hier erreicht man vielleicht am ehesten die Zielgruppe.

Habt ihr eine Heißluftfritteuse, bzw. würdet das zubereiten mit einer empfehlen?
Für Fleisch und andere grillbaren Sachen benutze ich einen Optigrill. Eine normale Fritteuse habe ich auch. Die kommt zwar auch so schon relativ selten und eigentlich nur für Pommes zum Einsatz, aber da könnte man ja auch mal auf den Fett-Anteil verzichten.
Der Backofen kommt eh nur bei Pizza auf dem Pizzastein zum Einsatz, der Rest wird in der Mikrowelle mit Grill und Backfunktion erledigt. Für ein paar Kroketten muss man z.B. keinen großen Backofen anschmeißen.
Und nein, so Fast-Food oder Fertigproduktlastig wie es klingt ist unsere Ernährung nicht, aber ab und zu darf das dann auch mal sein.
Ich hab von meiner Mum eine zu Weihnachten gekriegt, mach aber eigentlich auch nur Pommes, Fischstäbchen, MC Nuggets drin. Hab den jetzt vielleicht 5x benutzt. Ich mein schon das es besser wie im Backofen schmeckt, aber halt au nicht so dramatisch das sie unverzichtbar wäre. Aber kann sie nur empfehlen wenn du nur eins machen willst. Hab mal Fisch und Pommes reingetan, da kriegst du auf 2 Blechen im Backofen was feineres.

Reinigung ist eigentlich kein Problem

Zitat:
Zitat von k-town1900 Beitrag anzeigen
Heute gab es Schweinehaxen mit Kartoffelstampf und Sauerkraut. Wenn es wie bei uns Beilagen zur Haxe gibt rechne ich für 2 Personen 1 Haxe, gibt es nur Brötchen dazu dann pro Person 1 Haxe.

Die Haxen werden erstmal für min 24h in eine Salzlake eingelegt. Die besteht aus Wasser und Pökelsalz das Salzwasser muß in etwa so schmecken wie der Atlantik. Dazu kommen ein paar Wachholderbeeren, 2-3 Lorbeerblätter und ein paar Pfefferkörner. Wer jetzt keine Sauce ziehen möchte gibt die Haxen nach dem ziehen auf ein Backblech oder hängt sie in den Grill.

Für die Sauce Suppengemüse und 2 große halbierte Zwiebeln in einem Bräter ohne Öl anbraten. Das Zeug darf ruhig fast verbrennen. Etwas Tomatenmark mit anrösten und mit einer Flasche Schwarzbier ablöschen, darauf etwa die gleiche Menge Wasser. Wieder ein paar Wachholderbeeren, 2-3 Lorbeerblätter und ein paar Pfefferkörner dazu geben, die Haxen auf das Bier, Wasser, Gemüsebett setzen, Deckel auf den Bräter und bei ca. 120° Umluft erstmal ca 2h im Backofen vor sich hin schmoren lassen. Nach den 2-2,5h kommen die Haxen auf ein Backblech, der Ofen auf 180° und die Haxen bekommen eine schöne Kruste verpasst.

Während die Haxen schmurgeln wird die Sauce abgesiebt und noch etwas einkochen gelassen oder wer es einfacher will bindet sie einfach mit Saucenbinder. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Unterm Strich gegrillte Haxe mit Sauerkraut und Kartoffelbrei oder? Da würd mich intressieren wo du für wieviel Personen preislich liegst.

Gegrilltes mit Sauerkraut gibts bei uns zum Glück nicht, Salz- oder Siedfleisch gehört dazu aber darum gehts nicht.

Das wär mir dem Essen viel zu stressig Wenn ich jetz meinem Metzger ne Mail schreib schmeisst der mir nachher die Haxen mit auf den Grill. Die sind wirklich gut und ich zahl glaub rund 6€ pro Stück. Sauerkraut aus Perouse würd ich da au kriegen aber ich find das H**** echt gut und beim Kartoffelbrei merk ich bei Marken eh kaum nen Unterschied.

Da bin ich bei 5 Personen bei ca. 35 Euro und hab halt kaum nen Aufwand und ein gutes Essen.
__________________
Born in The Länd
Tyrion Lannister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2023, 12:29   #71
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 4.254
Es kann gut sein daß ich gerade komplett auf dem Schlauch stehe, ich verstehe deine Frage aber nur zum Teil. Was ist Sauerkraut aus Perouse? Mal davon abgesehen das zwischen Kartoffelbrei und Kartoffelstampf ein Unterschied besteht, was willst du da mit Marken? Du meinst doch nicht das Fertigzeug das schmeckt wie Kleister? Da merk ich nämlich bei den Marken auch keinen Unterschied.

Jetzt zum Teil der Frage den ich verstanden hab. Eine Haxe hat ca 700g davon ist bestimmt die Hälfte Knochen. 1kg in der Metzgerei bei der meine Frau arbeitet kostet rund 10€. An der heißen Theke verkaufen sie eine Haxe für 5,80€ egal welches Gewicht sie hat. Also preislich kann meine Haxe mit der fertigen beim Metzger nicht mithalten. Allerdings sind wir halt Saucenkasper und aus einer fertigen Haxe lässt sich nun mal keine Sauce ziehen. Außerdem schmeckt meine Haxe besser als die "einfache" vom Grill/Ofen. Es ist ja nicht nur so das das Fett/Bratensaft der Haxe der Sauce Kraft/Geschmack verleiht sondern auch umgekehrt. Die Zutaten der Sauce verleihen der Haxe auch Geschmack.
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2023, 02:07   #72
Tyrion Lannister
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.02.2006
Beiträge: 12.044
Perouse ist ein kleines Kaff in meiner Gegend das man regional durch sein Sauerkraut und geilen Biergarten kennt. Bei Sauerkraut bin ich immer noch am Testen. Das meiste was ich bisher probierte war schlecht bis widerlich, das von Hengstenber ist bisher am besten. Von Kühne hab ich noch 2 Pack, aber gibts bei mir halt relativ selten, auch weil ich außer Schupfnudeln grad nix passendes da hab.

Ja, ich meinte das Fertigzeug weil ich das ehrlich gesagt gar nicht anders kenne. Dachte Stampf und Brei ist dasselbe. Ich brauch das Zeug aber eh nicht unbedingt, mir fällt jetz nix ein wo ich das unbedingt dazu brauche.

Das mit der Sauce ist natürlich ein Argument, au wenn ich mit Saucen/Brühen absolut nix anfangen kann.
__________________
Born in The Länd
Tyrion Lannister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2023, 06:30   #73
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 4.254
Püree wird durch eine Kartoffelpresse oder Sieb gejagt das ist vollkommen glatt Stampf wird wie der Name schon sagt gestampft da sind noch Stücke mit drin. Was einem lieber ist muß halt jeder selbst entscheiden. Die Pfalz ist nun mal ein Kartoffelland da wird zu fast jedem deftigen Schweinefleisch Kartoffelstampf/Püree gereicht.

Bei Sauerkraut am besten frisches kaufen. Ich weiß ist 3x und mehr so teuer als das aus dem Glas lohnt sich aber. Ein paar Schinkenspeckwürfel anbraten (muß nicht sein wer die nicht mag), das Sauerkraut dazu, ein guter Schuss Weißwein dazu oder alternativ Trauben oder Apfelsaft, etwas frischen Apfel fein dazu reiben und wer ihn gerne isst etwas Kümmel mit rein. Das ganze ca 1/2h köcheln lassen und man hat das beste Sauerkraut. Wer den Speck nicht mag kann alternativ Schweineschmalz benutzen.
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2023, 16:45   #74
Tyrion Lannister
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.02.2006
Beiträge: 12.044
Passt zwar ned ganz rein aber gibt ja einige Essensexperten hier.

Ich hab ne Packung gekochter Schinken die morgen abläuft und ich weiss auch was ich damit will. Das Problem ist das darauf bei dem Gewächshauswetter absolut keinen Bock hab, kommt also frühestens Samstag eher Sonntag infrage. Ist noch originalverpackt.

Mir ist schon klar das ich die nicht morgen um Mitternacht wegwerfen muss, aber 4-5Tage drüber weiss ich dann halt au nicht. Ist es da besser das einzufrieren?
__________________
Born in The Länd
Tyrion Lannister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2023, 17:18   #75
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 4.254
Zitat:
Zitat von Tyrion Lannister Beitrag anzeigen
Passt zwar ned ganz rein aber gibt ja einige Essensexperten hier.

Ich hab ne Packung gekochter Schinken die morgen abläuft und ich weiss auch was ich damit will. Das Problem ist das darauf bei dem Gewächshauswetter absolut keinen Bock hab, kommt also frühestens Samstag eher Sonntag infrage. Ist noch originalverpackt.

Mir ist schon klar das ich die nicht morgen um Mitternacht wegwerfen muss, aber 4-5Tage drüber weiss ich dann halt au nicht. Ist es da besser das einzufrieren?
Da passiert zu 99,9% nix. Willst die aber ganz sicher sein dann friere ihn ein und lege ihn so 4h vor dem Verzehr in den Kühlschrank zum auftauen.
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.