Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > Das anspruchsvolle Forum

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.02.2023, 14:05   #1651
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 4.184
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
In welchem Kontext hat er es denn gesagt?

Zum einen halte ich den Begriff “Totaler Krieg“ für einen kulturell/sprachspezifischen Trigger.
Zum anderen ist ein Verteidiger, der bspw. absolute Kriegsführung fordert, etwas völlig anderes als ein Angreifer, der davon spricht.
Die Ukraine braucht mehr schwere Waffen und auch Kampfflugzeuge für den totalen Krieg.

Hätte er gesagt Bei uns in der Ukraine herrscht der totale Krieg wir brauchen mehr schwere Waffen und auch Kampfflugzeuge hätte ich ihn verstanden aber nicht so rum wie er es gesagt hat. Gerade er als ehemaliger Schauspieler sollte wissen das ihm der Satz schnell um die Ohren fliegen kann.

Ich habe allerdings auch nur Ausschnitte der Rede auf der Heimfahrt in den Nachrichten gehört und verstehe auch kein Russisch. Es kann sich also durchaus um einen Übersetzungsfehler der Simultanübersetzerin handeln.
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2023, 14:23   #1652
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.603
Anknüpfend an die Postings #1642 und #1644. Weiteres zu den Geschehnissen in der Nähe der Stadt Wuhledar. Mindestens ein hoher russischer Offizier ist gefallen.

https://twitter.com/PaulJawin/status...41879014592512
Zitat:
Die Russen verlassen ihre beschädigten Fahrzeuge in der Nähe von Wuhledar und laufen davon. Das Video ist 2-fach beschleunigt.
https://twitter.com/wartranslated/st...66825552039936
Zitat:
Es läuft nicht gut für die Russen in Wuhledar, wenn Chodakowski "nichts zu sagen" hat und GREY ZONE sagt, dass es daran liegt, dass in Wuhledar ein kompletter Scheiß passiert, bei dem die Russen über 30 Fahrzeuge verlieren, brennende Panzerfahrer laufen und Schützenpanzer über die eigenen Truppen fahren.
https://twitter.com/RALee85/status/1624015469295419392
Zitat:
Der Telegram-Kanal GREY ZONE richtet wegen des gescheiterten Angriffs in Wuhledar seinen Zorn auf den Befehlshaber des Militärbezirks Ost, Generalleutnant Rustam Muradow. Sie vermuten, dass die Wagner-Gruppe ihn für seine Aktionen in Syrien hasst und dass es Fälle gab, in denen russische Kämpfer russische Kommandeure in der Ukraine getötet haben. GREY ZONE sagt auch, dass einer der Brigadekommandeure beim Angriff auf Wuhledar gefallen ist und dass Muradow weit von der Front entfernt ist und von seinen eigenen Soldaten getötet werden würde, wenn er dort wäre. Bei dem genannten gefallenen Brigadekommandeur handelt es sich wahrscheinlich um Oberst Polyakow. Die 14. Spetsnaz-Brigade kämpft in Wuhledar.
https://twitter.com/wartranslated/st...14674415292418
Zitat:
Ein russischer Militärblogger versteht nicht, wie die russischen Streitkräfte nach einem ganzen Jahr Krieg immer noch so hervorragende Inhalte wie die Wuhledar-Katastrophe für uns bereitstellen wollen.
https://twitter.com/wartranslated/st...03200675201025
Zitat:
Militärblogger Vladlen Tatarsky schreibt, dass sich in seinem Zuständigkeitsbereich russische Mobilisierte weigerten, in den Kampf zu ziehen. Die Situation ist beunruhigend genug für ihn, um sie öffentlich bekannt zu geben.
Es kommt mir echt so vor, dass zumindest Teile des russischen Militärs nichts von März und April vor Kyjiw und der Nordukraine oder beispielsweise von Mai in der Ostukraine und dem Fehlschlag beim Überquerungsversuch des Flusses Siwerskyj Donez mit hunderten Toten und mehr als 80 zerstörten Fahrzeugen gelernt haben. Ganz zu schweigen von der wahnsinnigen Kriegsstrategie der Menschenwellen der Wagner-Söldner, wo nachfolgende Wellen teilweise über die Toten der vorherigen Wellen rüberrennen.

Und eine Neuigkeit aus Moskau.

https://twitter.com/maxseddon/status...92468449394690
Zitat:
Große Kriegsrede in Aussicht: Der russische Präsident Wladimir Putin wird am 21. Februar, drei Tage vor dem ersten Jahrestag seines Einmarsches in die Ukraine, eine Rede zur Lage der Nation halten, so der Kreml.
https://twitter.com/ChristopherJM/st...93536252092419
Zitat:
Am 21. Februar jährt sich die Anerkennung der "Unabhängigkeit" der Regionen Donezk und Luhansk durch Putin, die er drei Tage später als Vorwand für seinen umfassenden Einmarsch in die Ukraine nutzte.
https://twitter.com/dima7b/status/1623993369910472705
Zitat:
Es wird das gleiche alte "wir haben diesen Krieg nicht begonnen, überall sind Nazis, wir sind die Opfer, blah blah blah" sein. Es gibt nichts anderes, was er sagen kann.
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2023, 14:49   #1653
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 16.955
Auch im Zusammenhang mit dem Russischen Angrifskrieg gegen die Ukraine tritt die Regierung in Moldau zurück

Zitat:
Zitat von n-tv.de
Die 2,5 Millionen Einwohner zählende ehemalige Sowjetrepublik leidet unter einer rasant steigenden Inflation und wurde im vergangenen Jahr durch den Zustrom ukrainischer Flüchtlinge belastet. Außerdem kam es nach russischen Luftangriffen auf die ukrainische Energieinfrastruktur zu Stromausfällen und das Land hatte Mühe, seine Abhängigkeit von russischem Gas zu überwinden.

Proteste brachen wegen steigender Preise, insbesondere für Gas aus Moskau, aus, was in der Hauptstadt Chisinau als Teil einer vom Kreml unterstützten Kampagne zur Destabilisierung der Regierung bezeichnet wurde.

Derweil gibt es massive Angriffe auf ukrainische Städte


Meanwhile in Germany warnen die Militär- und Außenpolitik-Expertinnen Wagenknecht und Schwarzer vor Putins Gegenschlag


Es verdichtet sich auch mehr und mehr, dass die USA und Großbritannien März 2022 eine Friedenslösung zwischen Russland und der Ukraine blockiert hätten. Das bestätigt der Ex-Ministerpräsident Israels, Bennett, der die Verhandlungen geführt hat. Klick
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese

Geändert von Goldberg070 (10.02.2023 um 18:47 Uhr).
Goldberg070 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2023, 23:34   #1654
Frank Drebin
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 02.03.2006
Beiträge: 2.162
Zitat:
Zitat von Goldberg070 Beitrag anzeigen
[...] Es verdichtet sich auch mehr und mehr, dass die USA und Großbritannien März 2022 eine Friedenslösung zwischen Russland und der Ukraine blockiert hätten. Das bestätigt der Ex-Ministerpräsident Israels, Bennett, der die Verhandlungen geführt hat. Klick
Also irgendwie überzeugt mich das nicht. Da steht jetzt keine wirkliche Begründung drin, was zu dieser Blockade geführt haben soll. Also bis auf den aggressiven Stil den wohl Boris Johnson gefahren ist. Blockiert die USA und UK tatsächlich Waffenstillstandsverhandlungen, um Russland militärisch auf Jahre und Jahrzehnte zu schwächen? Und das auf Kosten der Ukraine? Das wäre irgendwie das einzig denkbare Szenario und das wird ja auch ab und an mal vor gekramt. Riecht für mich aber immer nach Verschwörung. Ich hatte immer eher das Gefühl, dass Putin keinerlei Interesse daran hat. So richtig eingegangen ist er doch nie auf das Angebot nicht der NATO beizutreten. Stattdessen wurde weiter eskaliert und dann kam Butscha. Das war der Punkt an dem sich auch für Selensky die Tür geschlossen hatte.
__________________
Go Vegan!
#freelina#freeallantifas
Frank Drebin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2023, 00:20   #1655
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.603
Ach bitte.

Ukraine: "Wir wollen die Krim und den Donbas an Russland abtreten."

USA und UK: "NEIN!"

Ukraine: "Ok."

CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2023, 02:17   #1656
Creed
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.06.2009
Beiträge: 3.409
Zitat:
Zitat von Goldberg070 Beitrag anzeigen
Es verdichtet sich auch mehr und mehr, dass die USA und Großbritannien März 2022 eine Friedenslösung zwischen Russland und der Ukraine blockiert hätten. Das bestätigt der Ex-Ministerpräsident Israels, Bennett, der die Verhandlungen geführt hat. Klick
Das die USA, UK und andere Staaten auch eigene Ziele verfolgen glaube ich sofort. Trotzdem glaube ich nicht das Russland und die Ukraine auf andere Staaten gehört hätten, wenn sie sich einig gewesen wären.
Wie soll man sich das vorstellen? "Wir haben uns geeinigt." "Was, nein ihr müsst weiter kämpfen!" "OK Wenn ihr das sagt machen wir das."
__________________
Glück und Pech sind nichts weiter als die richtige oder falsche Mischung aus einer Gelegenheit, der Vorbereitung darauf und des nötigen Selbstvertrauens.
Creed ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2023, 06:19   #1657
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 01.12.2003
Beiträge: 17.098
Zitat:
Zitat von Creed Beitrag anzeigen
Das die USA, UK und andere Staaten auch eigene Ziele verfolgen glaube ich sofort. Trotzdem glaube ich nicht das Russland und die Ukraine auf andere Staaten gehört hätten, wenn sie sich einig gewesen wären.
Wie soll man sich das vorstellen? "Wir haben uns geeinigt." "Was, nein ihr müsst weiter kämpfen!" "OK Wenn ihr das sagt machen wir das."
Genau das.

Sowohl die Erzählung von der Blockade als auch die Möglichkeit einer "guten" Einigung sehe ich als ausgeschlossen bzw. russische Propaganda. Der Aggressor will mindestens ein großes Stück aus der Ukraine, wenn nicht gar alles. Das sagen die Russen ja selbst mehr als deutlich.
__________________
Jede Abwertung eines anderes ist eine Abwertung eines selbst.
Nani ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2023, 06:33   #1658
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 20.05.2002
Beiträge: 10.721
Ist zwar nicht von Bedeutung, aber ich bin in der Sache voll bei Frank, Creed und Nani. Dieses Schwarzer-Wagenknecht-Geschwurbel von wegen "diplomatische Lösung" ist nichts anderes als verdeckte Schützenhilfe für Russlands Angriffskrieg.

Edit: Natürlich nur eine Stimme/Meinung/"Experte"(und von denen gibt's viele), aber hört sich trotzdem gut an:

https://www.youtube.com/watch?v=XxDtvcBCU-c
__________________
"Nachtbesucher" - erschienen im Audioparadies-Verlag, gelesen von Hajo Mans: Hörprobe

Geändert von Der Zerquetscher (11.02.2023 um 09:28 Uhr).
Der Zerquetscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2023, 11:11   #1659
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.603
Russlands Reaktion auf die von Russland selbst erklärten roten Linien, die vom Westen Stück für Stück überschritten werden. Auch das wird wieder nicht alle im großen Deutschland, das zynischerweise Polen und seine Bevölkerung als NATO-Puffer vor sich hat, von Tatsachen überzeugen, aber die Tatsachen bleiben Tatsachen. Die drei kleinen baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen als unmittelbare Grenzstaaten, die in der Theorie bei einem russischen Angriff auf die NATO mit russischen Soldaten und Fahrzeugen überflutet würden, sehen es bis zum heutigen Tage so wie es ist.

https://twitter.com/nexta_tv/status/1623358768917499904
Zitat:
"Westliche Panzer in der Ukraine werden nichts ändern", sagte Nebensja, russischer Botschafter bei der UN.
https://twitter.com/PascalLTH/status...69282158530573
Zitat:
Bei allem Getöse ist die Reaktion Russlands auf die Überschreitung vermeintlicher "roter Linien" letztlich minimal.
https://twitter.com/KyivIndependent/...15528764354560
Zitat:
Sollte Großbritannien der Ukraine Kampfjets zur Verfügung stellen, werde dies Konsequenzen für Europa und die ganze Welt haben, drohte die russische Botschaft am 8. Februar.
Und ein paar Einblicke ins russische Staatsfernsehen alleine im Monat Februar. Unter anderem mit drei Deutschen und einer Drohung Richtung Deutschland. Fernsehmomente vom 02. bis 08. Februar.

https://twitter.com/francis_scarr/st...40807029002242
Zitat:
Der AfD-Bundestagsabgeordnete Steffen Kotré war heute Morgen bei Solowjow Live zu Gast. Er sagte Solowjow, dass die normalen Deutschen nicht wollen, dass ihr Land der Ukraine militärische Hilfe leistet, aber dass die Mainstream-Medien alles tun, um die Menschen gegen Russland aufzubringen.
https://twitter.com/francis_scarr/st...75456742977538
Zitat:
Heute gab es einen weiteren Auftritt einer AfD-Politikerin in russischen Staatsmedien. Die Hamburger Bürgerschaftsabgeordnete Olga Petersen im Gespräch mit Jewgeni Popow (dem Ehemann von Olga Skabejewa) in der Sendung 60 Minuten.
https://twitter.com/francis_scarr/st...34128642744320
Zitat:
Das ist der AfD-Bundestagsabgeordnete Eugen (Jewgeni) Schmidt in der Sendung 60 Minuten des russischen Fernsehens heute Abend. "Russland stellt in keiner Weise eine Bedrohung für die Welt dar. ... Wir ernten jetzt die Früchte der NATO-Politik der Osterweiterung."
https://twitter.com/olex_scherba/sta...23453090258950
Zitat:
Eine der wichtigsten Stimmen der russischen Inlandspropaganda, Sergej Mardan, erklärt die wichtigste Regel Russlands: Es gibt keine Regeln.
https://twitter.com/francis_scarr/st...83091518578693
Zitat:
Dmitri Kisseljow vom russischen Staatsfernsehen hat heute Abend schamlos die Geschichte umgeschrieben: "Damals, vor 80 Jahren, haben wir in Stalingrad den Ansturm des kollektiven Westens auf unser Land zurückgeschlagen. ... Ganz Europa war auf der Seite des faschistischen Deutschlands."
https://twitter.com/francis_scarr/st...72048997171204
Zitat:
Ich weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll. RT-Chefin Simonyan antwortet auf die Beschwerden der Russen, sie würden die wahren Ziele der Invasion nicht verstehen. Sie behauptet, Putin habe sich bewusst für die vagen Ziele "Entmilitarisierung" und "Entnazifizierung" entschieden, damit Russland im weiteren Verlauf der Dinge flexibel sei.
https://twitter.com/olex_scherba/sta...95980413145090
Zitat:
Der führende russische Experte Karaganow: "Es ist wieder wie 1941, nur diesmal waren wir klug genug, den Westen zuerst anzugreifen." Richtig, wir erinnern uns, wie der Westen sich auf den Angriff vorbereitete, indem er euch anflehte, es nicht zu tun.
https://twitter.com/KevinRothrock/st...93032329093121
Zitat:
Mit ihrer neuen Frisur philosophiert die Propagandistin Simonyan über den Tod und argumentiert, dass es vielleicht besser ist, für eine gerechte Sache zu sterben als als alter Schwächling. Einerseits ist es egal, was sie über den Tod denkt, aber angesichts ihrer Kriegstreiberei ist das Ganze schon gruselig. Sie erwähnt auch ihre drei Kinder, und ich frage mich, warum sie so scharf darauf ist, den Dritten Weltkrieg zu kämpfen. Der Anlass für diese Predigt war übrigens der religiöse Spinner Boris Kortschewnikow, der ihr erzählte, wie sehr er sich wünschte, dass der FSB die Verdächtigen, die wegen der angeblichen Planung von Attentaten auf Wladimir Solowjow, Simonyan und andere Kreml-Propagandisten verhaftet wurden, einfach hingerichtet hätte.
https://twitter.com/francis_scarr/st...389441/photo/1
Zitat:
Russlands wichtigster Sportsender hat auch eine eigene politische Podiumsdiskussion, und heute geht es um die "Russophobie" des Westens bei den Olympischen Spielen.
https://twitter.com/francis_scarr/st...57212239269892
Zitat:
Solowjow reagiert auf die Aussage des deutschen Verteidigungsministers Boris Pistorius, dass die Welt ohne Putin besser wäre. "Ostdeutschland wird frei sein!"
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2023, 08:48   #1660
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.603
Zitat:
Zitat von CM Punkomaniac Beitrag anzeigen
https://twitter.com/francis_scarr/st...40807029002242
Zitat:
Der AfD-Bundestagsabgeordnete Steffen Kotré war heute Morgen bei Solowjow Live zu Gast. Er sagte Solowjow, dass die normalen Deutschen nicht wollen, dass ihr Land der Ukraine militärische Hilfe leistet, aber dass die Mainstream-Medien alles tun, um die Menschen gegen Russland aufzubringen.
https://twitter.com/francis_scarr/st...75456742977538
Zitat:
Heute gab es einen weiteren Auftritt einer AfD-Politikerin in russischen Staatsmedien. Die Hamburger Bürgerschaftsabgeordnete Olga Petersen im Gespräch mit Jewgeni Popow (dem Ehemann von Olga Skabejewa) in der Sendung 60 Minuten.
https://twitter.com/francis_scarr/st...34128642744320
Zitat:
Das ist der AfD-Bundestagsabgeordnete Eugen (Jewgeni) Schmidt in der Sendung 60 Minuten des russischen Fernsehens heute Abend. "Russland stellt in keiner Weise eine Bedrohung für die Welt dar. ... Wir ernten jetzt die Früchte der NATO-Politik der Osterweiterung."
https://twitter.com/JuliaDavisNews/s...34003851186177
Zitat:
Das russische Staatsfernsehen behauptet, Russland befinde sich seit 80 Jahren im Krieg mit den USA. Die Propagandisten vergleichen Amerika mit einem "mittelalterlichen Aussätzigen", der versucht, den Rest der Welt zu infizieren, und schlagen vor, "westliche Parasiten mit Chemikalien oder Eispickeln auszurotten".
Die deutschen Mainstream-Medien tun alles, um die Menschen gegen Russland aufzubringen. Russland stellt keine Bedrohung für die Welt dar. Westliche Parasiten dürften dann zudem alle normalen Deutschen sein, die nicht stramm auf Moskauer Linie sind.
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2023, 22:14   #1661
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.603
https://www.tagesschau.de/newsticker...fenlieferungen
Zitat:
Die Publizistin Alice Schwarzer und die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht rufen in einer Online-Petition zu Verhandlungen statt weiterer Waffenlieferungen an die Ukraine auf. "Verhandeln heißt nicht kapitulieren", schreiben sie in einem gemeinsamen "Manifest für den Frieden", das als Petition online ging. Darin fordern sie Bundeskanzler Olaf Scholz auf, Waffenlieferungen zu stoppen und sich für einen Waffenstillstand sowie Friedensverhandlungen einzusetzen.
Weil Schwarzer, Wagenknecht und weitere Leute den mittlerweile dritten öffentlichen Aufruf für einen Waffenlieferungsstop veröffentlicht haben ein paar Eindrücke nicht aus ihren Köpfen, sondern ein paar Eindrücke aus der Ukraine:

https://twitter.com/shashj/status/1624410252513890305
Zitat:
Laut dem ukrainischen Geheimdienstchef Generalmajor Vadym Skibitsky steht die zweite Welle der russischen Mobilisierung bevor. "Alles ist bereit. ... Das Personal steht bereit. Die Listen sind fertig. Die Leute, die mit der Rekrutierung und Ausbildung beauftragt sind, sind in Bereitschaft."
https://twitter.com/AtlanticCouncil/...72616167542785
Zitat:
Nur 8 Prozent der befragten Ukrainer gaben an, sie wären bereit, die anhaltende russische Besetzung der Krim zu akzeptieren, um den Krieg zu beenden.
https://twitter.com/leonidragozin/st...00486479659010
Zitat:
Der Bürgermeister von Charkiw, Ihor Terechow, kultiviert weiterhin eine russischsprachige ukrainische Identität. Dabei sagt er, dass zahlreiche ukrainische Soldaten Russisch sprechen und dass die russischsprachigen Einwohner von Charkiw heute eine noch radikalere Haltung gegenüber Russland haben als die Westukrainer.
Schwarzer, Wagenknecht und weitere Leute sind vollkommen überfordert damit, dass die Lage so ist, wie sie ist, und nicht so, wie sie es wollen. Toll finden es die Wenigsten, aber das verstehen diese verbohrten Leute ebenfalls nicht.

Und hier ein Text von Tymofij Mylowanow.

https://twitter.com/Mylovanov/status...07872859774976
Zitat:
Gute Russen. Sind sie gut? Eine Perspektive aus Kyjiw. Kurz gesagt, es gibt die guten guten Russen. Das sind diejenigen, die Russland direkt oder indirekt bekämpfen, indem sie der Ukraine finanzielle, humanitäre und militärische Unterstützung gewähren. Und dann gibt es die schlechten guten Russen.

Bevor ich auf Einzelheiten meiner Einstufung und Rechtfertigung eingehe, möchte ich einige Details über meinen Hintergrund mitteilen. Ich bin das, was das Russische Imperium "ethnischer Russe" nennt. Meine Muttersprache war Russisch, meine Mutter und mein Vater sprachen zu Hause Russisch, die ethnische Zugehörigkeit in meinem sowjetischen Reisepass war Russisch. Laut den sowjetischen Pässen war die ethnische Zugehörigkeit meiner Eltern gemischt, nämlich 50% russisch, 25% ukrainisch und 25% litauisch. Natürlich war das alles eine Lüge. Später in meinem Leben erfuhr ich, dass die Familie meiner "100%" russischen Mutter russischen Mutter ursprünglich aus der Ukraine stammte und vor dem Zweiten Weltkrieg von Stalin nach Sibirien umgesiedelt wurde. Meine Mutter wurde also in Sibirien geboren, und ihre Familie beschloss in den 1960er Jahren, in die Ukraine zurückzukehren, wo sie meinen Vater kennenlernte und ich geboren wurde.

Meine Identität hat sich im Laufe der Jahre entwickelt. Die Sowjetunion brach zusammen, als ich im letzten Jahr der höheren Schule war. In der Schule wurde ich einer vollständigen Gehirnwäsche unterzogen und glaubte an die Größe des Kommunismus und der Führung in Moskau. Wir glaubten auch an das Böse und die Bedrohung durch den Westen. Ich war kein guter und gehorsamer Schüler und neigte dazu, alles in Frage zu stellen, aber am meisten hasste ich all diese Pionier- und Komsomolzen-Sachen, bei denen es keinen Platz für Freiheit und unabhängiges Denken gab. Daher war ich in den letzten Jahren der Sowjetunion, als sich Risse zeigten, ziemlich verwirrt. Es gelang mir, nicht in den Komsomol einzutreten, und ich stritt mich oft mit Lehrern. Ich war ein schwieriges Kind und bekam keine "goldene/silberne" Medaille wegen meiner "Verhaltensauffälligkeiten". Ich erinnere mich, dass ich einmal zu unserer Klassenleiterin (einer Lehrerin, die für die Erziehung der Klasse zuständig war) "Fick dich! "sagte. Wie auch immer, die Sowjetunion brach zusammen und ich lernte, dass die ganze Sowjetunion-Rhetorik ein Haufen Mist war, wie ich damals schon lange vermutet hatte. In den 1990er Jahren, nach dem Zusammenbruch, wurde das Leben wirklich hart, wir mussten alle überleben, und die Wirtschaftskrise war damals viel schlimmer als die Wirtschaftskrise jetzt wegen des Krieges. Die Menschen mussten in Mülltonnen auf der Straße nach Essen suchen. Ältere Menschen. Es war furchtbar. Ich dachte, kein Land, kein Volk kann so unmenschlich zu seinen eigenen alten Menschen sein. Und ich wurde sehr zynisch. Ich werde vieles in meiner Identitätsentwicklung vorspulen, aber das erste Mal, dass ich mich ukrainisch fühlte, war 2004, während der Proteste zur Unterstützung des pro-ukrainischen Präsidentschaftskandidaten Wiktor Juschtschenko. Zur Erinnerung: Er wurde von den Russen vergiftet, und die Wahl wurde von Janukowitsch (dem Präsidenten, der 2014 nach Russland floh) gestohlen. Seitdem habe ich meine Sprache auf Ukrainisch umgestellt, an der Entwicklung der Ukraine gearbeitet (was mich persönlich viel gekostet hat - Drohungen, tätliche Angriffe, Straf- und Zivilprozesse) und viel über die Kultur, Geschichte und Gesellschaft der Ukraine gelernt. Ich bin also der "ethnische Russe", von dem Russland behauptet, es wolle ihn in der Ukraine befreien (meist durch Mord). Ich habe also das Recht zu sagen, was ich über gute Russen denke.

Das typische Argument lautet, dass die Russen an dem, was Putin tut, nicht schuldig sind. Es ist Putins Krieg, nicht ihrer. Es stimmt, dass sie an den Handlungen Putins nicht schuldig sind, aber (!!!) sie sind dafür verantwortlich. Insbesondere sind sie dafür verantwortlich, dass die russische Gesellschaft, das russische Volk es Putin ermöglicht hat, ein kriegslüsterner, mörderischer Herrscher zu werden. Das ist die gleiche Art von Verantwortung, die ich zum Beispiel für die Korruption in der Ukraine trage, die die ukrainische Armee 2014 schwächte und die widerstandslose Annexion der Krim ermöglichte. Ich frage mich jeden Tag: "Habe ich genug getan, damit die Dinge anders laufen können?" Und das sollten gute Russen auch tun. Sie sind zwar nicht schuldig, aber sie sind dafür verantwortlich, dass sie nicht genug getan haben, um ihre künftige Demokratie zu schützen, als sie die Chance dazu hatten. Die Reaktion auf dieses Argument lautet: "In der Theorie ist das gut, aber in der Praxis wird man verhaftet oder noch schlimmer, wenn man in Russland protestiert." Das ist wahr. Aber so war es auch in der Ukraine im Jahr 2014, als mehr als hundert Menschen bei Protesten gegen Janukowitsch durch unsere eigene Polizei und Scharfschützen der Spezialeinheiten starben. Diese Polizisten verstecken sich jetzt in Russland, während wir Polizei, Spezialeinheiten und Militär komplett reformiert haben. Der Unterschied besteht also darin, dass die Ukrainer bereit waren, den hohen Preis für die Freiheit mit ihrem Leben und ihrem Blut zu bezahlen, während die Russen als Gesellschaft nicht bereit waren. Und das ist eine Entscheidung. Und das ist der Unterschied zwischen uns. Vor kurzem habe ich dann eine Verteidigung gegen dieses Argument gesehen: "Ja, wir hätten mehr tun und uns auflehnen können, aber wir wissen aus der Geschichte, dass dies nur zu mehr Blutvergießen und Tragödien führt. Also wählen wir einen anderen Weg, Geduld und Evolution." Okay, lassen Sie mich dieses Argument für bare Münze nehmen. Sie haben sich also entschieden, nicht zu revoltieren, um das Leben der Russen zu retten. Und nun haben Sie durch diese Entscheidung bereits 100.000 Russen auf dem ukrainischen Kriegsschauplatz auf dem Gewissen. Und es ist kein Ende in Sicht. Also, wie funktioniert dieses "Leben retten, indem man nicht protestiert" für Sie?

Auf jeden Fall will ich damit sagen, dass Untätigkeit auch eine Entscheidung ist. Und wenn sich die Russen dafür entscheiden, nicht gegen das Putin-Regime vorzugehen, dann drücken sie damit ihre Entscheidung aus. Wegzulaufen und in der Sicherheit der freien Welt über den bösen Putin zu reden, gilt nicht als Handeln gegen das Putin-Regime. Sich zu positionieren, um nach dem Zusammenbruch des Putin-Regimes ein politischer Führer zu werden, gilt ebenfalls nicht als Maßnahme gegen das Putin-Regime. Die Maßnahmen gegen das Putin-Regime werden jetzt vom ukrainischen Militär ergriffen, und zwar auf sehr sinnvolle Weise, angetrieben von unserem ukrainischen Kampf um unser Überleben und unsere Existenz. Wir haben nicht um diesen Krieg gebeten, wir sind nicht in Russland einmarschiert, sondern Russland hat uns überfallen, unsere Familien und Kinder getötet, unsere Frauen vergewaltigt und Kriegsverbrechen begangen. Und das russische Volk, das dies zugelassen hat, ist dafür verantwortlich. Ich werde es etwas abmildern - verschiedene Menschen sind in unterschiedlichem Maße verantwortlich, aber dennoch ist die russische Nation für die Gräueltaten verantwortlich, die sie begangen hat. Und, ja, sie sind verantwortlich, auch wenn sie es nicht wussten, auch wenn sie es leugnen. Denn es ist leicht, die Wahrheit zu erfahren. Die Informationen sind da draußen. Sogar in Russland.

Wer sind also die guten Russen? Diejenigen, die das russische Regime an der Seite der Ukrainer bekämpfen, in militärischen Einheiten, durch die Finanzierung von Waffen, durch die Bereitstellung humanitärer Hilfe, durch die Unterstützung bei der Verhängung strengerer Sanktionen gegen Russland und die Bekämpfung der russischen Propaganda. Allerdings gibt es noch eine weitere Bedingung. Gute Russen müssen auch die territoriale Integrität der Ukraine respektieren, einschließlich der Halbinsel Krim und aller anderen Gebiete.

So fühlt es sich von Kyjiw aus an. Und ich danke den Russen, die mit uns gegen Putin kämpfen. Und ich rufe andere Russen auf, aufzuwachen. Die Geschichte wird über euch urteilen.
Deutschland ist über die Monate zu einem Wasser-Knotenpunkt für Militärhilfe geworden, so wie Polen von Anfang an der Land-Knotenpunkt für Militärhilfe ist. Ein erschreckend präziser Mechanismus, der sich da eingespielt hat.

https://twitter.com/NOELreports/stat...74659425071106
Zitat:
Pakistan schickt Militärhilfe an die Ukraine, darunter 10.000 Grad-Raketen, schreibt die Economic Times. Die Waffen werden über den deutschen Hafen Emden und den Transport durch Polen in die Ukraine gelangen.
Und erste Ukrainer mit Fronteinsatzerfahrung sind für die Kampfpanzer-Schulung in Deutschland eingetroffen.

https://www.spiegel.de/politik/leopa...8-6c33c38f426f
Zitat:
Die Bundeswehr beginnt in der kommenden Woche mit der Ausbildung von ukrainischen Mannschaften am Kampfpanzer Leopard 2. Nach SPIEGEL-Informationen brachte die Luftwaffe in den vergangenen Tagen bereits erste Gruppen von ukrainischen Soldaten mit Militärmaschinen von Polen aus nach Deutschland. Mitte kommender Woche dann startet das Leopard-Training auf dem Truppenübungsplatz Munster in Niedersachsen, dort werden bereits ukrainische Einheiten am Schützenpanzer Marder ausgebildet.

Geändert von CM Punkomaniac (12.02.2023 um 22:28 Uhr).
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2023, 11:13   #1662
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.603
Vergleicht mal das, was wir in Deutschland/Österreich/Schweiz zum Beispiel durch die zwei folgenden Videos sehen und demzufolge wissen mit dem, was Putin in Russland sagt.

https://twitter.com/Tendar/status/1624808562626031617
Zitat:
Nicht einmal die grundlegendsten Regeln der Kriegsführung sind diesen russischen Soldaten in der Nähe von Wuhledar bekannt. Einer nach dem anderen fährt in ein Minenfeld und schrottet sein gepanzertes Fahrzeug. Absolut verblüffende Inkompetenz. (Video von @AndrewPerpetua)
https://twitter.com/Osinttechnical/s...46385396158465
Zitat:
Wuhledar. Ein Paar russischer T-80 (T-80BVM, T-80BV) fährt in ein ukrainisches Minenfeld.
https://twitter.com/Tendar/status/1624803220391444481
Zitat:
Nach diesem Video zu urteilen, sind die Russen in Wuhledar zu einer Taktik mit menschlichen Wellen übergegangen. Dieser Angriff wird nicht von gepanzerten Fahrzeugen gedeckt.
https://twitter.com/wartranslated/st...95649714958339
Zitat:
Putin erklärt seltsamerweise, dass die Marineinfanteristen der Pazifik- und Nordflotte "gerade jetzt heldenhaft kämpfen". Dieselben Marinesoldaten, die sich mit Schützenpanzern gegenseitig überfahren und in der Nähe von Wuhledar in Flammen herumlaufen. Weiß diese Person überhaupt, was in diesem Krieg vor sich geht?
Ich finde das erstaunlich. Da kann man jetzt zwar sagen, dass wir natürlich nur Erfolgsmeldungen von den Ukrainern und Katastrophen von Russen mitbekommen. Aber am Wochenende kam zum Beispiel die Meldung, dass die Gemeinde Krasna Hora nördlich der Stadt Bachmut in der Region Donezk von Russen eingenommen wurde - Russen sagten es, Ukrainer sagten nichts, unabhängig bestätigt wurde die Richtigkeit der russischen Aussage. Oder dass die Russen an manchen Stellen unter grausamen menschlichen Verlusten pro Woche hundert bis fünfhundert Meter vorrücken - die Gemeinde Krasna Hora als aktuelles Beispiel. Dass bis zum heutigen Tag die Ukraine nicht in der Lage ist, alle Raketen während der regelmäßigen russischen Raketenwellen auf ukrainische Städte abzuwehren, ist schließlich auch kein Erfolg oder vielleicht allerhöchstens ein kleiner Teilerfolg. Da passt also die Einseitigkeit nur in dem Punkt, welche Seite Unterstützung verdient - natürlich die Ukraine. Wie gesagt, ich finde das von Putin erstaunlich.

Oder hier. Alexander Chodakowski und "Murz" sind pro-russisch.

https://twitter.com/RALee85/status/1625052237755039744
Zitat:
Alexander Chodakowski sagt, die Ukraine habe das Hauptquartier der Volksrepublik-Donezk-Einheit Wostok getroffen. Er sagt, dass die Zerstörung eines Bataillonsgefechtsstandes ein größeres Problem darstellt als der Verlust eines Armeehauptquartiers, da die Bataillonsgefechtsstände Informationen sammeln und analysieren, auf die sich die höheren Gefechtsstände verlassen.
https://twitter.com/wartranslated/st...90806849896450
Zitat:
Murz behauptet, dass Wagner-Sträflinge russischen Mobilisierten, die sie von der Front abholen, mit dem Tod drohen, wenn diese sie nicht lebend ins Krankenhaus bringen. Er sagt, dass es bereits Fälle von Erschießungen gibt. Außerdem geht die für Mobilisierte bestimmte humanitäre Hilfe direkt an die Wagneraner.
Oder die immer wieder von der Ukraine abgehörten Telefongespräche von russischen Soldaten. Das ist natürlich psychologische Kriegsführung der Ukraine, wenn dies veröffentlicht wird, aber die Gespräche sind trotzdem echt.

https://twitter.com/wartranslated/st...86266427846659
Zitat:
In diesem abgehörten Gespräch beklagt sich der russische Soldat darüber, dass die russische Führung die Mobilisierten zwingt, Verträge zu unterzeichnen, die sie für 6-12 Monate in der Armee halten. Gerüchte in den russischen Streitkräften besagen, dass der Februar ein entscheidender Monat sein wird: "Entweder wir gewinnen, oder wir machen uns in die Hose".

Geändert von CM Punkomaniac (13.02.2023 um 13:13 Uhr).
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2023, 17:55   #1663
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 20.05.2002
Beiträge: 10.721
Ach, Punko, ich könnte deine Links stundenlang ansehen. Vor allem die russischen Soldaten in den Minenfeldern tun gut.
__________________
"Nachtbesucher" - erschienen im Audioparadies-Verlag, gelesen von Hajo Mans: Hörprobe
Der Zerquetscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2023, 18:40   #1664
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.603
Zitat:
Zitat von Der Zerquetscher Beitrag anzeigen
Ach, Punko, ich könnte deine Links stundenlang ansehen. Vor allem die russischen Soldaten in den Minenfeldern tun gut.
Die Videos sind unglaublich. Immer noch die Befehlstaktik und kein Abweichen auf Auftragstaktik. Auftragstaktik hatte selbst ich in meiner läppischen Wehrdienstzeit. Dort ging die Denk- und Zweifelfreiheit sogar ganz runter bis zu uns pobligen Wehrpflichtigen, wenn wir irgendwelche Übungen in der Kaserne oder zweimal auf Truppenübungsplätzen hatten - wir wurden dazu von Leutnanten, Hauptmännern, sogar vom Oberstleutnant ermutigt. Strammer Befehl und blinder Gehorsam unter diktatorischem Zwang, die einheitliche Stärke einer Diktatur gegenüber der pluralistischen Schwäche einer Demokratie, ach hör mir auf. Die fahren und rennen da mit Kadavergehorsam auf Todesbefehl in Minenfelder, weil ein Oberst im Kommandostand weit hinter der Front denen minutiös sagte, dass sie nur da lang dürfen, andernfalls fühlt sich der Oberst in seiner jämmerlichen Ehre verletzt. Unglaublich.

Geändert von CM Punkomaniac (13.02.2023 um 19:07 Uhr).
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2023, 12:27   #1665
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.603
Die Ukrainer wollen und werden nicht aufgeben.

https://twitter.com/KyivIndependent/...60609598775296
Zitat:
89% der Ukrainer sind bereit, weiter zu kämpfen, auch wenn Russland taktische Atomwaffen einsetzt. Laut dem Münchner Sicherheitsindex 2023 glauben 93% der Ukrainer, dass die einzige akzeptable Bedingung für einen Waffenstillstand der vollständige Rückzug der russischen Truppen ist, auch von der besetzten Krim.
Und die Ukrainer wissen warum.

https://twitter.com/MamedovGyunduz/s...73202925236224
Zitat:
Russische Propagandisten rufen dazu auf, die ukrainische Identität auszulöschen, indem sie ukrainischen Kindern, die in die Russische Föderation abgeschoben werden, verbieten, ihre Muttersprache auch nur in den Pausen zu sprechen. Die gewaltsame Überführung von Kindern von einer Gruppe in eine andere und der Versuch, die Identität zu zerstören, sind internationale Verbrechen.
https://twitter.com/francis_scarr/st...95276993544193
Zitat:
Der russische Abgeordnete Andrej Guruljow scheint nicht besonders an Friedensgesprächen interessiert zu sein. "Wir müssen das Thema 'Projekt Ukraine' ein für alle Mal abschließen! ... Die Ukraine gibt es nicht! Es ist russisches Territorium!"
https://twitter.com/Prune602/status/1625185466050920486
Zitat:
"Wenn Sie sich an die späte Sowjetunion erinnern, kann ich bezeugen, dass einige Armenier oder Georgier unermesslich besser lebten als wir in der Region Krasnodar. Aber trotzdem wollten sie Freiheit und Unabhängigkeit." - Margarita Simonyan
https://twitter.com/JuliaDavisNews/s...02727826427910
Zitat:
Während Putin davon träumt, andere Nationen zu erobern und sich deren Territorien anzueignen, leben die Russen in der Regel so. Ein lokaler Nachrichtensender löst das Rätsel um ein gestohlenes Plumpsklo, das für Brennholz gestohlen wurde. Jetzt hat das medizinische Zentrum keine eigene Toilette mehr.
https://twitter.com/PaulaChertok/sta...87703670337536
Zitat:
Die russische Propaganda zur Ukraine entspricht den 5 Phasen der Trauer. Zuerst war es ein US-Putsch, dann die NATO-Erweiterung, Russophobie, Demilitarisierung und Entnazifizierung. Jetzt geht es einfach zurück in die UdSSR! Alles wahnsinnige Versuche, die Geschichte auszulöschen, anstatt sich ihr zu stellen.
Ganz schlimm, was da in Russland abgeht.
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2023, 18:20   #1666
El Clon
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 16.05.2005
Beiträge: 3.757
So viel zu unseren osteuropäischen "Verbündeten". Es zeigt sich doch immer wieder, wessen Geistes Kind Länder wie Polen sind.
__________________
Dubnation forever!
1947 -- 1956 -- 1975 -- 2015 -- 2017 -- 2018 -- 2022

The Gravel Trap: Opinions on Motorsport
El Clon ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2023, 18:43   #1667
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.603
Lieferung in Bremerhaven aus den USA: Foto - Foto - Foto - Foto
Zitat:
Zitat von CM Punkomaniac Beitrag anzeigen
Deutschland ist über die Monate zu einem Wasser-Knotenpunkt für Militärhilfe geworden, so wie Polen von Anfang an der Land-Knotenpunkt für Militärhilfe ist. Ein erschreckend präziser Mechanismus, der sich da eingespielt hat.
https://twitter.com/NOELreports/stat...74659425071106
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2023, 22:27   #1668
Frank Drebin
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 02.03.2006
Beiträge: 2.162
Zitat:
Zitat von El Clon Beitrag anzeigen
So viel zu unseren osteuropäischen "Verbündeten". Es zeigt sich doch immer wieder, wessen Geistes Kind Länder wie Polen sind.
Auch aus den Niederlanden, Dänemark und wohl auch aus Finnland wird es keine Leopard 2 Panzer geben. Schon erschreckend muss ich sagen.
__________________
Go Vegan!
#freelina#freeallantifas
Frank Drebin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2023, 23:06   #1669
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.603
Die Niederlande haben keine eigenen Kampfpanzer. Die 18 Leopard 2 sind von Deutschland geleast und im deutsch-niederländischen Panzerbataillon 414, das wiederum in der niederländischen 43. Gemechaniseerde Brigade eingegliedert ist, die wiederum in der deutschen 1. Panzerdivision eingegliedert ist. Der deutsche Leopard-2-Bestand in der Bundeswehr würde sich also faktisch noch einmal um 18 Leopard 2 reduzieren.
Dänemark und Finnland verstehe ich ebenfalls nicht, die Anzahl von Dänemarks Panzern weiß ich allerdings nicht. Neben der polnischen PiS-Regierung kam aus Teilen des finnischen Parlaments Druck in Richtung Deutschland, dass es die Freigabe erteilen soll. Also ich verstehe, dass Finnland als Noch-Nicht-NATO-Mitglied keine Panzer abgibt, aber den voherigen Druck Richtung Deutschland muss mir da jemand erklären. Die PiS macht wieder ihren typischen antideutschen Wahlkampf für die Parlamentswahl, in Finnland zahlt sich antideutsche Rhetorik im Wahlkampf nicht aus.

Vielleicht kommt aber noch etwas. Der Verteidigungsminister eben in den tagesthemen.

https://www.tagesschau.de/inland/pis...ew-tt-101.html
Zitat:
[...]
Im Zusammenhang mit der Lieferung von Kampfpanzern sei es "ein klein bisschen enttäuschend", dass bisher nur Polen, Norwegen und Portugal als europäische Partner Panzer zugesagt hätten, so Pistorius weiter, zumal Deutschland immer als Verhinderer galt. Morgen treffe er die Verteidigungsminister der Ukraine und Polen. Dann werde man schauen, was noch gehe. Er sei guter Hoffnung, andere Länder seien noch in der Überlegungsphase. Die ersten "Leopard"-Panzer aus Deutschland sollen laut Pistorius in der letzten März-Woche in der Ukraine ankommen. Die Ausbildung der Soldaten aus der Ukraine in Munster habe begonnen.
[...]

Geändert von CM Punkomaniac (14.02.2023 um 23:25 Uhr).
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2023, 16:11   #1670
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.603
Anknüpfend an die Postings #1642, #1644 und #1652.

Zitat:
Zitat von CM Punkomaniac Beitrag anzeigen
Vergleicht mal das, was wir in Deutschland/Österreich/Schweiz zum Beispiel durch die drei folgenden Videos sehen und demzufolge wissen mit dem, was Putin in Russland sagt.

https://twitter.com/Tendar/status/1624808562626031617
Zitat:
Nicht einmal die grundlegendsten Regeln der Kriegsführung sind diesen russischen Soldaten in der Nähe von Wuhledar bekannt. Einer nach dem anderen fährt in ein Minenfeld und schrottet sein gepanzertes Fahrzeug. Absolut verblüffende Inkompetenz. (Video von @AndrewPerpetua)
https://twitter.com/Osinttechnical/s...46385396158465
Zitat:
Wuhledar. Ein Paar russischer T-80 (T-80BVM, T-80BV) fährt in ein ukrainisches Minenfeld.
https://twitter.com/Tendar/status/1624803220391444481
Zitat:
Nach diesem Video zu urteilen, sind die Russen in Wuhledar zu einer Taktik mit menschlichen Wellen übergegangen. Dieser Angriff wird nicht von gepanzerten Fahrzeugen gedeckt.
https://twitter.com/wartranslated/st...95649714958339
Zitat:
Putin erklärt seltsamerweise, dass die Marineinfanteristen der Pazifik- und Nordflotte "gerade jetzt heldenhaft kämpfen". Dieselben Marinesoldaten, die sich mit Schützenpanzern gegenseitig überfahren und in der Nähe von Wuhledar in Flammen herumlaufen. Weiß diese Person überhaupt, was in diesem Krieg vor sich geht?
[...]
https://twitter.com/MassDara/status/1625635646281863169
Zitat:
Die 155. Marine-Infanteriebrigade, von der Putin im Folgenden spricht - eine Kompanie bestand nach den jüngsten Kämpfen bei Wuhledar nur noch aus 8 Marinesoldaten, wie ein Überlebender berichtet. Eine solche Kompanie hat normalerweise 75-100 Marinesoldaten, wenn sie voll besetzt ist. Versteht er, was hier geschieht?
Der Kommandeur soll den Mobilisierten der 155. gesagt haben: "Ihr werdet als 300 oder 200 nach Hause kommen" [Codes für Verwundete oder Gefallene]. Die meisten sind mobilisiert. Dieser Link (https://semnasem.org/news/2023/02/13...rskih-morpehov) verweist auf den Bericht eines anonymen Überlebenden. Jüngste Videos, die dies bestätigen, zeichnen ein Bild schwerer Verluste.
In Wuhledar wurde letzte Woche anscheinend fast eine ganze Brigade zerschlagen. Und diese vermeintliche Elite-Brigade war dank früherer Verluste im März und November auch noch mit schlecht vorbereiteten Mobilisierten aufgestockt.

https://twitter.com/RALee85/status/1625583014225801217
Zitat:
Kiyjiw könnte jetzt Offensiven durchführen, aber es wäre unwahrscheinlich, dass sie ernsthafte Erfolge erzielen, dafür aber Verluste erleiden. Es ist sinnvoller, auf neue Ausrüstung, ausgebildete Einheiten, bessere Bodenbedingungen usw. für einen großen Vorstoß zu warten, der dann eher erfolgreich sein wird. Die Ukraine hält eindeutig Reserven für ihre Offensiven in diesem Jahr zurück, was den Eindruck erwecken könnte, dass sie verliert, aber wenn sie diese Reserven jetzt zur Verteidigung an die Front schicken würde, wären sie bei künftigen Offensiven weniger effektiv. Es ist ein kalkuliertes Risiko. Es ist nur natürlich, nach erfolgreichen Offensiven in die Defensive zu gehen. Langsame, zermürbende Offensiven liegen nicht im Interesse der Ukraine, daher muss sie sich selbst die besten Chancen für ein tiefes Eindringen in die russischen Linien geben, das ausgenutzt werden kann. Das erfordert größere Kräfte/Planung. Es ist auch wichtig zu betonen, dass die Mobilisierung Russland einen personellen Vorteil verschafft hat. Schlecht ausgebildete Soldaten sind bei Offensivoperationen weniger wertvoll, aber sie haben Russlands Fähigkeit gestärkt, den Krieg zu verteidigen und aufrechtzuerhalten, insbesondere in einem Zermürbungskampf.
https://twitter.com/France24_en/stat...17099719315457
Zitat:
Die Frontlinie in der Ukraine ist "ziemlich stabil", erklärte US-Generalstabschef Mark Milley. Die dynamischste Bewegung findet in Bachmut statt, eine Schlacht mit "sehr hohen Verlusten, vor allem auf russischer Seite".
https://twitter.com/PhillipsPOBrien/...12198142681118
Zitat:
Es muss immer wieder betont werden, dass sich die Kampflinie seit dem ukrainischen Sieg bei Cherson real kaum nennenswert verschoben hat. Die Vorstöße der Russen sind winzig, der eroberte Boden ist unbedeutend, und die Russen erleiden sehr hohe Verluste.
https://edition.cnn.com/2023/02/13/e...ntl/index.html
Zitat:
[...]
"Sie wurden wie Truthähne auf einem Schießplatz erschossen", sagte der ehemalige Verteidigungsminister der Donezker Volksrepublik, Igor Strelkow, der zu einem scharfen Kritiker der Kampagne geworden ist. Strelkow, der auch als Igor Girkin bekannt ist, fügte auf Telegram hinzu, dass "eine Menge guter T-72B3/T-80BVM-Panzer und die besten Fallschirmjäger und Marinesoldaten liquidiert wurden". In einem weiteren Beitrag auf Telegram schrieb Strelkow: "Nur Schwachköpfe greifen frontal an derselben Stelle an, die schwer befestigt und für die Angreifer viele Monate hintereinander extrem unbequem ist." Die russischen Militärblogger haben Zehn- und manchmal Hunderttausende von Abonnenten in ihren Telegram-Kanälen. Sie haben sich sehr kritisch zu früheren Episoden der Kampagne geäußert. Einer von ihnen - Moscow Calling - erklärte am Wochenende, dass die Bewegung von Panzern und Schützenpanzern in "schlanken Kolonnen" in der Nähe von Wuhledar Probleme aufwirft. Er behauptete, dass es den russischen Einheiten in diesem Gebiet an Informationen fehle, weil die Befehlshaber es versäumt hätten, nachrichtendienstliche Erkenntnisse in ihre Entscheidungen auf dem Schlachtfeld einzubeziehen. Im Gegensatz dazu sagte er: "All dies ist von den ukrainischen Streitkräften umgesetzt worden oder wird gerade umgesetzt."
[...]

Geändert von CM Punkomaniac (15.02.2023 um 18:38 Uhr).
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2023, 22:59   #1671
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.603
Zitat:
Zitat von Goldberg070 Beitrag anzeigen
Das Kräfteverhältnis scheint leider immer mehr in Richtung Russland zu kippen. Besonders Munitionsknappheit scheint den Ukrainern mehr und mehr zu schaffen zu machen.

Quelle
Das richtet sich nicht gegen dich - das nur vorneweg! Oberst a.D. Ralph Thiele würde ich jetzt, ungefähr anderthalb Wochen später, noch einmal fragen. Wenn er dann sagt, dass die gleich folgende Aussage von Präsident Selenskyj aus ukrainischer Sicht nur logisch, aber rosig und subjektiv ist, während er, Ralph Thiele, realistisch und objektiv ist, sollte er Videos von ukrainischen Soldatinnen und Soldaten auf Telegram in seinen Realismus einfließen lassen. Täglich werden von ukrainischen Soldatinnen und Soldaten, die sich in der Stadt Bachmut aufhalten und diese halten, auf Telegram Lagevideos veröffentlicht. Das einzige Rosige an diesen Videos ist vielleicht, dass sie dort täglich sagen können, dass Bachmut gehalten wird. Sie reden von schweren Kämpfen, von russischen Artillerie- und Raketenwellen, von russischen Menschenwellen, unverblümt reden sie dort auch von verletzten und leider auch gefallenen ukrainischen Soldatinnen und Soldaten. Rosig oder gar euphorisch klingt das für mich alles nicht, ich als Wattebausch im friedlichen Nachkriegsdeutschland empfinde die Lageberichte als Beschreibung einer grausamen Realität. Aber nun zur angesprochenen Aussage von Selenskyj.

https://twitter.com/KyivIndependent/...04114239516698
Zitat:
Selenskyj über Bachmut: "Es ist schwer, aber wir halten durch". Präsident Wolodymyr Selenskyj sagte, dass die schwierigsten Kampfsituationen derzeit in der Nähe von Bachmut und Wuhledar in der Region Donezk herrschen, aber die ukrainischen Soldaten halten durch und fügen den russischen Streitkräften maximale Verluste zu. Selenskyj nannte die Stadt Bachmut eine "lebende Festung", die es der Ukraine ermöglicht, ihre Truppen auf die Befreiung der von Russland besetzten Gebiete vorzubereiten.
https://twitter.com/PhillipsPOBrien/...23032953892864
Zitat:
Interessant, dass Selenskyj das sagt, denn die Präzedenzfälle sind offensichtlich. Lassen Sie die andere Seite sich bei dem Versuch erschöpfen, ein gut verteidigtes Ziel einzunehmen, und nutzen Sie die gewonnene Zeit, um Kräfte für Gegenangriffe vorzubereiten. Stalingrad, Bastogne. Es ist der richtige Ton - maximale Verluste verursachen -, wobei das Wichtigste ist, dass die Ukrainer ihre eigenen Verluste gering halten.
https://twitter.com/MassDara/status/1625953552567832583
Zitat:
Es ist wichtig, zwischen der Absicht des Kremls, in diesem Frühjahr eine neue Offensive zu starten, und der Fähigkeit, dies zu tun, zu unterscheiden. Das russische Militär bleibt, auch wenn es Figuren auf dem Spielbrett verschiebt, eine beschädigte Streitkraft mit einem verringerten Kampfpotenzial.
Ich kann mich an eine Aussage vom ukrainischen Oberkommandierenden General Walerij Saluschnyj in einem Interview aus dem letzten Jahr erinnern. Das war im November oder Dezember 2022, das weiß ich leider nicht mehr. Er sagte über Bachmut, dass er dort nicht viele frische Kräfte hinschicken könne, obwohl er wisse, dass das für die Soldatinnen und Soldaten vor Ort sehr schwer wird und schwer nachzuvollziehen sein wird.

SPIEGEL-Reporter in Bachmut
Zitat:
Fast täglich fährt SPIEGEL-Reporter Christoph Reuter in die Stadt Bachmut, die bald eingekesselt werden könnte. Dort trifft er auf Ukrainer, die sich weigern zu gehen - etwa den einzigen verbliebenen Feuerwehrmann.
Umkämpfte ukrainische Frontstadt
Zitat:
[...]
Sie kommen in Wellen, wird später ein ukrainischer Soldat die vergangenen sechs Wochen in seiner Stellung außerhalb der Stadt rekapitulieren: »Die erste Welle der Russen, 10, 15 Mann, läuft auf unsere Stellungen zu. Fast alle von denen werden erschossen. Ab da wissen die russischen Aufklärer, wo wir sind. Drohnen haben die auch. Dann fängt die russische Artillerie an, unsere Gräben zu beschießen. Anschließend kommt die nächste Welle. Und noch eine. Manchmal ein Dutzend in 24 Stunden.« Auf acht Russen komme ein Ukrainer, schätzt er das Kräfteverhältnis. Aber auch bei den Opfern lägen die Russen vorn, es stürben im Verhältnis weit mehr. Sie würden so viele Russen erschießen, dass er sich nicht vorstellen könne, wie Moskaus Generäle damit noch lange weitermachen könnten: »Das ist wie Zweiter Weltkrieg.« Doch auch ihre eigenen Verluste seien grauenhaft: »Wir waren 90, 95 Mann. Jetzt ist noch die Hälfte da, jeder Fünfte ist tot.« Bis zur Ablösung hätten sie durchgehalten. »Aber noch mal?« Und was solle man denen sagen, die einfach verrückt würden, die es nicht mehr aushielten? »Zwischen uns und den Russen sind oft nur noch 50 Meter, manchmal weniger.« Manche würden die Angst nicht mehr ertragen, andere wiederum nicht, dass sie selbst davongekommen, ihre Freunde aber tot seien. Einige brächten sich um.
[...]

Geändert von CM Punkomaniac (15.02.2023 um 23:08 Uhr).
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2023, 14:23   #1672
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.603
Will die dauerzweifelnde deutsche Seele mal ein bisschen Balsam haben?

https://www.tagesschau.de/inland/stu...ommen-101.html
Zitat:
Eine Studie bietet erstmals für Deutschland repräsentative Daten zu den hier lebenden ukrainischen Geflüchteten. Eine deutliche Mehrheit wohnt in Privatwohnungen - und fühlt sich willkommen, so die Autoren.
https://twitter.com/NOELreports/stat...48501666004993
Zitat:
Der ungarische Außenminister erklärte, die deutsche Regierung "blockiere" eine Genehmigung, die es Siemens Energy ermöglichen soll, Steuergeräte für die neuen Reaktoren zu liefern, die das russische Unternehmen Rosatom im ungarischen Kernkraftwerk Paks baut.
https://twitter.com/RheinmetallAG/st...88242829598720
Zitat:
Im Auftrag der Ukraine hat das Bundesverteidigungsministerium Rheinmetall mit der Lieferung von 300.000 Schuss 35mm-Munition für den Flugabwehrpanzer Gepard beauftragt, der derzeit von der ukrainischen Armee eingesetzt wird.

Geändert von CM Punkomaniac (16.02.2023 um 18:09 Uhr).
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2023, 10:02   #1673
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.603
Anhand von Aussagen von ukrainischen Soldaten von der östlichen Front, von russischen Soldaten gegenüber irgendwie doch noch existenten oppositionellen Journalistinnen und Journalisten in Russland, von russischen Soldaten in ukrainischer Kriegsgefangenschaft sowie vom Ansehen von hier geposteten Videos fehlgeschlagener Angriffsversuche ist die folgende Zahl vielleicht nicht überraschend, trotzdem ein absoluter Wahnsinn.

https://twitter.com/MarquardtA/statu...91971311521795
Zitat:
Mehr als 200.000 Russen wurden seit dem Einmarsch in die Ukraine vor einem Jahr getötet oder verwundet, so die Staatssekretärin für politische Angelegenheiten des Außenministeriums heute. Nuland sagte, Russland habe "in einigen Kategorien mehr als die Hälfte seiner militärischen Ausrüstung in diesem Krieg verloren" und nannte die0 Offensive "sehr erbärmlich".

Ich glaube, dies ist das erste Mal, dass die Biden-Administration diese Zahl von 200.000+ zu Protokoll gibt.
Ich glaube, wenn das eine Staatssekretärin sagt - nicht anonym und vertraulich, sondern namentlich und öffentlich -, dann muss da irgendwas dran sein. 200.000 gefallene und verwundete Russen.

https://twitter.com/BeamMachineGuy/s...94064139145217
Zitat:
Die zweiten 100.000 kamen viel schneller als die ersten. Verdammt.
https://twitter.com/MarquardtA/statu...95143652270081
Zitat:
Ja, es war im November, als General Milley von über 100.000 getöteten und verwundeten Russen sprach. Also weitere 100.000 in nur drei Monaten.
Menschenwellen von Wagner-Söldnern und auch von regulären Armee-Soldaten.

Edit:

https://twitter.com/francis_scarr/st...07811641266178 (Video)
Zitat:
Hunderte von Menschen versammelten sich in der russischen Stadt Blagoweschtschensk, um ihre Unterstützung für den Einmarsch in die Ukraine zu zeigen, indem sie sich *mit kaltem Wasser übergossen*.

Und nein, ich mache keine Witze
https://twitter.com/francis_scarr/st...09539392430080
Zitat:
Hier sind ein paar Fotos von der Veranstaltung.

Geändert von CM Punkomaniac (17.02.2023 um 10:29 Uhr).
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2023, 10:36   #1674
S C H
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 07.07.2004
Beiträge: 4.989
Ich dachte ich hätte alles gesehen und dann kommt die Ice Bucket Challenge für den Krieg.
__________________
WCW 4 Life Feel the Bang
Friedensnobelpreisträger 2012, Skispringen: Vierschanzentournee: Sieger, Olympia: 2. und Skiflug-WM: 3.

Geändert von S C H (17.02.2023 um 10:37 Uhr).
S C H ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2023, 11:16   #1675
CM Punkomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.603
WARNUNG! Eine Aufnahme vom Grabenkampf in der Ostukraine. Der Ton ist vermutlich aus guten Gründen aus.

https://twitter.com/ian_matveev/stat...87082955816960
CM Punkomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.