Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > World Wrestling Entertainment

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.11.2022, 04:02   #1
Kiez Richards
King of Korn Style
 
Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 14.610
WWE Friday Night SmackDown #1213
vom Freitag, den 11. November 2022
Veranstaltungsort: Gainbridge Fieldhouse in Indianapolis, Indiana (Vereinigte Staaten von Amerika)
Theme: AC/DC: "Are You Ready"
Kommentar: Michael Cole und Wade Barrett

WWE SmackDown Tag Team Titles & WWE RAW Tag Team Titles Match
The Usos (Jey Uso und Jimmy Uso)
(c) besiegten The New Day (Xavier Woods und Kofi Kingston) mit dem 1D (23:50 Minuten)

Damit sind die Usos ab Montag die am längsten amtierenden Tag Team Champions in der Geschichte von WWE. Nach dem Match besuchten die Usos Roman Reigns, Solo Sikoa und Paul Heyman, die sich das Match anschauten. Regns war zufrieden und sagte, dass er nun damit an der Reihe sei, etwas zu erledigen und dazu brauche er seine Familie.

Vor dem nächsten Match verkündete Michael Cole, dass der Gewinner des "prestigeträchtigen" World Cups ein WWE Intercontinental Title Match gegen Gunther bekommen werde. Es handelt sich um die zweite Ausgabe des World Cups, den ersten konnte Shane McMahon gewinnen, der bei "Crown Jewel 2018" im Finale Dolph Ziggler besiegen konnte.

World Cup, Quarter Final
Santos Escobar
besiegte Shinsuke Nakamura mit dem Phantom Driver vom zweiten Seil (8:21 Minuten)

Während des Matches musste sich Nakamura auch um Joaquin Wilde und Cruz Del Toro kümmern, die ins Match eingreifen wollten.

LA Knight sagte backstage, dass es ein Fehler sei, dass er kein Teil des World Cups ist, denn alle Teilnehmer wären Fallobst. Dann stand plötzlich Bray Wyatt vor ihm, bot seine Freundschaft an und fragte, wie weit er gehen würde. Knight antwortete, dass es Wyatt nichts angehen würde, wie weit er gehen würde. Wyatt solle wieder mit seinen Puppen spielen gehen. Für diese Aussage bekam Knight eine Kopfnuss.

6-Way Match - #1-Contender Match (WWE SmackDown Women’s Title)
Shotzi
besiegte Liv Morgan, Lacey Evans, Sonya Deville, Xia Li und Raquel Rodriguez mit dem Never Wake Up gegen Evans (11:33 Minuten)

Emma beglückwünschte Shotzi backstage zum Sieg und fragte, ob sie Madcap Moss gesehen habe. Shotzi ging sofort davon aus, dass Emma in Madcap verknallt ist, was diese natürlich bestritt. Dann tauchten Ronda Rousey und Shayna Baszler auf und Ronda schaute dabei zu, wie Shotzi von Baszler bewusstlos gewürgt wurde.

Ricochet zeigte sich backstage selbstbewusst, nächste Woche Mustafa Ali zu besiegen und den World Cup zu gewinnen, um anschließend zurückzuholen, was ihm gehöre. Gunther kam mit seiner Bande vorbei und sagte, dass er sich schon darauf freuen würde, Ricochet ein drittes Mal zu besiegen.

World Cup, Quarter Final
Braun Strowman
besiegte Jinder Mahal mit einer Powerbomb (1:50 Minute)

Für Montag wurde eine Ausgabe von Miz TV angekündigt, zudem wird Seth Rollins auf Finn Bálor treffen.

Zelina Vega sollte ein Singles Match mit B-Fab bestreiten, als plötzlich das Licht ausging und Sarah Logan in die Halle kam. Im Ring wurden Cruz Del Toro und Top Dolla von The Viking Raiders verprügelt, B-Fab kassierte einen Pop-Up Headbutt von Logan.

Neben Ricochet vs. Ali wurde für nächste Woche mit Sami Zayn vs. Butch ein weiteres Viertelfinale angekündigt. Zudem wird Shotzi ein Singles Match gegen Baszler bekommen.

Zum Abschluss der Show kam The Bloodline in den Ring, wobei Sami Zayn heute fehlte. Heyman machte Werbung für das Sport-Programm von FOX, bevor Reigns seine Cousins loben wollte. Er wurde allerdings von Butch und Ridge Holland unterbrochen, die auch Sheamus im Gepäck hatten, der das Ende der Bloodline ankündigte. Es folgte eine Schlägerei, bei der die Bloodline in Überzahl zunächst besser aussah, als Drew McIntyre plötzlich für den zahlenmäßigen Ausgleich sorgte. Noch während der Massenschlägerei ging SmackDown off air.
Kiez Richards ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2022, 08:23   #2
Vince Black
ECW
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 8.322
Wow, diese Smackdown Folge hat mir mal so richtig gut von A-Z gefallen, viel viel besser als Raw.

- Die Usos gewinnen in einem langen und guten Match, habe auch nichts anderes erwartet. Ich finde dass der Zeitpunkt nun wirklich gekommen ist dass sie was mit New Day anstellen müssen, das geht jetzt bereits zu lange und die brauchen neuen Wind.

- Santos gewinnt, absolut richtiger Sieger mit einem geilen Finish, so muss das sein. Mit solchen Matches kannst du das Stable etablieren. Die Zuschauer ziehen dann schon irgendwann mal richtig mit.

- Wie cool war denn bitte schön das Segment mit L.A.Knight und Bray? Da muss noch mehr kommen, die beiden sind am Mic einfach top und mit einer Fehde hätte ich nie gerechnet.

- Shozi gewinnt, das wird speziell Punisher 3:16 freuen, auch wenn sie dann natürlich gegen Rousey nicht gewinnen wird. Was passiert jetzt mit Lacey, back to the Roots? okay

- Braun gewinnt gegen Jinder, kann man machen, den Fans in der Halle hat es gefallen, die Reaktionen für Braun waren mitunter am grössten.

- Die Viking Raiders zerstören Fantasmo und Hit Row. Fand das schon ziemlich klasse mit Sara Logan, das hatte Style und wie sie am Schluss B-Fab ausknockt hat mir ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert. Gerne Hit Row in die ewigen Jagdgründe schicken, die hätte HHH nie und nimmer zurück holen sollen.

- Celebration mit Fight war okay aber der Meister des Schabernack Sami hat gefehlt, schade er macht jede Folge sehenswerter.
Vince Black ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2022, 11:02   #3
LoD 3:16
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 19.06.2008
Beiträge: 1.811
Zitat:
Zitat von Kiez Richards Beitrag anzeigen
Damit sind die Usos ab Montag die am längsten amtierenden Tag Team Champions in der Geschichte von WWE.
Money, Inc. , Hart Foundation; Smoking Guns, New Age Outlaws, British Bulldogs, Nasty Boys, Dudley Boyz, The World's Greatest Tag Team, Legion of Doom, .... Usos... sorry, die Jungs sind technisch sicher sehr gut und sind sicher loyale Worker aber mich persönlich haben sie nie wirklich vom Hocker gehauen.
Dann noch ehe der New Day, auch wenn es manchmal etwas nervig wurde.

Am Ende scheint es ja das Problem zu sein, das man die TT-Division jahrlang wie ein Stiefkind behandelt hat. Alles was irgendwie mal anfing zu funktionieren wurde wieder getrennt oder es gab wild zusammen gewürfelte Teams weil man nicht wusste wohin mit den Leuten im Einzel.

Geändert von LoD 3:16 (12.11.2022 um 11:05 Uhr).
LoD 3:16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2022, 12:03   #4
Schraenky
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 30.09.2018
Beiträge: 468
sorry aber das liest sich ziemlich orientierungslos.
Shotzi? Ernsthaft? Nach dem Müll, der vorher war? Und Baszler macht nicht mal mit, weil sie den Bodyquard darstellen muss? Sorry aber viel blöder gehts nicht als so.

Dann nehmt doch lieber Logan und gebt ihr so gleich nen Impulse beim Comeback.

Usos ist okay, aber was man nun schon wieder mit Drew will, versteh ich nicht. Und die große Ankündigung von Reigns war nun was? Nix? Mainevent gibts auch keinen.

Wenn schon ein Turnier, dann macht doch gleich King of the Ring, statt diesen World Cup Mist.

Sorry mich überzeugt das nicht so.
Schraenky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2022, 12:16   #5
Khain75
blaues Auge
 
Registriert seit: 30.01.2017
Beiträge: 37
Mich würde mehr intressieren wie WWE dieses Titeldesater zu Lösen Gedenkt.WM rückt Näher..wie will man sich aus diesen Doppel Titel spielchen den rauswinden?
Khain75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2022, 13:37   #6
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 11.10.2002
Beiträge: 15.848
Das Booking bleibt gewohnt schwachsinnig. Letzte Woche wurde Xia ausgeknockt. Gab es dazu ein follow up? Lässt man das einfach so stehen?

Dass Shotzi gewonnen hat freut mich natürlich, aber wie will man sie nach den letzten Monaten als legitime Herausforderin aufbauen?
Punisher 3:16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2022, 13:56   #7
Blast
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2018
Beiträge: 1.621
Ich hätte es echt cooler gefunden, wenn 2 Tage vor aufholen der Regentschaft von New Day die Usos die Titel tatsächlich verloren hätten. Mittlerweile wird sogar mir die Bloodline ein wenig zu überdominant in der Hinsicht, eine klare Niederlage gegen ein Kaliber wie The BNw Day hätte absolut nicht geschadet und man hätte ja im folgenden Pay-Per-View wieder die Möglichkeit gehabt, die Titel zurückzugewinnen. So bleibt es mal wieder hart unspannend. Aber ja.
__________________
"Wenn du nur das willst, was du schaffen kannst, kannst du alles schaffen, was du willst!" - Konfuzius

Geändert von Blast (12.11.2022 um 13:56 Uhr).
Blast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2022, 17:20   #8
Robert123
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 14.05.2021
Beiträge: 596
-Smackdown ist diesmal sehr unterhaltsam,mit guten Matches gespickt. Ein World Cup Tournament wo der Sieger ein Titelmatch gegen Gunther bekommt. Hab jetzt eher gedacht,der Sieger bekommt es mit Roman Reigns zu tun,aber Ok. Brey Wyatt & LA Knight Aktion war cool gemacht. Die Viking Raiders mit Sarah Logan stellen klar,wer das Topteam von Smackdown sein soll. Bloodline Promo am Schluß plus Prügelei deutet wohl auf ein War Gamesmatch zwischen Bloodline & Team McIntyre hin.

-Beide World Cup Matches waren eigentlich ganz gut,dabei war der Sieg von Escobar über Nakamura ein besseres Match als wie Strowmans Sieg über Mahal.Ein Sieg von Mahal hätte mich sehr überrascht.

-Shotzi besiegt 5 Damen in einem klasse 6 Waymatch & bekommt bei Survivor Series eine Titelchance gegen Ronda.Hab in diesem Match Shayna vermisst,die hätte auch noch da rein gehört. Nein,lieber als Bodyguard lächerlich machen.

-MOTN war das Titelmatch der Bloodline vs New Day.eigentlich immer ein PPV würdiges Match,wenn die beiden Teams aufeinander treffen.
Robert123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2022, 01:57   #9
Schraenky
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 30.09.2018
Beiträge: 468
um das mal noch zu ergänzen, ich finde ja die Frauendivision bei WWE echt extrem problematisch. Das ist so sehr unstrukturiert und ein wahlloses Titelgeschiebe, dass selbst bei guten Storyideen, das dann wieder sofort versandte, weil einfach niemand da ist, der dann so eine Story aufnimmt und als "Gegner" bespielt.
So ist alles einfach total Banane.

Das mit Damage Ctrl war ja ne gute Idee, aber da ist niemand um sich für nen paar Wochen so zu "duellieren", dass das nicht sofort langweilig oder Blödsinn wird. Und schon ist die Idee halt wieder verpufft. Und so gehts eigentlich bei fast allen anderen auch. Jeder Ansatz versinkt in der Bedeutungslosigkeit.

Finde da müsste man echt mal radikal aufräumen und das richtig neu strukturieren. Oder man macht halt doch einfach wieder Bra-and-Panty-Matches. Aber so wie es zur Zeit ist, ist das einfach nichts und führt auch zu nichts mehr.
Schraenky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2022, 09:08   #10
Duke Skywalker
Moderator
 
Registriert seit: 27.06.2002
Beiträge: 17.942
Bei RAW gibt es in der Damendivision einen klaren Plan dank War Games. Über dieses spezielle Ereignis hinaus kann ich mir einige würdige Paarungen um den Womens Title vorstellen. Eine weitere Chance für Bayley. Nikki Cross. Bliss oder Asuka.
Ultimativ denke ich mir läuft es allerdings auf Ripley vs. Bel Air hinaus.

Bei Smackdown stimme ich dir zu Schraenky. Das ist mir zu planlos. Entsprechend skippe ich dort auch die Matches aktuell.
Ansonsten gefiel mir diese Ausgabe sehr gut.

Der IC und US Title werden weiter konsequent gepusht. Das ist lange überfällig.
So ein Turnier, passend zum Fifa World Cup ist eine sehr gute Idee.
Ich bin gespannt wer sich am Ende von Gunther die Brust rot färben lassen darf und wie sie Strowman booken und wie sich Sami schlägt.

Der Opener war ein gutes Match. Nun geht es für die Bloodline in den Käfig. War Games! Brawling Brutes + McIntyre + ??? vs. Bloodline klingt klasse. Ich tippe auf Kevin Owens als weiteren Teilnehmer.
__________________
"I am hoping that I can be known as a great writer and actor some day, rather than a sex symbol."
Steven Seagal
Duke Skywalker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2022, 07:41   #11
KyleJames
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 25.08.2003
Beiträge: 1.771
Warum fehlt denn Samy eigentlich? Klar, Crown Jewel fährt er freiwillig nicht mit. Aber bei Smackdown?
__________________
My first proclamation as king, is to be from this day on, known as the King of Harts! The King of Harts!
And I want you people to remember it with respect, for the King of Harts!
KyleJames ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2022, 12:34   #12
Vince Black
ECW
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 8.322
Zitat:
Zitat von KyleJames Beitrag anzeigen
Warum fehlt denn Samy eigentlich? Klar, Crown Jewel fährt er freiwillig nicht mit. Aber bei Smackdown?
Ich glaube da war was mit seiner Familie, also ein privater Grund.
Vince Black ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2022, 18:31   #13
matzehbs
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 31.08.2013
Beiträge: 482
Zitat:
Zitat von Vince Black Beitrag anzeigen
Ich glaube da war was mit seiner Familie, also ein privater Grund.
Das hat sogar Michael Cole während der laufenden Sendung so verlauten lassen. Da er aber für das World Cup Tunier gemeldet wurde, ist er scheinbar nächste Woche dabei.
matzehbs ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.