Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > Das anspruchsvolle Forum

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.10.2023, 21:54   #51
Sugar Landy Ratannah
ECW
 
Registriert seit: 07.07.2004
Beiträge: 5.015
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen

Ich kann mir übrigens vorstellen, dass Hamas und ihre Strippenzieher das sehr nah an der geopolitischen Lage getimed haben. Der Ukraine-Krieg bindet Ressourcen des Westens. Jetzt legt sich auch die USA mittels ihres defektiven demokratischen Apparats selbst lahm.
Die USA schicken die Carrier Strike Group 12(u.a. den Flugzeugträger USS Gerald Ford) in das östliche Mittelmeer.
__________________
WCW 4 Life Feel the Bang
Friedensnobelpreisträger 2012, Skispringen: Vierschanzentournee: Sieger, Olympia: 2. und Skiflug-WM: 3.
Sugar Landy Ratannah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2023, 23:58   #52
CM Landratomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.754
Zitat:
Zitat von CM Punkomaniac Beitrag anzeigen
[...]
Der „Spiegel“ schreibt zudem über die Entführung einer jungen Frau durch die Hamas, die in Ravensburg geboren sein soll. Sie ist dem Bericht zufolge deutsche Staatsbürgerin. Demnach lebte sie nie in Deutschland, sagte die Mutter, reiste aber mehrfach ins Land, um die Großeltern zu besuchen. Bei der Entführung liege die 22-Jährige auf einem Truck, berichtet das Magazin unter Berufung auf ein Video. Darin sei zu sehen, wie mehrere Männer über ihren leblos wirkenden Körper trampeln. Ein Mann zerre an ihren Haaren, ein anderer spucke von außen auf ihren blutenden Kopf. Die Männer schreien demnach „Allahu Akbar“ („Allah ist groß“). Dann rase der Jeep davon. Die Mutter sagte dem Bericht zufolge, sie selbst stamme aus Ravensburg und sei vor 30 Jahren nach Israel ausgewandert. Ihr Mann sei Israeli. Gemeinsam habe die Familie vier Kinder, die entführte junge Frau sei die Zweitgeborene. Ein Ex-Freund habe die junge Frau auf dem Video erkannt und es der Familie geschickt.
[...]
Zitat:
Zitat von CM Punkomaniac Beitrag anzeigen
Ich lese gerade, dass die Hamas in einem Propagandavideo behauptet, dass es sich bei der oben erwähnten deutschen Zivilistin um eine israelische Soldatin handelt.

Shani Louk, so ihr Name, besuchte ein Musikfestival mit dem Namen Festival for Peace.
https://www.tagesschau.de/newsticker...e-Gazastreifen
Zitat:
Einsatzkräfte haben allein auf einem Festivalgelände in Israel bislang mindestens 260 Leichen gefunden. Das berichtete die Nachrichten-Website Ynet unter Berufung auf den Rettungsdienst Zaka am Abend. Hamas-Terroristen attackierten am Samstag die Teilnehmer eines Musikfestivals nahe der Grenze zum Gazastreifen und verschleppten auch zahlreiche Menschen von dort in den Gazastreifen. Medien zitierten Augenzeugen, die von einem Massaker sprachen.
CM Landratomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2023, 04:40   #53
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 20.05.2002
Beiträge: 10.748
260 tote Jugendliche und Musikfans - tendenziell nicht diejenigen, die eine harte Gangart gegenüber den Palästinensern fordern. Damit schwindet in Israel halt auch das letzte bisschen Verständnis für die Lage der Palästinenser. Wer Wind sät...

Auch wenn die Israelis ethisch einiges auf dem Kerbholz haben, an solchen Situationen mache ich fest, dass es alles in allem doch ein Kampf von moderner Hochkultur (Juden) gegen Barbarei (radikale Palästinenser) ist und bleibt.
__________________
"Nachtbesucher" - erschienen im Audioparadies-Verlag, gelesen von Hajo Mans: Hörprobe
Der Zerquetscher ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2023, 07:56   #54
CM Landratomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.754
Ich habe mir ein paar Dinge ins Gedächtnis zurückgerufen. Durch Lesen und Nachlesen! Ich bin doch kein Universalgelehrter, nicht einmal ein Gelehrter.

Spoiler:
- 2005: Abzug der israelischen Truppen aus dem Gazastreifen, die seit dem Sechstagekrieg(1967) dort sind, und Zwangsräumung aller 21 israelischen Siedlungen im Gazastreifen durch das israelische Militär. Ausbruch von innerarabischen Kämpfen zwischen arabischen Klans und Hamas und Fatah untereinander, hunderte arabische Zivilisten sterben. Gleichzeitig nach dem Abzug der israelischen Truppen eine Zunahme von Raketenangriffen aus dem Gazastreifen und Terroranschläge auf israelischem Territorium. Ein Aufbau von arabischer Infrastruktur findet fast nicht statt.

- 2006: Die Hamas gewinnt bei den Parlamentswahlen der Palästinensischen Autonomiegebiete mit 76 von 132 Sitzen die absolute Mehrheit. Starker Anstieg von Raketenangriffen aus dem Gazastreifen auf den Süden Israels.

- 2007: Spannungen zwischen Hamas und Fatah. Die Hamas gewinnt den Kampf, vertreibt die Fatah aus dem Gazastreifen und beherrscht seitdem den Gazastreifen. Die Hamas legt versteckte Rüstungsfabriken, Waffenlager, Gänge und Bunker sowie Schmuggeltunnel nach Ägypten für illegalen Warenaustausch und Rüstungsimport an.

- 2008: Fortwährende Raketenangriffe aus dem Gazastreifen. Israelisches Militär reagiert darauf immer mit Vergeltung, fliegt Bombardements gegen Infrastruktur wie Straßen und Brücken, bei einem Bombardement wird auch das einzige Elektrizitätswerk getroffen. Nach einem sechsmonatigen brüchigen Waffenstillstand beginnt die Hamas mit massiven Raketenangriffen aus dem Gazastreifen auf israelische Nachbarstädte, trifft unter anderem ein Kraftwerk, das einen großen Teil der Elektrizität des Gazastreifens liefert.

- 27. Dezember 2008 bis 18. Januar 2009: Das israelisches Militär startet 'Operation Cast Lead' und nennt als Ziele die Zerstörung der Hamas-Infrastruktur und die Schwächung bzw. Vernichtung der Hamas als Organisation.

- 2009: Gelegentliche Raketenangriffe aus dem Gazastreifen, auf die das israelische Militär immer mit Luftschlägen reagiert.

- 2010: Gelegentliche Raketenangriffe aus dem Gazastreifen, auf die das israelische Militär immer mit Luftschlägen reagiert. Mehrere Schusswechsel an der Grenze.

-2011: Gelegentliche Raketenangriffe aus dem Gazastreifen, auf die das israelische Militär immer mit Luftschlägen reagiert. Mehrere Schusswechsel an der Grenze.

- 2012: Gelegentliche Raketenangriffe aus dem Gazastreifen, auf die das israelische Militär immer mit Luftschlägen reagiert. Mehrere Schusswechsel an der Grenze. In der zweiten Jahreshälfte starker Anstieg von Raketenangriffen aus dem Gazastreifen, das israelische Militär reagiert darauf mit starkem Anstieg von Luftschlägen.

- 14. November bis 22. November 2012: Das israelische Militär startet 'Operation Pillar of Defense'. Erstmals erreichen Raketen aus dem Gazastreifen die Großstädte Tel Avi und Jerusalem. Waffenstillstand und beide Seiten beanspruchen den Sieg für sich.

- 2013: Ein komisches Jahr, in dem anscheinend nichts großartig erwähnenswertes passierte außer sporadischen Raketenangriffen aus dem Gazastreifen und Luftschlägen des israelischen Militärs.

- 2014: Entführung von drei israelischen Jugendlichen im Westjordanland. Umfangreiche Fahndung nach Entführern und Entführten, zahlreiche Hausdurchsuchungen und rund 300 Festnahmen im Westjordanland. Israelische Behörden machen Mitglieder der Hamas für die Tat verantwortlich, die Hamas weißt jede Verantwortung zurück. Die Hamas wirft Israel vor, den Fall als Vorwand für weitere Militäraktionen gegen die Palästinenser zu missbrauchen. Festnahme der gesamten Hamas-Führungsriege im Westjordanland, die Hamas reagiert mit verstärkten Raketenangriffen auf Israel. Die Leichen der drei ermordeten israelischen Jugendlichen werden von der israelischen Armee in der Nähe von Hebron im Westjordanland gefunden. Der Hamas-Führer Chalid Maschal gibt zu, dass die Ermordung durch Mitglieder der Hamas erfolgt ist und rechtfertigt es als legitime Widerstandshandlung. Verschleppung und Ermordung eines palästinensischen Jugendlichen in Ostjerusalem. Verstärkte Raketenangriffe aus dem Gazastreifen. Die israelische Polizei geht bei der Ermordung von einem Racheakt aus. Sechs jüdische Israelis werden der Tat verdächtigt, drei der sechs Verdächtigen gestehen den Mord und es gibt Mordanklagen. [2016 gibt es für die drei Angeklagten zweimal lebenslänglich und einmal 21 Jahren.] Weiterhin Raketenangriffe aus dem Gazastreifen.

- 8. Juli 2014 bis 26. August 2014: Das israelische Militär startet 'Operation Protective Edge' als Reaktion auf die verstärkten Raketenangriffe aus dem Gazastreifen. Einsatz von Artillerie und Kampfflugzeugen. Im Laufe der Kämpfe verlagert sich der Schwerpunkt auf das Aufspüren und Vernichten von Tunnelsystemen, die die Hamas angelegt hat, um israelisches Territorium für weitere terroristische Aktivitäten zu infiltrieren. Das israelische Militär setzt nun auch Bodentruppen ein. Waffenstillstand und beide Seiten beanspruchen den Sieg für sich.

- 2015: Ein komisches Jahr, in dem anscheinend nichts großartig erwähnenswertes passierte außer sporadischen Raketenangriffen aus dem Gazastreifen und Luftschlägen des israelischen Militärs.

- 2016: Ein komisches Jahr, in dem anscheinend nichts großartig erwähnenswertes passierte außer sporadischen Raketenangriffen aus dem Gazastreifen und Luftschlägen des israelischen Militärs.

- 2017: 7 von 10 Einwohnern im Gazastreifen sind von humanitärer Hilfe aus dem Ausland abhängig und die Jugendarbeitslosigkeit liegt bei rund 60%.

- 2018: Jeden Freitag Proteste im Gazastreifen an der Grenze, die unter dem Begriff 'Der große Marsch der Rückkehr' stattfinden. Raketenangriffe aus dem Gazastreifen und Luftschlägen des israelischen Militärs.

- 2019: Jeden Freitag Proteste im Gazastreifen an der Grenze, die unter dem Begriff 'Der große Marsch der Rückkehr' stattfinden. Bis Jahresende werden insgesamt 1.295 Raketen aus dem Gazastreifen abgefeuert.

- 2020: Die Arbeitslosenquote im Gazastreifen beträgt 48%.

- 2021: Der zuletzt im Jahre 2005 für eine vierjährige Amtszeit gewählte palästinensische Präsident Mahmud Abbas verschiebt die für Mai angesetzten Wahlen zum Palästinensischen Legislativrat erneut. Abbas ist seit 2009 ohne Wahl im Amt. Diese Entscheidung sorgt bei der mit der Fatah zerstrittenen Hamas, die den Gazastreifen beherrscht, für großen Unmut. Im Mai scheitert der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu mit dem Versuch, eine Regierung zu bilden. Daraufhin bahnt sich eine Koalition mehrerer Oppositionsparteien an, erstmals unter Beteiligung einer arabischen Partei. Das führt bei der Hamas zu großem Unmut, weil es eine Annäherung zwischen jüdischen und arabischen Israelis ist. Im arabischen Jerusalemer Stadtviertel Scheich Dscharrah kommt es im Mai zu schweren Auseinandersetzungen. Scheich Dscharrah war vor dem israelischen Unabhängigkeitskrieg von 1948 Teil einer Gegend, in der vornehmlich Juden lebten. Laut israelischem Recht können Juden Grundstücke im Land zurückerhalten, die sie im Krieg von 1948 verloren haben, wenn sie beweisen können, dass sie ihr Grundstück wegen Vertreibung oder Lebensgefahr durch Kampfhandlungen verlassen hatten. Mehrere arabische Familien stehen aufgrund dessen vor einer Zwangsräumung, nachdem die jüdische Siedlerorganisation Nachalat Schimon und die rechtsextreme Partei Otzma Jehudit Ansprüche auf ihre Grundstücke angemeldet haben. Im Mai kommt es auf dem Tempelberg unter anderem aufgrund der Schließung des Damaskustors zu Zusammenstößen zwischen der arabischstämmigen Bevölkerung und der israelischen Polizei, nachdem einige Teilnehmer des Freitagsgebets in der Al-Aqsa-Moschee anschließend Sicherheitskräfte angegriffen haben. Als Reaktion darauf stürmen in einer Nacht Polizisten die Moschee und setzen Rauchgranaten ein, die unter anderem im Gebetsraum detonieren. Die gewaltsamen Ausschreitungen eskalieren. Die Hamas setzt Israel ein Ultimatum, den begonnenen Polizeieinsatz zu beenden und alle Polizisten vom Tempelberg und aus dem Stadtviertel Scheich Dscharrah abzuziehen. Nach Ablauf des Ultimatums werden massiv Raketen aus dem Gazastreifen abgefeuert.

- 10. Mai bis 21. Mai 2021: Das israelische Militär startet 'Operation Guardian of the Walls' als Reaktion auf massive Raketenangriffe aus dem Gazastreifen. Israelische Luftschläge treffen unter anderem Polizeistationen, Häuser von wichtigen Hamas-Vertretern und Tunnelsysteme der Hamas. Unterstützend feuern Kampfpanzer von israelischem Territorium auf Ziele im Gazastreifen, was manche zu der Vermutung verleitet, dass auch eine israelische Bodenoffensive bald stattfindet. Eine Bodenoffensive findet nicht statt. Waffenstillstand.

- 2022: Die israelische Armee führt im Westjordanland Anti-Terror-Einsätze durch. Der Anführer des Islamischen Dschihad im Westjordanland wird verhaftet. Es folgen Angriffsdrohungen aus dem Gazastreifen vom Islamischen Dschihad im Gazastreifen. Im Gazastreifen wird ein hohes Mitglied des Islamischen Dschihad vom israelischen Militär getötet. Im Westjordanland werden Mitglieder der Al-Aksa-Brigaden vom israelischen Militär getötet.

- 2023: Krieg.

Zum ersten mal seit dem Jom-Kippur-Krieg von 1973 erklärt Israel den Kriegszustand. Seit dem Abzug der israelischen Truppen aus dem Gazastreifen im Jahr 2005 war, wenn ich mich nicht täusche, das heftigste Jahr zwischen Gazastreifen und Israel das Jahr 2014 und 'Operation Protective Edge', bei der auch Bodentruppen zum Einsatz kamen. Und seit dem Angriff der Hamas am Samstag zählt man mittlerweile schon mindestens 700 Tote auf israelischem Territorium durch die Terroristen. Ich habe keine Ahnung, was noch alles passiert, aber nach massiven Luftschlägen, die das israelische Militär aktuell fast pausenlos fliegt, würde ich mich über eine anschließende massive israelische Bodenoffensive in den Gazastreifen nicht wundern. Vielleicht am Ende sogar eine vorrübergehende Besetzung.
CM Landratomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2023, 09:26   #55
Beyonder
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 18.08.2006
Beiträge: 1.447
Und tagesschau.de hat statt dem neuen Krieg die popligen Landtagswahlen als Header.
__________________
I am from beyond!
Slay your enemies and all that you desire shall be yours!
Nothing you dream of is impossible for me to accomplish!
Beyonder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2023, 09:54   #56
Guy Incognito
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 03.10.2012
Beiträge: 589
Zitat:
Zitat von Beyonder Beitrag anzeigen
Und tagesschau.de hat statt dem neuen Krieg die popligen Landtagswahlen als Header.
Warum auch nicht? Die Wahlen betreffen 2 Bundesländer und mit den Folgen auch den Bund und die Regierung.

Wer gestern Abend nicht dazu gekommen ist Nachrichten zu schauen, für den sind die Eegebnisse neu.
Und es sollte zwar nicht egal sein wenn Menschen sterben, aber die Kämpfe/der Krieg in Israel ist seit Samstag früh bekannt. Da hat sich in den letzten Stunden auch nicht viel getan wenn man die Meldungen anschaut. Hauptsächlich das Massaker bei dem Festival ansonsten sind natürlich die Zahl der Toten allgemein auf beiden Seiten gestiegen. Da kann ich schon verstehen, dass man die Meldung zu den Wahlen vor die aktuelle Todesstandmeldung oder den aktuellen Frontverlauf legt sofern sich dort nicht etwas gravierendes ändert.

Find es da nicht verwerflich ein wichtiges deutsches Thema (2 Landtagswahlen in nicht gerade unbedeutenden Bundesländern) den obersten Platz in den Nachrichten bekommt.
Man liest ja in den Nachrichten im Moment auch grad wenig über die Ukraine, den Kosovo, Bergkarabach, den Niger selbst Afghanistan ist nur ne Randnotiz wert trotz höherer Opferzahlen. Alles aber auch nachvollziehbar oder erklärbar.
Guy Incognito ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2023, 10:06   #57
CM Landratomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.754
Seit Samstag 10:15 Uhr, drei Stunden und fünfzehn Minuten nach dem Start der Angriffe der Hamas, gibt es einen Live-Ticker.

Live-Ticker von Samstag.

Live-Ticker von gestern.

Live-Ticker von heute.

Ich sehe auch keinen Kritikgrund. Header war Israel gestern und am Samstag, morgen wird Israel sicherlicher auch wieder Header sein. Edit: Es sei denn, Russland bombt wieder dutzende ukrainische Zivilisten auf einmal in den Tod.

Edit2: Israel ist sogar jetzt wieder Header komplett mit Live-Ticker und weiteren Meldungen. Landtagswahl ist Thema 2. Ne, echt kein Kritikgrund.

Geändert von CM Landratomaniac (09.10.2023 um 10:26 Uhr).
CM Landratomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2023, 10:28   #58
CM Landratomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.754
So, Leute. Israel mobilisiert rund 300.000 Reservisten. Laut einem Armeesprecher ist das die größte Mobilisierung in der israelischen Geschichte in so kurzer Zeit. Damit wächst die Armee für den Krieg auf rund 470.000 an. Das wird übel.

Geändert von CM Landratomaniac (09.10.2023 um 10:30 Uhr).
CM Landratomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2023, 12:11   #59
El Clon
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 16.05.2005
Beiträge: 3.772
Zitat:
Zitat von Der Zerquetscher Beitrag anzeigen
Auch wenn die Israelis ethisch einiges auf dem Kerbholz haben, an solchen Situationen mache ich fest, dass es alles in allem doch ein Kampf von moderner Hochkultur (Juden) gegen Barbarei (radikale Palästinenser) ist und bleibt.
Eine Einschätzung, die der israelische Verteidigungsminister teilt - Israel kämpfe gegen Tiere in Menschengestalt.

Da kriegt man doch gleich Lust, was gegen Antisemitismus zu unternehmen.
__________________
Dubnation forever!
1947 -- 1956 -- 1975 -- 2015 -- 2017 -- 2018 -- 2022

The Gravel Trap: Opinions on Motorsport
El Clon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2023, 14:53   #60
Rock Yi Ratunda
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 01.04.2001
Beiträge: 2.976
Hamas scheint nicht begriffen zu haben, dass im Gaza leben nur ein Recht ist, dass unter ganz bestimmten und zwecks Eindämmung schlechten Umständen von den Israelis zugestanden wird. Dies nach unten noch unbequemer und unmöglicher zu machen, ist jederzeit möglich. Und das wird jetzt auch geschehen. Mir tun die Leute leid, die sich jahrelang für eine friedliche co Existenz eingesetzt haben. Das geht jetzt alles den Bach runter.
__________________
Blaukraut bleibt Brautkleid
Rock Yi Ratunda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2023, 15:01   #61
Beyonder
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 18.08.2006
Beiträge: 1.447
Zitat:
Zitat von El Clon Beitrag anzeigen
Eine Einschätzung, die der israelische Verteidigungsminister teilt - Israel kämpfe gegen Tiere in Menschengestalt.

Da kriegt man doch gleich Lust, was gegen Antisemitismus zu unternehmen.
Wenn die Berichte über die zahlreichen Vergewaltigungen an den armen unschuldigen Festivalbesucherinnen korrekt sind, könnte man schon auf die Idee kommen, dass es mit der Menschlichkeit der Terroristen nicht mehr weit her ist.
__________________
I am from beyond!
Slay your enemies and all that you desire shall be yours!
Nothing you dream of is impossible for me to accomplish!
Beyonder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2023, 15:22   #62
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 20.05.2002
Beiträge: 10.748
Zitat:
Zitat von El Clon Beitrag anzeigen
Eine Einschätzung, die der israelische Verteidigungsminister teilt - Israel kämpfe gegen Tiere in Menschengestalt.

Da kriegt man doch gleich Lust, was gegen Antisemitismus zu unternehmen.
Typen, die jugendliche Festivalbesucher zu Hunderten erschießen und Mädchen/Frauen darunter entführen, sie sexuell zu missbrauchen, haben für mich persönlich den Status als Mitmenschen verloren. Und könnte ich, würde ich sie alle töten. Bis zum letzten Irren. Leider kann ich nicht. Die Palästinenser haben die Angriffe zum großen Teil gefeiert. Wie damals den Anschlag auf die Twin Towers. Und jetzt holt sie die Realität ein. Nur einmal mehr. So furchtbar das für die Kinder dort ist. Es sind ihre Eltern, die klatschen...
__________________
"Nachtbesucher" - erschienen im Audioparadies-Verlag, gelesen von Hajo Mans: Hörprobe
Der Zerquetscher ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2023, 15:28   #63
Ragtimer
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 19.07.2016
Beiträge: 632
Das war das größte Massaker an Juden seit dem 2. Weltkrieg. Zudem einer der tödlichsten Terroranschläge. Frauen wurden neben den Leichen ihrer Freunde missbraucht. Itai und Hadar Berdichevsky starben als Hamas-Terroristen in ihr Haus eindrangen. Sie fanden aber Zeit genug, um ihre 10-Monate-alten Zwillinge in einem Schutzraum ihres Hauses zu verstecken, die 14 Stunden nach ihrem Tod entdeckt wurden. Ich habe schon viele Unfallopfer notversorgt, die durch Unfälle und Sprünge total verdrehte Körper hatten. Die Beine der 30-jährigen Tätowiererin lagen auf ihrem Rücken. Ganz gewiss ist die nicht aus dem Fenster gesprungen oder mit 150 gegen einen Baum gefahren.

Das meinen die, wenn die "from the River to the Sea, Palestine Will Be Free" krakeelen, egal ob im Gaza oder auf Demos in Europa.

Geändert von Ragtimer (09.10.2023 um 15:36 Uhr).
Ragtimer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2023, 16:05   #64
PappHogan
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 20.06.2008
Beiträge: 2.080
Wenn ich schreiben würde, was ich darüber denke, dann müsste man mich wohl sperren.

Da kämen so unschöne Ausdrücke wie "Abschaum der Menschheit" usw. darin vor.

Nun kommt es wohl wie vorhergesehen.
Israel zieht 300.000 Reservisten ein, die US-Navy schickt einen Verband rund um den modernsten und größten Flugzeugträger, die USS Gerald Ford, in die Region.
Es soll Hilfe bei der Aufklährung geleistet werden, so die US-Behörden.

Ein derartiger Zivilisationsbruch kann einfach nicht ungesühnt bleiben!
Mit einer Invasion des Gazastreifens ist wohl für Ende dieser Woche zu rechnen.
Es steht zu befürchten, dass dort kein Stein auf dem anderen bleibt.
__________________
Freiheit ist das einzige, was zählt.

Put the wokes to sleep.
PappHogan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2023, 16:50   #65
El Clon
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 16.05.2005
Beiträge: 3.772
Laut dem ägyptischen Geheimdienst habe die israelische Regierung mehrere Warnhinweise aus dem Ausland ignoriert. Ob man das glauben will, ist natürlich jedem selbst überlassen, allerdings würde es den kompletten Überraschungseffekt erklären.
__________________
Dubnation forever!
1947 -- 1956 -- 1975 -- 2015 -- 2017 -- 2018 -- 2022

The Gravel Trap: Opinions on Motorsport
El Clon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2023, 19:34   #66
Landnani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 01.12.2003
Beiträge: 17.330
Für die Hardliner in Israel ist das - zynisch gesagt - auch ein Geschenk. Die sind jetzt "im Recht" und werden nach dem Sieg wohl keine Probleme haben, sämtliche Maßnahmen gegen die Palästinenser durchzusetzen, die ihnen gefallen.
Wie immer spielen sich die Extremisten mit ihrer widerwärtigen Scheiße gegenseitig in die Hände. Und am Ende leiden die Menschen, die einfach nur leben wollen, während beispielsweise die muslimischen Förderer der Invasion gemütlich von außen zugucken .
__________________
Du bist nicht Deine Gewohnheiten.
Du bist nicht Deine Gefühle.
Du bist nicht Deine Gedanken.
Landnani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2023, 20:16   #67
CM Landratomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.754
Hamas: Offen für Gespräche über einen Waffenstillstand
Zitat:
Die radikal-islamische Hamas ist einem hochrangigen Vertreter zufolge offen für Gespräche über einen Waffenstillstand mit Israel. Die Organisation habe "ihre Ziele erreicht", sagt Mussa Abu Marsukdem dem Sender Al-Jazeera in einem Telefoninterview. Auf die Frage nach einer Waffenruhe erklärte Marsukdem, man stehe "etwas in dieser Art" und "allen politischen Gesprächen" offen gegenüber.
Ihr Ziel war es, wahllos mindestens 900 Menschen, darunter 260 auf einem Musikfestival, abzuschlachten. Jetzt ist Zeit für einen Waffenstillstand.

Hamas-Massaker auf Festival in Israel - "Sie gingen von Baum zu Baum und schossen"
Zitat:
Nach dem durch die Hamas verübten Massaker auf einem Festivalgelände in Israel mit 260 Toten suchen Familien noch immer verzweifelt nach ihren Angehörigen. Viele wissen nicht, ob ihre Kinder entführt oder getötet wurden.

Geändert von CM Landratomaniac (09.10.2023 um 20:27 Uhr).
CM Landratomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2023, 20:43   #68
Rock Yi Ratunda
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 01.04.2001
Beiträge: 2.976
Einen Waffenstillstand werden die nicht mehr erleben. Im Wortsinn.
__________________
Blaukraut bleibt Brautkleid
Rock Yi Ratunda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2023, 21:25   #69
Hardcore Mr.A
ECW
 
Registriert seit: 29.12.2006
Beiträge: 6.786
Zitat:
Zitat von CM Punkomaniac Beitrag anzeigen
Hamas: Offen für Gespräche über einen Waffenstillstand


Ihr Ziel war es, wahllos mindestens 900 Menschen, darunter 260 auf einem Musikfestival, abzuschlachten. Jetzt ist Zeit für einen Waffenstillstand.
Ich glaube es ist doch manchmal sehr gut das ich nicht in einer hochrangigen politischen Position bin, alleine für diese abartige Dreistigkeit würde ich nochmal eine extra Fliegerstaffel losschicken.

Mit Terroristen verhandelt man nicht.
__________________
Ei vois vähempää kiinnostaa
----------1----------9----------0----------3----------
1.FC Saarbrücken - Die Macht von der Saar Blau/Schwarz Allez
R.I.P. Deathmatch Viking Danny Havoc
Hardcore Mr.A ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2023, 21:34   #70
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 15.771
Zitat:
Zitat von CM Punkomaniac Beitrag anzeigen
Ihr Ziel war es, wahllos mindestens 900 Menschen, darunter 260 auf einem Musikfestival, abzuschlachten. Jetzt ist Zeit für einen Waffenstillstand.
Das die eigene Bevölkerung extrem darunter leidet war "hoffentlich" auch eines der Ziele. Israel hat zumindest einen totale Blockade des Gazastreifens und ein Einfuhrverbot für Lebensmittel und Treibstoff angekündigt.
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"Das Nordkorea keine ernstzunehmende Bedrohung ist, zeigt sich daran, dass sie sich keinen eigenen AfD-Abgeordneten leisten können" - @gebbigibson on Twitter
"Planeten gibt es viele, unsere Wirtschaft nur einmal." - Die Partei
y2jforever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2023, 21:44   #71
Johnny Bravo
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 25.07.2005
Beiträge: 4.960
Zitat:
Zitat von CM Punkomaniac Beitrag anzeigen
Hamas: Offen für Gespräche über einen Waffenstillstand


Ihr Ziel war es, wahllos mindestens 900 Menschen, darunter 260 auf einem Musikfestival, abzuschlachten. Jetzt ist Zeit für einen Waffenstillstand.
Real talk. Was genau hat die Hamas denn erwartet, was passiert? Das Israel das einfach akzeptiert und man jetzt versucht einen Frieden zu finden? Irgendwo hier im Forum ist das Wort "Zivilisationsbruch" gefallen, das passt ziemlich gut.

Eine diplomatische Lösung ist mit der Hamas nicht mehr möglich.
__________________
König der Dummen - Corona Edition
Filsener Dorfmeister '17 & '18
Johnny Bravo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2023, 22:42   #72
Beyonder
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 18.08.2006
Beiträge: 1.447
Zitat:
Real talk. Was genau hat die Hamas denn erwartet, was passiert?
Gar nichts. Die haben einfach auf ihr Testosteron gehört, haben Leute abgeschlachtet und sind über Frauen hergefallen. Wie seit Jahrtausenden.
__________________
I am from beyond!
Slay your enemies and all that you desire shall be yours!
Nothing you dream of is impossible for me to accomplish!
Beyonder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2023, 23:03   #73
CM Landratomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.754
Die Hisbollah im Libanon feuerte gestern aus Solidarität zur Hamas mehrere Raketen auf israelisches Territorium. Drei Männer drangen über die libanesisch-israelische Grenze.

Daraufhin erwiderte Israel gestern das Feuer und tötete die drei Männer.

Die Hisbollah bestritt eine Verbindung zu den drei Männern, nur um später die drei Toten als tote Hisbollah-Mitglieder zu bestätigen. Daraufhin feuerte die Hisbollah heute als Vergeltung für die drei Toten Raketen auf Israel ab.

Darauf reagierte Israel heute Abend mit Vergeltung in Form von Artilleriefeuer.


Geändert von CM Landratomaniac (09.10.2023 um 23:27 Uhr).
CM Landratomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2023, 00:48   #74
Libermania
Rippenprellung
 
Registriert seit: 27.08.2023
Beiträge: 213
Einen Waffenstillstand zu wollen ist doch jetzt absolute Propaganda um sich als die "guten" hinzustellen. Sie wollen ja keine Eskalation. Typsches Blabla das man jetzt hundertfach auf Twitter lesen wird. Wie böse doch Israel ist und so weiter.

Das kann man so (Stand jetzt) einfach komplett ignorieren. Warten wir mal zwei Wochen ab und wie es dann aussieht.
Libermania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2023, 04:46   #75
PappHogan
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 20.06.2008
Beiträge: 2.080
Mich ärgern immer diese "Tier"-Vergleiche.

Sicher, die Natur ist grausam, aber alles, was wir im Tierreich als grausam empfinden, hat einen evolutionären Sinn.
Zum Beispiel ein junger Löwe kommt zu einem Rudel, er fordert das älteste Männchen zum Kampf heraus und am Ende siegt er.
Er wird danach alle vom Alten gezeugten Jungen töten.
Das erscheint uns grausam.
Es hat aber den Zweck, dass nur seinen Gene an die nächste Genration weitergeben werden können.
Soetwas wie die Hamas in Israel würden Tiere niemals tun.

Ich denke, die Israelis bringen ihre Truppen in Stellung, ich weiß nicht, ob sie über eine nennenswerte Marine verfügen, aber auch von der Seeseite her wird dort noch einiges kommen.
Eventuell wird ein Ultimatum gestellt, Auslieferung der Schuldigen, Entwaffnung oder ähnliches.
Nach Ablauf:
Feuer frei!

So wird es kommen, geben wir uns keinerlei Illusion hin.
__________________
Freiheit ist das einzige, was zählt.

Put the wokes to sleep.
PappHogan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.