Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > Das anspruchsvolle Forum

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.05.2024, 17:25   #1901
k-town1900
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 4.219
Das passt schon mit der SS. Ab 1933 (die ersten wurden als Geburtstagsgeschenk für Hitler eröffnet) gab es Kaderschmieden für Kinder ab 10 Jahren die besondere Leistungen in Schule und Sport erbrachten, natürlich arischer Abstammung waren und deren Familie tief in der NSDAP verwurzelt waren. Die wurden so geschult das sie nach dem Endsieg die nächste Generation Nazis bilden. Am Ende vom Krieg wurden die auch eingezogen und kamen teilweise zur SS um sie noch mehr anzuspornen. Außerdem wurden die so erzogen das die Wehrmacht nur das Fußvolk darstellt, die hätten es als Schande empfunden als einfacher Wehrmachtssoldat in den Kampf zu ziehen denn sie waren ja zu höherem berufen. Ich kenne da sogar jemand (nicht gut aber flüchtig) dessen Bruder war auf solch einer Kaderschmiede. Der wurde mit 16 in die SS eingezogen und an die Westfront geschickt wo er wenig später in kanadische Gefangenschaft kam.
__________________
Made in K-town W. Germany

Deutscher von Geburt
Pfälzer aus Überzeugung
Lautrer von Gottes gnaden
k-town1900 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2024, 19:22   #1902
Creed
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.06.2009
Beiträge: 3.410
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Inzwischen hat die Affäre sogar mal Folgen. (Auch, wenn sich das also so weltverändernd wie das Bearbeiten eines überlaufenden Stinkegullis mit einem Plömmel erweisen dürfte.)

Krah tritt aus dem Reichsvorstand zurück und tritt auch nicht mehr im Wahlkampf auf.
Ich verstehe aber nicht so ganz was er damit bezwecken will. Le Pen und Co. dürfte es ziemlich egal sein ob Krah noch im Bundesvorstand ist oder ob er Wahlkampfauftritte hatte. So lange er im EU-Parlament ist, was als Spitzenkandidat sehr wahrscheinlich ist, werden die wohl kaum noch zusammenarbeiten.
Auch als Signal an die potenziellen Wähler finde ich es zu wenig. Selbst wenn er keine Auftritte mehr absolviert, weiß man doch mittlerweile wen man da wählt.

Aber gut, wenn die rechten Feinde der Demokratie sich zerlegen, beschwere ich mich nicht.
__________________
Glück und Pech sind nichts weiter als die richtige oder falsche Mischung aus einer Gelegenheit, der Vorbereitung darauf und des nötigen Selbstvertrauens.
Creed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2024, 15:15   #1903
CM Landratomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.706
Ich glaube zwar, dass die AfD auch diesmal versuchen wird, grünen Eliten, linken Medien und sonstigen sogenannten Gutmenschen irgendetwas anzuhängen, aber es dürfte im folgenden Fall etwas schwieriger werden.

ID-Fraktion
Zitat:
Die AfD-Delegation im EU-Parlament hat den Ausschluss ihres Abgeordneten und Spitzenkandidaten für die Europawahl, Maximilian Krah, aus der Fraktion Identität und Demokratie (ID) beantragt. Krah habe "den Zusammenhalt und den Ruf" der Fraktion beschädigt, heißt es in einem Schreiben der Delegationsvorsitzenden Christine Anderson an den Fraktionsvorstand, das auch der ARD vorliegt. Zuerst hatten das ZDF und die Zeitung Welt darüber berichtet. Man würde dies als den letzten Versuch betrachten, den Ausschluss der gesamten AfD-Delegation aus der ID-Fraktion doch noch verhindern zu können, heißt es in dem Schreiben. Und weiter: Man hoffe, dass man damit "weiteren Schaden von der AfD abwenden" könne. Der Parteivorstand in Berlin sei informiert, heißt es in dem Schreiben weiter. In zahlreichen Gesprächen habe man bis zuletzt versucht, diesen Schritt abzuwenden, heißt es in dem Schreiben weiter. "Unsere Partner haben allerdings ein massives Problem mit Dr. Krah." Dies sei "in erster Linie auf seine Persönlichkeitsstruktur zurückzuführen". Demnach hätten sich die Partner innerhalb der ID-Fraktion ein klares Signal vom Bundesvorstand "im Hinblick auf die Personalie Dr. Krah" gewünscht. "Vor allem aber ein klares Bekenntnis, diese Personalie nicht länger in der AfD dulden zu wollen. Dies ist allerdings ausgeblieben."

Ungeachtet des Schreibens der AfD-Delegation hat allerdings der Chef der rechten ID-Fraktion den Ausschluss aller Abgeordneten der AfD beantragt. Das geht aus einem Dokument hervor, das der Nachrichtenagentur dpa vorliegt. Es wurde demnach heute an Spitzenvertreter aller ID-Mitgliedsparteien versandt. Die deutsche AfD-Delegationsleiterin Christine Anderson legte nach dpa-Informationen Einspruch gegen das schriftliche Verfahren ein und forderte, angehört zu werden. In dem Antragstext heißt es, in Anbetracht "der Reihe von Vorfällen, an denen Herr Maximilian Krah und damit auch die deutsche Delegation der Gruppe beteiligt waren und in Anbetracht der Tatsache, dass diese Vorfälle dem Zusammenhalt und dem Ruf der Gruppe geschadet haben" solle entschieden werden, die Mitgliedschaft der Mitglieder der deutschen Delegation mit sofortiger Wirkung zu beenden.
[...]
Edit:

Die AfD fliegt aus der Fraktion.

Europaparlament
Zitat:
Die Rechtsaußen-Fraktion Identität und Demokratie im Europaparlament hat sämtliche Mitglieder der europäischen AfD-Delegation ausgeschlossen. Das geht aus einer Erklärung vom Donnerstagnachmittag hervor. Zunächst berichtete die Zeitung »Welt«. Demnach stimmten Lega (Italien), Rassemblement National (Frankreich), Vlaams Belang (Belgien) und Freiheit und direkte Demokratie (Tschechien) für einen entsprechenden Antrag des Fraktionschefs Marco Zanni (italienische Lega-Partei).

Zuvor war dem Bericht zufolge mitgeteilt worden, dass eine Nichtbeantwortung wie üblich als Zustimmung gewertet werde. Die Dänische Volkspartei hatte sich nicht an der Abstimmung beteiligt und wird daher zu den Ja-Stimmen gezählt. Für den Ausschluss von Fraktionsmitgliedern ist laut Satzung eine absolute Mehrheit notwendig – demnach müssen fünf Delegationen zustimmen. Die AfD, die österreichische FPÖ und die Estnische Konservative Volkspartei stimmten demnach gegen den Ausschluss aller AfD-Mitglieder. Sie hatten zuvor einen alleinigen Ausschluss von Maximilian Krah beantragt.
[...]

Geändert von CM Landratomaniac (23.05.2024 um 15:34 Uhr).
CM Landratomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2024, 15:40   #1904
Landnani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 01.12.2003
Beiträge: 17.243
Wollte ich auch gerade schreiben.
Das größere Statement ist mE jedoch die Ankündigung, dass LePen auch nach der Wahl nicht mehr mit der AfD zusammenarbeiten möchte. Ist halt die Frage, wie lange da Bestand hat.
__________________
Du bist nicht Deine Gewohnheiten.
Du bist nicht Deine Gefühle.
Du bist nicht Deine Gedanken.
Landnani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2024, 16:13   #1905
CM Landratomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.706
Obwohl es französische Freiwillige an der Ostfront und die SS-Division 'Charlemagne' gab, ist eine Verbindung zwischen LePen und AfD vor dem Hintergrund des SS-Massakers von Oradour sicher schwieriger geworden. Eine fränzösische Patriotin, die Verbindungen zu einer ausländischen Partei pflegt, bei der nun öffentlich sichtbar ist, dass Leute in der Partei eine Nazi-Organisation verteidigen, die Franzosen umbrachte? Ich glaube, das dürfte auch rassistische Wähler, denen der Tod von Nicht-Weißen und Nicht-Franzosen egal ist, ans Denken bringen. Das wäre ein Wahlstimmenverlust.

Geändert von CM Landratomaniac (23.05.2024 um 16:24 Uhr).
CM Landratomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2024, 05:21   #1906
Der Landknecht
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.829
Stimmt schon. Zwar hatte die Rassemblement National, damals noch als Front National unterwegs, auch unter Jean-Marie teils schon sehr gute Ergebnisse in Frankreich, aber in Europa und bei den Präsidentschaftswahlen haben sie nie so gut abgeschnitten wie unter Marine. Da will man es sich natürlich nicht verscherzen, und heutzutage weiß man offensichtlich weitaus besser als noch in den 90ern und 2000ern, wie man seine rechtsradikale Gesinnung so verpackt, dass Leute annehmen, dass man diese rechtsradikale Gesinnung gar nicht hat, und dass man sich jederzeit "glaubwürdig" von selbiger distanzieren kann. Siehe das Wahlprogramm der AfD. Da wirst du lange suchen müssen, bis du mal ansatzweise etwas, das nach blauer NPD klingt, findest.

Am Ende ist der Ausschluss aus der ID-Fraktion natürlich - das dürfte uns allen klar sein - ein reines Lippenbekenntnis, eine Wahrung der eigenen, vermeintlich harmlosen Identität - no pun intended. Man braucht sicherlich höchstens zehn bis 20 Minuten, um aus den Reihen der Parteien der ID-Fraktion genügend, auch aktuelle, Zitate, die den Holocaust und/oder den Nationalsozialismus als Ganzes relativieren, verharmlosen oder gar leugnen, zu finden. Von anderen absolut widerwärtigen Aussagen ganz zu schweigen.
__________________
What he didn't was, know was or was know was that I was dyslexic.
Der Landknecht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2024, 13:54   #1907
Great Mustachio
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 29.09.2006
Beiträge: 4.691
Es ist beschämend wie wenig Scham Menschen mittlerweile haben öffentlich Ausländerfeindlich zu sein.

Für mich auch eine Konsequenz daraus, dass die AFD salonfähig gemacht worden ist. Man muss sich mit denen ja auseinandersetzen.
Nee, muss man nicht.
__________________
Great Mustachio ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2024, 12:39   #1908
Thomas Jay
ECW
 
Registriert seit: 06.02.2002
Beiträge: 6.540
Das war mir neu:
https://hpd.de/artikel/hauptsache-an...4QMutOyG_UwwMM
__________________
Wer religiöse Morde rechtfertigt, indem er Täter als vermeintliche Opfer verklärt, gibt Fanatikern recht damit, dass ihre Ideologie über absolut allem stehe: https://www.nzz.ch/meinung/islamismu...and-ld.1824897 Wehret den Anfängen - haben die meisten immer noch nicht verstanden.
Thomas Jay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2024, 10:45   #1909
Iceman.at
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 22.11.2008
Beiträge: 19.132
Zitat:
Zitat von CM Punkomaniac Beitrag anzeigen
Edit: Wenn sich irgendwo Aussagen von AfDlern finden lassen, dass der Anschluss Österreichs im Jahr 1938 gut und richtig war, dürfte es auch für die FPÖ schwierig werden, ein Bündnis mit der AfD einzugehen.
Du weißt schon dass Kickl, der aktuelle Chef der FPÖ sich genau gar nichts scheißt wenn es um Nazis und Rechtsextreme geht?
Beispiel 1
Beispiel 2

Kickls Ziele
__________________
Wenn ein Nichtschwimmer ersauft ist das nicht tragisch, sondern konsequent. Gerhard Polt
Ich esse aus religiösen Gründen keine Leber. Welcher Konfession gehören sie an? Ich bin Alkoholiker.
Wer die Bild Zeitung liest um sich zu informieren, trinkt auch Schnaps wenn er Durst hat. Claus von Wagner
Iceman.at ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.