Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > World Wrestling Entertainment

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.05.2024, 05:57   #1
Landratgroupie
Genickbruch
 
Registriert seit: 09.03.2002
Beiträge: 20.785
WWE RAW #1615
vom Montag, den 6. Mai 2024
Veranstaltungsort: XL Center in Hartford, Connecticut (Vereinigte Staaten von Amerika)
Theme: def rebel: "Born to be"
Kommentar: Michael Cole und Pat McAfee

Nach einem Rückblick auf die Großveranstaltung "Backlash" begrüßten uns Michael Cole und Pat McAfee zur neuesten Ausgabe von RAW. Cole erwähnte, dass heute bei den beiden Turnieren "Queen of the Ring" und "King of the Ring" die ersten drei Erstrundenmatches stattfinden werden und das vierte jeweils am Wochenende bei den House Shows. Zudem könne Drew McIntyre nun doch nicht am Turnier teilnehmen, da er keine ärztliche Freigabe erhalten habe. Danach machte sich The Judgment Day auf den Weg zum Ring und Damian Priest, sprach darüber, dass alle ja Jey Uso lieben würden, doch er sei immer noch "El Campeón". Dann kam er auf die Geschehnisse nach dem Match zu sprechen und Finn Bálor entschuldigte sich dafür, doch Priest erwiderte, dass er sich entschuldigen müsste. Er bedankte sich für deren Hilfe und dank Balor und JD McDonagh sei er immer noch der Champion. Es gab eine große Gruppenumarmung, bei der auch Dominik Mysterio mitmachte, und Priest erklärte, dass Balor der nächste King of the Ring sei. Da Drew keine Freigabe erhalten habe, würde Balor ein Freilos erhalten und Samantha Irvin soll dies jetzt auch verkünden. Bevor sie aber dazu in der Lage war, tauchte Adam Pearce auf und informierte uns und Judgment Day darüber, dass Finn nicht einfach so in die nächste Runde kommen würde...

King of the Ring, #1 Round
Jey Uso besiegte Finn Balor via Pinfall nach einem Spear. (13:36 Minuten)


Nach dem Match kam Drew McIntyre in den Ring und Jey begab sich zu den Fans, um mit ihnen zu feiern.

Im Backstagebereich sahen wir, wie Ivy Nile und Zoey Stark sich aufwärmten, ehe Becky Lynch an der Halle ankam. Es folgte ein Video über den Sieg von Gunther gegen Sheamus bei "Clash in the Castle" im Jahr 2022.

Im Backstagebereich beschwerte sich Drew bei Adam Pearce, dass er ausgerechnet durch Jey Uso ersetzt wurde. Pearce meinte aber, dass es hier nicht um Jey ginge, sondern um den Arm von Drew und niemand hätte gewusst, dass Drew verletzt sei, bis er etwas gesagt habe und so eine Untersuchung erfolgte. Drew war angepisst und fuhr in einer Corvette davon, ehe ein Camaro angefahren kam und CM Punk hinausstieg. Er fragte Pearce, wo Drew sei und dieser meinte, dass er ihn gerade verpasst habe. Punk war etwas enttäuscht, wollte dann aber, dass seine Musik gespielt wird. Punk machte sich auf den Weg zum Ring und im Hintergrund sahen wir, wie Chad Gable mit der Alpha Academy meckerte. Im Ring meinte er, dass er im Hauptquartier von WWE festsaß und erst vor wenigen Stunden gehen konnte. Eigentlich wollte er heute Abend einen Kampf mit Drew anbieten, aber der wäre ja weg. Er würde aber hierbleiben und Drew genug Zeit geben, den Wagen umzudrehen. Die Fans sollten tweeten, dass Punk warten würde, denn das würde Drew ja sicherlich lesen. Punk meinte dann, dass Drew seine WrestleMania-Träume nicht zerstört, sondern nur verschoben habe und er habe Drew den Ellbogen gebrochen. Wenn er Drew das nächste Mal sieht, werde er ihm noch ganz andere Dinge brechen. Punk schaute auf seine Uhr, Drew kam aber nicht und so meinte Punk, dass dieser wohl Angst vor ihm habe.

Cathy Kelley hatte danach Ricochet bei sich und dieser erklärte, dass er mit einem Sieg im King of the Ring sein eigenes Vermächtnis aufbauen würde. Braun Strowman kam hinzu und hatte ein paar aufbauende Worte für Ricochet parat und dieser solle alle daran erinnern, warum man ihn "King Ricochet" nennen würde.

Queen of the Ring, #1 Round
IYO SKY besiegte Natalya via Pinfall nach einem Moonsault. (10:24 Minuten)


Nach dem Match verkündete Dakota Kai, dass sie den Platz von der verletzten Asuka einnehmen würde. Dazu sprach sie eine Warnung in Richtung Bianca Belair, Jade Cargill und Becky Lynch aus, denn Damage CTRL würde Jagd auf sie machen.

King of the Ring, #1 Round
Ilja Dragunov besiegte Ricochet via Pinfall nach der H-Bomb. (16:34 Minuten)


Nach dem Match gab es einen Handshake der beiden Kontrahenten - Ilja wird nun auf Jey Uso treffen.

Im Backstagebereich erzählte Sheamus bei Jackie Redmond, dass er durch einige Prozeduren gehen musste, um wieder in den Ring steigen zu dürfen. Er mag Gunther nicht und er werde ihm heute in den Arsch treten.

Queen of the Ring, #1 Round
Zoey Stark besiegte Ivy Nile via Pinfall nach dem Z-360. (5:19 Minuten)


Zurück im Backstagebereich erstattete Bron Breakker Adam Pearce einen Besuch und wollte wissen, warum er nicht am Turnier teilnehmen würde. Pearce meinte nur, dass sie das doch lieber in seinem Büro besprechen sollten.

An anderer Stelle erklärte Priest Balor, dass er sich nicht für die Niederlage gegen Jey Uso entschuldigen müsste, es war ja einfach nur ein Match. McDonagh meinte, dass Finn wahrscheinlich aufgrund der Attacke von Braun Strowman letztens nicht bei 100 % war und JD würde sich um Braun kümmern. Dom Dom und Carlito kamen hinzu, wobei Priest dezent angepisst war, denn Carlito habe ihm letztes Jahr bei Backlash in Puerto Rico den Moment gekostet. Carlito bot aber einen Deal an, worauf Priest keine Lust hatte und er befahl Dom, dass dieser Carlito wieder wegbringen soll.

Chad Gable besiegte Bronson Reed via Disqualifikation. (1:42 Minuten)

Sami Zayn attackierte Gable schon nach kurzer Zeit und sorgte so für das Matchende. Dafür wurden er und Gable nach dem Kampf von Reed ausgeschaltet, was Adam Pearce im Backstagebereich nicht so gefiel. Er meckerte mit Reed und Reed meinte nur, dass Pearce doch ganz genau wüsste, was er tun müsste.

Nach einem Video über Lyra Valkyria erklärte Gunther im Backstagebereich, dass ihn die "Banger" mit Sheamus nicht interessieren würden. Er wolle der Größte aller Zeiten werden und er werde heute Abend beweisen, dass Sheamus nur ein schwacher Mensch sei. Sheamus sei einfach kein Hindernis für den Ringgeneral.

Michael Cole führte danach ein Interview mit Becky Lynch und dieser sprach zunächst positiv über Alba Fyre, Isla Dawn, Kiana James und Lyra Valkyria. Liv Morgan unterbrach sie aber und war genervt darüber, dass Becky sie nicht erwähnt habe. Sie sei es leid, dass man sie immer übersehen und vergessen würde und sie werde Becky daran erinnern, dass sie ebenfalls Champion war. Sie habe Nia Jax geschlagen und Rhea Ripley ausgeschaltet und trotzdem würde Becky sie immer noch nicht respektieren. Lynch meinte, dass Liv sie ja gar nicht hätte ausreden lassen und erklärte, dass diese in drei Wochen in Saudi-Arabien ihr Titelmatch bekommen würde. Liv versprach, dass sie Becky dort den Titel abnehmen würde, denn sie ihr Schicksal sei es, alles, was Ripley lieben würde, dieser auch wegzunehmen. Damage CTRL kamen hinzu und versprachen, dass sie Jagd auf alle machen würden. Becky und Liv machten sich für einen Kampf bereit, doch Liv ging und sagte lachend, dass das nicht ihr Problem sei, woraufhin Damage CTRL Becky attackierten. Lyra joggte zum Ring, um Becky zu retten.

An anderer Stelle meinte Sami Zayn, dass seine Probleme mit Gable inzwischen persönlich, die mit Reed aber geschäftlich seien. Er bot ihnen bei "King & Queen of the Ring" ein 3-Way Match um den Titel aus und versprach, dass er dort zeigen würde, warum er der Beste sei.

Queen of the Ring, #1 Round
Lyra Valkyria besiegte Dakota Kai via Pinfall nach dem Nightwing. (8:46 Minuten)


In einer aufgezeichneten Promo sprach Kofi Kingston darüber, dass Xavier Woods bei dem King of the Ring eigentlich zum zweiten Mal gewinnen sollte, doch Gunther habe ihm diese Chance weggenommen. Sollte Gunther daher eine Runde weiterkommen, werde Kingston auf ihn warten. Natürlich müsste Kofi dafür erst Rey Mysterio schlagen, welcher eine Legende sei und zu der Kofi hinaufgeschaut habe. Er habe sehr viel Respekt für Rey übrig, doch am Ende müsste er ihn schlagen. New Day Rocks.

Für die kommende Woche wurde angekündigt, dass dort die Viertelfinal-Matches stattfinden werden: Jey Uso vs. Ilja Dragunov, Gunther/Sheamus vs. Kofi Kingston/Rey Mysterio, Lyra Valkyria vs. Zoey Stark und Iyo Sky vs. Shayna Baszler/Zelina Vega.

King of the Ring, #1 Round
Gunther besiegte Sheamus via Submission in einem Half Boston Crab. (21:00 Minuten)


Pünktlich mit dem siegenden Ringgeneral ging RAW auch direkt zu Ende.
Landratgroupie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2024, 10:24   #2
Riddler
ECW
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 6.783
RAW ganz im Zeichen des KotR-Turniers. Hätte man in den vergangenen Jahr(zehnt)en mehr aus den jeweiligen Siegern gemacht, würde mich das wohl mehr interessieren.
Eine Rückkehr zu einem eigenständigen PPV würde mir da deutlich besser gefallen. Aber so hat das Ganze leider einen etwas belanglosen Charakter und angesichts der Teilnehmenden kann man die jeweiligen Finalpaarungen ohnehin bereits erahnen.

Ansonsten gefiel die Weiterführung der internen Querelen im JD. Bin ja mal gespannt, wen Dom Dom als Nächstes anschleppt. Das entwickelt sich ja langsam zu einem Running Gag.

Ich bin bei der Einbindung von Bronson Reed in die Fehde Gable/Zayn etwas zwiegespalten. Einerseits freut es mich für Reed, dass er weiterhin so prominent eingesetzt wird. Auf der anderen Seite denke ich aber auch, dass die beiden ein solches Programm problemlos alleine tragen könnten.

Was beim Lesen noch positiv hängen geblieben ist: ordentliche Matchzeit zwischen Dragunov und Ricochet .
Riddler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2024, 13:48   #3
Thala
Rippenprellung
 
Registriert seit: 16.12.2015
Beiträge: 186
Highlight derzeit ist für mich immer Dom-Dom, mit seinem 80er Jahre Miami-Vice-Revival-Look - und dann erst der Pornobalken! Episch!
__________________
"Ein Auto, dass kannst du nicht behandeln wie einen Menschen - ein Auto musst du lieben!"
-Walter Röhrl
Thala ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2024, 17:06   #4
RainMaker
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 32.335
Die Crowd wars Anti-Lyon. Grässlich. Nie wieder hinfahren.
RainMaker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2024, 21:37   #5
Chaoszwerg
blaues Auge
 
Registriert seit: 27.11.2023
Beiträge: 17
Wie sich die WWE dann am Ende doch so schnell verändert hat. Allein die Kamera Führung und das drum herum. Drew McIntyre fährt angepisst davon und direkt hinter ihn kommt CM Punk. Klar alles geplant - aber die Art und Weise. Einfach Großartig. Und dann nimmt uns CM Punk direkt mit in den Ring, Fistbump mit Gable und ab geht die Fahrt, Samantha Irvin wird auch noch begrüßt. Und ich nehme es Punk so ab, das er einfach Bock hat auf diese WWE.

Und ich auch

Geändert von Chaoszwerg (07.05.2024 um 21:48 Uhr).
Chaoszwerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2024, 22:57   #6
Duke Skywalker
Moderator
 
Registriert seit: 26.06.2002
Beiträge: 18.533
Gunther nimmt den 2. ehemaligen King of The Ring aus dem Spiel und bleibt Favorit. Bei dem Booking ist allerdings auch ein Upset im Finale drin. Mal schauen. Die Matches haben jedenfalls Spaß gemacht.

Drew geht verletzt aus dem Turnier und erlebt den nächsten Rückschlag, während Punk fleißig weiter in den Wunden bohrt. Herrliche Fehde.
__________________
"I am hoping that I can be known as a great writer and actor some day, rather than a sex symbol."
Steven Seagal
Duke Skywalker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2024, 14:41   #7
CM Landratomaniac
Genickbruch
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 32.706
Zitat:
Zitat von Indikatorgroupie Beitrag anzeigen
[...]
Im Backstagebereich beschwerte sich Drew bei Adam Pearce, dass er ausgerechnet durch Jey Uso ersetzt wurde. Pearce meinte aber, dass es hier nicht um Jey ginge, sondern um den Arm von Drew und niemand hätte gewusst, dass Drew verletzt sei, bis er etwas gesagt habe und so eine Untersuchung erfolgte. Drew war angepisst und fuhr in einer Corvette davon, ehe ein Camaro angefahren kam und CM Punk hinausstieg. Er fragte Pearce, wo Drew sei und dieser meinte, dass er ihn gerade verpasst habe. Punk war etwas enttäuscht, wollte dann aber, dass seine Musik gespielt wird. Punk machte sich auf den Weg zum Ring und im Hintergrund sahen wir, wie Chad Gable mit der Alpha Academy meckerte.
[...]
Ich fand den 2:31-One-Shot mit Pearce, McIntyre und Punk gut gemacht. Die WWE-One-Shots kommen zwar noch nicht an andere One-Shots ran, aber das wird noch. Vielleicht irgendwann mal ein ganzes Match mit einer Kamera?
CM Landratomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2024, 20:21   #8
ycg
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 19.05.2006
Beiträge: 493
King of the Ring. Da kommen Erinnerungen hoch. Ich fand es aber nur als PPV richtig gut, bei dem alle Matches an einem Abend durchgezogen werden. Aber gut. Sie WWE macht mittlerweile wieder so vieles gut, dass ich auch hieran glaube :-)
__________________
----------------
firstname: greatest
lastname: ever
ycg ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.