Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Genickbruchs virtueller Spielplatz > Boardspielchen & Diaries

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.05.2008, 17:15   #26
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 01.12.2003
Beiträge: 12.974
-> Killings
--> Dreamer & Balls
---> Rycklon
----> Aguilera

Mindestens einer der Etablierten verliert.
__________________
Happiness = Reality - Expectations
Nani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2008, 20:40   #27
Silverado
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 29.11.2005
Beiträge: 1.368
Kaos vs. Ron Killings
Balls Mahoney & Tommy Dreamer vs. The Young Bucks
Rycklon Stephens vs. Stevie Richards
Jack Gabriel vs. Aaron Aguilera

Sehr interessante Sache bisher, weiter so Proph!
__________________
"The only gracious way to accept an insult is to ignore it; if you can't ignore it, top it; if you can't top it,
laugh at it, if you can't laugh at it, it's probably deserved."
Russell Lynes
TNM 3. Liga - Saison 18 - Silverado - Mike Quackenbush - Minoru Suzuki & Jinsei Shinzaki (Bruiser Brody)
1x Boardhell Champion (08.12.2007 - 24.12.2007)

Geändert von Silverado (28.05.2008 um 20:40 Uhr).
Silverado ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2008, 22:22   #28
Raúl
ECW
 
Registriert seit: 25.01.2007
Beiträge: 6.534
Kaos vs. Ron Killings
Balls Mahoney & Tommy Dreamer vs. The Young Bucks
Rycklon Stephens vs. Stevie Richards
Jack Gabriel vs. Aaron Aguilera
__________________
FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V.
Deutscher Meister: 1934, 1935, 1937, 1939, 1940, 1942, 1958
DFB-Pokal: 1937, 1972, 2001, 2002, 2011
UEFA-Pokal: 1997
Deutscher Supercup/Ligapokal: 2005, 2011
Raúl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2008, 09:46   #29
Daniel Prophet
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2003
Beiträge: 45.175
31.05.2008 – Genickbruch.com

Zitat:
Offenbar möchte Vince McMahon ein bisschen von Paul Heymans Projekt profitieren, denn nachdem Heyman sein Projekt mittlerweile bestätigt hat, springt der WWE Boss nun offenbar auch auf den Zug auf. So veröffentlichte die WWE auf ihrer Homepage nun ein Statement von McMahon, mit dem er offenbar für ein bisschen Unruhe im Internet sorgen will.

Wwe.com: "Aktuell ist Mr. McMahon noch auf der Suche nach einem neuen General Manager für Monday Night RAW, aber dennoch konzentriert er sich natürlich auch auf mögliche Störenfriede von außen und deswegen ließ er uns folgendes Statement zukommen. 'Von meinen Quellen wurde mir zugetragen, dass der One Night Stand mit den vielen extremen Kämpfen scheinbar nicht nur auf unsere treuen Fans sehr anziehend wirkt, sondern auch auf gewisse Personen aus dem Umfeld der ehemaligen ECW. So sollen Paul Heyman und Al Snow bereits Tickets für die Show bestellt haben. Ich warne diese und andere möglichen Störenfriede ausdrücklich davor mehr zu tun als sich die Show anzusehen, denn nicht umsonst habe ich sie vor einiger Zeit gefeuert.' Offenbar rechnet Mr. McMahon also mit einer Störung des Ablaufes unseres extremen Pay Per Views durch Paul Heyman und seine Mannen. Ob es dazu kommt und wie Mr. McMahon reagieren wird, wenn es wirklich dazu kommt, erfahrt ihr nur, wenn ihr den One Night Stand bestellt!"

Nachdem dieses Statement auf der Homepage auftauchte, kontaktierte der Torch sofort Heyman selbst und bekam auch eine mehr als eindeutige Antwort. So meinte er, dass er sich zwar zurückhalten müsse, um es sich mit Vince nicht zu verscherzen, aber das sei einfach völlig aus der Luft gegriffen. Aktuell ist Heyman zwar gemeinsam mit Snow unterwegs, aber nur, um sich mit einigen potentiellen Investoren zu treffen. Am Sonntag müsse er dann logischerweise noch einige Dinge für seine Debütshow am Montag vorbereiten. Er habe also nicht mal ansatzweise Zeit, um sich die Show live anzugucken. Natürlich werde er sich irgendwann in der kommenden Woche eine Wiederholung der Show angucken, aber damit habe es sich dann auch schon.

Geändert von Daniel Prophet (29.05.2008 um 09:48 Uhr).
Daniel Prophet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2008, 11:21   #30
Sephirod
Genickbruch
 
Registriert seit: 09.07.2004
Beiträge: 16.100
Also Heyman und Snow haben Karten für den ONS oder doch nicht ? Ich bin echt mal gespannt was das wird. Es kann auch eine Ente sein, dass Vince mehr Käufer für den ONS ziehen will. Mal schauen...ich bin gespannt.
__________________
Seine Wampe ist groß, das Haar ist kraus. Den Haidern schmeißt er die Brügel raus!
Sephirod ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2008, 12:14   #31
Daniel Prophet
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2003
Beiträge: 45.175
Morgen gibt's dann Infos dazu, ob Heyman vielleicht doch beim One Night Stand zu Gast war und ich denke mal, dass ich morgen die erste Show posten werde! Also freut euch schonmal!
Daniel Prophet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2008, 19:23   #32
Snake Eyes
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 31.10.2004
Beiträge: 920
Ich freu mich schon wie ein Schnitzel und kanns kaum erwarten was du dir ausgedacht hast.
__________________
Homer Knows Best
Snake Eyes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2008, 00:02   #33
Daniel Prophet
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2003
Beiträge: 45.175
02.06.2008 - Genickbruch.com

Zitat:
Offensichtlich hat Vince McMahon mit der Aussage, dass Paul Heyman beim One Night Stand auftauchen würde nur für ein bisschen Aufsehen in der Internetfangemeinde sorgen wollen, denn bei der Übertragung des Pay Per Views war weder von Heyman noch von Snow irgendwas zu sehen. Auch von einem Auftauchen Heymans Backstage ist nichts bekannt geworden.

Last Man Standing Match for the WWE Title
Triple H (c)
besiegte Randy Orton

TLC Match for the World Heavyweight Title
The Undertaker
besiegte Edge

#1-Contender Match (ECW Title) - Singapore Cane Match
CM Punk
besiegte Big Show und John Morrison und Chavo Guerrero Jr. und Tommy Dreamer

Falls Count Anywhere Match
Jeff Hardy
besiegte Umaga

First Blood Match
John Cena
besiegte John Bradshaw Layfield

Stretcher Match
Batista
besiegte Shawn Michaels durch Eingriff von Chris Jericho

I Quit Match
Beth Phoenix
besiegte Melina
Ich habe für die News mal eben alle Matches genommen, die bisher angekündigt wurden. Wenn da noch was zukommt, Pech gehabt. Ist ja auch nicht so wichtig.

Geändert von Daniel Prophet (30.05.2008 um 00:06 Uhr).
Daniel Prophet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2008, 00:12   #34
Sephirod
Genickbruch
 
Registriert seit: 09.07.2004
Beiträge: 16.100
Oh mal wieder was auf der falschen Fährte mal sehen wie die Show nun so wird, Vince wollte nur Käufer wegen Heyman. Mal sehen was das nun bei der Show wird.
__________________
Seine Wampe ist groß, das Haar ist kraus. Den Haidern schmeißt er die Brügel raus!
Sephirod ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2008, 10:38   #35
Der Landrat
Moderator
 
Registriert seit: 04.02.2003
Beiträge: 7.772
Durch Zufall bin ich hier drauf gestoßen und warte sehnsüchtig auf einen Fortsetzung. Finde es richtig interessant. Bereits vor der eigentlichen Gründung der Liga ist die Story um diese mehr als nur ein Hype. Weiter so!
Der Landrat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2008, 10:56   #36
Daniel Prophet
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2003
Beiträge: 45.175
Okay, dann lasse ich euch mal nicht bis heute Abend warten und lasse die Katze noch schnell aus dem Sack, bevor ich zur Uni muss. Also viel Spaß bei "Heyman's Last Chance!"

Zitat:
I think, I don't have to introduce myself, but in your age… my name is Paul Heyman and I'm bringing back the EXTREME!
WWE RAW
vom 02. Juni 2008
aus Bakersfield, Kalifornien

Die Show beginnt mit einem Rückblick auf den One Night Stand vom vergangenen Abend. Triple H konnte zwar seinen WWE Title verteidigen, verließ den Ring allerdings blutüberströmt, gestützt von Ringrichtern. Im Falls Count Anywhere Match setzte sich Jeff Hardy überraschend gegen Umaga durch, aber das nur, nachdem es ihm gelang den Samoan Bulldozer unter einer Wand zu begraben. Außerdem ist CM Punk nun nicht nur Mr. Money in the Bank, sondern auch noch #1-Contender auf Kanes ECW Title. Außerdem sorgte Chris Jericho für den Sieg von Batista im Stretcher Match gegen Shawn Michaels.

Dann begrüßen uns Jim Ross und Jerry Lawler zur Show, werden aber sogleich von der Musik von CM Punk unterbrochen, der mit seinem Koffer zum Ring kommt. Punk schnappt sich ein Mikrofon und meint, dass die Fans jetzt sicherlich den Champion Triple H erwartet hätten, denn eigentlich sei es ja so eine schöne Tradition, dass sich der Champion am Abend nach seinem Triumph hier präsentiere und ein bisschen vor sich hin rede. Allerdings sei es bei Triple H ja eh immer das selbe. Oh Yeah, ich bin so hart, bin so alt und habe so eine lange Tradition wie CM Punk ... Da erklingt die Musik von Triple H, der sich auch sogleich auf den Weg zum Ring macht, allerdings sieht er ziemlich mitgenommen aus. Erst einmal gratuliert er Punkt zu seinem Sieg beim One Night Stand, aber sogleich kommt er darauf zu sprechen, was Punk eigentlich hier wolle, denn schließlich sei er ein ECW Wrestler. Dann habe er sich auch noch über Triple H lustig gemacht, was eigentlich auch nicht gehe, denn schließlich sei er The Game! Wenn er aber schon hier sei und meine sich über ihn lustig machen zu können, dann sollte man das vielleicht im Ring klären. Heute Abend! Punk scheint das zu gefallen, denn er nickt zustimmend, aber langsam hebt er seinen Koffer in die Höhe und hält ihn ins Gesicht des Champions. Hunter meint, dass er verstanden habe. Er dreht sich um und verlässt den Ring. Punk bleibt im Ring zurück und meint noch: "The Era of Orton, The McMahon-Helmsley Era and then there was the Punk-A-Mania!"

Carlito (mit Santino Marella) vs. Jeff Hardy
Jeff Hardy ist nach seinem Falls Count Anywhere Match gegen Umaga noch sichtlich angeschlagen und kommt so trotz einer Anfangsoffensive schnell ins Hintertreffen, nachdem er zwar einen Corkscrew Splash ins Ziel bringt, sich dabei aber scheinbar mehr selbst schadet als seinem Gegner. So muss Santino gar nicht eingreifen. Stattdessen dominiert der Puerto Ricaner nun lange Zeit im Match und greift dabei immer wieder auf unfaire Attacken auf die gestern besonders in Mitleidenschaft gezogenen Rippen zurück. Als sich eine Schlussoffensive von Hardy andeutet, ist Marella aber doch zur Stelle und wirft Hardy vom Top Rope genau in einen Gut Buster. Das war's.
Sieger: Carlito (8:17)

Hardy krümmt sich vor Schmerzen, aber Carlito scheint einfach nicht genug zu kriegen und attackiert die Rippen von Hardy weiter. Erst als Brian Kendrick und Paul London zur Rettung von Hardy kommen, lässt Carlito von ihm ab. Während Carlito und Santino triumphierend von Dannen ziehen, kümmern sich die Ärzte um Jeff Hardy und bringen ihn schließlich auf einer Trage in den Backstage Bereich.

Backstage steht CM Punk bei Maria und diese will sich nochmal vergewissern, ob Punk wirklich seinen Money in the Bank Koffer heute Abend gegen Triple H einlösen will. Schließlich verpasse er damit seinen großen Vorteil, dass er ihn auch einsetzen könne, wenn Triple H in einer viel aussichtsloseren Lage sei. Doch Punk wiegelt ab und meint, dass er theoretisch sogar warten könnte bis Hunter seine Wunden geleckt habe, denn er sei einfach so verdammt gut. Im Gegensatz zu Triple H trinke er nämlich nicht und vor allem habe er schon mit der schönsten Frau der WWE geschlafen, während sich Triple H mit der mächtigsten Frau zufrieden gebe. Das müsse ganz schön frustrierend sein.

Vince McMahon steht im Büro des Commissioners, als Shawn Michaels den Raum betritt. Vince ist außer sich und bevor Shawn irgendwas sagen kann, will Vince von ihm wissen, ob Punk wirklich mit Stephanie schlafe und Triple H mit Linda. Shawn sieht ziemlich verwirrt aus und meint, dass Vince ihn aus dem Konzept gebracht habe und er besser später nochmal wieder kommen sollte. Kaum hat Shawn den Raum verlassen, erscheint Randy Orton aus der anderen Ecke des Raums. Er erklärt Vince erst einmal, dass Punk scheinbar an Geschmacksverirrung leide, denn Punk habe nichts mit Vinces wundervoller Tochter. Ob Hunter aber was mit Linda habe, da sei er sich nicht sicher. Sicherheitshalber schlägt er vor Hunter den Titel abzuerkennen und ihm den lieber zu geben, denn er sei ein integerer Superstar. Vince ist verwirrt, aber darauf lässt er sich dann doch nicht ein. Stattdessen setzt er für später am Abend ein Tag Team Match an und zwar zwischen Randy Orton und Batista auf der einen Seite und Shawn Michaels und John Cena auf der anderen Seite. Orton beschwert sich natürlich sofort darüber, denn eigentlich habe er nach einem Last Man Standing Match doch wohl einen Tag frei verdient. Vince stimmt ihm zwar eigentlich zu, aber Jericho sei nicht anwesend und so habe er sich halt gedacht, dass es doch mal ganz nett wäre die beiden ehemaligen Evolution Mitglieder zusammen in einem Team zu sehen.

Paul Burchill (mit Katie Lea), Lance Cade & Santino Marella (mit Carlito) vs. Trevor Murdoch, Hardcore Holly & Cody Rhodes
Alle sechs Wrestler sind bereits im Ring, als plötzlich eine unbekannte Musik eingespielt wird. Doch dafür ist die Person, die durch den Vorhang schreitet umso bekannter, nämlich Dustin Rhodes! Rhodes bleibt erst einmal auf der Rampe stehen und nachdem er seinen kleinen Bruder begrüßt hat, hat er einen Vorschlag für Trevor Murdoch, nachdem dieser vor einigen Wochen von seinem Partner Lance Cade so einfach verraten wurde. Er erinnert Murdoch daran, dass ihre legendären Väter Dick Murdoch und Dusty Rhodes in den 70er Jahren ein gefürchtetes Tag Team gebildet haben, das sehr erfolgreich gewesen sei. Deshalb schlägt er Murdoch vor, dass sie eine neue Auflage der Texas Outlaws ins Leben rufen und um ihm zu beweisen, dass er es ernst meine, habe er das Match bei Vince McMahon in ein 8-Man Tag Team Match umwandeln lassen. Das gefällt den Gegnern aber gar nicht, denn schließlich seien sie nur zu dritt. Doch Rhodes meint, dass Carlito doch noch da sei. Der aber lehnt ab, schließlich hat er gerade erst Jeff Hardy besiegt. Da erklingt die Musik von John Bradshaw Layfield, der meint, dass er es nicht mit ansehen könne wie diese vier Rednecks sich hier lächerlich machen und deswegen werde er ihnen mal ein bisschen Verstand einprügeln.

Paul Burchill (mit Katie Lea), Lance Cade, Santino Marella (mit Carlito) & John Bradshaw Layfield vs. Trevor Murdoch, Hardcore Holly, Cody Rhodes & Dustin Rhodes
In der Anfangsphase ist der Kampf sehr ausgeglichen und wir sehen viele Wechsel, bis Cody Rhodes von seinen Gegner isoliert werden kann. So sehen wir nur noch auf Seiten der Heels viele Wechsel. Nach der Clothesline from Hell sieht es dann auch so aus, als könne JBL das Match für sein Team entscheiden. Doch Dustin rettet seinen Bruder ins letzter Sekunde. Dies löst allerdings einen großen Brawl aus. Nur langsam verlagern sich einzelne Paarungen aus dem Ring heraus. Lance Cade und Trevor Murdoch beschäftigen sich bereits außerhalb miteinander, als Hardcore Holly Santino Marella mit einer Clothesline aus dem Ring befördert und hinter her steigt. Auch Dustin Rhodes und JBL brawlen sich aus dem Ring, sodass nur noch Paul Burchill und Cody Rhodes im Ring zurück bleiben. Plötzlich erscheint allerdings Mr. Kennedy im Ring und attackiert Burchill, was Rhodes zum finalen Cover nutzen kann.
Sieger: Trevor Murdoch, Hardcore Holly, Cody Rhodes & Dustin Rhodes (13:26)

Mr. Kennedy schnappt sich ein Mikrofon und meint, dass Burchill sich mit dem Falschen angelegt habe. Wenn es ihn so wurme, dass Kennedy William Regal in den Ruhestand geschickt habe, dann solle er entweder nach Blackpool fliegen, um sich dort bei Regal auszuheulen oder aber er solle wie ein Mann Mr. Kennedy gegenübertreten. Wenn er sich entschieden habe, dann solle sich Burchill besser auf ein Match in der kommenden Woche vorbereiten.

Backstage sehen wir JTG und Shad Gaspard bei Vince McMahon und beide beschweren sich beim Boss darüber, dass es in der WWE so wenige Chancen für Tag Teams gebe, um sich zu beweisen. Vince ist alles andere als begeistert und meint zu den beiden nur, dass jeder, der den richtigen Einsatz zeige, auch seine Chance bekomme und wenn Cryme Tyme es bisher nicht geschafft haben sich durchzusetzen, dann müssen sie wohl etwas härter arbeiten. Allerdings gebe er ihnen eine Chance. Und zwar setzt er ein Tag Team Grand Prix für das letzte Heat vor der Night of Champions an und dort bekomme Cryme Tyme die Chance sich einen Platz beim Pay Per View zu sichern und zwar um die Tag Team Titles! Worum es sich bei diesem Tag Team Grand Prix handelt, will Vince aber noch nicht verraten.

Nun sehen wir einen Einspieler, in denen einige WWE Superstars ihre Meinung zum heutigen Main Event zwischen Triple H und CM Punk zum Besten geben. Auch wenn Punks großes Kämpferherz hervorgehoben wird, sind sich eigentlich fast alle einige, dass Triple H noch eine Stufe besser sei als der Straight Edge Superstar. Nur ein unbekannter Mann ist der Meinung, dass Punk sich den Titel holen wird. Jerry Lawler ist verwirrt wie dieser Typ in den Einspieler gekommen sei, denn schließlich sei er gar kein Wrestler von RAW, doch Jim Ross weiß wer das war. Bei der Person handelte es sich zwar um keinen Aktiven von RAW, aber dafür um einen langjährigen Tag Team Partner und späteren Gegner von Punk, nämlich um Colt Cabana.

Batista & Randy Orton vs. Shawn Michaels & John Cena
Batista scheint ebenso wenig von seinem Partner begeistert zu sein wie dieser von ihm. Außerdem versucht er noch vor dem Kampf Shawn zu erklären, dass er nichts mit den Attacken von Jericho zu tun gehabt habe. Doch Michaels wiegelt ab und gemeinsam mit Cena konzentriert er sich auch den Kampf, während im gegnerischen Team auch immer wieder einiges an Miskommunikation herrscht. So kommt es, dass Batista und Orton immer wieder die Oberhand gewinnen, dann aber durch irgendwelche schusseligen Fehler ins Hintertreffen geraten. Schließlich ist es John Cena, der nach dem Five Knuckle Shuffle zum FU ansetzt, dabei aber einen Tritt von Batista und anschließend die Batista Bomb kassiert. Shawn Michaels ist allerdings mit der Sweet Chin Music zur Stelle und brawlt sich dann mit Batista aus dem Ring, was Randy Orton zum RKO und zum Sieg nutzen kann.
Sieger: Batista & Randy Orton (12:11)

Shawn Michaels kommt zurück in den Ring und nachdem er Randy Orton vertrieben hat, beschwert er sich bei Cena, dass dieser das Match verloren habe. Cena hat keine Lust sich das anzuhören und zeigt einen FU gegen Michaels.

Bevor wir zum Main Event kommen, sehen wir noch einmal Vince McMahon, der für das kommende RAW eine große Überraschung ankündigt. Nachdem er letzte Woche schon die Draft Lottery für den 23. Juni ankündigte, darf man gespannt sein, was uns da jetzt noch erwartet. Außerdem macht er aus dem WWE Title Match ein Falls Count Anywhere No Disqualification Match, denn er wisse zwar nicht wer seine Tochter berührt hat, aber auf jeden Fall werde derjenige so mehr einstecken müssen. Plötzlich platzt Paul Heyman herein und meint: "I think, I don't have to introduce myself, but in your age… my name is Paul Heyman and I'm bringing back the EXTREME!"

Ross und Lawler diskutieren noch was das Auftauchen von Paul Heyman zu bedeuten habe und Ross verweist auch noch einmal drauf, dass Heyman eigentlich angekündigt hatte, dass er ein neues Projekt am Start habe. Wieso er jetzt allerdings hier bei der WWE auftaucht und warum ihn die Security einfach so in Mr. McMahons Büro hinein lasse, sei ihm ein Rätsel. Natürlich spekulieren sie sofort, dass es etwas mit der ECW zu tun habe, denn schließlich sei das mal sein Baby gewesen.

Falls Count Anywhere No Disqualification Match for the WWE Title
Triple H (c) vs. CM Punk (mit Colt Cabana)

Triple H verlangt von Punk, dass er Cabana in den Backstage Bereich schickt, damit das ganze auch fair ablaufe und Punk beweisen könne, dass er wirklich ein so großartiger Wrestler sei wie die ganzen Internetfans glauben. Doch Punk meint, dass Cabana extra gekommen sei, um ihn bei diesem Match zu unterstützen, aber er könne Hunter versprechen, dass er nicht eingreifen wird. Einen Handshake später ist Triple H einverstanden. Los geht's mit einem Lock Up. Trips nimmt Punk in einen Headlock, wird dann aber in die Seile geschickt und kann einen Soulderblock zeigen. Es folgt eine Clothesline, bevor sie Armdrags austauschen. Erneut geht's in einen Lock Up und Punk wird in die Ringecke geschmissen. Als Hunter dann allerdings nachgehen will, zeigt Punk einen Big Boot und kann dann einige Kicks gegen die Beine seines Kontrahenten zeigen. Hunter wankt zurück und fängt sich dann einen Step Up Enzuigiri ein. Punk geht in die Seile und zeigt einen Leg Drop, bevor er Hunter wieder auf die Beine zieht und dann eine Clothesline zeigt. Anschließend nimmt er Anlauf und springt eine Springboard Clothesline. Hunter nimmt sich daraufhin erst einmal eine Auszeit außerhalb des Rings.

Obwohl Cabana nur am Ring steht, legt sich Triple H mit diesem an. Punk zuckt mit den Schultern, nimmt Anlauf und trifft mit einem Suicide Dive. Punk lässt sich feiern, steigt auf die Absperrung und zeigt eine Headscissors, bevor er wieder in den Ring zurück steigt und den Champion erwartet. Als Hunter bei neun gerade noch seinen Kopf zwischen die Seile stecken kann, empfängt Punk ihn mit einem Kick zum Kopf und schon liegt Hunter wieder außerhalb des Rings. In diesem Moment kommt Shawn Michaels zum Ring und hilft seinem Freund auf die Beine. Punk springt auf den Turnbuckle und kommt mit einem Sommersault angeflogen, aber Hunter weicht aus und so trifft Punk nur Shawn Michaels. Hunter kommt so wieder auf die Beine und fängt an Punk mit Schlägen einzudecken. Zurück im Ring gibt's das High Knee und wenig später soll der Pedigree folgen. Als sich Punk allerdings wehrt, lässt er los und zeigt eine Clothesline. Es folgt ein Running Neckbreaker und dann der Spinebuster. Dann setzt er einen Sleeper Hold an, als plötzlich das Licht zu flackern beginnt und einige maskierte Männer zum Ring gelaufen kommen und zuerst den Referee ausschalten und dann Triple H attackieren.

Jim Ross und Jerry Lawler sind völlig perplex, als plötzlich der Abspann eingeblendet wird und den beiden nur noch bleibt zu erwähnen, dass man morgen ECW on SciFi und nächsten Montag RAW einschalten solle, um hoffentlich zu erfahren, was hier passiert sei.

------------------------------------------------------------------------------------

Dark Match
Matt Sydal besiegte Jamie Noble

ECW on SciFi Tapings
Chavo Guerrero Jr. besiegte Jimmy Wang Yang
The Miz & John Morrison besiegten Colin Delaney & Tommy Dreamer
Kane besiegte Bam Neely

Dark Match
Kofi Kingston & Stevie Richards besiegten Shelton Benjamin & Elijah Burke

WWE RAW
Carlito besiegte Jeff Hardy (8:17)
Trevor Murdoch, Hardcore Holly, Cody Rhodes & Dustin Rhodes besiegten Paul Burchill, Lance Cade, Santino Marella & JBL (13:26)
Randy Orton & Batista besiegten John Cena & Shawn Michaels (12:11)
WWE Title Match: Triple H (c) vs. CM Punk endete ohne Ergebnis (14:17)

------------------------------------------------------------------------------------

Und keine Panik, ich bastel mir nicht meine eigene Liga. Der Realitätsbruch in Sachen Dustin Rhodes wird der einzige bleiben. Das konnte ich mir aber nicht verkneifen, denn die Texas Outlaws Version 2 sind seit langem ein Traum meinerseits. Ansonsten gibt es feste Verträge von TNAW, die ich nicht so einfach außer Kraft setzen werde!

Ach ja, diesen $1.000.000 Kram habe ich mal ignoriert, sonst aber nach Möglichkeit die Storylines zum Zeitpunkt diretk vor dem One Night Stand übernommen und erst mit den PPV Ergebnissen selbst interpretiert.

Geändert von Daniel Prophet (30.05.2008 um 11:09 Uhr).
Daniel Prophet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2008, 11:17   #37
Daniel Prophet
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2003
Beiträge: 45.175
Morgen gibt's dann ECW on SciFi. Ich werde heute Abend alle wichtigen Infos im Ausgangsbeitrag zusammenfassen, aber zum allgemeinen Ablauf:

- RAW & ECW gibt's von mir, Infos über SD gibt's nur, wenn dort etwas ECW relevantes passiert.

- Bei RAW am 23.6. gibt's einen Draft. Dabei werde ich nicht über die Stränge schlagen und mir alle Top Stars holen, sondern sehr ausgewogen draften (natürlich werde ich den ein oder anderen, mit dem ich nichts anfangen kann bzw. der nicht zur ECW/WWE Fehde passt zu SD draften, aber sonst würden sie eh nur als Jobber bei mir auftauchen und da sind durchaus ein paar meiner Lieblinge dabei. Ich habe schon relativ konkrete Vorstellungen und wenn ich mir den SD Kader so angucke, dann ist der eigentlich besser als aktuell)
Daniel Prophet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2008, 11:36   #38
Sephirod
Genickbruch
 
Registriert seit: 09.07.2004
Beiträge: 16.100
+ Ohohoho es fängt mit RAW an !!!
+ CM Punk will seinen Titleshot heute Abend bei RAW !
° Hardy ist verletzt, mal sehen ob das mit dir noch was zu tun hat.
+ Hahaha das Interview von Punk war sehr gut.
+ Hahaha wie geil was ein Witz Vince.
° Lustig das Dustin plötzlich wieder in der WWE ist.
- Cryme Time, naja es gibt bessere Tag Teams.
+ Colt Cabana bei RAW !
+ Heyman platzt einfach bei RAW rein.
° Ein spannender Main Event ohne Sieger



Ein verdammt starkes RAW wie ich finde was nett aufgebaut wurde. Gab wirklich wenig bis gar nichts negatives sonst war alles echt sehr seht gut. Und gab es dann noch Heymans Show ?
__________________
Seine Wampe ist groß, das Haar ist kraus. Den Haidern schmeißt er die Brügel raus!
Sephirod ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2008, 11:44   #39
Daniel Prophet
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2003
Beiträge: 45.175
Eine angekündigte Show kann man ja nicht so einfach nicht stattfinden lassen. Aber aktuell gibt's da im Internet noch keine Infos zu finden.
Daniel Prophet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2008, 12:07   #40
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 01.12.2003
Beiträge: 12.974
Sehr schöne Raw-Ausgabe. Hat natürlich den Haken, dass sie intelligenter (durchdachter) und ausgewogener gebookt ist als für WWE-Verhältnisse üblich. Bewegt sich dennoch relativ nah am WWE-Stil. Insofern schon ziemlich gelungen.

Ein ganz großer Haken ist natürlich der Tag Team Grand Prix. Die WWE-Teams (bzw. generell das Tag Team Wrestling) haben bei Weitem nicht genug Booker-Vertrauen für einen echten Showdown. Außer natürlich, dabei handelt es sich nur um einen Gauntlet.
Außerdem würde man niemals CM Punk pushen oder Colt Cabana ins Senior Roster aufnehmen. ;-)
__________________
Happiness = Reality - Expectations
Nani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2008, 20:30   #41
Daniel Prophet
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2003
Beiträge: 45.175
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Bewegt sich dennoch relativ nah am WWE-Stil.
Schwer genug für mich als WCW Mark
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Ein ganz großer Haken ist natürlich der Tag Team Grand Prix. Die WWE-Teams (bzw. generell das Tag Team Wrestling) haben bei Weitem nicht genug Booker-Vertrauen für einen echten Showdown. Außer natürlich, dabei handelt es sich nur um einen Gauntlet.
Also es wird keine Tag League nach japanischem Vorbild Außerdem bedenke bei welcher Show es stattfinden wird - da habe ich mich schon an die WWE Booker angepasst

----------------------------------

Gerüchteweise könnte übrigens CM Punk bei Heymans Show auftauchen, aber bisher gibt's im Internet keine Fanberichte! Das Gerücht bezüglich Punk kommt auch nur daher, dass er gemeinsam mit Heyman die Arena, wo RAW stattfand, verlassen haben soll.

Geändert von Daniel Prophet (30.05.2008 um 20:37 Uhr).
Daniel Prophet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2008, 21:09   #42
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 01.12.2003
Beiträge: 12.974
Zitat:
Zitat von Daniel Prophet Beitrag anzeigen
Also es wird keine Tag League nach japanischem Vorbild Außerdem bedenke bei welcher Show es stattfinden wird - da habe ich mich schon an die WWE Booker angepasst
Ich meine nur... Alles außerhalb gelegentlicher Gimmickmatches wäre einfach nicht authentisch. ;-)

Mal abgesehen davon, dass ich bezweifle Vince würde ein WWExternes Wrestling-Projekt mit irgendetwas oberhalb seiner Schuhsohlen berühren.


Zitat:
Zitat von Daniel Prophet Beitrag anzeigen
Gerüchteweise könnte übrigens CM Punk bei Heymans Show auftauchen, aber bisher gibt's im Internet keine Fanberichte! Das Gerücht bezüglich Punk kommt auch nur daher, dass er gemeinsam mit Heyman die Arena, wo RAW stattfand, verlassen haben soll.
Sind vermutlich einfach nur gemeinsam einen Saufen gegangen...
__________________
Happiness = Reality - Expectations

Geändert von Nani (30.05.2008 um 21:11 Uhr).
Nani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2008, 06:52   #43
Daniel Prophet
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2003
Beiträge: 45.175
ECW on SciFi
vom 03. Juni 2008
aus Bakersfield, Kalifornien

Die Show beginnt mit einer fast völlig abgedunkelten kleinen Halle, in der ein Ring steht. Plötzlich erklingt die Musik der originalen ECW und kein geringerer als Paul Heyman betritt die Halle und geht zum Ring. Dort setzt er sich auf einen Stuhl und meint: "Welcome to the Extreme" und anstatt eines Opening Videos, bekommen wir die letzten Augenblicke von RAW geboten. Wir sehen sehen maskierte Männern Triple H attackieren. Allerdings geht's an dieser Stelle weiter, denn Triple H wird gefesselt und aus der Halle verschleppt. Dann gibt es doch das Intro. Jetzt ist die Halle in ein Dämmerlicht getaucht und die Fans chanten ECW, ECW! Offensichtlich ist die Halle ausverkauft, was bei der kleinen Halle aber auch nicht verwundert. Paul Heyman ergreift das Wort und erklärt, dass es an der Zeit sei das Erbe der ECW wieder mit Ehre zu erfüllen und die Schmach der letzten zwei Jahre vergessen zu machen. Vince McMahon sei so unvorsichtig gewesen das Titelmatch zu einem Falls Count Anywhere No Disqualification Match zu machen und deshalb habe er mal eben beschlossen das ganze mal eben in die extreme ECW Atmosphäre zu verlagern. Genau deshalb werde das WWE Title Match auch jetzt umgehend weiter gehen.

Daraufhin wird Triple H heraus gebracht und von seinen Fesseln befreit. Sofort reißt er sich die Augenbinde vom Kopf und verpasst seinen Peinigern einen Pedigree nach dem anderen bis CM Punk auftaucht. Dieser kann Triple H mit einigen Tritten gegen den Oberkörper hart zusetzen. Hunter wankt in die Ringecke und kassiert dort weitere Tritte und dann das Running Knee zum Kopf. Punk scheint sich in der extremen Arena sehr wohl zu fühlen und so lässt er sich gleich mal einen Stuhl reichen. Doch er schwingt vorbei und stattdessen sichert sich Hunter den Stuhl. Es folgt ein Schlag zum Kopf des Herausforderers, der umgehend zu Boden geht. Nicht weniger schnell sind wieder maskierte Männer im Ring, aber auch die müssen harte Stuhlschläge einstecken. Plötzlich ertönt Heymans Stimme über die Lautsprecher und er weist seine Männer an, dass sie sich zurückhalten sollen, denn schließlich wolle man der WWE ja keine Möglichkeit geben, um später rumzuheulen. Allerdings hat das Punk genug Zeit gegeben, um sich wieder aufzurappeln. So kann er mit einem Step up Enzuigiri Hunter in arge Bedrängnis bringen und ihn dann übers Top Rope schicken. Punk steigt auf den Apron und wartet bis Hunter wieder auf die Beine kommt, um dann ein hartes Jumping Knee ins Gesicht zu springen. Hunter kracht auf die Ringtreppe und fängt an zu bluten. Punk schiebt Hunter zurück in den Ring und schnappt sich einen Stuhl, um damit nachzusetzen, doch erneut kann sich Hunter des Stuhls bemächtigen und zuschlagen.

Hunter kann das Match nun mit einigen schnellen Aktionen in seine Richtung lenken und will sogar den Pedigree ansetzen, doch Punk kontert mit einem Backdrop auf einen Stuhl. Punk lässt einen Swinging Neckbreaker folgen und steigt dann aufs Top Rope. Die Fans können es nicht glauben. Er zieht Hunter ebenfalls hoch und will den Pepsi Plunge zeigen, doch Hunter kontert mit einem Super Backdrop und will dann mit einem Double Axe Handle Smash nachsetzen, aber stattdessen springt er genau in einen High Kick, dem Punk den Welcome to Chicago folgen lässt und wir haben einen neuen Champion!
Sieger und neuer WWE Champion: CM Punk (12:17 – im ECW Ring)

Paul Heyman taucht erneut am Ring auf und überreicht den Gürtel höchstpersönlich, während die Maskierten Hunter aus dem Ring ziehen und ihn in den Backstage Bereich schleppen wollen. Doch der kommt rechtzeitig zu sich und fertigt wieder einige ab und will dann auf CM Punk losstürmen. Als er den Ring erklimmt, kommen plötzlich Elijah Burke und Shelton Benjamin von hinten und reißen ihn vom Apron. Gemeinsam mit den Maskierten gelingt es den beiden Hunter nun aus der Halle zu vertreiben. Heyman meint dazu nur, dass er erst seit heute wieder in der ECW sei und schon habe er bewirkt, dass all diejenigen, die untereinander Probleme haben, gegen Außenseiter zusammen halten. Allerdings habe er für Benjamin und Burke auch gleich ein Match als Dankeschön. Denn gegen die beiden FCWler Jack Gabriel und Rycklon Stephens sollte es ja wohl kein Problem sein sich durchzusetzen, um sich damit für größere Aufgaben zu empfehlen.

Elijah Burke & Shelton Benjamin vs. Rycklon Stephens & Jack Gabriel
Burke und Benajmin sind ja nun wirklich auch keine Hänflinge, aber gegen die Power der beiden Rookies haben sie in der Anfangsphase wenig entgegenzusetzen. Allerdings kommen sie mit einigen schnellen Aktionen und der ein oder anderen unfairen Aktion wieder zurück ins Rennen. Benjamin bereitet seinen Gegner mit einem Belly to Belly Suplex für einen 450 Splash von Burke vor und der sitzt.
Sieger: Elijah Burke & Shelton Benjamin (7:46)

Backstage sieht man nun CM Punk mit Tommy Dreamer, Colin Delaney, Stevie Richards und Little Guido feiern. In dem Moment betritt auch Kane die Umkleide und plötzlich verstummt die Feierrunde. Kane ist irritiert, aber dennoch reicht er dem neuen Champion die Hand. Punk schüttelt sie ihm auch artig, aber dann ergreift Tommy Dreamer das Wort. Dreamer erklärt, dass er eigentlich kein Problem mit Kane habe, aber im Gegensatz zu Punk nehme man ihm nicht ab, dass er die ECW im Herz trage. Kane sei eben ein typischer WWEler. Das sei bis letzte Woche kein Problem gewesen, denn bis dahin habe man sich mit den WWEler arrangieren müssen, aber nun wehe ein neuer Wind. Mit Paul Heyman sei das Extreme in die WWE zurückgekehrt und es sei an der Zeit, dass das endlich all diejenigen, die das Extreme im Herz tragen und immer unten gehalten wurden, endlich zurückschlagen. Kane will wissen, ob das das bedeute, was er glaube. Dreamer erklärt, dass es ihm zwar leid täte, aber Kane solle sich besser ein neues Brand suchen, denn in der ECW habe er keine Zukunft, denn die Ära des Extremen habe gerade erst begonnen. Kane schaut in die Runde und droht dann einen nach dem anderen auseinander zu nehmen, sollte ihn auch nur ein einziger Typ anfassen und immerhin sei er noch amtierender ECW Champion. Daraufhin verlässt er den Raum und Punk ruft ihm hinterher: "Noch!"

Tommy Dreamer & Balls Mahoney vs. The Young Bucks (Nick & Matt Jackson)
Die beiden Young Bucks haben den beiden Originalen nur wenig entgegen zu setzen bis Balls mit einem Splash daneben fliegt. Es folgen einige schnelle Offensivaktionen, bevor Dreamer mit einem Einsteiger auf das unterste Ringpolster das Blatt wieder wenden kann und dann mit einem Piledriver den Sack zu macht.
Sieger: Tommy Dreamer & Balls Mahoney (5:59)

------------------------------------------------------------------------------------

ECW on SciFi
WWE Title Match: CM Punk besiegte Triple H (c) – TITELWECHSEL
Jack Gabriel & Rycklon Stephens besiegten Shelton Benjamin & Elijah Burke
Tommy Dreamer & Balls Mahoney besiegten The Young Bucks

Dark Matches
Kaos besiegte Ron Killings
Balls Mahoney besiegte Aaron Aguilera

Geändert von Daniel Prophet (31.05.2008 um 06:53 Uhr).
Daniel Prophet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2008, 06:55   #44
Daniel Prophet
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2003
Beiträge: 45.175
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Mal abgesehen davon, dass ich bezweifle Vince würde ein WWExternes Wrestling-Projekt mit irgendetwas oberhalb seiner Schuhsohlen berühren.
Hä? Was ist denn WWEextern? Der Tag Grand Prix soll doch bei Heat stattfinden und das ist doch eine WWE Show.
Daniel Prophet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2008, 11:03   #45
Sephirod
Genickbruch
 
Registriert seit: 09.07.2004
Beiträge: 16.100
+ WTF CM Punk wird WWE Champion im Opener.
° Nette Sache um den Zusammenhalt der ECW.
+ Die Sache um Kane kann sehr nett werden, denke ich.


Mit der ECW Show und dem Dark Match hatte man dann ja so grob die spezielle Heyman Show.
__________________
Seine Wampe ist groß, das Haar ist kraus. Den Haidern schmeißt er die Brügel raus!
Sephirod ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2008, 11:44   #46
Nani
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 01.12.2003
Beiträge: 12.974
Eine schöne Überleitung. Auch wenn das Match damit offiziell etwas länger sein sollte als 12 Minuten. Eher so 1.402 Minuten, oder so...
Außerdem würe sich auch Triple H nicht so leicht für CM Punk hergeben.

Aber an sich eine hübsche Show. =)


Zitat:
Zitat von Daniel Prophet Beitrag anzeigen
Hä? Was ist denn WWEextern? Der Tag Grand Prix soll doch bei Heat stattfinden und das ist doch eine WWE Show.
Na, Heyman hat ursprünglich ein externes Projekt geplant und angekündigt. Entweder hat er das aufgegeben, nun doch wieder einen WWE-Vertrag unterschrieben und seine Story in die WWE verlagert, oder er steht noch ohne WWE-Vertrag da, weshalb Vince bei der Sache vermutlich nicht mitmachen würde.
__________________
Happiness = Reality - Expectations
Nani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2008, 19:24   #47
Daniel Prophet
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2003
Beiträge: 45.175
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Eine schöne Überleitung. Auch wenn das Match damit offiziell etwas länger sein sollte als 12 Minuten. Eher so 1.402 Minuten, oder so...
Wie du im Bericht siehst, steht hinter der Matchzeit extra "im ECW Ring".
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Außerdem würe sich auch Triple H nicht so leicht für CM Punk hergeben.
Stimmt schon, aber immerhin musste er sich mit Cabana rumschlagen, dann wurde er entführt und musste schließlich völlig unvorbereitet nochmal ran.
Zitat:
Zitat von Nani Beitrag anzeigen
Na, Heyman hat ursprünglich ein externes Projekt geplant und angekündigt. Entweder hat er das aufgegeben, nun doch wieder einen WWE-Vertrag unterschrieben und seine Story in die WWE verlagert, oder er steht noch ohne WWE-Vertrag da, weshalb Vince bei der Sache vermutlich nicht mitmachen würde.
Nähere Infos dazu folgen natürlich, aber Heymans Show als ECW on SciFi deuten doch ziemlich in eine Richtig, oder? Ich hatte die Aussage aber irgendwie auf den Tag Grand Prix gemünzt.

Geändert von Daniel Prophet (31.05.2008 um 19:36 Uhr).
Daniel Prophet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2008, 19:24   #48
Daniel Prophet
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2003
Beiträge: 45.175
04.06.2008 – Genickbruch.com

Zitat:
Nachdem die WWE am Dienstag überraschenderweise nicht die am Montag vor RAW aufgezeichneten Matches als ECW on SciFi über die Fernsehbildschirme flimmern ließ, ist die Verwunderung bei den Fans natürlich groß. Nun wurde von Jim Ross in einer Business Presseerklärung bestätigt, dass es sich bei der ganzen Geschichte rund um Paul Heyman um eine groß angelegte Kampagne der WWE Marketingabteilung handelt, um gerade bei den ehemaligen ECW Fans für Aufsehen zu sorgen und vor allem den Fans allgemein etwas neues zu bieten. Die Matches, die im Vorfeld zu RAW ausgetragen wurden, werden nicht den Weg an die Öffentlichkeit finden. Man habe sie nur abgehalten, um die Fans ein bisschen im Dunkeln zu belassen.

Das Format, das man in dieser Woche präsentiert hat, wird auch in der Zukunft beibehalten. Hierzu erklärte Jim Ross, dass man sich im Vorfeld der Planung der Storyline rund um Paul Heyman eben mit diesem und anderen ECWlern zusammengesetzt habe, um zu besprechen, was es bedürfe, um die ganze Sache erfolgreich zu machen. Paul Heyman habe dabei immer wieder drauf bestanden, dass die ECW Shows in einer kleineren Halle ohne professionelle Beleuchtung nach dem Vorbild der WWE abgehalten werden sollten, um einen größeren Unterschied zu haben. Aus diesem Grund wird das Prinzip beibehalten. Man habe in den Städten, in denen RAW aufgezeichnet wird, jeweils eine kleine Halle angemietet, um dort 60 Minuten nach dem Ende von RAW eine weitere Show, nämlich ECW on SciFi aufzuzeichnen. Die Hallen werden dabei jeweils über eine Kapazität von höchstens 1.000 Zuschauern verfügen.

Ursprünglich habe sich Vince McMahon dagegen ausgesprochen, da die ganze Aktion mit zusätzlichen Kosten verbunden sei. Neben der Halle brauche man schließlich noch viele andere Dinge, denn innerhalb von 60 Minuten könne man nicht die Produktionsgeräte in der einen Halle abbauen, sie rüber transportieren und dann wieder aufbauen. Allerdings habe man ein Konzept erarbeitete, mit dem man möglichst wenig Geld ausgebe und das durch die Wirkung innerhalb der Shows die Kosten ausgleiche.

Soweit hört sich das ganze recht positiv an, aber trotzdem prognostizieren diverse Experten schon heute das Scheitern der Storyline. Schließlich habe Vince McMahon in der Vergangenheit bewiesen, dass er nichts bookt, was seiner Liga in den Storylines schadet. Bestes Beispiel hierfür sei natürlich die Invasion Storyline, wo die WCW und die ECW praktisch zerstört wurden, obwohl es eigentlich diese Allianz sein sollte, die die WWE bedroht. Da es allerdings nie so aussah, als würde das wirklich passieren, war das ganze nicht glaubhaft. Da allerdings auch niemand so recht dran glauben will, dass Vince sich hier geändert hat, glauben auch wenige an eine erfolgreiche Storyline zwischen Vince McMahon und Paul Heyman.

Geändert von Daniel Prophet (31.05.2008 um 19:24 Uhr).
Daniel Prophet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2008, 08:14   #49
Daniel Prophet
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2003
Beiträge: 45.175
06.06.2008 – Genickbruch.com

Zitat:
Gerade erst wurden die Fans mit der Rückkehr der ECW total überrascht, da gibt es auch schon wieder die ersten Gerüchte über die Personen, die in diese Storyline in führender Position involviert sein könnten. Aufbauen wollen die Booker das ganze wohl vor allem rund um CM Punk, John Morrison und The Miz, was darauf hindeuten würde, dass man eher auf die junge Garde setzen möchte. Allerdings gibt es auch Anzeichen für die Rückkehr von ECW Originals. Nachdem der Sandman und Sabu auf Grund ihrer gesundheitlichen Probleme wohl eher keine weitere Chance in der WWE bekommen, wird darüber spekuliert, ob zu den bereits vorhandenen Originals Tommy Dreamer, Balls Mahoney, Stevie Richards und Little Guido noch weitere hinzu stoßen könnten. Heißeste Kandidaten sollen demnach Justin Credible und Shane Douglas sollen hierbei die heißesten Kandidaten sein. Aber auch Jerry Lynn und Too Cold Scorpio sollen im Gespräch sein. Bei Lynn und Scorpio soll McMahon allerdings wenig überzeugt sein, da sie seiner Meinung nach nicht typisch nach ECW aussehen.

Aktuell ist noch großes Rätselraten bezüglich der großen Ankündigung von Vince McMahon, die er bei RAW versprach, angesagt. Spekuliert wird darüber, ob es sich um eine spezielle Stipulation für den Draft handelt. Genaueres war bisher allerdings nicht zu erfahren.
Daniel Prophet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2008, 11:31   #50
Sephirod
Genickbruch
 
Registriert seit: 09.07.2004
Beiträge: 16.100
Oh auf die jungen Leute aufbauen da bin ich mal gespannt. Besonders wie es mit CM Punk nun weitergeht da er ja im Moment einer der wichtigsten Männer der WWE ist. Aber auch wie man The Miz so groß pushen will, ich finde ihn nicht schlecht. Aber bin gespannt was man aus ihm rausholen kann.
__________________
Seine Wampe ist groß, das Haar ist kraus. Den Haidern schmeißt er die Brügel raus!
Sephirod ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
cm punk, diary, ecw, invasion, kane, paul heyman, porno, raw, shane mcmahon, triple h, wwe
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.