Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > Film und Fernsehen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.08.2022, 22:54   #24151
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 15.651
Zitat:
Zitat von General Nek.F.U. Beitrag anzeigen
Predator

10/10
Unverwüstlicher Klassiker.

Zitat:
Zitat von Punisher 3:16 Beitrag anzeigen
Don't Make Me Go

Es gibt gute plot Twists und solche, die einem den ganzen Film versauen. Der plot twist in diesem Film gehört in letztere Kategorie. Bis dahin war der Film okay, danach hätte mich nichts weniger interessieren können.

3/10

Wäre dieser twist nicht gewesen, hätte der Streifen 6/10 bekommen. Fuck this.
Kann ich absolut verstehen. Plottwists oder schlechte Enden können einem den ganzen Film ruinieren.
__________________
"Wenn du so dumm bist, und AfD wählst... todeslost sein Urgroßvater!" ~Rezo 2021
Goldberg070 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2022, 08:33   #24152
Jefferson D'Arcy
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 29.01.2008
Beiträge: 1.926
Zitat:
Zitat von Punisher 3:16 Beitrag anzeigen
Don't Make Me Go

Es gibt gute plot Twists und solche, die einem den ganzen Film versauen. Der plot twist in diesem Film gehört in letztere Kategorie. Bis dahin war der Film okay, danach hätte mich nichts weniger interessieren können.

3/10

Wäre dieser twist nicht gewesen, hätte der Streifen 6/10 bekommen. Fuck this.
Hab‘s mir mal durchgelesen und es wirkt wirklich so, als wollte man auf Biegen und Brechen einen ähnlichen Twist wie in „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ einbauen.
__________________
"Du Missgeburt - das ist kein Eis - das ist ein Sorbet!"
Jefferson D'Arcy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2022, 08:38   #24153
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 20.05.2002
Beiträge: 10.227
Zitat:
Zitat von Vince Black Beitrag anzeigen
The Northman


Gestern gesehen und ich muss sagen das er optisch überzeugen kann, die Bilder sehen teils gewaltig aus, auch das eine Gemetzel im Dorf. Auf der anderen Seite ist die Story so dünn und teilweise unlogisch. Auch wird der Film extrem in die Länge gezogen für die Rache um die es im Streifen geht. Thema Wikinger etc cool, aber am Ende war ich doch eher enttäuscht und würde Northman kein zweites Mal mehr schauen.

6 / 10
Empfand ich exakt genauso. Der erste schwache vom Eggers.

Gestern:

Sin City (USA, 2005)

Einer der letzten großen Videothekenfilme. Jedenfalls lief der, trotz Nachfrage, in vielen großen Kinos... nicht. Das weiß ich noch wie heute. Aber es gab eben damals Tempel. Weihestätten des Glücks - genannt Videotheken. Die heiligen Hallen, deren über eine Generation hinweg fleckengesprenkelte Teppiche man in Bierlaune mit einem Freund freitags betrat, für 'nen kurzen Schnack mit dem Inhaber, um dann mit zwei oder drei Filmen für den folgenden Abend und den darauf folgenden plaudernd nach Hause zu staksen. Seufz. Schade. Wenn mich einer fragen würde, was in und an der Welt früher besser war als heute, dann würden mir als erstes Videotheken einfallen. Ja. Und ach ja, "Sin City" ist immer noch top. Hat überhaupt nichts an seinem arthousig-erwachsenencomichaften Film-Noir Charme verloren. 9/10
Der Zerquetscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2022, 08:51   #24154
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 10.10.2002
Beiträge: 15.466
Zitat:
Zitat von Goldberg070 Beitrag anzeigen
Kann ich absolut verstehen. Plottwists oder schlechte Enden können einem den ganzen Film ruinieren.
Ganz besonders wenn es einfach nur erzwungen wirkt. Ja, es gab Hinweise auf diesen Ausgang, die waren aber immer nur beiläufig.

Zitat:
Zitat von Jefferson D'Arcy Beitrag anzeigen
Hab‘s mir mal durchgelesen und es wirkt wirklich so, als wollte man auf Biegen und Brechen einen ähnlichen Twist wie in „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ einbauen.
Fand ich dort schon ziemlich störend und hat mir ein bisschen den eigentlich ziemlich guten Film versaut.
Punisher 3:16 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2022, 09:00   #24155
General Nek.F.U.
ECW
 
Registriert seit: 30.07.2008
Beiträge: 6.650
Zitat:
Zitat von Der Zerquetscher Beitrag anzeigen
Empfand ich exakt genauso. Der erste schwache vom Eggers.

Gestern:

Sin City (USA, 2005)

Einer der letzten großen Videothekenfilme. Jedenfalls lief der, trotz Nachfrage, in vielen großen Kinos... nicht. Das weiß ich noch wie heute. Aber es gab eben damals Tempel. Weihestätten des Glücks - genannt Videotheken. Die heiligen Hallen, deren über eine Generation hinweg fleckengesprenkelte Teppiche man in Bierlaune mit einem Freund freitags betrat, für 'nen kurzen Schnack mit dem Inhaber, um dann mit zwei oder drei Filmen für den folgenden Abend und den darauf folgenden plaudernd nach Hause zu staksen. Seufz. Schade. Wenn mich einer fragen würde, was in und an der Welt früher besser war als heute, dann würden mir als erstes Videotheken einfallen. Ja. Und ach ja, "Sin City" ist immer noch top. Hat überhaupt nichts an seinem arthousig-erwachsenencomichaften Film-Noir Charme verloren. 9/10
Sin City ist einfach sehr geil.

Gestern stand in der Zeitung das unsere Videothek nach 30 Jahren nun doch schließt, er hat sich lange gewehrt , war Netflix und Co aber letztendlich nicht gewachsen. Bin auch immer gerne hingegangen, als Dauergast war man natürlich bekannt, er kannte meine Pin und hat öfter mal einen speziellen auf mich zugeschnittenen Tipp gegeben.
__________________
"Gewünscht haben sie sich Panzer, bekommen haben sie das Papamobil,das schießt keine Patronen, sondern spielt die Eismelodie um Kinder anzulocken"
General Nek.F.U. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2022, 13:31   #24156
Jefferson D'Arcy
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 29.01.2008
Beiträge: 1.926
PREY

Unterhaltsamer Film ohne Längen, der sich auf's Wesentliche konzentriert. Einziger Minuspunkt: dieses "From zero to hero"-Gedöhns ist bei einem "Predator"-Film dezent unglaubwürdig.

Spoiler:
Anfangs kann die Protagonistin nicht einmal ein Kaninchen fangen, am Ende tötet sie einen technisch und körperlich überlegenen Gegner.


War der beste Ableger des Franchise seit "Predator 2".

7/10
__________________
"Du Missgeburt - das ist kein Eis - das ist ein Sorbet!"
Jefferson D'Arcy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2022, 17:31   #24157
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 15.651
Zorn der Titanen

Griechischer Mythologie-Trash mit Starbesetzung. Wie man es allerdings geschafft hat, dass sich namhafte Schauspieler wie Ralph Finnes, Rosamunde Pike und Liam Neeson sich für sowas hergeben, ist mir schleierhaft. Dumme Story, miese Effekte und ein völlig deplazierter Cast geben sich hier die Klinke in die Hand. Hier hat man wirklich nichts verpasst. Der Film ist einfach schlecht.

Müsst ihr wissen.

3/10
__________________
"Wenn du so dumm bist, und AfD wählst... todeslost sein Urgroßvater!" ~Rezo 2021
Goldberg070 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2022, 18:03   #24158
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 20.05.2002
Beiträge: 10.227
Zitat:
Zitat von General Nek.F.U. Beitrag anzeigen
Sin City ist einfach sehr geil.


Zitat:
Zitat von General Nek.F.U. Beitrag anzeigen
Gestern stand in der Zeitung das unsere Videothek nach 30 Jahren nun doch schließt, er hat sich lange gewehrt , war Netflix und Co aber letztendlich nicht gewachsen. Bin auch immer gerne hingegangen, als Dauergast war man natürlich bekannt, er kannte meine Pin und hat öfter mal einen speziellen auf mich zugeschnittenen Tipp gegeben.
Meine Vidde hat 2013 geschlossen. Noch heute, wenn ich mal vorbeifahre, muss ich sehnsüchtig schlucken.

Zitat:
Zitat von Goldberg070 Beitrag anzeigen
...
Müsst ihr wissen.

3/10


Der Zerquetscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2022, 18:14   #24159
Punisher 3:16
Genickbruch
 
Registriert seit: 10.10.2002
Beiträge: 15.466
Es gab nach 2006 noch Videotheken? Die letzte mir bekannte wurde so ca. 2009 geschlossen. Allerdings nicht weil es sich nicht mehr gelohnt hat, sondern weil dort nebenbei Gras vertickt wurde.
Punisher 3:16 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2022, 11:33   #24160
Vince Black
ECW
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 8.197
Zitat:
Zitat von Der Zerquetscher Beitrag anzeigen
Empfand ich exakt genauso. Der erste schwache vom Eggers.

Gestern:

Sin City (USA, 2005)

Einer der letzten großen Videothekenfilme. Jedenfalls lief der, trotz Nachfrage, in vielen großen Kinos... nicht. Das weiß ich noch wie heute. Aber es gab eben damals Tempel. Weihestätten des Glücks - genannt Videotheken. Die heiligen Hallen, deren über eine Generation hinweg fleckengesprenkelte Teppiche man in Bierlaune mit einem Freund freitags betrat, für 'nen kurzen Schnack mit dem Inhaber, um dann mit zwei oder drei Filmen für den folgenden Abend und den darauf folgenden plaudernd nach Hause zu staksen. Seufz. Schade. Wenn mich einer fragen würde, was in und an der Welt früher besser war als heute, dann würden mir als erstes Videotheken einfallen. Ja. Und ach ja, "Sin City" ist immer noch top. Hat überhaupt nichts an seinem arthousig-erwachsenencomichaften Film-Noir Charme verloren. 9/10

Habe den Film damals im Kino gesehen und er ist einfach Mega von A-Z. Ergo bei uns lief der Film in den "normalen" Kinos
Vince Black ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2022, 12:28   #24161
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 33.469
Zitat:
Zitat von Vince Black Beitrag anzeigen
The Northman

Gestern gesehen und ich muss sagen das er optisch überzeugen kann, die Bilder sehen teils gewaltig aus, auch das eine Gemetzel im Dorf. Auf der anderen Seite ist die Story so dünn und teilweise unlogisch. Auch wird der Film extrem in die Länge gezogen für die Rache um die es im Streifen geht. Thema Wikinger etc cool, aber am Ende war ich doch eher enttäuscht und würde Northman kein zweites Mal mehr schauen.

6 / 10
Zitat:
Zitat von Der Zerquetscher Beitrag anzeigen
Empfand ich exakt genauso. Der erste schwache vom Eggers.

Euch beiden Banausen ist schon bewusst, dass es diese Geschichte schon mal gab, allerdings von Bill FUCKIN' Shakespeare herausgebracht unter dem Namen Fuckin' Hamlet??? Wenn ihr Twists sehen wollt, guckt euch doch die "Saw"-Reihe an.

Spoiler:
Ich fand den Film von beiden Eggers ("The VVitch" bisher nicht gesehen) auch schwächer.


Später folgen von mir noch Reviews zu "Wolf Creek", "Wolf Creek 2" und "Prey". Ich hoffe, zu "Prey" fällt mir alles ein, was mir beim Anschauen auffiel. Er ist es trotz seiner Schwächen immer noch wert, mit gewissem Intellekt begutachtet zu werden*.

Spoiler:
*Es gab auf Moviepilot bis vorhin auch noch eine herrlich lächerliche User-Kritik zu dem Film, in dem der Schreiber die ersten zwei Paragrafen nur auf die Identitätspolitik der Marke Disney kotzte und sich in diesem Film bestätigt sah, weil er auf der einen Seite zu schlau sein wollte, um sich von Disney seine Meinung diktieren zu lassen (durchaus etwas, was ich teile), auf der anderen Seite aber jede verfluchte Szene des Films falsch verstand. Für ihn war der ganze Film historisch inkorrekt und Naru als Jägerin unrealistisch. Da wundere ich mich plötzlich fast nicht mehr, dass Regisseure/Drehbuchautoren ihre Botschaften mit dem Holzhammer versenden, wenn es Leute gibt, die sogar einen "Prey" komplett falsch verorten. Dass der Kommentar mittlerweile aber mehrfach gemeldet wurde und vor dem Löschen steht, ist dann allerdings auch wieder was, was ich nicht wirklich gutheißen kann, auch wenn der Schreiber ernsthaft behaupten wollte, Disney wolle unsere Kinder einer Gehirnwäsche unterziehen ...
__________________
There was a young lady named Bright
Who could travel much faster than light.
She took off one day,
In a relative way,
And returned on the previous night.

Geändert von Humppathetic (16.08.2022 um 12:32 Uhr).
Humppathetic ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2022, 12:43   #24162
Vince Black
ECW
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 8.197
Zitat:
Zitat von Humppathetic Beitrag anzeigen
Euch beiden Banausen ist schon bewusst, dass es diese Geschichte schon mal gab, allerdings von Bill FUCKIN' Shakespeare herausgebracht unter dem Namen Fuckin' Hamlet??? Wenn ihr Twists sehen wollt, guckt euch doch die "Saw"-Reihe an.

Ja, der Kollege im Film heisst ja auch ähnlich aber ich weis nicht warum es den Film jetzt besser machen sollte?
Ich hasse zum Beispiel auch die Metapher Filme. die geben mir absolut nichts
Vince Black ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2022, 09:07   #24163
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 20.05.2002
Beiträge: 10.227
Salem's Lot (USA, 2004)

Bemüht um stimmungsvolles, dichtes Erzählen, wirkt die Verfilmung von 2004 über die gesamte Laufzeit leider nur wie der Fernsehfilm, der sie ist. Dennoch trotz der Länge von 174 Minuten eine der unterhaltsameren Verfilmungen von King im Fernsehformat. 7/10
Der Zerquetscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2022, 16:34   #24164
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 15.651
Day Shift

Jamie Foxx, Dave Franco und Snoop Dogg (Peter Stormare und Scott Adkins mit kleinen Nebenrollen) rocken durch diesen astreinen Partyfilm, in dem sie auf Vampire Jagd machen. Die Story, trotz einiger netter Ansätze - Jamie Foxx ist ein in Ungnade gefallener Vampierjäger, der dringend Geld braucht, aber seine Jagdtrophäen nur zu gutem Geld machen kann, wenn er wieder in die Vampirjägergewerkschaft eintreten darf - passt zwar auf einen Bierdeckel und ist vorhersehbar wie nur was, aber dafür ist das Ding von Anfang bis Ende eine Riesengaudi! Hier wird auch goretechnisch ordentlich hingelangt und alles ausgereizt, was FSK-16 gerade noch irgendwie durchwinken kann. Selbst alleine hat mich der Streifen blendend unterhalten, ich hatte wirklich lange nicht mehr so viel Spaß bei einem Film. Mit den richtigen Leuten, in einer lustigen Kumpel-Runde mit reichlich flüssiger Hopfengönnung hat der Film Potenzial zur komplett eskalierenden Feierei. Für mich der bis jetzt mit Abstand beste Netflix-Film. Chapeau!

9/10
__________________
"Wenn du so dumm bist, und AfD wählst... todeslost sein Urgroßvater!" ~Rezo 2021
Goldberg070 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2022, 16:52   #24165
Darth Schaffi
BelaFarinRod
 
Registriert seit: 24.01.2008
Beiträge: 11.871
Zitat:
Zitat von Der Zerquetscher Beitrag anzeigen
Salem's Lot (USA, 2004)

Bemüht um stimmungsvolles, dichtes Erzählen, wirkt die Verfilmung von 2004 über die gesamte Laufzeit leider nur wie der Fernsehfilm, der sie ist. Dennoch trotz der Länge von 174 Minuten eine der unterhaltsameren Verfilmungen von King im Fernsehformat. 7/10
Das Buch ist teilweise richtig heftig. Ich würde mich echt freuen, wenn man mal einen King Roman so verfilmt wie er sie geschrieben hat. Donald Sutherland war eine gut gemachte Änderung. So wirkte er hier wie ein netter Onkel. Im Buch ist er ja das komplette Gegenteil.
__________________
1. Champion of Boardhell.
Darth Schaffi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2022, 10:18   #24166
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 33.469
Zitat:
Zitat von Goldberg070 Beitrag anzeigen
Zorn der Titanen

Griechischer Mythologie-Trash mit Starbesetzung. Wie man es allerdings geschafft hat, dass sich namhafte Schauspieler wie Ralph Finnes, Rosamunde Pike und Liam Neeson sich für sowas hergeben, ist mir schleierhaft. Dumme Story, miese Effekte und ein völlig deplazierter Cast geben sich hier die Klinke in die Hand. Hier hat man wirklich nichts verpasst. Der Film ist einfach schlecht.

Müsst ihr wissen.

3/10
Wie fandest du denn den ersten Teil? Für den treffen deine Kritikpunkte eigentlich auch zu, aber ich habe ihn trotzdem gefeiert.
__________________
There was a young lady named Bright
Who could travel much faster than light.
She took off one day,
In a relative way,
And returned on the previous night.
Humppathetic ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2022, 13:22   #24167
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 15.651
Zitat:
Zitat von Humppathetic Beitrag anzeigen
Wie fandest du denn den ersten Teil? Für den treffen deine Kritikpunkte eigentlich auch zu, aber ich habe ihn trotzdem gefeiert.
Der erste ist zumindest besser als der zweite. So viel kann ich sagen. Da wäre ich vielleicht bei 4-5 Punkten. Da sind mir allein die Effekte nicht ganz so mies in Erinnerung.
__________________
"Wenn du so dumm bist, und AfD wählst... todeslost sein Urgroßvater!" ~Rezo 2021
Goldberg070 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2022, 18:40   #24168
Macho Man Randy Savage
ECW
 
Registriert seit: 05.05.2004
Beiträge: 5.833
Zitat:
Zitat von Humppathetic Beitrag anzeigen
Wie fandest du denn den ersten Teil? Für den treffen deine Kritikpunkte eigentlich auch zu, aber ich habe ihn trotzdem gefeiert.
Einfach nur traurig ist das die Hauptdarstellerin aus Teil 1 nicht mehr im zweiten Teil dabei war.
__________________
Die Worte von Wolfgang Stach über GB.com
Darauf erübrigt sich jeder Kommentar. GB ist nichts anderes als eine Abschreibeseite von US-Quellen. Eigene Kontakte haben sie keine!
Macho Man Randy Savage ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2022, 07:00   #24169
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 20.05.2002
Beiträge: 10.227
Edge of Tomorrow (USA, 2014)

Drittsichtung und noch nie so hingerissen gewesen wie gestern. Erst nach und nach erschließt sich mir das restlos treffsichere, brillant geschliffene screenplay. Das makellose Timing einer Geschichte, die sich natürlich ununterbrochen wiederholt - und doch zu keiner Sekunde langweilt. Die fortwährend mitreißt und mit ihren immer neuen Ideen begeistert. Wie unendlich schwer muss es sein, ein solches Drehbuch zu verfassen?! Ein Geniestreich (japanische Kurzgeschichte hin oder her). Ich muss sagen, eine Großtat. Bildkomposition, darauf abgestimmte Dialoge, eine für ihre Rollen prädestinierte Darstellerriege... hach, Filmkunst. Im Multiplex. Gibt es noch. Wenig. Aber gibt es noch. 9/10 (Pünktchen mehr als bisher)
Der Zerquetscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2022, 08:08   #24170
Vince Black
ECW
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 8.197
Creed 2 von 2018

Ich finde den Film besser als den ersten Teil und zwar wegen der Ivan Drago Idee, solche Historien gehören einfach in die Rocky Legacy. Die Umsetzung finde ich ziemlich gut, es ist einfach so dass mich Rocky seit Rocky Balboa deprimiert, das wiederum sprich natürlich für Sly. So waren die Rocky 1-4 Movies einfach genial, motivierend, teilweise auch kitschig, so zeigen sich Rocky Balboa, Creed 1 & 2 in einem ganz anderen Gewand, erinnert mich etwas an 80er Hard Rock und dem 90er Einzug von Grunge
Vince Black ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2022, 08:13   #24171
PappHogan
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 20.06.2008
Beiträge: 1.924
Zitat:
Zitat von Der Zerquetscher Beitrag anzeigen
Edge of Tomorrow (USA, 2014)

Drittsichtung und noch nie so hingerissen gewesen wie gestern. Erst nach und nach erschließt sich mir das restlos treffsichere, brillant geschliffene screenplay. Das makellose Timing einer Geschichte, die sich natürlich ununterbrochen wiederholt - und doch zu keiner Sekunde langweilt. Die fortwährend mitreißt und mit ihren immer neuen Ideen begeistert. Wie unendlich schwer muss es sein, ein solches Drehbuch zu verfassen?! Ein Geniestreich (japanische Kurzgeschichte hin oder her). Ich muss sagen, eine Großtat. Bildkomposition, darauf abgestimmte Dialoge, eine für ihre Rollen prädestinierte Darstellerriege... hach, Filmkunst. Im Multiplex. Gibt es noch. Wenig. Aber gibt es noch. 9/10 (Pünktchen mehr als bisher)
Ging mir bei der dritten Sichtung ähnlich, ein aussergewöhnlicher Film, SciFi-Action mit Kopf zum Denken...
__________________
Live sometimes sucks!
But Death is no alternative.

How can i ever stand out being fake in aworld full of fakeness.
PappHogan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2022, 08:18   #24172
PappHogan
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 20.06.2008
Beiträge: 1.924
Zitat:
Zitat von Vince Black Beitrag anzeigen
Creed 2 von 2018

Ich finde den Film besser als den ersten Teil und zwar wegen der Ivan Drago Idee, solche Historien gehören einfach in die Rocky Legacy. Die Umsetzung finde ich ziemlich gut, es ist einfach so dass mich Rocky seit Rocky Balboa deprimiert, das wiederum sprich natürlich für Sly. So waren die Rocky 1-4 Movies einfach genial, motivierend, teilweise auch kitschig, so zeigen sich Rocky Balboa, Creed 1 & 2 in einem ganz anderen Gewand, erinnert mich etwas an 80er Hard Rock und dem 90er Einzug von Grunge
Diesen Film möchte ich mir auch noch ansehen, auch ich finde die Idee, Dolph Lundgren als Ivan Drago zu integrieren, sehr gut.
Und Rocky ist eben viel mehr als zum Beispiel Rambo DIE Filmfigur, die zu Stallone passt wie einst der Terminator zu Arnie.

Spoiler:
Lediglich ihn als verbitterten Mann zu zeigen, der Rocky immer noch abgrundtief hasst und mit seinem Sohnemann auf Rache aus ist, ist mir zu generisch.
Und so ahnt man was kommen wird: Drago wird sich nicht mit Rocky versöhnen, aber ihn respektieren.
__________________
Live sometimes sucks!
But Death is no alternative.

How can i ever stand out being fake in aworld full of fakeness.
PappHogan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2022, 09:40   #24173
Vince Black
ECW
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 8.197
Zitat:
Zitat von PappHogan Beitrag anzeigen
Und Rocky ist eben viel mehr als zum Beispiel Rambo DIE Filmfigur, die zu Stallone passt wie einst der Terminator zu Arnie.
Das ist absolut korrekt und wenn man sich den ersten Rocky Film anschaut, macht später dann Rocky Balboa wiederum Sinn. Die Filme sind ein Meisterwerk, bis auf den 5. IMO.
Vince Black ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2022, 22:55   #24174
General Nek.F.U.
ECW
 
Registriert seit: 30.07.2008
Beiträge: 6.650
Zitat:
Zitat von Der Zerquetscher Beitrag anzeigen
Edge of Tomorrow (USA, 2014)

Drittsichtung und noch nie so hingerissen gewesen wie gestern. Erst nach und nach erschließt sich mir das restlos treffsichere, brillant geschliffene screenplay. Das makellose Timing einer Geschichte, die sich natürlich ununterbrochen wiederholt - und doch zu keiner Sekunde langweilt. Die fortwährend mitreißt und mit ihren immer neuen Ideen begeistert. Wie unendlich schwer muss es sein, ein solches Drehbuch zu verfassen?! Ein Geniestreich (japanische Kurzgeschichte hin oder her). Ich muss sagen, eine Großtat. Bildkomposition, darauf abgestimmte Dialoge, eine für ihre Rollen prädestinierte Darstellerriege... hach, Filmkunst. Im Multiplex. Gibt es noch. Wenig. Aber gibt es noch. 9/10 (Pünktchen mehr als bisher)
Zitat:
Zitat von PappHogan Beitrag anzeigen
Ging mir bei der dritten Sichtung ähnlich, ein aussergewöhnlicher Film, SciFi-Action mit Kopf zum Denken...
Erstaunlich das Menschen mit eurem Horizont solange brauchen um die Genialität dieses Films zu erkennen

Zitat:
Zitat von Vince Black Beitrag anzeigen
Creed 2 von 2018

Ich finde den Film besser als den ersten Teil und zwar wegen der Ivan Drago Idee, solche Historien gehören einfach in die Rocky Legacy. Die Umsetzung finde ich ziemlich gut, es ist einfach so dass mich Rocky seit Rocky Balboa deprimiert, das wiederum sprich natürlich für Sly. So waren die Rocky 1-4 Movies einfach genial, motivierend, teilweise auch kitschig, so zeigen sich Rocky Balboa, Creed 1 & 2 in einem ganz anderen Gewand, erinnert mich etwas an 80er Hard Rock und dem 90er Einzug von Grunge
Besser als Creed 1 vielleicht nicht, aber zumindest gleichwertig, irgendwie gehören die ja auch zusammen, dies hat man, besonders durch Dragos Beteiligung, gut gelöst, ansonsten sind die Filme alle so ziemlich auf einem Niveau, ich glaube was anderes kann Stallone gar nicht, das macht er aber wirklich gut.
__________________
"Gewünscht haben sie sich Panzer, bekommen haben sie das Papamobil,das schießt keine Patronen, sondern spielt die Eismelodie um Kinder anzulocken"
General Nek.F.U. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2022, 08:34   #24175
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 20.05.2002
Beiträge: 10.227
Zitat:
Zitat von General Nek.F.U. Beitrag anzeigen
Erstaunlich das Menschen mit eurem Horizont solange brauchen um die Genialität dieses Films zu erkennen
Hehe. Bin halt ein bisschen langsam.

Gestern:

John Rambo (USA, 2008)

Die Dekonstruktion der Philanthropie - oder die Katharsis der Waffen. Ein unverstellter Blick in die echte Welt des Jahres 2022, mit ihren Wagner Schergen und Kindergartenbombardierungen, und das amüsierte Lächeln, mit dem man gern Stallones filmische Aggression quittiert, weicht doch irgendwie einem langen Gesicht. Zumal im Wissen darum, dass Ko Min Htay, der nicht als Schauspieler, sondern als politischer Aktivist und Überzeugungstäter in die Rolle des sadistischen burmesischen Offiziers geschlüpft ist, einen Preis für seinen damaligen Einsatz gezahlt hat . Eine atemberaubende Inszenierung, markigste Dialoge, ein gänzlich kompromissloser Einsatz von Gewaltdarstellung und die unmissverständliche Botschaft, dass Pazifismus als Philosophie der Wahl unter den Menschen in der echten Welt da draußen ziemlich ungeeignet ist. Ohne unken zu wollen, aber aus der Zeit gefallen scheint Stallones Porträt von dem, was sich Menschen aus reiner Bosheit gegenseitig antun, weniger denn je zu sein. Leider. 10/10
Der Zerquetscher ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
film, zuletzt
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.