Boardhell
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Wrestling aktuell > All Elite Wrestling & US-Indies

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.07.2022, 06:33   #1
Indikatorgroupie
Genickbruch
 
Registriert seit: 09.03.2002
Beiträge: 20.133
AEW Dynamite #146 - Fyter Fest Week #2
vom Mittwoch, den 20. Juli 2022
Veranstaltungsort: Gas South Arena in Duluth, Georgia (Vereinigte Staaten von Amerika)
Theme: No One Hero: "Dynamite"
Kommentar: Excalibur, Taz und Tony Schiavone

Wie nahezu immer ging es nach der Begrüßung der Fans auch direkt mit der Action los.

Brody King besiegte Darby Allin via Pinfall nach der Gonzo Bomb. (12:29 Minuten)

Brody hatte noch nicht genug und attackierte Allin weiter, ehe Sting sich einmischte. Er verpasste Brody den Scorpion Death Drop, allerdings ging dann das Licht aus. Malakai Black war dann ebenfalls im Ring, Brody nahm Sting in einen Rear Choke und Black bespuckte Sting mit dem Black Mist. Miro kam ebenfalls hinzu und lieferte sich einen Staredown.

Cole Karter und Ricky Starks hatten eine verbale Auseinandersetzung im Backstagebereich, wobei Karter der Meinung war, dass er Starks heute besiegen wird.

Blackpool Combat Club (Jon Moxley & Wheeler YUTA) besiegten Best Friends (Trent Beretta & Chuck Taylor) via Pinfall von Yuta an Taylor. (11:50 Minuten)

Tony Schiavone begrüßte dann Swerve in our Glory im Ring und beide feierten den Gewinn der AEW World Tag Team Titles. Kurze Zeit später tauchte dann aber auch schon Mark Sterling auf und schimpfte herum. Er sprach auch wieder über die Petition, womit er Swerve Strickland aus der AEW haben will und er habe auch schon fast genug Unterschriften. Dann legte er sich noch mit dem Rapper Kevin Gates an, welcher dann Tony Nese eine wischte.

John Silver und Alex Reynolds blödelten mit The Butcher und The Blade herum, ehe diese sie angriffen. Adam Page sorgte für den Save.

Christian Cage & LuchaSaurus besiegten Varsity Blonds (Brian Pillman Jr. & Griff Garrison) via Pinfall von Cage, nachdem Luchasaurus ein paar Chokeslams verteilt hatte. (2:00 Minuten)

Nach dem Match nahm Luchasaurus Cage auf die Schultern und sie feierten, ehe Jungle Boy sein Comeback feierte. Er kam mit einem Stuhl bewaffnet zum Ring, Luchasaurus ging aus dem Weg und Christian rannte lieber weg.

Der The Gunn Club forderte The Acclaimed zu einer Rap Battle bei Rampage heraus.

FTW World Heavyweight Title Match
Ricky Starks (c) besiegte Cole Karter via Pinfall nach einem Spear. (6:11 Minuten)


Starks feierte sich nach dem Match und sprach eine Open Challenge aus. Diese wurde von Danhausen angenommen, doch Starks machte einen Rückzieher und verschob das Match auf die kommende Woche.

FTR kamen zu einem Interview mit Tony Schiavone zum Ring und hypten ihr anstehendes Match um die ROH World Tag Team Titles. Natürlich werden sie The Briscoes besiegen.

Jade Cargill & Kiera Hogan besiegten Athena & Willow Nightingale via Pinfall von Jade an Willow nach dem Jaded. (8:26 Minuten)

Im Backstagebereich sahen wir dann ThunderStorm [3] und Thunder Rosa sprach darüber, dass sie den AEW Women’s World Title nächste Woche gegen Miyu Yamashita verteidigen wird.

Barbed Wire Deathmatch
Chris Jericho besiegte Eddie Kingston via Pinfall nach einem Barbed Wire Judas Effect. (13:10 Minuten)


Während des Matches prügelten Tay Conti und Ruby Soho sich, ehe Anna Jay hinzukam - und heel turnte. Die Jericho Appreciation Society konnte daraufhin aus ihrem Käfig befreit werden, der Blackpool Combat Club und Ortiz mischten sich ebenfalls noch ein und das Chaos war perfekt. Zum Abschluss der Show prügelten Kingston und Jericho sich weiter, ehe Kingston seinen Erzfeind dann doch noch in ein Barbed Wire Spider Web schmeißen konnte.
__________________
Die Karriere von Dustin Rhodes - 1988, 1989, 1990, 1991,

Die Karriere von Claudio Castagnoli - 2011, 2012
Indikatorgroupie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2022, 07:49   #2
Beze
Rippenprellung
 
Registriert seit: 21.10.2014
Beiträge: 152
Zitat:
Zitat von Indikatorgroupie Beitrag anzeigen
[...]Die Jericho Appreciation Society konnte daraufhin aus ihrem Käfig befreit werden, [...]
Eine wohlwollende Umschreibung dessen, was passiert ist
Beze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2022, 07:54   #3
Indikatorgroupie
Genickbruch
 
Registriert seit: 09.03.2002
Beiträge: 20.133
Zitat:
Zitat von Beze Beitrag anzeigen
Eine wohlwollende Umschreibung dessen, was passiert ist
Kann halt nicht immer alles so funktionieren, wie man es sich vorstellt.
__________________
Die Karriere von Dustin Rhodes - 1988, 1989, 1990, 1991,

Die Karriere von Claudio Castagnoli - 2011, 2012
Indikatorgroupie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2022, 08:24   #4
Aldi Made Warrior
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 31.08.2005
Beiträge: 460
Das Vorhängeschloss ist halt Face :-)
Aldi Made Warrior ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2022, 08:27   #5
Beze
Rippenprellung
 
Registriert seit: 21.10.2014
Beiträge: 152
Dafür ist der Barrenabstand Heel
Beze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2022, 09:49   #6
S C H
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 07.07.2004
Beiträge: 4.675
Zitat:
Zitat von Indikatorgroupie Beitrag anzeigen
Kann halt nicht immer alles so funktionieren, wie man es sich vorstellt.
Ein Schloss aufschließen ist jetzt auch nicht so einfach.
__________________
WCW 4 Life Feel the Bang
Friedensnobelpreisträger 2012, Skispringen: Vierschanzentournee: Sieger, Olympia: 2. und Skiflug-WM: 3.
S C H ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2022, 10:08   #7
Thorn Hallis
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 30.05.2005
Beiträge: 1.915
Immerhin wissen wir jetzt, dass ein Hai den Käfig definitiv nicht aufkriegen würde, selbst wenn er einen Schlüssel hätte.
__________________
Allein unter Menschen
Thorn Hallis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2022, 19:07   #8
RainMaker
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 31.186
Ein Barbed Wire Match overbooken ist schon eine Leistung, Respekt. Eddie v Jericho geht aber auch schon zu lange. Jede Jerichofehde geht zu lange.

Ich mag, wie King immer Darby vernichtet. Die ganze Story um House of Black vs Sting, Darby und Miro find ich echt unterhaltsam, obwohl ich eine Seite davon für zu langweilig & zu alt halte.

Rest war schon sehr meh.
RainMaker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2022, 19:08   #9
Robert123
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 14.05.2021
Beiträge: 520
-Fyter Fest teil war genauso bombenstark wie Teil 1.

-Luchasaurus/Christian besiegen Varsity Blondes in einem starken Match.Christian mal wieder im Ring war sehr gut dargestellt.Jungleboy ist zurück & Saurus geht im aus den Weg.Anscheinend bekennt sich Saurus doch eher zu seinem besten Freund,als wie zu Christian.

-Ein sehr gutes Tagteam Match liefern der Blackpool Combat Club & Best Friends ab.BBC als die passenden Sieger.

- Jade & Kiera besiegen Athena & Willow in einem doch ansehnlichendem Match,war jetzt aber nix grosartiges.

-Ricky vs Cole Karter war halt da,hat mich jetzt kalt gelassen.Der FTWTitel ist sowieso überflüssig,weil es diesen Titel offiziell nicht gibt.

-MOTN 1 war der Sieg von Brodie King über Darby Allin,ein PPV würdiges Match,um die Fehde Sting/Allin vs House of Black voranzutreiben.Dann noch Miro dazu,einfach spitze

-MOTN 2 war das Barbed Wire Massacre Deathmatch zwischen Kingston & Jericho. Mit Jericho der richtige Sieger & Kingston hätte ich den sieg auch gegönnt. Sabu vs Abyss,Abyss vs Mesias,Funk vs Sabu,Foley vs Funk,Foley vs Sandman,alles klasse Barbed Wire Matches & dieses Match passt in diese Riege vollkommen dazu.

Geändert von Robert123 (21.07.2022 um 19:09 Uhr).
Robert123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2022, 19:31   #10
MarcoRoyce
Cut
 
Registriert seit: 12.04.2022
Beiträge: 59

Zum Glück gewinnt hier Brody King und es wird nicht Schema F runter gespult (Herausforderer besiegt erst alle Handlanger des Stable Anführers bis es am PPV zum Showdown kommt) sondern King wird als glaubwürdiges Monster weiter aufgebaut. Wie es hier mit Sting in dieser Gleichung aufgehen soll ist mir noch schleierhaft und mit Miro wird alles noch verrückter. Ich freue mich sehr auf das was hier am entstehen ist!


Cole Karter zwar noch recht Green am Mic aber finds cool das Ricky weiterhin gepusht wird.

Klasse Match von den besten Freunden gegen den Blackpool Country Club. Mir hat Chuck Taylor sehr gut gefallen, warum war er eigentlich so lange weg? Ich bin begeistert von dem was die best Friends die letzte Zeit abliefern. Hier haben sie klar das Match dominiert und das gegen Mox und Wheeler.

Swerve in Our Glory feier hat mich leider sehr an ein typisches Raw Segment erinnert... die Torte im Gesicht c’mon... der erste Teil des Segments war toll aber der Rest war was für mein noch ungeborenes 5 Jahre altes Kind....

Was mir hingegen gut gefallen hat war der kleine Sketch von der Dark Order vs Butcher und Blade. Einfach ein kleiner Aufbau für das Match bei Rampage. Gibt diesem eine Bedeutung. Mehr davon!

Perfekt gebookt der Sieg von Christian und Luchasauras. So badass das Christian sich einfach den Pin zuschreiben lassen will.

Hier ist noch gar nichts sicher! Luchasaurus steht zwischen den Stühlen. Die heißeste Fehde Momenten bei AEW!!!

Auf das Rap Battle bin ich mal gespannt weil ich The Acclaimed mega finde! Mehr Spotlight tut ihnen gut.

Tolle Moves von Starks und auch die Promo war die eines cocky Heels. Dieser Starks ist gold wert.

Zu tränen rührendes Segment von Dax Harwood als er die Geschichte seiner Tochter erzählt. Face sein steht ihnen. Dass am Samstag der Titel verteidigt wird davon gehe ich stark aus.

Baddies vs Athena und Willow Match war das schwächste des Abends. Es gab zwar ein paar nette Spots aber teilweise auch viel zu langsames und Performance center heftiges vorbereiten für lasche moves. Also bei der Women’s Division muss man nochmal ran..

Backstage sehen wir gleich danach die zwei die es richtig machen nämlich Baker und Hayter!

Sooo kommen wir zum Deathmatch. Das Match war solide. Am Anfang ging es mit Tempo los, in der Mitte wurde es mir zu langsam und als es mit den Interferences los ging war es dann zu viel für mich. Schade! Ich bin ehrlich auf das Match hatte ich mich nicht sonderlich gefreut weil ich kein sonderlich großer Fan von Eddie Kingston Matches generell bin. Seine Stärken liegen viel mehr am Mic. Es waren auch keine Spots dabei die man als AEW Fan nicht schon bei Omega vs. Moxley gesehen hat. Hoffentlich ist die Fehde ENDLICH vorbei!

Gut gemeinte 2- von mir.
MarcoRoyce ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2022, 20:08   #11
matzehbs
Gehirnerschütterung
 
Registriert seit: 31.08.2013
Beiträge: 445
Mensch, Jericho gg. Kingston war aber ein botch - fest. Nachher zum Schluss mit Sammy Guevara hat ja überhaupt nichts mehr funktioniert. Das mit dem sich nicht zu öffnenden Schloss , wo die JAS durch die Gitterstäbe aus dem Käfig kommen, war natürlich ein absoluter Brüller.
matzehbs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2022, 20:41   #12
Thorn Hallis
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 30.05.2005
Beiträge: 1.915
Mein persönliches Highlight des ME war allerdings das Schild "Don Stevens is All Elite".
__________________
Allein unter Menschen
Thorn Hallis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2022, 20:49   #13
Duke Skywalker
Moderator
 
Registriert seit: 26.06.2002
Beiträge: 17.815
AEW ist aktuell für mich schwere Kost. Total unfokusiert und ohne Gespür für die Fans.
FTR sind mit Abstand das populärste Tag Team bei AEW aber sind meilenweit von den Tag Titels entfernt. Stattdessen werden sie zur Ablenkung mit zig anderen Titeln behangen. Ich möchte meine Zeit und mein Geld allerdings gerne in AEW investieren und nicht in Kahns Nebenprojekt, dass mir leider permanent aufgedrückt wird.

Die Tag Titels sind bei Lee und Swerve. Mag ich. Die Storyline um die Unterschriftenaktion gegen Strickland hingegen gar nicht. Wer denkt sich so einen Kram aus? Was ist denn hier das Endziel? Ein Titelmatch für Tony Nese und Smart Mark?

Die Dark Order ist ewig unrelevant und nun auch durch diverse Abgänge personell dezimiert. Statt endlich einen Schlußstrich zu ziehen werden die verbliebenen Jungs verwendet um Ex-Champ Page einen Grund zu geben in den Shows zu sein.
Adam Page muss ein großes Programm haben.

Christian war ein riesiges Highlight in den letzten Wochen. Luchasaurus machte Spaß nach seinem Heelturn. Und diese Woche kommt Jungle Boy zurück und der Dino ist wieder lieb? Ist er dumm? Wirklich nur ein großes Haustier? Alles nur ein Trick um Christian eine Falle zu locken? Wobei sie leider die Falle vergessen haben...
Oder wird der Dino am Ende doch wieder zu Cage turnen und den Jungen aus dem Dschungel dumm dastehen lassen?

Ricky Starks, Cole Carter, Danhausen, FTW Title. Leute, Leute...

Chris Jericho besiegt Eddie Kingston. Nein. Einfach nein.
Das Shark Cage Gimmick war für den Hintern. AEW ignoriert, dass niemand mehr over ist als Kingston. Jericho mit einem "Big Spot", der nichts bedeutet, weil er vorher den Sieg bekommt.
Ein unübersichtliches Stable wächst weiter an, weil einer der wenigen Face Damen, die tatsächlich beliebt ist Heel turnt.

Puh...
__________________
"I am hoping that I can be known as a great writer and actor some day, rather than a sex symbol."
Steven Seagal
Duke Skywalker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2022, 20:59   #14
Razors Edge
Rippenprellung
 
Registriert seit: 03.04.2016
Beiträge: 196
Zitat:
Zitat von matzehbs Beitrag anzeigen
Mensch, Jericho gg. Kingston war aber ein botch - fest. Nachher zum Schluss mit Sammy Guevara hat ja überhaupt nichts mehr funktioniert. Das mit dem sich nicht zu öffnenden Schloss , wo die JAS durch die Gitterstäbe aus dem Käfig kommen, war natürlich ein absoluter Brüller.
Was ich auch schlimm finde,ich mag ja die Ringrichterin eigentlich aber wenn sich jemand so selbst darstellt und jede Mimik oversellt,denn mag ich es nichtmehr.
Razors Edge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2022, 22:26   #15
Zed
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 04.05.2015
Beiträge: 1.249
Zitat:
Zitat von Duke Skywalker Beitrag anzeigen
Die Tag Titels sind bei Lee und Swerve. Mag ich. Die Storyline um die Unterschriftenaktion gegen Strickland hingegen gar nicht. Wer denkt sich so einen Kram aus? Was ist denn hier das Endziel? Ein Titelmatch für Tony Nese und Smart Mark?
Ich versteh sowieso nicht warum man das Programm mit Smart Mark Sterling und Swerve/Lee startet, dachte die sind in einem fehdenprogramm mit Team Tazz, wozu dann immer diese doppelt Storys ?

AEW hat großes Roster, kann man doch bei Dark machen, wo Nese dauergast ist
__________________
Who's that riding into the sun ?
Who's the man with the itchy gun ?
Who's the man who kills for fun ?
Psycho Dad, Psycho Dad, Psycho Dad.
Zed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2022, 11:46   #16
Hardcore Mr.A
ECW
 
Registriert seit: 29.12.2006
Beiträge: 6.410
Irgendwie bin ich etwas zwiegespalten, auf der einen Seite wars gut, aber auf der anderen hängt AEW bei mir so ein wenig in der Luft aktuell.

Der Opener war gut, Brody hat Darby hier richtig vermöbelt und das war einfach unetrhaltsam, King kommt bei mir auch immer besser an.
Auch das man die Storys jetzt verbindet und Miro mit rein bringt, interessiert mich aktuell mit am meisten, die Story Miro/Darby vs. House of Black.

Tag Match hat mir auch gefallen und gut wie man die persönliche Story Yuta/Best Friends untergebracht hat.

Verwirrend dann Christian und Jungle Boy, ok vielleicht nur ein Trick von Christian/Saurus, wäre zumindest irgendwie dämlich wenn Luchasaurus jetzt einfach zurück zu JB turnt.

Auf Ricky Starks habe ich immer Bock, für mich immer eines der größten Talente mit seiner natürlichen Coolness dagegen sollte er sich aber eher nicht mit Danhausen rumschlagen müssen.

Tag der Frauen war eben da.

Das Barbwire Match, hier komme ich in den meisten Zwiespalt, große Anerkennung für Jericho, einfach der Goat halt, muss schon seit Jahren nix mehr beweisen, und steigt trotzdem gegen einen Nick Gage in den Ring, War Games Matches und jetzt ein Barbwire Match. Zudem geht für mich Gewalt mit Stacheldraht usw immer klar.
Auf der anderen Seite wirkte es so gehetzt, es kam nicht wirklich das Feeling auf, einiges am Ende auch sehr unrund, und die ganze Shark Cage Geschichte mitsamt der vorhersehbaren Flucht und Eingreifen etc, es wirkte einfach echt wie ECW meets WCW 2000. Allerdings ist das bei einer Weekly wiederum auch verkraftbar.
Bin insgesamt etwas ratlos bezüglich Bewertung von allem.

Insgesamt bin ich bei 2-
__________________
Ei vois vähempää kiinnostaa
----------1----------9----------0----------3----------
1.FC Saarbrücken - Die Macht von der Saar Blau/Schwarz Allez
R.I.P. Deathmatch Viking Danny Havoc
Hardcore Mr.A ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2022, 12:29   #17
makanter
Moderator
 
Registriert seit: 02.01.2013
Beiträge: 11.587
Habe jetzt nach einigen negativen Twitter-Impressionen den Main Event gesehen und hallelujah war das eine Katastrophe. Mit völlig overbookten Gimmick-Matches kennt sich AEW ja bestens aus aber das hier hat nochmal einiges getoppt. Unsauber geworkt, unfreiwillig komische Botches mit einer bescheuerten Stipulation und der falsche Sieger. Hat mir nochmal gezeigt, warum ich AEW seit den Ausfällen von Punk und MJF kaum noch anschaue.
__________________
The universe is a cruel, uncaring void. The key to being happy isn't a search for meaning. It's to keep yourself busy with unimportant nonsense, and eventually you'll be dead.
makanter ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2022, 13:54   #18
OrtensLaw
Knöchelbruch
 
Registriert seit: 07.04.2009
Beiträge: 696
Der Opener war gut und hatte mit Brodie einen positiven Überraschungssieger. Der Staredown zw. Sting und Black gefällt mir und mit Miro scheint unentschlossen. Macht mich definitiv neugierig.

Das Tag Match gefiel mir auch und wenigstens hat man die Fehde zw. den ehemaligen Best Friends nicht vergessen.

Das Segment mit Swerve/Lee und Sterling /Neese gefiel mir nicht und war unnötig.

Backstage Fight mit DO und Butcher/Blade mit dem Safe von Page ging so und diente zum Matchaufbau.

Dann Squash Match von Christian/Saurus mit Comeback von JB. Ich hoffe ja inständig, das man das nicht so stehen lässt und Saurus nur so tat als ob er sich wieder mit JB versöhnt. Sonst war der Heelturn und die genialen Promos alle umsonst und man hätte hier großes Potenzial einfach weggeworfen.

Starks gegen Carter war okay.

FTR Promo war irgendwie nix besonderes. Hier wäre es ein großes Ding gewesen, wenn die Briscoes auch erschienen wären aber das will ja anscheinend Warner nicht so richtig.

Tag Match der Frauen war okay aber auch wieder ziemlich zäh.

Der Main Event war spätestens mit/ab Conti komplett im Eimer. So viel Mist in der Schlussphase habe ich selten gesehen. Es kann ja mal was schiefgehen und ein gewisses Maß an Overbooking habe ich AEW manchmal mehr oder weniger durchgehen lassen. Aber das hier war nix. Viel zu viele Leute im und am Ring und ein botch jagte den nächsten. Nee sorry, solche Szenarien sollte man mal überdenken. Weniger ist manchmal mehr.

Insgesamt eine ziemlich durchwachsene Show. Es gab ein paar gute Sachen aber auch vieles was eher nichtssagend war und der ME war z. T. eine Katastrophe.
__________________
WWE = Walk With Elias
OrtensLaw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2022, 16:57   #19
y2jforever
Genickbruch
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 13.977
Als jemand der bisher alle Dynamites und Rampages gesehen habe muss ich sagen, dass das für mich das vielleicht schlechteste Dynamite ever war. Von mir gibt es eine 4-, was aber nur an den guten ersten beiden Matches liegt. Alles danach war zwischen skipable und schlecht. Ich hatte auf Grund der Matches schon keine hohen Erwartungen aber das war in Summe leider garnix.
Zitat:
Zitat von RainMaker Beitrag anzeigen
Ein Barbed Wire Match overbooken ist schon eine Leistung, Respekt. Eddie v Jericho geht aber auch schon zu lange. Jede Jerichofehde geht zu lange.

Ich mag, wie King immer Darby vernichtet. Die ganze Story um House of Black vs Sting, Darby und Miro find ich echt unterhaltsam, obwohl ich eine Seite davon für zu langweilig & zu alt halte.

Rest war schon sehr meh.
Jetzt sind wir uns auch mal bei der grundsätzlichen Bewertung einer AEW Sendung einig. Auch wenn mir Darby & Stind gefallen. Gruselig
Zitat:
Zitat von Duke Skywalker Beitrag anzeigen
AEW ist aktuell für mich schwere Kost. Total unfokusiert und ohne Gespür für die Fans.
Ohne Gespür für die Fans weis ich nicht. Es gibt viele Dinge bei Dynamite die funktionieren, wenn auch eher nicht diese Woche. Mit der Christian vs Jungle Boy und House of Black vs Sting, Darby und Miro kann ich gut arbeiten. Auch Lee & Strickland als TT Champs gefallen mir grundsätzlich. Aber diese Woche stand halt viel im Fokus was nicht so funktioniert und bei Christian vs JB und Lee & Strickland gab es Segmente die nicht so 100% funktioniert haben.

Unfokusiert sehe ich seit Double or Nothing aber auch so. Bis zu Forbidden Door hatte ich dafür durchaus verständnis. Es kamen viele Ausfälle zusammen und die Promotion für Forbidden Door hat halt viele NJPW Stars involviert die nicht die Ganze Zeit zur Verfügung stehen. Die letzten Wochen hätte es aber eigentlich dann wieder besser werden sollen. Wurde es aber nicht, was für mich insbesondere daran lag, dass es viel Promo für RoH gab und dazu die Jericho vs Kingston Fehde stark im Mittelpunkt stand. Beides holt mich aus den unterschiedlichsten Gründen aber nicht wirklich ab.
Zitat:
Zitat von Duke Skywalker Beitrag anzeigen
FTR sind mit Abstand das populärste Tag Team bei AEW aber sind meilenweit von den Tag Titels entfernt. Stattdessen werden sie zur Ablenkung mit zig anderen Titeln behangen. Ich möchte meine Zeit und mein Geld allerdings gerne in AEW investieren und nicht in Kahns Nebenprojekt, dass mir leider permanent aufgedrückt wird.
Mir geht RoH inzwischen auch mehr auf die Nerven als alles andere. Man sollte Thunder Rosa's nächste Gegnerin aufbauen, nicht Deeb vs Martinez.
Zitat:
Zitat von Duke Skywalker Beitrag anzeigen
Die Tag Titels sind bei Lee und Swerve. Mag ich. Die Storyline um die Unterschriftenaktion gegen Strickland hingegen gar nicht. Wer denkt sich so einen Kram aus? Was ist denn hier das Endziel? Ein Titelmatch für Tony Nese und Smart Mark?
Da bin ich auch überfragt. Lee uns Swerve als Champs gerne. Mit Smart Mark als Manager für Undercarder komme ich auch klar, da passt er gut. Aber dann sollte er zumindest ein Tag Team wie Private Party oder Butcher & Blade managen die sich so in ein Titelmatch wieseln. Tony Nese gehört eh zu den Workern bei denen ich überfragt bin was man mit ihm will. Klar, er ist im Ring gut aber selbst da bei AEW sicher nicht vorne dabei. Vom Charisma geht er dafür aber völlig unter. Dazu war mir das Segment selber "zu WWEig".
Zitat:
Zitat von Duke Skywalker Beitrag anzeigen
Die Dark Order ist ewig unrelevant und nun auch durch diverse Abgänge personell dezimiert. Statt endlich einen Schlußstrich zu ziehen werden die verbliebenen Jungs verwendet um Ex-Champ Page einen Grund zu geben in den Shows zu sein.
Adam Page muss ein großes Programm haben.
Auch hier bin ich bei Dir. Außer John Silver gibt es bei Dark Order niemanden mehr den man braucht. Die Gruppe ist 1,5 Jahre nach dem Tod von Brodie Lee einfach durch. Das TT mit Silver und Reynolds kann man halten, der Rest steht mMn ganz oben auf der Liste derer, deren Verträge nicht verlängert werden.

Auch bei Page bin ich bei Dir. Bis Mai AEW World Champ, danach im 4-Way um den NJPW Title, jetzt Dark Order passt nicht. Ich finde grundsätzlich kann man einen Maineventer durchaus mal in kleineren Fehden einsetzen. Aber aktuell hat man an großen Namen eigentlich nur Ihn, Y2J und Mox. Punk, Danielson, Kenny, Cole und MJF sind alle aus unterschiedlichen Gründen raus. Umso unverständlicher, dass man nicht mehr auf Page setzt. Ich hoffe, dass der Grund dafür ist das man zeitnah das Programm um die Rückkehr von Kenny starten kann. Trotzdem hätte man ihn die letzten Wochen prominenter einsetzen sollen.
Zitat:
Zitat von Duke Skywalker Beitrag anzeigen
Christian war ein riesiges Highlight in den letzten Wochen. Luchasaurus machte Spaß nach seinem Heelturn. Und diese Woche kommt Jungle Boy zurück und der Dino ist wieder lieb? Ist er dumm? Wirklich nur ein großes Haustier? Alles nur ein Trick um Christian eine Falle zu locken? Wobei sie leider die Falle vergessen haben...
Oder wird der Dino am Ende doch wieder zu Cage turnen und den Jungen aus dem Dschungel dumm dastehen lassen?
Das ganze Segment war komisch, das stimmt. Ich komme damit klar, wenn eine Fehde über mehrere Wochen nicht nur aus Highlights besteht. Es passt irgendwie, dass das erste Segment in der Fehde das nicht wirklich funktioniert hat in dieser Show war.

Ich möchte an dieser Stelle aber mal lobend erwähnen wie großartig es ist, dass bei Christians Entrace auf dem Screan aus "outwork everybody" jetzt "worked everbody" geworden ist
Zitat:
Zitat von Duke Skywalker Beitrag anzeigen
Ricky Starks, Cole Carter, Danhausen, FTW Title. Leute, Leute...
Ricky Starks gefällt mir gut aber ansonsten bin ich bei Dir. Keine Ahnung wer Cole Karter ist und warum man ihm Airtime gibt. Danhausen zündet bei mir nicht so wirklich und gehört mMn wenn überhaupt nach Rampage, nicht in die A Show. Dazu gibt es aktuell bei AEW einfach zu viele Titel. Insbesondere die RoH Titel und den FTW Titel brauch mMn kein Mensch.
Zitat:
Zitat von Duke Skywalker Beitrag anzeigen
Chris Jericho besiegt Eddie Kingston. Nein. Einfach nein.
Das Shark Cage Gimmick war für den Hintern. AEW ignoriert, dass niemand mehr over ist als Kingston. Jericho mit einem "Big Spot", der nichts bedeutet, weil er vorher den Sieg bekommt.
Ein unübersichtliches Stable wächst weiter an, weil einer der wenigen Face Damen, die tatsächlich beliebt ist Heel turnt.
Hier wurde allgemein viel falsch gemacht. Die Fehde geht allgemein schon zu lange, spätestens nach dem Blood & Guts Match hätte hier Schluss sein müssen. Kingston hier nicht gewinnen zu lassen ist ebenfalls seltsam.

Dazu war das Match mMn einfach schlecht gebooked. Das Sammy nicht im Käfig war stank 20 Meilen gegen den Wind. Den Turn von Anna Jay braucht kein Mensch. Das man die JAS aus dem Käfig holt war mega unnötig wenn man schon Sammy hat der eingreift.

Das Match selber fand ich garnicht so schlecht wie einige andere hier. Dass das Micro und die Ringglocke mit Stacheldraht verziert waren fand ich sogar ziemlich witzig. Aber nachdem Tay eingriff ging das Ganze wegen dem Overbooking halt komplett bergab.
__________________
"Remember - hate is always foolish ... and love, is always wise. Always try, to be nice and never fail to be kind" - The 12th Doctor
"If you need the threat of hell to be a good person, then you are just a bad person on a leash" - Paul Kinsella
y2jforever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2022, 21:19   #20
Duke Skywalker
Moderator
 
Registriert seit: 26.06.2002
Beiträge: 17.815
Damit kein Missverständnis entsteht. Ricky Starks ist einer meiner Favoriten. Entsprechend ärgert es mich, dass er nach dem soliden Tag Team Programm mit Hobbs nun wieder seinen Schmuck Titel in belanglosen Matches verteidigt.
Das Danhausen und Hook auch bereits wieder Geschichte ist ohne, dass es überhaupt je richtig losging ist auch bezeichnend. Obwohl die Fans hier steil gingen.
__________________
"I am hoping that I can be known as a great writer and actor some day, rather than a sex symbol."
Steven Seagal
Duke Skywalker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2022, 23:39   #21
H2SO4
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 19.07.2005
Beiträge: 1.044
Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
Außer John Silver gibt es bei Dark Order niemanden mehr den man braucht. Die Gruppe ist 1,5 Jahre nach dem Tod von Brodie Lee einfach durch. Das TT mit Silver und Reynolds kann man halten, der Rest steht mMn ganz oben auf der Liste derer, deren Verträge nicht verlängert werden.
Ich habe jetzt nur mal einige Folgen von Dark Elevation gesehen. Von daher kann mein Eindruck nur eine Momentaufnahme gewesen sein. Aber Uno und Vance schienen mir doch recht gut beim Publikum anzukommen. Dies heißt natürlich nicht, dass man große Stories mit ihnen machen muss, aber Undercarder, die für Stimmung sorgen können, lässt man doch normalerweise nicht ziehen.
__________________
"Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen: Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus. Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig. Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent. Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."
Gerhard Bronner
H2SO4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2022, 23:54   #22
Riddler
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 4.096
Eine sehr ambivalente Dynamite-Ausgabe.

Ich habe zwar erst beim Swerve/Lee-Segment reingeschaltet, aber da dachte ich mir auch erstmal "Torte ins Gesicht? Echt jetzt?". Das war doch eher untypisch für AEW (und eigentlich nur zum Fremdschämen).

Alles, was danach kam, wirkte etwas mit der heißen Nadel gestrickt und ohne großen Zusammenhang, von der Rückkehr von Jungle Boy mal abgesehen.

Den FTW-Titel braucht kein Mensch und meinetwegen kann Danhausen das Ding gewinnen und verfluchen.

Beim Barbed--Wire-Match habe ich mich gefragt, ob sich Kevin Sullivan heimlich ins Booking Team geschlichen hat. Ein Shark Tank über dem Käfig? Ernsthaft? Und Anna Jay bekommt es nicht hin, einen Schlüssel ins Schloss zu stecken. Zum Glück hatte die Regie relativ schnell reagiert, aber durch die Gitterstäbe ging's ja auch, so what?
Ansonsten wäre das eigentlich ein PPV-Match gewesen, dann aber ohne Overbooking und vor allem früher .
Jericho als Sieger bringt leider keinem was, zumal Y2J eine dieser Wrestlinggrößen ist, die ausnahmslos alles in eine gute und unterhaltsame Bahn lenken können.

Was sonst noch auffiel:

Ich stimme den meisten hier zu, dass diese ganzen Titelparaden einfach zu viel sind. Hoffentlich bekommt RoH bald einen eigenen Sendeplatz.

Athena hat seit ihrer Ember-Moon-Zeit merklich an Gewicht zugelegt, aber sie kann halt was im Ring. Jade Cargill hingegen strahlt für mich immernoch nichts aus.

ThunderStorm...ohje, also wenn das die beste Idee ist, Toni Storm noch irgendwie zu Relevanz zu verhelfen, dann kann ich wirklich nur hoffen, dass Britt Baker wieder das Kommando bei den Damen übernimmt.

Wo war Wardlow? So langsam muss man ja als Wrestler bei AEW Angst bekommen, wenn man einen Titel bekommt. Der ganze Aufbau von Wardlow droht, zu verpuffen. Warum nicht mehr Mut und ihn einfach mal gegen Mox ein Match bestreiten lassen?

Und warum man MJF jetzt komplett ignoriert, verstehe ich ohnehin nicht.
Riddler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2022, 00:57   #23
RainMaker
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 31.186
Zitat:
Zitat von y2jforever Beitrag anzeigen
Jetzt sind wir uns auch mal bei der grundsätzlichen Bewertung einer AEW Sendung einig. Auch wenn mir Darby & Stind gefallen. Gruselig


Du bist somit näher an AEWBotches als ich an "loving it"
RainMaker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2022, 04:15   #24
Kiez Richards
King of Korn Style
 
Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 14.180
Mittwoch bei Dynamite - Fight for the Fallen:

Tony Nese vs. Swerve Strickland
Bryan Danielson vs. Daniel García
FTW World Heavyweight Title Match: Ricky Starks (c) vs. Danhausen
AEW Women's World Title Match: Thunder Rosa (c) vs. Miyu Yamashita
AEW Interim World Title Match: Jon Moxley (c) vs. Rush
Kiez Richards ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.