Boardhell - Schwarz-rot wie Bayer 04
   

 
 
   

 

Zurück   Boardhell > Unterhaltung > Film und Fernsehen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.08.2014, 01:09   #9676
Milford Cubicle
Genickbruch
 
Registriert seit: 12.01.2003
Beiträge: 11.335
So, einer muss ja den Anfang machen:

The Expendables 3

Oha, das war gar nicht mal so gut. Klar, der Allstar-Cast ist auch dieses Mal recht gut aufgelegt, insbesondere Banderas macht Spaß und auch Mel Gibson spielt solide seinen Stiefel runter. Ansonsten kann man aber wenig gutes an dem Film finden. Und zwar weil einfach die Brutalität fehlt. Man erwartet einen blutigen Kopfschuss oder wie im ersten Teil ne schöne Amputation des Unterarms via Machetenhieb, aber sowas sucht man vergebens. Klar, der Film hat einen hohen Bodycount, aber es wirkt einfach nur stumpf und stupide. Dazu beliefert der Film ansonsten so ziemlich jegliche Klischees, nicht so gute Stuntszenen und Sachen, die man echt schon 100 Mal besser woanders gesehen hat. Die jungen Charaktere sind auch weniger überzeugend, insbesondere Ronda Rousey spielt schrecklich. Nee, das war einfach mal nix, die Effekte waren auch nicht so berauschend, es gab keine richtigen Highlights, keine wirkliche Spannung, ich denke auch dass man die Geschichte an einigen Stellen durchaus gut hätte entwickeln können, aber man hat nichts dergleichen gemacht. Letztlich ist "The Expendables 3" ziemlich weichgespülter Müll, der einzig noch durch den Cast und den immer kleiner werdenden Nostalgiefaktor ansehbar ist.

3.5/10
__________________
"Manche hängen ihre Fahnen, nach dem erstbesten Wind. Doch die Liebe beweist sich erst, wenn der Wind zunimmt. Und Liebe ohne Leiden, das hat noch niemand gesehen. Man kann ein Lied davon singen, man kann sich selbst nicht verstehen."
Tomte - Das hier ist Fußball
IMDB The 2017 List
Milford Cubicle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2014, 01:30   #9677
Glissinda der Troll
Doghouse
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 6.975
Zitat:
Zitat von Milford Cubicle Beitrag anzeigen
So, einer muss ja den Anfang machen:

The Expendables 3

Oha, das war gar nicht mal so gut. Klar, der Allstar-Cast ist auch dieses Mal recht gut aufgelegt, insbesondere Banderas macht Spaß und auch Mel Gibson spielt solide seinen Stiefel runter. Ansonsten kann man aber wenig gutes an dem Film finden. Und zwar weil einfach die Brutalität fehlt. Man erwartet einen blutigen Kopfschuss oder wie im ersten Teil ne schöne Amputation des Unterarms via Machetenhieb, aber sowas sucht man vergebens. Klar, der Film hat einen hohen Bodycount, aber es wirkt einfach nur stumpf und stupide. Dazu beliefert der Film ansonsten so ziemlich jegliche Klischees, nicht so gute Stuntszenen und Sachen, die man echt schon 100 Mal besser woanders gesehen hat. Die jungen Charaktere sind auch weniger überzeugend, insbesondere Ronda Rousey spielt schrecklich. Nee, das war einfach mal nix, die Effekte waren auch nicht so berauschend, es gab keine richtigen Highlights, keine wirkliche Spannung, ich denke auch dass man die Geschichte an einigen Stellen durchaus gut hätte entwickeln können, aber man hat nichts dergleichen gemacht. Letztlich ist "The Expendables 3" ziemlich weichgespülter Müll, der einzig noch durch den Cast und den immer kleiner werdenden Nostalgiefaktor ansehbar ist.

3.5/10
Ist es wirklich nochmal schlechter als Chuck Norris der Chuck Norris Witze erzählt?
Glissinda der Troll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2014, 01:39   #9678
Milford Cubicle
Genickbruch
 
Registriert seit: 12.01.2003
Beiträge: 11.335
Zitat:
Zitat von Bushwhacker Beitrag anzeigen
Ist es wirklich nochmal schlechter als Chuck Norris der Chuck Norris Witze erzählt?
Das war vielleicht peinlich, aber der Nachfolger hat einfach so viele nichtssagende, nicht zündende One-Liner, da hätte ich lieber nochmal einen Chuck Norris gesehen.
__________________
"Manche hängen ihre Fahnen, nach dem erstbesten Wind. Doch die Liebe beweist sich erst, wenn der Wind zunimmt. Und Liebe ohne Leiden, das hat noch niemand gesehen. Man kann ein Lied davon singen, man kann sich selbst nicht verstehen."
Tomte - Das hier ist Fußball
IMDB The 2017 List
Milford Cubicle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2014, 01:58   #9679
umimatsu
ECW
 
Registriert seit: 22.05.2006
Beiträge: 9.966
@ Lisi & Volker

Um das Thema zum Abschluss zu bringen: Bei der Beurteilung eines Filmes legt auch ihr gewisse Maßstäbe an. Das trifft auf den neuesten Richie Ren Heuler ebenso zu, wie auf den momentan angesagten Teenieslasher. Da nehmt ihr euch nichts von der Pseudoelite. Was euch beide ( und vermutlich auch den Rest des Forums ) von den Intellektuellen des Feuilletons unterscheidet, ist, dass euch das Goutieren von Trivialunterhaltung keine Probleme bereitet ( warum auch? ), waehrend jene ohne ihre Hochkultur nicht koennen und alles niederbruellen, was nicht ihren Ansprüchen genügt.
__________________
Punko ist so niedlich, dass ich mir sicher bin, sein Gesicht wurde von einem Kinderserienanimateur gezeichnet. - Kliqer

One of the best movies of all time. Before films got full of CGI bullshit to make up for a crap storyline and bad acting. - YT-User Ryan Banks über Heat
umimatsu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2014, 07:04   #9680
Skuriles
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 16.02.2009
Beiträge: 2.652
Taxi Driver

Nachdem man an verschiedenen Stellen gelesen hat, dass man diesen Film von Martin Scoresee und Al Pacino als Hauptdarsteller gesehen haben sollte habe ich mir ihn gestern per Watchever zu Gemüte geführt.

Ich muss sagen: OK. Für mich kein Must-See auch wenn er nicht schlecht ist und mit Sicherheit zu dieser Zeit ein etwas anderes bild auf leicht Gestörte Veteranen in den USA wirft. Das Ende eskalierte dann etwas zu schnell fand ich.
Die filmische Umsetzung (einige Längen mit "Pseudo-Spannungs-Musik") wirkt nach 40 Jahren einfach altbacken und nervt an einigen Stellen. Trotzdem gut mal wieder den "jungen" Al gesehen zu haben auch wenn die deutsche Synchro bis auf die Tonlage einfach furchtbar ist.

Kleine Randnotiz:
Im deutschen Abspann (Cast) wird die Rolle des "Betrunkener Neger" aufgeführt. Hab leider vergessen wer ihn gespielt hat.
Irgendwie seltsam, dass man 1974 sich daran nicht wirklich daran gestoßen hat in Deutschland.

EDIT: Wie ich korrekterweise darauf hingewiesen wurde, ist der Hauptdarsteller natürlich Robert de Niro und nicht Al Pacino. Hatte ich verwechselt
__________________
Just did it!

Geändert von Skuriles (21.08.2014 um 11:37 Uhr).
Skuriles ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2014, 07:08   #9681
FearOfTheDark
Moderator
 
Registriert seit: 23.07.2012
Beiträge: 6.892
Zitat:
Zitat von Bushwhacker Beitrag anzeigen
Ist es wirklich nochmal schlechter als Chuck Norris der Chuck Norris Witze erzählt?
Zitat:
Zitat von Milford Cubicle Beitrag anzeigen
Das war vielleicht peinlich, aber der Nachfolger hat einfach so viele nichtssagende, nicht zündende One-Liner, da hätte ich lieber nochmal einen Chuck Norris gesehen.
Bitte was?! Der Chuck Norris Witz aus Teil 2 war mein persönliches Highlight im Film!
__________________
Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit alles zu tun. (Tyler Durden, Fight Club)
Wenn ich herausgefunden habe, wie man "30" in römischen Zahlen schreibt, mach ich drei Kreuze.
FearOfTheDark gibt's auf YouTube und Instagram
FearOfTheDark ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2014, 07:51   #9682
Fräulein Söckchen
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 13.560
Zitat:
Zitat von umimatsu Beitrag anzeigen
@ Lisi & Volker

Um das Thema zum Abschluss zu bringen: Bei der Beurteilung eines Filmes legt auch ihr gewisse Maßstäbe an. Das trifft auf den neuesten Richie Ren Heuler ebenso zu, wie auf den momentan angesagten Teenieslasher. Da nehmt ihr euch nichts von der Pseudoelite. Was euch beide ( und vermutlich auch den Rest des Forums ) von den Intellektuellen des Feuilletons unterscheidet, ist, dass euch das Goutieren von Trivialunterhaltung keine Probleme bereitet ( warum auch? ), waehrend jene ohne ihre Hochkultur nicht koennen und alles niederbruellen, was nicht ihren Ansprüchen genügt.
Sehr diplomatisch ausgedrückt.

Und was ist jetzt mit den Expendables? Ist er wirklich so eine Katastrophe, wie Milford schreibt?
__________________
Oh Menschenkind, bedenk es wohl, dein größter Feind heißt Alkohol.
Doch in der Bibel steht geschrieben: Du sollst auch deine Feinde lieben!
Fräulein Söckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2014, 07:54   #9683
Der Landknecht
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.959
Zitat:
Zitat von Skuriles Beitrag anzeigen
Taxi Driver

Nachdem man an verschiedenen Stellen gelesen hat, dass man diesen Film von Martin Scoresee und Al Pacino als Hauptdarsteller gesehen haben sollte habe ich mir ihn gestern per Watchever zu Gemüte geführt.

Ich muss sagen: OK. Für mich kein Must-See auch wenn er nicht schlecht ist und mit Sicherheit zu dieser Zeit ein etwas anderes bild auf leicht Gestörte Veteranen in den USA wirft. Das Ende eskalierte dann etwas zu schnell fand ich.
Die filmische Umsetzung (einige Längen mit "Pseudo-Spannungs-Musik") wirkt nach 40 Jahren einfach altbacken und nervt an einigen Stellen. Trotzdem gut mal wieder den "jungen" Al gesehen zu haben auch wenn die deutsche Synchro bis auf die Tonlage einfach furchtbar ist.

Kleine Randnotiz:
Im deutschen Abspann (Cast) wird die Rolle des "Betrunkener Neger" aufgeführt. Hab leider vergessen wer ihn gespielt hat.
Irgendwie seltsam, dass man 1974 sich daran nicht wirklich daran gestoßen hat in Deutschland.
Allerdings ist der Hauptdarsteller in dem Film Robert de Niro, nicht Al Pacino.
__________________
What he didn't was, know was or was know was that I was dyslexic.
Der Landknecht ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2014, 07:55   #9684
Fox Black
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 18.05.2008
Beiträge: 17.617
Non-Stop
Solider Action-Thriller nach dem "Who is it"-Prinzip! Das finale Motiv der Täter kommt allerdings ein wenig lahm daher, aber insgesamt hat mir der Film besser gefallen als "Flightplan".
7/10
Fox Black ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2014, 08:57   #9685
umimatsu
ECW
 
Registriert seit: 22.05.2006
Beiträge: 9.966
Zitat:
Zitat von Miss Socko Beitrag anzeigen
Und was ist jetzt mit den Expendables? Ist er wirklich so eine Katastrophe, wie Milford schreibt?
Ich war schon sehr überrascht, wenn nicht zu sagen erschrocken, wie sehr Stallone den Film auf ein jugendliches Publikum ausgerichtet hat. Daran wird auch der versprochene Director's Cut ( = mehr grafische Gewalt ) nichts ändern, denn die von Milford Cubicle angesprochenden fehlenden Gewaltspitzen sind nur ein Grund, warum der Film, wie auch die Vorgänger, nicht als "Oldschool Actionkino" durchgeht. Oldschool sind einzig und allein die Darsteller, die das Zielpublikum ironischerweise nicht kennt.
__________________
Punko ist so niedlich, dass ich mir sicher bin, sein Gesicht wurde von einem Kinderserienanimateur gezeichnet. - Kliqer

One of the best movies of all time. Before films got full of CGI bullshit to make up for a crap storyline and bad acting. - YT-User Ryan Banks über Heat
umimatsu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2014, 09:36   #9686
Der Zerquetscher
Moderator
 
Registriert seit: 20.05.2002
Beiträge: 10.757
Zitat:
Zitat von umimatsu Beitrag anzeigen
@ Lisi & Volker

Um das Thema zum Abschluss zu bringen: Bei der Beurteilung eines Filmes legt auch ihr gewisse Maßstäbe an. Das trifft auf den neuesten Richie Ren Heuler ebenso zu, wie auf den momentan angesagten Teenieslasher. Da nehmt ihr euch nichts von der Pseudoelite. Was euch beide ( und vermutlich auch den Rest des Forums ) von den Intellektuellen des Feuilletons unterscheidet, ist, dass euch das Goutieren von Trivialunterhaltung keine Probleme bereitet ( warum auch? ), waehrend jene ohne ihre Hochkultur nicht koennen und alles niederbruellen, was nicht ihren Ansprüchen genügt.
Gekonnt gekontert.

Und außerdem einen Punkt geholt, denn an dem, was Du sagst, ist was dran.

Zu Expendables 3: Davon erwarte ich mir nach dem PG-13 nichts mehr. Werde trotzdem ins kino gehen und ein Review schreiben. Aber ohne wohlige Vorfreude.

Ich glaube, dass Stallone sich hier sehr verkalkuliert. Welcher Jugendliche ist denn bitte an dieser alten Garde aus den 80ern interessiert? Die erwachsenen Actionroutiniers hingegen gehen nur äußerst selten ins kino und wenn, dann bitte auch in einen Film, der dem Geist ihrer alten Juwelen treu bleibt. Und genau das macht Stallone diesmal unbegreiflicherweise nicht. Würde mich nicht wundern, wenn die Sache schief geht.
__________________
"Nachtbesucher" - erschienen im Audioparadies-Verlag, gelesen von Hajo Mans: Hörprobe
Der Zerquetscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2014, 11:25   #9687
PappHogan
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 20.06.2008
Beiträge: 2.084
Tja, das klingt ja nicht gut, ich wollte mir den Streifen ja ansehen, aber jetzt....

Outland, Planet der Verdammten.
Outland, 1981, Regie Peter Hyams.

In der Zukunft betreibt ein globaler Minenkonzern eine Titanerzmine auf dem Jupitermond Io.
Dorthin wird der Marshal William O'Niell (Sir Sean Connery) versetzt.
Dort bekommt es es mit den üblichen Vergehen zu tun, Kneipenschlägereien, Diebstähle etc.
Als sich jedoch seltsame Todesfälle häufen, beginnt er nachzuforschen.
Mit Hilfe der Ärtztin Dr.Lazarus (Frances Sternhagen) findet er die Wahrheit......
Spoiler:
Sämtlich Opfer hatten Drogen genommen, die zu schweren Psychosen führen.
Als er dem Chef der Mine Sheppard (Peter Boyle) Bericht ertstattet , bedeutet dieser ihm, keine weitern Nachforschungen anzustellen, ansonsten drohen Konsequenzen.
Es stellt sich heraus, das die Betreiberfirma die Drogen verteilen lässt, um die Arbeitsergebnisse und damit den Ertrag zu steigern.
Mittlerweile hat Sheppard zwei Auftragskiller mit dem nächsten Nachschubraumschiff bestellt, um O'Niell zu beseitigen.
Allein muss er sich stellen....


Dieser Film wurde von den Kritikern reihenweise als High Noon im Weltraum bezeichnet.
Er zitiert in der Tat gerade am Schluss einige Szenen (Der menschenleere Saloon!), auch wenn die beengende Athmosfähre hier eine große Rolle spielt.
Aber hier wie dort: Ein Held ist ein Heid ist ein Held.
Im großen und ganzen immer noch ein unterhaltsamer Thriller mit einem gut aufgelegtem Connery, wenn auch mit Fehlern: Menschen explodieren nicht im Vakuum, und warum man auf einer Raumstation mit Pumpguns herumballern sollte, ist mir auch schleierhaft.
Kuriosität am Rande: Die Ärtztin wird von Frances Sternhagen gespielt, die in "Cheers" die Mutter des Postbotens Cliff, der von John Razenberger verkörpert wurde, spielte.
Eben jener John Razenberger hat auch in diesem Film eine kleine Rolle.
Alles in allem 6 von 10
PappHogan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2014, 11:36   #9688
Skuriles
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 16.02.2009
Beiträge: 2.652
Zitat:
Zitat von Humppathetic Beitrag anzeigen
Allerdings ist der Hauptdarsteller in dem Film Robert de Niro, nicht Al Pacino.
Ach verdammt... verwechsle die beiden immer.
Hätte ich eigentlich daran merken müssen, dass der Hauptdarsteller über die knapp 2 h immer genau gleich drein schaut.

Danke
__________________
Just did it!
Skuriles ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2014, 13:16   #9689
umimatsu
ECW
 
Registriert seit: 22.05.2006
Beiträge: 9.966
Zitat:
Zitat von PappHogan Beitrag anzeigen
Tja, das klingt ja nicht gut, ich wollte mir den Streifen ja ansehen, aber jetzt....
Naja, drei nölende Forenuser müssen nicht unbedingt Recht haben.
__________________
Punko ist so niedlich, dass ich mir sicher bin, sein Gesicht wurde von einem Kinderserienanimateur gezeichnet. - Kliqer

One of the best movies of all time. Before films got full of CGI bullshit to make up for a crap storyline and bad acting. - YT-User Ryan Banks über Heat
umimatsu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2014, 14:52   #9690
Fräulein Söckchen
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 30.03.2001
Beiträge: 13.560
Zitat:
Zitat von umimatsu Beitrag anzeigen
Naja, drei nölende Forenuser müssen nicht unbedingt Recht haben.
Das stimmt zwar, aber die Meinung bestimmter Forenuser ist für mich schon ein Gradmesser, ob mir ein Film gefallen könnte oder eben nicht. Und die angesprochenen Kritikpunkte sind für mich schon gravierend, denn ich hätte mich eben gerade wegen der erhofften "Oldschool-Action" auf den Film gefreut - so wie auf die Vorgänger halt.
__________________
Oh Menschenkind, bedenk es wohl, dein größter Feind heißt Alkohol.
Doch in der Bibel steht geschrieben: Du sollst auch deine Feinde lieben!
Fräulein Söckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2014, 15:01   #9691
Willy
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 01.12.2010
Beiträge: 10.078
Die Tür
Deutsche Produktion mit Mads Mikkelsen in der Hauptrolle. Und, Überraschung, aus Deutschland können sogar richtig gute Filme kommen. Mikkelsen ist ohnehin generell großartig, aber auch ansonsten ist dieser Film besser als der Großteil dessen, was heute so aus Hollywood kommt. Vom Ende war ich zwar leicht enttäuscht, aber trotzdem kriegt der Film 8 von 10 Punkten.
__________________
So we rise
Receive the pain, but this isn't where this ends
Don't you forget that you are perfect
Don't you forget just who we are
We're strong enough

Geändert von Willy (21.08.2014 um 15:01 Uhr).
Willy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2014, 15:22   #9692
RainMaker
Genickbruch
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 32.456
Going Postal Part 1 & 2

Diese Buchverfilmung des gleichnamigen Buches aus der Feder von Terry Pratchett wurde gottseidank von Engländern verfilmt, die den Humor auch ordentlich rüberbringen. Moist von Lipwig ist nämlich ein richtig ordentlicher Charakter (gut, Rincewind, Zweiblum, Tod und Susanne von den vorherigen Verfilmungen waren auch stark) und es wäre Verschwendung gewesen. Eine Umbesetzung vom Patrizier gabs auch (Charles Dance übernimmt für Jeremy Irons, was übrigens für Vetinari eine Aufwertung ist) und die 3 Stunden vergingen wie im Flug.

Wer die Bücher kennt, sollte sich die Realverfilmungen von Going Postal, Hogfather und Color of Magic unbedingt ansehen.
RainMaker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2014, 16:32   #9693
Woodstock
Genickbruch
 
Registriert seit: 18.12.2001
Beiträge: 16.395
SO nun mal was für die Trash Freunde unter uns

Lake Dead

Teenager, Sex, Brüste, Inzest, creepy Charaktere und ein Executive Producer namens Robert Rodriguez.
Hab ehrlich gesagt schon schlechtere Trash Horror Filme gesehen, da ein zwei Kills durchaus zu gebrauchen sind

5,5/10


---------------------------

Famine (aka Stupid Teens Must Die)

Der Titel sagt schon alles. Ja, genau so ist es.
Schule und Teens, die sich eine Nacht zum Hungern für den guten Zweck versammeln.
Ein Maskottchen ( The Nailer), der witzig daher kommt und dann nimmt die Dummheit seinen lauf.
Ein Typ der Sex mit irgendeiner Schokoladensüßigkeit hat etc mit eingeschlossen.
Dümmste Szene des ganzen Films : Tuse rennt in den Raum mit den beschlagnahmten Sachen. Nimmt ne Kanone, sagt nein und entscheidet sich dann als Waffe für ein Schwert . Also ein richtiges Schwert, so wie Ritter es benutzt haben, nicht n Katana oder so.
Wenn der Film nicht geschnitten gewesen wäre, wäre er wohl noch ein bisschen lustiger gewesen, aber die Intention, nen Horror Gore Film zu machen, haben die Macher komplett verpasst. Das ist eher ein leichter Gore bis bitterböse Komödie geworden.

Weil er Film einfach so dumm war, ich darüber aber immer noch amüsiert bin, über so viel Unfug kann ich die schlechte Note doch nicht so vergeben wie gestern Abend gedacht.

4/10 (Bret hart is not impressed)
__________________
Benni : Also echt, ey!

"I have a disease, I'm allergic to stupid shit. Now some of y'all might have that same disease. It starts when you're a child. I remember as a child being allergic to stupid shit." - Katt Williams

Geändert von Woodstock (21.08.2014 um 16:32 Uhr).
Woodstock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2014, 16:49   #9694
Goldberg070
Moderator
 
Registriert seit: 15.09.2003
Beiträge: 17.198
Ich schreibe hier nochmal meine Gedanken zu Expendables 3, die ich schon bei GameStar formulierte:


Der Film ist gefloppt, weil Stallone zu viel wollte. Er wollte das jüngere Publikum ansprechen, um mehr Leute ins Kino zu bekommen. Was er nicht bedacht hat, war, dass die Jüngeren die alten Action-Recken einfach nicht mehr kennen. Meine Generation ist noch mit Arnold, Sly, Lundgren, van Damme etc. aufgewachsen. Wir sind nachts aufgeblieben oder auch heimlich an den Fernseher, wenn die Eltern schon geschlafen haben, um diese Filme zu sehen, die wird eigenlich nicht sehen durften.

Mit dem PG-13 Mist führte Stallone seine eigene Mission ad absurdum und vergraulte das Stammpublikum der ersten beiden Teile. So gesehen wurden zwei Fehler gemacht. Das Publikum, das die Filme sonst guckt, wird verjagt (die warten auf die längere, härtere unrated Fassung fürs Homekino, wenn überhaupt) und die jungen Leute können mit den alten Hasen kaum was anfangen. Eine Kritiker behaupten, dass Stallone jetzt im modernen Actionkino angekommen wäre, was noch gutgehießen wird, obwohl es totaler Quark ist. Denn die Expendables wurden gerade dafür geliebt, dass es eben KEINE modernen, seelenlosen Actionfilme sind, sondern weil sie Oldschool sind. Und wenn ich die Quintessenz aus etwas herausnehme, dann bleibt nicht mehr viel übrig und das ist hier bedauerlicherweise wohl passiert.

Aber als ich vor über nem Jahr gelesen habe, dass man Alte und Junge zusammenbringen will, hatte ich schon so im Gefühl, dass das schief gehen wird. Als dann die Meldung kam, dass der Film auch noch PG-13 wird, war der Flop eigentlich vorprogrammiert.


@ Lisi: Freut mich, dass dir New Police Story gefallen hat. Wenn du ihn noch nicht gesehen hast und auch mal einen nicht kämpfenden Chan sehen willst, schau dir mal Stadt der Gewalt an.
__________________
"Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen." - John Cleese

Geändert von Goldberg070 (21.08.2014 um 16:51 Uhr).
Goldberg070 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2014, 16:53   #9695
Fox Black
Disqualifiziert
 
Registriert seit: 18.05.2008
Beiträge: 17.617
Zitat:
Zitat von Goldberg070 Beitrag anzeigen
Aber als ich vor über nem Jahr gelesen habe, dass man Alte und Junge zusammenbringen will, hatte ich schon so im Gefühl, dass das schief gehen wird.
Vor allem wenn man mir dann so einen wie Kellan Lutz als kommenden Actionstar andrehen will. Der Typ hat nur Muskeln und kein Charisma. Das hat er schon in "Arena" eindrucksvoll bewießen.

Geändert von Fox Black (21.08.2014 um 16:54 Uhr).
Fox Black ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2014, 17:00   #9696
Willy
Mitarbeiter
 
Registriert seit: 01.12.2010
Beiträge: 10.078
Zitat:
Zitat von Goldberg070 Beitrag anzeigen
Der Film ist gefloppt, weil Stallone zu viel wollte. Er wollte das jüngere Publikum ansprechen, um mehr Leute ins Kino zu bekommen. Was er nicht bedacht hat, war, dass die Jüngeren die alten Action-Recken einfach nicht mehr kennen. Meine Generation ist noch mit Arnold, Sly, Lundgren, van Damme etc. aufgewachsen. Wir sind nachts aufgeblieben oder auch heimlich an den Fernseher, wenn die Eltern schon geschlafen haben, um diese Filme zu sehen, die wird eigenlich nicht sehen durften.
Ich zähle mich jetzt einfach auch mal zu den jüngeren Leuten und zumindestens ich kenne die alten Leuten, die in den Expendables-Filmen mitspielen Aber das nur als Anmerkung, im Prinzip hast du natürlich vollkommen recht mit deiner Aussage.
__________________
So we rise
Receive the pain, but this isn't where this ends
Don't you forget that you are perfect
Don't you forget just who we are
We're strong enough
Willy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2014, 17:42   #9697
Der Wrestling-Nerd
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 21.09.2010
Beiträge: 10.253
Zitat:
Zitat von Sir Sherlock Lecter of Tardis Beitrag anzeigen
Ich zähle mich jetzt einfach auch mal zu den jüngeren Leuten und zumindestens ich kenne die alten Leuten, die in den Expendables-Filmen mitspielen Aber das nur als Anmerkung, im Prinzip hast du natürlich vollkommen recht mit deiner Aussage.
Naja, der Film hat in den USA PG-13-Rating Und ich bezweifle, dass so viele der Jugendlichen Stallone, Lundgren etc. kennen. Wir (ich ja auch mit 20) kennen da doch mehr, aber wenn man da nicht ältere Geschwister hat oder Eltern, die einem solche Filme zeigen, kann man mit den "Legenden" eben nicht viel anfangen, ist leider so.
__________________
Simulated Action Wrestling - Bestes Fantasy Wrestling seit 10 Jahren!
Boardhell-Forum | Facebook | Twitch | Youtube

Der Wrestling-Nerd - Nerdiges Gelaber eines einfachen Wrestling-Fans
Der Wrestling-Nerd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2014, 20:37   #9698
Der Landknecht
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 35.959
Wolfen

In New York häufen sich scheinbar zusammenhanglose Todesfälle, bei denen in den Leichen der Opfer Wolfshaare gefunden werden. Kommissar Dewey Wilson (Albert Finney) und Pathologe Whittington (Gregory Hines) nehmen sich der Sache an.

Ein durchaus atmosphärischer Mix aus Kriminalfilm, Thriller und leichten Gruselelementen. Zudem kredenzt diese Mischung noch ein wenig Humor, der durch den Pathologen dargeboten wird (und wirklich witzig ist).
Es krankt dabei leider etwas an der Unterhaltung - es gibt immer wieder Leerlauf. Das Ende und der finale Twist sind dabei zwar annehmbar originell, jedoch vorherzusehen und reichlich unspektakulär.
In einer Nebenrolle tritt James Tolkan (Tolkan, nicht Tolkien!) auf. Ihn kennt man heutzutage besonders als Rektor der Schule, auf die Marty McFly geht.

Interessante Beobachtung: die Angriffe des Täters geschehen aus der Perspektive eben des Täters - dabei befindet sich das visuelle Element auf der ultravioletten Ebene, während der Klang der Stimmen verzerrt wird. In der Hauptzentrale der Polizei geschieht ähnliches mit den Leuten, die verhört werden. Die Kamerabilder erscheinen in Infrarot, die Stimmen sind verzerrt, und einige der gesagten Passagen werden immer wieder wiederholt. Ich mag zu viel hineininterpretieren, aber ich fühle mich an einen sechs Jahre später erschienenen Film - Wolfen ist von 1981 - erinnert.

5,5/10
__________________
What he didn't was, know was or was know was that I was dyslexic.
Der Landknecht ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2014, 21:11   #9699
Excalibur
ECW
 
Registriert seit: 30.05.2004
Beiträge: 5.924
Zitat:
Zitat von Goldberg070 Beitrag anzeigen
Mit dem PG-13 Mist führte Stallone seine eigene Mission ad absurdum und vergraulte das Stammpublikum der ersten beiden Teile. So gesehen wurden zwei Fehler gemacht. Das Publikum, das die Filme sonst guckt, wird verjagt (die warten auf die längere, härtere unrated Fassung fürs Homekino, wenn überhaupt) und die jungen Leute können mit den alten Hasen kaum was anfangen. Eine Kritiker behaupten, dass Stallone jetzt im modernen Actionkino angekommen wäre, was noch gutgehießen wird, obwohl es totaler Quark ist. Denn die Expendables wurden gerade dafür geliebt, dass es eben KEINE modernen, seelenlosen Actionfilme sind, sondern weil sie Oldschool sind. Und wenn ich die Quintessenz aus etwas herausnehme, dann bleibt nicht mehr viel übrig und das ist hier bedauerlicherweise wohl passiert.
Wurden die Expendables wirklich deshalb geliebt, weil sie wie Actionfilme der alten Schule wirkten, oder weil sie ein gewisses Maß an Gewalt mit einer Reihe von Altstars darbot? Denn für mich wirkten sie nie wie die Klassiker von Früher. Die Stars waren da, ja, aber der Stil? Der Charme? Das Gefühl für Härte? In meinen Augen war es eher ein Klassentreffen von alten Helden in einem modernen Gewandt - im ersten Teil ein wenig stumpf, aber lieblos, im zweiten mit viel zu viel Witz, aber mit mehr Herz für den Bösewichten.
__________________
Auf geht's!
Excalibur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2014, 21:14   #9700
Der Wrestling-Nerd
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 21.09.2010
Beiträge: 10.253
Captain America - Winter Soldier (dt.: The Return of the first Avenger)

Und der nächste Marvel-Streifen, aber auch der letzte, bis nächsten Monat Spiderman 2 rauskommt (es sei denn, ich schaffe es, in Guardians of the Galaxy zu gehen^^). Sehr schöner Film, die meisten Twists habe ich so nicht vorhergesehen, echt spannender Film. Der FIlm war natürlich wieder furchtbar patriotisch, aber das war mir diesmal sogar egal.
Ich würde ihn etwas höher als Amazing Spiderman und Wolverine einordnen, deshalb 8,5/10 Punkte.
__________________
Simulated Action Wrestling - Bestes Fantasy Wrestling seit 10 Jahren!
Boardhell-Forum | Facebook | Twitch | Youtube

Der Wrestling-Nerd - Nerdiges Gelaber eines einfachen Wrestling-Fans
Der Wrestling-Nerd ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
film, zuletzt
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.