Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.11.2021, 17:47   #2558
Duke of Bridgewater
Schädelbasisbruch
 
Registriert seit: 06.01.2010
Beiträge: 1.631
Ziemlich das Gegenteil zur kürzlich von mir verrissenen "Schockwelle" ist der Thriller

Tricky von James W. Bennetts.

Hier geht es um einen smarten Gauner, der mittels Identitätsdiebstahls fremde Konten leerräumt. Diesmal stahl er allerdings die Identität eines Kronzeugen im Zeugenschutzprogramm und zieht damit die Aufmerkamkeit jener auf sich, die diesen unbedingt zum Schweigen bringen wollen.

Der Autor ist eigentlich Computerexperte und dies ist sein Erstlingswerk (Ich weiß gar nicht, ob weitere folgten. Es wäre wünschenswert, aber ich habe nichts gefunden.)

Er schafft es, den Antihelden so zu gestalten, dass ich mit ihm mitfiebere, ohne dass ich sein Tun irgendwie billige. Und das, ohne die Gegenspieler besonders unsympathisch zu gestalten. Man nimmt die Figuren als echte Menschen wahr, selbst wenn es Profikiller sind, die daran verzweifeln, dass der Aufgespürte nicht der ist, der er zu sein scheint, und sie sich genau wie die Ermittler mit mangelhaften Informationen herumschlagen müssen.

Selbst der böse Hintermann ist ein Getriebener, dem alles wegzubrechen droht. Der Zeuge und seine Ehefrau liefern sich Geplänkel, während die schöne neue Identität und der Rest des ergaunerten Geldes verloren gehen. Auch Nebenfiguren wie ein Streifenpolizist sind gut gestaltet. Nur die Kriminalistin, die sich am FBI vorbei durch den Fall fitzt, ist vielleicht etwas zu perfekt geraten.

Das Buch geht nicht zu sehr in die Details des Identitätsdiebstahls. Das ist veilleicht ein Makel, aber mich störte es nicht. Ich kann das Buch, das 2007 erschien, nur empfehlen.
__________________
Buy Shimmer, it will keep you straight!
Duke of Bridgewater ist offline   Mit Zitat antworten