Thema: Wahljahr 2022
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.04.2022, 21:39   #6
rantanplan
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 13.08.2008
Beiträge: 4.095
Es geht landtagsmäßig wieder los.

Bereits am 08. Mai wählt Schleswig-Holstein den neuen Landtag. Jamaika tritt zur Wiederwahl im Norden an, jedoch ist es hier vor allem die CDU, die vor Selbstbewusstsein strotzt. Zwischenzeitlich dachte man, es könne einen Dreikampf um die stärkste Kraft zwischen SPD, Grünen und CDU geben, mittlerweile ist Daniel Günther mit seiner Partei aber weggesprintet:

Infratest dimap:
CDU 38%
SPD 20%
Grüne 16%
FDP 9%
Linke - (fällt nunmehr unter Sonstige)
SSW 4%
AfD 6%
Sonstige 7%

Die CDU könnte hier also künftig allein mit den Grünen regieren, die Ampel hätte hingegen knapp keine Mehrheit (außer mit Hinzunahme des SSW).

Am 15. Mai ist es dann soweit und das bevölkerungsreichste Bundesland wählt einen neuen Landtag. Wirkliche Koalitionsaussagen gibt es kaum, vor allem die FDP könnte hier aber eine Entscheidung treffen müssen, regiert sie doch mit SPD und Grünen im Bund, mit der CDU hingegen in NRW.

Aktuell sieht es bei infratest dimap folgendermaßen aus:
CDU 31%
SPD 30%
Grüne 16%
FDP 8%
Linke 3%
AfD 7%
Sonstige 5%

Es könnte also knapp für Rot-Grün reichen, mithin ein traditionsreiches Bündnis in NRW. Eine Neuauflage von Schwarz-Gelb scheint dagegen momentan aussichtslos zu sein, sodass ansonsten die mittlerweile üblichen Kandidaten Jamaika, Ampel oder GroKo im Spiel sind.
rantanplan ist offline   Mit Zitat antworten