Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.02.2018, 14:46   #28
Humppathetic
Genickbruch
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 23.333
1.) BAD WOLVES - Learn To Live (Willy)

Diese Spielereien am Regler imponieren mir eher weniger und nur dann, wenn der Rest stimmt. So klingt das für mich ein bisschen einfallslos. Ein bisschen DevilDriver, ein bisschen Djent (?), das Ganze mit Five Finger Death Punch abgerundet. Alles keine Ingredienzen, die mich frohlocken lassen.

2.) NICK MURPHY - Your Time (Gazelle)

Das hat was. Souliger Gesang, dazu ein Soundteppich, der direkt aus den 90ern sein könnte. Gefällt mir, auch wenn es vielleicht ein klein wenig zu poppig geraten ist.

3.) KIRYU - Irodori (Hardcore Mr. A)

Puh, nee. Gibt mir gar nichts.

4.) CASISDEAD - Pat Earrings (Mein GOAT Walter)

Coolio mit thick British accent? An irgendwen erinnert mich der Song. Komme aber partout nicht drauf. Schlecht ist auf jeden Fall anders.

5.) DŸSE - Spinne (Ivanhoe)

Das ist wirklich anders. Aber schlecht nicht. Ist ein bisschen schade, dass aus dem zwar schon längst bekannten, aber nicht minder schlechten Riff recht wenig herausgeholt wurde. Da fehlt mir der letzte Funke.

6.) ILL BISKITS - A Better Day (Don_Haskins)

Fett. Geiler Beat, sauberer Flow. Old School as fuck. Punktekandidat.

7.) MÄGO DE OZ - Satania (Great Mustachio)

Ich mochte Mägo de Oz noch nie, und der Song wird daran nichts ändern. Schwach, wie ich finde.

8.) DAVEY SUICIDE - Generation F*** Star (Naikan)

Ok. Ohne böse klingen zu wollen, aber das ist der wohl mit Abstand schlechteste Song der Runde. Reißbrett-Gitarrenriff, schwacher Versuch eines erinnerungswürdigen Refrains, dazu kopiert der gute Herr völlig unverhohlen Marilyn Manson. Als Einstieg in "Metal" hätte ich das als 15-Jähriger vielleicht sogar gut gefunden, aber heutzutage reiß mich das nicht vom Hocker. Eher das Gegenteil: Ich finde es eher zum Fremdschämen. Außerdem sieht der Typ aus wie Dani Filth.

9.) NECROPHOBIC - Tsar Bomba (Humppathetic)


10.) MOUNT EERIE - Real Death (Kliqer)

Guter Song, aber ich glaube, als Teil eines Albums wirkt er besser. So fehlt mir ein wenig der Zugriff, was bei der Thematik aber wohl auch kein Wunder ist.

11.) CHEVELLE - Well Enough Alone (makanter)

Erinnert mich an die Musik, die ich vor allem zwischen 1999 und 2001 viel gehört habe (My Vitriol, A Perfect Circle, Bush, Alien Ant Farm). Eigentlich ein guter Vergleich, aber so ganz zündet der Song bei mir nicht.

Punkte gehen somit an Nick Murphy - Your Time und Ill Biskits - A Better Day.
Insgesamt eine interessante und gute Runde mit nur wenigen Ausfällen.
Humppathetic ist offline   Mit Zitat antworten