Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.11.2021, 15:11   #46
Admiral Atemberaubend
Höllen-Rentner
 
Registriert seit: 02.02.2010
Beiträge: 5.745
++++ ER solidarisiert sich mit Holger Zelle ++++

Nach einem recht erfolg- und erkenntnisreichen Vorbereitungsturnier kehrte ER (zunächst) entspannt in seine sizilianische Wahlheimat zurück und stellte sich dort im beliebten Youtube Format "Campioni di bevanda" den Fragen des Hosts Noreaga. Dabei plauderte ER aus dem Nähkästchen und hob besonders den Informationsgewinn hervor.

ER habe viele neue Spieler kennenzulernen, zu integrieren und zu formen, das sei nun eine große Herausforderung für ihn wie für jeden anderen Trainer in der Liga auch. Ob nun taktische, strategische oder leistungsbasierte Daten, ER gewinnt dem Vorbereitungsturnier eine Menge ab: "Es war schon eine positive Überraschung, wie gut der Fußball aussah, den die meisten Teams gespielt haben. Der Zusammenhang mit dem neuen Ball ist augenfällig!" Das unsägliche, zermürbende Zeitspiel der Außenbahnspieler, das einige Teams in der letzten Saison perfektioniert hätten, sei mit dem neuen Regelwerk wirkungsvoll unterbunden. Ebenso halte ER es für erfreulich, dass das Schussverbot aus über 16 Metern aufgehoben wurde.

Aufbrausend reagiert ER auf den Einwurf, er sei der Ligaleitung erstaunlich mildgestimmt nach den Ereignissen in der Saisonübergangsphase. Die Cancel Culture der Great Reset Bewegung habe ihn ganz im Gegenteil in Mark und Bein erschüttert. "Die haben irgendwann gar keine wissenschaftlich fundierten Erkenntnisse und Argumente mehr zugelassen und so hat sich diese dramatische Spirale entwickelt. Über 400 Spieler haben auf einen Schlag ihren Job verloren wegen dieser gottlosen Hunde. Viel schlimmer noch als das. Ich habe N'Golo verloren. Harry. Sadio. Richy. Frenkie. Rapha. Joao. Jack. Ich fühle nur noch Hass und Leere."

Einen Scheißdreck habe man sich geschert um die Gefühle besonders erfolgreicher Trainer und Rapsuperstars. Man müsse dabei jedoch differenzieren. Während ER Vince McLayon für ein widerlich-opportunistisches Abbild einer Schmeißfliege halte, sei Jürgen Kliqsmann dessen eminent wichtiger und liebenswerter Gegenpol, der "keine Schuld an all dem" trage. Die Schuld trage ein Gros der Trainer. Ausgenommen von dieser Kritik seien auf der einen Seite Kliqsmann und auch Luis van Schaal, die er trotz all dieser Ereignisse als Brüder betrachte sowie sein ehemaliger Kollege Holger Zelle, der sich kürzlich via Twitter zu Wort meldete und seine tiefgreifende innere Zerissenheit mit der Great Reset Entscheidung in zerberstender Form zum Ausdruck brachte. "Nach meinem Hitalbum Gabi hat mich dieser Song sicherlich mit am meisten berührt in diesem Jahr!", so ER weiter. Nun versuchten zwielichtige Vereine wie Mizery Gelsenkirchen Holger Zelle zu diskreditieren und zu canceln, doch das letzte Wort sei hier noch nicht gesprochen. ER setze sich dafür ein, klar und deutlich mit dem Finger auf die besonders lauten Verantwortlichen und Schuldigen zu zeigen. Noch während der Liveausstrahlung trendeten die Hashtags #youtoo, #cacbertgeiss und #didierdorchamps. ER werde den Beiden in dieser Saison in aller Undeutlichkeit (Playstation pun intended) zeigen, wo das Haze langläuft!

Der Auftakt gegen Kärnten werde nicht leicht, die Mannschaft sei durchsetzt mit der Ideologie des OMG Nice und daher ein ernstzunehmender Gegner, den man natürlich schlagen wolle. ER werde sich aber noch nicht in die Karten sehen lassen.

Lob hatte ER zu guter Letzt noch für einige neue Weggefährten im Game parat. Er glaube, dass laute Männer wie Bogi Löw oder Vereine wie die Morningsuns genau das seien was der Liga gerade noch gefehlt haben.

Mit einem sichtlich gerührten "RIP Young Dolph!" schloss der exzentrische Trainer noch eine eindringliche Forderung nach einer Eindämmung der Waffengewalt in den USA an, ehe er nach einem beherzten Sturz aus dem 21. Stock des Aufnahmestudios in seinem Wing Suit nach Hause glitt.

Geändert von Admiral Atemberaubend (18.11.2021 um 15:13 Uhr).
Admiral Atemberaubend ist offline   Mit Zitat antworten