Boardhell

Boardhell (https://www.genickbruch.com/vb/index.php)
-   Film und Fernsehen (https://www.genickbruch.com/vb/forumdisplay.php?f=35)
-   -   Film-News! (https://www.genickbruch.com/vb/showthread.php?t=70790)

Goldberg070 26.07.2019 21:15

Die Rocky Saga geht weiter

Duke Skywalker 26.07.2019 21:35

Ach, Sly. Der Charakter hatte einen so wunderbaren Abgang und du hast der Filmwelt gezeigt wie man die Fackel weitergibst. Du bekammst den Globe, eine Oscar Nominierung.
Aber nö, jetzt also noch ein echtes Sequel, mit der gleichen Prämisse wie das Spin Off? Das obendrein auch noch politisch aufgeladen wird.

Und was soll bitte diese olle Prequel Idee? Vor den Ereignissen des Films lebte diw Figur in einer Sackgasse. Wie depri soll diese Serie denn werden. Habt ihr nichts aus Rocky V gelernt.

General Nek.F.U. 02.08.2019 14:49

Lustige Vertragsdetails zu Diesel, Johnson und Statham

:o wenn man keine Sorgen mehr hat

Goldberg070 04.08.2019 12:35

Zitat:

Zitat von Ssaibott (Beitrag 2413598)

Was für ein Kindergarten. :freak:

Punisher 3:16 07.08.2019 09:30

Darauf hat die Welt gewartet: DisNAY plant ein Home Alone reboot. Auch Night at the Museum soll rebooted werden. :rolleyes:

Duke Skywalker 07.08.2019 11:01

Zitat:

Zitat von Goldberg070 (Beitrag 2413746)
Was für ein Kindergarten. :freak:

Wenigstens etwas hat sich im Actiongenre nicht geändert. :D

mumu 07.08.2019 13:19

Zitat:

Zitat von Punisher 3:16 (Beitrag 2414029)
Darauf hat die Welt gewartet: DisNAY plant ein Home Alone reboot. Auch Night at the Museum soll rebooted werden. :rolleyes:

Wobei ich das in diesem Fall nicht so tragisch finde, weil sie die Franchises für ihren Streamingdienst recyceln. Diese Filme sind "Füllmaterial" bzw. erweitern das Angebot. Niemand wird genau wegen diesen Reboots Disney+ abonieren oder abbestellen.

Ich wundere mich warum man aus Night at the Museum keine Serie macht, Potenzial dafür wäre genug vorhanden.

Sirius 07.08.2019 13:55

Zitat:

Zitat von Duke Skywalker (Beitrag 2414036)
Wenigstens etwas hat sich im Actiongenre nicht geändert. :D

Vielleicht eröffnen die drei ja mal eine Restaurantkette.

Skexis Chamberlain 07.08.2019 16:21

Zitat:

Zitat von Sirius (Beitrag 2414045)
Vielleicht eröffnen die drei ja mal eine Restaurantkette.

Ne "Drive In" Kette ;)

namenlos53 07.08.2019 18:38

Zitat:

Zitat von Skexis Chamberlain (Beitrag 2414057)
Ne "Drive In" Kette ;)

....wirklich?

Skexis Chamberlain 07.08.2019 18:58

ja, wirklich! Mein voller ernst :D

namenlos53 07.08.2019 19:59

Humor ist ja subjektiv :dh:

Goldberg070 21.08.2019 07:37

Kein Fehler in der Matrix: Teil 4 kommt - mit Keanu Reeves!

General Nek.F.U. 21.08.2019 18:03

Spiderman wieder raus aus dem MCU

:eek: gestern schon bei IGN gelesen:( Das und Disney + bringen ordentlich Schwung auf den Markt:kotz:

Goldberg070 21.08.2019 21:36

Zitat:

Zitat von Ssaibott (Beitrag 2415616)
Spiderman wieder raus aus dem MCU

:eek: gestern schon bei IGN gelesen:( Das und Disney + bringen ordentlich Schwung auf den Markt:kotz:

Das wäre echt richtig Cancer. Gerade jetzt, wo ich mich mit Tom Holland als Spiderman angefreundet hatte und unbedingt wissen wollte, wie es nach "Far From Home" weitergeht, da mich die Mid Credit Szene richtig gecatcht hat... :/

Creed 21.08.2019 21:52

Zitat:

Zitat von Goldberg070 (Beitrag 2415665)
Das wäre echt richtig Cancer. Gerade jetzt, wo ich mich mit Tom Holland als Spiderman angefreundet hatte und unbedingt wissen wollte, wie es nach "Far From Home" weitergeht, da mich die Mid Credit Szene richtig gecatcht hat... :/

So wie ich es verstanden steht Tom Holland noch unter Vertrag. Trotzdem kann ich mir nicht vorstellen wie man die Filme fortsetzen möchte, da einfach viele Dinge vom MCU abhängig sind. Happy, die Brille, der Anzug etc. sind Sachen die man nicht mehr bringen könnte. Wobei ich auch nicht so ganz verstehe warum man nicht vor "Far from Home" das geklärt hat bzw. warum man so einen Cliffhanger bringt wenn die Zukunft des Franchise noch unsicher ist.
Allerdings finde ich es nicht schlecht das Sony Disney wenigstens ein bisschen Parole bietet, da mir die Größe von Disney immer mehr Sorge bereitet. Wenn ich solche Nachrichten lese sind die Sorgen auch berechtigt.

Duke Skywalker 21.08.2019 21:56

Zitat:

Zitat von Goldberg070 (Beitrag 2415665)
Das wäre echt richtig Cancer. Gerade jetzt, wo ich mich mit Tom Holland als Spiderman angefreundet hatte und unbedingt wissen wollte, wie es nach "Far From Home" weitergeht, da mich die Mid Credit Szene richtig gecatcht hat... :/

Tom Holland bleibt Spider-Man. Sony setzt die Reihe fort. Nur halt nicht mehr unter Aufsicht von Marvels Kevin Feige. Die Verbindung zum MCU wird gekappt.
Dafür wird die Tür für Venom (Tom Hardy) geöffnet.

Goldberg070 21.08.2019 22:05

Zitat:

Zitat von Duke Skywalker (Beitrag 2415669)
Tom Holland bleibt Spider-Man. Sony setzt die Reihe fort. Nur halt nicht mehr unter Aufsicht von Marvels Kevin Feige. Die Verbindung zum MCU wird gekappt.
Dafür wird die Tür für Venom (Tom Hardy) geöffnet.

Bei der mäßigen Qualität von Venom ist das nichts, worauf ich mich freuen kann. Auch wenn ich absolut der Meinung bin, dass Disney mittlerweile viel zu groß und mächtig geworden ist. Ich hätte halt gerne noch einen Film wegen des Cliffhangers gehabt. Das ist einfach nur richtig scheiße für die Fans. Naja, vielleicht einigen sie sich ja noch irgendwie.

Creed 21.08.2019 22:55

Zitat:

Zitat von Goldberg070 (Beitrag 2415672)
Bei der mäßigen Qualität von Venom ist das nichts, worauf ich mich freuen kann. Auch wenn ich absolut der Meinung bin, dass Disney mittlerweile viel zu groß und mächtig geworden ist. Ich hätte halt gerne noch einen Film wegen des Cliffhangers gehabt. Das ist einfach nur richtig scheiße für die Fans. Naja, vielleicht einigen sie sich ja noch irgendwie.

Es währe ja nicht das erste mal das eine Spider-Man Reihe einfach so Endet. Die Amazing Reihe hatte auch kein richtiges Ende. Als Spider-Man Fan kotzt mich das ganze ziemlich an(wobei meiner Meinung nach beide Seiten schuld an der ganzen Sache haben), aber als Film Fan drücke ich Sony die Daumen das sie durchhalten.

Jefferson D'Arcy 22.08.2019 05:21

Natürlich ist das scheisse, aber als Fan des Wandkrabblers sollte man sich freuen das es überhaupt zu der Eingliederung gekommen ist. Wäre vor ein paar Jahren schier undenkbar gewesen. Halte Tom Holland zwar für den richtigen Spider-Man, aber der MCU Story Arc um den Jungen hat mich nicht überzeugt. Das haben Raimi und Webb vorher besser gemacht und Peter Parker comicnah dargestellt (Raimi mehr, Webb weniger). Ein MCU-Peter Parker hat in der heutigen Zeit null Probleme und ist mitnichten der Nerd und Außenseiter, der er immer gewesen ist.

Das man zukünftig Venom und Spider-Man zusammenbringen kann, macht mich noch ein wenig skeptisch. In „Venom 2“ soll Carnage kommen und ein PG13/FSK 12 wäre ein herber Schlag. Mal sehen wie sie es lösen...

mumu 22.08.2019 06:17

Wenn man einige Posts hier liest könnte man meinen Sony wäre ein kleines Startup Unternehmen das noch in einer Garage ihre Zentrale hat, jeder ehrenamtlich arbeitet und nun gegen das kapitalistische Disney aufbegehrt. :o
Das ist ein Duell zweier Multi-Milliarden Dollar Unternehmen, da macht es wenig Unterschied das der eine noch etwas mehr hat.

Ich glaube das man sich noch einigen wird, letztlich ist Spiderman für das MCU zu wichtig als das man ihn einfach "vergisst" und Sony verdient auch sehr sehr gutes Geld für's Nichtstun. Ist eigentlich eine Win-Win Situation. Es geht hier nur um Kohle und darum einen neuen Deal auszuhandeln. Das Ganze ist imo nur Bestandteil des Vertragspokers. Noch sehe ich das Ganze entspannt.

---

Bzgl. Matrix 4 ist auch interessant, dass Carrie Anne Moss wieder dabei ist. Das heißt auch sie wird wie Reeves "wiederbelebt". Man darf gespannt sein was man sich bzgl. des Plots überlegt hat. Ein Prequel erscheint eher unwahrscheinlich, weil dann Neo nicht existieren würde. Und ein Sequel würde auch erst mal einiges erklären müssen. Nun gut, es ist Matrix, da lässt sich sicher was konstruieren. Evtl. war die Matrix und die "reale" Welt ja beides eine Simulation? Quasi so wie bei Inception mit den verschiedenen Traumebenen? Hab da schon jetzt Bock drauf. :)

RainMaker 22.08.2019 11:23

Geldaufteilung hat Disney nicht gepasst. Der Deal war 95/5 für Sony, Disney wollte 50/50. Versteh ich auch, die Maus is schon immer gierig gewesen.

Duke Skywalker 22.08.2019 11:39

Zitat:

Zitat von mumu (Beitrag 2415696)
Sony verdient auch sehr sehr gutes Geld für's Nichtstun.

"Homecoming" und "Far From Home" sind Sony Filme. Der Konzern trug komplett die Kosten und strich dafür 95% des Gewinns ein.
Der Deal brachte Sony die dringend benötigte kreative Unterstützung von Kevin Feige (die mit 5% Beteiligung vergütet wurde) und natürlich den gigantischen Werbeeffekt durch die Anbindung ans MCU.

Disney/Marvel profitierte natürlich in erster Line durch Spideys Beteiligung in ihren Avengers Filmen.
Aber natürlich wollten sie auch bei den Einzelfilmen (die beide über 1 Mrd Umsatz machten) einen großen Stück vom Kuchen abhaben und schlugen einen 50/50 Deal vor, also Kostenteilung sowohl bei Produktion/Marketing als auch Gewinn.

Wickaman 22.08.2019 11:48

Grundsätzlich ist die ganze Geschichte rund um Spider-Man natürlich erstmal nicht so gut, aber ich bin mir sicher dass Disney/Marvel auch einige Anforderungen stellten was die kreative Ausrichtung anging. Schon alleine um die gesamte Geschichte ins MCU einzugliedern. Jetzt könnte Sony zum Beispiel nicht nur Venom einbauen, den ich ganz gut fand, sondern auch die Multiversegeschichte weiter ausbauen die ja mit dem Animationsfilm Into the Spiderverse schon richtig gut bearbeitet wurde.
Ich finde man sollte erstmal abwarten was noch kommt. Marvel ist, auch wenn das gerne vergessen wird, auch kein Garant für gute Filme. Tatsächlich würde ich mindestens die Hälfte aller MCU Filme sogar eher als schlecht einstufen.

Duke Skywalker 22.08.2019 12:19

Zitat:

Zitat von Wickaman (Beitrag 2415728)
Grundsätzlich ist die ganze Geschichte rund um Spider-Man natürlich erstmal nicht so gut, aber ich bin mir sicher dass Disney/Marvel auch einige Anforderungen stellten was die kreative Ausrichtung anging.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Sony so erpicht darauf ist bei Spidey wieder das Ruder selbst in die Hand zu nehmen, nach dem sie das bereits Schiff zweimal mitten in einen Sturm gefahren und zum kentern gebracht haben. ;)
Das Geld wird im Vordergrund stehen und weniger kreative Differenzen. Da hat Sony halt einfach keine guten Argumente. :D
Venom ist gefühlt ja auch gerade noch mal gut gegangen und da soll aktuellen Berichten nach Kevin Feige auch schon mit Rat zur Seite gestanden haben.
Das MCU produziert sicher nicht nur tolle Filme, aber eingebetet in ein insgesamt funktionierendes Universum, sind Rückschläge eher verkraftbar.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:21 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.