Boardhell

Boardhell (https://www.genickbruch.com/vb/index.php)
-   User-, Spaß- und Freies Forum (https://www.genickbruch.com/vb/forumdisplay.php?f=28)
-   -   Maske wird nicht über Mund und Nase getragen - ansprechen? (https://www.genickbruch.com/vb/showthread.php?t=86095)

Thomas Jay 05.07.2021 10:46

Maske wird nicht über Mund und Nase getragen - ansprechen?
 
Moin, während manche Fahrgäste der Bahn darauf reagieren, wenn man sie freundlich fragt, ob sie ihre Maske aufsetzen könnten, gibt es auch welche, die aggressiv reagieren und denen man dann ihre Dummheit anmerkt (und solche Leute haben teils auch noch Kinder, aber das ist was anderes). Zu meinem Schutz muss ich die Lektion endlich kapieren, dass man Menschen nicht anmerkt wie sie sind und es gesünder ist, die Klappe zu halten und zu gehen. Ein Teil in mir ist störrisch und will die Welt verbessern, hat aber keinen Kampfsportkörper oder Jedi Psycho Tricks in petto, die ihn retten könnten, wenn jemand aggressiv wird, also sollte ich in meinem Interesse die Klappe halten und gehen weil es immer wieder im Leben nichts bringt mit Menschen zu reden und die Male, wo es was bringt, helfen einem gar nichts, wenn man sich über jemand ärgert oder vielleicht sogar bedroht wird von jemand der auf Krawall aus ist.

Maskenpflicht in der Bahn: Wie macht ihr das, wenn Leute nicht mitmachen? Weggehen? Ansprechen?

Blast 05.07.2021 12:20

Kommt auf den Grad der Dreistigkeit an. Das Ding ist, ich will jetzt nicht der typische Alman-Achim sein, der Leuten irgendwas vorschreibt. Wenn aber mehrere Menschen in dieser Situation anwesend sind und der Falsch-Maskenträger dann auch noch meint, laut zu reden oder gar rumzuschreien, dann würde ich schon intervenieren.

k-town1900 05.07.2021 12:44

Juckt mich nicht ich bin auch selbst jemand der wenn er alleine sitzt die Maske runter zieht.

Thala 05.07.2021 13:55

Zitat:

Zitat von k-town1900 (Beitrag 2494645)
Juckt mich nicht ich bin auch selbst jemand der wenn er alleine sitzt die Maske runter zieht.

Ja gut, aber "deine" Aerosole fallen doch auch nicht nach 1,5m einfach auf den Boden.

Humppathetic 05.07.2021 14:29

Zitat:

Zitat von Blast (Beitrag 2494641)
Kommt auf den Grad der Dreistigkeit an. Das Ding ist, ich will jetzt nicht der typische Alman-Achim sein, der Leuten irgendwas vorschreibt. Wenn aber mehrere Menschen in dieser Situation anwesend sind und der Falsch-Maskenträger dann auch noch meint, laut zu reden oder gar rumzuschreien, dann würde ich schon intervenieren.

Innerhalb von Bus und Bahn spreche ich es an, sofern ich davon ausgehen kann, dass derjenige nicht aggressiv wird. Bei manchen spräche ich dann eher das Personal an, weil es mir zu heikel wäre, das selbst zu tun. Und Danke für den Begriff "Alman-Achim". Kannte ich nicht und musste gut lachen. :o

k-town1900 05.07.2021 14:30

Zitat:

Zitat von Thala (Beitrag 2494657)
Ja gut, aber "deine" Aerosole fallen doch auch nicht nach 1,5m einfach auf den Boden.

Machen sie in einer Gaststätte auch nicht und da darf ich sogar ohne Mundschutz mit völlig Fremden an Tisch und Theke sitzen

Humppathetic 05.07.2021 14:39

Zitat:

Zitat von k-town1900 (Beitrag 2494660)
Machen sie in einer Gaststätte auch nicht und da darf ich sogar ohne Mundschutz mit völlig Fremden an Tisch und Theke sitzen

Weil du mit Mundschutz auch nichts in den Magen bekommst ... abgesehen von offenen Fenstern, die es in Bus und Bahn nicht gibt. Und du musst, wenn du in der Gaststätte zum Klo gehst, die Maske wieder aufziehen - ist zumindest hier so.
Und ganz abgesehen von der Unlogik deiner Argumentation, dass du, weil du in einem Etablissement den Mundschutz abnehmen darfst, ihn dann überall abnimmst und somit auch überall das Risiko einer Ansteckung erhöhst ...
Nur so als Anregung gemeint.

k-town1900 05.07.2021 14:52

Im Zug und Bus gibt es Klimaanlagen und Luftfilter also immer ein Austausch der Atemluft. Die Dinger sind besser ausgestattet als die meisten Klassenzimmer und Kneipen/Gaststätten. Außerdem hab ich nix davon gesagt das ich es mache wenn der Zug/Bus voll ist sondern nur wenn genügend Platz ist. Wenn ich morgens um 3:30 Uhr oder abends um 23:45 Uhr im Zug sitze dann ist der so gut wie leer warum sollte ich dann eine Maske auflassen? Warum soll ich am Bahnsteig/Bushaltestelle eine Maske aufsetzen wenn ich mich von den Leuten die noch da warten fern halte?

Face 05.07.2021 16:02

Das mit den Masken ist mittlerweile wirklich sehr fragwürdig, weil nicht mehr nachvollziehbar. Entweder überall oder gar nicht. Es gibt keine Erklärung warum es an Ort A weniger oder mehr erforderlich ist als an Ort B für den andere Regeln gelten.

Ich bin aufgrund des Impffortschritts mittlerweile auch der Meinung weg mit dem Ding und dann schauen wir einfach mal. Wenn's im Herbst wieder nötig sein sollte, kann man es ja wieder verordnen. Aber bis dahin müssen wir Mal wieder im wahrsten Sinn des Wortes frei durchatmen können.

Humppathetic 05.07.2021 16:06

Zitat:

Zitat von Face (Beitrag 2494672)
Das mit den Masken ist mittlerweile wirklich sehr fragwürdig, weil nicht mehr nachvollziehbar. Entweder überall oder gar nicht. Es gibt keine Erklärung warum es an Ort A weniger oder mehr erforderlich ist als an Ort B für den andere Regeln gelten.

Ich bin aufgrund des Impffortschritts mittlerweile auch der Meinung weg mit dem Ding und dann schauen wir einfach mal. Wenn's im Herbst wieder nötig sein sollte, kann man es ja wieder verordnen. Aber bis dahin müssen wir Mal wieder im wahrsten Sinn des Wortes frei durchatmen können.

Oder wie es hier mit den Supermärkten läuft: Manche haben die Einkaufswagenpflicht abgeschafft, manche nicht. Verwirrend. Und extrem nervig, dass die Abschaffung der Pflicht sofort dazu geführt hat, dass manche Leute keinen Abstand mehr einhalten. :freak:

k-town1900 05.07.2021 18:08

Zitat:

Zitat von Face (Beitrag 2494672)
Das mit den Masken ist mittlerweile wirklich sehr fragwürdig, weil nicht mehr nachvollziehbar. Entweder überall oder gar nicht. Es gibt keine Erklärung warum es an Ort A weniger oder mehr erforderlich ist als an Ort B für den andere Regeln gelten.

Ich bin aufgrund des Impffortschritts mittlerweile auch der Meinung weg mit dem Ding und dann schauen wir einfach mal. Wenn's im Herbst wieder nötig sein sollte, kann man es ja wieder verordnen. Aber bis dahin müssen wir Mal wieder im wahrsten Sinn des Wortes frei durchatmen können.

Ist doch das selbe mit den Tests. In Hotels und Gaststätten darfst ohne Test rein, auf die Kegelbahn, Bowlingbahn, Spielhallen,.. nur mit Test da die zu Freizeit gehören nicht zu Gaststätten.

Grandmaster DJ 05.07.2021 20:55

Zitat:

Zitat von Face (Beitrag 2494672)
Das mit den Masken ist mittlerweile wirklich sehr fragwürdig, weil nicht mehr nachvollziehbar. Entweder überall oder gar nicht. Es gibt keine Erklärung warum es an Ort A weniger oder mehr erforderlich ist als an Ort B für den andere Regeln gelten.

Auf unserer Tennisanlage gilt im Prinzip auf dem gesamten Gelände Maskenpflicht, außer auf dem Platz selbst. Hat sich am letzten Spieltag auch fast niemand dran gehalten und ich hab als Sportwart beim durchsetzen der Regeln auch einige Augen zu gedrückt...

Zitat:

Zitat von Humppathetic (Beitrag 2494673)
Oder wie es hier mit den Supermärkten läuft: Manche haben die Einkaufswagenpflicht abgeschafft, manche nicht. Verwirrend.

Wer hat die denn abgeschafft?
Da hat sich hier noch nichts geändert.

Stefan "Effe" Effenberg 05.07.2021 22:52

Die wurde nicht abgeschafft, es achtet nur kaum wer drauf...

Nani 06.07.2021 08:11

Wer trotz Maskenpflicht das Ding nicht richtig aufsetzt, verhält sich asozial.

Dass die Regeln in der ganzen Pandemie schwammig und widersprüchlich waren, bedeutet nicht, dass sie nicht wichtig waren. Es zeigt nur, dass auch in der Pandemie einige Lobbys stärker waren als andere und manchmal auch, dass man im praktischen Leben Kompromisse schließen muss.

Bevor wir sagen "weg mit den Masken!" sollten wir erst einmal all die Events und Etablissements aufmachen, die bis vor kurzem geschlossen bleiben mussten. So wie die Gaststätteninnenräume. Wer jetzt selbstsüchtig einfach entscheidet "was nach meinem Verständnis richtig ist", der schadet genau dieser Öffnung des sozialen Lebens.
Ich kann zwar die Maske auch nicht leiden. Aber wenn dafür das soziale Leben, Unternehmungen und die berufliche Existenz vieler Menschen wieder normal laufen, bin ich auch bereit die Dinger bis 2022 zu tragen.

Mal abgesehen davon sieht es ja ganz gut aus, dass wir nach der kompletten Durchimpfung nicht mehr viel zu befürchten haben. Solange "Delta, ff." dann nicht mehr so durchknallt, kann alles wieder auf. Aber über diesen Prozess entscheidet hoffentlich nicht das egoistische Individuum.

Señor Kabalo 06.07.2021 08:42

Zitat:

Zitat von Stefan "Effe" Effenberg (Beitrag 2494713)
Die wurde nicht abgeschafft, es achtet nur kaum wer drauf...

Also hier wurde die bei vielen Läden schon länger abgeschafft oder gelockert (Einkaufskorb statt Wagen). Eine Pflicht besteht hier bei den meisten Läden schon seit Wochen nicht mehr.

Humppathetic 06.07.2021 09:18

Zitat:

Zitat von Stefan "Effe" Effenberg (Beitrag 2494713)
Die wurde nicht abgeschafft, es achtet nur kaum wer drauf...

Keine Ahnung, wer dafür die Verantwortung trägt, aber manche Supermärkte hier haben ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Pflicht bei ihnen nicht mehr besteht. Obliegt das nicht sowieso den Supermärkten? Oder ist das eine Vorgabe der Regierung?

k-town1900 06.07.2021 09:43

Zitat:

Zitat von Humppathetic (Beitrag 2494731)
Keine Ahnung, wer dafür die Verantwortung trägt, aber manche Supermärkte hier haben ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Pflicht bei ihnen nicht mehr besteht. Obliegt das nicht sowieso den Supermärkten? Oder ist das eine Vorgabe der Regierung?

Also die Regelung eine Person pro 12qm besteht so weit ich weiss immer noch. Die Einkaufswagenpflicht haben die Läden nur eingeführt das eben nicht mehr Leute als die zugelassenen in den Läden kommen. Das wurde dann meist von Security überwacht die natürlich Geld kostet. Da heißt es dann Abwegen was ist billiger, man stellt Security an den Eingang, oder man lässt es darauf ankommen und zahlt die eventuelle Strafe bei Kontrolle. War doch letztes Jahr im Sommer das selbe Spiel. Je mehr geöffnet hatte desto weniger wurde sich seitens der großen Läden an die Regeln gehalten weil die Chance kontrolliert zu werden immer geringer wird und sich das Ordnungsamt auf Gaststätten und kleine Läden konzentriert. Die paar Leute von Ordnungsamt pro Stadt/Landkreis müssen da Prioritäten setzen und es ist halt einfacher einen Laden zu kontrollieren in den nur 4 Leute rein dürfen als den C&A, Lidl, Kaufland,.. in den 40-100 und mehr Leute dürfen.

PrinceDevitt 06.07.2021 10:10

Bei uns in Kiel musste man schon den gesamten letzten Winter (bis heute) keinen Einkaufswagen mehr benutzen, obwohl Sequrity am Eingang steht, also denke ich, das es keine gesetzliche Regelung ist.

Sirius 06.07.2021 12:18

Was ich immer nicht verstehe, wie viele Menschen es schaffen, das Ding zwar über den Mund zu bekommen, aber nicht über die Nase. Das will mir nicht in den Kopf. Das ist für mich, als ob man nur einen Schuh anzieht wenn man das Haus verlässt.

UR Champ 08.07.2021 08:13

Es gab keine gesetzliche Einkaufswagenpflicht. Viele Supermärkte haben es als organisatorisches Mittel eingeführt, um die Kunde/m² zu regeln.

Zed 30.11.2021 00:40

Zitat:

Zitat von Sirius (Beitrag 2494745)
Was ich immer nicht verstehe, wie viele Menschen es schaffen, das Ding zwar über den Mund zu bekommen, aber nicht über die Nase. Das will mir nicht in den Kopf. Das ist für mich, als ob man nur einen Schuh anzieht wenn man das Haus verlässt.

Tatsächlich hab ich das jetzt in den letzten Monaten sehr häufig beobachtet und festgestellt dass es mit den FFP2 Masken kaum jemand macht, dafür mit diesen einfachen OP-Masken um so mehr Leute. Mit einer FFP2 Maske ist das zwar auch noch möglich aber sehr unbequem.

Mittlerweile denk ich dass wenn man an den Orten an denen Maskenpflicht ist, nur noch auf FFP2 umsattelt, dass es dann weniger Leute gibt die die Masken unterhalb der Nase tragen würde.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:52 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.