Boardhell

Boardhell (https://www.genickbruch.com/vb/index.php)
-   User-, Spaß- und Freies Forum (https://www.genickbruch.com/vb/forumdisplay.php?f=28)
-   -   Frage zu Finanzierung/Widerruf (https://www.genickbruch.com/vb/showthread.php?t=87689)

HHH King of Kings 24.06.2022 19:35

Frage zu Finanzierung/Widerruf
 
Hallo. Ich habe eine Frage. Und zwar habe ich einen Kaufvertrag für ein Fahrzeug abgeschlossen, welches ich über den Händler direkt finanziere.

Nun habe ich gesehen, dass ich bei einem anderen Händler das selbe Fahrzeug zu viel besseren Konditionen bekommen würde. Mir ist bewusst, dass ich ein 14 tägiges Widerrufsrecht habe. Was meine eigentliche Frage ist, da es für mich nicht ganz schlüssig ist wäre, ob der Kaufvertrag beim Händler bei Widerruf der Finanzierung automatisch nichtig ist. Und außerdem möchte ich gerne wissen, ob ich dem Händler ebenso bescheid geben muss oder ob dieser es über das Kreditinstitut erfährt.

Vielen Dank

Riddler 24.06.2022 19:51

Der Händler sollte als Mittelsmann und Vertragspartner definitiv als Erstes über den Widerruf informiert werden. Mach das am besten persönlich und nimm dir einen Zeugen mit.
Wird der Widerruf fristgerecht ausgesprochen, ist der Kaufvertrag nichtig.

HHH King of Kings 24.06.2022 20:39

Super vielen Dank. Also ich habe den Vertrag vorgestern abgeschlossen. Habe heute eine Mail und einen Brief per Einschreiben an das Kreditinstitut geschickt. Möchte morgen dann zum Händler gehen und ihm Bescheid geben.

Riddler 24.06.2022 21:29

Zitat:

Zitat von HHH King of Kings (Beitrag 2526582)
Super vielen Dank. Also ich habe den Vertrag vorgestern abgeschlossen. Habe heute eine Mail und einen Brief per Einschreiben an das Kreditinstitut geschickt. Möchte morgen dann zum Händler gehen und ihm Bescheid geben.

Klingt nach nem Plan :dh:

Ich bin allerdings kein Jurist. Vielleicht kann noch jemand was ergänzen.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:54 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.