Boardhell

Boardhell (https://www.genickbruch.com/vb/index.php)
-   Sport (https://www.genickbruch.com/vb/forumdisplay.php?f=32)
-   -   Transfer-Gerüchteküche 2022/23 (https://www.genickbruch.com/vb/showthread.php?t=87438)

y2jforever 18.07.2022 13:47

Zitat:

Zitat von Riddler (Beitrag 2528166)
Dennoch ein bockstarker Transfer. Da wird die Kritik an Brazzo erstmal verstummen. Dass die Transfersummen mittlerweile einfach nur noch pervers sind, ist ja ohnehin unbestreitbar.

Joah, Brazzo hat das diesen Sommer bisher gut gemacht.
Zitat:

Zitat von mumu (Beitrag 2528179)
Die Bayern wollen es in diesem Sommer offensichtlich wissen. War imo auch überfällig dem Team neue Stammspieler hinzuzufügen. De Light ist für mich der noch wichtigere Transfer als Mane. Schon ein Meisterstück ihn zu bekommen.

Definitiv, ja. Süle weg, dafür de Ligt ist ein klares Upgrade. Dazu mit Mazraoui nen neuen RV der Druck auf Pavard macht (oder ihn im besten Fall ablöst), Gravenberch als #3 im Mittelfeld der Druck auf Kimme und Leon macht und Optionen gibt (statt Tolisso und Roca die beide nie wirklich angekommen sind) und Mane als Alternative in der Offensive die wir mMn schon lange brauchen. Also 4 Spieler die Stammspieler sein werden oder nah an der Stammelf während man nur 2 davon abgibt (Lewa und Süle) ist sicherlich erstmal gut.
Zitat:

Zitat von mumu (Beitrag 2528179)
Ich bin gespannt was man noch im Köcher hat, ich glaube die Bayern sind noch nicht fertig. Es wird sicher noch ein 9er kommen und es werden auch noch einige Abgänge zu verzeichnen sein.

Die Frage ist halt ob man noch einen MS im Auge hat der Lewa auch nur halbwegs ersetzen kann. Zirkzee oder Kalajdzic reichen da mMn nicht. Letzterer ist sicher kein schlechter Stürmer aber ihn würde ich vom Level her eher als zweiten MS sehen. Ansonsten wird Sosa als Update für den LV Posten gerüchtet. Ich sehe aber auch aktuell die Verteidigung deutlich verstärkt im Vergleich zum letzten Jahr.

Abgänge von Stammspielern wird es hoffentlich keine mehr geben. Sarr und Fein wird man noch abgeben wollen, Zirkzee eventuell falls man noch nen MS holt der Lewa mehr oder weniger direkt ersetzen soll. Stanisic und Richards vielleicht noch (oder Pavard oder Upa um mal was stranges in den Raum zu werfen). Aber bis auf einen MS ist die Arbeit für diesen Sommer soweit (gut) erledigt :)

NarrZiss 18.07.2022 14:18

Zitat:

Zitat von y2jforever (Beitrag 2528185)
Abgänge von Stammspielern wird es hoffentlich keine mehr geben. Fein wird man noch abgeben wollen,

Es gibt wohl Überlegungen noch entweder Upamecano oder Pavard abzugeben, wobei Nagelmann Pavard aufgrund dessen Flexibilität lieber behalten möchte. Das sind aber nur Gerüchte. Dazu sollen die aktuellen Hauptziele auf dem Transfermarkt Tel und weiterhin Laimer sein, wobei ich Letzteren nicht verstehe. Solider 8er, der gut im Pressing ist, aber darüber hinaus doch eher wenig bietet. Wenn er wenigstens ein guter 6er wäre, aber das ist er eben nicht. Ablösefrei kann man so jemanden Mal mitnehmen und testen, aber für die gerüchtete Ablöse ist das viel zu viel.

Dem Wechsel von Fein in die MLS hat man erstmal einen Riegel vorgeschoben. Da waren sich alle Beteiligten wohl schon einig, aber jetzt kommt Fein mit ins Traingslager in die USA, weil man sich ihn selbst nochmal genauer anschauen will. Kuriose Sache, aber Mal sehen. Fein ist ein feiner Kicker (pun intended), aber er steht sich gerne selbst im Weg.

Riddler 18.07.2022 15:15

Ich werfe als Lewy-Nachfolger nochmal den Namen Lukas Nmecha in den Raum. :salook:

Der "ewige Zlatan" hängt noch ein Jahr dran.

y2jforever 18.07.2022 16:46

Zitat:

Zitat von NarrZiss (Beitrag 2528187)
Es gibt wohl Überlegungen noch entweder Upamecano oder Pavard abzugeben, wobei Nagelmann Pavard aufgrund dessen Flexibilität lieber behalten möchte. Das sind aber nur Gerüchte.

Auch wenn er mich letzte Saison nicht wirklich überzeugt hat wäre Upa direkt wieder abzugeben mMn schon seltsam. Upa, de Ligt und Hernandez mit Nianzou dahinter klingt als IV auf Jahre ziemlich gut. Dazu Richards in der Hinterhand. Pavard und Mazraoui auf Rechts, Davies auf Links.
Zitat:

Zitat von NarrZiss (Beitrag 2528187)
Dazu sollen die aktuellen Hauptziele auf dem Transfermarkt Tel und weiterhin Laimer sein, wobei ich Letzteren nicht verstehe. Solider 8er, der gut im Pressing ist, aber darüber hinaus doch eher wenig bietet. Wenn er wenigstens ein guter 6er wäre, aber das ist er eben nicht. Ablösefrei kann man so jemanden Mal mitnehmen und testen, aber für die gerüchtete Ablöse ist das viel zu viel.

Tel kann ich wenig zu sagen aber da wird es schon Gründe geben. Laimer sehe ich ähnlich. Sicher kein Schlechter aber schon eher ein Backup als jemand der uns wirklich weiter bringt. Dazu hat man ja mit Gravenberch auf der Position nachgelegt und Goretzka spielt ja auch die 8, wie Sabitzer eigentlich auch.

Goretzka muss wohl am Knie operiert werden aber nen 8er brauchen wir eher nicht, wenn überhaupt nen 6er, da bin ich bei Dir.
Zitat:

Zitat von NarrZiss (Beitrag 2528187)
Dem Wechsel von Fein in die MLS hat man erstmal einen Riegel vorgeschoben. Da waren sich alle Beteiligten wohl schon einig, aber jetzt kommt Fein mit ins Traingslager in die USA, weil man sich ihn selbst nochmal genauer anschauen will. Kuriose Sache, aber Mal sehen. Fein ist ein feiner Kicker (pun intended), aber er steht sich gerne selbst im Weg.

Das mit Fein ist definitiv seltsam. Klar, kein schlechter aber er ist jetzt 23 und hat nirgendwo gezeigt das er die Qualität für Bayern hat.

mumu 18.07.2022 17:57

Zitat:

Zitat von Riddler (Beitrag 2528190)
Ich werfe als Lewy-Nachfolger nochmal den Namen Lukas Nmecha in den Raum...

Wäre sicherlich spannend, aber ich glaube nicht das Wolfsburg ihn abgeben will bzw. er aktiv nach was Neuem sucht.

Btw wechselt ein Dybala gerade ablösefrei zur Roma wo er 6 Mios. verdienen soll. Keine Ahnung was da passiert ist, dass Dybala so günstig zu haben war. Unter diesen Konditionen wäre er auch eine Option für die Vayern gewesen, weil das Risiko überschaubar gewesen wäre.

Riddler 18.07.2022 18:30

Zitat:

Zitat von mumu (Beitrag 2528196)
Wäre sicherlich spannend, aber ich glaube nicht das Wolfsburg ihn abgeben will bzw. er aktiv nach was Neuem sucht.

Die Frage ist aber auch, ob er sich in Wolfsburg überhaupt weiterentwickelt bzw. generell sportlich eine Perspektive dort hat. Wenn die Bayern rufen, wird auch ein Nmecha wahrscheinlich nicht lange überlegen müssen.
Er ist noch jung, entwicklungsfähig und will in näherer Zukunft sicherlich auch in der Nationalelf mal durchstarten.

Aus Bayernsicht gäbe es da auch kein Risiko, da man Lewy ohnehin nicht 1:1 ersetzen kann, bzw. kein Stürmer dieser Klasse auf dem Markt ist und/oder bezahlbar. Da kann man ruhig mal einen jungen Spieler für die Position verpflichten. Die Hauptverantwortung ruht ja eh auf den Schultern von Müller, Mané & Co.
Und was die Ablöse für Nmecha betrifft, dürfte es sicherlich nicht allzu schwierig werden, eine Lösung zu finden.

NarrZiss 18.07.2022 23:29

Zitat:

Zitat von Riddler (Beitrag 2528190)
Ich werfe als Lewy-Nachfolger nochmal den Namen Lukas Nmecha in den Raum. :salook:

Das sehe ich einfach nicht. Ich würde davon ausgehen, dass er von der Ablöse zu teuer wäre und aus meiner Sicht bringt er auch nicht die Qualität für Bayern mit. Dazu fehlen die notwendigen Fähigkeiten als Vollstrecker. Da könnte ich mich eher dauerhaft mit der Gnabry Lösung als 9er anfreunden.

Zitat:

Zitat von y2jforever (Beitrag 2528192)
Auch wenn er mich letzte Saison nicht wirklich überzeugt hat wäre Upa direkt wieder abzugeben mMn schon seltsam. Upa, de Ligt und Hernandez mit Nianzou dahinter klingt als IV auf Jahre ziemlich gut. Dazu Richards in der Hinterhand. Pavard und Mazraoui auf Rechts, Davies auf Links.

Einen Abgang von Upamecano kann ich mir eigentlich auch noch nicht vorstellen. Natürlich hat er bislang eher enttäuscht, aber von seinen wilden Verhalten und teilweise katastrophalen Aussetzern wusste man auch schon vorher bei RBL. Er ist allerdings noch jung und ich würde ihn gerne noch mehr Chancen geben.

Bei Richards stehen die Anzeichen wohl wiederum auf Abschied. Da soll bereits eine Einigung zwischen Spieler und Verein getroffen worden sein. Nun müssen sich nur noch Bayern und Crystal Palace einigen. Diesen Abgang könnte ich auch verstehen. Wiederum hoffe ich, dass man Zirkzee noch weiterhin testet. Ich habe ihn zuletzt bei seinem Leihen nicht gesehen, von daher kann ich nicht einschätzen, ob er seine massiven spielerischen Schwächen und teilweise sein oft genanntes Einstellungsproblem abstellen konnte.

Zitat:

Zitat von y2jforever (Beitrag 2528192)
Das mit Fein ist definitiv seltsam. Klar, kein schlechter aber er ist jetzt 23 und hat nirgendwo gezeigt das er die Qualität für Bayern hat.

Es könnte wohl mit den Kaderregeln zu tun haben, dass man noch einen zwölften deutschen Spieler brauchte, aber dafür hätte man wohl auch Schenk mit einem Profivertrag ausrüsten können. Von daher bleibt es in meinen Augen kurios.

Zitat:

Zitat von mumu (Beitrag 2528196)
Btw wechselt ein Dybala gerade ablösefrei zur Roma wo er 6 Mios. verdienen soll. Keine Ahnung was da passiert ist, dass Dybala so günstig zu haben war. Unter diesen Konditionen wäre er auch eine Option für die Vayern gewesen, weil das Risiko überschaubar gewesen wäre.

Da sind wohl mehrere Faktoren aufeinander getroffen. Insbesondere Mourinho soll ihm von seinem Projekt überzeugt haben. Daher hat er auch ein höher dotiertes Angebot von Inter Mailand ausgeschlagen. Gleichzeitig soll sich Dybala für den nächsten Sommer eine AK von 20 Mio € in den Vertrag geschrieben haben (evtl. mit der Bedingung, dass diese bei einem Nichterreichen der CL in Kraft tritt).


Ich habe zuletzt gelesen, dass Depay wohl für 20 Mio € auf dem Markt wäre. Keine 1a Option, aber für den Preis wäre er ein interessanter Spieler. Allerdings war er in den vergangenen Jahren schon öfter auf dem Markt und irgendwie nie ein Kandidat bei Bayern. Er soll wohl aber auch ein schwieriger Charakter sein.

y2jforever 19.07.2022 00:24

Zitat:

Zitat von NarrZiss (Beitrag 2528210)
Das sehe ich einfach nicht. Ich würde davon ausgehen, dass er von der Ablöse zu teuer wäre und aus meiner Sicht bringt er auch nicht die Qualität für Bayern mit. Dazu fehlen die notwendigen Fähigkeiten als Vollstrecker. Da könnte ich mich eher dauerhaft mit der Gnabry Lösung als 9er anfreunden.

Die Frage ist halt was Bayern mittelfristig plant. Gibt es dieses oder nächstes Jahr eine "große" Lösung. Kane steht ja im Raum was halt ein absoluter Kracher wäre. Glaube ich nicht so wirklich dran aber Mane und de Ligt hätte ich vor 2 Monaten auch noch im Bereich Fabel gesehen. Ein Jahr kann man mit Gnabry als 9er sicher überbrücken.
Zitat:

Zitat von NarrZiss (Beitrag 2528210)
Einen Abgang von Upamecano kann ich mir eigentlich auch noch nicht vorstellen. Natürlich hat er bislang eher enttäuscht, aber von seinen wilden Verhalten und teilweise katastrophalen Aussetzern wusste man auch schon vorher bei RBL. Er ist allerdings noch jung und ich würde ihn gerne noch mehr Chancen geben.

Die Frage ist halt was da noch dran hängt. Nach Lewas Abgang ist MS sicherlich die Position wo man eine Lücke hat. Einen IV kann man da eher noch abgeben. Wenn der Unterschied zwischen sagen wir 20 Millionen für Richards und 50 für Upa dann ist, dass man jetzt im Sommer schon den entsprechenden MS bekommen kann (wer auch immer das sein sollte) macht es dann schon wieder deutlich mehr Sinn.
Zitat:

Zitat von NarrZiss (Beitrag 2528210)
Bei Richards stehen die Anzeichen wohl wiederum auf Abschied. Da soll bereits eine Einigung zwischen Spieler und Verein getroffen worden sein. Nun müssen sich nur noch Bayern und Crystal Palace einigen. Diesen Abgang könnte ich auch verstehen. Wiederum hoffe ich, dass man Zirkzee noch weiterhin testet. Ich habe ihn zuletzt bei seinem Leihen nicht gesehen, von daher kann ich nicht einschätzen, ob er seine massiven spielerischen Schwächen und teilweise sein oft genanntes Einstellungsproblem abstellen konnte.

Richards abzugeben macht wenn der Preis stimmt vermutlich am meisten Sinn. Zirkzee kann ich auch wenig zu sagen. Die Torquote in Belgien ist okay aber die erste belgische Liga ist jetzt auch nicht die PL. Die Frage wäre hier halt wie groß der Unterschied zu einem Lukas Nmecha oder Sasa Kalajdzic dann wirklich ist (oder alternativ wie viel Geld mehr er kostet so jemanden zu holen wenn man Zirkzee abgibt).
Zitat:

Zitat von NarrZiss (Beitrag 2528210)
Es könnte wohl mit den Kaderregeln zu tun haben, dass man noch einen zwölften deutschen Spieler brauchte, aber dafür hätte man wohl auch Schenk mit einem Profivertrag ausrüsten können. Von daher bleibt es in meinen Augen kurios.

Hmmm okay. Das mag dann vielleicht ein bisschen daran hängen was genau die Kosten da sind. Aber Fein wird ein paar Euro bringe und bringt für die Mannschaft praktisch keinen Mehrwert. In sofern macht da einen jüngeren zu nehmen durchaus Sinn.
Zitat:

Zitat von NarrZiss (Beitrag 2528210)
Ich habe zuletzt gelesen, dass Depay wohl für 20 Mio € auf dem Markt wäre. Keine 1a Option, aber für den Preis wäre er ein interessanter Spieler. Allerdings war er in den vergangenen Jahren schon öfter auf dem Markt und irgendwie nie ein Kandidat bei Bayern. Er soll wohl aber auch ein schwieriger Charakter sein.

Wobei er auch einer der "Ich will unbedingt zu Barca" Kandidaten war wenn ich das richtig im Kopf habe. Charakterlich kann ich wenig über ihn sagen, als Spieler finde ich ihn aber grundsätzlich interessant. Das Hauptproblem ist aber mMn, dass er ein etwas anderer Spielertyp ist als Lewa. Ich weis nicht wie gut er bei Bayern als MS funktioniert, ich sehe ihn immer mehr als jemand der aus dem Raum kommt. Falls es wirklich "nur" 20 Millionen sind kann man ihn natürlich ein Jahr als MS versuchen und im Zweifel nächstes Jahr einen "großen Namen" holen. Wenn man mit 4-5 offensiven spielt gibt es hinter einen MS ja genug Positionen auf denen auch fleissig gewechselt wird.

Bei Laimer nähert man sich RB wohl angeblich immer mehr an. Da bin ich halt überfragt was man mit ihm will. Auf der Position hat man 3 Spieler, wenn fehlt ein 6er. Und wenn man einen ZM holt, dann sollte es mMn jemand sein der klar über Sabitzer steht (wobei ich auch dann den need nicht sehe).

Iceman.at 19.07.2022 07:17

Zitat:

Zitat von Riddler (Beitrag 2528190)
Ich werfe als Lewy-Nachfolger nochmal den Namen Lukas Nmecha in den Raum. :salook:

Der "ewige Zlatan" hängt noch ein Jahr dran.

Ist egal wie oft du das in den Raum wirfst, davon wird die Idee nicht besser.;)
Nmecha ist die jüngere, unerfahrenere Version von Serge Gnabry, und mit dem hat man grade bis 2026 verlängert. Und man wird sich neben Gnabry und Mane nicht noch einen eigentlich Len Flügelstürmer holen, wenn dann einen richtigen 9er um die Lücke im Standard System zu schließen. Ich vermute aber eher Nagelsmann spielt ohne klassischen Mittelstürmer.

Der de Ligt Transfer ist übrigens eine richtige Granate, 22 Jahre, CL Erfahrung, toller Zweikämpfer, guter Spielaufbau, stärker Organisator und vor allem ein richtiger Führungsspieler.
Und wenn jetzt noch Upa oder Pavard für die kolpotierten Summen gehen, dann hat man eine verdammt gute Transferperiode hinter sich ohne sich finanziell zu sehr zu belasten.

Nani 19.07.2022 08:58

Wollt Ihr Upamecano und Pavard so dringend loswerden? Aus meiner Sicht seid Ihr quantitativ erst jetzt wieder einigermaßen gut hinten aufgestellt. Und die beiden haben zumindest genug Potenzial.

Ansonsten hat man es als "Bayernhasser" im Moment echt nicht einfach. Während andere Vereine ihre Stammspieler nur - wenn überhaupt- für vergleichsweise geringe Beträge verkauft bekommen (Gladbach), macht Ihr sogar mit Bankdrückern fettes Plus. Schämt Euch! =)

Iceman.at 19.07.2022 10:43

Zitat:

Zitat von Nani (Beitrag 2528216)
Wollt Ihr Upamecano und Pavard so dringend loswerden? Aus meiner Sicht seid Ihr quantitativ erst jetzt wieder einigermaßen gut hinten aufgestellt. Und die beiden haben zumindest genug Potenzial.

Ansonsten hat man es als "Bayernhasser" im Moment echt nicht einfach. Während andere Vereine ihre Stammspieler nur - wenn überhaupt- für vergleichsweise geringe Beträge verkauft bekommen (Gladbach), macht Ihr sogar mit Bankdrückern fettes Plus. Schämt Euch! =)

Entweder oder war gemeint, nicht beide. Mit de Ligt, Hernandez, Nianzou und Pavard/Upamecano hätte man 4 Stamm Innenverteidiger und stanisic kann die Position auch spielen im Fall des Falles. Wenn keiner geht und wir 3erkette spielen kann ich aber genauso gut damit leben.

Duke Skywalker 19.07.2022 12:10

Pavard steht AFAIK noch 2 Spielzeiten unter Vertrag. Logischerweise müssen Verein und Spieler sich jetzt über die Perspektive unterhalten.
Pavard möchte Innenverteidiger sein und natürlich Stammspieler werden. Das sehe ich nicht angesichts der Konkurrenz.
Rechts haben wir nun endlich andere Optionen.
Wenn eine Vertragsverlängerung also eher unwahrscheinlich ist, dann ist nun die beste Gelegenheit für einen durchaus gefragten französichen Nationalspieler richtig viel Geld zu bekommen.
Bei Nianzou macht eine Weiterverpflichtung nur Sinn, wenn man überzeugt ist, dass er sich diese Saison viele Einsatzzeiten erarbeiten wird. Ansonsten wird das eine weitere verschwendete Spielzeit.

Duke Skywalker 19.07.2022 18:14

De Ligt ist offiziell nun ein Münchener. :cool:
Brazzo ist bereits in Renne um den nächsten Deal zu machen.
Mathys Tel ist das Objekt der Begierde.

On Fire der Kerl. :cool:

Riddler 19.07.2022 22:34

Etwas Erfreuliches für alle Gladbach-Fans: Der Wechsel von Yann Sommer zu Nizza ist wohl vom Tisch.

Nani 19.07.2022 23:45

Zitat:

Zitat von Iceman.at (Beitrag 2528218)
Entweder oder war gemeint, nicht beide. Mit de Ligt, Hernandez, Nianzou und Pavard/Upamecano hätte man 4 Stamm Innenverteidiger und stanisic kann die Position auch spielen im Fall des Falles. Wenn keiner geht und wir 3erkette spielen kann ich aber genauso gut damit leben.

Nianziou hat sein Niveau noch nicht nachgewiesen. Nur mit 4 IVs in drei Wettbewerbe zu starten (die man lange spielen möchte) finde ich etwas dünn. Ganz besonders wenn einer Nianzou ist. Und mit den Verletzungsgeschichten einiger Spieler erst recht.


Zitat:

Zitat von Riddler (Beitrag 2528256)
Etwas Erfreuliches für alle Gladbach-Fans: Der Wechsel von Yann Sommer zu Nizza ist wohl vom Tisch.

Freut mich für Gladbach. Es ist schade, wie da in den letzten Jahren wieder einiges an Arbeit zusammen gebrochen ist. Und Sommer passt in den Verein. :dh:

y2jforever 20.07.2022 04:00

Zitat:

Zitat von Nani (Beitrag 2528258)
Nianziou hat sein Niveau noch nicht nachgewiesen. Nur mit 4 IVs in drei Wettbewerbe zu starten (die man lange spielen möchte) finde ich etwas dünn. Ganz besonders wenn einer Nianzou ist. Und mit den Verletzungsgeschichten einiger Spieler erst recht.

Da bin ich grundsätzlich bei Dir. Aktuell hat man 10 Defensivspieler. Klingt erstmal nach viel. Richards ist klarer Verkaufskandidat, Stanisic hat letzte Saison als RV nicht völlig überzeugt (vielleicht wäre da eine Leihe interessant) und über Sarr deckt man am besten den Mantel des Schweigens.

Wenn man die 3 rausrechnet bleiben also als 4er Kette
Davies - Hernandez (Nianzou), de Ligt (Upa) - Mazraoui (Pavard)
Links hat man keinen klaren Backup (da ist man wohl an Sosa vom VfB dran), sonst hat das Hernandez gespielt oder einer der Offensiven. Klar, man hat sich hier verbessert. Süle wurde mir immer zu schlecht gemacht aber de Ligt ist da schon ein sehr klares Upgrade. Dazu hat man beim RV endlich zumindest eine vernünftige Alternative zu Pavard, vielleicht sogar etwas mehr. Abgegeben hat man sonst noch Omar Richards, der halt so garkeine Rolle gespielt hat.

Von der Qualität her steht man also besser dar, wenn man jetzt noch Upa oder Pavard abgibt wird es im zweiten Glied aber schon wieder dünn, da bin ich bei Dir. In sofern wäre für mich der einzige Grund da jemanden abzugeben wenn man dadurch dann diesen Sommer schon einen 1a Lösung für den MS bekommen kann. Ich meine 20 Millionen für Laimer den man so garnicht braucht sparen, dazu 50 für Upa, 15 für Zirkzee. Dann geht da was :D

Grandmaster DJ 20.07.2022 21:09

Noch ist nicht bekannt wie lange Haller ausfallen wird und ob die Zeit mit eigenen Mitteln überbrückt werden kann, natürlich muss auch an einem Plan B gearbeitet werden.
Für diesen wurde Dortmund offenbar Luis Suarez angeboten.

Riddler 21.07.2022 00:25

An Suarez glaube ich eigentlich nicht. Er wäre zwar ablösefrei, aber die Gehaltsvorstellungen dürften doch sehr unterschiedlich sein.

Desperado 21.07.2022 09:59

Ich als Barcelona Fan verstehe ja nicht genau, wieso Depay auf dem Abstellgleis ist... der hat konstant seine Leistung gebracht und Buden gemacht.

Könnte IMO eine Option sein für BVB und/oder Bayern.

Auch bei Hertha würde ich ihn nehmen... aber wir haben halt ne andere Regaltiefe :boxer:

Riddler 21.07.2022 11:41

Zitat:

Zitat von Desperado (Beitrag 2528346)
Ich als Barcelona Fan verstehe ja nicht genau, wieso Depay auf dem Abstellgleis ist... der hat konstant seine Leistung gebracht und Buden gemacht.

Barca will/muss Depay (und auch de Jong), loswerden, um die Gehälter einzusparen und Ablöse zu generieren.
Das hat wohl mit den Financial-Fairplay-Statuten von La Liga zu tun, gegen die Barca nach gegenwärtigem Stand der Dinge verstößt.
Es könnte schlimmstenfalls sogar passieren, dass La Liga den ganzen Neuzugängen um Lewandowski & Co. die Spielberechtigung verweigert.

Problem an der Sache: weder Depay noch de Jong wollen wechseln. :boxer:

y2jforever 22.07.2022 15:44

Ich packe es mal hier rein auch wenn es bei News auch passen würde: Barca verkauft 15 weitere Prozent der TV Einnahmen der nächsten 25 Jahre für 330 Millionen an eine Investment Firma namens Sixth Street. Man hat bereits vorher 10% für 220 Millionen an diese verkauft.

Deswegen sollen noch Hochkaräter gehen. Unter anderem Frankie de Jong. Einer der Hauptgründe dafür ist wohl, dass de Jong zu Beginn der Pandemie auf einen Großteil seines Gehaltes verzichtet hat, dieses aber dann über Zeit in seinem bis 2026 laufenden Vertrag wieder bekommen soll.

LaLiga legt auf Grund der Geschäftszahlen ein Budget Limit fest wie viel ein Verein an Gehalt bezahlen darf und diese 550 Millionen die man auf Pump generiert hat reichen wohl noch nicht, um alle Spieler die man bisher gekauft hat auch anzumelden. Ich habe jetzt keine aktuellen Zahlen gefunden. Letztes Jahr ist die Verlängerung von Messi wohl gescheitert, weil man dann 110% der Einnahmen als Gehaltsausgaben gehabt hätte, aber nur 70% erlaubt sind. Klar, Messi wäre ein ziemlich Batzen gewesen aber in der Situation bisher 80 Millionen Transferminus zu haben und jetzt halt noch das Gehalt von Raphinha, Kessie, Lewa und Christensen stemmen zu müssen während man an Abgängen die Geld bringen und/oder Gehalt sparne bisher genau Coutinho hat ist schon ... wow. Mal gucken ob denen das ganze diese Saison schon um die Ohren fliegt.

Sirius 22.07.2022 16:10

Zitat:

Zitat von y2jforever (Beitrag 2528420)
Deswegen sollen noch Hochkaräter gehen. Unter anderem Frankie de Jong. Einer der Hauptgründe dafür ist wohl, dass de Jong zu Beginn der Pandemie auf einen Großteil seines Gehaltes verzichtet hat, dieses aber dann über Zeit in seinem bis 2026 laufenden Vertrag wieder bekommen soll.

Nette Geschäftspraktiken, die sie da fahren.

S C H 22.07.2022 16:20

Zitat:

Zitat von y2jforever (Beitrag 2528420)
Ich packe es mal hier rein auch wenn es bei News auch passen würde: Barca verkauft 15 weitere Prozent der TV Einnahmen der nächsten 25 Jahre für 330 Millionen an eine Investment Firma namens Sixth Street. Man hat bereits vorher 10% für 220 Millionen an diese verkauft.

Nächstes Jahr dann 20 % ? :boxer: Das klingt alles irgendwie nicht nachhaltig. :salook:

y2jforever 22.07.2022 16:38

Zitat:

Zitat von Sirius (Beitrag 2528421)
Nette Geschäftspraktiken, die sie da fahren.

Ich gehe davon aus, dass er den Teil auf den er verzichtet hat dann vorher ausgezahlt bekommen würde und somit zumindest keinen finanziellen Nachteil. Aber ja, einen Spieler der vor 2 Jahren so entgegen gekommen ist jetzt vom Hof jagen zu wollen ist schon sehr .... nett

Desperado 22.07.2022 16:59

Zitat:

Zitat von y2jforever (Beitrag 2528420)
Ich packe es mal hier rein auch wenn es bei News auch passen würde: Barca verkauft 15 weitere Prozent der TV Einnahmen der nächsten 25 Jahre für 330 Millionen an eine Investment Firma namens Sixth Street. Man hat bereits vorher 10% für 220 Millionen an diese verkauft.

Deswegen sollen noch Hochkaräter gehen. Unter anderem Frankie de Jong. Einer der Hauptgründe dafür ist wohl, dass de Jong zu Beginn der Pandemie auf einen Großteil seines Gehaltes verzichtet hat, dieses aber dann über Zeit in seinem bis 2026 laufenden Vertrag wieder bekommen soll.

LaLiga legt auf Grund der Geschäftszahlen ein Budget Limit fest wie viel ein Verein an Gehalt bezahlen darf und diese 550 Millionen die man auf Pump generiert hat reichen wohl noch nicht, um alle Spieler die man bisher gekauft hat auch anzumelden. Ich habe jetzt keine aktuellen Zahlen gefunden. Letztes Jahr ist die Verlängerung von Messi wohl gescheitert, weil man dann 110% der Einnahmen als Gehaltsausgaben gehabt hätte, aber nur 70% erlaubt sind. Klar, Messi wäre ein ziemlich Batzen gewesen aber in der Situation bisher 80 Millionen Transferminus zu haben und jetzt halt noch das Gehalt von Raphinha, Kessie, Lewa und Christensen stemmen zu müssen während man an Abgängen die Geld bringen und/oder Gehalt sparne bisher genau Coutinho hat ist schon ... wow. Mal gucken ob denen das ganze diese Saison schon um die Ohren fliegt.

Zu aktuellen Zahlen:
https://threadreaderapp.com/thread/1...021145606.html
(Für die Quelle muss man aber ein bisschen zeit mitbringen)

Da wird IMO relativ gut erklärt, was da gerade finanziell alles so vor sich geht bei Barcelona. Was läuft gut, was läuft schlecht, was läuft sehr schlecht.

Fazit im Grunde genommmen:
Zitat:

Even though Laporta claimed, “This will all take place under the criteria of financial sustainability and prudence”, it does feel like this approach of “short-term gain, long-term pain” means that #FCBarcelona have learned precious few lessons from the mistakes of the past.
Tendenziell finde ich es ja richtig, einen größeren Umbruch machen zu wollen. Das ist dringend nöig. Aber kann ich als Fan da alles gutheißen: nein

Zitat:

Zitat von y2jforever (Beitrag 2528423)
Ich gehe davon aus, dass er den Teil auf den er verzichtet hat dann vorher ausgezahlt bekommen würde und somit zumindest keinen finanziellen Nachteil. Aber ja, einen Spieler der vor 2 Jahren so entgegen gekommen ist jetzt vom Hof jagen zu wollen ist schon sehr .... nett


Ich als Barcelona Fan.... soweit ich das mitbekommen, ist es die schlimmere Alternative.

Soll heißen: Er hat damals in 2020 gesagt: ich verzichte auf 10 Mio, die zahlt ihr mir ab 20222...
... und jetzt sagt Barca: Bitte geh... und die aufgeschobenen 10 Mio, die kriegst du dann natürlich nicht mehr.

(ob es nun 10 Mio waren... oder 20... weiß ich. Scheiß Move von Barcelona, aber verhungern wird er ja trotzdem nicht)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:33 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.