Boardhell

Boardhell (https://www.genickbruch.com/vb/index.php)
-   Film und Fernsehen (https://www.genickbruch.com/vb/forumdisplay.php?f=35)
-   -   Film-News! (https://www.genickbruch.com/vb/showthread.php?t=70790)

umimatsu 27.02.2017 23:24

Laut Wiki war noch ein anderer Film in der Schweiz verboten: Kubricks Meisterwerk Paths of Glory. :eek: Wahrscheinlich war diese Szene einfach zu hart.

Der Zerquetscher 27.02.2017 23:48

Man lernt nie aus. Wahnsinn.

Punisher 3:16 28.02.2017 06:42

Zitat:

Zitat von umimatsu (Beitrag 2235269)
Laut Wiki war noch ein anderer Film in der Schweiz verboten: Kubricks Meisterwerk Paths of Glory. :eek: Wahrscheinlich war diese Szene einfach zu hart.

Laut Wiki wurde der Film in den 70ern freigegeben.

Fox Black 05.03.2017 16:40

Godzilla kommt!
http://godzilla-kommt.de/

Einige werden wohl ein Double Feature mit dem '54er Original sein.

Punisher 3:16 05.03.2017 16:54

Zitat:

Zitat von Fox Black (Beitrag 2236575)
Godzilla kommt!
http://godzilla-kommt.de/

Einige werden wohl ein Double Feature mit dem '54er Original sein.

Bundesweit = Österreich und die Schweiz ziehen wieder mal die Arschkarte. Danke für nichts @Splendid. :mad:

Woodstock 07.03.2017 22:18

Falls noch wer Evil Dead ungekürzt auf der Leinwand sehen möchte

Punisher 3:16 07.03.2017 22:31

Same old shit, different film. :dr:

Woodstock 07.03.2017 22:43

Na wenn das mal nichts ist!

Zitat:

Zitat von Punisher 3:16 (Beitrag 2237360)
Same old shit, different film. :dr:

Same old shit, same old Punisher!

umimatsu 07.03.2017 22:44

Zitat:

Zitat von Woodstock (Beitrag 2237356)
Falls noch wer Evil Dead ungekürzt auf der Leinwand sehen möchte

Kinokarte kostet bei uns 13 Euro. Das ist mir dieser alte Film nicht wert.

RainMaker 07.03.2017 22:44

Zitat:

Zitat von Woodstock (Beitrag 2237363)

Ich hab halt mal direkt nen harten wenn ich das lese :genickbruch:

Punisher 3:16 07.03.2017 22:48

Zitat:

Zitat von Woodstock (Beitrag 2237363)
Same old shit, same old Punisher!

Ich hätte den Film gerne im Kino gesehen, aber genau wie bei Shin Godzilla ziehen Österreich und die Schweiz wieder mal die Arschkarte. Da fragt man sich dann schon, ob man den Verleihern weiterhin ihre Discs abkaufen soll.

umimatsu 07.03.2017 22:50

Zitat:

Zitat von Punisher 3:16 (Beitrag 2237370)
Ich hätte den Film gerne im Kino gesehen, aber genau wie bei Shin Godzilla ziehen Österreich und die Schweiz wieder mal die Arschkarte. Da fragt man sich dann schon, ob man den Verleihern weiterhin ihre Discs abkaufen soll.

Vielleicht liegt es gar nicht an den Verleihern, dass diese Aktionen nicht bei euch stattfinden. Einfach mal Sony oder Splendid anschreiben.

Woodstock 07.03.2017 22:53

Zitat:

Zitat von umimatsu (Beitrag 2237365)
Kinokarte kostet bei uns 13 Euro. Das ist mir dieser alte Film nicht wert.

Ich wohne im Dorf in Ostfriesland, da gibt es den Film gar nicht. Freitag in Oberhausen könnte man sich das geben, aber da ist Carat und mit Sicherheit auch ein bisschen Schnapsulität angesagt.
Gesehen hat man den Film ja eh schon, aber so wie bei Back to the Future reizen mich alte Filme auf Leinwand auf jeden Fall sehr. Bei Evil Dead bin ich ziemlich sicher auch raus, aber ich versuche gerade mit Bekannten, die hier im Kino arbeiten, mal anzuleiern, dass eben Regelmäßig alte Filme auf Leinwand geschaut werden. Wozu Schlüsselgewalt halt gut sein kann :D

Punisher 3:16 07.03.2017 23:02

Zitat:

Zitat von umimatsu (Beitrag 2237371)
Vielleicht liegt es gar nicht an der Verleihern, dass diese Aktionen nicht bei euch stattfinden. Einfach mal Sony oder Splendid anschreiben.

Splendid habe ich mal angefragt. Mal sehen was da kommt.

Fox Black 10.03.2017 20:39

Sam Raimi meldet sich persönlich zur deutschen Neuaufführung von "Tanz der Teufel":
https://www.youtube.com/watch?v=AADCPfmhe04

Na, wohl in Erdkunde nicht aufgepasst, der Gute! Schaut aber stark nach Absicht aus!:o

Ivanhoe 15.03.2017 14:44

Ich habe gerade gelesen, dass ein "Matrix"-Comeback geplant ist. In welcher Form auch immer:

Zitat:

Bericht: „Matrix“ soll Kinocomeback feiern
Der Science-Ficton-Klassiker „Matrix“ soll laut einem Medienbericht ein Kinocomeback feiern. Wie der „Hollywood-Reporter“ gestern berichtete, arbeite das Filmstudio Warner Bros. an einem entsprechenden Projekt.

Derzeit liefen Gespräche mit dem Autor Zak Penn („Marvel’s The Avengers“) über erste Entwürfe für das Drehbuch, so das Magazin. Für die Hauptrolle soll Michael B. Jordan vorgesehen sein, bekannt aus dem Boxerfilm „Creed - Rocky’s Legacy“.

Die ursprünglichen Köpfe hinter der „Matrix“-Trilogie, Lana und Lilly Wachowski (vormals Andy und Larry), sind laut „Hollywood-Reporter“ vorerst nicht am Projekt beteiligt.

Keanu Reeves, der im Originaldreiteiler die Hauptfigur Neo spielt, zeigte sich offen für eine Neuauflage, auch wenn sie „seltsam“ wäre, wie er dem Portal Yahoo Movies sagte. Er selbst stehe nur zur Verfügung, wenn die Wachowskis mit an Bord sind: „Sie sollten das Drehbuch schreiben und Regie führen.“
Quelle

Der Zerquetscher 15.03.2017 17:16

Geldmacherei. Sonst nichts. Der originale Matrix, also der erste Film aus den 90ern, kann überhaupt nicht erreicht, geschweige denn übertroffen werden. Ein Meisterwerk. Ein cineastischer Paradigmenwechsel. Und wenn ich schon höre, dass da der Regisseur der Avengers Regie führen möchte, ist die Sache für mich sowieso schon gelaufen. Ist das ein Witz?! :freak: Ich hatte Robocop ausgelassen und Total Recall absichtlich verpasst. Und das gleiche wird hier auch passieren, wenn da nichts anderes mehr kommt. So ein ganz ein bisschen Charakter sollte man seinem Film-Wein schon abverlangen.

Fox Black 15.03.2017 17:24

Zitat:

Zitat von Der Zerquetscher (Beitrag 2238933)
Geldmacherei. Sonst nichts. Der originale Matrix, also der erste Film aus den 90ern, kann überhaupt nicht erreicht, geschweige denn übertroffen werden. Ein Meisterwerk. Ein cineastischer Paradigmenwechsel. Und wenn ich schon höre, dass da der Regisseur der Avengers Regie führen möchte, ist die Sache für mich sowieso schon gelaufen. Ist das ein Witz?! :freak:

Joss Whedon? Der ist doch eigentlich ein guter Mann. Nur hat für mich das "Matrix"-Franchise sich mit den beiden Fortsetzungen selber das Genick gebrochen und sehe auch keinen Reiz mehr darin. Vor allem, wo sich die Filmlandschaft endlich langsam die 1001ste Bullettime-Sequenz abgewöhnt hat, kommen die wieder damit. Vor allem Paul W. Anderson dachte 2010 immer noch damit im Trend zu liegen.

Creed 15.03.2017 18:38

Ich wusste gar nicht, dass jetzt beide Wachowskis Frauen sind. Persönlich bin ich jetzt auch kein großer Fan von Remakes, Reboots etc. aber bei Matrix ergibt es irgendwo schon sinn. Die Grundidee finde ich nach wie vor klasse und sie bietet bestimmt noch viel Stoff für neue Geschichten. Die beiden Fortsetzungen waren kacke, aber vielleicht kommt ja bei einem neuen Team was Cooles bei raus, wenn man es richtig macht.
Allerdings habe ich die Befürchtung das man einfach einen 0815 Actionblockbuster produziert und ihn am Ende halt "Matrix" nennt.

Der_Wrestling_Fan 15.03.2017 19:26

Zitat:

Zitat von Creed (Beitrag 2238964)
Ich wusste gar nicht, dass jetzt beide Wachowskis Frauen sind. Persönlich bin ich jetzt auch kein großer Fan von Remakes, Reboots etc. aber bei Matrix ergibt es irgendwo schon sinn. Die Grundidee finde ich nach wie vor klasse und sie bietet bestimmt noch viel Stoff für neue Geschichten. Die beiden Fortsetzungen waren kacke, aber vielleicht kommt ja bei einem neuen Team was Cooles bei raus, wenn man es richtig macht.
Allerdings habe ich die Befürchtung das man einfach einen 0815 Actionblockbuster produziert und ihn am Ende halt "Matrix" nennt.

Ja, das denke ich auch. Vielleicht vergleichbar mit dem Total Recall Remake. Daher bin ich eher skeptisch

Punisher 3:16 15.03.2017 19:30

Meh. Natrix. Teil 1 war gut, die Sequels waren grauenhaft.

Zitat:

Zitat von Creed (Beitrag 2238964)
Ich wusste gar nicht, dass jetzt beide Wachowskis Frauen sind.

Seit 2016.

Señor Kabalo 15.03.2017 22:10

Zitat:

Zitat von Punisher 3:16 (Beitrag 2238983)
Meh. Natrix. Teil 1 war gut, die Sequels waren grauenhaft.

Finde ich gar nicht mal. Vor allem der zweite Teil ist kein schlechter Film, nur eben etwas enttäuschend als ein Matrix Nachfolger. Der dritte Teil stinkt ein wenig ab, ja, aber grauenhaft sind die nicht. Erreichen nur nie die Qualität vom ersten Film.

Der_Wrestling_Fan 15.03.2017 22:51

Zitat:

Zitat von Señor Kabalo (Beitrag 2239024)
Finde ich gar nicht mal. Vor allem der zweite Teil ist kein schlechter Film, nur eben etwas enttäuschend als ein Matrix Nachfolger. Der dritte Teil stinkt ein wenig ab, ja, aber grauenhaft sind die nicht. Erreichen nur nie die Qualität vom ersten Film.

Ja, zudem hatte Matrix: Reloaded den coolen Burly Brawl zwischen Neo und Agent(s) Smith(s), den Kampf Seraph vs. Neo, die Highway Verfolgunsjag und die Twins. Und auch der Kampf zwischen Neo und Smith in Teil 3 ist super episch. Ich finde nur diese pseuphilosopischen Dialoge (z. B. zwischen Neo und dem Konstrukteur) etwas zuviel des Guten, da war Matrix dezenter und etwas schmutziger. Aber auch ich gehöre zu der handvoll Leute, welche die gesamte Trilogie immer mal wieder gerne gucken. :cool:

Der Zerquetscher 16.03.2017 06:33

Ich finde auch, dass die Sequels nach ersten Teil vieles kaputt gemacht haben, vor allem der dreist schlechte dritte Teil. Aber mir macht das den ersten Teil nicht leidig. Ich liebe den Film. Ich liebe ihn. Ich liebe ihn. Ich liebe ihn. Ich liebe ihn. Ich liebe den Film. Ich liebe ihn. Ich liebe ihn. Ich liebe ihn. Ich liebe ihn. Ich liebe den Film. Ich liebe ihn. Ich liebe ihn. Ich liebe ihn. Ich liebe ihn. Ich liebe den Film. Ich liebe ihn. Ich liebe ihn. Ich liebe ihn. Ich liebe ihn.

Und was ich dringend noch sagen wollte: Ich liebe ihn.

Punisher 3:16 16.03.2017 08:16

Zitat:

Zitat von Señor Kabalo (Beitrag 2239024)
Finde ich gar nicht mal. Vor allem der zweite Teil ist kein schlechter Film, nur eben etwas enttäuschend als ein Matrix Nachfolger. Der dritte Teil stinkt ein wenig ab, ja, aber grauenhaft sind die nicht. Erreichen nur nie die Qualität vom ersten Film.

Reloaded hatte eine ganz nette Verfolgungsjagd, war aber ansobsten todlangweilig. Revolution war eine einzige Katastrophe.

Dr. Fetus 16.03.2017 08:20

Och also ich fand Reloaded auch noch ganz ansehnlich, Revolutions wollte aber irgendwie zu viel und so prall fand ich den dann auch nicht mehr. Der erste ist aber immer noch ein absoluter Kultfilm, und ich finde den nach all den Jahren immer noch total faszinierend.

Ivanhoe 16.03.2017 09:12

Zitat:

Zitat von Der Zerquetscher (Beitrag 2238933)
Geldmacherei. Sonst nichts. Der originale Matrix, also der erste Film aus den 90ern, kann überhaupt nicht erreicht, geschweige denn übertroffen werden. Ein Meisterwerk. Ein cineastischer Paradigmenwechsel. Und wenn ich schon höre, dass da der Regisseur der Avengers Regie führen möchte, ist die Sache für mich sowieso schon gelaufen. Ist das ein Witz?! :freak: Ich hatte Robocop ausgelassen und Total Recall absichtlich verpasst. Und das gleiche wird hier auch passieren, wenn da nichts anderes mehr kommt. So ein ganz ein bisschen Charakter sollte man seinem Film-Wein schon abverlangen.

Das fasst auch meine Meinung dazu zusammen. Außer, dass ich "RoboCop" gesehen (und für gar nicht mal sooo schlecht befunden, was auch kein Kompliment ist), dafür aber "Dredd" ausgelassen habe. Bei "Matrix" war mit dem ersten Teil alles gesagt, der Rest war Selbstdemontage, da brauche ich auch kein Remake-Sequel-Prequel-was-auch-immer.

Was war das letzte gelungene Remake? Star Trek? Naja. Nightmare on Elmstreet? Auch nicht so prall. Godzilla (2010)? Noch am besten.

Der_Wrestling_Fan 16.03.2017 10:53

Zitat:

Zitat von Der Zerquetscher (Beitrag 2239063)
[...]
Aber mir macht das den ersten Teil nicht leidig. Ich liebe den Film. Ich liebe ihn. Ich liebe ihn. Ich liebe ihn. Ich liebe ihn. Ich liebe den Film. Ich liebe ihn. Ich liebe ihn. Ich liebe ihn. Ich liebe ihn. Ich liebe den Film. Ich liebe ihn. Ich liebe ihn. Ich liebe ihn. Ich liebe ihn. Ich liebe den Film. Ich liebe ihn. Ich liebe ihn. Ich liebe ihn. Ich liebe ihn.

Und was ich dringend noch sagen wollte: Ich liebe ihn.

Gefällt mir :cool:

Und sogar für mich ziemlich überraschend, da ich dachte, du stehst eher auf realistischere Settings und weniger auf SciFi oder Fantasy Settings bzw. das dir Matrix mit seinen überzeichneten Kampfszenen zu wild ist, zumal vieles davon ja auch computergenriert ist, worüber du dich auch eher negativ äußerst. :)

Punisher 3:16 16.03.2017 11:41

Zitat:

Zitat von Ivanhoe (Beitrag 2239079)
Was war das letzte gelungene Remake? Star Trek? Naja. Nightmare on Elmstreet? Auch nicht so prall. Godzilla (2010)? Noch am besten.

Das Remake zu Evil Dead war gut. Nicht ganz so gut wie das Original, aber lange nicht so schlecht wie das Remake zu Nightmare on Elmstreet.

Der Zerquetscher 16.03.2017 14:15

Zitat:

Zitat von Ivanhoe (Beitrag 2239079)
Das fasst auch meine Meinung dazu zusammen. Außer, dass ich "RoboCop" gesehen (und für gar nicht mal sooo schlecht befunden, was auch kein Kompliment ist), dafür aber "Dredd" ausgelassen habe. Bei "Matrix" war mit dem ersten Teil alles gesagt, der Rest war Selbstdemontage, da brauche ich auch kein Remake-Sequel-Prequel-was-auch-immer.

Was war das letzte gelungene Remake? Star Trek? Naja. Nightmare on Elmstreet? Auch nicht so prall. Godzilla (2010)? Noch am besten.

Im Ernst, sieh Dir "Dredd" an, Ivanhoe. Der ist eines der besten Remakes, die es überhaupt gibt. Er hat allerdings auch ein wenig Schützenhilfe, denn der 1995er "Judge Dredd" gilt ja, im Gegensatz zu "Robocop" oder "Total Recall", gar nicht als Meisterwerk. Viele fanden ihn schon immer mau.

Zitat:

Zitat von Der_Wrestling_Fan (Beitrag 2239090)
Gefällt mir :cool:

Und sogar für mich ziemlich überraschend, da ich dachte, du stehst eher auf realistischere Settings und weniger auf SciFi oder Fantasy Settings bzw. das dir Matrix mit seinen überzeichneten Kampfszenen zu wild ist, zumal vieles davon ja auch computergenriert ist, worüber du dich auch eher negativ äußerst. :)

Hmm, das kommt drauf an. Generell hast Du recht. Zu viel Computer nervt mich. Vor allem, wenn er schlecht ist. Wie zum Beispiel bei Star Wars I-III. Nur war das damals bei Matrix in der Form revolutionär neu. Auch der Farbfilter. Absolut alles, was das Visuelle anbelangt, läutete eine neue Ära ein. Das hat mir gefallen. Zu was das führen würde, konnte keiner absehen. Nämlich zu Tonnen lieblosen Film-Mülls aus der Retorte und hauptsächlich für die Kiddies.

Es gibt aber noch mehr Computerwelten, die mich nicht nur nicht stören, sondern die ich geil finde. Frank Millers "Sin City" oder "300". Oder "Watchmen". Oder "Rogue One". In all den Fällen bin ich sogar von den Effekten und vom Computereinsatz begeistert. Naja, wie gesagt. Bin da kompliziert. Manchmal funkt's halt einfach.

Stimmt übrigens, Punisher. Der "Evil Dead" war gut. Auch so ein Remake, das sich lohnt.

Woodstock 21.03.2017 22:55

Ich weiß nicht ob es schon irgendwo hier Erwähnung fand, aber Reeves hat auf seiner Promotour für John Wick 2 erzählt, dass Bill und Ted 3 quasi abfahrbereit ist und nur noch bestimmte vertragliche Dinge geklärt werden müssten.

Duke Skywalker 21.03.2017 22:59

Also so sehr ich die Filme liebe, aber ich bezweifle, dass die Figuren als 50 jährige Altrocker funktionieren, Hoschi.

Der_Wrestling_Fan 22.03.2017 13:02

Obwohl in der Presse und im Web zerrissen, plant Amazon angeblich bereits eine zweite Staffel von You're Wanted! mit Matthias Schweighöfer o.o"

http://www.rp-online.de/panorama/fer...-aid-1.6706018

Der_Wrestling_Fan 22.03.2017 14:34

Pro 7 Maxx hat sich die Rechte für die deutsche Ausstrahlung von Attack on Titan gesichert.

https://www.wunschliste.de/tvnews/m/...n-titan-ab-mai

Ist jetzt vielleicht nicht so besonders (bin auch nicht so der Fan von Deutschen Synchros von Anime), aber da muss pro7 Maxx aber ordentlich was hingeblättert haben, denn AoT ist bestimmt nicht so "günstig", wie Highschoold DD oder "Testament of Sister New Devil" :D

umimatsu 22.03.2017 15:54

Zitat:

Zitat von Der_Wrestling_Fan (Beitrag 2240361)
Obwohl in der Presse und im Web zerrissen, plant Amazon angeblich bereits eine zweite Staffel von You're Wanted! mit Matthias Schweighöfer o.o"

http://www.rp-online.de/panorama/fer...-aid-1.6706018

Trotz der Verrisse ist die Serie erfolgreich. Sie wären blöd, keine 2. Staffel zu drehen.

Fox Black 24.03.2017 12:02

RTL zieht mit Eigenproduktionen in den Krieg gegen Netflix & Co.:
http://www.t-online.de/unterhaltung/...n-kommen-.html

Dr. Fetus 24.03.2017 12:14

Zitat:

Zitat von Fox Black (Beitrag 2241071)
RTL zieht mit Eigenproduktionen in den Krieg gegen Netflix & Co.:
http://www.t-online.de/unterhaltung/...n-kommen-.html

Um was wetten wir das in mindestens einer der Serien Ralf Möller oder Kati Karrenbauer aufkreuzen...
I've got a bad feeling about this...naja außer GoT, TWD, Navy CIS und hin und wieder Criminal Minds verfolge ich eh keine Serien im TV.

Fox Black 29.03.2017 23:09

Kinofilme bald nach zehn Tagen im Stream?

Zitat:

Bevor ein Film vom Kino auf den heimischen Fernseher kommt, vergehen derzeit noch Monate – das soll sich mit einem Premium-Streaming-Angebot vielleicht bald ändern.

Die neusten Blockbuster sehen sich die meisten Leute im Kino an. Aber liegt das an der Kino-Atmosphäre oder daran, dass es für viele Filme einfach keine Alternative gibt? Darüber könnte bereits Ende 2017 Gewissheit herrschen. Denn bis dahin wollen die Hollywood-Studios Verträge mit Streaming-Plattformen aushandeln, um Kinofilme schon sehr viel früher als bisher dort bereitzustellen. Momentan, so berichtet das Wall Street Journal, seien Zeiten von weniger als 45 Tagen nach dem Kinostart in Verhandlung. Für den Premium-Streaming-Dienst sollen jedoch anscheinend Kosten zwischen 30 und 50 Euro monatlich fällig werden.

Uneinigkeit über Exklusivitäts-Zeitraum

Derzeit sind sich die Hollywood-Studios noch uneins, wie lange den Kinos das Exklusivrecht an den Filmen zugesprochen werden soll. Während etwa Sony für eine sehr kurze Dauer von nur zehn Tagen stimmt, sehen andere Studios Zeiten von 17, 30 oder 45 Tagen als realistischer an.

Der Todesstoß fürs Kino?

Bei der riesigen Konkurrenz durch Streaming-Angebote wie Netflix, die vor allem durch teure und aufwändige Eigenproduktionen punkten, sehen sich klassische Kinos momentan sowieso einer schweren Zeit gegenüber. Leere Kinosäle und Ebbe an der Kasse sind heute keine Seltenheit mehr. Weniger Exklusivität steigert da sicher nicht die Zahl der Zuschauer. Ob das den finalen Todesstoß für das Kino bedeutet?.

Excalibur 30.03.2017 00:31

Durchaus möglich, dass Kinos dann noch weiter schrumpfen. Für mich persönliche sehe ich allerdings die Vorteile, dann mit einer Pauschale relativ günstig an neue Filme zu kommen (50,- zahle ich auch nun schon locker jeden Monat fürs Kino - und dann könnte ich mehr aktuelle Filme sehen). Weiter hoffe ich auf Optionen, alles im Original (vielleicht auf Abruf mit Untertiteln) und 2D zu gucken.
Die Gretchenfrage hier wird sein, ob man alle Filme über ein Portal bekommt, oder ob sich die ganzen Firmen mit eigenen Portalen schwer tun werden. Letzteres fänd ich dabei doch sehr bescheiden.

Dink Gilberg 30.03.2017 17:39

Zitat:

Zitat von Punisher 3:16 (Beitrag 2239101)
Das Remake zu Evil Dead war gut. Nicht ganz so gut wie das Original, aber lange nicht so schlecht wie das Remake zu Nightmare on Elmstreet.

Das Remake von Fright Night fand ich auch nicht übel.

S C H 10.05.2017 12:49

USA Network zeigt im Dezember: Psych - The Movie, mit Orginalcast.

Jefferson D'Arcy 21.05.2017 07:50

Der Hauptdarsteller für die Rolle des Eddie Brock alias "Venom" für den gleichnamigen Film (Release 10/18) wurde gefunden:


HELL YES! :cool:

Dr. Fetus 21.05.2017 11:22

Zitat:

Zitat von Jefferson D'Arcy (Beitrag 2255997)
Der Hauptdarsteller für die Rolle des Eddie Brock alias "Venom" für den gleichnamigen Film (Release 10/18) wurde gefunden:


HELL YES! :cool:

Das geht doch nicht, der war doch schon Bane.:eek::D

Ja und Reynolds ist Green Lantern und Deadpool, ich weiß. ;)

Kann ich aber mit leben, Hardy ist 'ne coole Socke.

RainMaker 21.05.2017 12:01

Zitat:

Zitat von death_punch86 (Beitrag 2256028)
Das geht doch nicht, der war doch schon Bane.:eek::D

Ja und Reynolds ist Green Lantern und Deadpool, ich weiß. ;)

Kann ich aber mit leben, Hardy ist 'ne coole Socke.

Chris Evans ist Johnny Storm / Human Torch, Captain America, die Stimme von Casey Jones (TMNT 2007) und Lucas Lee (Scott Pilgrim vs the World) :D

Fox Black 21.05.2017 12:12

Zitat:

Zitat von death_punch86 (Beitrag 2256028)
Das geht doch nicht, der war doch schon Bane.:eek::D

Ja und Reynolds ist Green Lantern und Deadpool, ich weiß. ;)

Und Hannibal King (Blade: Trinity)! :D

Dr. Fetus 21.05.2017 12:20

Zitat:

Zitat von RainMaker (Beitrag 2256035)
Chris Evans ist Johnny Storm / Human Torch, Captain America, die Stimme von Casey Jones (TMNT 2007) und Lucas Lee (Scott Pilgrim vs the World) :D

Okay, du hast gewonnen. ;)
Zitat:

Zitat von Fox Black (Beitrag 2256038)
Und Hannibal King (Blade: Trinity)! :D

Ich hatte es verdrängt...obwohl ich den hier noch am besten fand. ;)

Wie wäre es denn mit einem R-Rating für Venom? :D

Goldberg070 21.05.2017 18:34

Neuer Terminator kommt - mit Arnie

RainMaker 21.05.2017 18:41

Zitat:

Zitat von Goldberg070 (Beitrag 2256174)

Stop beating a dead horse.

Humppathetic 21.05.2017 18:47

Ich hätte direkt gesagt, dass ich den ignoriere. Die letzen beiden Terminator-Filme waren heftiger Mist. Aber Cameron soll Regie führen? Das könnte ja sogar was werden, obwohl ich es eigentlich bezweifle.

Sephirod 21.05.2017 18:54

Ach, den vierten Teil fand ich gar nicht so mies. War mal was anderes mit einem guten Cast. Fand da Teil 3 schwächer. An Teil 1 und 2 kommt aber keiner nur halbwegs ran.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:37 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.