Boardhell

Boardhell (https://www.genickbruch.com/vb/index.php)
-   Film und Fernsehen (https://www.genickbruch.com/vb/forumdisplay.php?f=35)
-   -   Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen? (https://www.genickbruch.com/vb/showthread.php?t=37564)

Don Classic 05.04.2010 17:45

Zitat:

Zitat von Goldberg070 (Beitrag 1182512)
Spoiler:
Das mit dem Anstarren und diese Trance-Zustände habe ich mir so erklärt, dass der Dämon, gesträkt durch Micahs Provokationen, versucht hat und katie Besitz zu ergreifen und es zu einer Art Kampf zwischen Katie und dem Dämon kam. Anfangs konnte Katie sich noch durchsetzen, aber je stärker der Dämon wurde, desto schwächer wurde Katie. Den Biss habe ich als den Wendepunkt gesehen, in dem der Dämon einen Teil seiner Energie/seines Wesens in Katie gepflanzt hat. Danach lag Katie völlig apathisch im Bett und meinte ja, dass die Flucht nicht mehr nötig sei und so, was mich dann zu dem Schluss kommen ließ, dass Katie den Dämon inzwischen beherbergt, oder zumindest einen Teil von ihm.

Dieser Film hat sich mir irgendwie nachhaltig eingeprägt, wohl auch deswegen, weils der für mich schlimmste Film war, den ich je gesehen habe...

Spoiler:
Die Erläuterung finde ich durchaus logisch und nachvollziehbar. Ich denke ich werd ihn mir die Tage nochmal anschauen und auf weiteres mal genau achten.

Der Film war übrigens wirklich schlimm, weil man wie gesagt, nur spärliche Informationen bekam und die Aktionen eben so überraschend wie teils extrem waren. :cool:

Ich kann dir hier auch nur Rec ans Herz legen oder halt das amerikanische Remake Quarantäne. Ich würde aber eher zum spanischen Original greifen. Geht in die gleiche Fimsparte, wenn auch (eine etwas) andere Thematik und etwas härter. Aber ich kann ihn nur empfehlen.

Goldberg070 05.04.2010 17:49

Zitat:

Zitat von Don Classic (Beitrag 1182516)
Spoiler:
Die Erläuterung finde ich durchaus logisch und nachvollziehbar. Ich denke ich werd ihn mir die Tage nochmal anschauen und auf weiteres mal genau achten.

Der Film war übrigens wirklich schlimm, weil man wie gesagt, nur spärliche Informationen bekam und die Aktionen eben so überraschend wie teils extrem waren. :cool:

Ich kann dir hier auch nur Rec ans Herz legen oder halt das amerikanische Remake Quarantäne. Ich würde aber eher zum spanischen Original greifen. Geht in die gleiche Fimsparte, wenn auch (eine etwas) andere Thematik und etwas härter. Aber ich kann ihn nur empfehlen.

Ich muss dazu sagen, ich würde mir den Film nicht noch einmal ansehen wollen. Ich hab ihn mit Freunden im Kino gesehen und keiner von uns wusste worum es ging. Ich hatte auf so etwas wie Ghostbusters gehofft. Ich hasse eigentlich solche Filme. ^^ Nach diesem konnte ich die ganze Nacht nicht mehr schlafen und hatte tagelang Alpträume. :salook:

Von daher werde ich deinen Empfehlungen wohl nicht nachkommen, auch wenn sie gut gemeint waren. ;)

Der Liquidator 05.04.2010 18:41

Wollt ihr mich verspoilern? xD
xD

American Pie 3
Als ich den Film das erste mal sah, musste ich mich zurückhalten das ich mich nicht Kaputtlachte. Aber wo ich den Film vor kurzen gesehen habe nahm ich meine Meinung wieder zurück. Der Film ist wohl ganz lustig doch irgendwie war Stifler nicht mehr das was er in den ersten und zweiten Teil war. Ich kann das nicht erklären aber er war mir zu naja.
Sonst ist der Film ganz unterhaltsam und ein guter Zeitvertreib. EINE dicke Frage habe ich warum war auf einmal Chris "Oz" Ostreicher nicht mehr mitdabei? War mir doch schleierhaft oder auch der Sherminator hat mir gefehlt :confused: wäre doch ein guter Gast gewesen.
Aber alles im Allen gebe ich den Film
8von10 Punkten

Goldberg070 05.04.2010 20:15

Zitat:

Zitat von JackhammerGuerrero (Beitrag 1182553)
Wollt ihr mich verspoilern? xD
xD

Sind halt wichtige Gespräche, die nur unter uns bleiben sollten. :D

Nein, der Film is ja noch nicht so lange draußen und vielleicht gibt es ja Leute, die ihn noch sehen wollen, man will ja nicht immer dauernd spoilern. ;)

nWo_Joe 05.04.2010 20:32

Zitat:

Zitat von JackhammerGuerrero (Beitrag 1182553)
Wollt ihr mich verspoilern? xD
xD

American Pie 3
Als ich den Film das erste mal sah, musste ich mich zurückhalten das ich mich nicht Kaputtlachte. Aber wo ich den Film vor kurzen gesehen habe nahm ich meine Meinung wieder zurück. Der Film ist wohl ganz lustig doch irgendwie war Stifler nicht mehr das was er in den ersten und zweiten Teil war. Ich kann das nicht erklären aber er war mir zu naja.
Sonst ist der Film ganz unterhaltsam und ein guter Zeitvertreib. EINE dicke Frage habe ich warum war auf einmal Chris "Oz" Ostreicher nicht mehr mitdabei? War mir doch schleierhaft oder auch der Sherminator hat mir gefehlt :confused: wäre doch ein guter Gast gewesen.
Aber alles im Allen gebe ich den Film
8von10 Punkten

Liegt in der Natur der Sache, da die Handlungen bei American Pie 3 einfach erwachsener und reifer werden. Im Mittelpunkt steht eine Heirat anstatt High School-Themen der Vorgänger. Hab letztens auch die 2 Folgen hintereinander geshen und man hat den Qualiätsabsturz von 2 auf 3 deutlich bemerkt.

Der Liquidator 05.04.2010 20:54

Zitat:

Zitat von Goodwill (Beitrag 1182612)
Liegt in der Natur der Sache, da die Handlungen bei American Pie 3 einfach erwachsener und reifer werden. Im Mittelpunkt steht eine Heirat anstatt High School-Themen der Vorgänger. Hab letztens auch die 2 Folgen hintereinander geshen und man hat den Qualiätsabsturz von 2 auf 3 deutlich bemerkt.

Das gleiche hab ich auch bemerkt.. Als Stifler aus den Bus kam dachte ich mir schon auch du s*****e. Irgendwie passte das überhaupt nicht ..

Chastity 05.04.2010 21:11

gehts hier um kinofilme oder allgemein was ich als letztes gesehen habe ?

also kino wars Alice im wunderland - hat mir super gefallen, tolle kulisse und gute unterhaltung

eben habe ich mir "dirty Sancez - the movie" (wehe ihr denkt jetzt an iwas ekeliges perverses)angesehn ... mir is immernoch komisch flau im magen ... Jackass is n butterbrot dagegen

Gambit 05.04.2010 21:25

Hier geht es um allgemein alles was man so gesehen hat.

Falls Dirty Sanchez - the Movie mit der Fernsehshow gleichzusetzen ist, die vor Jahren mal auf MTV gezeigt wurde, dann weiss ich um was es sich handelt. Fand die Fernsehshow schon sehr beschränkt. Während Jackass doch noch ab und an lustige Sachen zeigt, waren die wenigen Minuten Dirty Sanchez durch und durch einfach nur eklig... sofern ich mich recht erinnere ^^

Chastity 05.04.2010 21:28

echt ist totaler trash ... frage mich wie man selbst so beschränkt sein kann , aber gut ich hab ihn gesehn und werde nicht traurig sein wenn ichs wieder vergesse:rolleyes:

Gambit 05.04.2010 21:35

Dirty Sanchez: Wie gesagt, "kannte" nur die Serie und wollte mir das Ganze nicht länger als wenige Minuten zu Gemüte ziehen, einen ganzen Film hätte ich wohl nicht geschafft ^^

American Pie: Ich habe den 3. Teil immer noch als DVD bei mir zu Hause stehen und noch nicht fertig geschaut. Nach den ersten Szenen gelangweilt und seit her nie mehr gesehen. Denke allerdings auch das Filme wie American Pie wohl erst in der Gruppe ihren Humor entwickelt. Ob das positiv oder negativ ist lasse ich mal offen :-)

Goldberg070 05.04.2010 23:35

Keinohrhasen

Ich habe mir, nachdem ich den zweiten Teil schon gesehen habem heute mal den ersten angeschaut. Der Film bot gut aufgelegte Schauspieler und spaßige Momente mit einer schönen Portion Romantik, wengleich der zweite Teil etwas rührseliger geraten ist. Zwar greift der Film so ziemlich jedes gängige Klischee auf, aber Herr gott, es stimmt halt, was soll man auch machen? :D Ich wurde gut unterhalten, und Til Schweiger mag ich sowieso.

8/10

Goldberg070 06.04.2010 22:37

Und heute:

Barfuss

Ein wirklich schöner Film mit einem sympathischen Til Schweiger und einer bezaubernden Johanna Wokalek. Der Film war so richtig was fürs Herz und weckt den beschützer in einem.

7,5/10

Humppathetic 07.04.2010 16:15

Vorbilder

Zwar 37 Minuten verpasst, verstehen konnte ich (bzw. man) den aber auch so. Natürlich Standardkost, was die Geschichte angeht, aber wirklich sehr, sehr lustig.

7/10.

Akte X

Der von 2009 oder 2008 oder so. Außer den Protagonisten hatte der Film mit Akte X recht wenig zu tun. Nichts wirklich Mystisches, nichts Übernatürliches. Im Großen und Ganzen eine mediokre Thriller-Geschichte mit einem m. E. redundanten, bemüht mit dem Rest in Zusammenhang gebrachten Handlungsstrang (Kind & Krankenhaus), 'ner Menge langatmiger und belangloser Dialoge, keiner vorhandenen Atmosphäre und, und, und.

Relativer Dreck, der zu keiner Sekunde unterhalten konnte und zu früh die Lösung verriet.

3/10.

RainMaker 07.04.2010 17:39

So, großes Filmologie-Update eures Messias ;)

Shutter Island

Was soll ich sagen? Einfach toll! Wie das Ende den tollen Plot auflöst, war auch grandios und Leo´s letzte Zeile lässt Spielraum für Spekulationen, ob er denn ... ne, ich spoiler hier nicht hart drauf los ;) Der Plot war eben toll, die darstellerische Leistung auch ansprechend - Filmherz, was willst du mehr? 9 von 10 Punkten.

Sherlock Holmes

War eigentlich ganz nett, vorallem das Watson nicht zu einem stupiden Handlanger degradiert wurde, freut ungemein. Die Schauspieler waren auch gut gewählt (War der große Prüfelaffe ein Wrestler? Sah mir aus wie ein Oddity, aber der den ich meine, sitzt doch im Rollstuhl ...) und der Plot auch recht nett. Holmes´ Vorschau der Dinge war absolut goldig, das Finale langweilig - ich kann mich nicht daran erinnern und hab den Film vorgestern angeschaut, dass sollte einiges aussagen ;) Alles in allem für die kurzweilige Unterhaltung vergebe ich 7 von 10

Avatar

Kurz und knapp: Wenn man erstmal gecheckt hat, dass da alles animiert ist und nicht irgendwo in der Milchstraße rumwächst, kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus. Was auch von Vorteil ist, da der Plot sehr stereotypisch rüberkommt. Wäre der Film nicht optisch so beeindruckend, würd er wohl niemanden interessieren. Mit Optikbonus eine gnädige 6 von 10

Der blutige Pfad Gottes 2

Gefreut hab ich mich wie ein Schuljunge am ersten Ferientag, dass endlich eine Fortsetzung zu sehen ist, aber was sehen meine Augen? Connor ist nicht mehr ganz original :) Ich war ein bißchen verstimmt, sah mir das Werk aber trotzdem an und siehe da - War ja gar nicht so übel. Laue Unterhaltung, wie ich sie liebe, vorallem Romeo hat einiges aufgelockert - der Ersatz für Smecker allerdings wirkt mir zu stark aufgesetzt. Gibt eine 6,5 von 10

Zahnfee auf Bewährung

Typischer Disneyfilm. Das ist die Situation, dass passiert, er bessert sich, er baut Müll, er bügelt Müll aus, Friede Freude Eierkuchen. Rocky sollte wieder Actionknaller drehen, mit dem Disneyzeug werd ich nicht so ganz warm. Das Highlight war wohl The Rock im Kleid :D 5 von 10, weil ich nicht eingeschlafen bin :)

Duke Skywalker 07.04.2010 18:22

Zitat:

Zitat von F5Fury (Beitrag 1183554)

Zahnfee auf Bewährung

Typischer Disneyfilm. Das ist die Situation, dass passiert, er bessert sich, er baut Müll, er bügelt Müll aus, Friede Freude Eierkuchen. Rocky sollte wieder Actionknaller drehen, mit dem Disneyzeug werd ich nicht so ganz warm.:)

Der Film ist nicht von Disney. Unglaublich aber wahr. ;)

Cactus 07.04.2010 18:27

Zitat:

Zitat von F5Fury (Beitrag 1183554)
Sherlock Holmes
(War der große Prüfelaffe ein Wrestler? Sah mir aus wie ein Oddity, aber der den ich meine, sitzt doch im Rollstuhl ...)

Du meinst Kurrgan, oder? ;)

RainMaker 07.04.2010 18:28

Zitat:

Zitat von Duke Skywalker (Beitrag 1183581)
Der Film ist nicht von Disney. Unglaublich aber wahr. ;)

Fühlt sich aber so an :D Wie heißt "The Game Plan" auf deutsch? "Daddy auf Bewährung"? Und am Freitag kommt noch ein Rocky-Film - "Spiel auf Bewährung" xD Dwayne sollte imho seine Filme nicht nach dem Titel auswählen ;)

@ Cactus:

Ich war auf Droz fixiert, danke :)

Duke Skywalker 07.04.2010 18:39

Zitat:

Zitat von F5Fury (Beitrag 1183584)
Fühlt sich aber so an :D Wie heißt "The Game Plan" auf deutsch? "Daddy auf Bewährung"? Und am Freitag kommt noch ein Rocky-Film - "Spiel auf Bewährung" xD Dwayne sollte imho seine Filme nicht nach dem Titel auswählen ;)

Naja, für die einfallslosen, oder besser dreisten, deutschen Titelbastler kann The Rock ja nichts. ;)
Derzeit dreht The Rock übrigens einen Actionstreifen. :sasmokin:

Sephirod 08.04.2010 12:29

Star Trek

Der neue Film war echt gut. Hätte ich nun nicht gedacht. Ich kann eigentlich mit Star Trek recht wenig anfangen. Aber was der Film an Unterhaltung bot war echt toll. Hat mir Spaß gemacht zu schauen und ich hoffe es kommt ein 2ter Teil. Eine gute Idee mit der Story, mit dem Zeitreisen. Wie gemeint ein guter Film, den ich auf keinen Fall bereue angeschaut zu haben, auch wenn ich zuerst dachte das er mir nicht so gefallen wird.

Kinderschreck 08.04.2010 13:44

Conte d'été (Eric Rohmer, 1997) - 8/10

http://img.ozap.com/01478546-photo-c...onte-d-ete.jpg

Im dritten Film der "Contes des quatre saisons" Reihe von Rohmer reist Gaspard (Melvil Poupaud), der gerade sein Studium beendet hat, in den Ferienort Dinard. Außerdem hat er sich dort mit seiner (mehr oder weniger) Freundin Lena verabredet um mit ihr die Insel Ouessant zu besichtigen. Während er auf sie wartet schreibt er ein Lied für sie und freundet sich mit Ethnologiestudentin Margot an, die als Kellnerin im Restaurant ihrer Tante arbeitet. Beide gehen viel spazieren und reden über ihre Beziehungen.
Als Lena nicht wie verabredet in Dinard eintrifft, beschließt Gaspard sich mit Solène, einer Freundin von Margot, zu treffen. Naja wie auch immer, Lena kommt schließlich doch noch und Gaspard hat auf einmal drei Mädchen am Start.
Wer wissen will wie der Film ausgeht und für wen sich Gaspard am Ende entscheidet und ob er sich übehaupt entscheidet, soll sich den Film anschauen. Aber vorsicht, der Film ist keine 0815 Hollywood-Beziehungskomödie mit den immergleichen stereotypen Charakteren. Es kam mir so vor, als wenn die Schauspieler ihre Rollen nicht wirklich spielen würden, sondern sie einfach so sind. Außerdem wird in dem viel sehr sehr viel geredet, das soll bei Rohmer wohl immer sein, aber keine Ahnung, da dies mein erster Film von ihm war.
Das Ende ist zwar folgerichtig, trotzdem hätte man sich gewünscht,
Spoiler:
dass Gaspard und Margot ein Paar werden.

;)

Thunderlips 09.04.2010 12:13

Zitat:

Zitat von F5Fury (Beitrag 1183554)

Der blutige Pfad Gottes 2

Gefreut hab ich mich wie ein Schuljunge am ersten Ferientag, dass endlich eine Fortsetzung zu sehen ist, aber was sehen meine Augen? Connor ist nicht mehr ganz original :) Ich war ein bißchen verstimmt, sah mir das Werk aber trotzdem an und siehe da - War ja gar nicht so übel. Laue Unterhaltung, wie ich sie liebe, vorallem Romeo hat einiges aufgelockert - der Ersatz für Smecker allerdings wirkt mir zu stark aufgesetzt. Gibt eine 6,5 von 10

Also ich habe mir diesen Film gestern abend auch angeschaut. Mein Gesamtfazit fällt etwas besser aus. Ich würde diesem Film durchaus 8-9 von 10 Punkten geben! Ich bin ein riesiger Fan des ersten Teils gewesen und Teil zwei hat mich auch nicht enttäuscht. Einer der besten Filme seit langem. Wer Tarantino-Filme mag, der wird auch "Der Blutige Pfad Gottes" (I+II) mögen.

Schade, dass Regisseur und Drehbuchautor Troy Duffy bislang nur diese zwei Filme gedreht hat. :(


Was meinst Du eigentlich mit
Zitat:

Zitat von F5Fury (Beitrag 1183554)
Connor ist nicht mehr ganz original :)

... ?

Conner wurde in Teil I und II von Sean Patrick Flanery gespielt. Soweit ich weiss, wurde auch keine der anderen Rollen neu besetzt.

Akaone de Souza 09.04.2010 16:13

Ui. Thx für die Info zu DBPG II. Ich wusste garnicht das er endlich mal über den großen Teich gekommen ist. ;)


Mein Vater

Heute im Unterricht zum Thema Demenz angeschaut. Normalerweise hasse ich Filme aus deutscher Produktion, weil mir an denen nie etwas gefällt.
Der war aber schon ziemlich gut und auch mitreissend. Götz George in der Rolle eines Alzheimer-Erkrankten Busfahrers, der dann von seinem Sohn und dessen Frau gepflegt wird. Der Film zeigt deutlich das viele Menschen in Deutschland garnicht wissen wie man mit einem Dementen umgehen soll, wenn man ihn zuhause behalten will. "Mein Vater" zeigt sehr gut wie belastend dieser 24Stunden Job mit einem Dementen sein kann.
Es gibt in dem Film natürlich auch ein paar spassige Szenen, wo man auch mal Lachen kann, da man ja weiß das es nur geschauspielert ist. Z.B. wenn Götz George im Schlafzimmer seines Sohnes steht und sagt: "Es hat in mein Bett geregnet"..Ist natürlich klar was damit gemeint ist. ;)
Das Ende läuft eigentlich unter dem Motto "Lieber ein Schrecken mit Ende, als ein Schrecken ohne Ende" und bleibt offen, sodass sich der Zuschauer seine eigenen Schluss ausdenken kann. Für mich wars dann schwer was für ein Ende ich mir nun wünschen würde. Aber insgesamt ein wirklich guter Film.

9/10

Im Vergleich zu An ihrer Seite ist er in etwa gleich gut.

RainMaker 09.04.2010 17:26

Zitat:

Zitat von Thunderlips (Beitrag 1184329)
Was meinst Du eigentlich mit
... ?Conner wurde in Teil I und II von Sean Patrick Flanery gespielt. Soweit ich weiss, wurde auch keine der anderen Rollen neu besetzt.

Naja, der mit den helleren Haaren halt. Kann auch sein, dass ich mich irre, aber der sah mir wirklich anders aus. Man kann getrost sagen, dass die Zeit beiden nicht gut getan hat ;)

Draven 09.04.2010 18:42

Zu Paranormal Activity:

Spoiler:
Bei mir wurde nie irgendwo eine Leiche gezeigt. Bei mir saß Katie tagelang neben ihrem Bett, nach vorne und zurück pendelnd, bis die Polizei kam und sie dann mit dem Messer auf die Polizei losging und die dann Katie aus Notwehr erschossen. Wann flog den bei euch eine Leiche durch den Raum? Am Ende?

Milford Cubicle 09.04.2010 18:55

The Fall

Ich kam gestern in den Genuß dieses Films, und ich kann nur schwerlich etwas nennen, was mir nicht gefallen hat. In den 20er, 30er Jahren langweilt sich ein Mädchen, was sich den Arm gebrochen hat, in einem Krankenhaus und trifft auf Roy, einen jungen Stuntmen, der sich ebenfalls (schwer) verletzte. Er fängt an ihr eine Geschichte zu erzählen und eine Freundschaft zwischen den beiden entsteht. Die Geschichte, welche Roy erzählt, wird in gewaltigen Bildern und mit sehr viel Charme wiedergegeben, es ist einfach ein schöner Film, der einen einfach verzaubert. Die Charakterentwicklung ist ebenso wie der Soundtrack und die Kostüme sehr gut, ich hab eigentlich nur am Ende der Geschichte etwas auszusetzen, aber man musste sie einfach so beenden, wie sie beendet wurde, sonst wäre es als Kindergeschichte doch etwas zu arg gewesen. Ich bin mir allerdings nicht so sicher, wie der Film zu Hause wirkt, konnte ich ihn doch auf der großen Leinwand sehen.

9/10


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:44 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.